Russen-Technik erzwingt Einsatz von Brieftauben durch US Armee weltweit

Russen-Technik erzwingt Einsatz von Brieftauben durch US Armee weltweit eagle-drone-drohne model USA NSA CIA official public releaseSchöner Sterben: Der Erfolg beim gegenseitigen Abschlachten der Menschen untereinander wird heute in aller Regel von zwei Faktoren bestimmt. Einerseits von der Finesse der zum Einsatz gebrachten Technik, andererseits von der „Costs per Kill” Logik, nach der man für das Töten von Menschen keine ausufernden Beträge ansetzen darf. Auch hierbei sind betriebswirtschaftliche Grundsätze zu beachten, sonst bleibt am Ende der Profit auf der Strecke. Missverhältnisse hierzu kann man begrenzt dulden, solange der Steuerzahler (ggf. später auch der Leidtragende) diesen Luxus auskömmlich bezuschusst. Die US-Amerikaner haben diesbezüglich ein großes Herz.

Die Russen aber haben den Amerikanern gerade so eine Art Schockstarre verpasst, über die hierzulande nicht so gern geredet wird, weil es Zweifel an der Allmächtigkeit unseres Weltpolizisten aufkommen lassen könnte. Letzteres wäre geeignet, das Weltbild der westlichen Konsum-Enten völlig zu erschüttern und Angstgefühle unter ihnen zu erzeugen, was niemand wirklich beabsichtigen könnte. Kurz um, die Russen gehen hin und lassen den Weltpolizisten partiell erblinden, was ja nun eine echte Räuberpistole ist. Dies scheinen die Russen auch noch ganz nach Bedarf, Lust und Laune, an allen Orten der Welt wiederholen zu können. Wir wollen das Thema gerade mal nicht totschweigen, wie es bei den großen, ausverkauften Medien gängige Praxis ist, sondern uns mit den Konsequenzen dieses Frevels befassen.

Zum Einstieg vielleicht ein wenig Information zu besagter Russen-Technik, um die es hier  geht. An dieser Stelle wird darüber berichtet: Russian Jamming System Kills All NATO Electronic Systems In Syria[YourNewsWire]. Kurzum, es geht also um ein ziemlich mobiles, elektronisches Störsystem, welches die neuste US-Technik im Handumdrehen blind machen kann, wie in dem Artikel beschrieben wird. In Syrien lässt man temporär rundherum alles erblinden, um relativ ungestört mit den unzähligen Friedens-Aktivisten des Westens auf eine unerhörte und völlig bombastische Art kommunizieren zu können, die genau die Amis von einem „Zuhorchen“, aber auch von einem blöden „Dazwischengequatsche”, ausschließt. Das ist zwar ziemlich gemein, aber so etwas machen die Amis sonst auch allerorten. Jetzt ist es nur ein wenig gewöhnungsbedürftig, weil sich die Russen vermehrt getrauen, die Amis mit Blindheit zu schlagen. Aus Erfahrung wissen wir auch, dass Ami dann langfristig wieder vermehrt an Blindwut erkrankt. Eine ganz schlimme Leidensgeschichte, insbesondere für Supermöchte|gerne, die oftmals noch größeres Elend nach sich zieht.

Der letzte Absatz des verlinkten Artikels befasst sich mit einer ähnlichen Geschichte aus dem Schwarzen Meer. Wir reden über April 2014, als die USA mal wieder ihren Phallus (The US destroyer USS Donald Duck) dort verlängert kreiseln lassen mussten. Da kam ein kleines, russisches, unbewaffnetes Flugzeug des Weges geflogen und machte dieses Monster völlig blind und flog mal eben 12 simulierte Angriffe auf die Blechwanne. Über die psychologischen Folgen für die Mannschaft – nach diesem Vorfall – mit der zum Abschuss freigegebenen, jetzt völlig ohnmächtigen Super-Badewanne, befassten sich allerhand Blogs, aber keineswegs der Mainstream. Es muss ein erbärmliches Gefühl sein, auf einem Hightech-Dampfer zu sitzen und nur noch wehr- und tatenlos seinem Untergang entgegensehen zu dürfen. Entsprechend war der folgende, bereits angedeutete Krankenstand des Personals.

Exakt diese Geschichte wiederholte sich nun dieser Tage zu Lande, in Syrien. Wohl in einem Umkreis von gut 600 Kilometern, was nun das laute Wehklagen der Amerikaner in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt, dass sie Russland mit unlauteren Methoden in Syrien arbeiten sähen. Vor allem aber wird seitens der USA öffentlich beklagt, dass die Russen keinen Unterschied zwischen guten und bösen Terroristen machen, sondern gleich alle dort herumlaufenden Gestalten dieser Gattung plattmachen. Hätten die Amerikaner ein vernünftiges Freihandelsabkommen mit Russland, wäre das alles kein Problem. Bestimmt hätte man die Russen in geheimen Schiedsgerichten längst zu entsprechendem Schadensersatz verdonnert. Aber anders als Europa scheinen die Russen auf derlei Abkommen mit den USA keinerlei Wert zu legen. So werden die USA vermutlich auf ihrem Investment für die plattgemachten †Erroristen in Syrien sitzen bleiben.

Die Moral von der Geschichte: Die USA werden wohl oder übel weltweit zum Einsatz von Friedenstauben Brieftauben zurückkehren müssen, um ihren Kommunikationsbedarf in Krisenzeiten und Krisengebieten zu befriedigen. Jedenfalls dann, wenn auch die Russen vor Ort mitspielen möchten. Natürlich können wir daraus unschwer ableiten, ganz grundsätzlich und für alle Fälle, dass Russland der Aggressor ist! Immerhin hat es die legitimen Interessen der USA in Syrien untergraben. Deren Interesse ist dadurch begründet, dass dass der Bashar al Assad einfach nicht das tun will, was die USA dort in der Region verwirklicht sehen wollen. Mal sehen, ob und wann sie dem eine Brieftaube schicken, sofern Stolz und Eitelkeit es zulassen, oder ob die dann so aussieht wie die oben abgebildete.

Russen-Technik erzwingt Einsatz von Brieftauben durch US Armee weltweit
10 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2271 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

11 Kommentare

  1. Zitat aus dem Artikel: “ Es muss ein erbärmliches Gefühl sein, auf einem Hightech-Dampfer zu sitzen und nur noch wehr- und tatenlos seinem Untergang entgegensehen zu dürfen.“
    Sind in BRD eigentlich die öffentlichen Waffelgeschäfte geräumt oder gibt es da noch volle Lager?
    gez. ..einanderWaffel..

  2. Herrlich sarkastisch, und so wahr dazu. Rundum gelungen. Gratulation zu diesem Artikel.

    Seit dem Vorfall der Erstmaligen Blind und Taubstellung, suchen die USA verzweifelt nach Söldnern oder andere Marionetten, welche sie für ihre Interessen vorschicken können, und die Informationen dazu, welche man in den Leitmedien findet, befinden sich wahrlich auf dem Niveau der Leitzinsen, nämlich im Minus Bereich.

  3. Das ist sogar ganz einfach zu machen, eine Funkenstrecken spirale, multifreqenze
    signal, hatte selber mal sowas gebaut zum spass, das überlagert alles.

    Spirale sieht aus wie monokort muschel aller schauberger, man muss nur berücksichtigen, das funkenstrecke immer kürzesten weg nimmt, also eine gerade zwischen 2 punkten, muss man beim aufbau berücksichtigen.

    Aber es ist elektronen beschleuniger, und selbst bei nur 5mio volt und müa strom, entstehen schon emense emps dabei.

  4. Wika setz mal andere zwischen, hatte ich e mail falsch

    falls jemand es nachbauen möchte, bitte beachten, im raum nicht zulange betreiben, nebeneffekt ist ozonherstellung, das ist giftig !!!

    Und bei 5kk volt, mindestens 5m abstand zu jeweder elektronik, legt eine cd in die mikrowelle, dasselbe passiert mit halbleiterbauteilen, wenn die im statischen feld radius liegen, durchschlägt auch Abschirmungen.

    Die neutrionos nehmen expotenzial ab, und die Elektronen gehen weiter und überlagern alles. MAgnetfeld(Statisches feld, Em feld) = p = u * i
    ohmisches gesetz, Magnetfelder verhalten sich 100% genauso. Feldstärke = Flussstärke(volt Beschleuniger spannung) * MAgnetische Flussdichte (Strom)

    für laien einfach ausgedrückt

    Die verlustleistung in Stromleitern, ist = das magnetfeld, das um den Leiter herrum endsteht, auch elektrosmog genannt. Es geht nichts verloren, taugt nur in anderen Formen wieder auf.

    • Sorry, der Löwenanteil elektrischer Übertragungsverluste ist ohmscher Art. Durch den Widerstand der Leiter. Magnetfelder z.B. führen nur zu zusätzlichen Verlusten wenn es Wirbelstromverluste gibt. Z.B. bei Wechselstrom. Sinngemäß elektrostatische Felder. Steht selbst im Parteiprogramm der Grünen. Die wissen darüber am besten Bescheid.

  5. Jammer sind nichts neues, jedes Land hat welche. Auch die Bundeswehr hat Eurofighter mit mächtigen Jammers (Innerhalb des Eurofighters wird deshalb viel Glasfaserkabel verwendet) Aber Jammer stören nicht nur die Kommunikation der Feinde, sie machen auch eigene Kommunikation zunichte. Anfliegende Projektile können dann nicht mehr per GPS oder Fernsteuerung gelenkt werden, sondern nur noch z.B. durch Trägheitsnavigation oder optisch. Sorry, Jammer hat heute jeder, sie sind auch nicht neu. Auch denke ich, daß der „US Zerstörer USS Donald Duck“ soviel Schnellfeuer-Eisen um sich hätte verteilen können, daß sowas wie durch die „übersehene“ Exojet (siehe Falklandkrieg) nicht passieren würde. Das russische Flugzeug wurde wahrscheinlich nur nicht runtergeholt,weil die Amis wussten, es war unbewaffnet. Lasst den Kindern den Spass!

  6. Gut herausgearbeitet ! Wenn man sich den Beitrag genau betrachtet, bleibt eigentlich von Satire nicht viel übrig. Nur von Tatsachen und Blamagen. Link 1
    Aber nicht’s desto Trotz gibt es noch Lamettaträger, die nicht nur Blind sondern auch Denkmäßig auf Sparflamme laufen…….Link 2

    Link 1 https://mundderwahrheit.wordpress.com/2015/11/06/usa-russland-stoert-die-steuerung-des-flugzeugtraegers-ronald-reagan-und-der-7-flotte-voltairenet-org-06-11-15/
    Link 2 http://www.anderweltonline.com/politik/politik-2015/ein-vier-sterne-general-weiter-auf-abwegen/

    • Das die Amis auch noch was zu bieten haben und eben nicht nur „Blöffen“ ist wohl allen klar. Eben so klar aber auch : Mit Russland oder China können sie im Moment nicht mithalten. Technisch nicht und Zahlenmäßig nicht.
      Was daraus folgt , haben die Amis schon oft bewiesen : Der „Ausgleich“ erfolgt über barbarische Waffen oder rücksichtslose Brutalität !

  7. Sehr gut zusammengefasst und dargestellt.

    Habt aber auch ein bisschen Mitleid mit dem sterbenden Bankster Imperium. Es ist wohlwollend, aber die Welt zwingt ihn Böses zu tun.

    Warum unterwerfen die Syrer, Iraker, Afghanen, Russen, Chinesen, Iraner sich nicht genauso wie Deutschland? Es ist doch schön hier. Blühende Landschaften durch die Gnade des Imperiums – wollen das nicht alle haben?

    Das Imperium arbeitet am liebsten mit harmlosem Schwindel, Lug und Trug mit Hilfe der gutbezahlten Lügenpresse, Presstituten und Maulhuren.

    Es will sogar den Planeten von der Bestie der Erderwärmung retten.

    Größter #Schwindel der #Menschheit, #CO2 #Finanzblase wird Dich wegpusten!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/co2-finance-bubble.html

    Gestaltet wie eine #Religion, gefährlich wie die #Mafia!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/climatology-mafia-church.html

    Nur Idioten bejubeln die Rückkehr des #Faschismus, nun global!
    http://geoarchitektur.blogspot.de/2015/10/ruckkehr-des-faschismus-return-of.html

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Russen-Technik erzwingt Einsatz von Brieftauben durch US Armee weltweit | Grüsst mir die Sonne…
  2. Was wir wirklich in Syrien verbrechen | Grüsst mir die Sonne…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*