Postfaktisch: Merkel klaut Motto von Die PARTEI

Postfaktisch Angela Merkel Staatsratsvorsitzende Wiederwahl Flag_of_East_Germany Gedenk BildnisDeutsch-Absur­dis­tan: Nach Jahren der ein­samen Allein­herrschaft kann sich schnell die totale Ein­fall­slosigkeit bre­it­machen, auch post­fak­tisch. Wenn alle poten­tiellen Konkur­rEnten bere­its wegge­bis­sen sind, nur noch Spe­ichel­leck­er und A®…kriecher das beru­fliche Umfeld säu­men, um es untertänigst für die Führer|in keim­frei zu hal­ten, dann ist es eigentlich längst zu spät. In dieser Phase kon­nte sich Angela Merkel offen­bar nicht beherrschen. Sie brauchte drin­gend eine neue Vok­a­bel, um die vie­len unwis­senden Bürg­er draußen im Län­dle mit ihrer reuigen Kom­pe­tenz zu erschla­gen. Der Coup scheint gelun­gen zu sein, allerd­ings auf Kosten von Die PARTEI.

Zunächst das cor­pus delic­ti. Das beige­fügte Beweis­ma­te­r­i­al, welch­es den Dieb­stahl geisti­gen Eigen­tums hin­re­ichend verdeut­licht. In ihrer Ansprache nen­nt sie eine lateinisch klin­gende Vok­a­bel: Post fak­tisch … was die eingedeutschte Vari­ante der lateinis­chen Aus­druck­sweise “post fac­tum” sein dürfte, was in diesem Kon­text auch gerne mit “erledigt” über­set­zt wird. Sie meint also, das Volk wäre bere­its erledigt und in dieser Zeit eigentlich gar nicht mehr vorhan­den. Da ist aber fak­tisch noch rein gar nichts erledigt, außer in Merkels Gedanken­welt. Eine solche Sichtweise kann sich nur entwick­eln, sofern man von (Fach)Kräften umgeben ist, wie sie im vorheri­gen Absatz beschrieben wur­den.

Die PARTEI, ist in das reg­uläre Parteien­spek­trum gar nicht einzuord­nen, weil sie völ­lig über den Din­gen ste­ht, bewirbt die Men­schelein seit ihrer Grün­dung mit dem unverzicht­baren Mot­to: “Inhalte über­winden”! Nichts ist post­fak­tis­ch­er als das! Denn nur wer sämtliche Inhalte bere­its wert­frei und ohne Kor­rup­tion über­wun­den hat, kann neu­tral der Mehrheit der Men­schen dienen. Das scheint wom­öglich auch Kan­z­lerin Merkel in ihrem Elfen­bein­turm erkan­nt zu haben. Nur so ist dieses Mot­to-Grab­bing über­haupt erk­lär­lich.

Nur Merkel ist postfaktisch

Wenn Hells Angela nun für sich in Anspruch nimmt in “post fak­tis­chen” Zeit­en zu leben, bleibt sie ihrer Abge­hoben­heit und Borniertheit treu. Das ist derzeit das einzig Schlüs­sige an ihr. Bedauer­licher­weise hat sie dabei post­fak­tisch das gesamte Volk hin­ter sich gelassen. Auf die Idee, dass sie bere­its in ihrer eige­nen Nach-Ära lebt, in der sie auch fak­tisch gar nichts mehr als Bun­deskan­z­lerin und CDU-Vor­sitzende zu suchen hat, darauf ist sie schein­bar noch nicht gekom­men. Nun, Zeitreisen und Zeitver­schiebun­gen sind auch immer noch recht erk­lärungs­bedürftig.

die-partei-inhalte-ueberwinden postfaktischSich aber so scham­los an anderen Parteien zu ver­sündi­gen, indem man ihnen das gelebte Mot­to klaut, um sich selb­st damit größer darzustellen, ist doch nun das Hin­ter­let­zte. Oder sie will damit nur tar­nen, dass sie inzwis­chen selb­st bei der AfD auf Ideen­klau war. Nimmt man ihre neueren Ergüsse nach den Land­tagswahlen in Meck-Pomm und in Berlin zusam­men, deutet aller­hand darauf hin.

Das fatale an der Geschichte ist, dass sich alle Welt jet­zt auf dieses neue Merkel-Mantra stürzt, als läge darin die Erlö­sung. Hier mehr dazu: Was Merkel meint, wenn sie von “post­fak­tis­chen Zeit­en” spricht [LOCUS]. Und tat­säch­lich es liegt der Schlüs­sel zur Erlö­sung darin. Nur mit ein­er geklaut­en Erlö­sung kann und wird es nicht gelin­gen, weil falsch und ohne Wahrheit. “Post fak­tisch” heißt unbe­d­ingt, zwin­gend, immer und aus­nahm­s­los “Inhalte über­winden” und das ist von die PARTEI … ohne die ist alles unüber­wind­bar. Denken wir weit­er pos­i­tiv, dass durch diesen fiesen Raubzug endlich Die PARTEI ans Rud­er kommt. Bei der Bun­destagswahl 2017 wird Merkel grandios scheit­ern und die ehrlich über­wun­de­nen Inhalte wer­den siegen … auch fak­tisch ganz ohne Post.

Post­fak­tisch: Merkel klaut Mot­to von Die PARTEI
12 Stim­men, 4.75 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (95% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

7 Kommentare

  1. Fakt ist, dass Unternehmen an den Flüchtlin­gen gut ver­di­enen, an Wohn­con­tain­ern, Mobil­iar, Ver­sorgung der Flüchtlinge. Die Regierung müsste bezahlbare Miet­woh­nun­gen bauen lassen. Wohnen ist sehr teuer gewor­den. Pri­vat­woh­nun­gen kann sich eine Fam­i­lie mit Durch­schnittsver­di­enst kaum leis­ten. Darum küm­mert sich unsere Regierung nicht, auch nicht um bessere Schul­bil­dung oder auch Straßen­bau, alles post­fak­tisch, erledigt. Man hat den Ein­druck, dass Lob­by­is­ten ihre Anliegen der Merkel ins Ohr flüstern müssen, dann springt sie an. Aber wir ein­fachen Bürg­er haben keine Lob­by. Wie jet­zt die Erhöhung der Grund­s­teuer, die lukra­tiv für die Staatskasse ist und auf Miete umgelegt wird. Da ein Hype auf dem Immo­bilien­markt herrscht als beste Anlage­form, kommt es wieder nur der Geldelite zu gute. Also mal sehen, welche Bun­deslän­der das mit­machen. Bay­er sagt nein.

  2. Wir, die Gen­er­a­tion die nach 1945 geboren wur­den, haben die Auswirkun­gen
    des Weltkrieges noch erlebt. Uns wurde immer und immer wieder gesagt,
    so etwas darf nie wieder passieren.
    Damals wur­den junge Stu­den­ten wegen der Veröf­fentlichung ihrer Mei­n­ung
    umge­bracht. Gedenkt der “Weis­sen Rose” und lernt daraus.

    Im ganzen Land ste­hen Kriegerdenkmäler aus dem ersten Weltkrieg. Die
    Gen­er­a­tio­nen haben uns fol­gende Nachricht hin­ter­lassen: Küm­mert euch
    um den Frieden ! Hat die näch­sten Gen­er­a­tio­nen daraus gel­ernt ?
    Im ganzen Land ste­hen Kriegerdenkmäler aus dem zweit­en Weltkrieg. Die
    Gen­er­a­tio­nen haben uns fol­gende Nachricht hin­ter­lassen: Küm­mert euch
    um den Frieden. Haben wir daraus gel­ernt ?

    Wenn wir genau hin­se­hen merken wir, daß sich die Zeit nach 1933 ger­ade
    wieder­holt. Säbel­ras­seln an der rus­sis­chen Gren­ze.
    Die Russen haben 1990 alle beset­zten Län­der ver­lassen und sich auf ihre
    Gren­zen zurück­ge­zo­gen. Die Nato rückt Stück für Stück mit Mil­itär und Raketen
    an die rus­sis­che Gren­ze. Ist das friedlich ?
    Die Mei­n­ungs­frei­heit wird mehr und mehr in diesem Land eingeschränkt und
    manip­uliert. Ander­s­denk­ende sind Nazis, Reichs­bürg­er oder Anti­semiten und
    wer­den selb­st in den eige­nen Fam­i­lien aus­ge­gren­zt. Anstatt sich damit zu
    beschäfti­gen, schaut man lieber das manip­ulierte Fernse­hen, liest die
    manip­ulierte Presse. Alles das hat­ten wir schon ein­mal ….

    Es wer­den Mil­lio­nen Siedler in dieses Land geholt. Es sind keine Flüchtlinge !
    Flüchtlinge gehen in das erste Land. Das ist im Schen­gener Abkom­men, im
    Dublin Abkom­men, im Grundge­set­zt und in der Asylverord­nung geregelt.
    Was hier zu Zeit stat­tfind­et nen­nt man Def­i­n­i­tion der UNO, der Nürn­berg­er
    Prinzip­i­en der Nachkriegszeit Völk­er­mord !

    Lasst das Fernse­hen aus, lest nicht mehr die manip­ulierte Presse und macht
    euch in den alter­na­tiv­en Medi­en ein Bild. Benutzt nicht auss­chließlich euer
    Handy oder Com­put­er­spiele. Denkt wieder selb­st !

    Es geht um Frieden, richtig ! Wir haben seit 1918 keine Frieden. Wir haben
    lediglich mit Großbri­tan­nien, Frankre­ich und den USA einen Waf­fen­still­stand.
    Wenn wir Frieden haben wollen, brauchen wir drin­gend den Friedensver­trag
    zum ersten Weltkrieg. Macht euch sachkundig ! Noch ist es nicht zu spät.

    Wir, die Gen­er­a­tion die nach 1945 geboren wur­den, mah­nen die jün­geren
    Gen­er­a­tio­nen. Wer nicht aus der Geschichte lernt, der ist ver­flucht sie zu
    wieder­holen !!! http://www.gemeinde-neuhaus.dehttp://www.nestag.at

  3. Die CDU hat­te bei der let­zten BT-Wahl über 30% — was zur GroKo führte (GroKo = das große Kotzen). Seit­dem schrumpft diese Partei namens CDU. Manche sagen schon: Cloake Der Unter­ta­nen. Aber nen­nen wir sie ruhig, wie sich trotz Islamisierung noch sel­ber nen­nen darf, christlich demokratis­che Union. Aber die Zeit­en ändern sich, auch für Merkel.

    Die PARTEI war früher unter­halb der Bequem­lichkeit­sklausel der etablierten Parteien. Und kam ger­ade mal über die 0,5% Klausel und damit in den Genuß der Wahlkrampfkosten­er­stat­tung. Dort wird ‑früher oder später- die CDU auch lan­den- bevor sie sich auflöst. Dafür steigen andere auf. Die von merkel­treuen Medi­en derzeit noch schlecht­gere­det wer­den. Wie die AfD.

    Bei der näch­sten BT-wahl noch nicht oder kaum. Natür­lich wird auch diese Partei früher oder später umer­zo­gen und lob­by-verseucht wer­den. Wie jet­zt schon CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke. Weil ein Regierungssys­tem, was sich auf bürg­er­ferne Insti­tu­tio­nen abstützt prak­tisch automa­tisch früher oder später gegen die Inter­essen der Bürg­er wen­det.

    Eine Lösung (wie ich sie sehe)? Viele über­schaubare (also meist kleine) Gemein­schaften haben dur­chaus gute, sehr vernün­ftige und bürg­er­na­he Vertreter, Bürg­er­meis­ter. Warum? Weil dort jed­er jeden ken­nt. Schon in Großstädten ist das anders, siehe Berlin. Also kommt es auf die Ken­nt­nis der Bürg­er über die Kan­di­dat­en an. Da ist meine Hoff­nung, dass u.a. die zahlre­ichen Blog­ger und Ähn­lich­es (wie der Wahl-O-mat) … , kurz die Effek­te des Inter­net (das “glob­ale Dorf”, für mehr zutr­e­f­fende Infor­ma­tio­nen über die Kan­di­dat­en sor­gen.

    Wie auch der Ver­such mit
    http://www.polpro.de/disqual.html

    • @ Tabas­co­man
      Früher dachte ich auch ein­mal, dass das Inter­net zur Demokratisierung der Gesellschaft beitra­gen kön­nte. Aber genau das Gegen­teil ist der Fall.
      Das Inter­net hat neben seinen wirtschaftlichen Vorteilen, vor allem den dur­chaus gewoll­ten Neben­ef­fekt, dass Volk zu überwachen.
      Noch nie kon­nten die Dien­ste über pro­gram­mierte Hin­tertüren, so schnell und effek­tiv, die pri­vat­esten Pri­vat­sachen auskund­schaften und über gezielte Desin­for­ma­tion, jeden Bürg­er medi­al fer­tig­machen.
      Ich möchte hier auf die Stasi-Richtlin­ie 1/76 ver­weisen, die zwar 40 Jahre alt ist, aus der Vor­com­put­erzeit stammt, somit auch ver­al­tet ist, aber sie gibt dem Inter­essierten einen Ein­blick, wie mit geheim­di­en­stlichen Meth­o­d­en jede Per­son seines guten Rufes beraubt wer­den kann.
      https://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/MfS-Dokumente/Downloads/Grundsatzdokumente/richtlinie‑1–76_ov.pdf?__blob=publicationFile
      Also was nutzt es, wenn der Bürg­er ver­sucht sach­lich und zielo­ri­en­tiert zu argu­men­tieren, wenn auf die anderen Seite mit hoch-krim­inellen Meth­o­d­en Sachver­halte ver­dreht, Akten manip­uliert und Per­so­n­en auf das schlimmst ver­leumde wer­den.
      Der ehrliche Bürg­er ist dann immer der Dumme.
      Ihre Inter­net­seite ist zwar sehr lobenswert, aber Sie sollte die Leute auch aufk­lären, mit welchen geheim­di­en­stlichen Meth­o­d­en unsere Schein­demokratie organ­isiert wird.
      Natür­lich gerät man dadurch schnell in den Ruf ein Ver­schwörungs­the­o­retik­er zu sein, aber welche anderen Möglichkeit­en haben wir son­st noch????
      Das grund­sät­zliche Prob­lem beste­ht doch darin, dass jed­er Staat, eigentlich eine Dik­tatur ist, mal mehr und mal weniger blutig.
      Die Auf­gabe unser­er Poli­tik­er und Richter beste­ht nun darin, diese glasklare Dik­tatur mit viel pro­pa­gan­dis­tis­chen Hum­bug, dem Volke als Rechtsstaat und Demokratie zu verkaufen.
      Dadurch wird der per­fek­te Unter­tan erschaf­fen, der glaubt einen Ein­fluss auf die Poli­tik zu haben, aber in Wirk­lichkeit nur ein unbe­deu­ten­des Schräubchen in Sys­tem ist.

  4. Eine kleine Kor­rek­tur gefäl­lig? FDJ-lerin Merkel wohnt nicht im Elfen­bein­turm son­dern in der “Waschmas­chine” wie die Berlin­er Schnau­za das Bun­deskan­zler­amt liue­bkosend und ver­scheißernd nen­nt!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Postfaktisch: Merkel klaut Motto von Die PARTEI | QPress | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. News 25.09.2016 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*