Nach FBI-Come(d)y kommt der Fluch des McCarthy

Nach FBI-Come(d)y kommt der Fluch des McCarthy Waschen & Schminken: Als würde sich die Geschichte in einer Endlosschleife wiederholen. Der von seinen Gegnern wohldosierte Fluch der Vergangenheit droht dem aktuellen Präsidenten die Gurgel zuzuschnüren! Wenigstens in übertragenem Sinne. Die Anti-Trump League holt zum nächsten Schlag aus. Mit der aktuellen Trump-Politik hat das alles irgendwie wenig zu tun. Vielmehr geht es um Formalitäten in Form von Gesetzen. Ob die Sinn machen oder nicht, steht dabei nicht zur Diskussion. Darüber hinaus erleben alte US-Phobien eine wundersame Renaissance.

Ursächlich geht es darum, ob das Wahlkampfteam von Donald Trump nun Kontakt zu russischen Offiziellen hatte oder nicht. Der nächste Punkt wäre, ob Trump selber davon gewusst hat. Irgend so ein Gesetz schließt das für Präsidentschaftsbewerber der USA nämlich aus. Und weil es dieses Gesetz gibt, möchte man Donald Trump genau damit absägen, indem man ihm nachweist, dass auch er von diesen Kontakten seines Wahlkampfteams Richtung Russland gewusst hat. Daraus kann man nur messerscharf schließen:

Die Staatsräson steht über dem Frieden …

Ein normal denkender Mensch würde vermuten, dass Gespräche und Kontakte dazu gut sind den Frieden zu sichern und Verhältnisse zwischen den Nationen zu verbessern. Das ist natürlich blanke Theorie, denn die harte US-Praxis steht in Form besagten Gesetzes. Mit anderen Worten die Staatsräson steht in jedem Fall über den Frieden. Das ist besonders wichtig bei einer Nation, die aktuell wieder vermehrt nach Kriegen lechzt. Bislang bestand größte Gefahr, dass sich Donald Trump dieser Kriegstreiberei entziehen könnte. Mit der mustergültigen Bombardierung Syriens nach einem wundervoll inszenierten Giftgasangriff hat Donald Trump zunächst seine kriegsgeilen Kritiker besänftigt.

Erinnert sich eigentlich noch irgendjemand an die McCarthy Ära[Wikipedia] in den USA? Besonders die Zeit von 1947-1956? Das war die Zeit der sogenannten Kommunistenjagd. In der Zeit wurde alles, was irgendwie kommunistisch aussah, aus dem öffentlichen Dienst entfernt. Modernisiert oder im übertragenen Sinne darf man auch von einer institutionalisierten Russophobie reden. Aus heutiger Sicht trifft es das sicherlich um einiges besser und reiht sich somit nahtlos in die aktuelle Geschichte ein. Mit Donald Trump hätte größte Gefahr bestanden, dass den USA das wichtigste Feindbild abhanden kommt und damit allerhand Kriegsmöglichkeiten genommen wären.

Und weil das nicht so sein darf wird jetzt frisch, fromm, fröhlich, frei nachgelegt. Endlich mal wieder mit einem McCarthy, diesmal aber einem Kevin. Vermutlich hat der im Juni 2016 nur einen Witz gemacht, aber der muss jetzt auf die Goldwaage. Diese Postille hat mehr knallharte Spekulationen dazu: Aufgezeichnetes Gespräch von Republikanern “Es gibt zwei Leute, die Putin bezahlt: Rohrabacher und Trump” [SpeiGel auf Linie]. Egal wie und was nun an den Haaren herbeizuzerren ist, es wird gezerrt.

Weißes-Irren-Haus

Die Medien befleißigen sich, Donald Trump weiterhin massiv zur Hassfigur der Nation aufzuwerten. Die neuerliche McCarthy Affäre beweist dies sehr eindrucksvoll. Gottlob spendiert Donald Trump alle Nase lang selber geeignete Munition für diese Zwecke. Als 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika markiert er eine eindeutige Wende.Nach FBI-Come(d)y kommt der Fluch des McCarthy Zukünftig könnten Präsid-Enten schneller als jemals zuvor zum Abschuss freigegeben werden. Leider stehen wir immer noch im Dunkeln, ob es sich beim aktuellen Präsidenten um einen Vollidioten handelt, ob er nur einen Vollidioten spielt, oder aber, ob er zum Vollidioten hochstilisiert wird.

Was man aber gesichert aus diesen Veranstaltungen, des zum Irrenhaus mutierten Weißen Hauses ableiten kann, ist ein unbändiger Machtkampf der dort hinter den Kulissen tobt. Ein eindeutiger Hinweis darauf, dass Donald Trump nicht der Liebling der Schattenregierung und Puppenspieler ist. Deshalb können wir uns getrost auf weitere Irrsinnigkeiten aus der besagten Kasperbude einrichten. Die FBI-Comedy wird wohl nur ein gelungener Auftakt gewesen sein. Warten wir mal ab, was aus McCarthy noch alles werden kann und wie sich die neue US-Russophobie entwickelt.

Nach FBI-Come(d)y kommt der Fluch des McCarthy
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1620 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

7 Kommentare

  1. Ich weis nicht. Der Trump zieht uns alle über den Nuckel ehe wir einen klaren Gedanken fassen können ! Hinter diesen “Ausrutschern” und dieser Trotttligkeit steckt eine ganze Menge Gerissenheit, die wohl bis her kaum ein amerikanischer Präserdent in der Form gezeigt hat…….
    siehe dazu auch die Antgworten auf >>gutefrage.net !<< http://www.gutefrage.net/frage/was-bedeutet-bauernschlaeue

  2. McCarty-Ära, ja, das ist von Trump nicht beabsichtigt. Was er für Amerika wollte hat er im langen Wahlkampf deutlich gemacht. Und das ist es, was das Clinton und Co.-Establishment mit aller Macht verhindern will. Was kann Trump tun, er hat in seinem Team Leute des Militärs, des Geldes, einige sind Demokraten. Er hat es geschafft den Kriegstreiber McCain auf seine Seite zu ziehen, der hält eine Ermittlung in Sachen Einmischung Russlands in die US-Wahl nicht für nötig. Aber es kommt doch dazu, ein ehemaliger FBI-Chef, Lieberman, der Clinton unterstützt, soll Chefermittler werden. H. Clinton ist eine Furie, sie hat mächtige Geld-Säcke auf ihrer Seite, die den Krieg in Syrien nicht beenden wollen, das ist auch Israels Interesse. Da hat ein orthodoxer Jude eine Falschmeldung los gelassen: “Assad hat ein Krematorium in der Nähe eines Gefängnisses, wo die Gefangenen einfach abgeknallt und verbrannt werden.” Deshalb fordert dieser Jude die Ermordung Assads, er sei schlimmer als Hitler.
    http://www.globalresearch.ca/syria-dismisses-us-accusations-about-crematory-at-sednaya-prison-demands-the-un-to-take-action-against-coalitions-slaughters-of-syrian-civilians/5590725
    Clinton glaubt, sie kann sich durchsetzen. Ich glaube Amerika hat eine Intelligenz, die es nicht zulassen wird, dass dieses Land von Besessenen zerstört wird.

  3. Dr. jur. Ferdinand von Pfeffer
    St.-Georg-Kirchpl. 2
    44532 Lünen
    Tel.: 02306 13416

    “Chaos in Washington”

    Chaos in Washington ? Der neue Präsident als Landesverräter ? Da sollte man einmal genauer hinsehen. Keiner von denen, die die Vorwürfe erheben, hat an dem Treffen zwischen dem Präsidenten und dem russischen Außenminister teilgenommen. Sie sprechen also wie der Blinde von der Farbe. Und alle, die dabei waren, stellen diese Vorwürfe in Abrede, allen voran der Ex-General MacMasters. Da kommt schon der Verdacht hoch, Trumps Feinde gehen nach dem Motto vor, etwas bleibt immer hängen. Und da liegt der Hund begraben. Trump möchte “den Sumpf in Washington trocken legen”, was den Existenzverlust von korrupten Politikern, Beamten und Angestellten zur Folge hätte. Und diese kämpfen mit allen Mitteln gegen Trump, um ihren Untergang zu verhindern. Die US-Medien stehen mehrheitlich auf Seiten dieses Sumpfes, dessen Umfang und Auswirkung weitgehend unter den Teppich gekehrt wird und behandeln demnach Trump wie ihren Todfeind, sodaß hier im fernen Deutschland der falsche Eindruck entsteht, die Mehrheit der Amerikaner hätte am 9. November 2016 einen unfähigen Scharlatan zu ihrem Präsidenten gewählt. Teil dieses Sumpfes ist auch das, was diese Leute uns als Neue Weltordnung und Eine-Welt-Regierung anpreisen. Lesen Sie dazu im Internet, was Graf Coudenhove-Kalergi, der Vater des Europagedankens, dazu schon 1923 in der Wiener Arbeiterzeitung veröffentlich hat. Trump und die Mehrheit der Wähler haben erkannt, daß diese neue Ordnung letzlich ohne Volksvertretung auskommt und die Schere zwischen Arm und Reich größer werden läßt und kein Armer mehr die Chance erhält, wieder aufzusteigen. Die Gegner dieser Neuen Ordnung sehen darin ein Versklavungsinstrument der Mächtigen und Reichen, gegen das nur die einzelnen und starken Nationen ankämpfen können. Daher propagieren die Mächtigen die Abschaffung der Nationalstaaten. Die Abwehr gegen diese Auflösung wird als Rechtsruck interpretiert.

    Der US-Finanzminister Mnuchin erklärte seinem deutschen Kollegen Schäuble gegenüber klar und eindeutig, daß die USA diese Neue Weltordnung und Eine-Welt-Regierung nicht mehr anstreben. Damit droht der Plan der Unterordnung der Welt unter die Mächtigen und Reichen zu platzen.

    Der Krieg um die Einführung der Neuen Weltordnung und der Eine-Welt-Regierung ist entbrannt und Trump, der den Wunschtraum dieser “Weltverbesserer” (letzen Endes vorrangig für seine Amerikaner aber auch im Interesse aller 500 Millionen Europäer) verhindern möchte, ist der Prügelknabe dazwischen. So ist auch zu verstehen, daß Putin, der ebenfalls die neuen Ordnungen ablehnt, Trump das Angebot gemacht hat, das Protokoll über die besagte Besprechung, in der Trumps Verrat stattgefunden haben soll, zu veröffentlichen. Die beiden mächtigsten Männer der Welt kämpfen gemeinsam gegen die Pläne der Mächtigen und Reichen, die Welt sich untertan zu machen und zu versklaven. Daß Putin Trump im Wahlkampf unterstützt habe, ist eine unbewiesene Behauptung und erzeugt bei den Medien einen Sturm von Vorwürfen. Daß Frau Merkel der Hillary Clinton zur Unterstützung im Wahlkampf fünf Millionen Euro von unseren Steuergeldern gespendet hat, regt niemanden auf. Trump und sene Anhänger sehen die von Hillary Clinton und ihrem Ehemann Bill geleitete “Clinton-Stiftung” als Mittelpunkt des trocken zu legenden Sumpfes an und Frau Merkel ist an deren Seite. Sie gibt vor, “Flüchtlinge” aus humanitären Gründen aufzunehmen, in Wahrheit aber folgt sie der UN, die 2001 einen Bevölkerungsaustausch in Deutschland gefordert hat (ST/ESA/SERA./206): 11,4 Millionen “Migranten” sollen nach Europa, vor allem nach Deutschland,kommen, um einen Wirtschaftsaufschwung zu veranlassen. Dieser “Aufschwung” soll darin bestehen, daß durch die vielen Fremden, die ihre Arbeitskraft anbieten, die Industrielöhne sinken und billiger produziert werden kann. Dies dürfte eine kriminelle und zugleich schwachsinnige Verarmungsaktion der Völker sein. Aber offenbar folgt Frau Merkel dieser Empfehlung, einem der ersten Schritte zur Neuen Weltordnung. Hierüber berichten die Medien als wackere Mitläufer nur, was die Mächtigen mit dem Zeilenhonorar, einer Art modernen Judaslohn, honorieren. Da bleibt die Wahrheit und die unvoreingenommene Berichterstattung, eigentlich das höchste Gut der Journalisten, auf der Strecke.

    v. Pfeffer

    Weitergeleitet von..BITTE WEITER VERBREITEN !!!!
    Walter Gerhartz

  4. das bringt auch bissel licht ins dunkel………

    http://n8waechter.info/2017/05/trump-erfuellt-seine-aufgabe-der-abbruch-des-systems-hat-begonnen/

    ein bissel, wie da schon angedeutet da läuft ne menge im hintergrund derzeit ab.

    kurzer verweiß : die eliten “lieben” okkultes etc, und es steht geschrieben 21-25.9 die geburt einer neuen ordnung auf der erde jupiter in jungfrau etc
    die mehrfach angedeutete sternen konstellation, die nur alle paar tausend jahre auftritt………

    kann etwas sehr positives werden, am ende, nur der weg dahin ?! Laut bibel und konsorten hat die nwo nur eine lebensdauer von 3.5 jahren, bzw verchippung etc

    Mehrere system abbruchs senarien wurden im hintergrund durchlaufen, da agieren sehr viele zusammen, was nicht so 1a funzt,

    diese sollte einigen sehr zu denken geben, ohh nicht mehr reichdeutsche jetzt mit neuem namen

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article164737542/Identitaere-Bewegung-versucht-Bundesjustizministerium-zu-stuermen.html

    ruder nochmal rumreißen, das geht örtlich oder länderweise heute gar nicht mehr (siehe testland venezuela),
    dafür agiert alles zu sehr zusammen in dunklen netzwerken…….

  5. wollte nur ausdrücken , es geht ums selbe, nur da es aus links und rechts kommt, braucht es anderen namen, um fronten aufrecht zu erhalten

  6. ruder rumreißen geht nur noch weltweit, zb koordiniert übers geofeld, einzelne länder selbst wenns sich um deutschland handelt, dafür ist es einfach zu weit vorgeschritten, weil millitär ist in händen des atlantik paktes werden alles nieder metzeln, die polizei spielt in 3 lagern , von verstehen bis ich muss meine familie ernähren hab keine andere wahl……….

    brodeln tut es überall bissel
    – chistum vs islam könnte ein teil sein, und zios gegen alle im hintergrund
    – crash wäre jederzeit möglich aber auch nicht ohne folgen für die eliten, wenn die menschen umdenken und ihr eignes schaffen zumindest versuchen
    – Krieg einmal in der heißen phase kann schnell aus dem ruder kaufen, schwer kontrolierbar, selbst wenn alles abgesprochen wurde wieviel kollateral schaden es geben soll
    – WHO und Katastropfenschutz kann zwar durch erschaffene epedemien alles übernehmen, aber auch das würde sich verselbstständigen nach einer gewissen zeit

    das ist nicht 100% kalculierbar, damit haben die eliten ein problem

1 Trackback / Pingback

  1. Nach FBI-Come(d)y kommt der Fluch des McCarthy | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*