„Alternative Fakten“ sind keine Trump Erfindung

„Alternative Fakten“ sind keine Trump ErfindungBad Irrsinn: Seit Tagen ziehen sich die Medien an diesem neuen „Schmankerl“ namens „Alternative Fakten“ aus dem Weißen Haus hoch. Das mit der Wahrheit allzu gern maßlos herumgespielt wird, sollte inzwischen zur Regelweisheit des normalbegabten Bürgers gehören. Letztlich ist es nur ein Streit darüber, wer nun die Hoheit über die dem Betrachter zu verkaufende Wahrheit innehat. Selbige, für sich genommene unschuldige Wahrheit, überdehnt wie ein Gummiband und bereits mehrfach vergewaltigt bevor man sie ans Tageslicht der Öffentlichkeit lässt, entzieht sich dank medialer Tarnanstriche dann nicht selten vollständig dem Blick des zu indoktrinierenden Betrachters.

Nach vorstehender Prozedur bekommt die Masse irgendeine Schimäre als Wahrheit präsentiert, die damit aber lange nichts mehr zu tun hat. Das einzige, was bei den „Alternativen Fakten“ dem neuen US-Präsidenten zufällt, ist die Wortkreation selbst. Wobei der Anlass noch lächerlicher ist. Wer beim „Penislängenvergleich“ um etwaige Besucherzahlen, wie und womit geschummelt hat, mag angesichts der daraus entstandenen Auseinandersetzung gern dahingestellt bleiben. Inzwischen nehmen diese „Alternativen Fakten“ einen beträchtlichen Raum für sich ein.

Wenn wir allerdings derlei Fakten suchen, müssen wir uns gar nicht so weit aus Europa wegbewegen. Wir können gleich hier um die Ecke suchen. Angesichts der Bedeutung dürfen wir den Begriff auch nicht zu eng fassen. Es auf den simplen Begriff der Lüge zu reduzieren, würde die „Alternativfaktfähigkeit“ unserer Politik und Politiker in Europa völlig unter den Scheffel stellen.

Im Gegensatz zum Wortsinn aus den USA, sind wir sogar schon dabei unser tägliches Leben und Lebensumfeld gänzlich auf alternative Fakten umzustellen. Interessanterweise gibt es dazu gar keine Aufschreie, keine Beschwerden und keine Nachfragen. Ganz im Gegenteil, worüber sich die Presse bezüglich Donald Trump das Maul zerfetzt, wird hier vornehm geschwiegen. Nehmen wir nur zwei gravierende Beispiele bei denen man durchaus von alternativen Fakten reden kann. Denn Lügen sind ohnehin keine Fakten und wenn wir nach „alternativen Fakten“ suchen, sollten wir uns auch mit echten und harten Fakten beschäftigen.

Wenn wir einmal unterstellen, dass der Maßstab unseres Miteinanders Recht und Gesetz sind, Verträge, Verordnungen und internationale Übereinkommen, dann sollten doch dies die Fakten sein, oder? Und wenn wir genau diese Grundsätze schätzen, achten und danach leben wollten, wären sie unsere Maxime. Greifen wir nur mal einen Punkt heraus, den Maastricht-Vertrag. Darin ist beispielsweise die Nichtbeistands-Klausel (auch No-Bailout-Klausel) geregelt. Selbige Regelung sollte zur Haushaltsdisziplin ermahnen und eine Vergemeinschaftung der nationalen Schulden verhindern. Inzwischen lebt und handelt man hier nach alternativen Fakten. Von der Regelung wird sehenden Auges abgewichen, Banken und Staaten werden mit immensen Beträgen gerettet und somit deren Schulden faktisch vergemeinschaftet. So sehen echte alternative Fakten aus.

Auch Deutschland kennt die alternativen Fakten ziemlich genau

Ein weiteres Beispiel direkt aus Deutschland. Das Grundgesetz ist in Sachen Asylrecht sehr klar und eindeutig. Entgegen der Bestimmungen des Grundgesetzes hat die Kanzlerin die Öffnung Grenzen aus „humanitären Erwägungen“ einfach mal so persönlich angeordnet. Auch damit hat sie nun echte alternative Fakten geschaffen, nach denen sich ganz Deutschland jetzt, entgegen aller geschriebenen und verbrieften Regelungen zu richten hat.

In beiden Fällen konnte man logischerweise auch von kriminellen Handlungen reden. Da aber die Macht offensichtlich mit den alternativen Fakten ist, wissen wir, dass Gesetzesverstöße auf der Ebene keinerlei Folgen haben. Dafür ist das prominenteste Beispiel der abgelaufene US Präsident, Barack Hussein Obama. Der vollführte fernab von Völker- und Menschenrecht ungesetzliche Tötungsprogramme. Sicher, er machte das nicht selbst, er ließ töten. Bestimmt nur für einen guten (Selbst)Zweck. Auch das sind echte alternative Fakten, die mit den vorerwähnten Idealen und Rechtsgrundlagen nichts mehr gemein haben, sondern sie nur sehr alternativ ersetzen.

Insoweit dürfen wir den Gebrauch dieses Vokabulars: „Alternative Fakten“ noch einmal sehr genau überdenken und uns hierzu keinesfalls aufs Glatteis führen lassen. Sofern es keine weiteren, ergänzende oder neue Fakten sein sollen, sind sie bereits seit langem unsere neue Lebensgrundlage in Europa. Die Diskussion um die Besucherzahl bei der Amtseinführung eines Präsidenten ist dagegen eine zu vernachlässigende Lachnummer. Aber genau die wird benötigt, um weiterhin zu tarnen, zu tricksen und zu täuschen. Wohl dem, der das Spielchen irgendwann einmal bemerkt und dass man Donald Trump dafür nicht wirklich als Hassfigur benötigt. Wir können da ganz bei uns bleiben und einfach in den SPIEGEL schauen oder uns von BILD bilden lassen.

„Alternative Fakten“ sind keine Trump Erfindung
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2274 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

8 Kommentare

  1. nudging, heißt die pervide hinterhältige methode unserer regierung, eine form der verhaltensökonomie, eingeführt von unserer lieben mutti, so will man uns zu besseren bürgern erziehen, dank demokratur
    völlig legal.

  2. Fakt ist erst einmal das Folgende:

    Himmel und Erde = Nachfrage (Geld) und Angebot (Waren)
    Garten Eden / Paradies = freie (d. h. monopolfreie) Marktwirtschaft
    Früchte tragende Bäume = Gewinn bringende Unternehmungen
    Baum des Lebens = Geldkreislauf
    Baum der Erkenntnis = Geldverleih
    Frucht vom Baum der Erkenntnis = Urzins (S. Gesell) / Liquiditätsprämie (J. M. Keynes)
    Gott (Jahwe) = künstlicher Archetyp: „Investor“
    Mann / Adam = Sachkapital / der mit eigenem Sachkapital arbeitende Kulturmensch
    Frau / Eva = Finanzkapital / der in Sachkapital investierende Kulturmensch
    Tiere auf dem Feld = angestellte Arbeiter ohne eigenes Kapital (Zinsverlierer)
    Schlange = Sparsamkeit (die Schlange erspart sich Arme und Beine)
    Nachkommen der Schlange = Geldersparnisse
    Nachkommen der Frau = neue Sachkapitalien
    Kopf der Schlange = Kapitalmarktzins (Sachkapitalrendite)
    Erbsünde = Privatkapitalismus (Zinsumverteilung von der Arbeit zum Besitz)
    Vertreibung aus dem Paradies = Verlust der Unterscheidungsfähigkeit zwischen Marktwirtschaft und Kapitalismus
    Cherubim = Denkblockaden

    Alle „alternativen Fakten“ haben sich dann aus über dreitausendjährigem Priestergeschwätz ergeben, wodurch insbesondere die „hohe Politik“ ihren Restverstand komplett einbüßte.

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2017/01/der-weisheit-letzter-schluss.html

  3. https://deutsch.rt.com/meinung/43209-trump-uber-erschutterungen-im-deutschen-mainstream/ ,die Angst geht um im DE/EU-Establishment . Und hochnäsig geben sie dem neuen US-Präsidenten auch noch lächerliche Ratschläge, womit sie sich eine vernünftige Diplomatie mit Amerika verbauen. Also auf Alternative Medien schauen, die uns über ‚Alternative Fakten‘ aufklären, dass diese nicht auch zu ‚Alternativen Fakten‘ diskreditiert werden.

  4. da geilt sich mal wieder ein Schreiberling auf wie schön komplex und von hinten durch die Brust er formulieren kann und denkt, dass das was ganz Tolles und Intelligentes sei. Bei SZ und sonstigen Drecksmedien ist das normal, aber wer diese neurotischen Schribsklaven noch kopieren will, zeigt doch, dass er ganz unter der Fuchtel deren Ideologie gefangen ist. Schade, ein Artikel zum den Thema wäre wichtig gewesen. Wer sich anstrengt, merkt auch was gemeint ist und vielleicht ist der Inhalt sogar OK – was ich, da ich lieber das Lesen abbrach, nun nicht weiß.

  5. Kann sein das die „Alternativen Fakten“ über den Pastor Joachim gauck als STASI-Täterschutzbeauftragter so tief in die Deutsche und Weltöffentlichkeit eingedrungen ist dass er unfreiwillig den Schloß räumen muss!?
    http://adamlauks.de/wp-content/uploads/adams_pdf/MfS_HA_VII_8_Nr_577_85_Gauck.pdf
    Wer die Akte und Schicksale der Gefangenen und der Gefolterten unterdrückt der ist bereit die Menschen auch zu entfernen und die FOLTERUNGEN zu wiederholen. Dafür bedarf es nur ein Befehl, nicht wahr Herr Gauck !?!

1 Trackback / Pingback

  1. „Alternative Fakten“ sind keine Trump Erfindung | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*