Gemeinsam Bellen — Österreichs grüner Lübke

Gemeinsam Bellen - Österreichs grüner Lübke Alexander_Van_der_Bellen_2016_Austria_Oesterreich_President_PraesindentWiener Würstchen: Es ist immer wieder herz­er­frischend mit anzuse­hen wie sich Öster­re­ich in vie­len Lebens­bere­ichen an Deutsch­land zu ori­en­tieren sucht … sofern mal ger­ade nichts aus Brau­nau zu uns dolch­stößt. Nun haben die Ösis allerd­ings auch noch die Unver­froren­heit besessen, sich in ein­er direk­ten Wahl einen neuen Präsi­den­ten zu gön­nen. Got­t­lob ist der dort ähn­lich kas­tri­ert, wie der Vor-Gauck­’ler in Deutsch­land … aber das Image eines Lan­des kann so jemand den­noch in Winde­seile ruinieren. Ger­ade das wis­sen die Deutschen inzwis­chen aus eigen­er lei­d­voller Erfahrung.

Deshalb sind auch direk­te Wahlen für Deutsch­land ein absolutes NoGo, ohne Parteien-Filz-Fil­ter läuft da rein gar nix, weil wir seit Jahrzehn­ten wis­sen wie gefährlich direk­te Demokratie sein kann. Anders als die umlaut­feindlichen Ö‑Streicher sind wir bestens behütet. Nicht nur Bun­desmut­ti Merkel, als knüp­pel­harte Ver­fech­terin ein­er mark­tkon­for­men Demokratie” … [Youtube 25 Sekun­den], nein Gemeinsam Bellen - Österreichs grüner Lübke Joachim Gauck Gaukler Guess August der Nation Bundespraesident Placebo Politiker Luegner Intrigant Schleimer Pastor Prediger qpressauch der Palaver-Lam­mert aus dem Bun­desk­abarett im Reich­stag beschützt uns der Tage vor dieser fiesen, direk­ten Demokratie: “Ich bin heil­froh, dass der Bun­de­spräsi­dent in Deutsch­land nicht direkt gewählt wird”[‘Sch­land-Funk]. Und damit uns rein gar nix passieren kann und wir alle auch gesichert noch in Volksstärke den Abgrund erre­ichen, gesellt sich selb­st Opa Gauck noch zu diesen ehren­vollen Beschützern hinzu: Gauck warnt vor der direk­ten Demokratie[schwarz­er Fre­itag].

Diese drei höch­sten, nicht vom Volk gewählten Repräsen­tan­ten Deutsch­lands, beschützen nun­mehr das Deutsche Volk ein­mütig vor der Eigen­ver­ant­wor­tung und den erwäh­n­ten Gefahren ein­er direk­ten Demokratie. Es reicht hierzu­lande vol­lends aus, wenn der Pöbel den Unsinn der Regierung und sein­er übri­gen Volksvertreter ver­ant­wortet und bezahlt … da muss man es nicht auch noch zur Mitbes­tim­mung nöti­gen, wie das jet­zt bedauer­licher­weise in Öster­re­ich mal wieder der Fall war.

Gemeinsam Bellen - Österreichs grüner Lübke Alexander_Van_der_Bellen_Oestereich_Paesitent_2016_Gruen_AustriaDas erschüt­ternde Ergeb­nis der Ver­anstal­tung liegt bere­its ent­blät­tert auf dem Hof­burgtisch. Die ersten Wahlfälsch­er erhal­ten, um des poli­tis­chen Friedens willen, sofor­tige Abso­lu­tion und die Öster­re­ich­er infolgedessen exakt das, was sie nach wessen Mei­n­ung auch immer, ver­di­ent haben sollen, den Alexan­der Van der Bellen[Wikip­dia]. Diese Plage wäre ihnen erspart geblieben, wenn man sie, wie die Deutschen auch, nicht über ihr eigenes Elend hätte per­sön­lich abstim­men lassen, son­dern alles notwendi­ge unter den Parteien aus­gekun­gelt hätte, wie es in „D“ schon lange üblich ist. Jet­zt haben sie keinen frischen Hofer-Salat bekom­men, son­dern einen aus­gewach­se­nen grü­nen “lätscherten” Bellen-Salat und der soll ange­blich Lübke Qual­itäten haben[Wikipedia] haben. Aber das staat­stra­gende Mot­to dieses Präsi­den­ten: “Gemein­sam Bellen”, mit dem er schon zu Beginn in die Schlacht zog, wird die öster­re­ichis­chen Him­mel­hunde schnell wieder ver­söh­nen.

Präsidiale Spitzen

Die Öster­re­ich­er kom­men jet­zt sog­ar ganz ohne Krieg zu so ein­er Art Nachkriegspräsi­den­ten (was für ein Segen), der durch eben­so großar­tige Zitate glänzen wird, wie sein­erzeit unser guter Hein­rich, der zweite Bun­de­spräsi­dent der Bana­nen-Repub­lik Deutsch­land nach dem Zweit­en Wurstkrieg, von dem es hier noch aller­hand erhel­lende Weisheit­en gibt: Hein­rich Lübke[gutez­i­tate]. Dem Van der Bellen sollte es ausweis­lich des beige­fügten Videos sehr leicht fall­en hier nicht nur gelun­gen mitzuhal­ten, son­dern über kurz oder lang noch ordentlich eins draufzuset­zen. Wir sind felsen­fest überzeugt: Alles wird gut und er kann das schaf­fen.

Bere­its am Tag nach der Wahl war man in Res­teu­ropa ver­dutzt und hel­lauf begeis­tert über die große Einigkeit, die nun­mehr in Öster­re­ich anzutr­e­f­fen war. Immer­hin sind 100 Prozent der Öster­re­ich­er der felsen­festen Überzeu­gung, dass wenig­stens 50 Prozent von ihnen echte Volldep­pen sind. Soviel Einigkeit gibt es wirk­lich ganz sel­ten in einem Volk und zeugt von der hohen Kul­tur dieser Alpen-Kraxler.

Bilder(er) | Fotograf: Man­fred Wern­er (Por­trait | auf der Bühne) | Lizenz: CC BY-SA 3.0 | mod­i­fiziert: qpress.de

Gemein­sam Bellen — Öster­re­ichs grün­er Lübke
6 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2277 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

4 Kommentare

  1. Bei Wahlbeteili­gun­gen von bis zu 600% dürfte die “kreative Soft­ware” reich­lich zu tun gehabt haben, eine der­art knappe Rasur zu kreieren. Auf jeden Fall ist davon auszuge­hen, daß hiesige “Demokra­tien” mit­tler­weil dort einzustufen sind, wo deren Führer bis­lang div. Bananas verortet haben.

    Zur BRD-Bevor­mundung ist dur­chaus real­is­tisch, daß selb­st bei direk­ten Ver­hält­nis­sen kein mehr an Demokratie ein­treten dürfte. Zu lamm­fromm ist die Masse, zu sehr wird man keine Exper­i­mente einge­hen wollen, die Haus, Karre, und Boot bzw. zumin­d­est die Illu­sion darauf, in Gefahr brin­gen. Dabei ist bere­its alles so gut wie ver­loren!

  2. Ein ganz klein­er Licht­blick dieser Wahl war jeden­falls, daß Öster­re­ich­er das Staat­sober­haupt wählen durften. Eine Aus­nahme die in Deutsch­lands Bürg­ern nicht vergön­nt ist. Worüber Lam­mert heil­froh ist und was deshalb von der Qualtät­s­presse nur kurz angekratzt wurde. Weshalb Lam­mert nun auch auf der Liste der Dis­qual­i­fizierten bei http://www.polpro.de/disqual.html ste­ht. Dort gehören zwar noch viel mehr Fig­uren hin. Aber das ist nur eine tem­poräre Not­funk­tion dieser Seite.

    • Bei dieser dur­chaus real­is­tis­chen Struk­tur der Wäh­ler­grup­pen dürfte das Wahlergeb­nis reich­lich gepimpt sein. Wis­sen ist Macht 😉

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. News 25.05.2016 | Krisenfrei
  2. Gemeinsam Bellen – Österreichs grüner Lübke – Gegen den Strom
  3. Gemeinsam Bellen – Österreichs grüner Lübke | Grüsst mir die Sonne…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*