Skandal: niemand aus der EU gratulierte Theresa May

Skandal: niemand aus der EU gratulierte Theresa MayEUR-OPA: Was sind das für verkommene Sitten in dieser verrottenden Europäischen Union? Theresa May ist bei den Wahlen in Großbritannien mit ihrer konservativen Partei, den Tories, klar als stärkste Partei aus dem Wahl-Debakel hervorgegangen. Bei dem neuzeitlichen Demokratie-Lotto ist sogar das ein beachtlicher Erfolg, oder? Nur weil sie sich ohne Not total verzockt hat, die vorherige komfortable Mehrheit komplett sinnlos versägt hat, ist das doch noch lange kein Grund sich so unanständig aufzuführen und ihr die Glückwünsche zu verweigern. Das Benehmen, auch unter den Leute-Schinder-Kollegen, wird immer beschämender.

Gerade die Führer der EU hätten Grund genug sich über den Ausgang dieser Wahl zu freuen. Sie wären einmal mehr frei in ihren Interpretationen gewesen. Ob das Ergebnis dieser Wahl nun beispielsweise das unabwendbare Vorzeichen für eine massive Mückenplage in den nächsten Jahren in Großbritannien ist, oder aber, ob es eine Folgeerscheinung des bösen “BREXIT” ist. Wer es gerne noch etwas abstruser hätte, könnte dies auch Donald Trump in die Schuhe schieben, weil er sich nicht zu der Wahl geäußert hatte. Wir sehen, an Interpretationen gibt es keinen Mangel.

Unsere Bundeskanzlerin, die Angela Merkel, konnte ihr logischerweise aus standesrechtlichen Gründen nicht gratulieren, obgleich sie ja formal auch einer konservativen Partei vorsteht. Das muss man verstehen. Denn an der “German Teflonlady” müssen logischerweise alle Dinge spurlos abgleiten, nicht nur die Belange des eigenen Volkes. Widrigenfalls wäre ihre Führungsposition in der Welt als auch ihr Ruf als “Angela Ignorata” stark gefährdet.

Das schlimmste an dieser Veranstaltung ist allerdings die mangelnde Kreativität der eingangs erwähnten EU’ler, mit Blick auf diese vermeintliche Insel-Wahl-Katastrophe. Jetzt könnte man meinen, dass aus pädagogischen Gründen die Übermittlung von Glückwünschen nicht nicht angezeigt wäre. Und genau damit beraubt man sich der nächsten Chance. Statt dezent darauf hinzuwirken, die nächste Wahl, die vermutlich näher ist als erwartet, mit einem der EU genehmen Aufhänger zu verbinden, hüllt man sich in peinliches Schweigen.

Jetzt Aufnahmeantrag in die EU stellen

An sich ist uns das Phänomen mehr als geläufig. Wenn es um die Belange der EU geht, wird für gewöhnlich solange abgestimmt bis das Ergebnis EU-konform ist. Danach werden vergleichbare Abstimmungen sofort und auf ewig ausgeschlossen. Warum sollte das in Großbritannien anders sein? Verbindet man nunmehr die alsbald anstehenden Neuwahlen in Großbritannien mit der klaren Ansage einen Aufnahmeantrag bei der EU stellen zu wollen, sollten sich doch wohl klare Mehrheiten finden, oder? Deutsche Wähler sind übrigens von solchen Qualen befreit, sie durften noch nie über EU-Belange abstimmen. Dafür dürfen sie sich aber allzeit frische Leute-Schinder erwählen, die sie dann als Nutzvieh an die EU verschachern.

Die Kombination von Neuwahlen in Großbritannien mit dem erwähnten Aufnahmeantrag in die EU, hat einen massiven wie charmanten Vorzug. Sollten sich die Engländer, wie zu erwarten steht, fulminant für einen Aufnahmeantrag in die EU aussprechen, könnte man das anstehende Austrittsverfahren einfach aussetzen und die Dinge so belassen wie sie sind. Das wäre sowohl ökonomisch als auch politisch wünschenswert. Es macht einfach keinen Sinn, den absehbaren Untergang der EU ohne die Briten anzugehen. Das wäre diskriminierend und wir müssen auch nach dem Untergang der EU noch mit den Briten klarkommen. Also, hochverachtete Theresa May, unsererseits die herzlichsten Glückwünsche zum gestrigen Wahlsiech in Großbritannien. Für die paar Einbußen werden sich bestimmt auch auf der Insel noch ein paar willige Büßer finden lassen, gelle … und dann schon mal ein “Willkommen zurück in der EU”!

Skandal: niemand aus der EU gratulierte Theresa May
18 Stimmen, 4.83 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Über WiKa 1644 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

11 Kommentare

  1. Was soll die Frage nach der Schuld an mays Wahlmisserfolg??? Die omnipotenten russischen Hacker in Kombination mit russischen “Propagandasendern” (RT, sputnik) sind die wahren Verurschacher. Der Versuch, einer theresa may die Schuld zuzuschieben, ist schon oberfrech.

    • Unverschämter Kooka ! MP May, die 2. Thatcher, die ganz ‘Empire-like’ einen Nuklearen Erstschlag tätigen würde, das als “Humanitär” auch noch bezeichnen würde, wie es die Nato-Doktrin enthält, hat ihren Wahlmisserfolg selbst verschuldet. J. Corbey hat den Jungen Briten die zerstörerischen Kriege mit britischer Beteiligung vorgeführt in Afghanistan, Irak, Somalia, Jemen, Libyen, Syrien, und die massiven Waffenverkäufe nach Saudi-Arabien. Kooka, schauen Sie in diese Länder, was sehen Sie denn da , etwa ‘Friede, Freude, Eierkuchen’ ?. J. Corbey hat gewonnen, er hat viele Briten überzeugt, weil auch Britische Medien seine Reden geschrieben haben. In DE sind die MSM System-konform, berichten nicht kritische Stimmen, keine Recherchen zu wichtigen politischen Themen, z. B. den Ursachen der vielen Flüchtlinge. Der Wahrheit näher berichten Unabhängige Medien wie DWN, GlobalResearch, auch Sputnik und RT deutsch, werden von der Russischen Regierung finanziell unterstütz, aber DW, Free Europe, Voice of America, Propaganda-Sender gegen die RF, werden auch von DE/EU-Steuergeldern bezahlt. Von diesen Propagandasendern scheint der Kooka indoktriniert zu sein, sonst würde er nicht “Omnipotente russische Hacker” am Werk sehen.

  2. Warum sollte man ihr gratulieren ? Man gratuliert sich doch wohl gerade so klamm heimlich und hinten rum selbst, das die Attentäter von Manchester und London so gute Arbeit geleistet haben….
    Brexit verzögert, das Ducken vor dem Islam und seinem Terror auf die Tagesordnung gesetzt…. Chaos, Verwirrung, Personaltausch bis Alles wieder passt….

  3. Russland und China erweitern und verstärken militärisches Bündnis. 🙂

    Indien und Pakistan von SOZ aufgenommen. 🙂

    Syrien geht es sichtbar besser. 🙂

  4. Wollen wir was ändern ? Wenn nicht jetzt – wann dann !

    https://www.change.org/p/deutschland-will-den-friedensvertrag

    Im neuen Buch von Prof. Dr. jur. Karl Albrecht (1. Auflage: Juni 2017) “Die nationale Option” steht auf Seite 185:
    “Ein Friedensvertrag ist bis heute nicht geschlossen. Deutschland ist ausweislich Art. 107 UN-Carta nach wie vor Feindstaat. Das ist völkerrechtswidrig, weil jedes Volk allein schon aufgrund seines Selbstbestimmungsrechts, das nichts anderes ist als die Freiheit seiner
    Bürger, Souveränität, nämlich uneingeschränkte Staatsgewalt nach innen und nach außen, freilich in den Grenzen des Rechts, und damit den Friedenszustand, also den Friedensvertrag, beanspruchen kann.”

    Wer sich davon überzeugen will ob wir eine besetztes Land sind,
    braucht sich nur folgendes anzusehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=LJy08w-JPdo

    1. Überleitungsvertrag von 1954 – heute noch gültig ! Dies hat die BRD
    bestätigt. Siehe Seite: 106 in unserem Buch:
    2. Besatzungskosten im Grundgesetz – steht immer noch dort im Art. 120 !
    3. Landes“verfassung“ von Hessen Art. 159 [Besatzungsrecht] –gilt bis heute !
    4. Fortsetzung der Vereinigten Wirtschaftsgebiete (Besatzungszonen) steht
    noch immer im GG. Art. 133 !
    5. Die HLKO (Haager Landkriegsordnung gilt noch in unserem Land. Siehe
    Seite 10 in unserem Buch.

    Siehe auch Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Alle Wahlen seit 1956 sind ungültig !
    2 BvF 3/11 – – 2 BvR 2670/11 – – 2 BvE 9/11 – Urteil des Zweiten Senats vom 25. Juli 2012

    Siehe unser Buch:
    http://www.wir-sind-die-freiheit-stiftung.de/fileadmin/user_upload/Souveraener_Staat_durch_Friedensvertrag_zum_ersten_WK_3.Aufl.pdf

    Oder unter : http://www.gemeinde-neuhaus.de

    • Friedensvertrag?

      Gesamtes US-Militär inclusive seiner Atomwaffen rausschmeißen per EU-Resolution – erst dann werde ich die EU respektieren, vorausgesetzt sie wird dann auch zur nicht-imperialistischen Föderation, somit demokratisch, respektieren.

1 Trackback / Pingback

  1. Skandal: niemand aus der EU gratulierte Theresa May | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*