Russen schuld am Absturz des EgyptAir-Flieger

Russen schuld am Absturz des EgyptAir-Flieger Airbus prototypen verkuerzte Variante fuer autopilotentestMehr-Mittel: Die Spekulationen zum Niedergang des EgyptAir Airbus im Mittelmeer schießen ins Kraut, obgleich es dort nur Salzwasser gibt. Die ägyptischen Muslimbrüder sollen schon vor Jahren diese Maschine mit bösen und bedrohlichen Parolen beschmiert haben, diese böse Terrorbrut. Auch die Anzahl der 66 Opfer, die initial mal 69 betragen haben soll, lässt Raum für okkulte Betrachtungen oder einen göttlichen Blitzschlag. Erstaunlich jedenfalls ist, welch ein medialer Aufriss nun um diese EgiptpAir Maschine gemacht wird und über Tage schon die Schlagzeilen aller großen Medien beherrscht, dabei sind wir doch noch gar nicht im Sommerloch angekommen.

Auch spiegeln die Opferzahlen doch nun wirklich nur reine Normalität. Wenn beispielsweise, was des öfteren vorkommt, eine US-amerikanische Hellfire-Rakete einer Hochzeitsgesellschaft in Afghanistan oder Pakistan auf tödliche Weise das Fliegen lehrt, ist das nicht mehr als einen Dreizeiler wert. Selbst wenn über dem Sinai eine russische Maschine mit explosiver Gewalt niedergebracht wird, die Opferzahlen viermal so hoch ausfallen wie in diesem Fall, ist die Geschichte medial meist schon nach einigen kurzen Notizen in irgendwelchen letzten Winkeln der Medien fix verschwunden. Warum redet man diese Maschine nicht so klein wie oben im Bild gezeigt? Hat das was mit Ideologie oder mit politischer Selektion zu tun?

Alles deutet daraufhin, dass man das angelaufene Spektakel, rund um die EgiptpAir Maschine noch weiter ausschlachten möchte. Sicher, der hausgemachte und selbst entfesselte Kampf gegen den Terror fordert stets Frischfleisch, womöglich kommt dieses Futter gerade mal wieder zur rechten Zeit. Nur die Feindsender werden, wie immer, auch in diesem Fall nicht zur Rate gezogen und auch die dort eröffneten möglichen Ursachen für die Katastrophe fanden hierzulande noch keinerlei Erwähnung.

Also machen wir doch einfach eine passende und dem Zeitgeist ergebene Schuldzuweisung. Russland ist schuld an dem Absturz dieser Maschine. Immerhin kündigten Sie die entsprechende Bedrohung bereits zeitig genug an, nur niemand nahm den Feindsender ernst. So ein Pech aber auch: Russia • EgyptAir Flight Crash Was Struck By Meteorite[Yournewswire]. In dem verlinkten Artikel ist beschrieben, dass ein 10.000 Tonnen Brummer (Metorit) sich über Nordamerika aufmachte den Luftraum der Erde zu entern.

Beim Aufprall und Bersten dieses außerirdischen Gesteinsklumpens sollen dann allerhand kleinere Trümmerteile in den Orbit zurückgeschossen sein und nach russischen Angaben, dann erst mit einigen Tagen Verspätung wieder zur Erde zurückgekehrt sein. Wäre dann nicht die USA schuld, weil sie nicht verhinderten das Trümmerteile in den Orbit zurückschossen? Dabei sei dann die Levante (also die in Rede stehende Region) das bevorzugte Gebiet für den Niedergang der kleineren Trümmerteile gewesen. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein solcher Steinbrocken den Airbus getroffen hat, ist zwar rechnerisch gering aber nicht eben unmöglich. Politisch lassen sich andere Gründe allerdings deutlich besser verwerten.

Für einen solchen unwahrscheinlichen Meteoriten-Treffer sprechen auch einige Augenzeugenberichte, die einen hellen Feuerball in der Region, zum Zeitpunkt des Absturzes, gesehen haben. Es handelt sich dabei um Beobachtungen einer anderen Flugzeugcrew und der Mannschaft eines Frachtschiffes. Das könnte auch erklären, dass es keinen Notruf mehr gab und stattdessen nur noch eine automatisierte, also maschinelle Meldung über Rauch an Bord. Was immer der Automat nun wirklich zu vermelden gehabt hätte, Meteoriten sind da sicher nicht mit im Programm. Aber lassen wir im Mainstream derweil noch eine Weile den Terrorfahnder wüten und ihre Theorien ausbreiten. Derweil können wir nur wiederholen, die Russen sind schuld.

Hätten die Russen diesen Außerirdischen Klumpen nicht entdeckt oder einfach nur vornehm geschwiegen, hätte man ihnen keinen Vorwurf machen können und niemand müsste heute bösgläubig werden. Also müssen sie sich den Schuldvorwurf gefallen lassen. Vor allem deshalb, weil niemand auf sie gehört hat, aber auch weil bis jetzt diese Theorie im Mainstream immer noch keiner Debatte würdig ist. Würde man russischen Erkenntnissen Beachtung schenken, wäre das schließlich so eine Art Hochverrat an der eigenen Sache. Was lernen wir nun daraus? Politik und Machtspielchen stehen deutlich höher im Kurs als Menschenleben! Letztere benötigt man lediglich als Opfer um Entsetzen und Aufmerksamkeit unter den Schlafschafen zu erzeugen … um sie danach noch viel gefügiger in die vermeintlich richtige Richtung zu lenken.

Russen schuld am Absturz des EgyptAir-Flieger
9 Stimmen, 4.56 durchschnittliche Bewertung (91% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2294 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

7 Kommentare

  1. ganz einfach anders, in jemen wird völkermord im namen des systems betrieben.

    Es wird auch so gut wie tot geschwiegen. Bei der Anzahl der toten kann man bald von einer epnischen schnellsäuberung sprechen. Wer auch ne umgedrehte Reichsflaage benutzt, sollte sich nicht wundern. Der hintergrund liegt hier aber etwas anders……

    braucht euch nur mal aus spass den neuen 52 alycone anschauen, der anteil der wahrheit steigt dort stetig an, da sind schon gut 80% aus unserer sicht.
    Die angeblichen retter bei alcyone sind in wirklichkeit die autoren, warum welche 100% beweise es gibt, derzeit noch kein Kommentar.

  2. Wenn es nicht ein technischer Fehler war, dann hat Nato/USA den ägyptischen Airbus abgeschossen ! Bei den vielen Militärmanövern z.Zt., die in der zur See mit Kriegsschiffen,unter Wasser, zu Land mit aufgebautem Raketen-Abwehrschirmen stattfinden. Die Militärs üben, weisen ihr Personal ein, sind Lehrlinge, die leicht auch einen Fehler machen.Laserwaffen, die keine Munition verschießen werden getestet, hinterlassen wenig Spuren, nur in Kleinsteile zerschmettertes Flugobjekt, wie der Airbus über Frankreich, wo man den Copiloten des Selbstmords bezichtigte. Am Tag des Absturzes fanden Manöver vom Nato-Stützpunkt auf Sizilien statt, es war bewölkt, das kann einen Laserstrahl ablenken(Wikipedia). Ein US-Zerstörer mit Laserkanone nahm Teil, der ist sonst im Persischen Golf stationiert. In der Schweiz hat man mit dieser Technik erfolgreich eine Drohne abgeschossen. Das Radar ist das wichtigste bei dem Raketenabwehrschirm. Er soll den nuklearen Erstschlag, der zur neuesten Militärdoktrin von USA/NATO gehört, die russischen Raketen ausschalten, damit die Nato dann mit ihren Stiefeln schnell nach Russland marschieren kann, daher die Aufstellung schneller Eingreiftruppen im Baltikum und in Polen, Rumänien, Georgien. Sie wollen dann schnell sich die Krim mit Russlands Marinehafen Sewastopol, und die Enklave Kaliningrad einverleiben, das glauben diese Idioten, schaffen zu können. Aber Russland durchschaut das alles natürlich und wappnet sich, muss sich gegen diese Idioten schützen, und sie können es! So las ich auf Sputnik, dass auf Sachalin Kampfjets stationiert sind, die unter dem Radar durchfliegen können, und im Falle eines Angriffs, schnell eine Bombe, auch eine Nukleare, auf Washington abwerfen können. Washington soll nicht glauben, einen Krieg von seinem Territorium fernhalten zu können! Und vom Westen her kann Russland auch schnell Berlin bombardieren, oder US-Militär-Stützpunkte in DE. Ich hoffe, das der vernünftige Putin die Nerven behält, sein Möglichstes tut, um die Irren, die den Weg in die Weltherrschaft mit Gewalt forcieren, unheimliches Elend für Menschen verursachen, Terroristen noch und nöcher züchten, entgegentreten kann!

  3. Gut das sich nun auch qpress diese journalistisch sehr wertvollen und ergiebigen Themas angenommen hat !
    Es wäre interessant , einen Blick in die Passagierlisten zu werfen und etwas über den Hintergrund selbiger zu erfahren. Vielleicht sind es ja Patentinhaber gewesen. Oder sie haben (zu) erfolgreich Heilmethoden jenseits der Pharma-Mafia praktiziert. Oder es waren Bankster unter ihenen, die irgend wie nicht mehr mitspielen wollten….. Oder es waren einfach nur kritische Menschen…..
    Es scheint ja in Mode zu kommen, unliebsame Zeitgenossen per (harter) Luftlandeoperation auszuschalten……Im Zweifel war es so wie so immer der Russe oder in Ausnahmefälen auch mal Terroristen. Die wirkliche, wahrhaftige Wahrheit über diesen -Abschuss- pardon ABSTURZ werden vielleicht unsere Ururenkel einmal erfahren……..

  4. @MArie Luise Khan

    Leider…., schön ausgeführt
    Die machen da kein großen unterschied, für die sind alle menschen ballast
    nur merken es die meisten nicht……..

    wie viel ist noch nötig das die Massen aufwachen, wie viel ?

  5. Es gibt einige Gründe, Flugzeugunglücke schnell aufzuklären. Deshalb werden ja auch Flugdatenschreiber (und Voice Cockpit Recorder der letzten 30 Minuten). Diese in Blackboxen im Heck wo sie schwer gepanzert öfters mal einen Crash überleben. Allerdings gibt es noch einen Weg diese Daten im Crashfall überlerben zu lassen: einfach in billigsten Chips an vielen Stellen (z.B. auch an den Flächenenden) laufend hinkopieren. Irgend ein Teil wird schon überleben und so erfährt man viel schneller die Ursache. Außer an mehreren Stellen am Fluugzeug könnte man alles auch gleich irgendwohin funken oder in „der Cloud“ speichern. Damit erspart man sich viel Rätselraterei insbesondere, wenn Unfälle über Wasser passieren. MH370 oder der aktuelle Unfall. Aber auch das German Wings Unglück . . .

    Viele würden von einer solchen Lösung profitieren. Nur die Medien nicht. Die zahlen wahrscheinlich sogar, um eine schnelle Aufklärung von Flugzeugunfällen zu verhindern. Könnten sie sich sonst tagelang das Maul zerreißen?

  6. Anhand der Nachrichtenlage im „freien“ Westen belegt sich wiederholt, daß Demokratie die effektivste Herrschaftsform ist. Dagegen sind Diktatoren ehemalige Sonderschüler oder Rummelboxer.

    Sich als Elite fühlende Psychopathen und Primitive setzen ihre monopolisierte Geldmacht ein um alle relevanten Hebel zu dirgieren, kontrollieren und im Ergebnis zum maximalen Vorteil zu nutzen. Da dies u.a. auch für die mehrheitlich meinungsbildenden Medien gilt, ist es möglich auch den größten Schwachsinn als unbedingte Wahrheit unterzujubeln, als „must have“ im intellektuellen Supergau. Und der Clou – der Psychoknast nebst Zwangsjacke wird von den negativ Betroffenen als ultimative Freiheit empfunden. Dafür machen sie denn auch alles mit und ist es noch so widersprüchlich bis völlig irre!

    How to handle with this bullshit all around (full of wisdom):

    https://www.youtube.com/watch?v=-ERFBg2Uh1c

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Russen schuld am Absturz des EgyptAir-Flieger | Grüsst mir die Sonne…
  2. Russen schuld am Absturz des EgyptAir-Flieger | Grüsst mir die Sonne…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*