Mutter des Terrors: nach 14 Jahren 9/11 endlich Klarheit

Mutter des Terrors: nach 14 Jahren 9/11 endlich Klarheit 2001 die glaubwuerdigste Version seit 911 starwars Angriff der AliensLand off the Free: Das „Word Terror Center(kurz WTC) feiert inzwischen im 14. Jahr seine dreifaltige Niederkunft. Die Gebäude 1 + 2 sowie das Gebäude 7 überstanden die schlimmen Ereignisse nicht und sackten angesichts der entstandenen Verwüstungen annähernd in Freifallgeschwindigkeit vollständig in sich zusammen. Bis zum heutigen Tage galten die meisten tragischen Umstände dieses Horror-Events als geheiligte Mysterien, die immer wieder Anlass zu unerlaubten Spekulationen seitens der Hardliner unter den Terror-Verweigerern boten.

Beigefügt nun noch ein bösartiger Filmstreifen, der alles andere als einen offiziellen Charakter hat. Vermutlich wurde auch da unautorisiert gefilmt, just in dem Moment, in dem das WTC 7 unter der Last der darin unsichtbar wütenden Feuerwalze in sich zusammenkrachte. Bestimmt wurde der Streifen produziert, um die Menschen total zu verwirren, die nach der Betrachtung annehmen mussten, in diesem Fall handele es sich womöglich um die fachgerechte Sprengung des Gebäudes. Die Filmfälscher schreckten dabei nicht vor Spezialeffekten zurück, die den normalen Betrachter in die Irre führen sollen, indem sie die eingebauten Lichtblitze als Sprengungen verkaufen möchten. Was für ein hanebüchener Unsinn.

Auch die Tatsache, dass das Gebäude (hier noch mehr vom WTC 7[Youtube]) in der Folge flächendeckend und annähernd in Freifallgeschwindigkeit in sich zusammensackt, scheint ein produzierter Kinoeffekt zu sein. Wahrscheinlich wurde der Film einfach beschleunigt, um genau diesen Effekt zu erzielen, denn bei normalen Bränden dauert es meist Stunden, bis sich das abfackelnde Gebäude stück- und ruckweise dem Erdbogen angleicht. Wir sehen also, dass den Verschönerungstheoretikern rein gar nichts mehr heilig ist und sie den abstrusesten Müll produzieren, nur um den offiziellen Abschlussbericht zu diesem Unglück unplausibel erscheinen zu lassen. Dabei ist amtsbekannt, dass an diesem elenden Tag in den USA eine Ausnahmephysik herrschte, denn nichts geschah so, wie es hätte funktionieren müssen. Bis heute sind die in Rede stehenden Gebäude auch die einzigen Stahlhochbauten auf diesem Planeten, die binnen Stunden und ursächlich aufgrund von Feuereinwirkung einstürzten.

Im Zeitalter der digitalen (Film)Fälschung kann man natürlich alles bekommen, was das Verschwörerherz begehrt. Für die Liebhaber und Hardcore-Fans dieses Ausnahme-Terror-Tages gibt es inzwischen Amateurfilme, die die ganzen tragischen Momente auch ohne Flugzeuge wiedergeben. Immerhin haben sehr viele Menschen seither regelrechte Flugzeugallergien entwickelt. Aus diesem Grunde haben sich die Laien sehr viel Mühe gemacht, die Flugzeuge aus den Horrorstreifen herauszuretuschieren, um damit besonders viel Aufmerksamkeit zu bekommen und auf selbige Weise die Klickraten für ihre Amateurfilme in die Höhe tu treiben. Beigefügt so eine filmisches Ansammlung der erwähnten Beispiele. Zum Vergleich hat man aber in einer Szene dann doch noch ein Flugzeug drin gelassen.

Letztlich läuft alles auf die bislang noch völlig verborgene Wahrheit hinaus. Wir alle wissen, wie sehr unsere Regierungen darum bemüht waren und sind, uns zu verheimlichen, was sie auf der Erde bereits alles gemeinsam mit den UnterAußerirdischen (Extraterroristen) so alles treiben. Wir haben nunmehr das ultimative Beweisstück gefunden. Es geisterte auf einer verloren geglaubten Speicherkarte eines Alien herum. Ein Zeugnis dieses schrecklichen Tages, welches eindrucksvoll belegt, dass die WTC-Gebäude einfach nur zwischen die Fronten gerieten, im Weg standen und dabei in Windeseile plattgemacht wurden. Das ist bedauerlich aber Fakt, so etwas kann man sich nicht aus den Fingern saugen.

Dass von den 15 Millionen Dollar Kosten zur Untersuchung von 9/11 allein 12 Mio. Dollar in den Druck des Abschlussberichtes gingen, zeigt welche Rechtfertigungsnot man damals hatte, um nicht offenbaren zu müssen, welche Kräfte da tatsächlich wirkten. Immerhin konnten so noch rund 3 Millionen Dollar auf die tatsächliche Ursachenermittlung verwendet werden. In anderen Fällen hat man noch viel mehr Geld für Nonsens ausgegeben. Hier sei an die rund 40 Mio. Dollar für die Untersuchung von Clintons Spermaflecken auf der Praktikantin Monica Lewinsky[Wikipedia] erinnert oder die 200 Mio. Dollar Kosten für die Untersuchung des letzten Shuttleabsturzes mit 7 Toten.

Wir halten den im Titelbild dargestellten Hergang der Ereignisse bis heute für die glaubwürdigste und realistischste Variante, denn nur derlei schreckliche Hintergründe könnten überhaupt rechtfertigen, dass sich die US Regierung bis heute weigert, die Ereignisse ein weiteres Mal und vertieft zu untersuchen. Selbst angesichts diverser Bürgerbewegungen von Fachleuten (Ingenieure, Architekten, Piloten, Wissenschaftler und Journalisten), lässt sich die Administration nicht erweichen. Bei den von uns vorgestellten Fakten natürlich völlig verständlich. Erst wenn die USA offen zugeben können, dass es sich bei den meisten Terroristen auch um ihnen bestens bekannte Extraterroristen handelt, mag hier in mehren Jahrzehnten ein Sinneswandel eintreten. Jeder braver Amerikaner wird einsehen, dass dieses umsichtige Verhalten der US-Regierung nur seiner persönlichen Sicherheit dient.

Mutter des Terrors: nach 14 Jahren 9/11 endlich Klarheit
9 Stimmen, 4.56 durchschnittliche Bewertung (91% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 1878 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

3 Kommentare

  1. >>>>Dass von den 15 Millionen Dollar Kosten zur Untersuchung von 9/11 allein 12 Mio. Dollar in den Druck des Abschlussberichtes gingen, zeigt welche Rechtfertigungsnot man damals hatte <<<<<
    Das ist ganz besonders makaber, als ja 9/11 als Kriegsgrund und zum erschaffen eines völlig neuen Feindbildes – des islamiustischen Terroristen – herhalten mußte. Die Folgen sind noch heute deutlcih und wir haben das heute auszubaden…. äh aufzunehmen was uns die Folgen von 9/11 bescheren……..

  2. das war ein do it your self rothschild, das ist bewiesen Wika
    Wer es dann ausgeführt hat cia nsa wer auch immer, ist irrelevant.
    Es war mittel zum zweck, aus vielen gründen, von irak krieg bis is krieg .

    Die loogen wussten es schon , bevor es passierte. Wir waren zu der zeit ,
    in regensburg in der hochfinnaz tätig, der chef war in der looge, der war nicht nur gelassen als es passierte, später gab er es auch zu das die es schon wussten. Deswegen hatten alle Elitenfreunde das gebäude(wtcs) vorher verlassen, nur die unangenehmen systemgegner gingen mit dem gebäude unter und der unwichtige pöbel. Waren für die, 3 fliegen mit einer patsche.

    Das waren weder die anunaki noch die 5 kolonne(als RD bekannt) noch sonst wer aus der rubrik ! Die werden erst am ende auf der bildfläche offiziel erscheinen.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. 9/11, die Mutter der „false-flag-Aktionen“ und der Patriot-Act | mikeondoor-news
  2. News 12.09. 2015 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.