BREXIT wird schlimmer als der Weltuntergang

BRrexit Great_Britan_England_Euro_Europa_Austritt_Wirtschaft_Ausweg_Betrug_Panik_Diktatur_Ausweg_Ausstieg_Flucht_RichtungswechselDo Panic: Jetzt ist Panik angesagt, ganz Europa schaltet derzeit auf Geheiß der Zentralregierung in Brüssel radikal auf Panikmodus um und die Briten müssen kurz vor Torsch(l)uss noch die Laufrichtung ändern. Alle Institutionen, Nutznießer, Speichellecker nebst manipulierbarer Presse, werden unerbittlich ins Rennen geschickt, um den möglichen Austritt der Briten durch passende mediale Produktion von Höllenbildern im letzten Moment zu vereiteln. Man sieht offenbar das zentrale Werk der Gleichmacherei und des EU-Einheitsmenschen in höchstem Maße gefährdet. Der allgemeinen Panikmache nach zu urteilen, wäre sogar ein Weltuntergang noch das geringere Übel, was wir zum Ende der Betrachtung genauer darlegen werden.

Das zentrale Thema der angeordneten Panikmache sind die ökonomischen Folgen die ein BREXIT angeblich nach sich ziehen soll. An vorderster Front dieser geistigen Befreiungskämpfer verdingt sich hier ein uns bestens vertrauter Verlag: Policy Brief #2015/05: Brexit – Mögliche wirtschaftliche Folgen eines britischen EU-Austritts[Bertelsmann], der uns als gemein-UN-nütziger Förderer der Demokratie des öfteren unter die Augen kommt. Wie immer geht es nur ums liebe Geld und befürchtete wirtschaftliche Verluste. Folgt man dem aktuellen, geldbasierten EU-Gesellschafts-Geschäftsmodell, welches gerade erst dabei ist sich zu verfestigen, wäre das Ausscheren der Briten eine wahre Katastrophe.

Auf die Menschen selbst kommt es dabei weniger an. Allerdings in ihrer Summe mit rund 65 Millionen Stück Nutzmenschen, sind sie ein beträchtlicher Faktor für den Markt. Bezogen auf die Gesamtzahl der EU-KonsumEnten würden dem Verwaltungsapparat Europäische Union[ Wikipedia] damit fast 13 Prozent seiner Verfügungsmasse wegbrechen. Ein enormer Imageverlust, der die EU gegenüber anderen Groß-Reichen alt aussehen ließe.

DruckNicht weniger unangenehm wären die offensichtlichen Folgen eines BREXIT für das weniger bekannte Projekt der NWO: Die EU als Vorstufe zu einer Weltregierung[Neopresse]. Gerade in diesem Projekt spielt Großbritannien eine ziemlich herausragende Rolle. Umso wichtiger ist es, weitere Scheinargumente herbeizuzaubern, die die Briten überzeugen könnten, von ihrer bisherigen Intention Abstand zu nehmen, die kriminelle Vereinigung EU jetzt verlassen zu wollen. Natürlich wäre es derzeit völlig ungeschickt hier offen mit der Eine Welt Regierung zu argumentieren, die, außer bei den Ausbeutern dieses Planeten, kaum irgendwo Anklang findet. Für die anvisierte Fern- und Zentralsteuerung der Menschheit wäre der BREXIT somit ein herber Rückschlag.

BREXIT Ja und Nein Europa der MenschenDarüber hinaus würde der Austritt der Briten womöglich eine Sogwirkung entfalten. Andere Seiten sprechen lieber von Dammbruch. Hier nennt man es: Project Fear[letzter Absatz • German Foreign Policy]. Dem EU-Irrsinn ein Ende zu setzen, wäre schon eine wichtige Angelegenheit, denn die Selbstheilungskräfte in dieser Institution sind gar nicht mehr vorhanden. Im Gegenteil, es ist eine zutiefst kranke Verwaltungsapparatur, die außer Machtbesessenheit keineswegs mehr die Werte kennt die womöglich mal zu ihrer Gründung geführt haben. In jedem Fall gilt die EU nicht als ein Europa der Menschen sondern lediglich als ein Europa des Geldes. Exakt das was die Menschen nicht brauchen.

Europa Erwache 2015 ex Deutschland erwache 1933 EU Diktatur Faschismus Tatalitarismus Merkel Junta GrokoInsoweit ist die Annahme der Sogwirkung nicht verkehrt. Holland und Dänemark wären mögliche weitere Aspiranten, bei einem positiven Votum zum BREXIT, diesem Weg zu folgen. Für Deutschland stellt sich diese Frage nicht, denn hier ist es verboten das Volk zu solchen Dingen entscheiden zu lassen. Somit wird Deutschland, wie früher schon einmal, ein guter Nukleus für schöne neue (anti)faschistische EU-Strukturen werden und guter Förderer eines 1.000-jährigen Europäischen Reiches. Die Teilhabe an diesem Großreich könnte die Briten womöglich bewegen doch für den Verbleib in der EU zu votieren. Bedauerlicherweise wird ihnen gerade dieses Argument nicht serviert.

Fazit: Do Panic! Die Briten müssen also richtig Angst bekommen, dass ihnen womöglich etwas entgeht und die anderen Menschen Europas sollten so hart abgeschreckt werden, dass sie sich auf lange Sicht nie wieder getrauen werden, selbst ihre Geschicke in die Hand nehmen zu wollen,  sich stattdessen am deutschen Vorbild zu orientieren, wo man das Volk zu seinem Schutze außen vor lässt. Der eigentliche und nicht hinnehmbare Dammbruch in dieser Angelegenheit wäre der Rückfluss der Macht an die Menschen, das geht gar nicht und gilt es um jeden Preis zu verhindern. Selbst wenn dafür die Abstimmungsergebnisse in Großbritannien am Ende noch ein wenig aufgebessert werden müssen. Soviel Mühe sollte es der NWO Schattenregierung schon wert sein, die geordnete Knechtschaft der Menschheit zu vertiefen und unauffällig aufrecht halten zu können.

Daraus erklärt sich auch, dass ein vollständiger Weltuntergang in diesem Zusammenhang das deutlich geringere Übel wäre, als der Austritt der Briten aus der EU. Der Weltuntergang träfe alle Menschen gleichermaßen, wohingegen die Folgen des BREXIT einige Gruppen massiv bevorteilen und andere entsprechend hart benachteiligen würde. Genau das ist der Tenor der aktuellen Mainstream-Medien. Exakt das in dieser Situation zu verstehen, benötigt es nicht einmal den typischen schwarzen Humor der Briten.

BREXIT wird schlimmer als der Weltuntergang
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2007 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

10 Kommentare

  1. Ja, aber diese Herren der NWO wollen doch so schnell
    wie möglich den „Weltuntergang“(Armageddon)
    dann sollen sie doch den Brexit-Anhängern dankbar sein.

    • Also wenn ich das richtig verstanden habe, dann wollen die von der NWO den Weltuntergang erst, wenn sich aus Mutter Erde rein gar nichts mehr herauspressen lässt. Solange möchten sie schon noch dieses tolle Sklavensystem in Anspruch nehmen … 😉

  2. Die Briten haben einen wilden Kampf für oder gegen den Brexit geführt. Schon vor Monaten las ich auf Global Research, dass sich Großbanken, wie Goldman Sachs für einen Verbleib in der EU aussprachen, und Milliarden Spenden für Unterstützer sammelten. Da London der größte Finanzplatz der Welt ist, war für mich klar, die Briten bleiben in der EU. Vielleicht war der Mord an Jo Cox ein Auftrag, denn immer bei solch unerklärlichen Attentaten, false flags, war der Täter psychisch krank, labil. Für die NWO-Krieger ist das Methode ! Denn die Macht des Geldes muss erhalten bleiben.

  3. Natürlich ist das für die Herren (und Dämlichkeiten) da in Brüssel und den Aufbauhelfern der NWO die Vorstufe zum Weltuntergang – dem ihrer verschobenen, pervertierten Welt…..Aber : Denk positiv ! Der Untergang ihrer Welt lässt vielleicht endlich wieder die Sonne auf unsere Welt scheinen die sie uns seit Jahren verdunkeln !

  4. Das Maß ist voll: Mehrere Bewohner des Asylheims in Dolberg missbrauchten das kostenlose Internet dazu, sich kostenpflichtige Erotik-Videos zu ziehen. An Integration waren sie eher nicht interessiert. Der Förderverein für Flüchtlinge in Ahlen ist frustriert und schmeißt die Arbeit in der Asylunterkunft hin. Im Gegensatz zu den Videos, stießen die Integrationsbemühungen des Fördervereins meist auf Desinteresse bei den Asylsuchenden, beklagte sich der Verein. Den Helfern fiel auf, dass sogar einige der gegen Zahlung einer Geldprämie ausgereisten Bewohner wieder in die Unterkunft zurückgekehrt waren – offenbar, um sich erneut zur Geldausgabe anzustellen.

  5. Die EU als kranke Verwaltungsagentur, dem kann ich als Insider der für diesen Verein tätig ist nur zustimmen. Allerdings sei eine Differenzierung erlaubt, nicht alle die für dieses Konstrukt arbeiten sind Zombies. Das Problem ist der Einfluss der Lobbyisten und vor allen Dingen der Advokaten. Wie eine Seuche durchziehen sie die Intuition und lassen jeden wahren Demokratieansatz versiegen

  6. Ich weiß nicht ob es sinnvoll ist, in Deutschland Meinungen zu diktieren, wenn in England darüber das Volk entscheidet. Man muß schon sehr verzweifelt sein, wenn man diesen minimalen Einfluß mit solchen Aufwand nutzen muß, um an der Macht zu bleiben. Da muß wohl sehr viel Geld eine wichtige Rolle spielen, daß man soviel Aufwand mit so wenig Wirkung nicht scheut.

    Immerhin darf (nach dem Diktat von Merkel/CDU) in D darüber nicht das Volk befragt werden. Insofern sind wir weiterhin wichtige Abnehmer für eine Karamellverordnung mit 30ooo Wörtern oder einer Glühlampenregelung die keiner sonst braucht. Schon mal weil jeder seinen Strom für LED-Lampen aus eigener Tasche zahlt und der Löwenanteil des Stromes sowieso für Warmwasser, kochen und waschen gebraucht wird.

    • „Ich weiß nicht ob es sinnvoll ist, in Deutschland Meinungen zu diktieren, wenn in England darüber das Volk entscheidet.“
      Oh.oh ! Diese Farce auch nur annähernd als „Volksentscheid“ zu deklariern ist schon etwas unverfroren….Wie der Hase läuft (weil er nun mal so zu laufen hat!) hat man ja schon in anderen EU Ländern gesehen. Zuletzt wohl in Osterlitsch äh reich…..
      In diesem Punkt muss ich sogar mal das Merkelregime in Schutz nehmen. Es lässt eben erst gar keine Volks(beunruhigungs)entscheide zu, weil sie mit viel Aufwand manipuliert werden müßten !

1 Trackback / Pingback

  1. News 19.06.2016 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere