Sexuelle Übergriffe von Köln: Jetzt Strafanzeigen gegen Polizei und Medien

Strafanzeigen gegen Polizei Alice Schwarzer ziemlich alt Steuerhinterziehung Verfahren bloed gelaufen hexiest BeastOlle-Kamellen: Offen­bar waren sowohl Polizei als auch die Massen­me­di­en über den Jahreswech­sel völ­lig von Sin­nen. Diese Panne hätte nicht passieren dür­fen. Wie wir heute wis­sen, ist der ganze Vor­gang rund um den Köl­ner Haupt­bahn­hof und die ange­bliche Massen­verge­wal­ti­gung nur deshalb so schlimm, weil darüber so exzes­siv berichtet wurde. Hätte man dies mit der gebote­nen Zurück­hal­tung unter­lassen, wäre doch gar nichts gewe­sen. Wen inter­essieren da die ange­blich 80 Geschädigten, ver­mut­lich nur vergnü­gungssüchti­gen Frauen, die sich offenkundig nur pro­fil­ieren woll­ten, das Ram­p­en­licht suchend, was ihnen für gewöhn­lich ver­wehrt bleibt.

Wir haben dies­bezüglich in die Berlin­er Gesin­nungs-Man­u­fak­tur (Pro­pa­gan­daabteilung für gesunde Volksmei­n­ung) der Bun­desregierung nachge­se­hen, wie man poli­tisch kor­rekt auf diese Vorgänge in Köln hätte reagieren müssen, wenn nicht alle Ver­ant­wortlichen ger­ade wegen Jahre­sendzeit-Besof­fen­heit so entset­zlich falsch reagiert hät­ten. Da gibt es aller­hand ungeschriebene Geset­ze denen man heutzu­tage Rech­nung tra­gen muss, um nicht unlieb­same Bekan­ntschaft mit der Nazikeule zu machen.

Die härteste Kri­tik richtet sich demzu­folge gegen die “Kak­tussen” selb­st, die sich sträflich bei der Polizei aus­ge­heult haben. Wenn sie sich in ihrer ungezügel­ten Vergnü­gungssucht zu einem solchen Zeit­punkt in eine solche Region begeben, müssen sie allzeit mit der “freudi­gen Erre­gung” ihrer Mit­men­schen rech­nen. Der Umstand, dass diese teil­weise aus anderen Kul­turkreisen kom­men, berechtigt nicht zur Beschw­erde. Hier gilt das gute alte deutsche Sprich­wort: “Wer sich in Gefahr beg­ibt, kommt darin um”. Da es den ange­blich Betrof­fe­nen nicht an Bil­dung man­gelt, sie also wis­sen was Mul­ti­kul­ti ist, hät­ten sie dies im Voraus wis­sen kön­nen. Amts­bekan­nt ist eben­falls, dass bei dieser Gele­gen­heit keine Afrikaner­in­nen oder Mus­lim­in­nen zu Schaden kamen.

Alles wird gutMensch Staatszeugen_de Aufkleber_neutralDarüber hin­aus zeugt das Ver­hal­ten der Betrof­fe­nen von ein­er entset­zlichen Respek­t­losigkeit gegenüber anderen Kul­turen, ins­beson­dere aber vor schutzbedürfti­gen und frisch zugereis­ten Fachar­beit­ern, auf die unsere Gesellschaft so drin­gend angewiesen ist. Hier wäre es eine wohlmeinende Gemein­schaft­sauf­gabe gewe­sen, das Maul zu hal­ten.

Weit­er­hin war in Regierungskreisen in Erfahrung zu brin­gen war, dass der­lei Exzesse nicht wirk­lich für beun­ruhi­gend gehal­ten wer­den. Vielmehr sei das als die neue Nor­mal­ität und Real­ität anzuerken­nen. Nur weil die Betrof­fe­nen die Hand­lungsmuster aus anderen Kul­turen noch nicht nachvol­lziehen kön­nten, sei dies kein Grund zur Besorg­nis. Wenn sich die Deutschen (als Min­der­heit auf diesem Planten) erst ein­mal kor­rekt in diese neue Welt inte­gri­ert hät­ten, wür­den sie auch das noch ler­nen und gegenüber ihrer eige­nen, elen­den Intol­er­anz kein­er­lei Tol­er­anz mehr an den Tag leg­en.

Hier hat die deutsche Gesellschaft enorm viel Nach­holbe­darf. In anderen Kul­turen wird generell nicht über Frauen berichtet, was schon für eine fortschrit­tliche Ent­gen­derung solch­er Gesellschaften spricht. Let­ztlich ist es diskri­m­inierend, Men­schen ein­fach als “Frauen” her­abzuwürdi­gen. Das soll­ten wir endlich mal begreifen.

Nicht zulet­zt deshalb haben sich sämtliche Fem­i­nis­ten und Frauen­be­we­gun­gen anständig zurück­ge­hal­ten, als es um die Kom­men­tierung dieser Vorgänge ging. Diese Grup­pen ver­ste­hen sich als mul­ti­kul­turell, der Zuwan­derung gegenüber sehr aufgeschlossen und ver­ständ­nisvoll, was ja auch richtig und gewollt ist. Allen­falls kön­nte man noch darüber disku­tieren, ob die ander­sar­ti­gen Men­schen, die heute noch als Frauen diskred­i­tiert wer­den, nicht bess­er als behin­dert einzustufen wären, was auch deren Inte­gra­tion erle­ichtern kön­nte. Wis­sen wir doch noch aus dem Kinder­garten, dass es Men­schen und Schei­den­men­schen gibt, wobei let­ztere natür­lich nicht nor­mal sind. Dank fort­geschrit­ten­er Medi­z­in­tech­nik wis­sen wir, dass auch das oper­a­tiv zu beheben ist. Wir befind­en uns auf bestem Wege in die ein­heitliche, eher geschlecht­slose Men­schheit. Haben wir diesen Zus­tand erst ein­mal erre­icht, wer­den sich Szenen wie in Köln nicht wieder­holen kön­nen.

Zwei sehr promi­nen­ten Frauen­recht­lerin­nen sollen sich ver­mut­lich doch zu den Köl­ner Exzessen geäußert haben. Alice Schwarz­er und Clau­dia Roth. Übere­in­stim­mend und spon­tan kamen sie let­zten Gerücht­en zufolge zu der Aus­sage, dass, sofern sie dabeigewe­sen wären, nichts passiert wäre. Dem kön­nen wir uns vor­be­halt­los und von ganzem Herzen anschließen. Hof­fen wir, dass die Bei­den häu­figer in solche Bren­npunk­te abtauchen, um die dort aufkeimenden, über­bor­den­den Emo­tio­nen noch im Keim schock­ge­frieren zu lassen.

Abschließend kann gesagt wer­den, dass sich die Medi­en in dieser Sache schuldig gemacht haben. Wenn wir den Para­graphen 130 des Strafge­set­zbuch­es betra­cht­en, ist allein die ras­sis­tis­che Beze­ich­nung: Araber oder Nordafrikan­er als Volksver­het­zung zu werten. Wäre man kor­rek­ter­weise in der Berichter­stat­tung von zweibeini­gen Wesen aus­ge­gan­gen, ohne diese ras­sis­tisch ein­er Gruppe zuzuord­nen, hätte man es Polizei und Medi­en vielle­icht noch durchge­hen lassen kön­nen. So müssen Sie sich dem neuge­fassten Volksver­het­zungspara­graphen stellen.

Darth mudder angela merkel der Besen kehrt wieder ich bin das volk mutter der Nation nicht mein Land qpressLet­ztlich ist wichtig zu begreifen, wer das Volk ist und wo es genau anzutr­e­f­fen ist. Da wir exakt wis­sen wer das Volk ist und eben­so gewiss, dass es allzeit vom Per­so­n­en­schutz umzin­gelt ist, war und ist sichergestellt, dass dem Volk niemals etwas passieren wird. Insoweit muss aber­mals wieder­holt wer­den, dass diese Form der Auf­bere­itung des The­mas durch Polizei und Medi­en zweifels­frei volksver­het­zend ist.

Sex­uelle Über­griffe von Köln: Jet­zt Strafanzeigen gegen Polizei und Medi­en
20 Stim­men, 4.80 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (96% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

25 Kommentare

  1. Wenn Frauen sich nur noch in Gegen­wart von Frau Roth und Frau Schwarz­er vor die Tür wagen , kann man davon aus­ge­hen , daß jed­er Verge­waltiger sofort frei­willig ver­schwindet. Am besten man stellt Kopi­en von ihnen an der Gren­ze auf , das Prob­lem wäre gelöst.

  2. Vielle­icht kann man das alles nur noch sarkastisch ertra­gen, ich finde Sarkas­mus in diesem Falle jedoch für unange­bracht, da es dem Ereig­nis irgend­wie nicht gerecht wird. Da hat auch der Hauch von Humor nichts mehr zu suchen.

    Man muß meines Eracht­ens die klare Forderung stellen, die Frau unter Arrest zu stellen, die das verur­sacht hat. Angela Merkel. Dazu gäbe es einen Gen­er­al Bun­de­san­walt, der tätig zu wer­den hätte, und die hochrangi­gen Führungskräfte der Bewaffneten Beamten, hät­ten eben­falls, zum Schutz der Bevölkerung und ihrer Untergebe­nen, offizielle Dinge in die Wege zu leit­en, die dem einen Riegel vorschieben. Und zwar sofort.

    Sie wer­den sich mitzu­ver­ant­worten haben, wenn wir in einen Bürg­erkrieg rutschen, denn wenn die, welche für den Schutz da sind, nicht mehr schützen, wird man den Schutz wieder selb­st in die Hand nehmen müssen. Was das für Fol­gen hat, ist abse­hbar.

    • An sich schon richtig, wobei der Zynis­mus in der Geschichte schon weit über Sarkas­mus und Humor hin­ausleuchtet. Aber soll­ten wir uns jet­zt der Stimme enthal­ten und nur noch das “nach­seiern” was die öffentlichen Medi­en da an ver­meintlich­er Entrüs­tung blick­en lassen? Nee, ich bleib dann mal bei dieser Art, auch auf die Gefahr hin, dass es hier und da unangemessen erscheinen mag, wobei die fak­tis­che Hand­lungsweise der Regierung der eigentliche Zynis­mus ist. Aber wie war das: Der­jenige, der den Dreck aufzeigt, ist ja der Dreck­fink und nicht der­jenige, der ihn gemacht hat, gelle … 😉

      • Ich will Ihnen Ihre Weise auch nicht nehmen, und Sie schon gar nicht Maßregeln, ich hoffe, daß ist auch nicht so angekom­men. Es ist alle­mal bess­er etwas zynisch zu äußern, als gar nicht.

    • Hal­lo, man kann das nur noch mit Sarkas­mus und Humor ertra­gen, wie früher in der DDR, was sich bei uns zur Zeit auf der poli­tis­chen Ebene abspielt! Diese Kan­z­lerin gehört vor einen muti­gen Staat­san­walt — das wäre die Voraus­set­zung für eine ver­ant­wor­tungsvolle Jus­tiz, die diese Frau wegen Hochver­rats ankla­gen würde. In vie­len Staat­en wäre dies bere­its geschehen. Stimmt’s?

      • Genau, es gibt genü­gend hochrangige Per­so­n­en in diesem Land, die deshalb einen so hohen Rang bek­lei­den, damit sie auch unbe­que­men Anforderun­gen nicht aus dem Weg gehen. Auch ein Poli­tik­er darf sich nicht über das Gesetz stellen und Dien­stan­weisun­gen dieser Art, müssen erstens nicht befol­gt, und zweit­ens angezeigt wer­den. Da gibt es keine zwei Mei­n­un­gen drüber. Das ist alter­na­tiv­los.

      • Frau Merkel bege­ht Hochver­rat, ist meinei­dig und die Jus­tiz ist ihr so hörig wie der Kan­zler­amts-Min­is­ter.

        In den USA musste Nixon wegen wesentlich weniger gehen (wegen Water­gate).

        Aber Deutsch­land ist ja ein Rechtsstaat (wie unter Hitler).

    • Arrest??? Geht es noch??? Anklage wegen Hochver­rates vor dem teutschen Volke und Bruch ihres Schwures Unheil vom Deutschen Volk abzuwen­den –> das einzige was da helfen tät —–> Zehen­spitzen 10 cm …

      vG Ralf

    • Einen virtuellen Bürg­erkrieg gibt es doch schon längst.
      Und zwar weil sich der Ver­fas­sungss­chutz eine Frau Merkel NICHT vorn­immt.
      Und die Staat­san­waltschaft für die dik­tirende Mafia weisungs­be­bun­den han­deln muß.

      Natür­lich kön­nte das der Wäh­ler ändern.
      Wenn er mal was anderes wie “Volksparteien” wählen würde
      Aber vor dem Fernse­her zu liegen und ihm zu glauben, ist unge­heuer sportlich und ent­lastet das Gehirn unsäglich.
      Und Nichtwählen sta­bil­isiert unser demokratis­ches Sys­tem zusät­zlich.

  3. NATO Sol­dat verge­waltigt 6‑jähriges Mäd­chen in Tirol
    Gespe­ichert von Reich­mann am/um 22. Jan­u­ar 2015
    Die Tat soll sich bere­its im Nove­mer 2014 Neustift im Stubaital (Bezirk Inns­bruck-Land) ereignet haben. Den Ermit­tlun­gen zufolge ist der 30-jährige Sol­dat in ein Ein­fam­i­lien­haus einge­drun­gen und hat sich im Kinderz­im­mer an einem sech­sjähri­gen Mäd­chen ver­gan­gen haben. Der Vater, der in der Nacht durch Geräusche geweckt wor­den war, hat den 30-Jähri­gen beim Miss­brauch ertappt. Der Brite wurde sofort festgenom­men und befind­et sich seit­dem in der Inns­bruck­er Jus­ti­zanstalt in U‑Haft.

    Verge­wal­ti­gungsvor­würfe sind NATO-Trup­pen bekan­nt
    Schon vor Jahren wurde aufgedeckt, dass Sol­dat­en der NATO im dama­li­gen Ex-Jugoslaw­ien tausende Frauen und Kinder verge­waltigt hat­ten. Let­ztlich wurde aber das wahre Aus­maß der Über­griffe der Öffentlichkeit ver­schwiegen.
    http://web.archive.org/web/20160328073028/http://www.inhr.net/artikel/nato-soldat-vergewaltigt-6‑j%C3%A4hriges‑m%C3%A4dchen-tirol

    Die Täter sind ver­mut­lich alle schon gefasst und zu langjähri­gen Haft­strafen verurteilt wor­den, weil wir schließlich im gottes­fürchti­gen West­en leben, wo das Leben eines Men­schen noch viel wert ist, egal ob es sich um einen Bewohn­er in Afghanistan, in Libyen, in Syrien oder Soma­lia han­delt.

  4. Hal­lo, Kinder und Frauen,die vor Krieg und Bomben Asyl beantra­gen — dies ste­ht nicht zur Debat­te. Dies sollte aber für 100.000de Migranten kein Freib­rief sein, die als Wirschafts­flüchtlinge hier­her kom­men und mit poli­tis­ch­er Hil­fe Straftat­en bege­hen kön­nen wie ille­galer Gren­züber­tritt, Ein­reise ohne Papiere, Pass­fälschun­gen, Ver­weigerung der Reg­istrierung, Straftat­en aller Arten, die keinen Ein­fluss auf ihren Asy­lantrag haben usw. Ganz abge­se­hen vom kul­turellen und wirtschaftlichen Schaden, der auf Deutsch­land unweiger­lich zukom­men wird, auch für die Blauäugig­sten unter uns. Einzige Möglichkeit: Internierung und Abschiebung und gesicherte Gren­zen, wie es sich für einen Rechtsstaat gehört, um Schaden abzuwen­den. Ein Staat, der seine Gren­zen nicht mehr schützen kann bzw. aufgibt, hat sich selb­st aufgegeben. Stimmt’s?

  5. So lautete das Gebet der Spreng­gläu­bi­gen, Suren­söhne und Raub­no­maden (seit über 200 Jahren doku­men­tiert und bis heute im Gebrauch) was auch der unheilige Vater im Vatikan hat beten lassen:

    Ich suche Zuflucht bei Allah vor Satan, dem Ver­flucht­en.
    Im Namen Allahs des All­barmherzi­gen, des Erbarm­ers!
    Oh Allah! Unter­stütze den Islam und erhöhe das Wort der Wahrheit und den Glauben!
    O Herr aller Geschöpfe, o Allah! O Herr aller Geschöpfe, o Allah! Ver­nichte die Ungläu­bi­gen und die Götzen­di­ener, Deine Feinde, die Feinde des Glaubens!
    O Allah mache ihre Kinder zu Waisen, verdirb ihre Woh­nun­gen, lass ihre Füße straucheln und gib sie und ihre Fam­i­lien und ihr Gesinde und ihre Weiber ihre Kinder, ihre Ver­wandten, ihre Brüder und Fre­unde, ihren Besitz und ihren Stamm, ihren Reich­tum und ihre Län­der den Mus­li­men zur Beute!
    O Allah, Du bist der Herr aller Geschöpfe!

    Und dann fra­gen Poli­tik­er, Polizis­ten; Pfaf­fen und andere Hirn­friede: Warum sind die nur so?
    Dabei redet doch kein­er von Eski­mos oder Bud­dhis­ten!

    • Das weiss doch die evan­gele Pfar­rerstochter.
      tse tse … daß es immer Typen wie Hitler oder Merkel nach oben spült …
      und was kann der Bürg­er dage­gen tun?

  6. Du bist ein Arsch und bleib­st ein Arsch und gehörst eigentlich angezeigt wegen Volksver­het­zung und auch deine Leser sind nicht mehr ganz richtig
    im Kopf alles Zyniker und ekel­hafte Men­schen so wie du und deshalb
    kündi­ge Ich deinen Scheiss Newslet­ter und das rate Ich allen die so einen
    Murks , ja so einen Pfusch lesen der seines gle­ichen sucht am lieb­sten würde Ich es Dir ins Gesicht schreien!
    Ich bekomme auch Gute Newslet­ter da kannst Du Dir eine Scheibe davon
    abschnei­den !!

    Gekündigt !

    Wern­er Patry aus Bach

    • Na Wern­er, hast Du schon die Belas­tungs­gren­ze erre­icht? Hat es Dich post­trau­ma­tisch erwis­cht? Weißt Du denn schon was Du willst oder rät­selst Du sel­ber noch? Braucht­est Du ger­ade mal einen Blitz­ableit­er oder ist Dir nur der schwarze Humor voll­ständig abhan­den gekom­men? Wenn ja, dann schreib das doch mal etwas genauer hier rein, bzw. was Du falsch oder nicht ver­standen hast. Bring ein­fach mal ein paar Argu­mente statt plat­te Schreierei, das beruhigt und dann kön­nte man vielle­icht drauf kom­men was Deine Befind­lichkeit­en aus­gelöst hat. So ist es nur dif­fus­es, nicht nachvol­lziehbares Stress-Gemurmel … sor­ry.

      Abge­se­hen davon sind sich doch Merkel und die Köl­ner Ober­bürg­er­meis­terin Rek­er schon ziem­lich einig, dass sie diese deutschen Lot­ter-Frauen jet­zt stärk­er regle­men­tieren wollen, damit die die neuen Facher­beit­er nicht weit­er mit ihrer Halb­nack­theit provozieren. Dass die endlich mal wieder ler­nen was “Ben­imm” ist. Was ist Dir denn zu böse an all diesen offiziellen Vorstel­lun­gen, ist Dir das etwa zu wahr? In welch­er Illu­sion möcht­est Du denn jet­zt leben? Oder bess­er gefragt, welche Real­ität möcht­est Du gerne ver­mei­den?

  7. (bit­ter­er Sarkas­mus)
    Wer eine Willkom­men­skul­tur für nomadis­che Wan­der­heuschreck­en errichtet, sollte sich nicht erstaunt über deren Gepflo­gen­heit­en geben. Eine Bur­ka kön­nte abhelfen.
    Gruß Zense

  8. Polizei über die Über­griffe von Köln “Straftat­en in ein­er völ­lig neuen Dimen­sion”
    Veröf­fentlicht am 5. Jan­u­ar 2016 von hein­tirol

    Wie immer, war dem Staats­fernse­hen in der Sendung “Der schwarze Kanal” vom ZDF um 19:00 Uhr diese Mel­dung keine Erwäh­nung wert, obwohl andere Nachricht­ensender dies zumin­d­est andeuteten. Lag es daran, dass die Täter fast aus­nahm­s­los Nordafrikan­er und Araber waren? Der Ver­dacht liegt nahe. Schließlich wür­den damit das Mul­ti­kultigewursel des Bun­deskan­zlers Frau Dr. Merkel, dem BÜNDNIS 90/die GRÜNEN und DIE LINKE über den Haufen gewor­fen. Das Schlimm­ste kommt aber noch: Wie erst in den Nachricht­ensendunge der Rund­funkanstal­ten bekan­nt gegeben wurde, ereigneten sich solche Vor­fälle zur fast gle­ichen Zeit in Stuttgart und in Ham­burg. Andere Städte trauen sich noch nicht mit den Hor­rormel­dun­gen. Schließlich geht es um zumin­d­est
    ein­er Verge­wal­ti­gung in Köln,
    um Kör­per­ver­let­zung,
    um sex­uelle Beläs­ti­gung mit Hand­grei­flichkeit­en, wo die Fin­ger durch fast alle niedergele­ge­nen Löch­er gin­gen
    und schlussendlich um die Hautp­sache: Raub!
    Wer jet­zt denkt, dass da not­geile Typen im Anmarsch waren, der irrt sich. Es ging lediglich darum, den Frauen zu zeigen, was sie in den Augen der aus­ländis­chen Täter Wert sind – wie ver­acht­enswert man sie betra­chtet-
    Dies ist auch ein Schlag ins Gesicht all der frei­willi­gen Helfer in den Notun­terkün­ften. Ich hoffe jet­zt, dass diese Helfer den betreuten Per­so­n­enkreis mit anderen Augen sieht und dementsprechend behan­delt.
    Solche Per­so­n­en hat uns Frau Merkel beschert, schwört auf sie und ließ sich sog­ar mit eini­gen von ihnen ablicht­en.
    Prof­i­tieren tut die Regierung von solchen Tat­en nicht. Ich hoffe, das Gegen­teil ist der Fall. Denn es bleibt die Frage: Brauchen wir solche Per­so­n­en? Brauchen wir solche Führungs­frau als Kan­zler?
    Län­der wie Ungarn, Polen, Tschechei, Schwe­den, Däne­mark, Nor­we­gen, Finn­land oder Eng­land sind im Recht, wenn sie die Auf­nahme ver­weigern oder, wie im Fall Schwe­den, jet­zt die Gren­zen dicht machen. Schwe­den kann übri­gens ein Lied über die gesteigerte Krim­i­nal­ität­srate durch Asy­lanten sin­gen.
    Alle Zwei­fler und damit Demon­stran­ten gegen Asyl in Deutsch­land sind im Recht. Solche Zustände brauchen wir nicht. Gott sei Dank hat sich der Osten der BRD nahezu frei von solchen Zustän­den gezeigt. Aber ich möchte denen und auch im gesamtem deutschen Gebi­et sagen, dass Bran­dan­schläge auf diverse Unterkün­fte von Asy­lanten nichts brin­gen. Zün­det lieber den Reich­stag an und werft die Poli­tik­er in den Kerk­er.
    So, Herr @Maas, jet­zt kön­nen Sie gegen mich ermit­teln. Grund: Aufruf zum Staatsstre­ich gegen Strolche der poli­tis­chen Szene.

    Ich freue mich schon auf Karneval.

  9. Ich finde ohne Sarkas­mus wird die gegen­wär­tige und zukün­ftige Sit­u­a­tion unerträglich. Seit Jahren empfinde ich den PC und Gut­men­schen Ter­ror­is­mus als absolute Zumu­tung. Uns jet­zt auch noch irgen­deinen Ver­hal­tenskodex nahezule­gen, ist mein­er Mei­n­ung nach, Zynis­mus pur. Als näch­stes bekom­men wir noch eine Reli­gions- und Gesin­nungspolizei. Ich kann den Frauen nur rat­en in Zukun­ft mit Merkel, Schwarz­er und Roth Masken raus zu gehen. Und ja, stellt die Damen an die Gren­zen. Am besten nackt.

  10. Hal­lo Leute,
    Irgend­wie hoffe ich ja, daß ich mich
    irre – aber mir stinkt die ganze Sache !
    Da tauchen 1000 Mann (wie organ­isiert
    man so etwas ?) nordafrikanis­ch­er
    bzw. ara­bis­ch­er Herkun­ft auf und
    provozieren so etwas. Die “Qual­ität­s­presse”
    über­schlägt sich auf
    ein­mal in der Berichter­stat­tung (wo man
    son­st poli­tisch kor­rekt nicht
    hin­sieht). Natür­lich waren unsere
    Sicher­heit­skräfte über­fordert. Und nun
    will man entsprechende Kon­se­quen­zen
    ziehen. Nur – wie sehen die aus ???
    Beispiel­sweise mit ver­stärk­ter
    öffentlich­er Videoüberwachung. Ein
    Schelm, der schlecht­es dabei denkt.
    Wie gesagt, ich kann mich natür­lich
    irren. Aber denkt man an 9/11 und das
    anschließende Ver­hal­ten in den USA
    (ich sage nur Heimatschutzmin­is­teri­um)
    — da kann einem schon speiü­bel wer­den …

  11. Nach­dem der Krieg mit Rus­s­land und der Bürg­erkrieg nicht so recht zün­den woll­ten, nun also dieser Weg…Und dann kom­men die Über­griffe auf deutsche Män­ner, aber nicht sex­uell.

  12. Die wahren Krim­mine­len sitzen in Berlin, die haben diese Ver­brech­er ins Land gerufen.Diese soge­nan­nten Poli­tik­er ver­rat­en und betrü­gen unser Volk. Die soge­nan­nten Fachar­beit­er ( Junge Syr­er) haben eine enome Hochachtung vor Hitler( der beste Poli­tik­er den die Welt je hatte,haben viele über ihn gesagt).
    Habe lange Jahre mit Arabern (Syr­ern, Libane­sen) Zusam­men gear­beit­et, Gruss: IM ERIKA

1 Trackback / Pingback

  1. News 05.01.2016 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*