Denkmal für den unbekannten Migranten

Denkmal für den unbekannten Migranten Denkmal dem unbekannten migranten nach dem Abebben der fluechtlingswelleBad Absurdistan: Wir kennen alle nur zu gut den sich stets wiederholenden Verlauf der Geschichte. Mit präziser Regelmäßigkeit sind wir nach dem Höhepunkt der gut inszenierten und orchestrierten Blutbäder entsetzt, wie unmenschlich wir auf unsere Mitmenschen reagieren konnten. Die nächste Generation, oder auch die Überlebenden der Katastrophe, dürfen sich abermals fragen, wie es soweit kommen konnte, obgleich wir es ja auch schon jetzt wissen, aber nicht wirklich wissen sollen oder wollen.

Auch die jüngst durchgeführte Spaltaktion von Paris, mit mehr als 100 Toten, darf man als deutlichen Vorboten für alsbald kommende und noch größere Blutbäder betrachten. Die Menschen selbst haben wenig Interesse daran, aber es gibt schon noch kleine Grüppchen, die viel Nutzen daraus ziehen. Der Krieg der Religionen oder auch der Krieg der Kulturen, als Parallelveranstaltung, ist in diesem Fall ein phantastisches Thema. Ein zeitgemäßes Motto, unter dem man die Menschen wunderbar aufeinander hetzen kann.

Denkmal für den unbekannten Migranten Tod der Freiheit durch Sicherheit Ueberwachungsstaat Grundrechte Verbote Einschraenkungen Saurier Liberty dinosaurIm Endergebnis werden wir genau das bekommen, was niemand zuvor haben wollte, aber nach solch schrecklichen Ereignissen rein gar nicht mehr vermeidbar ist, der Zug rollt. Natürlich wird dafür jeder Verständnis haben, denn die Sicherheit hat höchste Priorität. Der Polizeistaat ist eben ein notwendiges Übel. Die totale Überwachung lässt man geschehen, weil es ja nur zur Ergreifung der Terroristen dient. Die generelle Abschaffung der Freiheit ist leider ein unvermeidlicher Nebeneffekt, aber zur Beherrschung eines Staates, der Menschenmassen einfach unumgänglich … schließlich wollen wir alle nur in Sicherheit und Frieden leben.

Bis es allerdings soweit ist, muss noch allerhand Blut fließen, dass wissen die großen Strategen nur zu gut, sonst kommt das Volk einfach nicht zu der nötigen Einsicht, auf die bisherigen Freiheitsrechte freiwillig zu verzichten. So muss man ihnen eine Freiheit nach der anderen nehmen. Da braucht es echte Motivation und die kann logischerweise nur mittels Angst unters Volk gebracht werden. Mal Hand aufs Herz, wer glaubt wirklich noch, dass die Flachzangen vom IS sich wirklich gerne für ihren Allah abschlachten lassen oder in dessen Namen andere abschlachten? Da gibt es viel höhere Interessen als diese vermeintlich göttlichen. Und man muss die Jungs schon ganz schön motivieren, sofern nicht idealerweise einige unter ihnen pervers sind.

Wer die Gründungsgeschichten der Terrorbuden ein wenig im Überblick hat, der weiß, für wen die ursächlich tätig werden und was für ein irres Geld in diese Vereine investiert werden musste. Immerhin geben die USA offen zu, dass sie gemäßigte Terroristen in Jordanien für den Einsatz in Syrien ausbilden. Über die Graduierung der Jungs möchten unsere besten Freunde nicht so gerne reden. Schon gar nicht über ihre Angst, dass die Russen ihnen ihre Investitionen kaputtschießen. Deshalb ist es nur folgerichtig, das der Einsatz nach Europa verlagert wird, hier sind die Investitionen derzeit noch sicherer. In Syrien ist es für die Gotteskrieger zu gefährlich, und bevor der Putin die alle kaputtmacht, sollten die sich schon noch ein wenig rentieren.

Da wir wissen wie es kommen soll, können wir schon ein wenig vorbauen, uns sozusagen mental auf die Zeit danach einschießen. Eben dieser entsetzliche Zeitpunkt, zu dem wir feststellen, wie unrecht wir vielen Migranten getan haben werden. Dieses alte, neu zu erschaffende Schuldbewusstsein, welches wir nur wiederbeleben können, wenn wir auch wirklich diesen großen Garaus mit ihnen machen, wie damals. Alles nur, weil unsere wirklich besten Freunde es wiedereinmal zu unserem Besten eingefädelt haben, damit wir lernen und bluten können. Sie sind der felsenfesten Überzeugung, dass wir hier in Europa unbedingt einen größeren Bürgerkrieg benötigen. Bestimmt können sie sich in dessen Verlauf als Retter militärisch hervortun und die ganzen hier gestrandeten Flüchtlinge dann vor den 500 Millionen EU-Nazis retten.

Denkmal für den unbekannten Migranten Pray pay for Paris sheeple of the World qpressUnd wenn noch nicht genug gestorben sind, machen wir noch ein Weilchen heiter weiter so, bis wir unsere nächste Diktatur haben. Da wir um die großen, noch zu erbringenden Opfer wissen und uns garantiert in das für uns eingefädelte Schicksal fügen werden, wie die Kälber gerne ihren Metzgern folgen, haben wir Erinnerungsstücke aus der Zukunft gesucht. In der Denkmal-Entwurfsschmiede des Kanzleramtes sind wir fündig geworden. Irgendwann in der glorreichen Zeit danach, wenn die meisten redlich gestorben sind, wird den sinnlos verheizten Migranten dieses Denkmal gesetzt werden. Die Politiker werden sich die Hände reichen, ordentlich herzen, „Nie wieder” ausrufen und der vielen Millionen Toten gedenken. Die Banker fordern derweil ihre Zinsen auf die Kriegsanleihen und schon ist die Welt wieder in Ordnung. Das erwähnte Denkmal wird vermutlich genau gegenüber dem sagenhaften Beton-Stelen-Park am Brandenburger Tor errichtet werden, wo dann die Kulturen, in friedlichem Beton vereint, den überlebenden Restdeutschen den letzten Rest in Sachen Schuld geben können.

Denkmal für den unbekannten Migranten
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2272 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

7 Kommentare

  1. Eines verstehe ich noch nicht so wirklich. Um richtig fett eine Armee siegreich in den Krieg zu führen, braucht es doch dafür den notwendigen Unterhalt. Also eine gefüllte Kriegskasse. Das wußte man doch schon zu allen Zeiten bei denen, die ihre Sklaven an die Front jagen. Wo ist denn jetzt die Kriegskasse? Wer verwaltet sie? Ist es virtuelles Geld, mit dem ich eine Knarre kaufe? Irgendwie verrückt, oder? Meine Begeisterung hält sich in engen Grenzen(???)………
    Aber dann halt ab für die Freiheit an die Front. Und wohin soll ich jetzt rennen?

  2. Um ein Volk auf Linie für einen Krieg zu bekommen, benötigt es ein Feindbild. Es werden gerade wieder Sündenböcke geschaffen.
    Hier noch einmal der Auszug aus dem Generalplan von Albert Pike. Man kann ihn nicht oft genug zitieren. Seit 1871 bekannt.
    Auszug : „Der Masterplan für 3 Weltkriege – Albert Pike“ 1871
    https://youtu.be/zX7jT0-GUAM
    ……..„Ein dritten Weltkrieg! Der soll im Mittleren Osten entstehen und es soll ein Krieg zwischen dem Judentum und dem Islam sein, der sich in der ganzen Welt verbreitet. Dieser Krieg zwischen Moslems und dem Judentum soll endgültig dieses Armageddon herbeiführen.“ ……
    http://www.anti-zensur.info/imgunit/azz_all/AZZ_Sonderausgabe4_KriegTerror_Mai_2012.pdf
    …diese Zufälle aber auch immer.

  3. Allen voran, die Anschläge lassen mich total kalt, mein Mitgefühl ist aufgebraucht, meine Emphatie fast erloschen.
    Die Folgen von Paris 13.11.2015 könnten soviele sein, in derselben Nacht träumte ich von meinem Atomschutzbunker und einer gewaltigen Explosion, keine Ahnung, wo dies sein könnte, aber ab und an bekomm ich Warnträume, von Gott/Allah, die sich oft erfüllen.

    Also, die Franzosen setzen Schengen aus, andere Länder werden folgen, denke ich. Dann hat man schon Rausgehört, das die Front gegen den IS durch viele Heuchler, die europäische und amerikanische Opfer, das vielfache ihrer Wertigkeit zuordnen, zusammen mit allen Kriegslüsternen Staaten losschlagen will, eine Kurzschussreaktion eben, dazu wollen sie das ganze laut Deutschem gerede noch gegen Russland machen, was einfach nur dämlich ist. Wie ich zumindest der Deutschen Fernsehlandschaft entnehme, wird die frühere Entscheidung gegen Assad beibehalten.

    Desweitern gibt es auch Christliche/Muslimische Lösungen.
    Dabei muss man sich aber zugegebenermaßen, ein wenig Religiös bilden/verhalten.
    In beiden Religiösen Schriften zu kramen, macht einen Frieden wahrscheinlicher.
    Jesus sagt uns, wir sollen unsere Feinde lieben vergeben, Mohammed sagt uns, wir sollen die Christen hochachten.
    Beides praktiziert, müsste ein Ende der Kämpfe bedeuten.
    Gehen wir mal davon aus, das beide Seiten LESEN können, führt eine gute Religionsbildung zum Frieden, alle Haßprediger sind egozentriker, die von Gottes bestem Weg abgekehrt sind.

    Dann wären da noch, die zu uns geflüchteten, welche wir weiterhin gut behandeln sollten, jedoch auch die Einheimischen armen und Obdachlosen, die im Stich gelassenen und aufgegebenen.

    Ich glaube an den Frieden, zwischen meinen Menschlichen Brüdern und Schwestern, Vätern und Söhnen, Mütter und Töchtern, ich glaube daran, das Denken hilft, die Lösungen für ein friedliches miteinander zu finden, ich glaube daran, das jeder einen guten Kern hat und gerechte Wege einschlägt, voller Weisheit, Freundschaft und Tugenden, wir könnten das wirklich.

  4. Schön geschrieben für den Frieden.
    Solange es Bekloppte gibt, die einem Präsidenten zuklatschen, der in einer Beileidsrede von „Zorn“ spricht, wird sich da nix ändern, an der Kriegstreiberei. Wer hat „Zorn“ auf Attentäter? Ich nicht. Das ist mir zu agressiv. Ich distanziere mich ausdrücklich davon, mir von einem Bundespräsidenten „Zorn“ unterstellen zu lassen. Das labert der da von einem Blatt ab. Hat er das Selbst geschrieben oder wer? Und es wird noch schlimmer kommen…

  5. Die ganze politische Lügerei ging schon bei 911 los:

    mal abgesehen davon ob es eine False-Flag-Operation war oder nicht, verkündete Bush -junior den „Krieg gegen den Terror“ mit Guantanamo etc. Dieser „Krieg“ sollte ehrlicher heißen „Krieg gegen die Dummheit“. Folgt man einen Spruch von meinem Freund Joe (W. Goethe), der da heißt „gegen Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens“, sind meine Prognosen eindeutig: der von Bush-junior angezettelte Krieg wird kaum gewonnen. Es sei den man investiert in Bildung, aber wer will das schon. Glücklicherweise halten sich genügend Leute für genügend schlau / klug / gebildet genug. Es genügt ja auch zu produzieren und zu komsumieren. Mehr Bildung als nötig? Wozu?

    Ein weiterer Baustein für Ungemach -aber ein Grundbedürfniss der Menschen ? – scheint Religion zu sein. Nach einer jahrhundert-langen Mißbrauchsorgie in Zentraleuropa während des Mittelalters sind unsere sogenannnten christlichen Werte mehr eine abgetakelte Fregatte. Die selbst von einer archaischen Machtphilosophie nun der Verdrängung preisgegeben wird. Dabei ist der Islam gar keine Religion, sondern eine politische Gesellschaftsordnung die verboten gehört. Die Kampfschrift eines phädophilen Kameltreibers gehört verboten, mitsamt seinen Anhängern. Hätte Amerika damals machen können und damit dem Terrorismus den Nährboden entzogen. Die Alternative der totalen Überwachung der Bürger erschien Georg W. Bush aber attaktiver. So auch Merkel.

    Die sogenannten Flüchtlinge sollten also spätestens an der -natürlich kontrollierten – Grenze aus ihrem komischen Glauben austreten. Damit wäre ihre „Flucht“ glaubwürdiger. Und sie wären damit auch kein Sumpf für Terroristen-Nachschub mehr.

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Denkmal für den unbekannten Migranten | Grüsst mir die Sonne…
  2. CIA bekennt sich zum Anschlag in Paris? | Krisenfrei
  3. den zwei evangelischen Pfarrer(stöchtern) Gauck und Merkel | inge09
  4. Als die Allahu Akbar-Boys das Feuer eröffnet haben | inge09
  5. Denkmal für den unbekannten Migranten | Alpenschau.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*