Fahnenflucht: Merkel flüchtet vor deutscher Flagge

Abu DibaDu: Diesmal konnte sie auf frischer Tat ertappt werden. Unsere extra-ordinäre Kanzlerin leidet an einer Fahnen-, Flaggen- und Wimpel-Allergie, was aber schon vor Jahren diagnostiziert wurde. Offenkundig wurde das Drama bei ihrem Besuch in den Vereinigten Arabischen Emiraten, kurz VAE. Mit dem deutschen Zipfel konfrontiert, verzog sich sofort ihre Miene und die Lefzen sackten nach unten. Es kam wie es kommen musste, um einem Nervenzusammenbruch zu umgehen, war sie genötigt dort nicht mehr über Flüchtlinge zu reden, sondern selbst angesichts von „Schwarz-Rot-Gold“ die Flucht zu ergreifen.

Fahnenflucht: Merkel flüchtet vor deutscher Flagge

Wie es aussieht haben die Protokollchefs der Veranstaltung in den VAE total gepennt, sonst hätten sie wissen müssen, dass man die deutsche Kanzlerin nicht mit solchen Insignien konfrontiert. Aber auch der mitreisende deutsche Zeremonienmeister muss total versagt haben, oder er konnte kein arabisch. Ausweislich des Beweisfotos kann man direkt Augenzeuge des Debakels werden und Merkels Zusammenbruch gut nachempfinden. Zuerst ein kritischer Blick auf die Wimpel-Gasse, dann wird ihr bei dem Anblick schwindelig und sie beginnt vornüber einzuknicken. Bilder einer niedergekommenen Kanzlerin hat man uns seitens der Tagesschau Gott sei Dank erspart.

Zum besseren Verständnis zeigen wir rechts noch einmal die Entstehungsgeschichte ihrer Deutsch-Wimpel-Allergie. Nach den uns vorliegenden Aufzeichnungen, gehen die exakt auf den Tag ihres letzten Wahlsieges zurück. Das war demnach die Bundestagswahl 2013. Woher konnte man das nicht diagnostizieren. Irgendwie scheint die damals errungene Machtfülle mit anderen psychischen Vorbelastungen interagiert zu haben. Womöglich kollidierten die mit posttraumatischen Belastungen aus ihrer FDJ-Zeit und führten zu dieser spontanen Abnormität.

Was hat die Flaggen-Allergie mit ihr gemacht

Ihre politische Konkurrenz behauptet schon seit vier Jahren, dass diese Allergie sie ursächlich und total dienstuntauglich mache, zumindest für Deutschland. Bei ihren Wahlvölken im afrikanisch-arabischen Raum scheint diese Allergie weniger ins Gewicht zu fallen. Das will aber hier bei der CDU niemand mehr wahrhaben. Selbst das hat seinen Grund. Denn in der CDU getraut sich keiner mehr das Wort gegen die allmächtige Merkel zu erheben. Und alle, die sich das einmal trauten, sind bereits liebevoll aber erfolgreich entsorgt.

Wie wir jetzt weiter aus (un)zuverlässiger Quelle erfahren haben, hat sie wohl entgegen der Tagesschau-Meldung doch nicht die Flucht ergriffen. Nach einer intensiven Sauerstoffbehandlung und paralleler Entfernung aller deutschen Fähnchen, Wimpel, Flaggen und sonstiger deutscher Insignien im Umfeld des Besuchs, konnte sie ihre konspiratives Treffen in den VAE fortsetzen. Ob sie weitere Waffen- und Finanzhilfen für die Bürgerkriegsteilnehmer aus 40 Nationen in Syrien herausschinden konnte, wurde nicht mitgeteilt. Dessen ungeachtet ist bekannt, dass Merkel weiter an Assads Fall arbeitet: Syrien-Konflikt: Merkel weiterhin für Sturz von Baschar al-Assad[Epoch Times]. Bedauerlich eigentlich, dass Assad gerade keine Zeit hat uns von der Merkel zu erlösen, die ja auch nicht gerade Zimperlich mit dem Volk umgeht, dessen Insignien sie schon so heillos allergisch werden lassen.

Fahnenflucht: Merkel flüchtet vor deutscher Flagge
11 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1960 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

7 Kommentare

  1. Endlich nennt mal einer das Kind bei seinem wahren Namen:
    „Welt“-Autor nennt Merkel-Politik „späte Rache der DDR an der BRD“ – Bundesrepublik steuert wie „DDR auf den Abgrund zu“

    Extrem lesenswert sind die Zeilen von Henry M. Broder über die „Altlast aus der DDR“, die man tatsächlich als späte Rache des ZK der SED betrachten kann. Frei nach dem Motto: „Am Ende ham‘ wir’s der BRD doch noch gezeigt“

  2. Wie wäre es, wenn zu Merkels Besuch in den Arabischen Ländern ihr ein Kopftuch bereitgestellt würde, auf der einen Hälfte die Deutsche Flagge, auf der anderen Hälfte die Flagge des Gastlandes. Auch ein Langer Rock statt langer Hose. Das würde einen Großen Eindruck machen, da eine Kopfbedeckung und ein langes Kleid der Landestracht entspricht, und auch symbolisiert: „Wir sind uns einig in Politik und Interesse zur Bekämpfung von Terrorismus.“ Das wäre nicht gegen Israel gerichtet, und verstößt nicht gegen ihre Staatsräson, denn Israel ist mit Arabischen Ländern befreundet. Für einen Besuch im Jemen oder Syrien, Libyen, Irak, Algerien, Tunesien fällt das weg, weil man dort toleranter in Bezug auf Bekleidung umgeht. Auch würde Merkel diese Länder wohl kaum besuchen, sie hat die Destabilisierung dieser Länder mit bewirkt, besonders in Syrien, sie kann nicht mehr zurück rudern. Hier nochmal der Link dazu : http://www.voltairenet.org/article190087.html….. „Deutschland und die Uno gegen Syrien.“

  3. Diese Volksverräterin muss endlich vor die Justiz !! Ich kann überhaupt nicht verstehen wer dieses Miststück noch wählt.

  4. Botschafter der Emirate warnt Merkel vor islamistischen Predigern

    http://www.huffingtonpost.de/2017/04/30/emirate-merkel_n_16353998.html?utm_hp_ref=politik

    Der Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate warnt Angela Merkel vor islamistischen Predigern in deutschen Moscheen
    Die müssten sorgfältig überprüft werden
    Die Kanzlerin wird heute in Abu Dhabi eintreffen
    Der Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) in Berlin, Ali Abdullah al-Ahmed, hält eine genaue Überprüfung islamischer Prediger in Europa für geboten….ALLES LESEN !!!

    Kommentar

    Merkel läßt Saudische Kriegsverbrecher jetzt bei der Bundeswehr ausbilden !!

    Man fasst es nicht…für was brauchen wir die Saudis ??…Nur um Waffen und Panzer bei uns zu kaufen ??

    Merkel klüngelt mit diesen Verbrechern, die den IS finanzieren (im Auftrag der USA) und die Kriege im Jemen und in Syrien führen.

    Man muß sich abgrundtief schämen wegen dieser Kanzlerin…und keiner ist da der dieses Monster stoppt.

    Gibt es keine ehrlichen und aufrechten Männer / Frauen mehr in diesem Land ??

    Land der Wunder kommentiert

    Trotz Jemen-Krieg weiterhin Unterstützung für Saudi-Arabien: Besuch von Angela Merkel in Dschidda.

    Der frühere CIA-Leiter Middle East Robert Baer hat in seinem großartigen Buch „In Bed with the Devil“ beschrieben, wie Saudi-Arabien die US-amerikanische Außenpolitik bestimmt, bei Demokraten und bei einem Teil der Republikaner.

    Ganz offensichtlich bestimmen die Saudis direkt oder indirekt jetzt auch die Politik unseres Landes.

    Ben kommentiert

    Wahnsinn! Todesstrafen für Homosexuelle und Christen, und Merkel führt Deutschland in eine noch engere Zusammenarbeit mit diesem verbrecherischen Regime.

    Übrigens ja auch mit dem schlimmsten Verbrecher Regime USA, die ja ebenfalls die Todesstrafe praktizieren.

    Wieviel Schaden wird diese Frau noch für unser Land anrichten?

    Ronja kommentiert

    Wenn es um schmutzige Waffengeschäfte geht, dann wird über die Missachtung von Menschenrechten schnell hinweggesehen.

    Merkel ist eine Heuchlerin, wie es schlimmer nicht sein kann.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Fahnenflucht: Merkel flüchtet vor deutscher Flagge | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. Schlagzeilen des Tages, am Montag, den 01. Mai 2017! - Behoerdenstress

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere