USA fordern Reparationen von Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien

USA fordern Reparationen von Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien Yellen, Janet-new Governor chief Chairman of the federal reserve board fed in 2014Land off the Free: Nach­dem auch die Vor­tanzvor­sitzende der FED, Janet Yellen, nichts mehr zur Geld­mehrung via Zins beitra­gen kon­nte — den Lei­dzins beließ man dieser Tage bei Null — muss man in den USA zuse­hen, woher die Knete kommt. Es wird zuse­hends enger. Sich­er kann man über die reine Geld­druck­erei noch eine Weile das wär­mende Finanz­mark­t­geknis­ter aufrecht hal­ten. Ob es aber auch aus­re­icht, den überdi­men­sion­ierten „Frieden­sap­pa­rat“ weit­er­hin kor­rekt am Laufen zu hal­ten, das ste­ht derzeit völ­lig in den Ster­nen.

Zurecht machen sich die großen Friedens­fürsten der US-Nation jet­zt ern­stliche Sor­gen und ver­weisen auf das his­torische Gezänk, wenn es ab dem 1. Okto­ber 2015 wieder um die Verteilung der „Steuerken­ten­cook­ies“ geht. Das Mil­itär ist demzu­folge nicht nur gut im kämpfen, son­dern auch im Bangemachen, wie man hier gewahr wird: Odier­no says „Bud­get uncer­tain­ty killing us”[Army­Times]. Da wer­den dann vor­sor­glich schon mal wieder rote Lin­ien gezo­gen, ab wo das Mil­itär sich in Erman­gelung von Ressourcen aus dem Friedens­geschäft zurückziehen müsste.

Auf­grund bish­er noch völ­lig unbe­grün­de­ter Speku­la­tio­nen soll jet­zt ange­blich aus dem Lager der Repub­likan­er gefordert wor­den sein, endlich von Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien Repa­ra­tio­nen einzu­fordern. Völ­lig über­fäl­lig seien diese Entschädi­gungszahlun­gen. Immer­hin habe man dort in den let­zten Jahren und Jahrzehn­ten „Demokratie und Frei­heit” in einem unüberse­hbarem Maße geliefert, auch wenn es mit dem „Frieden“ noch nicht ganz so ein­deutig hinge­hauen habe. Aber 2/3 der Leis­tung habe man schließlich erbracht und die soll­ten auch vergütet wer­den.

USA fordern Reparationen von Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien Show us daily Republikaner und Demokraten zwei warzen an demselben Arsch demokratie soap USA qpressMan könne auch nicht unendlich darauf warten, bis diese Kameltreiber endlich was aus ihren frisch geliefer­ten Grundw­erten machen wür­den. Wom­öglich muss der Zahlt­ag ein wenig vorge­zo­gen wer­den, dass sind die befre­it­en Natio­nen den USA UNbe­d­ingt schuldig, so ver­lautete es aus dem kon­ser­v­a­tiv­en Unter­grund. Not­falls müsse man halt nochmal hin und pfän­den, sofern die Schuld­ner ihre Schuldigkeit nicht anerken­nen. Die Pfän­dung wird um so wahrschein­lich­er, sofern bei der kom­menden Präsi­den­ten­wahl wieder ein Repub­likan­er an den US-Feuer­leit­stand gelangt.

Bis heute ist es kein Stre­it­the­ma, dass die vor­ge­nan­nten Län­der US-Inter­essen zwar nicht direkt ange­grif­f­en, aber stark beein­trächtigt haben, was einem Fronta­lan­griff auf die USA gle­ichkommt. Wie nach Alt­vater­sitte, muss natür­lich der Ver­lier­er die Zeche zahlen, und die ste­hen in diesem Fall ein­deutig fest. Let­z­tendlich wis­sen wir auch, dass spätestens beim Geld der Spaß aufhört und der Ernst des realen Lebens begin­nt. Dann drück­en wir mal die Dau­men, dass die USA jet­zt in den genan­nten Län­dern auch wirk­lich Kasse machen kön­nen, bevor das Gemet­zel wegen der Schuldenein­trei­bung erneut los­bricht.

Es ist ein offe­nen Geheim­nis, dass die USA sich langsam nach dem let­zten Ret­tungsanker umschauen müssen. Die Staatsver­schul­dung will ein­fach nir­gends anhal­ten, die 20 Bil­lio­nen Dol­lar­marke ist bere­its in Reich­weite. Und auch die „Frieden­skosten” wollen ein­fach kein Ende nehmen. Exem­plar­isch zeigen wir dafür an dieser Stelle einen Überblick, wie viel die USA aktuell schon in die Demokratisierung Syriens versenkt haben: Airstrikes in Iraq and Syr­ia • Cost of Oper­a­tions[defense.gov], wobei das mit den knapp 4 Mil­liar­den Dol­lar (rund 10 Mil­lio­nen Dol­lar täglich) natür­lich nur die direk­ten und geschön­ten Kosten sind. Von den weit­eren Aufwen­dun­gen für richtig verdeck­te Frieden­sop­er­a­tio­nen reden wir hier bess­er mal nicht.

USA fordern Reparationen von Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien USA 17 teratons dollar bomb explosive staatsschulden-01Die Forderung nach Repa­ra­tio­nen gehört demzu­folge zum drin­gend geboten­em Eigen-Sanierungsver­such dazu. Wenn die USA hier so geschickt vorge­hen, wie damals mit Deutsch­land nach dem zweit­en Weltkrieg, dann soll­ten die Men­schen der soeben infra­struk­turbe­fre­it­en Natio­nen kaum etwas von dem mon­etären Ader­lass mit­bekom­men. Sich­er lassen sich alle diese Abnor­mitäten auch über Geheimverträge regeln, um die mehrfach gebeutel­ten Völk­er nicht unnötig aus der Reserve zu lock­en.

USA fordern Repa­ra­tio­nen von Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien
10 Stim­men, 4.90 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (97% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

2 Kommentare

  1. Jet­zt weis ich endlich, mit welchem “Zauber Satz” Obom­ba seinen Kongress überzeu­gen kon­nte, die “Rote (Credit)Linie” immer noch Stück nach oben zu ver­schieben.….….
    ” Repa­ra­tion fordern für die Sab­o­tage an unseren Bemühun­gen den Völk­ern Demokratie zu brin­gen.…” klingt gut und plau­si­bel.….….
    Ob Schäu­ble der Einst auch Repa­ra­tions­forderun­gen z.B. an EU Län­der denen er gnädigst den Ret­tungss­chirm ges­pan­nt hat oder Län­der, denen Deutsch­land ger­ade hil­ft, ihre “Über­bevölkerung­sprob­leme” zu lösen, stellt ?
    Wenn das klappt, wäre ja Alles gaaaaar nicht so schlimm.……

    • Nun … sofern die USA genehmi­gen wür­den, kön­nte sich­er auch Deutsch­land mit unter die Kassier­er gehen (oder sie müssen eben ver­mehrt durch­leit­en). Die Idee ist gut und der­lei ver­di­enen wir ja noch an der Griechen­lan­dret­tung … bis eben die Beträge aus­ge­bucht wer­den müssen … dann wird es ein Zahlfall. 😆

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. News 20.09. 2015 | Krisenfrei
  2. USA fordern Reparationen von Afghanistan, Irak, Libyen und Syrien | Grüsst mir die Sonne…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*