Angela Merkel ist die geeignete Alterspräsidentin

Angela Merkel ist die geeignete AlterspräsidentinBRDi­gung: Kür­zlich kochte die Diskus­sion um den Alter­spräsi­den­ten des Bun­destages hoch. Das ist von Alters her die Gestalt, die regelmäßig die erste Sitzung der neuen Leg­is­laturpe­ri­ode im Bun­destag leit­et. Dies solange, bis der reg­uläre Bun­destagspräsi­dent aus der Mitte der Schein­demokrat­en bes­timmt ist. Seit Beste­hen der Bun­desre­pub­lik macht das jew­eils der/die Älteste der gewählten Volksvertreter. Mit dieser Tra­di­tion muss ver­mut­lich im Jahre 2017 Schluss sein, weil dieser Rit­us nach neustem Ver­ständ­nis zutief­st undemokratisch ist.

Das sind Dinge, die kön­nen schon mal passieren. Ein Brauch, der seit der Grün­dung der Bana­nen­re­pub­lik Deutsch­land als zutief­st demokratisch gefeiert wurde, ist auf­grund des Ereignis­drucks mit einem Mal undemokratisch. Der zu bekla­gende Ereignis­druck kommt von hart rechts. Es beste­ht die Möglichkeit, nein, ger­adezu die größte Wahrschein­lichkeit, dass die AfD im Herb­st in den Bun­destag einzieht. Jet­zt haben fast alle Parteien bere­its ver­laut­en lassen, dass sie mit diesen Gestal­ten von der AfD nicht reden wollen. Das ist der neue Brauch. Zwar kom­men die ganz demokratisch in den Bun­destag, aber dort will man sie jet­zt noch demokratis­ch­er mit totaler Igno­ranz umhüllen. In der heuti­gen Zeit gilt Igno­ranz bere­its wieder als großar­tige Stärke.

Angela Merkel ist die geeignete AlterspräsidentinDamit nicht genug. Die AfD kön­nte einen “Schein­toten” mit ins Par­la­ment brin­gen, den Alexan­der Gauland, der auf­grund seines tat­säch­lichen Alters sofort die Posi­tion des Alter­spräsi­den­ten für die erste Sitzung beanspruchen kön­nte. Genau darum geht es, solch­es zu ver­hin­dern. Der vorge­blich intel­li­gen­teste Vorschlag zur Bere­ini­gung der Sit­u­a­tion stammte vom amtieren­den Bun­destagspräsi­den­ten, Nor­bert Lam­mert. Der sah auch vorher schon so alt aus. Ganz trick­re­ich stellte er fest, dass diese Posi­tion nun­mehr bess­er von dem jew­eils dien­stäl­testen Par­la­men­tari­er des Bun­destages aus­ge­füllt wer­den solle. Das spräche dann dafür, dass eine Gestalt wie der Wolf­gang Schäu­ble in diese Posi­tion gerollt wer­den kön­nte.

Ein biss­chen pein­lich ist das schon, wenn man aus­gerech­net einige Monate vor der Bun­destagswahl diese Tra­di­tion ändern muss. Das zeigt wie frag­il unsere Demokratie ist, dass die angesichts von Frak­tion­szwang und offen­er Schein-Demokratie nicht ein­mal mehr einen Alter­spräsi­den­ten von der AfD aushält. Um nun die Diskus­sion ein wenig zu wen­den, damit es weniger pein­lich ist, oder die Sit­u­a­tion wenig­stens von Leuten gerettet wer­den kann, die sowieso schon bis aufs Blut pein­lich sind, emp­fiehlt es sich Kan­z­lerin Angela Merkel für diesen Job zu nominieren.

Altkanzlerin Merkel ist die Lösung

Dazu haben wir der Zeit ein wenig vorge­grif­f­en und von ihr ein Bild­nis aus ihrer Zeit als Altkan­z­lerin aus dem Zukun­ft­sarchiv aus­ge­bud­delt. Damit ist jedem aufgeweck­ten Demokrat­en jet­zt schon ein Licht angeschal­tet, wie die Geschichte im Sep­tem­ber prak­tisch zu regeln ist. Mit ein paar geziel­ten Hand­grif­f­en ist Merkel bin­nen Minuten zur Gesicht­säl­testen des Bun­destages umgestal­tet. Genau darin beste­ht der anzus­trebende Kom­pro­miss.  Nicht tat­säch­lich­es Alter oder abge­sessene Dien­st­jahre entschei­den über die Posi­tion, son­dern der optis­che Ein­druck.

Abge­se­hen davon sollte Angela Merkel dieses Priv­i­leg sowieso innehaben. So sehr wie sie der Bana­nen­re­pub­lik Deutsch­land bere­its während ihrer laufend­en Dien­stzeit geschadet hat, wäre es ehrab­schnei­dend ihr diese Funk­tion voren­thal­ten zu wollen.  Mal ganz ehrlich … bis­lang ist doch noch nicht ein­mal aus­geschlossen, dass Angela Merkel nach der Bun­destagswahl 2017 nicht tat­säch­lich ziem­lich alt aussieht?!


Qual­lenangabe: Die Alt-Kan­z­lerin … UN-exk­lu­siv für qpress … and the Kün­stler him­self, Char­ly Whisky

Angela Merkel ist die geeignete Alter­spräsi­dentin
5 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. Wenn sie ihr täglich­es Gläschen Kon­sere­vierungsstoff trinkt kön­nte sie es tat­säch­lich schaf­fen unseren Brechreiz noch viele Jahre wach zu halten.….Ob sie dann auch so ein Mau­soleum bekommt wie Lenin ?

  2. War Euer Kor­rek­tor beim Kor­rek­turlesen besof­fen ? Anders kann man die Anhäu­fung von Fehlern nicht erk­lären.

    • Ach wäre das schön … wenn wir einen Kor­rek­tor hät­ten! Noch schön­er, wenn der auch mal besof­fen sein kön­nte. Zuweilen kön­nen wir uns nur “besof­fene und pöbel­nde” Kom­men­ta­toren leis­ten, die auch nur pauschal und nicht konkret auf die Fehler aufmerk­sam machen (die gar nicht sog­ar zusam­men­schreiben). Wirk­lich schade die Sit­u­a­tion, gelle … 🙁

      • Sor­ry, WiKa, war ’ne Woche dien­stlich unter­wegs und kon­nte Deine Artikel gar nicht kor­rigieren… (aber schönes Bild *ggg*, Danke! 🙂 )

        Jet­zt habe ich hier aber einen schö­nen halb­trock­e­nen Rotwein vor der Nase (direkt aus dem Koso­vo) und trinke auf dein Wohl! Die Ver­pack­ung ist zwar etwas gewöh­nungs­bedürftig: ein 5‑Liter-Kanis­ter… aber Flaschen sind in diesem Weinkeller lei­der Man­gel­ware.

        Gruß,
        c.w.

        • Da sach’ ich ein­fach mal Prost und bedanke mich noch ein­mal extra für die “Alt(ers)kanzlerin” … die passte in diesen Artikel wie der Deck­el auf den Topf … 🙂

  3. Ach, unsere Poli­tik­er sind doch nur Befehlsempfänger der Finanzwelt und somit auch Gehalt­sempfänger von Gold­man Sachs, Roth­schild, Rock­e­feller. Keine Ideen, Visio­nen mehr, die Bürg­er mitreißen kön­nen, so dass sich wirk­lich etwas ändert. Frankre­ich, das Land der Philosophen, hat sofort gegen Fil­lon in den Medi­en Fakes ver­bre­it­et, die ihn diskred­i­tieren sollen, weil er ein besseres Ver­hält­nis zu Rus­s­land ansprach, auch die Aufhe­bung der Sank­tio­nen. Dann wird’s wohl Macron machen, ein Roth­schild-Banker. Die Tak­tik der Finanzwelt soll nicht sicht­bar sein, und sie wer­den nicht reg­uliert, 10 der größten Banken der Welt gehören ihnen, sie haben alles im Griff. Und dieses uns beherrschende Sys­tem ken­nt keine Moral, Human­ität. Davon reden dann nur noch die Poli­tik­er , wenn sie gewählt wer­den möcht­en.

  4. Ich denke mal, die kinder­lose Pfar­rerstochter, Frau Dr. Angela Merkel ist (im Sinn der Mei­n­ungslenkungsin­dus­trie) ver­bran­nt. Es ist zu offen­sichtlich, was mit dieser Psy­chopathin los ist. Jet­zt kom­men andere Schaus­piel­er in die erste Rei­he.

    Zum Schlag­wort Psy­chopath siehe

    http://homment.com/pathokratie-plutokratie und
    http://www.zeit.de/karriere/beruf/2014–05/psychopathen-interview-psychologe-jens-hoffmann/komplettansicht

    • Das Prob­lem des Macht­miss­brauch­es ist viel kom­plex­er, als das man es nur auf die bösen Psy­chopa­then begren­zen sollte. Der Men­sch ist mehr Tier als ver­nun­ft­be­gabtes Wesen, und deshalb nicht in der Lage zwis­chen Gut und Böse bzw. Richtig und Falsch zu unter­schei­den. Die 10 Gebote geben zwar erste Anhalt­spunk­te, aber in der Prax­is wer­den den erfol­gre­ichen Massen­mördern Denkmäler geset­zt.

  5. Deutsch­land wurde 1990 boden­los gemacht. Das Land Deusch­land
    kann jet­zt jed­erzeit verkauft wer­den.

    Das ist auch der Grund der Ver­schul­dung. Deshalb ist das Grundge­setz
    gelöscht wer­den. Deshalb auch der Zuzug. Sie arbeit­en an unserem
    Unter­gang. Wir soll­ten uns durch einen Friedensver­trag zum WK I.
    wieder befreien .……

    Wir kön­nen das Boden­recht durch Her­aus­nahme der Gemein­den und
    Städte aus dem Ver­trag (Reak­tiverung) zurück erhal­ten. Das ist der
    erste Schritt.

    Wenn mehr als 50 % der deutschen in ein­er Gemeinde die Ver­wal­tung im
    Recht­skreis vor 1914 wählt, so kann sich diese Gemeinde auch selb­st
    ver­wal­ten.

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

1 Trackback / Pingback

  1. Angela Merkel ist die geeignete Alterspräsidentin | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*