Merkel, Ferrari und Renzi suchen neues Zugpferd

Zugpferd Ferrari Logo stuerzender Gaul neues Logo fuer CDU treffen Merkel renzi italien SolidaritaetGen Italien: Wenn sich Polit-Boliden auf Selbstdarstellungstournee befinden, ihr Zugpferd satteln wollen, besonders am Rande des Sommerlochs, dann darf zuweilen ein wenig spekuliert werden, wer da wem einen Gefallen tut. Aber für gewöhnlich wäscht man sich in der Liga – besonders gern bei solchen Gelegenheiten – gegenseitig gründlich die Hände. Jetzt waren bei dem Treffen gleich drei Loser auf einem Fleck versammelt. Da kann man sich mit Leichtigkeit vorstellen, dass die alle Hände voll zu tun hatten.

Wir wollen versuchen die hintergründigen Ziele des Treffens dieser EU-Schwergewichte für die Normalsterblichen herauszuarbeiten, hier deshalb ergänzend ein externer Bericht zu dem Treffen der Merkel mit dem Renzi: Merkel trifft Renzi in der Ferrari-Zentrale[Stol]. Es scheint ein Mackenzeichen der Zeit zu sein, dass immer mehr Unternehmen dabei sind, aber auch Politiker, die tote Pferde reiten. Eine der häufigsten Ursachen dafür ist das Unvermögen der Reiter, rechtzeitig abzusteigen. So werden die armen Viecher schonungslos in Grund und Boden geritten bis sie unwiederbringlich fertig sind.

Was Merkel, Ferrari und den Renzi eint, ist der gemeinsame als auch nachhaltige Abstiegskampf. Alle Beteiligten kämpfen den gerade. Merkel verliert in Deutschland deutlich bei den Umfragewerten, besser sie bliebe gleich in Italien. Dennoch Grund genug sich die Popularität im Ausland ein wenig durch Formel Eins Glamour aufpolieren zu lassen. Aufmacher_angela_merkel_ski-unfall-schweiz-engadin-kanzlerin-koma-cdu-helm-sturz KopieFerrari hat sich zwar selbst gerade total neu erfunden, kommt aber trotzdem auf keinen grünen Formel Eins Zweig. Auch nicht mit dem deutschen Vettel … also dann doch mal mit der Merkel probieren? Immerhin ist sie eine erfahrene Ski-Bruchpilotin.

Der italienische Flieger-Gaul krankt fortgesetzt an einem roten Bullen, der lässt ihn auf der Strecke immer stehen. Und der Renzi ist mit seinem Italien gerade mal wieder – wie immer – knapp bei Kasse. Er möchte die letzte Erdbebenkatastrophe bei der EU in Bargeld umrubeln, bzw. sich monetäre Erleichterungen für sein Land erschleichen. Da muss er schon mal ein wenig die Merkel chambrieren, um des Michels Geldbeutel geschmeidig zu leeren. Das bedeutet nichts anderes, als eine weitere Ausnahme vom Staatsverschuldungsreglement der EU. Insoweit sind alle Beteiligten sehr gut beraten ihren Restkredit zusammenzuwerfen. Daraus können sie gemeinsam eine schöne große Blase generieren, die jetzt alle vom bösen Ort forttragen soll.

Wer ist eigentlich das Zugpferd

Ferrari nutzt logischerweise die Rest-Sommerloch-Hängepartie, um mit den beiden vorgenannten Elefanten das Image der Nobelmarke aufzupolieren. Solche Bilder sind einfach gut für die Presse und belegen, dass das Unternehmen trotz seiner Neuerfindung immer noch über ausgezeichnete Kontakte verfügt, auch wenn man in der Formel Eins seit geraumer Zeit wegen der roten Bullen nicht mehr aufs Podest vorfahren kann. Für Merkel und Renzi springt durch diesen Besuch in Maranello eine vorzügliche Pole-Position heraus, nämlich die in den Endausläufern unserer Sommerloch-Medien. Im Gegenzug bescheinigte die Mantra-Kanzlerin Ferrari noch einmal eindringlich: „Wir schaffen das!

Merkel, Ferrari und Renzi suchen neues Zugpferd Barack-hussein-obama-merkel-bulldog-german-war-poodle-hells-angela-KampfhundEher unwahrscheinlich ist es, dass Angela Merkel bei Ferrari als Star-Pilotin oder neue Kurvenschlampe anheuert … oder gar versucht sich dort für ihre After-Kanzler-Zeit mit einem Ruhestandspöstchen versorgen zu lassen. Immerhin ging Ex-Kanzler Gerhard Schröder als Gas-Atze zu Gazprom nach Russland. Da braucht Merkel gar nicht anzufragen, weil sie dem Obama immer noch als Schoß-Pudel dient.

Ergo kann es bei dieser „Torture de Rosso“ durch Italien nur um Zugpferde gegangen sein, wenngleich alle Beteiligten dies vehement dementierten. Merkel und Renzi für den Autobauer, der Autobauer für die Politiker, aber der Abstiegskampf ist deshalb noch immer nicht gemeistert. Merkel trabte dort als grausames Brauereipferd an, Renzi hat sich nur verschrieben, der gäbe vielleicht doch eine ziemlich flotte Rennziege ab. So macht jeder jedem das Zugpferd und mit etwas Glück bekommt sogar die CDU noch eines ab. Da nehmen wir einfach das „rechts außen Geisterpferd“ aus der Wunder(sch)lampe, denn die CDU wird 2017 ein neues Zugpferd bitter nötig haben. Es ist mehr als unwahrscheinlich, dass sich die Pudel-Merkel bis zur Bundestagswahl noch zum überfliegenden Pegasus entwickelte.

Merkel, Ferrari und Renzi suchen neues Zugpferd
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2270 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

1 Kommentar

  1. Seht euch den YouTube Film von Prof. Sinn bei einem
    Vortrag im Jahr 2012 bei der IHK an. Dann wisst ihr was
    geplant ist …….

    http://www.gemeinde-neuhaus.de
    http://www.nestag.at

    Deutschland braucht / sucht einen Friedensvertrag zum
    WK I. (Buch mit Informationen auch als kostenlose PDF)

    Fast alle Probleme im Land lassen sich auf den fehlenden
    Friedensvertrag zurückführen. Dann wären wir nicht mehr
    besetzt, sondern wir wären souverän und wieder frei !

    Die BRD sieht sich als alleinige handlungsfähige
    Präsenzform des „Deutschen Reiches“.

    https://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

    Nachrichten-03-02-2012-BRD-Rechtsnachfolger des Dritten Reiches.

    Solange wir dies u.a. durch sogenannte “Wahlen” bestätigen,
    wird es so sein.
    Wir können uns, wie das Buch beschreibt,
    selbst organisieren und damit der BRD den Rücken
    zukehren.
    Dann sind wir, der Souverän, die handlungsfähige
    Präsenzform. Wichtig ist es die reaktivierten Gemeinden
    aus dem Vertrag zu nehmen und geschäftsfähig zu werden.
    Das heißt, daß über fünfzig Prozent der Bundesstaatsangehörigen
    die staatliche Gemeinde bestätigt (gewählt) haben.

    Gemeinde und Städtereaktivierung bei BewusstTV

    https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

    Souveränität-Friedensvertrag – Gemeinde Reaktivierung
    Wake News Radio/TV

    https://www.youtube.com/watch?v=LJy08w-JPdo

    Gemeindereaktivierung (aus dem Vertrag nehmen)
    Bodenrecht durch Reaktivierung …..

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Merkel, Ferrari und Renzi suchen neues Zugpferd | Grüsst mir die Sonne…
  2. News 02.09.2016 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*