EU setzt neue Maßstäbe im Flüchtlingsmarkt, 250.000 Euro pro Kopf

EU setzt neue Maßstäbe im Flüchtlingsmarkt, 250.000 Euro pro Kopf refugees-money very welcome tag der deutschen einheit wird welt-willkommenstag zusammen mit weltspartag qpressEUR-OPA: Viele Menschen haben es bereits seit langem geahnt. In der aktuellen Flüchtlingskrise geht es weder um ernsthafte Hilfeleistungen, noch um Humanität und schon gar nicht um irgendwelche Menschenrechte! Alles nur Gefasel und Ablenkung. Es geht definitiv nur ums Geschäft. Das bestätigt die EU jetzt in sehr direkter Weise dadurch, dass sie gedenkt die Preise für die Flüchtlinge verbindlich festzulegen. Demnach will sie 250.000 Euro pro Kopf von jedem Mitgliedsland einkassieren, welches sich weigert, gemäß Direktive aus Brüssel das verordnete Flüchtlingskontigent zur Weichspülung der eigenen Nation aufzunehmen. Das ist endlich mal eine brauchbare Ansage mit der man nun verbindlich rechnen kann!

Bedauerlicherweise schweigt sich die EU in diesem Zusammenhang noch darüber aus, was in diesen Betrag alles inkludiert sein soll. Ob es dabei lediglich um eine Strafzahlung geht oder ob im Zweifelsfall bereits weitere Kosten darin enthalten sind. Beispielsweise für die Unterbringung und Verpflegung der Betroffenen, möglicherweise sogar schon Sozialkosten und Taschengeld. Vielleicht sind darin auch schon ein Auto und ein Haus enthalten, wie es vielen Flüchtlingen zuvor in ihren Heimatländern von den emsigen Schleppern längst versprochen verkauft wurde? Wir wissen es nicht, hoffen aber insgeheim, dass es sich um eine verbindliche EU-Flüchtlings-Flatrate handelt, das würde vieles vereinfachen.

All diese (über)lebenswichtigen Fragen sind bislang noch gar nicht hinreichend beantwortet … der gesamte Komplex scheint innerhalb der EU noch im Entwurfsmodus vor sich hin zu dümpeln, wohl aber, dass es eben 250.000 Euro pro Flüchtlingsnase sein sollen, wie man hier etwas anders dargestellt erfahren muss: Freikaufen für 250’000 Euro pro Flüchtling[BLICK]. Da möchte man laut ausrufen: „Verkehrte Welt„, denn Deutschland könnte sich diesen Luxus sicherlich eher leisten, als ausgerechnet die armen Schlucker-Staaten, die die Flüchtlinge eben aus diversen anderen Gründen nicht haben wollen, siehe hierzu die Visegrád-Gruppe[Wikipedia], die sich besonders als Gegner der EU-Flüchtlingspolitik profiliert und den verordneten Brüsseler Menschenbrei somit kategorisch ablehnt.

Die Gier für eine schnellere Integration nutzen

EU setzt neue Maßstäbe im Flüchtlingsmarkt, 250.000 Euro pro Kopf Angela_Merkel_CDU_Bundesmutti_Raute_Bundeskanzlerin_Terror_Mutter_Teresa_Terroresia_der_Nation_alternativlos_Flucht_Hexe_Nonne_DDR_FDJ_Ungarn-Oeterreich_Krise_Drama_Leid_ElendBei den hier in den Raum gestellten Konditionen ist es ein reines Rechenexempel, die Abermillionen Flüchtlinge in Windeseile zu integrieren. Gehen wir prospektiv davon aus, mit den bislang bereits eingetroffenen Flüchtlingen und in den nächsten paar Jahren noch eintrudelnden, hier ein Nutzmensch-Potenzial von vier Millionen Stück importiert zu bekommen. Wir reden dann über zirka eine Billion Euro. Sie haben die Gelegenheit einige von ihnen im Keller unterzubringen, noch ein paar auf dem Dachboden und eine Handvoll auch regulär, in dem inzwischen nicht mehr benötigten Kinderzimmer. Im Wege der Umverteilung durch die EU wird ihnen jede Flüchtlingsnase nunmehr mit 250.000 Euro vergoldet. Was würden Sie tun? Na klar doch … sie würden ohne Unterlass Flüchtlinge integrieren, richtig? Ganz nach dem Willen unserer Übermutter Merkel!

Diese generöse Idee aus Brüssel könnte demzufolge jetzt die finale Wende auf Flüchtlingsmarkt einläuten, denn die Gier wird es garantiert in diesem Sinne regeln. Vermutlich wird das Geschäft gleich wieder institutionalisiert werden und somit dem kleinen Mann der Zugang zum Flüchtlingsmarkt abermals verbaut. Letzteres wäre aber ganz wichtig für eine positive Grundstimmung gegenüber den Flüchtlingen hier im Lande. Wenn also eine Sozialisierung der Flüchtlinge stattfindet, dann bitte richtig und nicht schon wieder das ehrenamtliche Fußvolk ausschließlich mit warmen Worten abspeisen. Über die Details kann man sich ja noch verständigen, auch ob die Flüchtlinge dann aus diesem Fundus ihr Taschengeld bekommen müssen oder ob es obendrauf kommt,  das alles sind lächerliche Nebensächlichkeiten.

Und sollten die Verweigerer-Länder als Zahlmeister ausfallen, einfach weil sie keine Knete haben, wäre auch das heute kein Beinbruch. Hierzu erinnern wir nur an die sinnlos Gelddruckerei der EZB, die derzeit monatlich 60 Milliarden Euro in die Blasenbildung des Finanzmarktes investiert, hier nachzulesen: Bis September 2016: Monatlich 60 Milliarden Euro Staatsanleihen[LOCUS]. Da wäre die monatlich frisch gedruckte Knete viel sinnvoller in Flüchtlinge (ugs. Humankapital) investiert. Die sind nachhaltiger, herkunftsbedingt optimal selbstvermehrend und die ganze Geschichte macht erheblich mehr realen Umsatz und Konsum! Exakt die Faktoren, die wir jetzt für die Aufrechterhaltung des Wahnsinns in Europa benötigen.

EU setzt neue Maßstäbe im Flüchtlingsmarkt, 250.000 Euro pro Kopf Fluechtlingsdeal mit Tuerkei war kein Kuhhandel sondern legalisierter MenschenhandelWeiterhin sollte diese Vorgehensweise seitens der EU auch ein ganz starkes Signal zur Forcierung der angestrebten Privatisierung des Flüchtlingsmarktes senden. Bei den jetzt aufgerufenen Konditionen dürfte die Flüchtlingsrendite so interessant sein, dass der Markt geradezu von allen Seiten gestürmt werden müsste. Alle bisher mit der Flüchtlingskrise verbundenen negativen Auswirkungen dürften angesichts der in Rede stehenden Beträge binnen Wochen vergessen sein. Wichtig in diesem Zusammenhang ist nur, jedem Mitglied der AfD und jedem Teilnehmer der PEGIDA Veranstaltungen wenigstens einen Flüchtling zukommen zu lassen, selbstverständlich unter Beifügung der erwähnten Vergütung, dann wird es auch an dieser Front binnen kürzester Zeit deutlich ruhiger werden.

EU setzt neue Maßstäbe im Flüchtlingsmarkt, 250.000 Euro pro Kopf
5 Stimmen, 4.80 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2005 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

4 Kommentare

  1. 1/4 Mio €/Migranten-Nase? Nur eine Idee:

    Deutschland darf sowas nicht, davor schützt uns Frau Merkel/CDU, Herr Maas/SPD und die Antonio-Amadeu Stiftung (insbesondere deren Leiterin Anetta Kahane, enge Mitarbeiterin bei Herrn Maas/SPD). (wirklich?)
    Aber vielleicht wird Ungarn damit anfangen (man muß ja mit 250ooo €/Nase auskommen):

    Die Migranten in ein Absonderungsgebiet(*) bringen. Ohne Obergrenze. Natürlich mit Türen. Die gehen nur nach innen auf und haben nur außen eine Klinke.
    Und innen befindet sich das, was Gewerkschaften immer schon anstreben:
    sichere Arbeitsplätze.

    (*) „detention camp“ ist ein Neusprech des Ministeriums für die Sicherheit des Heimatlandes in den USA. Schließlich lebt man nicht in Nazi-Deutschland. Die dort bereits vorbereiteten Detention Camps sind in Google Maps suchbar.

  2. — jetzt ist aber auch bestätigt , dass uns jeder
    Flüchtling / Migrant , 250/Tsd EUR kostet bzw. kosten wird.

    – warten wir mal die nächste Talkshow ab , wer ds. Summe zuerst in den Raum stellt.
    ( man wird über diese Person herfallen , wie ein Geier aufs Aas )

  3. wenn wir mal ehrlich sind,

    deutschland wirds nach den pillenknik jahren 66 baujahr nicht mehr geben, weil der migrations anteil dann wesentlich höher sein wird als die deutsche
    bevölkerung, damit haben die eliten ihre show in der hinsicht schon mal gewonnen……

    so ist es ja auch geplant, wenn unsere generation weg ist, bleibt nimmer viel deutsches über. Das Kapital, hier muss man von Real kapital sprechen ist dann auch weg. Die meisten Westlichen bürger besitzen nur virtuelles,
    alles auf punp von der zahnbürste bis hin zum haus.

    die epnische säuberung der Deutschen durch die hintertür könnte man es auch nennen, bzw den menschen ihre Wurzeln nehmen.

    Deshalb auch die Gesetze, würde deutsche Reich wieder kommen oder ein unabhängiges deutschland, sind vom atlantik pakt bis hin zur uno un alles schall und rauch. Steht direkt in den Reglemon drinne, lest es selber nach.

    der 2te grund warum das gemacht wird ist, menschen ohne Kultur ohne abstammung ethic usw….., kann man alles in den tee kippen, die schlucken es. Bei Menschen die sich ihrer herkunft und abstammung usw bewusst sind, funktioniert das nicht in der regel. billige dumme arbeitersklaven erschafft man so.

    Das wären 2 dinge was hinter dem ganzen steckt !

    Auch der Preis pro Kopf, etc pp sind nur auswirkungen der weichenstellung, aber nicht das eigentliche übel oder das warum.

1 Trackback / Pingback

  1. EU setzt neue Maßstäbe im Flüchtlingsmarkt, 250.000 Euro pro Kopf | Grüsst mir die Sonne…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere