SPD Mittelfingerpolitik: Kann Pack, Pack packen

Mittelfingerpolitik sigmar gabriel mittelfinger stinkefinger in oel spd pack packstation vize-PackWilly brennt schon lichterloh, vermutlich dreht er sich dabei gerade mal wieder im Grabe um … und sein kleiner, dicker Erzenkel Gabriel zündelt fleißig weiter. Er produziert einen Gassen … ähm … Gossenhauer nach dem anderen. Er gilt aber nicht als Erfinder der SPD-Mittelfingerpolitik, diese zweifelhafte Ehre gebührt dem letzten Kanzlerkandidaten der SPD, dem Peer Steinbrück. Was soll aber auch dabei herumkommen, wenn sich Pack auf der Straße begegnet? Das nimmt selten ein gutes Ende. In dem hier vorgestellten Fall konnte Sigmar jedoch mal wieder ultimative Bürgernähe demonstrieren. Der ganzen Nation demonstrierte er im Bulk, was er so von anderen Meinungen hält. Sigmar Gabriel ist quasi die Ausgeburt von Toleranz schlechthin.

Vielleicht sollte man dazu noch kurz erwähnen, dass ja ausgerechnet Sigmar Gabriel das Pack in Deutschland überhaupt erst hoffähig gemacht hat, indem er Leuten mit abweichender Meinung gleich mal diesen Statuts zuerkannte. Vorher hat sich doch niemand für Pack interessiert. Was aber bei dem „Packmacher“ Gabriel sträflich unterblieb, war eine klare Definition von Pack. Daran mangelt es ihm heute noch, sodass die Deutungshoheit bezüglich Pack immer noch unkontrolliert durchs „Ländele“ vagabundiert. Genau das wird ihm in der Zukunft zum Verhängnis werden.

Pack war ja ursächlich mal völlig unpolitisch. Nach Dickerchens Intervention wird es aber gerne frei mit politischen Richtungen kombiniert und da fängt die eigentliche „Packerei“ an unschön zu werden. Vorzugsweise versucht man angestrengt „besorgte Bürger“ mit diesem Begriff unter einen Hut zu bringen. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Bevor dem kleinen Dicken nun die unflätigen Beschimpfungen ausgehen, steigert er sich lieber noch und sieht nunmehr in seinem Gegenüber echte … naja: Er spricht von „Pack“ oder von „Arschlöchern“[SpeiGel auf Linie]. Wie es scheint, versucht der SPD-Vorsitzende und Vize-Kanzler seiner Partei schleunigst ein völlig neues Image zu verpassen.

Genau das Bild der SPD in der Öffentlichkeit leidet bereits seit Jahrzehnten. Seine „dubiose Vereinigung“, der er vorsitzt, wird im Volksmund längst liebevoll die Verräter-Partei tituliert. Das ist schon so sehr Tradition, dass diese Tugend auch besungen wird. Hier scheint neues Kulturgut zu entstehen. Eine kleine Kostprobe fügen wir bei. Da wird es sicher verständlicher, dass die SPD dickere Geschütze auffahren muss um einen Bewusstseinssprung innerhalb der Bevölkerung zu verursachen, um das Verräter-Image zu tilgen. Da kommt dann das Pack wie gerufen.

Es gibt auch linkes Pack

Immerhin muss man gar nicht darüber diskutieren, dass es auch linkes Pack gibt. Dazu zählt, neben der Merkel-Jugend, eingedenk seiner Verhaltensweise zuvorderst der Fäkal-Wortakrobat Sigmar Gabriel höchstselbst. Und so kommt es dazu, dass sich das ganze Pack entweder auf der Straße oder in der Packstation trifft. Wie sagt der Volksmund so schön: „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich“! Aber genau beim letzten Punkt scheint der Genosse Gabriel noch echte Defizite zu haben, oder ist das Plan? Insoweit bleibt es bei der Feststellung, dass Pack, Pack packen kann. Hoffen wir einfach, dass es auf beiden Seiten alsbald zu einem signifikanten Intelligenzzuwachs kommt, denn den benötigen wir beim gesamten Pack ganz dringend.

Deshalb so dringend, weil dass Pack einfach wahllos aufeinander losgeht statt einmal etwas nachzudenken und die Köpfe zusammenzustecken. Vom Pack ist noch keiner auf die Idee gekommen, dass von einer Etage höher einfach nur Spalterei betrieben wird? Genau, solange sich das Pack, andere sagen einfach Volk zu dieser Mischpoche, nicht einig wird, solange kann man es schön spalten in linkes und rechtes Pack und dann fein vor sich hertreiben. Und wie wir sehen, funktioniert diese Nummer immer noch grandios. Auf den Straßen sehen wir wie sich linkes und rechtes Pack schlägt und zur Belohnung bekommen dann alle schärfere Gesetze, weil man doch so ein gewalttätiges Volk gar nicht haben möchte.

Buch Euer ende von Angela Merkel dritte Legislatur Endzeitverlag qpressUnd zur Ehrenrettung der SPD, nicht des dicken Siggi, muss man noch hinzusagen, dass auch die CDU unter der Führung der Hells Angela nichts anderes als Verrat betreibt. Also Leute, bitte merken: Lasst euch fleißig weiter spalten … zeiht die Nazis braune Grütze und die linke Brut Antifantastische Merkeljugend oder so. Und für alle die noch in kein Raster passen, nennt sie einfach Querfrontler. Das erst sind so richtig schlimme Finger. Aber kommt nicht auf den Gedanken euch zusammenzutun, denn das wäre das Ende für das jetzige politische Betrübssystem. Deshalb braucht es das Pack und die Spaltung, damit das Teilen und Herrschen so ein wunderbarer Selbstgänger bleibt, wie schon seit tausenden von Jahren. Und weil der Siggi Spaltpilz seinen Job so gut macht, darf er auch weiterhin Muttis Vize bleiben.

SPD Mittelfingerpolitik: Kann Pack, Pack packen
16 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2311 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. die gier der angloamerikaneryuden ist grenzenlos und hat mittlerweile alles zusammen gezählt in der geschichte milliarden von menschen vernichtet!
    wie gadafi es voraussagte, gibt es nur ein ende des grauens durch eine internationale allianz.
    uns werden vsalügenmärhcen durch die medien erzählt! es ist wirklich wahr, wenn irgendwo ein land , eine regierung schlecht gemacht wird, ist es genau das gegenteil!
    https://mundderwahrheit.wordpress.com/2015/10/12/usa-europa-nato-ukraine-vollendung-der-einkreisung-russlands-voltairenet-org-12-10-15/
    http://www.gegenfrage.com/us-militaer-xxl-90-aller-toten-im-krieg-sind-zivilisten/#comment-24824
    …………………..
    19.08.16 – LIBANON – ISRAEL – Hisbollah warnt vor Israel Straßenbau im Südlibanon

    Die libanesische Widerstandsbewegung Hisbollah hat gegen Israels Bau einer Straße in den besetzten libanesischen Gebieten.

    -Das Regime baut die zwei Kilometer lange Straße in den Schebaa-Farmen im Südlibanon, die es neben der anderen arabischen Gebieten im Jahr 1967 besetzt hat.

    -„Es ist ein weiteres Verbrechen, das zu der langen Liste der Feind-Verbrechen gegen den Libanon hinzufügen kann“, sagte der Hisbollah in einer Erklärung am Donnerstag, die sich auf die Bauarbeiten bezieht.

    Die Arbeit „macht die grenzenlose zionistischen Gier nach libanesischem Land und Reichtum wahr“, die libanesische Widerstandsbewegung sagte weiter, in seiner Aussage.

    -Die Bewegung rief auch die libanesische Regierung auf, „seine normale Rolle die Souveränität des Libanon und die erforderlichen Maßnahmen zu veranlassen es zu verteidigen und die israelische Vorhaben entgegenzutreten.

    -Israel hat zwei Kriege gegen den Libanon ins Leben gerufen – ein im Jahr 2000 und eine weitere 2006. Über 1.200 Libanesen, die meisten von ihnen Zivilisten, verloren ihr Leben während des 33-Tage-Krieg im Sommer 2006. Die Hisbollah wird gutgeschrieben israelischen Truppen aus dem Südlibanon vertrieben zu haben….aus diesem Grund wird in die westliche pro zionistische Presse Hisbollah als terroristische Organisation verkauft. auf jedenfalls, ohne Hisbollah, Israel hätte schon Libanon verschluckt.
    ………………………………

  2. Gabriel zeigte den Stinkefinger (Beleidigungstatbestand nach § 185 StGB) aus einem bestimmten Grund: Er wurde aufgefordert die Nazivergangenheit seiner Vorfahren zugänglich zu machen und diese aufzuklären. Das will er offensichtlich nicht. Aber nun mal eine Frage: wer fordert die Aufklärung rechter Aktivitäten? Die rechte oder die linke Ecke? Gekleidet waren die Demonstranten wie Linksextreme. In Burkas bzw. völlig vermummt. Der Clip wurde dann übrigends zuerst auf FB(?) von Antifa Kampfausbildung e.V. veröffentlicht.Trotzdem wusste die gesamte Medienlandschaft: das waren Rechtsextreme. Wie gut, dass die Medien uns das sagen. Da wissen wir doch gleich wieder wer böse ist. Die Medien wissen auch, dass ein Beleidigung hier nicht zutrifft. Nur gegenüber der Polizei kostet es dem normalen Bürger einen 4-stelligen Betrag. Deutsche Wirklichkeit.

  3. http://www.gegenfrage.com/usa-und-uk-bilden-syrische-rebellen-in-jordanien-aus/

    wer meint, nur vsa ist der kriegstreiber, der irrt!
    engalnd, israel und feige mitläufer, poltikiker die korrupt ihre länder ins verderben führen wie mrklvasallen!

    http://www.gegenfrage.com/liefert-saudi-arabien-waffen-an-syrische-rebellen/
    Friedensnobelpreisträger Barack Obama und andere westliche Nationen die sogenannte syrische Opposition als „legitime Vertretung“ des syrischen Volkes anerkannt haben, wurden syrische Rebellen von britischen und US-amerikanischen Soldaten in einem jordanischen Lager in der Nähe von Amman mit dem Umgang leichter und schwerer Kriegswaffen ausgebildet.

    http://de.sputniknews.com/videoklub/20160820/312200318/usa-blitz-trifft-freiheitsstatue-direkt-kopf-video.html

    • An Kriegen haben Viele Interesse. Die ungebremste Gier nach Macht hat viele Wurzeln. Religiöser Fanatismus (Saudis vs. Europa) , die direkte Geldgier (historisches Beispiel Spanien & Gold aus Mittel + Süd-Amerika). Die indirekte Geldgier ist IMHO häufiger: Man verspricht sich Gewinne aus Bodenschätzen (USA-Japan bis zur ersten Atombombe u.v.a. ), oder (wie jetzt im Nahen Osten bis zum Hindukusch) Gewinne aus Waffengeschäften, oder Gewinne beim Wiederaufbau. Selten aus einem Kampf um Lebensraum (Wie Einwanderer vs. Indianer in Nord-Amerika).

    • Die Änderungszeit des vorlaufenden Beitrags lief inzwischen aus. Ich möchte noch einen Gedanken nachschieben:

      Wie sinnvoll Kriege sind sieht man oft im historischen Rückblick:

      Beispiel 1: Dschingis Khan vereinigte alle Mongolenstämme und vergrößerte deren Reich gewaltig. Nach 2 Generationen war es zerfallen, nur die neugeschaffene Schrift, als Teil der Kultur, blieb.

      Beispiel 2: bis 1945 befanden sich die USA im Krieg mit Japan und mit Deutschland. Die USA besiegten beide. Und fahren heutzutage am liebsten mit VW, BMW, Mercedes, Toyota und Honda, weil diese wesentlich seltener in die Werkstatt müssen. Man fragt sich manchmal, wer hat eigentlich „gesiegt“?

      Beispiel 3: Was hat eigentlich Spanien heute, von dem damals geklauten Gold der Inkas? Eine Kultur des Geldmangels?

      Und heute? Was haben eigentlich die Flüchtlinge von unseren geplünderten Sozialkassen? Was übrigbleiben wird, sind deren abartige Vorstellungen von Recht, Gesellschaft und Toleranz was jede Entwicklung, jeden Fortschritt bremst. Oder hat jemand schon mal gehört, das irgendwelche wissenschaftlichen Leistungen aus dem Islam entstanden? Um es vorweg zu nehmen: das Dezimalsystem als Stellenwertsystem, entstand, bevor es einen größenwahnsinnigen und pädophilen Kameltreiber namens Allah mit seinen Massenmorden gab. Krieg hat leider viele Gesichter.

      Wettbewerb ist gut, seine Übertreibung nicht.

  4. Monsantos Kriegsbeitrag: Atombombe, DDT und Agent Orange
    Die meisten Leute wissen nicht, dass Monsanto 1943 der US-amerikanischen Kriegsmaschinerie beitrat. Monsanto-Chef Charles Allen Thomas wurde vom Pentagon eingeladen, wo man ihn bat, sich am »Manhattan Project« zu beteiligen. In der Folge stellten die Monsanto-Labore Polonium für die Atombombe her, die schließlich über dem japanischen Hiroshima abgeworfen wurde.
    http://trutzgauer-bote.info/2016/07/29/das-deutsche-reich-kaempft-fuer-die-befreiung-der-menschheit/
    Laut Martin war Monsanto auch dafür verantwortlich, auf US-Boden amerikanische Bürger radioaktiver Strahlung auszusetzen, indem es radioaktives Eisen für Menschenversuche lieferte. Zwischen 1945 und 1947 verabreichten Forscher der Vanderbilt University in Nashville, Tennessee, nahezu 900 schwangeren Frauen radioaktives Eisen, um die Auswirkungen der Strahlung auf den menschlichen Körper und den Fötus zu testen.

    Darüber hinaus produzierte Monsanto das weltweit erste Pestizid, Dichlordiphenyltrichlorethan, besser bekannt als DDT. Das nicht nur als harmlose, sondern sogar als förderlich für die Gesundheit angepriesene DDT wurde weithin ohne jede Sicherheitsvorkehrung gegen Krankheiten übertragende Insekten eingesetzt.

    Drei Jahrzehnte lang versicherten Marketingkampagnen die Sicherheit und den großen Nutzen von DDT – obwohl immer mehr wissenschaftliche Untersuchungen etwas anderes bewiesen. Heute ist die Toxizität von DDT allgemein bekannt, aber erst öffentlicher Druck zwang die US-Regierung schließlich dazu, die Chemikalie 1972 zu verbieten.

    Monsantos Beiträge zur US-Kriegsmaschinerie hielten auch während des Vietnamkriegs an, als das Unternehmen einer der führenden Produzenten von Agent Orange wurde. Agent Orange ist ein Entlaubungsmittel, das aufgrund des enthaltenen Dioxins bei allem die damit in Kontakt kamen, schwerwiegende Folgen hatte. Laut Martin wussten Monsanto und die US-Regierung von der Toxizität von Dioxin, verschwiegen sie aber vor der Öffentlichkeit.

    Bis heute leiden Vietnamesen, amerikanische Veteranen und Chemiefabrikarbeiter an den von Agent Orange hervorgerufenen Krebs- und anderen Erkrankungen. Das Städtchen Nitro in West Virginia wo Monsanto jahrelang Dioxin im Fluss entsorgte, ohne die Bewohner darüber zu informieren, verzeichnet ebenfalls vermehrt Krebs- und andere Krankheitsfälle. Abfallprodukte, die bei der Herstellung von Agent Orange anfielen, wurden jahrzehntelang in den Passiac River in New Jersey geleitet, wodurch der Fluss zu einem der meistverschmutzten Gewässer der USA wurde.

  5. Seht euch den YouTube Film von Prof. Sinn bei einem
    Vortrag im Jahr 2012 bei der IHK an. Dann wisst ihr was
    geplant ist …….

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Deutschland braucht / sucht einen Friedensvertrag zum
    WK I. (Buch mit Informationen auch als kostenlose PDF)

    Fast alle Probleme im Land lassen sich auf den fehlenden
    Friedensvertrag zurückführen. Dann wären wir nicht mehr
    besetzt, sondern wir wären souverän und wieder frei !

    Die BRD sieht sich als alleinige handlungsfähige
    Präsenzform des „Deutschen Reiches“.

    https://www.youtube.com/watch?v=ws4JuLOH8Ks

    Nachrichten-03-02-2012-BRD-Rechtsnachfolger des Dritten Reiches.

    Solange wir dies u.a. durch sogenannte “Wahlen” bestätigen,
    wird es so sein.
    Wir können uns, wie das Buch beschreibt,
    selbst organisieren und damit der BRD den Rücken
    zukehren.
    Dann sind wir, der Souverän, die handlungsfähige
    Präsenzform. Wichtig ist es die reaktivierten Gemeinden
    aus dem Vertrag zu nehmen und geschäftsfähig zu werden.
    Das heißt, daß über fünfzig Prozent der Bundesstaatsangehörigen
    die staatliche Gemeinde bestätigt (gewählt) haben.

    Gemeinde und Städtereaktivierung bei BewusstTV

    https://www.youtube.com/watch?v=u9T97IZyYBU

    Souveränität-Friedensvertrag – Gemeinde Reaktivierung
    Wake News Radio/TV

    https://www.youtube.com/watch?v=LJy08w-JPdo

    Gemeindereaktivierung (aus dem Vertrag nehmen)
    Bodenrecht durch Reaktivierung …..

    https://www.youtube.com/watch?v=UeniO41W_Bo

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. SPD Mittelfingerpolitik: Kann Pack, Pack packen | Grüsst mir die Sonne…
  2. News 20.08.2016 | Krisenfrei
  3. News 23.08.2013 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*