Postfaktisch: Merkel klaut Motto von Die PARTEI

Postfaktisch Angela Merkel Staatsratsvorsitzende Wiederwahl Flag_of_East_Germany Gedenk BildnisDeutsch-Absurdistan: Nach Jahren der einsamen Alleinherrschaft kann sich schnell die totale Einfallslosigkeit breitmachen, auch postfaktisch. Wenn alle potentiellen KonkurrEnten bereits weggebissen sind, nur noch Speichellecker und A®…kriecher das berufliche Umfeld säumen, um es untertänigst für die Führer|in keimfrei zu halten, dann ist es eigentlich längst zu spät. In dieser Phase konnte sich Angela Merkel offenbar nicht beherrschen. Sie brauchte dringend eine neue Vokabel, um die vielen unwissenden Bürger draußen im Ländle mit ihrer reuigen Kompetenz zu erschlagen. Der Coup scheint gelungen zu sein, allerdings auf Kosten von Die PARTEI.

Zunächst das corpus delicti. Das beigefügte Beweismaterial, welches den Diebstahl geistigen Eigentums hinreichend verdeutlicht. In ihrer Ansprache nennt sie eine lateinisch klingende Vokabel: Post faktisch … was die eingedeutschte Variante der lateinischen Ausdrucksweise „post factum“ sein dürfte, was in diesem Kontext auch gerne mit „erledigt“ übersetzt wird. Sie meint also, das Volk wäre bereits erledigt und in dieser Zeit eigentlich gar nicht mehr vorhanden. Da ist aber faktisch noch rein gar nichts erledigt, außer in Merkels Gedankenwelt. Eine solche Sichtweise kann sich nur entwickeln, sofern man von (Fach)Kräften umgeben ist, wie sie im vorherigen Absatz beschrieben wurden.

Die PARTEI, ist in das reguläre Parteienspektrum gar nicht einzuordnen, weil sie völlig über den Dingen steht, bewirbt die Menschelein seit ihrer Gründung mit dem unverzichtbaren Motto: „Inhalte überwinden„! Nichts ist postfaktischer als das! Denn nur wer sämtliche Inhalte bereits wertfrei und ohne Korruption überwunden hat, kann neutral der Mehrheit der Menschen dienen. Das scheint womöglich auch Kanzlerin Merkel in ihrem Elfenbeinturm erkannt zu haben. Nur so ist dieses Motto-Grabbing überhaupt erklärlich.

Nur Merkel ist postfaktisch

Wenn Hells Angela nun für sich in Anspruch nimmt in „post faktischen“ Zeiten zu leben, bleibt sie ihrer Abgehobenheit und Borniertheit treu. Das ist derzeit das einzig Schlüssige an ihr. Bedauerlicherweise hat sie dabei postfaktisch das gesamte Volk hinter sich gelassen. Auf die Idee, dass sie bereits in ihrer eigenen Nach-Ära lebt, in der sie auch faktisch gar nichts mehr als Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzende zu suchen hat, darauf ist sie scheinbar noch nicht gekommen. Nun, Zeitreisen und Zeitverschiebungen sind auch immer noch recht erklärungsbedürftig.

die-partei-inhalte-ueberwinden postfaktischSich aber so schamlos an anderen Parteien zu versündigen, indem man ihnen das gelebte Motto klaut, um sich selbst damit größer darzustellen, ist doch nun das Hinterletzte. Oder sie will damit nur tarnen, dass sie inzwischen selbst bei der AfD auf Ideenklau war. Nimmt man ihre neueren Ergüsse nach den Landtagswahlen in Meck-Pomm und in Berlin zusammen, deutet allerhand darauf hin.

Das fatale an der Geschichte ist, dass sich alle Welt jetzt auf dieses neue Merkel-Mantra stürzt, als läge darin die Erlösung. Hier mehr dazu: Was Merkel meint, wenn sie von „postfaktischen Zeiten“ spricht [LOCUS]. Und tatsächlich es liegt der Schlüssel zur Erlösung darin. Nur mit einer geklauten Erlösung kann und wird es nicht gelingen, weil falsch und ohne Wahrheit. „Post faktisch“ heißt unbedingt, zwingend, immer und ausnahmslos „Inhalte überwinden“ und das ist von die PARTEI … ohne die ist alles unüberwindbar. Denken wir weiter positiv, dass durch diesen fiesen Raubzug endlich Die PARTEI ans Ruder kommt. Bei der Bundestagswahl 2017 wird Merkel grandios scheitern und die ehrlich überwundenen Inhalte werden siegen … auch faktisch ganz ohne Post.

Postfaktisch: Merkel klaut Motto von Die PARTEI
12 Stimmen, 4.75 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2311 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

7 Kommentare

  1. Fakt ist, dass Unternehmen an den Flüchtlingen gut verdienen, an Wohncontainern, Mobiliar, Versorgung der Flüchtlinge. Die Regierung müsste bezahlbare Mietwohnungen bauen lassen. Wohnen ist sehr teuer geworden. Privatwohnungen kann sich eine Familie mit Durchschnittsverdienst kaum leisten. Darum kümmert sich unsere Regierung nicht, auch nicht um bessere Schulbildung oder auch Straßenbau, alles postfaktisch, erledigt. Man hat den Eindruck, dass Lobbyisten ihre Anliegen der Merkel ins Ohr flüstern müssen, dann springt sie an. Aber wir einfachen Bürger haben keine Lobby. Wie jetzt die Erhöhung der Grundsteuer, die lukrativ für die Staatskasse ist und auf Miete umgelegt wird. Da ein Hype auf dem Immobilienmarkt herrscht als beste Anlageform, kommt es wieder nur der Geldelite zu gute. Also mal sehen, welche Bundesländer das mitmachen. Bayer sagt nein.

  2. Wir, die Generation die nach 1945 geboren wurden, haben die Auswirkungen
    des Weltkrieges noch erlebt. Uns wurde immer und immer wieder gesagt,
    so etwas darf nie wieder passieren.
    Damals wurden junge Studenten wegen der Veröffentlichung ihrer Meinung
    umgebracht. Gedenkt der „Weissen Rose“ und lernt daraus.

    Im ganzen Land stehen Kriegerdenkmäler aus dem ersten Weltkrieg. Die
    Generationen haben uns folgende Nachricht hinterlassen: Kümmert euch
    um den Frieden ! Hat die nächsten Generationen daraus gelernt ?
    Im ganzen Land stehen Kriegerdenkmäler aus dem zweiten Weltkrieg. Die
    Generationen haben uns folgende Nachricht hinterlassen: Kümmert euch
    um den Frieden. Haben wir daraus gelernt ?

    Wenn wir genau hinsehen merken wir, daß sich die Zeit nach 1933 gerade
    wiederholt. Säbelrasseln an der russischen Grenze.
    Die Russen haben 1990 alle besetzten Länder verlassen und sich auf ihre
    Grenzen zurückgezogen. Die Nato rückt Stück für Stück mit Militär und Raketen
    an die russische Grenze. Ist das friedlich ?
    Die Meinungsfreiheit wird mehr und mehr in diesem Land eingeschränkt und
    manipuliert. Andersdenkende sind Nazis, Reichsbürger oder Antisemiten und
    werden selbst in den eigenen Familien ausgegrenzt. Anstatt sich damit zu
    beschäftigen, schaut man lieber das manipulierte Fernsehen, liest die
    manipulierte Presse. Alles das hatten wir schon einmal ….

    Es werden Millionen Siedler in dieses Land geholt. Es sind keine Flüchtlinge !
    Flüchtlinge gehen in das erste Land. Das ist im Schengener Abkommen, im
    Dublin Abkommen, im Grundgesetzt und in der Asylverordnung geregelt.
    Was hier zu Zeit stattfindet nennt man Definition der UNO, der Nürnberger
    Prinzipien der Nachkriegszeit Völkermord !

    Lasst das Fernsehen aus, lest nicht mehr die manipulierte Presse und macht
    euch in den alternativen Medien ein Bild. Benutzt nicht ausschließlich euer
    Handy oder Computerspiele. Denkt wieder selbst !

    Es geht um Frieden, richtig ! Wir haben seit 1918 keine Frieden. Wir haben
    lediglich mit Großbritannien, Frankreich und den USA einen Waffenstillstand.
    Wenn wir Frieden haben wollen, brauchen wir dringend den Friedensvertrag
    zum ersten Weltkrieg. Macht euch sachkundig ! Noch ist es nicht zu spät.

    Wir, die Generation die nach 1945 geboren wurden, mahnen die jüngeren
    Generationen. Wer nicht aus der Geschichte lernt, der ist verflucht sie zu
    wiederholen !!! http://www.gemeinde-neuhaus.dehttp://www.nestag.at

  3. Die CDU hatte bei der letzten BT-Wahl über 30% – was zur GroKo führte (GroKo = das große Kotzen). Seitdem schrumpft diese Partei namens CDU. Manche sagen schon: Cloake Der Untertanen. Aber nennen wir sie ruhig, wie sich trotz Islamisierung noch selber nennen darf, christlich demokratische Union. Aber die Zeiten ändern sich, auch für Merkel.

    Die PARTEI war früher unterhalb der Bequemlichkeitsklausel der etablierten Parteien. Und kam gerade mal über die 0,5% Klausel und damit in den Genuß der Wahlkrampfkostenerstattung. Dort wird -früher oder später- die CDU auch landen- bevor sie sich auflöst. Dafür steigen andere auf. Die von merkeltreuen Medien derzeit noch schlechtgeredet werden. Wie die AfD.

    Bei der nächsten BT-wahl noch nicht oder kaum. Natürlich wird auch diese Partei früher oder später umerzogen und lobby-verseucht werden. Wie jetzt schon CDU, CSU, SPD, FDP, Grüne und Linke. Weil ein Regierungssystem, was sich auf bürgerferne Institutionen abstützt praktisch automatisch früher oder später gegen die Interessen der Bürger wendet.

    Eine Lösung (wie ich sie sehe)? Viele überschaubare (also meist kleine) Gemeinschaften haben durchaus gute, sehr vernünftige und bürgernahe Vertreter, Bürgermeister. Warum? Weil dort jeder jeden kennt. Schon in Großstädten ist das anders, siehe Berlin. Also kommt es auf die Kenntnis der Bürger über die Kandidaten an. Da ist meine Hoffnung, dass u.a. die zahlreichen Blogger und Ähnliches (wie der Wahl-O-mat) . . . , kurz die Effekte des Internet (das „globale Dorf“, für mehr zutreffende Informationen über die Kandidaten sorgen.

    Wie auch der Versuch mit
    http://www.polpro.de/disqual.html

    • @ Tabascoman
      Früher dachte ich auch einmal, dass das Internet zur Demokratisierung der Gesellschaft beitragen könnte. Aber genau das Gegenteil ist der Fall.
      Das Internet hat neben seinen wirtschaftlichen Vorteilen, vor allem den durchaus gewollten Nebeneffekt, dass Volk zu überwachen.
      Noch nie konnten die Dienste über programmierte Hintertüren, so schnell und effektiv, die privatesten Privatsachen auskundschaften und über gezielte Desinformation, jeden Bürger medial fertigmachen.
      Ich möchte hier auf die Stasi-Richtlinie 1/76 verweisen, die zwar 40 Jahre alt ist, aus der Vorcomputerzeit stammt, somit auch veraltet ist, aber sie gibt dem Interessierten einen Einblick, wie mit geheimdienstlichen Methoden jede Person seines guten Rufes beraubt werden kann.
      https://www.bstu.bund.de/DE/Wissen/MfS-Dokumente/Downloads/Grundsatzdokumente/richtlinie-1-76_ov.pdf?__blob=publicationFile
      Also was nutzt es, wenn der Bürger versucht sachlich und zielorientiert zu argumentieren, wenn auf die anderen Seite mit hoch-kriminellen Methoden Sachverhalte verdreht, Akten manipuliert und Personen auf das schlimmst verleumde werden.
      Der ehrliche Bürger ist dann immer der Dumme.
      Ihre Internetseite ist zwar sehr lobenswert, aber Sie sollte die Leute auch aufklären, mit welchen geheimdienstlichen Methoden unsere Scheindemokratie organisiert wird.
      Natürlich gerät man dadurch schnell in den Ruf ein Verschwörungstheoretiker zu sein, aber welche anderen Möglichkeiten haben wir sonst noch????
      Das grundsätzliche Problem besteht doch darin, dass jeder Staat, eigentlich eine Diktatur ist, mal mehr und mal weniger blutig.
      Die Aufgabe unserer Politiker und Richter besteht nun darin, diese glasklare Diktatur mit viel propagandistischen Humbug, dem Volke als Rechtsstaat und Demokratie zu verkaufen.
      Dadurch wird der perfekte Untertan erschaffen, der glaubt einen Einfluss auf die Politik zu haben, aber in Wirklichkeit nur ein unbedeutendes Schräubchen in System ist.

  4. Eine kleine Korrektur gefällig? FDJ-lerin Merkel wohnt nicht im Elfenbeinturm sondern in der „Waschmaschine“ wie die Berliner Schnauza das Bundeskanzleramt liuebkosend und verscheißernd nennt!

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Postfaktisch: Merkel klaut Motto von Die PARTEI | QPress | Flieger grüss mir die Sonne und grüss mir den Mond…
  2. News 25.09.2016 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*