Klitoris Überlänge – ein Fall für den Salafisten

Klitoris Überlänge - ein Fall für den Salafisten pierre vogel vorfahrt ende fuer den islam hassreden gewalt Religion dominanz konkurrenz mord und totschlag qpressDeutsch-Absurdistan: In einer aufgeklärten Gesellschaft, wie die deutsche inzwischen eine ist, sollte auch ein derart heikles Thema keine Kopfschmerzen mehr bereiten. Nachdem selbst die Kindergartenkinder inzwischen ihr Recht auf sexuelle Entfaltung und Selbstbestimmung durch den Gesetzgeber mehr und mehr auferlegt bekommen, wollen wir heute über die Nützlichkeit der Beschneidung von Mädchen/Frauen referieren … lassen. Genau zu diesem Sachgebiet gibt es besonders im liberalen Deutschland ausgewiesene Experten. Einen davon wollen wir präsentieren.

Bitte stören sie sich nicht daran, wenn der Fachmann bestimmte Fachbegriffe verwendet, die selbst seine Zuhörerschaft nicht versteht, weil ihnen offenbar die Anschauung dazu fehlt. Er erwähnt in diesem Zusammenhang aber wenigstens die Personengruppe, die seine Fachbegriffe verstehen können sollte. Sofern dem Betrachter manches an dem Vortrag „arabisch“ vorkommt, sei dies bereits hier bestätigt. Das ist tatsächlich so. Erinnern wir uns in diesem Zusammenhang nur an die guten alten Zeiten in Europa, als die Fachleute unter sich auch lieber Latein palaverten, um die Gewichtigkeit ihrer Aussagen zu untermauern.

Um hier niemanden vor den Kopf zu stoßen, wollen wir noch einige erläuternde Worte zum Thema Beschneidung hinzufügen. Der deutsche Gesetzgeber gilt weltweit als äußerst penibel bei der Erarbeitung von Vorschriften. Beim Thema Beschneidung hat er aber das Ziel deutlich verfehlt und den Gleichheitsgrundsatz in nahezu unentschuldbarer Weise verletzt. So hat er nur die Verstümmlung von männlichen Kindern zugelassen und dabei den weiblichen Nachwuchs mehr oder minder ignoriert. Dabei hätten besonders afrikanische Medizinmänner und andere Kulturgruppen ebensolchen Bedarf am weiblichen Nachwuchs herumzufingern.

Und wie wir aus dem obigen Fachvortrag (siehe Video) gelernt haben, ist auch der dort angesprochene Kulturkreis stark daran interessiert, auf die Klitoris der Mädchen/Frauen korrigierend einzuwirken. Im Rahmen der gebotenen Toleranz bemühen wir uns schon mächtig, die Integration der vielen Facharbeiter hierzulande zu fördern. Dass Thema gewinnt allerdings besondere Bedeutung, weil 3/4 der Flüchtlinge heutzutage männlich und vorzugsweise zwischen 20 und 30 Jahren alt sind, was für einen hohen Hormonpegel spricht. Für Kinder Frauen und Alte sind die Fluchtziele (in Europa) meist viel zu gefährlich, weshalb sie in aller Regel in den Kriegsgebieten sicherer aufgehoben sind.

Hinsichtlich der Wertigkeiten scheint es bei den Flüchtlingen ein eindeutiges Schema zu geben. Generell gilt (gemäß Flüchtlingsfibel) zunächst „Haus“, dann „Auto“, dann „Kohle“ und unmittelbar danach kommt bereits der „Sex“[Zanzu]. Auch hier haben die besorgten Integrationsspezialisten von Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), an der zuvor verlinkten Stelle, einen hervorragenden Job gemacht. Bedauerlicherweise haben Sie das Thema Beschneidung von Frauen, ganz zum Missfallen des vortragenden Fachmanns, unter der Rubrik „Genitalverstümmelung“ völlig falsch katalogisiert. An dieser Stelle sollte das veranlassende Bundesamt noch einmal nachbessern und sich mit den Fachleuten abstimmen.

Dem entgegen ist die gesetzlich zulässige Verstümmlung von Jungs/Männern speziell unter dem Gesichtspunkt der Hygiene dort hervorgehoben. Hierzu auf der Seite Zanzu einfach mal eine Suche nach dem Begriff „Beschneidung“ starten. Ganz offensichtlich kommen solche Experten hier in Deutschland viel zu wenig zu Wort. Es wird höchste Zeit, dass diese Spezialisten den kleinkarierten Rahmen ihrer Moscheen und Koranschulen verlassen und ganz besonders allen hier lebenden Männern diese Grundlagen korrekt vermitteln.

Sie schütteln jetzt mit dem Kopf? Weil solche Weisheiten doch den Frauen zu vermitteln wären? Dann sind sie selbstverständlichen völlig schief gewickelt. Die Frauen haben zu diesem Thema nichts zu vermelden. Aufgrund ihrer verbrieften „Minderwertigkeit“ sind sie solchen Gestalten und deren Auslegungen gänzlich ausgeliefert, wie jenen, die über diese Dinge referieren. Natürlich wissen wir, dass dies alles zum Toleranzgebot und zur Willkommenskultur in Deutschland dazugehört. Wollten wir an dieser grundlegenden und intimen Stelle unsere Gäste etwa reglementieren? Dann bestünde größte Gefahr, dass sie womöglich alle wegbleiben würden. Wer will sich schon sein Privatleben vorschreiben lassen.

Natürlich buchen wir das alles zunächst unter Meinungsfreiheit und nehmen die Sache nicht gar so ernst. Weiterhin schweigen wir besser darüber und befragen keinesfalls etwaig betroffenen Frauen, wie toll sie das finden. Das  unterlassen wir aus Toleranzgründen trotz des Wissens, dass wir in einer völlig schamlosen Gesellschaft leben. Stattdessen kämpfen wir für die Gleichbehandlung und dafür, dass der Gesetzgeber endlich nachbessert und auch die Verstümmlung von Mädchen/Frauen, zum Wohlgefallen religiöser Interessengruppen endlich gemäß Gleichheitsgrundsatz grundgesetzkonform gesetzlich regelt.

Klitoris Überlänge – ein Fall für den Salafisten
13 Stimmen, 4.54 durchschnittliche Bewertung (91% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2275 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

3 Kommentare

  1. „Wenn die Klitoris eine Überlänge hat,hat die Frau ein übergroßes Verlangen nach Intimität.“
    😀 Deswegen werden die Frauen lieber verstümmelt,damit die Männer sich nicht mit ihrem Besitzdenken und ihrer Eifersucht auseinandersetzen müssen…
    Vielleicht sollte man denen auch mal was abschneiden,damit die sich bloß nicht weiter vermehren ^^

1 Trackback / Pingback

  1. Klitoris Überlänge – ein Fall für den Salafisten | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*