USA trotzig: Erneuter Raketentest trotz UN-Verbot

Utopia: Mit einem neuen Raketenstart geben sich die USA trotzig und setzen sich wiederholt über ein Verbot des UN-Sicherheitsrats hinweggesetzt. USA trotzig Oberkommandierender Barack Hussein Obama auf Kriegspfad Diktatur fuer den Frieden Dagger Kompex Darmstadt Rede ans Volk Blutzkrieg BlitzbesuchDie Stimmungsrakete ging am Mittwoch nur wenige Kilometer südlich der chinesischen Hoheitsgewässer nieder, wie die Regierungen in China und Nordkorea mitteilten. Chinas Staatspräsident Xi Jinping sprach von einer „ernsthaften Bedrohung der Sicherheit unseres Landes„. China verurteilte den Raketenabschuss scharf und sagte den Verbündeten Russland und Nordkorea Unterstützung gegen diese Aggression zu.

Es war das erste Mal seit Beginn dieses Monats, dass eine US-amerikanische Rakete die ausschließliche Wirtschaftszone Chinas verletzte – ein umstrittenes Seegebiet, in dem China gemäß internationalem Recht bemüht ist Hoheitsbefugnisse auszuüben, was den USA allerdings deutlich missfällt. Folgerichtig sprach Staatspräsident Xi Jinping von einem „empörenden Akt„, der nicht toleriert werden könne.

Regierungssprecher Yoda Blankwieodin warf Nordamerika in Peking vor, mit derartigen Raketenstarts auch die zivile Luft- und Schifffahrt vorsätzlich zu gefährden. „Es gab keine Vorwarnung“, sagte er. „Mit Bezug auf die Sicherheit von Flugzeugen und Schiffen ist dies ein extrem problematischer, gefährlicher Akt.“ Der Flugkörper war am Mittwochmorgen gezündet worden und flog rund tausend Kilometer entlang dem Chinesischen Meer. Nach Erkenntnissen des chinesischen Verteidigungsministeriums hatten die USA zeitgleich noch eine zweite Mittelstreckenrakete gestartet; diese sei aber kurz nach der Zündung verreckt.

Nordkorea sprach ergänzend von einem klaren Verstoß der USA gegen das vom UN-Sicherheitsrat verhängte Raketenstartverbot. „Diese Provokation wird lediglich bewirken, dass die Entschlossenheit der sozialistischen Gemeinschaft zum Widerstand gegen diese verbotenen Aktivitäten noch zunimmt“, sagte Kim Jong Uns Lautsprecher Hoi Toi Toi. Nordkorea sei weiterhin entschlossen, „uns und unsere Verbündeten gegen jede Attacke oder Provokation zu verteidigen“.

Mitte Juli: USA simulieren Atom-Angriff auf Nordkorea

Dem neuerlichen Vorfall war in den vergangenen Wochen eine Serie von heißen Luftblasen vorangegangen. Die hatte Pjöngjang als direkte Vorbereitung auf die geplante Stationierung eines US-Raketen-Angriffssystems in Südkorea aufsteigen sehen. Seoul und Washington hatten bereits im Juli bekanntgegeben, bis Ende kommenden Jahres ein solches Angriffssystem zu installieren. Es olle dann Nordkorea im Bedarfsfall binnen Minuten ausschalten. Mitte Juli hatten die USA dann drei Raketen gezündet, um damit nach eigenen Angaben einen atomaren Angriff auf Nordkorea zu simulieren.

Ende August: Manöver von USA und Südkorea

Ende August steht zudem eines der wiederholt provokanten Manöver der US- mit den südkoreanischen Streitkräften an. Nordkorea begleitet diese Manöver regelmäßig mit militärischen Aufklärungs- und Spottaktionen. Immer wieder provoziert Amerika die internationale Gemeinschaft mit seinen Raketenstarts und Bombentests. Noch im Januar hatten die USA eine Autobombe zu Testzwecken gezündet, einer der zahllosen, schändlichen Waffentests dieser Terrornation. Der UN-Sicherheitsrat beschloss deshalb Anfang März die bislang schärfsten Sanktionen gegen das nur an Mexiko und Kanada angrenzende, inzwischen ziemlich isolierte Land. Er verbot den USA auch, Raketen zu zünden, Billigfernseher herzustellen oder gar pyrotechnische Artikel zu produzieren und gegen Entgelt in Umlauf zu bringen.

Danach erklärte der amtierende US-Diktator Barack Hussein Obama Nordkorea mehr oder minder den Krieg und erntete dafür eine Menge Spott und Häme im Netz. Aber auch die kommende US-Despotin, Killary Hinton, hat sich bereits den haltlosen Drohungen gegenüber Nordkorea vorbehaltlos angeschlossen. Sie drängt derzeit zur Steigerung ihrer eigenen Popularität, noch weit vor ihrer Wahl, auf Krieg. Sie möchte nicht nur Nordkorea sondern auch noch den Iran und Russland plattmachen. Es ist hinlänglich bekannt, dass der einzige profitable Wirtschaftszweig der USA derzeit Rüstungsindustrie und Militär sind, also das Blutgeschäft in Reinkultur.

Die Moral von der Geschichte

Und wenn sie nicht gestorben sind … können wir tagtäglich die Namen der Protagonisten Wahnsinnigen in diesem Raketenspiel austauschen: Nordkorea | Erneuter Raketentest trotz UN-Verbots[Locus], das war die Steilvorlage. Kim Jong Un PIG Schwein Nordkorea DiktatorNatürlich ist es hier USus ordentlich auf (nicht für) die Nichtfreunde einzutreten. Warum auch sollten andere Länder Raketen testen dürfen. Das Massenvernichtungsgeschäft muss unbedingt ein solitäres Geschäft der USA bleiben. Konkurrenz kann man da nicht dulden und wir (als Deutsche, die mit den geliehenen Atombomben) sind ja auch mit der richtigen Seite befreundet. Allein deshalb schon sind wir dazu verpflichtet das Hetzliedchen gegen Kim Jong Schweinchen mitzusingen, das wird auch die UN jetzt noch nachholen: Uno-Sicherheitsrat will über Raketenstart beraten[SpeiGel auf Linie]. Warum werden derlei Proteste eigentlich nicht laut wenn Russland, China, Indien oder Pakistan mal wieder Raketen gen Himmel steigen lassen? Sind die etwa schon zu groß für so idiotische Ansprachen aus den USA?

USA trotzig: Erneuter Raketentest trotz UN-Verbot
8 Stimmen, 4.75 durchschnittliche Bewertung (95% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2315 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. Der „Mächtigste Mann“ der Welt, hat er keine Macht mehr ? Agiert sein Militär und CIA unabhängig von Washingtons Politik ? Da die USA die Internationale Seerechtskonvention nicht unterzeichnet haben, heißt doch nicht, dass sie diese Internationale Wirtschafts-Wasserstraße, die tausende Containerschiffe durchlaufen, dominieren darf. Die Philippinen (US-getrieben) haben ja in den Haag geklagt auf einen ihren Anteil im Südchinesischem Meer, wurde ihnen auch zugesprochen, was China nicht anerkennt. Nur ging es um die wirtschaftlich genutzte Zone, und nicht um den Geologischen Sockel, der 200 Seemeilen ab Küste eindeutig zu China gehört, denn da wird viel ÖL und Gas vermutet. Aber Kriegsherr Obama hat auch keine andere Absicht, als mit weiterer Zerstörung die Welt zu verbrennen. Er bombt wieder in Libyen und bekämpft nicht den IS in Syrien. In Aleppo geschieht ein entsetzliches Gemetzel zur Zeit, die Nato/CIA-Söldner(auch deutsche Bundeswehrsoldaten) sind von der SAA eingekesselt, Kerry befiehlt den Russen, sie sollen Aleppo nicht bombardieren. Dabei sind sie es mit den Franzosen, die in Aleppo zivile Objekte, Zivilisten bombardieren. Ja, sie wissen, dass wenn Aleppo befreit ist, sie ihren verbrecherischen Krieg in Syrien verlieren.

  2. Huuuuu ! Der „mächstigste Mann der Welt“ ! Die am größten aufgepustete Aufblaspuppe der Welt ! Die zionistisch-Rothschildsche Marionette. An den Fäden ziehen ganz andere Leute. Und die offizielle Politik dient nur als Makkulatur um die Politik der Geheimdienste, Hintermänner und „Sponsoren“ hinter den Kulissen zu vertuschen ! Und dazu ist es am wichtigsten ein/en ordentlichen/es Feind/Feindbild parat zu haben. Und darin sind die Amis ja absolute Weltmeister ! Bin Laden, Hussein, Gadhaffi, Assad, Kim und allen voran Putin. Wobei man bei letzterem nicht so recht weis ist er (Not)Freundbild, Feindbild oder Karikatur für die Us Strategen…..

  3. Und in den USA ist der Krieg um das Präsidentenamt ausgebrochen. Das Establishment gegen Trump (und das Volk). Sehr aufschlussreiche Analyse von Martin Armstrong: https://www.armstrongeconomics.com/international-news/north_america/2016-u-s-presidential-election/can-hillary-win/
    Sollte man gelesen haben. Ein kleiner Auszug: „If Hillary wins, everything will begin to collapse much more rapidly and this may be part of the cycle since we are showing the earliest point for a monetary crisis reform in 2018. Hillary may be what is needed to push us over the edge. Hillary will approve all tax increases and send the economy down really hard especially since Social Security goes bust next year with medicare. Hillary’s Billionaires will be fine, but the rest of us will get royally screwed.“

    Man muss Trump nicht mögen, aber Gott bewahre die Welt vor Hillary Clinton.

  4. es ist geplant das nov 2016 die bundeswehr mali angreift, das ist afrika west mitte, was haben die da verloren,

    desweiteren laut deagel bricht zwischen 2015-2017 die gesamte weltwirtschaft zusammen, dieses fordert im schnitt 40% der weltbevölkerung, Krieg ist noch nicht bei, nicht eingerechnet

    http://www.deagel.com/country/United-States-of-America_c0001.aspx

    schlimmster verliehrer USA von gut 300mill auf 60Mill bevölkerung runter, BSP geht um 95% runter, Deutschland um die hälfte. Das nur durch die Wirtschaftkrise……., ausdrücklich dazu gesagt, kommt da 3 wk dazu und andere nettigkeiten, nun ja wer rechnen kann

    Trump stellt die Frage, warum benutzen wir den nicht unsere Atom bomben…..
    siehe n-tv.de, sind doch alle balla balla

    eingefügt
    Die Deutsche Agentur für die Beschaffung von Verteidigungsgütern (BAAInBw) und Airbus Verteidigungs- und Raumfahrtgeschäfts unterzeichneten einen Vertrag zur Erbringung Heron 1 Aufklärungsdrohnen zur Unterstützung des Bundeswehreinsatzes in Mali.
    Ähnlich wie die Mission in Afghanistan aktiv seit 2010, das unbemannte Systeme werden vom israelischen Hersteller IAI und betrieben von Airbus. Militärische Missionen werden auch in Zukunft ausschließlich von Militärangehörigen geflogen. Die Operationen in Mali startet im November 2016 und sind zunächst bis Februar 2018 geplant.

    nun gibt es 2 seiten, die haben das weiter gerechnet 11% maximal schaffen es, mit viel wenns und abers, sonst nur 3,5%
    Da ist WK3 drinne , 3tätgige, zusammenbruch, Bürgerkriege, Flutwellen, Erdebeben……
    Die meisten sterben nicht durch den 3wk, großer irrtum, 72% leben unterhalb 90m nn höhe auf der erde, keiner wird die Flutwellen überleben
    zb australien, eine 120m welle geht über den ganzen kontinent hinweg, da bleibt nix am leben……

    wills nicht zu lang machen

  5. reinkopiert
    Trump: Warum nutzen wir unsere Atomwaffen nicht?

    Der erste Atombomben-Angriff der Welt: Wie „Little Boy“ Hiroshima verglühte Der erste Atombomben-Angriff der Welt Wie „Little Boy“ Hiroshima vernichtete

    Tja gute Frage eigentlich, Mr. Trump: „Warum können wir unsere Atomwaffen nicht nutzen, wenn wir sie haben?“ soll der Präsidentschaftskandidat der Republikaner offenbar mehrfach während einer Unterredung mit einem Außenpolitik-Experten gefragt haben. Der anonymbleibende Experte gab die Information an den US-Sender MSNBC weiter. Dessen Moderator Joe Scarborough erzählte gestern davon im Fernsehen. Und genau diese Einstellung ist der Grund, warum viele es vorzögen, wenn Trump nicht die Macht bekäme, über den Atomwaffeneinsatz zu entscheiden.

    die sind alle balla balla , planeten an die wand gefahren, die auswirkungen kommen, jetzt alle in tod reißen mit aller gewalt ?!

  6. vergessen zu erklären,

    abgesehen davon das dicke Lümmel in die meere fallen, un operierende feindschiffe zu vernichten, so stehen wir vor den ersten 9+ erdebeben entlang des feuergrabens.

    Dadurch werden die Flutwellen entstehen, um die erde ziehen, wenns intressiert, schaue zb chile süd. 120km zu, pazifik, dort häufen sich die
    8+ erdbeben, da ist eine natürliche sperre, wenn die bricht, senkt sich ein bereich von der größe südamerikas ab und erzeugt eine 300m+ welle die um die ganze erde geht, das gleiche in klein steht beim san andreas graben bevor, man geht von 2017 ende aus, 9+ beben in Kalifornien, die werden nur 30m wellen auslösen, nicht so schlimm, wir bekommen davon nichts ab. Wenn der Feuergraben bricht, Dann wirds böse….., danch wird die weltkarte völlig anders aussehen………..

    das + 3tätgige kostest gut 60% allen lebens auf der oberfläche

    den rest zu 3.5% besorgt der mensch selber…..

  7. bei deagel mal bei usa schauen rechte spalte world

    SCHAUT MAL BEI POPULATION WORLD – 6.7 MILLIARDEN

    nur als kleiner tipp, wie es dazu kommt versuchte ich zu erklären

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. USA trotzig: Erneuter Raketentest trotz UN-Verbot | Grüsst mir die Sonne…
  2. News 03.08.2016 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*