Neuer Hijab von Nike begeistert Müslimamas

Neuer Hijab von Nike begeistert MüslimamasDiss-Fit: Aktuell wer­den wieder ein­mal die Frauen befre­it. Über man­gel­nde Ret­tungsver­suche kann sich diese 50-prozentige Rand­gruppe auf diesem Plan­eten nun wirk­lich nicht bekla­gen. Sie war immer schon Gegen­stand von so aller­hand Begier­den. Dies­mal erbi­etet sich der Islam, den Frauen die neue Heil­slehre zu offerieren. Das gilt auch für die sportlichen Wege zur Erlan­gung des schari­akon­for­men See­len­heils. Diese wieder­holte Befreiung ist nicht gän­zlich ohne weib­lich­es Wohlver­hal­ten gegenüber den Wür­den­trägern zu erre­ichen.

Und wenn das alles auch noch fesch ausse­hen soll, dann hat es einen nicht min­der fes­chen Preis. So ent­deck­en immer mehr Konz­erne das “Mark­t­seg­ment Islamisierung” für sich. Sich­er doch, das ist jet­zt ein wenig böswillig for­muliert. Immer­hin klei­den sich ja die Betrof­fe­nen Weib­lichkeit­en ähn­lich frei­willig nach den Vor­gaben, wie ihre Lei­densgenossin­nen in den Neuer Hijab von Nike begeistert Müslimamasara­bis­chen Län­dern. Die Zeit nation­al­is­tis­ch­er Tra­cht­en ist vor­bei. Thor als auch der Heinar Storch sind hierzu­lande inzwis­chen ziem­lich abge­droschen, es müssen mal wieder neue Impulse und frisch­er Umsatz her. Da kommt die neue Klei­derord­nung für die Mädels ger­ade recht.

Da hat auch Nike nicht lange auf sich warten lassen. Das Unternehmen möchte die sportlichen Frauen unter der mus­lim­is­chen Knute für sich gewin­nen. Dafür stellt es einen total neuen, mul­ti­funk­tionalen Hijab vor, der die mus­lim­is­che Frauen­welt völ­lig aus dem Häuschen bringt. Hier mehr dazu: Leis­tungsspott mit Kopf­tuch ♦︎ Nike rüstet Ath­letinnen mit “Pro Hijab” aus[N‑TV]. Nun, für Nike geht es lediglich um Kohle, für die Frauen geht es um so viel mehr.

Die schnelle Marktanalyse

Wir kon­nten inzwis­chen einen ersten Blick auf die ver­schärfte Ver­sion des umtriebi­gen Nike-Hijab wer­fen, der noch gar nicht offiziell vorgestellt wurde, siehe Bild oben. Ein geiles Teil, nicht wahr? Der Hijab (ja der ist tat­säch­lich männlich) der kein­er­lei Wün­sche mehr offen lässt. Wir haben uns auch kurz das Fakt-Sheet dazu reinge­zo­gen. Es ist abso­lut überzeu­gend. Die Ker­naus­sagen wollen wir nie­man­dem voren­thal­ten.

🔴 Aerot­ic – durch seine gestrenge Bauart kann dieses Mod­ell als a‑erotisch aus­gereift gel­ten. Die hin­länglich bekan­nten A‑Erotik-Nor­men des Islam wur­den hier nicht nur kon­se­quent, son­dern auch noch strom­lin­ien­för­mig real­isiert.
🔴  Schutz der Feucht­ge­bi­ete – auch in Sachen Naturschutz muss sich das Teil nicht ver­steck­en. Erstens schützt es die weib­lichen Feucht­ge­bi­ete recht ein­drucksvoll vor unbefugten Zugrif­f­en aber auch der Ein­satz in noch größeren Feucht­ge­bi­eten bietet der Trägerin auskömm­lichen Schutz vor Ein­dringlichkeit. Die Diskus­sion, ob dieser Ganz-Hijab als Burkinier­satz gel­ten kann, dauert noch an.
🔴 Wind­schlupf – aus for­malen Grün­den hat Nike diesen Aspekt als eigentlich­es Verkauf­sar­gu­ment in den Vorder­grund gestellt. So wie man es von einem Sportar­tikel­her­steller erwarten darf. Wenn die mus­lim­is­chen Pfer­d­chen ins Ren­nen gehen, soll ihnen selb­st der Wind keinen Wider­stand mehr leis­ten kön­nen.

Alles in allem ein aus­gereiftes Geschäftsmod­ell, mit dem Nike dem schnell wach­senden Mehrheits­markt begeg­net. Wir gehen davon aus, dass der neue Nike-Hijab rel­a­tiv schnell die Herzen der Frauen erobern wird, für die er gedacht ist. Eine nicht gestellte Anfrage bei den Bun­des-Grü­nen ergab, dass es auch dort gewisse Nei­gun­gen in diese Rich­tung gibt. Renate Künast und Clau­dia Roth kön­nten zur Freude viel­er bunter Wäh­ler wom­öglich durch eigene Anwen­dung der neuen Mode direkt das Spon­sor­ing dieses Pro­duk­ts übernehmen. Nach unseren Infor­ma­tio­nen ist man bei den Grün|innen ganz aus dem Häuschen. Viele von ihnen über­legen schon, ob sie sich nicht die Latexver­sion dieses Nike-Hijab als Ganzkör­perkon­dom zule­gen sollen. So dürfte selb­st Sil­vester in Köln wieder zu einem echt­en Knaller wer­den.

Neuer Hijab von Nike begeis­tert Müs­li­ma­mas
10 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2277 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

28 Kommentare

  1. Also Sex geht auch mit Hijab.
    »> /hi­jab-sex/­cute-hijab-girl-suck-big-cock/
    [… also August, den hab ich jet­zt mal aus Grün­den des Jugend­schutzes rauszen­siert,
    noch haben wir eine Freiga­be ab FSK 0 … 😉 … sollte auch so bleiben … WiKa]

  2. Haha­ha!

    Die geplante zukün­ftige ‘deutsche’ Scharia würde dann in Flaggen­far­ben demon­stri­ert.

    Das wird nie geschehen! Das wer­den wir nicht zulassen. Ganz sich­er nicht! 😀

    Ein unver­fänglich­er Beitrag zum lachen.

    Das tut mal wieder gut.

  3. Das wird die sportiv­en Iraner­in­nen freuen, sie kön­nten viel freier ‘kick­en’. Die Hijab-Vorstel­lung mit Reißver­schluss ist wichtig; denn ori­en­tal­is­che Frauen tra­gen schöne lange Haare, die müssen da auch unterge­bracht wer­den kön­nen. Chamenei hat bes­timmt nichts dage­gen, iranis­che Frauen sind gut im Fußball, haben schon Medaillen vom Olymp erobert. Wäre schade, fällt das unter die Sank­tio­nen.

  4. Hat, wie derzeit ver­mutet wird eine Woh­nung in Brand gesteckt bevor er sich selb­st stellte, in der nun zwei Leichen gefun­den wur­den.

  5. Ich weiß, dass das nicht zum The­ma gehört, man möge mir verzei­hen, dass ich das hier rein schreibe, aber die Sache pack­te mich so sehr an, dass ich als ich hörte, dass der festgenom­men ist vor Erle­ichter­rung los ging und zwei Flaschen Bier und einen 0,2 Wod­ka kaufte, ich trinke wirk­lich nicht viel, aber das brauch ich ger­ade.

    Eine Frage: Wer kann mir erk­lären, weshalb N‑TV diesen irren Satz schreibt und was das soll:

    ‘Jaden wurde von seinem Mörder erstochen.’ (?!)

    Ja — von wem denn son­st?!

    Bildu­pload hier: https://picload.org/image/rllddlpi/20170309_222324.jpg

    • Seit ein­er Stunde schaue ich das an.

      Warum machen die so ein Geheim­nis daraus, ob es sich bei der festgenom­men Per­son um Mar­cel Heße han­delt?

      Irgend­was kapi­er ich daran nicht, was soll das?! …

      • Was lerne ich aus dieser irren Vor­gangsweise?

        1. Jemand wird mit 40 Messer­stichen umge­bracht und dann wird gesagt: Der Mörder war’s. Klar, dass ein Selb­st­mörder sich nicht 40 Messer­stiche zufü­gen kann (hab ich irgend­wo gele­sen, dass der 9 jährige Junge durch 40 Messer­stiche ermordet wurde). Wollen die uns ver­arschen? Die haben den Mord doch nicht nicht in Frage gestellt, denn es war natür­lich völ­lig klar, dass es sich um einen Mord han­delt. Aber mit der Äußerung: ‘Jaden wurde von seinem Mörder erstochen.’ wird so getan, als habe man über­legt ob der 9 jährige Junge das selb­st getan haben kön­nte. Eine solche abar­tige Unter­stel­lung, dass ein 9 jähriger Junge ich mit 40 Messer­stichen selbt umbringt, das ist ein­fach per­vers, das muss natür­lich Empörung bewirken statt Unsicher­heit!

        2. Um die Iden­tität der festgenomme­nen Per­son wird von der Polizei ein Geheim­nis gemacht? Was kann mit dieser unver­ständlichen geheimnisvollen Verzögerung der Preis­gabe der Iden­tität der festgenomme­nen Per­son hin­ter­gründig denn anders ver­mit­telt wer­den als Unsicher­heit, der Polizei gegenüber!

        N‑TV wird vom kriegs­geilen Oba­ma-Clin­ton unter­stützen­den CNN ges­teuert.

        Alles klar?

        Das ist Psy­chokrieg (psy­chol­o­gis­che Kriegs­führung) gegen die deutsche Nation.

        Wann wer­den solche krim­inell vorge­hen­den Medi­en­be­triebe ver­boten und geschlossen?

        Nicht unter dem jet­zi­gen Regime!

        • Nein, das war kein Fehler!

          Natür­lich wollte ich damit bewusst machen, dass die deutsche Polizei poli­tisch angewiesen darin involviert ist uns zu verun­sich­ern.

          Wenn das noch zu denken gibt, dann weiß ich auch nicht, wie ich das noch klar machen soll, dass dieses Sys­tem von grun­dauf poli­tisch verge­waltigt wird.

          Seit einem hal­ben Jahr hab ich diverse Anzeigen erstat­tet unter anderem gegen amt­miss­brauchende Per­so­n­en — nicht eine davon wird von der Polizei bear­beit­et.

          Auf keine der Anzeigen reagiert die Polizei, eine davon wegen des drin­gen­den Tatver­dacht des Mordes an einen deutschen Fre­und, Arno wirths aus Wup­pere­tal aus euro-poli­tis­chen Hin­ter­grün­den…

          • Sehr geehrter Herr Berch­told
            Nicht auf alle ein­gere­icht­en Anzeigen antwortet die Polizei bzw. Staat­san­waltschaft. Deshalb müssen Sie sich nach den Sach­stand erkundi­gen und um Mit­teilung des Akten­ze­ichens bit­ten.
            Die Polizei teilt ihnen dann mit, dass die Anzeige von der Staat­san­waltschaft XY unter dem Akten­ze­ichen Js.… bear­beit­et wird. Dort kön­nen Sie sich wieder nach dem Sach­stand erkundi­gen. In der Regel antworten die, dass keine Anhalt­spunk­te für eine Straftat zu find­en sind. Dage­gen kön­nen Sie inner­halb von 14 Tagen Beschw­erde beim Gen­er­al­staat­san­walt ein­le­gen. Und wenn auch das nix bringt, ist ein Klage-Erzwingungs-Ver­fahren vor dem Ober­lan­des­gericht zu beantra­gen. Und danach kann man noch Ver­fas­sungs­beschw­erde ein­re­ichen.
            Aber Vor­sicht, wenn die zu gen­ervt sind, klin­gelt bei Ihnen ein Psy­chi­ater an der Woh­nungstür.
            Den auf keinen Fall rein­lassen und gle­ich nach Hause schick­en.
            Also, viel Spaß beim querulieren.

            • @ August

              “Deshalb müssen Sie sich nach den Sach­stand erkundi­gen und um Mit­teilung des Akten­ze­ichens bit­ten.
              Die Polizei teilt ihnen dann mit, dass die Anzeige von der Staat­san­waltschaft XY unter dem Akten­ze­ichen Js…. bear­beit­et wird.”

              Danke, ist nett gemeint und ist sicher­lich infor­ma­tiv­er Hin­weis für jeman­den der das nicht weiß.

              Hat­te natür­lich in allen vier Anzeige-Schrift­sätzen expliz­it die Zusendung der zunächst erstvl ein­mal dazu anzule­gen­den Vor­gangs-Akten­ze­ichen der Polizeibehörde ange­fordert, Akten­ze­ichen der Sta kom­men ja erst später, wenn die Polizei Ihren Vor­gang an die Sta über­mit­telt.

              Es sollte nun ver­standen wer­den kön­nen, dass poli­tis­che Anweisung gegeben wurde nicht zu ermit­teln, denn die Polizeibehörde reagiert hin­sichtlich aller vier erstat­teten Anzeigen wegen divers­er Amtsverge­hen ganz ein­fach über­haupt nicht, das heißt: gar nicht (!), näm­lich so, als habe ich diese Schrift­sätze gar nicht zugestellt.

              Ursprünglich­er Hin­ter­grund sind nieder­ländisch behördliche Kap­i­talver­brechen gegen einen deutschen Fre­und von mir und dann gegen mich was gegen mich nach Nieder­lande von deutschen Behör­den fort­gestzt wurde, weil ich das aus Vertei­di­gungs­grün­den näm­lich in behördlichen Doku­menten und somit nachvol­lziehbar näm­lich zur Sprache brachte, weil das alles näm­lich durch gewisse syn­chron ver­laufene Umstände in Verbindung mit extrem­sten und deshalb über­auf­fäl­li­gen behördlichen Ver­drehun­gen und Ver­tuschun­gen auffiel und sind somit nation­al über­greifend­es und somit EU-poli­tis­ches Prob­lem, welch­es somit aus EU-poli­tis­chen Grün­den nicht behan­delt wird.

              Die Brisanz dieser Angele­gen­heit sollte somit erkan­nt wer­den kön­nen. Meine Ver­mu­tung ist, dass in diesen Angele­gen­heit­en behördlich intern unter der poli­tis­chen Anweisung “zum Wohle des Bun­des” Untätigkeit befohlen wurde. Ich glaube also natür­lich nicht, dass sich die Polizeibehörde von selb­st untätig bleibend unwirk­sam ver­hält son­dern ich denke das wurde der Polizeibehörde von höch­ster Stelle aus­ge­hend poli­tisch befohlen.

              Es reicht ja aus, doku­men­tarisch belegt zu haben, dass euro-poli­tisch motiviert ges­teuert behördliche Ver­brechen durch poli­tisch angewiesene behördliche Untätigkeit unver­fol­gbar gemacht wer­den und dass somit dadurch offen­sichtlich ist, dass poli­tisch, behördlich auch in dieser Sache und ins­beson­dere in dieser Sache tat­säch­lich etwas über­ober­faul ist und gewaltig zum Him­mel stinkt.

              • @ Berch­tolt
                Natür­lich weiß ich, dass die Staat­san­waltschaften und Polizeien weisungs­ge­bun­den arbeit­en. Und wenn Sie bei denen auf der Schwarzen Liste ste­hen, wird nicht ermit­telt. Aber, Sie wollen ja Beweise für deren Wider­willen sam­meln. Und dann müssen Sie weit­er­ma­chen, anson­sten sagen die ein­fach, bei uns ist nix angekom­men.
                Deshalb die Sach­stand­san­frage. Wenn darauf nicht reagiert wird, kommt eine Dien­stauf­sichts-Beschw­erde an den zuständi­gen Polizeipräsi­den­ten, wegen Urkun­de­nun­ter­drück­ung.
                Eine DAB ist übri­gens bess­er als eine neuer­liche Anzeige,weil diese gemäß Artikel 17 Grundge­setz eine Peti­tion darstellt, und bear­beit­et wer­den muss. Sollte inner­halb von 3 Monat­en keine Bear­beitung erfol­gen, kann man vor dem Ver­wal­tungs­gericht kla­gen, und die Bear­beitung ver­lan­gen.
                Wichtig ist natür­lich auch, dass man die Ver­schick­ung sein­er Schrift­sätze bele­gen kann. Ich versende meine Schreiben meist per Fax und lassen mir darüber das Fax-Pro­tokoll aus­druck­en, welch­es von den Gericht­en als Beweis anerkan­nt wird.
                Sie müssen sich entschei­den, ob Sie bere­it sind, ihre Zeit und ein wenig Geld in die Gerechtigkeit zu investieren?????
                Und denken Sie immer daran, Sie haben es mit Krim­inellen zu tun.

  6. Das Geniale am Merkel-Faschis­mus:

    Zuerst ein­mal möchte ich den Begriff „Faschis­mus“ bzw. „faschis­tis­ch­er Staat“ definieren.

    Für mich ist er die End­form eines gescheit­erten Staates, in dem alles nur noch neg­a­tiv angetrieben wird.

    In dem es nur noch neg­a­tive Emo­tio­nen wie Hass, Neid, Miss­gun­st, Mord, Ter­ror, Gewalt, Angst, Lüge, Het­ze, Unrecht, Willkür, etc. gibt.

    Der faschis­tis­che Staat ist also ein „dia­bolis­ch­er Staat“, in dem alles genau umgekehrt wurde:

    Nicht Wirtschaft für die Bedürfnisse des Volkes, son­dern ein Volk für die Bedürfnisse der Wirtschaft.

    Nicht die Poli­tik­er für das Volk, son­dern das Volk Pack muss sich den Wün­schen der „Eliten“ anpassen.

    Statt Gerechtigkeit Willkür.

    Statt Wahrheit Lüge.

    Statt Sicher­heit Krim­i­nal­ität.

    Statt Zuver­sicht Angst.

    Statt Wohl­stand Armut.

    Statt Ver­trauen Überwachung.

    Ich möchte nun das Augen­merk auf eine Strate­gie Merkels lenken, die ein­fach genial und abso­lut meis­ter­haft ist; ich halte sie wirk­lich für die beste Poli­tik­erin, die jemals gelebt hat.

    Es ist klar, daß ein faschis­tis­ch­er Staat gegen den Willen der Mehrheit durchge­set­zt wer­den muss und sich dazu aus­gek­lügel­ter Mech­a­nis­men zur Nieder­hal­tung des Volkes bedi­enen muss.

    In der DDR gab es die Stasi und Erziehungslager.

    Bei Pinochet gab es Folterge­fäng­nisse, in denen Tausende „ver­schwun­den“ sind.

    In der UdSSR gab es den KGB und Gulags.

    In den USA gibt es die allmächti­gen Geheim­di­en­ste mit ihren „Black Sites“ (außer­halb der USA betriebene Folterge­fäng­nisse).

    Aber jedem Men­schen war klar, daß diese Struk­turen von der eige­nen Regierung betrieben wer­den;

    allen war klar, daß die Gulags auf Stal­ins Befehl betrieben wur­den, daß die Ter­ror­is­ten in Chile auf Befehl Pinochets folterten und morde­ten, daß die Stasi ihre Anord­nun­gen von Honecker/Mielke bekam.

    Die Genial­ität Merkels liegt nun darin, den Faschis­mus „out­zu­sourcen“, das heißt zu „pri­vatisieren“.

    Sie agiert stets nur indi­rekt, über Organ­i­sa­tio­nen, die die Men­schen nicht mit ihr in Verbindung brin­gen.

    Sie hat den Faschis­mus in drei Bere­iche unterteilt:

    1) Sie braucht eine Organ­i­sa­tion, die für all­ge­meine Angst im Volk sorgt.

    2) Sie braucht eine Organ­i­sa­tion, die gegen den poli­tis­chen Geg­n­er vorge­ht.

    3) Sie braucht eine Organ­i­sa­tion, die das Volk wehr­los hält.

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo&t=49s

    Und für jeden dieser 3 Aspek­te unter­hält sie eine eigene Gruppe:

    1) Für die all­ge­meine Angst sind vor allem die aus­ländis­chen „Inten­sivtäter“ zuständig, die am Woch­enende verge­walti­gen, Leute ins Koma treten oder ihnen das Mess­er in den Bauch steck­en. Ein­fach so. Zufäl­lig. Wahl­los.

    Kein­er würde Merkel dafür ver­ant­wortlich machen, kein „Inten­sivtäter“ würde jemals auf die Idee kom­men, daß er in Wirk­lichkeit Merkels Söld­ner ist.

    Aber Tat­sache ist, daß diese „Inten­sivtäter“ nur deshalb soviel Angst ver­bre­it­en kön­nen, weil der Staat ihnen durch bes­timmte „Sig­nale“ klar­ma­cht, daß sie nichts zu befürcht­en haben:

    Jeman­den wegen 20 Cent tot­ge­treten? Bewährung, wäre das Opfer nicht auf das harte Kopf­steinpflaster gefall­en, würde es vielle­icht noch leben.

    Jeman­dem zu 5t auf dem Kopf rumge­sprun­gen? Bewährung, lei­der lässt sich nicht mehr nachvol­lziehen, welch­er Tritt gegen den Kopf zum Tode führte.

    20 Aus­län­der prügeln sich? Polizei schickt 2 weib­liche Beamte mit Pfef­fer­spray.

    Eine 80-jährige Deutsche hat ihre GEZ nicht gezahlt? Polizei schickt ein mask­iertes SEK mit Maschi­nen­pis­tolen, das ihr mit einem Ramm­bock die Woh­nungstür zer­stört; Kosten sind vom Opfer zu tra­gen.

    Natür­lich gibt es keine niedergeschriebe­nen Anweisun­gen für die Aus­län­der, daß sie Deutsche ter­ror­isieren sollen; die Faschis­ten von der CDU/CSU sind doch nicht blöde und hin­ter­lassen schriftliche Beweise!

    Aber jedes Kind kann anhand des Ver­hal­tens des Staates sehen, daß genau dieses Ver­hal­ten der Krim­inellen erwün­scht ist und gefördert wird.

    2) Für den poli­tis­chen Geg­n­er sind die anti­deutschen Faschis­ten, die sich scherzhaft „Antifa“ nen­nen, zuständig.

    Kein Antifant der unter­sten Ebene würde auf die Idee kom­men, daß er in Wirk­lichkeit in Merkels Auf­trag han­delt und das ist ja ger­ade das Geniale.

    Die ober­ste Schicht der Antifa beste­ht natür­lich aus V‑Leuten.

    Kein­er bringt die AntiFa mit der CDU/CSU und dem Ver­fas­sungss­chutz in Verbindung, dabei ist die AntiFa in Wirk­lichkeit der wichtig­ste Stoßtrupp der Faschis­ten gegen unlieb­same poli­tis­che Mei­n­un­gen; die Antifa definiert sozusagen die Gren­zen der Mei­n­ungs­frei­heit in diesem Land.

    3) Für die Wehrlosigkeit des Volkes ist die Polizei zuständig.

    Es würde auf­fall­en, wenn die Polizei sel­ber Azu­bis absticht oder auf Demos mit Steinen wirft, daher lässt man das lieber die krim­inellen Aus­län­der und die AntiFa machen.

    Die Polizei ist nur dafür da, diese Grup­pen zu schützen und dafür zu sor­gen, daß sie leicht­es Spiel mit dem Volk haben.

    Ganz klar­er Beweis: Wenn ihr einen AntiFa-Ver­samm­lung­sort mit einem Molo­tov-Cock­tail bew­erft, werdet ihr von der Polizei ver­fol­gt.

    Wenn die AntiFa euer Auto mit einem Mol­li abfack­elt, kann die Polizei lei­der auch nichts machen und das Ver­fahren muss eingestellt wer­den.

    Wenn auf dem Alex in Berlin alle paar Monate jemand abgestochen wird, dann führt die Polizei trotz­dem keine Per­so­n­enkon­trollen bei Türken durch.

    Aber wenn Deutsche auf dem Alex eine Demo abhal­ten und mehr Sicher­heit fordern, kommt die Polizei mit Schlagstöck­en und Pfef­fer­spray an, die sie gegen uns ein­set­zen.

    Wenn im Gren­zge­bi­et aus­ländis­che Diebes­ban­den auf Raub­tour sind, gibt es lei­der nicht genü­gend Polizis­ten, um die Ver­brechen zu ver­fol­gen.

    Wenn dann die Bürg­er sel­ber patroul­lieren und eine „Bürg­er­wehr“ auf die Beine stellen, kommt sofort die Hun­dertschaft an und reißt euch eure Bratp­fan­nen aus der Hand.

    (Die deutschen Polizis­ten sind die Leib­garde der deutschen Bonzen und sie benutzen die Antifa und krim­inelle Aus­län­der als Ket­ten­hunde gegen das eigene Volk. Par­al­lel dazu lügen sie das Volk an, sie stün­den doch auf sein­er Seite, was ihnen aber natür­lich kein nor­maler Men­sch mehr glaubt. Ihre Tat­en sprechen lauter als ihre Lügen­worte.)

    In Merkel-Deutsch­land gibt es also nicht EINE Organ­i­sa­tion, die für den Faschis­mus zuständig ist.

    Nein, sie hat den Faschis­mus in DREI Teile gegliedert:

    1) Inten­sivtäter (vor allem aus­ländis­che) für die all­ge­meine Bedro­hung

    2) AntiFa für den poli­tis­chen Geg­n­er

    3) Polizei, um das Volk den Inten­sivtätern und der AntiFa wehr­los auszuliefern und diese vor dem Volk zu schützen

    Und das Geniale ist, daß kein nor­maler Bürg­er dieses Dreige­stirn als zusam­men­hän­gende Ein­heit erken­nt!

    Den eigentlichen Clou habe ich mir für zulet­zt aufge­hoben.

    Wisst ihr, warum Merkel aus­gerech­net aus­ländis­che, oft islamis­che Krim­inelle benutzt, um Ter­ror unter den Ein­heimis­chen zu ver­bre­it­en?

    Zwei Gründe:

    a) dies steigert die Akzep­tanz für die völk­er­rechtswidri­gen, aggres­siv­en Aus­land­sein­sätze der „Bun­deswehr“.

    Wenn es hier keinen einzi­gen Afgha­nen gäbe, der irgendwem was tut, wie soll man dem Volk erk­lären, daß wir in Afghanistan gegen Ter­ror­is­ten vorge­hen müssen?

    Darum ist es gut, hier einige tausend Afgha­nen herzu­holen, vor allem die krim­inellen, um so dem Volk die Aggres­sion der BRD gegen Afghanistan als eine Reak­tion auf afghanis­che Ter­ror­is­ten darzustellen.

    (Die Faschis­ten von der CDU/CSU holen sich den Vor­wand für eine aggres­sive Außen­politk mit Krieg­sein­sätzen ins Land. Nicht dumm!)

    b) Nur durch die Ver­wen­dung aus­ländis­ch­er Krim­ineller kann man die Ras­sis­mus-Keule gegen die Leute ein­set­zen, die sich gegen den Ter­ror des Merkel-Regimes aussprechen!

    Stellt euch vor, es wür­den Grup­pen von deutschen bewaffneten Krim­inellen Ter­ror ver­bre­it­en.

    Kein­er kön­nte euch einen Maulko­rb anle­gen, wenn ihr das kri­tisiert; man kann euch meinetwe­gen als Lügn­er oder Spin­ner darstellen, aber dage­gen kön­nte man mit Fil­mauf­nah­men vorge­hen, die eure Aus­sagen bele­gen.

    Aber indem die Faschis­ten von der CDU/CSU eben aus­ländis­che „Flüchtlinge“ als Ter­ror­bri­gaden gegen das deutsche Volk ein­set­zen, kön­nen sie jedem Opfer den Vor­wurf machen, es sei ras­sis­tisch oder würde „der AfD Stim­men besor­gen“, etc.

    Wie oft hört ihr, daß deutsche Opfer Straftat­en nicht zur Anzeige brin­gen, um „den Recht­en“ keine Stimme zu brin­gen?

    Wür­den sie das auch machen, wenn sie Opfer von deutschen Krim­inellen gewor­den wären?

    Seht ihr, so genial haben die lieben „Chris­ten“ ihren Faschis­mus aufge­zo­gen!

    Aus­ländis­che Ter­ror­bri­gaden, bezahlt von den Steuern der Ter­ror­isierten, und zugle­ich hat das Volk nicht nur Angst vor den Krim­inellen, son­dern traut sich nicht ein­mal mehr zur Polizei zu gehen, weil man ja kein „Ras­sist“ sein möchte.

    Glaubt ihr immer noch, Merkel sei doof?

    Ihre Regierungs­form ist so genial, darauf ist noch kein­er vor ihr gekom­men.

    („Die Deutschen hal­ten mich für ein „über­fordertes, naives Dumm­chen“, dabei habe ich in Wirk­lichkeit auf ganz­er Lin­ie gesiegt!“)

    LG, killer­bee

    https://www.youtube.com/watch?v=-EeNP9ouu_0&t=44s

  7. @ August
    11. März 2017 um 12:21

    Dien­stauf­sichts­beschw­erde gegen Richter Amts­gericht gemacht, Gehörsrüge beantragt — wurde von genau diesem betr­e­f­fend­en Richter (!) dann somit in Selb­stjus­tiz abgelehnt, nach­dem durch diesen das Grun­drecht auf von mir schriftlich beantragte mündliche Anhörung unter­schla­gen wurde. Anzeige erstat­tet, keine Reak­tion.

    Dien­stauf­sichts­beschw­erde gegen Vizepräsi­dent und Präsi­dent des Landgericht Wup­pertl wegen Bedro­hung und Erpres­sungsver­such beantragt, die deren Mei­n­ung nach meine Mei­n­ungsäußerun­gen als “weit über die freie Mei­n­ungsäußerung hin­aus­ge­hd eracht­en” (heißt im Klar­text: weil ich mich deren ktiminellen Vor­gangsweise gegen mich nicht unter­w­erfe und nicht dazu schweige) und deshalb mit “Strafrecht” dro­ht­en (Ver­such der Unter­drück­ung des Grun­drechts der freien Mei­n­ungsäußerung), keine Reak­tion. Anzeigen erstat­tet, keine Reak­tion.

    Fachauf­sichts­beschw­er­den gegen Amts­gericht Wup­per­tal und gegen Landgericht und Polizeiprä­sid­i­um Wup­per­tal (Untätigkeit) beantragt, keine Reak­tio­nen.

    An erweit­ert­er Fachauf­sichts­beschw­erde gegen Lan­gericht Wup­per­tal arbeite ich ger­ade wegen des den krim­inellen Beschluss des Amts­gericht Wup­per­tal unter­stützen­den krim­inellen und keine Rechtsmit­tel ermöglichen­den Beschluss des Landgericht Wup­per­tal und an Anzeige und Dien­stauf­sichts­beschw­erde gegen die betr­e­f­fende Rich­terin des Landgericht Wup­per­tal arbeite ich ger­ade. Dazu wird — bish­eri­gen Ver­lauf berück­sichti­gend — eben­falls keine Reak­tion kom­men und dann stoppe ich, weil das alles reicht um behaupten zu kön­nen, dass betr­e­f­fende Richter sowie Vizepräsi­dent und Präsi­dent des Landgericht Wup­petal poli­tisch angewiesen als krim­inelle Vere­ini­gung vorge­hen bzw im Fall der Polizeibehörde poli­tisch Untätigkeit angewiesen wurde.

    Bun­desver­fas­sungs­gericht hat in einem ähn­lich gelagerten Fall mit exakt sel­ber Unter­schla­gung des Grun­drecht auf mündliche Anhörung bere­its zugun­sten des Beschw­erde­führers entsch­ieden.

    Bin berentet/Grundsicherung.

    ALLES per Ein­schreiben-Rückschein zugestellt. Ganz schön teuer aber den­noch so gemacht.

    • @ Berch­tolt
      Rechts­beu­gung ist das Priv­i­leg der Machthaben­den.
      Der Deutsche Demokratis­che Rechtsstaat ist auf­grund der per­son­ellen Kon­ti­nu­ität nicht reformier­bar. Man müsste fak­tisch 90 % aller Richter und Staat­san­wälte exeku­tieren.
      Lesenswert das Buch von Ingo Müller “Furcht­bare Juris­ten“
      https://www.booklooker.de/app/result.php?sortOrder=preis_total&setMediaType=0&titel=Furchtbare+Juristen&oldBooks=1&&zid=1100039acc5786c3c10945258ccb88e5

      • Klein­er Schreibfehler. Ich meinte natür­lich nicht exeku­tieren, son­der richtiger­weise:
        Man müsste fak­tisch 90 % aller Richter und Staat­san­wälte eli­m­inieren.

        • Ich weiß auch schon was die angeklagten Richter vor Gericht sagen wer­den:
          Wir sind unschuldig, wir mussten zu unserem Selb­stschutz Recht und Gesetz brechen, denn die BRD war eine lupen­reine Dik­tatur.
          Und den BRD-Dik­tatur-Opfern wird man erk­lären, sie seien doch sel­ber an ihrem Ungemach schuld, sie hät­ten sich doch fügen kön­nen, so wie die Richter es tat­en.
          So was es nach 1945, so war es nach 1990 und so wird es auch nach dem Unter­gang der BRD sein.

          • Ver­ste­hen tu ich deine Gedankengänge und Mei­n­ung schon, die dich deshalb glauben lassen, dass das unendlich so weit­er gehe.

            Ich sehe das allerd­ings anders, denn auch das Ver­hal­ten von Men­schen ist ein nicht gle­ich­bleiben­der son­dern sich entwick­el­nder Prozess. Je wis­sender Men­schen gemacht wer­den und das geschieht durch Wahrnahme alter­na­tiv, unab­hängig berich­t­en­der Medi­en ja zunehmend, desto unab­hängiger kön­nen sie denken und sich ver­hal­ten und wie wir ja bere­its wis­sen, sind die Men­schen zunehmend nicht mehr ein­ver­standen mit der vorherrschen­den impe­ri­al­is­tisch krim­inellen Poli­tik und Sys­tem­presse.

            Das lässt also darauf schließen, dass der Entwick­lung­sprozess immer schneller fortschre­it­et, was ja sog­ar durch das immer faschis­toi­der auftre­tende deutsche Regime bestätigt wird, welch­es ja inzwis­chen auch gar nicht mehr so tut, als wolle es den von ihm selb­st ja in Aus­sicht gestell­ten und mit­be­treibenen faschis­tis­chen orwellschen Totalkon­trol­lüberwachungstaat je ver­hin­dert haben; uns wird in Aus­sicht gestellt, dass dieser impe­ri­al­is­tisch krim­inelle faschis­tis­che Totalkon­trol­lüberwachungstaat aus­ge­baut wird. Das wird natür­lich nicht fol­gen­los bleiben son­dern expo­nen­tiell zunehmenden Wider­stand erzeu­gen. Ich bsage voraus, dass Wes­teu­ropa eine Rev­o­lu­tion bevorste­ht. Jet­zt kommt es darauf an, wie sie gestal­tet wird.

            So wie du argu­men­tierst trägst du lei­der nicht dazu bei den friedlichen Wand­lung­sprozess zu befördern son­dern zu behin­dern oder ersatzweise solch­er dein­er Mei­n­ung nach als unabän­der­lich dargestellte Ohn­machts-Frus­tra­tion zu stärken und daher­aus entste­hende Wut zu befördern, die dann in Gewal­tan­wen­dung umkip­pen kann. Vielle­icht denkst du mal darüber nach?

            Wenn ich Erfol­gsaus­sicht­en von vorn­here­in kom­plett nie­der­ma­che, dann wirkt das hem­mend auf friedliche Mobilsierung.

            Die Mobis­lierung find­et längst statt und ist auch nicht mehr aufzuhal­ten, bald wird es erste Auss­chre­itun­gen geben, achte darauf was hin­sichtlich BRD/NL-Türkei ger­ade geschieht. Ohne das jet­zt detail­liert zu entwirren, wird das nicht die vom deutschen Regime erhofften Ablenkungs-Wirkun­gen haben, näm­lich sich als das bessere Regime darzustellen, denn bei­de Regimes, das deutsche wie das türkische sind keine guten son­dern impe­ri­al­is­tisch krim­inell vorge­hende Regimes und die Bedro­hung die das noch faschis­tis­chere türkische Regime jet­zt gegen Wes­teu­ropa anwen­det, näm­lich hier Aggres­sion durch hier befind­liche Aus­län­der zu erzeu­gen zeigt erstens wie gefährlich es ist zu viele Aus­län­der aufzunehmen und zweit­ens, wie das schon immer klar ist, dem Islam nicht getraut wer­den kann, selb­st wenn sich das jet­zt noch leg­en sollte, weil das nur als bei­de Regimes stärken sol­len­des Spek­takel aufge­führt wird, so zeigt es doch, dass sich hier anwe­sende Aus­län­der vom Aus­land steuern lassen und hier gefährlich wer­den kön­nen), da sind ger­ade erste Auss­chre­itun­gen durch hier ansäss­sige Bewohn­er und auch in der Türkei gegen Botschaften…) und ger­ade deshalb ist jet­zt beson­ders darauf zu acht­en nicht Hoff­nungslosigkeit und damit Frus­tra­tion und Wut in unserem Volk zu befördern son­dern das genaue Gegen­teil. Wenn es zum inneren Krieg kom­men sollte, ja dann wird diese Eskala­tion natür­lich dazu führen, dass Mil­itär einge­set­zt wirds (kapiert, weshalb just ger­ade der Bun­deswehrein­satz im Inneren beschlossen und geübt wird?!).

            Es ist diese für alle sicht­bare nun erfasste Gefahr die sich durch Ein­wan­derung ergibt bewusst zu machen damit die Ein­wan­derungspoli­tik in der Weise gewan­delt wird, dass Ein­wan­derung strikt begren­zt wird.

            Bin mal ges­pan­nt wie sich das da noch weit­er entwick­elt, ob das den Großkrieg der west­lichen Regimes gegen die asi­atisch-islamis­che Region ein­leit­en soll, unter Führung des Anführung des deutschen Regime, das ist es näm­lich was ich stark ver­mute.

            • Herr Berch­told Sie schreiben:
              So wie du argu­men­tierst trägst du lei­der nicht dazu bei den friedlichen Wand­lung­sprozess zu befördern son­dern zu behin­dern.…

              Vor der Aktion – Gen­er­al­streik — Rev­o­lu­tion sollte zumin­d­est die Erken­nt­nis ste­hen und eine Analyse der Möglichkeit­en stat­tfind­en. Ger­ade der Deutsche neigt dazu jedem Rat­ten­fänger nachzu­laufen.
              Das Sys­tem bietet absichtlich viele sinnlosen Möglichkeit­en, sich zu engagieren. Aber doch nur deshalb, um den Leuten ihre Zeit und ihr Geld zu stehlen.
              Und hier ein weis­er Spruch von Goethe:
              Nie­mand ist hoff­nungslos­er ver­sklavt als der, der fälschlich glaubt frei zu sein.

              • Ja sor­ry, hat­te gedutzt, war keine Absicht, keine Pro­voka­tion das wis­sen Sie, unan­genehm provozieren tun eher Sie, ich war durcheinan­der ger­at­en, kann schon mal vorkom­men.

                Ich weise stets darauf hin, dass umfan­gre­iche Demos UND wirk­same, näm­lich alles lahm­le­gende Gen­er­al­streiks grund­sät­zlich und durchgängig ohne Anwen­dung miss­brauchen­der Gewalt zu vol­lziehen sind, bis die Ziele erre­icht wur­den, weil nur eine Rev­o­lu­tion ohne Anwen­dung von Gewalt seit­ens der Rev­o­lu­tionäre (durch Anwen­dung von miss­brauchen­der Gewalt seit­ens des Regime dis­qual­i­fiziert sich das Regime inter­na­tion­al) zum Erfolg führen kann, zur Befreiung. Von Kri­tik­ern wird das gerne unter­schla­gen, weil ihre Kri­tik son­st als über­flüs­sige Fälschung daste­ht. Es existieren genug Doku­mente von mir, welche sog­ar posthum ;D bele­gen kön­nen, dass ich so argu­men­tiere wie ich argu­men­tiere und wed­er Lück­en schaf­fend noch miss­brauchende Gewalt ver­her­rlichend, wie meine Kri­tik­er das dage­gen beson­ders gerne tun.

                Die ober­ste anführende Rat­te ist der von Ihnen so genan­nte Rat­ten­fänger. In Ihren Kom­mentaren lässt sich fest­stellen, dass sie zur Gewal­tan­wen­dung tendieren und aucdh schon mal Men­schen ver­ach­t­end argu­men­tieren. Wenn ihre Mei­n­ung ist, dass ger­ade die Deutschen Rat­ten seien und dazu neigen wür­den Rat­ten­fängern zu fol­gen, warum unter­stützen Sie das dann?

                Ich hat­te schon mal erk­lärt, dass im drit­ten Reich die meis­ten Men­schen ein­seit­ig und pro­pa­gan­dis­tisch miss­geprägt wer­den kon­nten, heute sieht das ganz anders aus, weil viele alter­na­tiv berich­t­ende und Hin­ter­gründe belich­t­ende Medi­en existieren die auch ras­ant zunehmend fre­quen­tiert wer­den.

                Zudem auch noch fol­gen­des: Wenn es übri­gens zu innerem Krieg zwis­chen Deutschen (oder anderen west­lichen Natio­nen) mit Mus­li­men kom­men sollte, dann ist das dann auch nicht etwa Aggres­siv­ität der Deutschen oder ander­er west­lichen Natio­nen son­dern die Folge von falsch­er Poli­tik der impe­ri­al­iswtisch krim­inellen west­lichen Regimes (keine strik­te Begren­zung der Ein­wan­derung) und von außen ges­teuert­er, Über­hand nehmender fremder, uner­wün­schter aggres­siv­er Ein­flüsse.

1 Trackback / Pingback

  1. Neuer Hijab von Nike begeistert Müslimamas | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*