Erdogan stoppt Betritt der EU zur Türkei per sofort

Erdogan stoppt Betritt der EU zur Türkei Recep Tayyip Erdogan Adolf Hitler Mischung Diktatur Europa Tuerkei Beitritt  +++EIMELDUNG+++ Anne Karre: Der Irre vom Bosporus verliert langsam aber sicher den Spaß an der EU-Kratur und ihren selbstverliebten Darstellern. Nachdem sich jüngst sogar das Placebo-Parlament der EU mit dem Thema Türk|EU befassen durfte, obgleich es eher ein Stiefkind der EU-Kommission ist, steht nunmehr fest, dass es keinen Beitritt der EU zur Türkei geben kann. Wie aus dem näheren Umfeld des Präsidenten Erdogan verlautete, sind es vornehmlich die Ignoranz wie auch die fehlenden Standards der EU, die einen Beitritt zur Türkei derzeit unmöglich machen.

Besonders wären dabei nach Ansicht der Türkei die nachfolgenden Punkte zu nennen, die den Verantwortlichen ziemlich sauer aufgestoßen seien und die am Ende das Projekt zum Scheitern brachten. Von den nachstehend aufgezählten Voraussetzungen wird an dieser Stelle leider nichts berichtet: Signal an Erdogan EU-Parlament fordert Stopp der Türkei-Beitrittsverhandlungen[SpeiGel auf Linie]. Offenbar trifft die weiter unten spezifizierte Kritik in diesem Fall vollends zu.

Erdogan stoppt Betritt der EU zur Türkei Tuerkische Flagge 2017 Erdogan DiktaturTodesstrafe: Demnach pflege die EU eine nicht hinnehmbare Doppelmoral bezüglich des Themas „Todesstrafe“. Dabei habe die Türkei der EU sogar mehrfach angeboten die Todesstrafe nach dem klassischen Vorbild und den bekannten Regeln der EU einzuführen, siehe diesen Artikel: Tuerkei wird Todesstrafe nach EU-Norm einfuehren. Dennoch habe die EU einfach von diesem Thema nicht abgelassen und sich einer Dauernörgelei an der türkischen Variante dieses Themas hingegeben, die so in keiner Weise akzeptabel sei und auch den zu wahrenden Paritäten in keiner Weise entspreche.

Zensur: Auch hier wäre die EU besser beraten gewesen, dieses Thema für sich selbst einheitlicher zu klären und auch offen exakt das zu kommunizieren was sie selbst vorhabe. So geschehe das in der Türkei. Hier könne die Verantwortung nicht einfach an Konzernmedien und Großkapital delegiert werden, das verträgt sich nicht mit den Prinzipien eines Rechtsstaates. Abgesehen davon sei das Thema Chefsache. Siehe hierzu exemplarisch die neuen Bestrebungen in Deutschland: Merkel will Wahrheitsministerium noch vor der Wahl. Hier mangele es der EU schlicht an Aufrichtigkeit gegenüber ihren Bürgen, was mit der türkischen Ehre überhaupt nicht zusammenginge. Hier gelte es den geradlinigen Weg zu bewahren. Das bedeutet nichts weniger als abtrünnige Journalisten zu inhaftieren und erwiesene „Lügenpressen“ sofort dichtzumachen. Das habe nichts mit Zensur zu tun, sondern mit regierungsamtlichen Wahrheit und Klarheit.

Erdogan stoppt Betritt der EU zur Türkei flag_of_is_turkey_neue_flagge_der_tuerkei_unter_erdogan_qpressTerror-Förderung: Man könne nicht auf der einen Seite bei der Gründung von Terrororganisationen mithelfen, diese finanzieren, bewaffnen und langfristig stützen, um den Kampf gegen den Terror aufrechterhalten zu können und im nächsten Moment dagegen sein. Selbst die Auslagerung dieses Geschäftsfeldes an die USA entbinde die EU nicht von der Verantwortung dafür. Die Türkei hingegen kooperiere offen mit dem Islamischen Staat und führe damit transparent vor, wie man das eigene Volk langfristig korrekt unterjocht. Im Zweifel gehöre dazu ein faires Freihandelsabkommen mit dem Islamischen Staat.

Damit stehe für den Moment fest, dass die EU aktuell die wichtigsten Beitrittskriterien für die Integration in die Türkei zu 95 Prozent verfehle, was den jetzigen Abbruch der Beitrittsverhandlungen durchaus rechtfertige. Nur weil die Korruption und der Parteienfilz innerhalb der EU mehr oder minder reibungslos funktioniere, würde dies leider nicht dafür ausreichen in den kommenden Jahren der Türkei beitreten zu können. Bedauerlicherweise könne man nach den aktuellen Vorkommnissen die EU überhaupt nicht mehr ernst nehmen. Man würde erst dann mit der EU weiterverhandeln, wenn ein Großteil unpassender Beamter entlassen seien, die übelsten Journalisten korrekt inhaftiert seien und auch sonst die Demokratie nach türkischen Vorbild wenigstens ansatzweise realisiert wäre.

Erdogan stoppt Betritt der EU zur Türkei per sofort
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2005 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

6 Kommentare

  1. Der Erdogan ist nicht irre. Der Spielt seine Rolle. Das ist sicher auch so ein Satanist direkt vom Teufel >>. Diese Eliten sind auf höchster Ebene bestimmt alle gute Kumpels. Nach außen machen die Teile und Herrsche Prinzip und töten dabei immer viele Menschen

  2. EU, dieser überflüssige Kropf ! Der Beschluss der Gegenpropaganda kostet nur unnütz unser Steuergeld, und das bei einer Abstimmung von nur 200 Ja-Stimmen, der Rest Gegenstimmen und Enthaltungen. Da hat Rebecca Harm bestimmt 2 x ihre Hände=20 Finger, hochgehalten, jeder ihrer Finger zählte. Ein einziger EU-Parlamentarier, ein Spanier, hat diesen Beschluss als unnütz beschrieben. Die gesammte EU-Bande bringt nichts Gescheites zustande, zeigt mit dem Finger auf die Türkei, den sollten die auf sich selber zeigen, diese Nobelpreisträger.-Und, oh Schreck heute auf DWN : https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/11/24/gefahr-fuer-trump-gruene-wollen-neu-auszaehlung-der-us-wahl/?ls=ap.. Die Hoffnung, ein Trump könnte die globalen US-NATO-Kriege beenden, ist erstmal verflogen. Schreckliche Vorstellung: Merkel und Clinton, das wäre der Weltuntergang!

  3. Wie demoliert unsere Pressewelt in D ist zeigt die Tatsache, dass dies gestern bereits in USA durch die Öffentlichkeit ging.
    Hier schweigt man in der Manier der 3 Affen.
    Dabei ist völlig nebensächlich, ob Erdogan in die EU will oder nicht.
    Er ist nicht dumm und genau deshalb nimmt er wenig öffentlichkeitswirksam immer noch (dankbar ?) die EU-Gelder der Deutschen an. Politisch und wirtschaftlich versucht er sich an die Shanghaier SOZ zu hängen. Hintergedanke ist, sich eben mit den 4 turk-sprachlichen Staaten in Asien zu einem Bund zu vereinigen. Von der sterbenden EU erwartet er zu rechts nichts mehr. Wie die Flucht der „EU-Ratte“ Schulz vom sinkenden Brüsseler Ausflugsdampfer deutlich macht. Der leck geschlagene Eurokahn nimmt von Tag zu Tag mehr Wasser über und in Kürze säuft er hoffentlich ganz ab.

  4. Erdogan hat mit dieser Aussage Europa praktisch den Krieg erklärt. Europa sollte nun mit einem militärischen Einsatz und Besetzung der Türkei drohen, falls Erdogan seine Drohung wahr macht. Die USA könnten da mitmachen oder stillschweigend zustimmen, da anscheinend nur so die Türkei in deine Demokratie nach westlichem Muster gewandelt werden kann. Man könnte dort auch ein neues Oströmisches Reich entstehen lassen; ein weltoffenes Land ohne ethnische Majoraten.

1 Trackback / Pingback

  1. Erdogan stoppt Betritt der EU zur Türkei per sofort | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere