Erdoğan bietet EU Tauschprogramm: Syrer gegen Türken

Erdoğan bietet EU Tauschprogramm: Syrer gegen Türken Recep Tayyip Erdogan Adolf Hitler Mischung Diktatur Europa Tuerkei BeitrittAnne Karre: Der türkische Super-Monarch und aufstrebende Alleinherrscher, Recep Tayyip Erdoğan, ist derzeit ein wenig in Verlegenheit, seine Popularitätswerte innerhalb der Türkei wieder auf Vordermann zu bringen. Es geht um nichts geringeres als seinen Partei-Klüngelverein der AKP, der bei den vorgezogenen Wahlen im November, nach seiner Vorstellung besser nicht absaufen sollte. Offenbar kann Erdoğan sehr gut abstrahieren, denn in den USA steigt entweder die Hinrichtungsrate oder es wird ein Krieg vom Zaune gebrochen, wann immer Präsidentschaftswahlen anstehen. Der Erdoğan hat aber viel subtilere Praktiken entwickelt, sich und seine Partei in der Beliebtheit bei den Landsleuten wieder ganz an die Spitze zu katapultieren.

Die erste bereits umgesetzte und noch andauernde Maßnahme ist es Kurden zu bombardieren. Damit es nicht so auffällt, nennt man es gerne auch IS-Bekämpfung, aber die Bomben fallen schon immer an den passenden Stellen aus dem Flugzeug. So versucht er es halt mit Zündeln, das sollte dann schon die „türkische Solidarität” beflügeln und scheinbar geht seine Rechnung auch wie geplant auf. Die Kurdenpartei, die der AKP das letzte Mal noch ordentlich Stimmen abjagte, könnte somit erfolgreich wieder unter die 10 Prozent Hürde gebombt worden sein. Im November werden wir das sicher auch amtlich bestätigt bekommen und die AKP hernach wieder zu ihrer einstigen absoluten Mehrheit avancieren.

Erdoğan bietet EU Tauschprogramm: Syrer gegen Türken erdogan auf abschussliste zeitbombe risikofaktor USA EU baldiger tuerkischer FruehlingErgänzend hat sich über die letzten Jahre allerhand sozialer Sprengstoff in der Türkei angesammelt. Die Dienstbezeichnung dafür lautet „syrische Flüchtlinge“, die nunmehr in seinem Hoheitsgebiet umherirren, unter anderem eine Folge des vermehrten Friedensengagements des Westens in Syrien. Man sparte weder an Waffen noch an sonstiger subversiver Unterstützung, um Syrien nach Strich und Faden zu destabilisieren, weil man den dortigen Despoten Baschar al-Assad[Wikipedia] nicht sonderlich lieb hat und er einfach nicht mehr mitspielen soll. So hat dann auch der Erdoğan die von dort flüchtenden zweibeinigen Friedenspunkte fein säuberlich gesammelt und möchte diese jetzt kurz vor der anstehenden Wahl gerne bei der EU in türkische Beliebtheitspunkte umtauschen, mit denen er bei seinen eigenen Mannen Sympathie zu kaufen gedenkt. Wie das geht, liest man hier: Die Macht des Schleusenwärters [FAZ.net]. Ergo sollte man Schleusenwärter auch nicht unterschätzen, denn sie können schon mal für eine Flut sorgen, wenn diejenigen hinterm Staudamm nicht fein artig sind.

Unbestätigten Gerüchten zufolge soll Erdoğan der EU sogar angeboten haben, im Austausch dafür Türken zurückzunehmen, soweit diese einen entsprechenden Schulabschluss aus europäischen Ländern nachweisen können. Die Türken ohne Abschluss könnten dagegen mit seinem Segen in der EU verbleiben. Das Rücknahmeprogramm ist deshalb so interessant, weil der Ausbildungsgrad der nachrückenden Flüchtlinge, die er erst jetzt weiterziehen lässt, meist weit über dem EU-Durchschnitt liegt, hier geht es um die vielbeschworenen und heißbegehrten Facharbeiter und die dauerrezitierte „Bereicherung”. Die EU würde überproportional an den syrischen Flüchtlingen partizipieren. Hinsichtlich des Top-Bildungsstandards, den wir gerade „hinzugewinnen”, sind sich auch alle hiesigen Leitmedien völlig einig, siehe hier und hier und hier und hier. Nun, soweit zur Theorie. Dass das alles in der Praxis doch ein wenig anders aussieht, muss ja niemanden ernstlich stören, denn der Massen-Medien-Auftrag ist es, uns die Welt … widewidewitt, wie es ihren Auftraggebern gefällt … zu machen.

Unqualifizierte Kreise sehen diese Bildungsmischung ganz anders: „Amt für Migration und Flüchtlinge“[PDF], aber die sind ja auch nicht so repräsentativ wie die großen Medien, womöglich nur für den Dienstgebrauch. Und wer nun lesen kann, der könnte – unabhängig von den Schönfärbereien der Presse zu diesem Thema – aus dem Bericht des Amtes auch andere Schlüsse ziehen, und dazu auf den mitgebrachten Bildungsstatus der Eltern schließen. Aber auch die Debatte um die „Verwertbarkeit“ des nachrückenden Humankapitals ist gar nicht ernstlich gewollt, obgleich es neben vorgeschobenen humanitären Erwägungen doch nur für diesen Zweck importiert wird … das Angebot erhöhen, sodass der Preis sinkt.

Nein, das war jetzt ein Witz, das würde natürlich niemand wirklich tun, denn die Türkei wird auch die ausgebildeten Türken nicht aus Europa abziehen. Es besteht keinerlei Veranlassung ein hier bereits stehenden Heer zurückzuziehen. Anders als diese dusseligen NWO-Propheten, die es jetzt mit einer Flüchtlingsflut in ziemlich brachialer Art versuchen, um rasche Erfolge zu erzielen, ist die Türkei bei der Eroberung, also bei der freundlichen und unblutigen Übernahme der nördlicheren Regionen viel behutsamer und umsichtiger vorgegangen. Dazu müssen wir nur mal ein wenig rückwärts blättern und hier nachsehen: Recep Tayyip Erdoğan[Wikipedia], daraus zitieren wir mal ein in Bildform:

Erdoğan bietet EU Tauschprogramm: Syrer gegen Türken Recep_Tayyip_Erdogan_Turkey_Tuerkei_prime_minister_Menschenrechte_Frauenrechte_Adalet_ve_Kalkınma_Partisi_AKP_Todesstrafe_Kurden_Bozkurt_PKK_NATO_by_DonkeyHotey_caricatures_qpNatürlich mag diese Verheißungen hier gar niemand hören und wir dürfen sie auch nicht wirklich ernst nehmen. Vermutlich sagte Erdoğan dies in einer kabarettistischen Phase seines früheren Lebens, noch bevor er wegen Volksverhetzung in den Knast musste (Aufstachelung zur Feindschaft auf Grund von Klasse, Rasse, Religion, Sekte oder regionalen Unterschieden). Immerhin verstoßen wir mit der Beachtung solcher Zitate gegen antrainierte und derzeit von oben verordneten Grundsätze der „Gutmenschlichkeit“. Auch der daraus resultierende, latente „Selbstzerstörungsdrang“ der europäischen Völker (nicht nur Deutschland) könnte gefährdet sein.

Deshalb kann Erdoğan auch hier in Deutschland unbehelligt „zweifelhafte“ Wahlkampfreden schwingen, bestraft wird da eher der ängstliche Dumm-Deutsche, der sich aus unerfindlichen Gründen in die Hose macht und dann auf der Straße gegen Facharbeiter hetzt. Letztlich hat Mutti doch dem Pöbel längst erklärt, dass die auswärtigen Fachkräfte, die da jetzt auf uns zurollen, letztlich nur die Renten der aussterbenden deutschen sicherstellen sollen, gelle. Zählt heute eigentlich noch irgendetwas anderes außer Geld und Kommerz? Nein, nur das ist der Maßstab, dem sich alles unterzuordnen hat, der freie Markt bestimmt auch den Wert des Humankapitals … damit es exakt die Welt wird … die widewidewitt … wem nochmal gefällt?

Erdoğan bietet EU Tauschprogramm: Syrer gegen Türken
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2270 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

2 Kommentare

  1. Soviel „Altlasten“ in der Birne können wir Deutsche doch gar nicht mit uns herumtragen. Rein physisch braucht es dazu nämlich ein gesundes Rückgrat und das sehe ich derzeit bei kaum einen.
    Kann mir mal einer erklären, wie dieses deutsche Exoskelett eine solche Tragkraft entfalten kann!? Upps, hab mir die Antwort ja schon selbst gegeben. Gut das wir mit der Technologie schon so weit sind um uns selbst in den Abgrund zu stürzen 😉

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Erdoğan bietet EU Tauschprogramm: Syrer gegen Türken | Grüsst mir die Sonne…
  2. Erdoğan bietet EU Tauschprogramm: Syrer gegen Türken | cizzero

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*