Trump: Panzer und Granatwerfer gegen Verbrecher

0017er €-Bond Geheimwaffe Trump: Panzer und Granatwerfer gegen VerbrecherLand off the Free: Die USA machen unter Donald Trump sehr große Fortschritte bei der Verbrechensbekämpfung. Vor allem bekommt die Polizei endlich wieder die richtige Bewaffnung, die sie zur Erreichung der verordneten Ziele benötigt. Bestimmt soll das auf Verbrecher abschreckend wirken und das wird es wohl auch, wenn die Polizei künftig mit Granatwerfer, Maschinengewehr und Panzer auf Verbrecherjagd geht. Natürlich ist das eher Beleg für das grenzenlose Vertrauen des Präsidenten in die Polizei der USA. Sonst würde er der den Gesetzeshütern das Kriegsgerät nicht zurückgeben, welches Barack Obama eben dieser Truppe genommen hat.

Und tatsächlich, der smarte Obama hat der Polizei einfach ihre Quellen beim Militär dichtgemacht. Was für eine Gemeinheit: Obama to ban military weapons sent to local police departments[MSNBC]. Mit der allfälligen Wiederbewaffnung erfüllt Trump jetzt angeblich ein Wahlkampfversprechen, wie man hört. Die Angst muss groß gewesen sein, dass es mit dem kleineren Kaliber ins Auge geht. Sehr viele seiner Zusagen bezogen sich vornehmlich auf die Revision von Obama-Entscheidungen zu diesem Thema. Dies ist eine davon.

Interessanterweise sprechen Beteiligte inzwischen von einer Maßnahme, die sicherstellen soll, dass die Polizei “die lebensrettende Ausrüstung” bekommt, die sie braucht, um ihren Job zu machen. Das sagte US-Justizminister Jeff Sessions, der sich ohne die großen Kaliber ernstliche Sorgen um die öffentliche Sicherheit machte. Das lässt im Umkehrschluss stark darauf schließen, dass das US-Militär in den letzten Jahrzehnten auch nur lebensrettend in Afghanistan, Irak, Libyen und ein wenig Trump: Panzer und Granatwerfer gegen Verbrecherverdeckt in Syrien unterwegs war. Da können wir uns doch freuen, dass diese erzkonservativen Trump-Junta zumindest den orwell’schen Neusprech bereits intus hat. Das erleichtert die positive Zuordnung seiner Handlungen ungemein.

Im Normalfall wird der unverständige Europäer nunmehr leicht verängstigt hinterfragen, warum die amerikanische Polizei Kriegsgerät für den regulären Betrieb benötigt. Hier weiß man noch mehr dazu: Trump revidiert Obama-Anordnung ♦️ US-Polizei darf sich wieder mit Militärwaffen ausrüsten [SpeiGel auf Linie]. Natürlich ist die Frage ein wenig unlauter, denn auch die Ausrüstung der europäischen Polizei wird merkelig schwerer. Daraus können wir messerscharf ableiten, dass es bis zu einem gewissen Grade auch eine gemeinsame Entwicklung der USA und Europas, nebst vieler weiterer Staaten in Sachen Sicherheit (Unterdrückung) gibt.

In Vorbereitung auf die eine “Weltregierung“, Verschwörungstheoretiker reden hier gerne von der NWO, macht das alles sehr viel Sinn. Wenn wir erst einmal ein vereinter Planet sind, quasi eine Nation, dann kann es doch keine Kriege mehr geben! Und wo es keine Kriege mehr gibt, braucht man auch kein Militär mehr. In dem Fall kann die Polizei sogar sämtliches Militärgerät vorbehaltlos übernehmen, damit es nicht verrostet.

Was wird sich mit dem großen Kaliber ändern?

Bedauerlicherweise heißt das nicht, dass Mord und Totschlag nunmehr auf diesem Planeten ein Ende fänden. Zwar wäre es hochgradig unverständlich, würde sich das Volk untereinander bekriegen, aber vielleicht gibt es dann genügend A®schlöcher, gegen die das Volk gerne einmal aufstehen möchte. Aha, und schon sind wir bei der Aufstandsbekämpfung. Ja, das ist Sache der Polizei und dafür braucht man schon mal schweres Gerät, um der tobenden Masse Herr zu werden. Natürlich nur, wie oben bereits erwähnt, um Leben zu retten. Vermutlich das, der korrupten Führer.

O.k., dann nennt man das vielleicht, wie jetzt in Syrien, einfach Bürgerkrieg. Irgendeine der Gruppierungen müsste dann allerdings von Außerirdischen unterstützt und bewaffnet werden. Schließlich fallen die Amerikaner für den Job diesmal aus. Sie sind dann bestimmt immer noch die Guten, auch wenn sie sich gerade gemeinsam mit den großen Kalibern gegenseitig von der Straße pusten. So richtig zum Lachen ist diese Entwicklung freilich nicht, weil es bestimmt genügend Befehlshaber gibt, die am Ende das Zeugs im zivilen Bereich bedenkenlos gegen das eigene Volk einsetzen … sonst bestünde keine Veranlassung es zu beschaffen. Bestimmt macht die Angelegenheit noch von sich reden, wie mit den erwähnten Rüstungsgütern dann exzessiv Leben zu retten sind.

Trump: Panzer und Granatwerfer gegen Verbrecher
7 Stimmen, 4.86 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Über WiKa 1620 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

7 Kommentare

  1. Wozu Trump die Waffen braucht ist erst mal nebensächslich ! Hauptsache sie werden gebaut und können an irgend Jemanden profitabel verhöckert werden.Und wenn mit Steuergeldern an das eigene -Kriegs- Verteidigungsministerium verkauft wird…..
    Auch die Gafahr, das solche Waffen in falsche Hände gelangen, nimmt man billigend in Kauf….
    HOCH LEBE DER PROFIT …………
    Ist Trump nicht auch an solchen Waffenschmieden beteiligt ??????

  2. Eine Weltregierung wird es nie geben, die Menschheit ist polypolar, eine Welrregierung ist somit physisch bedingt unmöglich. Es existiert eine polypolar (Kulturen, Nationen, deren Territorien wahrend) bestrebt betriebene UNO, die den Weltimperialismus der als Mitglieder der UNO gegen die UNO Krieg führenden Welt-Imperialisten beenden wird.

    Und natürlich wird das in USA – sollte das der Aufsand stattfinden, theoretisch ist auch denkbar, dass das US-Regime auch im Inneren wandelt, aber vermutlich eher nicht – sodann nicht Bürgerkrieg genannt sondern “Terrorismusbekämpfung”.

    Da es sich aber um die Nation handelt wird das Establishment unterliegen, denn die sich gegen Terrorismus des Establishments verteidigende Nation wird – wenn sie als Terrororganisation bezeichnet wird – noch wütender auf das anarchistische Terror-Regime werden. Logisch.

  3. Sodann könnte die Spaltung der USA in ihre Bestandteile folgen, um später dann eine wirkliche Föderation daraus zu machen.

  4. Nach dem Untergang des US-Imperiums wird es zu weltweiten Verteilungskämpfen kommen.
    Die EUdSSR wird untergehen und in ihre Bestandteile zerfallen, NAZI-Deutschland zerschlagen.
    Ein Bürgerkrieg in den USA selbst, ist unwahrscheinlich.
    Ähnliche Szenarien kennen wir bereits aus dem Zusammenbruch der europäischen Kolonialreiche.

  5. „Für einen anständigen Menschen gibt es bezüglich der Kriegshaltung überhaupt nur einen Vorwurf: daß er nicht den Mut aufgebracht hat, Nein zu sagen.“

    – Kurt Tucholsky

    Seit das „Outsourcing“ des Aufrechterhaltens des Kapitalismus in der Krise mit den terroristischen Mitteln des Faschismus und des Krieges[1] in ferne Länder[2], wegen dicker Striche, die zunehmend erstarkende Mächte des Völkerrechts durch die imperialistischen Rechnungen machen, sich immer schwieriger zu gestalten scheint, soll dies offenbar nun in heimische US-geführte Nato-Gefilde zurückverlagert werden. Auch eine Art von „Bring Jobs Home“.

    Auf die besonders im Wertewesten bereits vor mehr als hundert Jahren und bis heute erkennbar zutreffend von Mark Twain analysiert[3] lebensgefährliche Denkfaulheit bezüglich selbst wie klares Wasser durchschaubarer Kriegspropaganda[4], werden wie auch immer getarnte imperialistisch-terroristische Sprengköpfe sich wohl auch weiterhin verlassen können[5].

    Hauptsache jemand ist einfach ein Mensch.

    [1] „Der Krieg ist die großzügigste und wirkungsvollste Reinigungskrise zur Beseitigung der Überinvestition, die es gibt. Er eröffnet gewaltige Möglichkeiten neuer zusätzlicher Kapitalinvestitionen und sorgt für gründlichen Verbrauch und Verschleiß der angesammelten Vorräte an Waren und Kapitalien, wesentlich rascher und durchgreifender als es in den gewöhnlichen Depressionsperioden auch bei stärkster künstlicher Nachhilfe möglich ist. So ist … der Krieg das beste Mittel, um die endgültige Katastrophe des ganzen kapitalistischen Wirtschaftssystems immer wieder hinauszuschieben.“

    – Ernst Winkler, Theorie der natürlichen Wirtschaftsordnung, Heidelberg 1952, S. 1257

    [2] „Der Faschismus ist als Geschichte bewahrt, als flackernde Filme im Stechschritt marschierender Schwarzhemden, ihre Verbrechen schrecklich und klar. Doch in denselben liberalen Gesellschaften, deren Krieg fabrizierende Oberschichten uns dazu drängen, nie zu vergessen, wird das Bewusstsein für die ständig schneller wachsende Bedrohung durch eine zeitgemäße Art des Faschismus unterdrückt – weil es ihr Faschismus ist.“

    – John Pilger, Warum der Aufstieg des Faschismus wieder das Problem ist, 2015

    http://johnpilger.com/articles/why-the-rise-of-fascism-is-again-the-issue

    [3] „Als Nächstes wird der Staatsmann billige Lügen erfinden, welche die Schuld der angegriffenen Nation zuschieben, und jeder Mensch wird glücklich sein über diese Täuschungen, die das Gewissen beruhigen. Er wird sie eingehend studieren und sich weigern, Argumente der anderen Seite zu prüfen. So wird er sich Schritt für Schritt selbst davon überzeugen, dass der Krieg gerecht ist und Gott dafür danken, dass er nach diesem Prozess grotesker Selbsttäuschung besser schlafen kann.“

    – Mark Twain – ‘Der geheimnisvolle Fremde’ Quelle: http://antikrieg.com

    [4] Zehn Regeln der Kriegspropaganda, nach Arthur Ponsonby, Lüge in Kriegszeiten, 1928:

    1. Wir wollen den Krieg nicht.
    2. Die Schuld trägt allein das gegnerische Lager.
    3. Das Staatsoberhaupt des Gegners hat dämonische Züge (Diktator, Teufel vom Dienst).
    4. Wir kämpfen für eine gute Sache.
    5. Der Gegner kämpft mit verbotenen Waffen.
    6. Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, wir nur aus Versehen.
    7. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm.
    8. Angesehene Persönlichkeiten, Wissenschaftler, Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache.
    9. Unsere Mission ist heilig.
    10. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, steht auf der Seite des Gegners (Verrat).

    [5] „Der Krieg ist ein besseres Geschäft, als der Friede Ich habe noch niemanden gekannt, der sich zur Stillung seiner Geldgier auf Erhaltung und Förderung des Friedens geworfen hätte. Die beutegierige Canaille hat von eh und je auf Krieg spekuliert.“

    – Carl von Ossietzky

    „Keine Gewalt. Aber auch keine Zusammenarbeit.“

    – Mahatma Gandhi

    „Ein Mensch hat dreierlei Wege, klug zu handeln: Erstens: Durch Nachdenken – das ist der edelste. Zweitens: Durch Nachahmen – das ist der leichteste. Drittens: Durch Erfahrung – das ist der bitterste.“

    – Konfuzius

  6. Nach dem Untergang des US-Imperiums wird die Welt zur Ruhe kommen.

    Die EU wird wird in der nächsten Legislaturperiode der BRD umstrukturiert, das ist bereits angekündigt.

    Ein Bürgerkrieg und die Spaltung der USA ist vorgegeben, weil der zurückgedrängte US-Welt-Imperialismus den nach innen gekehrten Imperialismus verstärken wird.

    Danach wird USA eine wirkliche Föderation.

  7. Es ist zu befürchten das es innerhalb der USA zu Auseinandersetzungen
    kommen wird, die dazu führen wird, das dieses Land in mehrere Blöcke zufällt
    Das wird Sie zusätzlich schwächen. Ihre Politik wird sich notgedrungener
    maßen absolut Ändern müssen ,gerade auch Ländern gegenüber, die Sie
    Jahrzehnte lang mit Kriegen “beglückt” haben, um an Ihre Rohstoffe zu
    kommen.Wenn Sie Ihre Militärische “Vorherrschaft” in der Welt verlieren,
    werden eben gerade Diese Länder ganz Anders den Usa gegenüber auftreten!
    Alleine schon desshalb werden Sie Alles versuchen den Jetzigen Zustand beizubehalten.
    Denn es könnte durchaus Passieren das die Welt Ihnen die Rechnung für
    Ihre Schandtaten präsentiert, sowie das ja auch nach Ende des Zweiten
    Weltkrieges in Deutschland geschehen ist!

1 Trackback / Pingback

  1. Trump: Panzer und Granatwerfer gegen Verbrecher | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*