Trump, psychisch krank, ist nur die Spitze des Eisberges

Trump, psychisch krank, ist nur die Spitze des EisbergesAbsurdistan: Um nicht gänzlich der Verzweiflung anheim zu fallen, ist es eine durchaus gängige Praxis, den allgemeinen Politikbetrieb also großes, unterhaltsames Theater der humoresken Art zu begreifen. Leider schützt das nicht effektiv vor den realen Folgen einer zutiefst kranken Politik. Und die inzwischen stark erkrankten Gesellschaften sind in doppeltem Sinne “grenzüberschreitend“, sowohl geographisch als auch psychologisch. So kommt man nicht umhin, sich dem erwähnten “Wahnsinn” in einer alltagstauglichen Form zu nähern. Das ist deutlich weniger erheiternd.

Eine von Franz Witsch im Rahmen seines Bürgerbriefs verfasste Beschreibung der aktuellen Situation betrachtet nicht nur den (Neo-Uncle-Sam) “Vorzeige-Psychopaten” aus Übersee. Er trifft in seiner Darstellung noch sehr viel zielsicherer des Pudels Kern was die Situation unseres bundesdeutschen Polit-Dramas anbelangt. Wenn es nicht so wahr wäre, möchte man lieber höhnisch darüber lachen. Hier nun die erwähnte Analyse. (Ende Vorwort WiKa)


Liebe FreundeInnen des politischen Engagements,

Der Erfolg der AfD, auch wenn sie vielleicht schon dabei ist, sich wieder zu zerlegen (vgl. Q01, Q03), zeigt eines: Die Politik hat den Kontakt zu einem signifikanten Teil der Bevölkerung verloren, vermutlich unwiderruflich, wiewohl die Politik genau dies mit Hilfe der veröffentlichten Meinung zu verhehlen versucht.

In dem Maße wie das geschieht, könnte sich das Gewaltpotential in jenem so erheblichen wie u.U. wachsenden Teil der Bevölkerung erhöhen, das irgendwann, wenn jener Teil eine kritische Masse übersteigt, in tatsächliche, nicht mehr kontrollierbare Gewalt umschlagen muss. Darauf arbeitet die Politik – Grüne und Linke eingeschlossen – mehr oder weniger bewusst hin.

Trump, psychisch krank, ist nur die Spitze des Eisberges„Unbewusst“ bedeutet: Politiker sind sich mental – nach innen hin – keiner Schuld bewusst, schon gar nicht, dass sie dazu beitragen, dass gewaltbereite linke Autonome für eine Politik der Gewalt regelmäßig instrumentalisiert werden, sich instrumentalisieren lassen. Indes können politische Gewalttäter der politischen Exekutive darauf bauen, dass linke Autonome das Geschäft eines gewaltbereiten Staates betreiben.

Man könnte meinen, es gebe ein geheimes Abkommen zwischen sogenannten linken Gewaltbereiten, die sich revolutionär dünken, und einem Staat, der soziale Probleme, die er friedlich nicht lösen will, grundsätzlich gewalttätig, also gar nicht lösen möchte. In diesem Sinne will der Staat die Gewalt nach innen wie – durch Kriege – nach außen (BB147, S. 124f). Und weil er Gewalt will, bekommt er sie.

Es ist sinnlos, gegen Politiker anzuwählen, die mehr oder weniger bewusst eine Politik der gewaltsamen Lösungen befördern (vgl. BB151, S. 136), sind Linke in Parlamenten und Regierungsverantwortung an diesen Prozessen wachsender Gewalt doch zumindest unbewusst beteiligt oder sie entwickeln sich, siehe Ex-Innenminister Otto Schily, einst Friedensengel der Grünen, in Regierungsverantwortung zu gewaltbereiten Hardlinern.

Es scheint, als könne man, wie damals in der DDR über Jahrzehnte, nur zuschauen, wie die Entwicklung einer schleichenden Zerstörung politischer wie sozialer Strukturen ihren Lauf nimmt, bzw. aufgrund welcher mentaler Vorgänge Politiker aller im Bundestag vertretenden Parteien diese Entwicklung mehr oder weniger bewusst befördern. Darüber sprechen kann man mit verantwortlichen Politikern nicht.

Wer diese Zeilen ungläubig liest, sollte sich in Erinnerung rufen, dass sogar Friedensnobelpreisträger Willy Brandt Ende der 1960er Jahre Verständnis für den Massenmord der Amerikaner in Vietnam aufbrachte, als würden die USA sich beim Massenmorden für die Welt aufopfern. In (BrP) heißt es u.a.:

„Die Bundesregierung und viele Führungsspitzen des politischen Systems nicht beirren (…) 1965 forderte Bundesaußenminister Schröder (CDU) (…) vor dem Ministerrat der Westeuropäischen Union in Luxemburg mit Nachdruck ‚Härte in Berlin und Vietnam’ (…) Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Bundestag, Fritz Erler, warnte die USA vor einem ‚weichen Kurs’ in Indochina, und Willy Brandt (…) beglückwünschte den Präsidenten der Vereinigten Staaten zu den ‚vietnamesischen Erfolgen’.“ (BrP, S. 123f)

Ohne dieses Verständnis für den Massenmord wäre Brandt sehr wahrscheinlich nicht Bundeskanzler geworden. Was nicht darüber hinwegtäuschen darf, dass er wohl meinte, was er sagte: sein Verständnis kam sehr wahrscheinlich aus dem Herzen. Vielleicht wurde er ja deshalb zum Alkoholiker, weil er leider nur ahnte, wie menschenverachtend er dachte und sprach und es später, kurz vor seinem Rücktritt als Bundeskanzler, zumindest indirekt zum Ausdruck brachte. Ziemlich spät: Alle Welt protestierte mittlerweile gegen den Massenmord in Vietnam (vgl. Q04), während Brandt noch lange schwieg. Allerdings war seine Reputation als Friedensnobelpreisträger nunmehr in Gefahr; vielleicht wachte er deshalb langsam auf, für einen Alkoholiker nicht ganz einfach: Vorerst ziemlich schmallippig, sozusagen im Flüstertonton, trug er „in einer Geheimbotschaft“ US-Präsident Nixon „seine Besorgnis über den Bombenkrieg gegen Nordvietnam vor“ (Q04).

Ich denke, in bald 60 Jahren sollte man sich langsam mit dem betrüblichen Gedanken anfreunden, dass sich bis heute nichts geändert hat. Niemand beißt die Hand (die Institution), die einen materiell und mental ernährt. Will sagen: Insbesondere in Regierungsverantwortung werden SPD, Grüne und Linke in Zukunft an menschenverachtenden Entwicklungen in der Gesellschaft eine besonders zuverlässige, weil „unbewusste“ Rolle spielen, die Gewalt in der Gesellschaft mag noch so sehr zunehmen. Primär sind ihre unbewussten Neigungen, sich institutionellen Erfordernissen anzupassen, die es, wenn es denn zur Gewalt kommt, gestatten, dass sie ihre Hände ganz besonders verlogen in Unschuld waschen können. Genau das wird diesen sogenannten kleineren Übeln – siehe nicht nur Schily und Brandt – gelingen, selbst wenn, wie bei Schily, ihre tatsächliche Verantwortung für wachsende Gewaltexzesse noch so sehr ins Auge springt.

Brandt sei aufgrund seiner Alkoholsucht bis zu einem gewissen Grad entschuldigt, die es mit sich brachte, dass er nach seinem grandiosen Wahlsieg 1972 die letzten zwei Jahre seiner Regierung buchstäblich im Halb-Koma verbrachte. Immerhin fühlte er sich später zu den Friedensbewegten hingezogen, war also lernfähig, was man von einem Politiker wie beispielsweise Trump nicht behaupten kann.

Was Trump betrifft, so halte ich ihn für extrem gefährlich. Nicht nur nicht lernfähig, ist er nicht einmal für seine nächste Umgebung erreichbar. Er steht für eine andere Qualität als noch vor 60 Jahren: Psychisch Kranke werden heute bis in höchste Regierungsfunktionen gewählt. Es ist wie bei einem Drogensüchtigen oder einer Person, die unter einer Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS) leidet: Schuld sind immer die Anderen.

Hier deuten sich auf der gesellschaftlichen und politischen Ebene mentale Defizite an, die ein Verwandtschaftsverhältnis nahelegen zwischen psychisch kranken Menschen und solchen, die gemeinhin (noch) als „normal“ durchgehen (vgl. K14, S. 11-18). Trump ist dafür ein besonders augenfälliges Beispiel, wenn auch nur die Spitze eines Eisbergs, der anzeigt, dass es in der Gesellschaft generell immer gewalttätiger zugeht. Dies zeigen Auseinandersetzungen, die sich gerade zwischen Trump und dem Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des US-Senats, Bob Corker, abspielen. Es sei schade, so der Republikaner Corker (Trumps Parteifreund), “dass das Weiße Haus zu einer Tagesbetreuung für Erwachsene geworden ist. Da hat jemand heute morgen offensichtlich seine Schicht verpasst” (Q02).

Corker reagierte damit auf eine der vielen wüsten Drohungen, die Trump gegen Nordkorea aussprach. Die sind in seiner Regierung ganz offensichtlich nicht mehrheitsfähig. Das wirft freilich nur ein besonderes Licht auf seine prekäre psychische Verfassung

Corkers zynischer Ton darf in der Tat nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir es bei Trump mit einem psychisch kranken Menschen zu tun haben könnten, der – nur die Spitze eines Eisberges – von einem erheblichen Teil der Amerikaner gewählt worden ist, die vielleicht ähnliche Symptome in ihrem Denken, Sprechen und Verhalten wie Trump zum Ausdruck bringen. Insofern könnte man vielleicht zurecht von einer „kranken“ Gesellschaft sprechen – ähnlich wie man von einem psychisch kranken Menschen spricht.

Viele, so auch ich, haben es vielleicht schmerzhaft erfahren müssen, wie schwer es ist, Drogensüchtige oder psychisch Kranke, namentlich BPS-Betroffene zu erreichen, mithin zu überzeugen, dass sie Entgiftung (von Drogen) und Therapie brauchen und, ganz wichtig, dass sie Entgiftung und Therapie auch ernsthaft betreiben müssen. Das tun sie nur, wenn sie bereit sind, (nicht zuletzt) Diskriminierungen oder Entzugserscheinungen (innerlich) auszuhalten, d.h. bereit sind, ggf. über Jahre zu lernen, mit innerem Druck (negativen Gefühlen) zu leben, um diesen (interaktiv-therapeutisch) verarbeiten zu können. Dazu sind psychisch Kranke genau dann nicht bereit (in der Lage), wenn sie denken, es könne, ja müsse ohne Schmerz gehen.

 

Trump, psychisch krank, ist nur die Spitze des EisbergesAuch Politiker sind massivem Druck ausgesetzt, den sie wie auch immer sehr fragwürdig zu verringern suchen, indem sie sich – gar nicht so viel anders wie BPS-Betroffene – an ihrer Umgebung, meist an Schwächeren, abreagieren; und befördern auf diese Weise, weil ihre Abreaktionen als “normal” durchgehen, Gewaltexzesse auf allen gesellschaftlichen Ebenen.

Tatsächlich würden sich Politiker dem inneren Druck (Schmerz) gewachsen zeigen, wenn sie z.B. auf die Schande eines Macht- oder Funktionsverlustes und damit verbundene Einkommens-Pfründe verzichten könnten. Das schließt allerdings, wie in (DP4) näher beschrieben, ein, dem Machtbegriff nicht eine Bedeutung beizumessen, die ihm nicht zukommt, es sei denn die eigene Macht- und Geldgier (für das Gute, versteht sich) zu rationalisieren; anstatt zu bedenken, dass Politiker, wollen sie „erfolgreich“ Macht ausüben, auf das A-Soziale fokussiert bleiben müssen, solange wir im Kapitalismus leben. Ja und überhaupt: was für eine Macht soll das sein, die das Unvermeidliche lediglich exekutieren darf?

Herzliche Grüße
Franz Witsch
www.film-und-politik.de


Quellen:

BB147: Franz Witsch, Kommunikationsverweigerung und wachsende Gewalt (Kriege). (S. 124)

BB151: Franz Witsch, Martin Schulz – nur mehr ein Untoter auf der politischen Bühne. (S. 136)

BrP: Peter Brückner, Ulrike Meinhof und die deutschen Verhältnisse, Berlin 1976

K14: Mentalisieren: Anmerkungen zur Gestaltung des Innenlebens:
„Normal“ und „psychisch krank“ – ein Verwandtschaftsverhältnis? (S. 11)

DP4: Franz Witsch, Die Politisierung des Bürgers. 4. Teil: Theorie der Gefühle, Norderstedt 2015

Q01: Frauke Petry: “Blau steht für konservative, aber auch freiheitliche Politik”.
AfD-Aussteigerin Frauke Petry bestätigt die Gründung einer neuen Partei – die Blaue Partei.
Zeit Online vom 13.10.2017

Q02: Trump überwirft sich mit republikanischem Senator und Außenpolitiker Corker,
Welt.de vom 09.10.2017

Q03: AfD-Wähler: Was nicht sein darf, kann nicht sein
Telepolis vom 13.10.2017, von Hans-Dieter Rieveler

Q04: Vietnam-Protest: Moralische Instanz – Spiegel Online vom 08.01.1973

Trump, psychisch krank, ist nur die Spitze des Eisberges
10 Stimmen, 4.80 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)
Franz Witsch
Über Franz Witsch 2 Artikel

Franz Witsch, geb. 1952, lebt in Hamburg und ist Lehrer für Politik, Geografie und Philosophie. Zwischen 1984 bis 2003 arbeitete er in allen Bereichen der freien Wirtschaft als Informatiker und Unternehmensberater. Heute schreibt er sozialphilosophische Texte und Bücher.

7 Kommentare

  1. Mit einer Präsidentin Clinton würde es Deutschland bereits nicht mehr geben. Schon deshalb sollten die hier länger Lebenden froh über die Alternative sein. Trump lebt auch nur deshalb noch, weil er die Bevölkerung hinter sich hat. Aber es gibt ja immer wieder die todessüchtigen Irren, die den Krieg in Nordkorea oder mit Russland nicht abwarten können. In jedem Fall ist das neue Zentrum des Westens, das ehemalige Deutschland mit betroffen.

  2. – Volk steht hinter ihm, stehen eher kurz vorm bürgerkrieg
    – HAt sich was geändert an den elitenzielen, nicht sehr viel
    bz auf fronten Krieg Absichten und völkerdezimierung , läuft nur langsamer
    – desweiteren wird jetzt sehr offensichtlich, US – Rael jetzt machen sie
    alleingang
    – Talmuts haben angst vor den Islamern, den bei dehnen steht in der profeti wörtlich 2022 wird israel ausgelöscht, also wird man islam gegen das chritentum lenken diese auszudünnen

    Wäre es clinton geworden, befänden wir uns jetzt schon am ende der endzeit, wie gechrieben seit froh das es sich hinzieht ihr noch schöne tage habt. Wenns losgeht, viele haben wohl vergessen wie schlimm krieg wirklich ist…..

    Es heißt derzeit mitte ende 2019, aber die millitärverschiebungen sind kaum noch zu verheimlichen…….., die system geld goldverschiebungen auch nicht, die depos die angelegt wurden auch nicht…., die gesezte der entmündigung aller im normalfall fehlt auch nicht mehr viel

    Dazu auch mal zb , wie Bescheuert die masse gelinkt wird
    Sprachsteuerung, egal ob handy , fernseher, toaster, wie funktioniert das
    Nun das handy teilt den Sprachbefehl einem zentralcomputer mit, der weißt dann das handy auto fernseher usw an, das zu tun was man will…… Totale 100% überwachung, besser gehts gar nicht mehr……, die leute merken nichts…..
    was hier als besondern toll und modern verkauft wird ist totale kontrolle über alles was dieser tut, von neigungen hobbys einfach alles.

    falls jemand meint, richtung Orwell wäre nichts passiert, ganz im gegenteil nur viele wissen es nicht. Die verchippung ist nur noch das i tüffelchen mehr nicht.

    Jeder der sich etwas mit sprachsteuerung holt, wie zb Alexa etc, handy isses ja schon so, muss sich auch klar sein das alle handlungen gespeichert werden. Ich leiste mir den Luxus gar nichts derart zu benutzen. Bezug auf sprachsteuerung !

    Nützt nix zu sehen, was da ein herr trump tut, aber selber ist man 100% pro system am leben und merkt es nicht…….

  3. http://www.zdnet.de/88310735/sprachsteuerung-von-homematic-ip-jetzt-auch-ueber-google-assistant-moeglich/?inf_by=59e39889671db86d188b4b4c

    was fehlt ist nur eine entscheidene infos , wie es funktioniert, der sprachbefehl geht an einen zentralcomputer, der kann logischer weise jede sprache verstehen….., von dort wird es dann gesteuert was man möchte.

    Es denke bitte keiner, die geräte selber verständen was der nutzer will, dem ist nicht so, deswegen isses alles überwacht über einen zentralcomputer…..

    I net blue tooth ……. gibt da viele systeme, erhalten ihre anweisungn vom zentralcomputer, nicht vom menschen user benutzer selber direkt, sondern indirekt das ist der springende punkt dabei.

    Totale überwachung durch die hintertür. Das wird sich bald als viel größeres problem rausstellen, weil die geräte im spannungsfall nicht mehr tuen was sie sollen, fremtgesteuert werden. Herr x,y möchte mit seinem auto fahren, nö das springt heute nicht an. Herr x,y möchte gerne kritische sender schauen, die sind nicht mehr verfügbar nur system konformen……., da laufen wir gerade mittenrein und der masse ist es nicht im entferntesten bewusst, die bequemlichkeit wird den menschen zum verhängnis.

  4. Zeig mir einen Politiker der nach einem Wahlkrampf oder einer längeren Parteienzugehörigkeit der noch klar im Kopf ist ! Das ist wie beim Kiffen oder Saufen. Wer da glaubt da würden zu erst Lunge oder Leber leiden, der irrt ! Zu erst wird das Gehirn geschädigt ! ! ! ! ! Das Blöde ist nur, das der Politiker nicht allein betroffen ist. Meist erwischt es seine gutgläubigen Wähler genau so. Ähnlich wie beim “Passiv Rauchen”……

  5. Dumm Deutsch ???

    Leider haben viele in unseren Ländern so wenig Schulbildung, daß sie ein Adjektiv (Grundschule = Wie-Wort) nicht von einer wirklichen Staatsangehörigkeit unterscheiden können !

    http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Deutsch
    http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Preuße

    Bis zum Ende der 80er Jahre stand in den Ausweisen folgendes: “Der Inhaber dieses Ausweises ist „Deutscher“ ! Das ist ein Hinwies auf unsere wirkliche Staatsangehörigkeit wie Kgr. Preußen, Kgr. Bauern, Kgr. Thüringen, Fürstentum Lippe usw.

    Auch wenn es auf den ersten Blick nicht erkannt wird, wir wurden konditioniert ! Der Film Matrix 1 lässt grüßen !
    Ein Volk das seit 1935 so verblödet wurde kann / wird untergehen. Macht euch endlich schlau !!! Lasst euch nicht verarschen ! RuStAG 1913 § 1 und § 4.1. Eine andere gültige Rechtsgrundlage gibt es nicht !

    § 1 Deutscher ist, wer die Staatsangehörigkeit in einem Bundesstaat (§§ 3 bis 32) oder die unmittelbare Reichsangehörigkeit (§§ 33 bis 35) besitzt.
    (Die Staatsangehörigkeit leitet sich immer vom Bundesstaat ab !)
    § 4 [1] Durch die Geburt erwirbt das eheliche Kind eines Deutschen die Staatsangehörigkeit des Vaters, das uneheliche Kind eines Deutschen die Staatsangehörigkeit der Mutter.
    https://deutscher-reichsanzeiger.de/justitia-deutschland/R/RuStAG-1913.htm

    Bewusst TV – Friedensvertrag: https://www.youtube.com/watch?v=kw3aISEoSTU
    Dokumente zum Film: http://www.mercury.bewusst.tv/wp-content/uploads/2017/06/FRIEDEN3erDokumente.pdf

    Friedensvertrag 1.: https://www.youtube.com/watch?v=S4_PkMnqtvQ&t=2s
    Friedensvertrag 2.: https://www.youtube.com/watch?v=hWGA51T2ZxI

    Alle Videos der Gemeinde Neuhaus: https://www.youtube.com/channel/UCbEPOnAZqGEANOSecMxtmkw/videos

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Alle werden aufgefordert die Friedens Petition mitzutragen. Diese Willenserklärung an alle Völker der Welt ist sehr wichtig ! Der Souverän sollte mit seinem Namen für Frieden und Freiheit stehen. 1933 wiederholt sich gerade !

    https://www.change.org/p/deutschland-will-den-friedensvertrag

  6. In früheren Zeiten war die “Lehre von Gott” eine Geheimwissenschaft zur Programmierung von Untertanen. Bis zum 6. vorchristlichen Jahrhundert kannten die israelitischen Hohepriester den in Genesis_3 exakt umschriebenen Privatkapitalismus und dessen fatale Auswirkungen. Solange niemand wusste, wie diese “Mutter aller Zivilisationsprobleme” zu überwinden ist, mussten die Priester durch Märchenerzählen die Erbsünde aus dem Begriffsvermögen des arbeitenden Volkes ausblenden, um die Kulturentwicklung nicht zu gefährden. Dann begingen die Priester eine Dummheit und fielen selbst in die religiöse Verblendung:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2017/03/wie-funktioniert-religion.html

    Seitdem ist die ganze halbwegs zivilisierte Menschheit bewusstseinsmäßig invertiert, d. h. je höher die “gesellschaftliche Position”, desto geringer wird das Begriffsvermögen für die Basis allen menschlichen Zusammenlebens (Makroökonomie) und die grundlegendste zwischenmenschliche Beziehung (Geld). Mit anderen Worten: Alle “Verantwortlichen” sind für nichts verantwortlich:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2017/06/die-invertierte-gesellschaft.html

1 Trackback / Pingback

  1. Trump, psychisch krank, ist nur die Spitze des Eisberges | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*