Böhmermann bekommt Job als Erdogan Ätz-Double

Böhmermann bekommt Job als Erdogan Ätz-DoubleAnne Karre: Jet­zt ätzt der Irre vom Bosporus seit ger­aumer Zeit so herzzer­reißend durch die Lande, sodass nicht nur seinen Land­sleuten warm ums Herz wird. Über­all eskaliert es und die Deutschen ver­ste­hen wie immer nur “Bahn­hof”. Das ist eine tragis­che Sit­u­a­tion, die man so nicht ste­hen lassen kann, zumal die Deutschen auf diese Art nicht mit­bekom­men was ihnen da wirk­lich ger­ade passiert. Bei Merkel ist das so schon von Vorteil, dass ihr das alles spanisch vorkommt und sie deshalb beson­nen gar nicht reagiert. Jet­zt muss drin­gend noch eine weit­ere Eskala­tion­sstufe gezün­det wer­den.

Völ­lig unbestätigten Gerücht­en irgendwelch­er Greisen zufolge hat es geheime Ver­hand­lun­gen zwis­chen Recep Tayyip Erdo­gan und Jan Böh­mer­mann gegeben. Immer­hin hat Erdo­gan wohl einge­se­hen, dass er in Deutsch­land keinen besseren “Ätzer” als Böh­mer­mann find­en kann. Das hat ihm sog­ar ein deutsches Gericht schriftlich bescheinigt. Böh­mer­mann kann sog­ar richtig “pop­ulis­tisch” auf Deutsch ätzen, was der Erdo­gan über­haupt nicht auf die Rei­he kriegt. Der kann immer nur auf Türkisch schimpfen, nicht ein­mal auf Englisch. Auch vom Ausse­hen her ist der Böh­mer­mann nur ger­ingfügig zu mod­i­fizieren, um defin­i­tiv als Dou­ble vom Erdo­gan durchge­hen zu kön­nen. Mal ehrlich, wenn man sich das Bild so betra­chtet, wer wollte die bei­den später auseinan­der­hal­ten, wenn beim Böh­mer­mann der Bart erst ein­mal ab ist.

Das entschei­dende an den laufend­en Eskala­tio­nen ist doch ohne­hin nur der Unter­hal­tungswert, der The­a­ter­don­ner. Wer kann da richtiger für den Job sein als Jan Böh­mer­mann. Wie in der Poli­tik üblich, muss man sich mor­gens noch gegen­seit­ig bespuck­en kön­nen, um dann mit­tags gemein­sam die ver­spuck­te Suppe wieder aus­löf­feln zu kön­nen. Das ist Poli­tik! Das kann für Erdo­gan nur ein “Pro­fes­sioneller” besor­gen, ein Lohn­schwätzer sozusagen.

Der Künstlername wackelt noch

Nach unseren Infor­ma­tio­nen ist lediglich nicht so ganz klar unter welchem Pseu­do­nym der Böh­mer­mann dann in Deutsch­land für den Erdo­gan an- und auftreten wird. Im Gespräch war zunächst “Jan Erdo­mann”. Wobei sich “Recip Böh­mer­gan” etwas gra­natiger anlässt. Let­ztlich geht es darum, dass auch die Deutschen Erdo­gans Anliegen kor­rekt mit­bekom­men. Immer­hin hat die Bun­des-Mut­ti hierzu­lande immer weniger zu ver­melden. Und wenn diese Region abse­hbar in neue Hände kommt, wäre es doch schön die Ansage dazu wenig­stens mal auf Deutsch gehört zu haben, bevor die Türkisch-Kurse hier Pflicht wer­den.

Selb­stre­dend hat Erdo­gan seine Land­sleute bereist 2011 davor gewarnt sich hier in Deutsch­land keines­falls zu “assim­i­lieren”. Das hat ein Türke nicht nötig: Erdo­gans Rede erzürnt deutsche Poli­tik­er[DIE•FÄLLT]. Natür­lich hat er damit in Deutsch­land keinen Poli­tik­er wirk­lich erzürnt. Das Schmierblatt musste es nur dergestalt schreiben, damit es so aussieht als ob. Aufge­s­tanden ist danach eben­falls nichts, ganz so, als wüssten unsere Poli­tik­er bere­its seit Jahren wie der Hase läuft. Bes­timmt wird er diesen Lehrsatz für seine Land­sleute häu­figer noch repetieren. Ach ja, dass kann ja im Rah­men des neuen Unter­hal­tungs­for­mats: “Türken stapeln mit Böh­mermnann” dann die Böh­mer-Gun selb­st besor­gen. Wir sind jeden­falls sehr gut berat­en, die Sache rund um den Erdo­gan als echt­es Unter­hal­tung­spro­gramm der extra-ordinären Art (gle­ich nach dem Con­tain­er) zu begreifen. Anson­sten müsste man sich ja glatt darüber “erzür­nen”.

Böh­mer­mann bekommt Job als Erdo­gan Ätz-Dou­ble
6 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2288 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

1 Kommentar

  1. Zusam­mengezwun­gene Gegen­sätze — wie kann das naturgemäß zwangsläu­fig nicht anders enden, wenn der Aus­lös­er für die Eskala­tion dann da ist, was unweiger­lich dann geschieht, wenn über­mäßige Zusam­men­zwingung erfol­gte? In Krieg.

    Kann es daher richtig sein zwei gegen­sät­zliche Kul­turen über­mäßig zusam­men­zuzwin­gen, wenn bei­de auch noch impe­ri­al­is­tisch ges­teuert wer­den? Natür­lich nicht.

    Mir kann kein­er weiß machen, dass es moralisch und ethisch vertret­bar sei dieses von vorn­here­in abse­hbare Risiko einzuge­hen.

    Ich bleibe dabei ‑Impe­ri­al­is­men sind nicht inte­grier­bar son­dern Impe­ri­al­is­mus führt naturgemäß nicht anders möglich zwangsläu­fig zu Krieg.

    Darum jedem sein Ter­ri­to­ri­um.

1 Trackback / Pingback

  1. Böhmermann bekommt Job als Erdogan Ätz-Double | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*