Medien bejubeln neue Empathielosigkeit der Kanzlerin

Empathielosigkeit der Kanzlerin Angela_Merkel_CDU_Bundesmutti_Raute_Bundeskanzlerin_Terror_Mutter_Teresa_Terroresia_der_Nation_alternativlos_Flucht_Hexe_Nonne_DDR_FDJ_Ungarn-Oeterreich_Krise_Drama_Leid_ElendGroßes Kino: Für gewöhn­lich feiert Deutsch­land in dieser heißen Jahreszeit das lebendi­ge Som­mer­loch, welch­es in diesem Jahr nicht nur fak­tisch ins Wass­er fiel, nein es wurde zu allem Über­fluss auch noch mit aller­hand Blut getränkt. Es gere­ichte sog­ar dazu, dass die Kan­z­lerin ihren sauer ver­di­en­ten Uck­er­mark-Urlaub, eine gute Autostunde vom Kan­zler­amt ent­fer­nt, unter­brach, um ihre Som­mer­pressekon­ferenz aus der Not her­aus vorzuziehen. Sie hat gut daran getan, denn nach den ihr in Sachen Flüchtlingse­lend vorge­wor­fe­nen unsach­lichen Gefühls­duse­leien, scheint sie nun­mehr in die Real­ität zurück­gekehrt zu sein, wieder die alt­bekan­nte und beliebte kalte Mam­sell zu verkör­pern.

Ein­hel­lig feiern die Medi­en nun­mehr ihre zurück­gekehrte Empathielosigkeit, die man aber vor­sor­glich mit Nüchtern­heit oder Sach­lichkeit umschreibt, weil die von uns ver­wen­dete Vok­a­bel geeignet wäre ungute Gefüh­le beim Wahl-Schafsvolk zu erweck­en. Hier ein Beispiel: Merkels Reak­tion auf den Ter­ror: Kühl bleiben[SpeiGel auf Lin­ie]. So oder ähn­lich zieht sich das merkel’sche Rauschen durch den Blät­ter­wald. Für die weit­ers ver­bre­it­ete, alt­bekan­nte “Wirr” oder “Wir®”-Durchhalteparole vom “Schaf­fen … schaf­fen”, hätte sie logis­cher­weise ihren Urlaub nicht unter­brechen müssen. Da hätte der Druck auf den Knopf des kan­zler­amtlichen Sprüch­gen­er­a­tors, mit der Beschrif­tung “Wieder­hol­ung”, lock­er aus­gere­icht.

Jet­zt also das genaue Gegen­teil von der vor Jahres­frist noch so sehr über den Klee gelobten Empathie in Sachen Flüchtlingse­lend? Nein, weit gefehlt, es ist nicht das Gegen­teil was da jet­zt abge­ht, es ist lediglich die logis­che und kon­se­quente Fort­set­zung der Geschichte. Falls es noch nie­mand bemerkt haben sollte, das Objekt der Betra­ch­tung (des Bedauerns) ist jet­zt ein ganz anderes. Es geht hier nicht um hil­flose Flüchtlinge, es geht hier lediglich um von Mord und Totschlag ge- und betrof­fene Täter-Men­schen. je-suis-bruxelles-jesus sick of this homebrewn terror shit 22 mar 2016 qpressDas ist nach­weis­lich ein ganz ander­er Ansatz. Es ist dem­nach nur die geplante Nor­mal­ität, die uns jet­zt endlich ein­holt. Wie das?

Das es jet­zt ver­mehrt Deutsche sind, muss ja (für Merkel) nichts zu sagen haben. Let­zteres wird ein­deutig dadurch unter­mauert, dass in ganz Europa keine Deutsch-Mitlei­ds­be­flag­gung in schwarz-rot-gold zu erblick­en ist. Nir­gends in Europa “Je suis un idiot”Ich bin München” oder “Arns­berg”. Allein das hätte uns schon aufzeigen kön­nen, dass uns lediglich die erwart­bare Nor­mal­ität einge­holt hat, also gar nichts beson­deres passiert ist. Infolgedessen ist die Vorver­legung der Som­mer­pressekon­ferenz ein PR-Gag der Bun­desmut­ti, um ihre Beleibtheit­spunk­te übers Som­mer­loch zu ret­ten.

Und wenn Merkel von der his­torischen Ver­ant­wor­tung und “Auf­gabe” Deutsch­lands spricht (im Sinne von aufgeben), dann meint sie damit, dass man den notwendi­gen, abse­hbaren oder geplanten Opfern keine Träne nach­weinen muss, da es sich lediglich um die eigentlichen Täter han­delt. Alles lässt sich da mit Erb­sünde, Erb­schuld und Kar­ma leicht­füßig erk­lären, weil doch die Deutschen auch in der X‑ten Gen­er­a­tion ein­fach mit dem “Schuld abtra­gen” immer noch nicht hin­re­ichend nachkom­men. Als beken­nende Pas­toren­tochter ver­ste­ht sie allein (neben dem Pon­tif­ex) die göt­tlichen Zusam­men­hänge und Fin­gerzeige, kann diese aber wegen der all­ge­meinen Got­t­losigkeit nie­man­dem mehr ver­mit­teln. Sie weiß auch, dass es Gottes Wille ist, dass die Flüchtlinge nach Europa strö­men sollen. Nicht umson­st hat Gott einen Mil­liardär wie den George Soros inspiri­ert und auser­wählt die Flüchtlings­fi­beln[Youtube] druck­en zu lassen, die als Hand­büch­er kur­sieren, damit das Men­schen­ma­te­r­i­al die Flüchtlinge auch ziel­sich­er und wohlbe­hal­ten die richti­gen Des­ti­na­tio­nen in Europa erre­ichen.

Sie weiß fern­er­hin, warum Gott die USA ver­an­lassten und auser­wählten, die Schlep­per­ban­den zu bezahlen („USA bezahlt Schlep­per!“: Das sagt Öster­re­ichs Geheim­di­enst über Flüchtlinge[EpochTimes]), damit uns in Europa, beson­ders in Deutsch­land der Sühne-Stoff nicht aus­ge­ht. Einzig, sie kom­mu­niziert die wahren Hin­ter­gründe aus oben erwäh­n­tem Grund nicht offen, weil sich daraus eine Menge pein­lich­er Nach­fra­gen ergäben, wo selb­st die lim­i­tierte Zeit ein­er Som­mer­pressekon­ferenz für die Beant­wor­tung nicht aus­re­ichte. Und weil es doch grundle­gend für aufgek­lärte Men­schen keinen Gott gibt, schon gar keinen der das wollen kön­nte, gibt es diese Geschicht­en auch gar nicht, es bleiben bösar­tige Ver­schwörungs­the­o­rien, mit Aus­nahme der Flüchtlingsströme und des Ter­rors, die gel­ten als erwiesen. Gemäß ihres Amt­sei­des heißt es dann auch noch zum pein­lichen Schluss: “So wahr mit Gott helfe” … was schon ein har­ter Aber­witz für sich allein ist.

Infolgedessen lässt sich nach diesem nichtssagen­den Auftritt der Kan­z­lerin in ihrer Presskon­ferenz ein­deutig sagen: Alles im Lot, auf der Andrea Doria” … [Wikipedia]. Kein Grund zur Sorge, der plan­mäßige Kurs kann beibehal­ten wer­den und die nervös zunehmenden Nebel­horn-Sal­ven des Luxu­slin­ers kündi­gen in diesem Fall kein Unglück an, son­dern lediglich die abse­hbare und göt­tliche Plan­er­fül­lung im Wege der Vorse­hung. Etwaige Kol­lat­er­alschä­den soll­ten nicht vor dem End­siech in die Waagschale gewor­fen wer­den.

Deshalb muss man bei Merkels Empathie-Attack­en immer ein wenig genauer hin­se­hen, wem diese gel­ten und warum. Sie ist die große Gle­ich­macherin, dafür wird sie einst in die Geschichte einge­hen. Bes­timmt gilt ihre Empathie keinem bösar­ti­gen, im Straflager befind­lichen Volk, welch­es noch so viel Erb­schuld abzu­tra­gen hat und ger­ade vor sein­er finalen “Auf­gabe” unter ihrer Anleitung ste­ht. Merkel Friedhof Gleichmacherei-Gleichheit der MenschenGewiss ist nur eines unter ihrer Führung, mit Blick auf den inzwis­chen europäisch anmu­ten­den Selb­st-Genozid: “Wir schaf­fen das”! Ist sie wom­öglich die Ver­heißene? Jene stre­unende Katze die Deutschland/Europa zum Abtrag der let­zten (Bank)Schuld ans Kreuz nageln wird? Eine Über­legung zum “Kollek­tiv­en Jesus”, der man an ander­er Stelle sich­er nochmals etwas inten­siv­er nach­spüren sollte.

Natür­lich ist das Vorste­hende, wie üblich, völ­lig an den Haaren her­beige­zo­gen, qua­si ein Polit-Thriller der Extra-Lügen-Märchen-Klasse, denn wer solche miesen Phan­tasien zum Besten gibt und denk­ende Men­schen abseits der “Wahrheit­s­presse” mit der­lei unbe­weis­baren The­o­rien verun­sichert, hat doch jeglichen Bezug zur Real­ität ver­loren. Alles, aber auch wirk­lich alles, wie das nack­te Leben selb­st, geschehen nur rein zufäl­lig, meist völ­lig plan­los und chao­tisch, das ist die harte Real­ität, seit dem vor langer Zeit ein­mal der Schlamm intel­li­gent wurde und inzwis­chen auf zwei Beinen umher­wan­delt.

Und wer von Plä­nen und Strate­gien in diesem Zusam­men­hang spricht, der ist logis­cher­weise ein bösar­tiger Ver­schwörungs­the­o­retik­er und in diesem beson­deren Fall, wo auch noch Deutschland/Deutsche neb­st Erb­sünde ins Spiel kom­men, ein elen­der Revan­chist, wenn nicht gar von ein­er noch übleren Sorte. Das Mot­to der Stunde lautet deshalb zurecht, sich frag- und kla­g­los hin­ter die Agen­da der Merkel zu stellen, ihr gehor­samst zu fol­gen, wie es schon unsere Großel­tern vor rund 80 Jahren bei diesem mis­s­rate­nen Typen in dem braunen Hemd macht­en … dies­mal, um das Spiel wieder auszu­gle­ichen, das Kar­ma zu tilgen. Darüber sind sich Kan­z­lerin und Wahrheit­s­presse beim Ver­schweigen der näheren Umstände offen­bar einig, wenn es darum geht das tumbe Volk nicht mit solchen Belan­glosigkeit­en zu lang­weilen.

Medi­en bejubeln neue Empathielosigkeit der Kan­z­lerin
12 Stim­men, 4.92 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (98% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

8 Kommentare

  1. Der bish­er beste Kom­men­tar zum Umstand “Mas­ter­plan” mit Merkel. Ein­fach Klasse; ich denke unab­hängig fast ähn­lich mit weniger geschlif­f­en­er Bril­lanz.

  2. So sehr ich die scho­nungslose Emo­tion­slosigkeit und das sture ger­adeaus Stütrzen der Kan­z­lerin bewun­dere, so kon­tro­vers sind die Mein­u­gen :
    http://www.freiepresse.de/POLITIK/MEINUNGEN/Merkels-Ruhe-ist-Merkels-Kraft-artikel9588390.php
    http://papsttreuerblog.de/2016/07/29/refugees-welcome-sind-wir-bereit-zu-teilen/?utm_source=PAPSTTREUERBLOG+-+Newsletter&utm_campaign=f36c92dc70-RSS_Feed_Update_PAPSTTREUERBLOG1_7_2015&utm_medium=email&utm_term=0_aed713f032-f36c92dc70-284195813
    http://www.gmx.net/magazine/politik/pressestimmen-angela-merkels-sommer-pressekonferenz-31738604
    Nun weis ich nicht so recht, wessen Mei­n­ung ich mir zu Eigen machen soll. Eine eigene Mei­n­ung ist ja uncor­rect.…..
    “WIR SCHAFFEN DAS !”

  3. Auch eine Folge von Merkels Poli­tik: Ter­ror­ism Scares Away the Tourists Europe Was Count­ing On
    http://www.nytimes.com/2016/07/30/business/international/europe-economy-gdp-terrorism.html?_r=1

    Am 19.Juli bemerk­te Arm­strong “Angela Merkel has final­ly admit­ted that she essen­tial­ly invit­ed ter­ror­ists into Ger­many, and thus to Europe, in the obvi­ous wake of the Nice attack. Besides secu­ri­ty, this will have a major impact upon the econ­o­my of Europe as tourists are fright­ened away”
    https://www.armstrongeconomics.com/international-news/europes-current-economy/european-economic-refugee-crisis/

  4. ich denke inzwis­chen, die Inter­pre­ta­tion “Wir schaf­fen das” ist so gemeint, dass Merkel mit ihrer unerträglichen Jun­ta es schafft, das deutsche Volk unterge­hen zu lassen. 2017 kommt die Abrech­nung — es geht nur noch AfD.
    Das Ges­pann AfD — Le Pen — FPÖ — könne eine Gegenkraft darstellen, es den “Mach­ern” der grauen Emi­nen­zen, die uns ver­rat­en und verkaufen, ent­ge­gen­zutreten. Es wird richtig Zeit, solchen Zock­ern wie George Soros das inter­na­tionale Handw­erk zu leg­en. Solche Leute gehören wegges­per­rt — ihre Nachkom­men enteignet. Putin hat es erkan­nt und die Soros Stiftun­gen aus dem Land gewor­fen — Erdo­gan macht ger­ade jet­zt das selbe. In diesem Zug habe ich mit­bekom­men, dass sog­ar die Sci­en­tol­ogy Kirche im Ver­rat mit drin steckt, was mich ver­wun­dert hat — die wird bei Putin in einem Atemzug mit Soros gle­ich mit aus dem Land ent­fer­nt. Über­all Sumpf… Ver­rat und Abzocke.
    Für so etwas habe ich abso­lut keine Lust mehr, Steuern zu zahlen.

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Medien bejubeln neue Empathielosigkeit der Kanzlerin | Grüsst mir die Sonne…
  2. News 30.07.2016 | Krisenfrei
  3. Medien bejubeln neue Empathielosigkeit der Kanzlerin – Gegen den Strom

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*