Generalamnestie für griechische Regierung oder Generalamnesie fürs Volk

Generalamnestie für griechische Regierung oder Generalamnesie fürs Volk Flag_of_Greece zu verkaufen ausverkauft Griechenland pleite europa ezb zuschussgeschaeft fass ohne boden subvention untergang qpressEulen nach Athen: Wir reden hierzulande immer wieder gerne von Verrat, wenn sie Sozialdemokratie die Masse der Menschen an die Hochfinanz ausliefert, die SPD begreift es vermutlich schon als Tradition. Dass derlei Verrat auch die ganz Linken können, hat Tsipras mit seiner Regierung in Griechenland eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Offenbar ist es immer nur eine Frage des Preises, zu dem auch der letzte sich Sozialist irgendwann seinen vormaligen Schneid abkaufen lässt. Der Preis bleibt wie immer ein Staatsgeheimnis.

Auch in Deutschland fand die letzte als Griechenlandhilfe getarnte Bankenrettung wieder höchste Zustimmungsraten unter den Sozialdemokraten. Ergänzend sei angemerkt, dass die Genossen in der BRD auch nicht sonderlich viel nachdenken müssen, das übernimmt vorzugsweise die Partei, sodass die Genossen bereits ein Maß an Hirnlosigkeit erreicht haben, welches sogar dem Otto-Normalverbraucher das Fürchten lehrt. Sie haben zu diesem Zweck ihren Leithammel und den geltenden Fraktionszwang, der gern auch als „Geschäftsordnung des Bundestages“ getarnt, die gewissenhafte und neutrale Vertretung des Volkes durch seine Vertreter zu unterbinden weiß.

Hätte nicht der CDU-Fraktionschef Kauder, vermutlich auf Weisung der Kanzlerin, zuvor noch auf seine Mannen eingedroschen und ihnen Liebesentzug angedroht, wären dort vermutlich die Neinsager ins Kraut geschossen, just wo sich doch in dieser Geldsache der gesunde Menschenverstand unter den deutschen Abgeordneten die Bahn zu brechen drohte. Wie dem auch sei, der Verrat am eigenen Volk scheint innerhalb der europäischen Scheindemokratie gerade Hochkonjunktur zu haben.

Jetzt besteht natürlich in Griechenland ein ganz besonderes Problem. Dort hatte der Alexis Tsipras angesichts der schwierigen Situation noch das Volk über den Regierungskurs abstimmen lassen, in einer Weise wie es in Deutschland ohnehin verboten ist. Kurz darauf exekutierte er dann einen um 180 Grad versetzten Volkswillen. Gerade in diesem zeitlichen Zusammenhang würde ja jedem Menschen sofort die Vokabel „Verrat“ durch den Kopf schießen, nicht nur den Griechen.

Generalamnestie für griechische Regierung oder Generalamnesie fürs Volk SYRIZA Partei griechenland alexis tsipras Regierungspartei Revolution linke Umsturz EU Widerstand OppositionOffenbar hat Tspipras in dieser kurzen Zeit seine Schäfchen schadlos ins Trockene bringen können, sodass er nunmehr ganz ohne Not und freiwillig seinen Rücktritt erklären konnte[SpeiGel auf Linie], sagen wir mal vorsichtig nach Aufbesserung seiner gesicherten Rente, dies mit den Worten: „Nun muss das griechische Volk entscheiden“! Zynischer geht es natürlich nicht, zumal die Griechen gerade dank seiner Person gelernt haben, dass die Entscheidung des Volkes ohnehin keinen Wert hat, außer für den der diese Entscheidung meistbietend verrät. Vermutlich wird es jetzt Sache der Interimsregierung werden, fix noch ein Amnestiegesetz für die letzte Regierung auf den Weg zu bringen, welches vorsieht, dass niemand diese Mannschaft wegen Verrat belangen kann. Wenn die amtierende Volksvertretung noch etwas schlauer ist, wird sie natürlich auch ein beschleunigtes und allumfassende Amnesiegesetz fürs Volk durchsetzen, damit sich alsbald niemand mehr an dieses Debakel erinnert.

Nach unserer fachkundigen Einschätzung wird beides in Griechenland vorbildlich realisiert werden. Weder die Politiker werden in der kommenden Legislatur für diesen Verrat (Ausverkauf der Menschen an die Hochfinanz) belangt werden, noch werden sich die Wähler im September an irgendetwas erinnern und wieder genau dieselben übelriechenden Kröten wählen, die sich ohnehin nur innerhalb der Volksvertretung beim Verrat abwechseln. Die Griechen werden endlich gelernt haben, dass es völlig egal ist, ganz rechts oder ganz links oder mittig, konservativ oder sozialistisch zu wählen. Ihr Fell wird in jedem Fall höchstpreisig zu Markte getragen werden, verbunden mit einer maximalen Ausplünderung durch die eigene und globale Finanzelite, die nie größere jährliche Vermögenszuwächse[qpress] feierte als ausgerechnet nach der sogenannten Finanzkrise.

Generalamnestie für griechische Regierung oder Generalamnesie fürs Volk Alexis_Tsipras_SYRIZA_GREXIT_OXI_Martin_Schulz_EZB_Griechenland_Greece_Hellas_Staatsverschuldung_Schuldenschnitt_IWF_Finanzkrise_Troika_Athen_Athens_Kritisches_Netzwerk_abgesetztUnd würde man zu diesem Thema unsere Chefstrategen, das Daumen-Sch®äuble und das Merkel befragen, dann würden diese natürlich nicht sagen, dass ihr Ziel die maximale Umverteilung von unten nach oben ist, aber exakt diesen Kurs vertreten sie unbeirrbar und ziemlich erbarmungslos, wie man bereits am Thema Griechenland sehen konnte. Insbesondere die überbordenden Glückwünsche und Lobesarien, seitens aller internationalen Banken an die dortige Regierung, ist ein deutliches Zeichen. Immerhin werden exakt diese Banken die rund 90 Milliarden Euro in den kommenden paar Jahren gerecht unter sich aufteilen. Freuen wir uns also mit den Griechen, in der absoluten Gewissheit, hier bereits seit 1949 vollständig die segensreiche Generalamnesie fürs gesamte deutsche Volk genießen zu dürfen. Natürlich wünscht sich Tsipras nicht wirklich, dass die Griechen ein weiteres Kreuz für ihn machen, um aber nicht zu sehr aufzufallen, muss er sich noch einmal einer Scheinwahl stellen, bevor er sich seiner seitens der EU bewilligten Frührente hingeben kann.

Generalamnestie für griechische Regierung oder Generalamnesie fürs Volk
5 Stimmen, 4.20 durchschnittliche Bewertung (86% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2274 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

7 Kommentare

  1. Wir erleben in den westlichen „Dämokraturen“ (kein Schreibfehler) erkennbar die Handschrift Satans. Seine „elitären“ Jünger an den Hebeln der irdischen Geld- & Militärmacht bereiten derzeit ihre eigene Abtreibung vor. Leider werden die angerichteten „Kollateralschäden“ immens sein, bevor diese bösartige Brut ihrem persönlichen Waterloo beiwohnen darf.

    • Nein, ich glaube nichgt, daß Tspipras (oder wie er auch immer heißt) in Frührente geht. Er hat seine Taschen noch nicht voll. Und trat erst zurück, nachdem seine Wiederwahl ihm gesichert erschien.

      Die leider absolut falsche Richtung in die sich unser Staatswesen entwickelt kann man ja bei der nächsten Bundestagswahl ändern. Und ich denke da wird sich was tun. Es ist ja nicht nur Wika, dem „einige Kleinigkeiten“ auffallen. Es gibt für jede Mentalität passende Webseiten, die ihre Klientel mit passenden Infos versorgen.
      QPress ist eine (mächtige) Sache, aber z.B. gibt es auch Fefes-Blog und viele Links hier und und und. Da kann Angela sich noch so dringend den Titel „Kaiserin von Europa“ wünschen und dafür unsere Steuergelder an Andere verteilen. Die Vorbereitung einer anderen Wählerklientel scheint schon deshalb nötig, weil sie kaum noch von Deutschen erwählt wird. Da kann sie noch so viel Geld an Windmühlen und Photovoltaikanlagen verschwenden, – noch glaube ich nicht an Schwarz-Grün. Es merkt langsam jeder, daß Nachrichten von D über D genau gleichen Wahrheitsgehalt haben wie früher DDR-Nachrichten über die DDR. Nichts anderes hat sie schließlich gelernt. Und alle Gruppierungen von Alfa über AfD, Pediga usw zu spalten und auf die Linie von versagenden Volksparteien zu ziehen, wird ihrem Meinungslenkungsapparat kaum gelingen.

  2. Politik und Religion

    „Dem Gold verdanken wir die Arbeitsteilung und damit auch die Kulturgüter, denen wir uns erfreuen. Dem Gold aber verdanken wir auch wieder, dass von den geschaffenen Gütern der bei weitem größte Teil, und zwar das Beste, dem Schmarotzertum verfällt. Ist doch das Gold der Vater des Kapitalismus. Dank seinen körperlichen (Edelmetall) und seinen gesetzlichen Vorrechten (gesetzliches Zahlungsmittel) nimmt das Goldgeld eine Ausnahmestellung ein unter den Gütern, deren Austausch auf das Geld angewiesen ist. Das Goldgeld ist darum auch zum allgemeinen Sparmittel geworden, und der Sparer gibt es nicht wieder heraus, es sei denn, dass man ihm einen Zins verspricht. Früh oder spät verfällt aber alles Geld, das der Staat als Tauschmittel in Umlauf setzt, der Kasse irgendeines Sparers, sodass wiederum alles umlaufende Geld aus den Sparkassen kommt, also mit Zins belastet den Markt betritt, um seine Tätigkeit als Tauschmittel zu erfüllen. Diese Doppeltätigkeit des Geldes als Tauschmittel und als Sparmittel ist gegensätzlicher Natur und als Missbrauch des Tauschmittels zu betrachten. Dadurch, dass dem Güteraustausch nur verzinsliches Geld zur Verfügung steht, wird der Zins Vorbedingung der Warenerzeugung überhaupt.
    …So kam mit dem Gold und der Arbeitsteilung zugleich der große Friedensstörer, der Zins, auf die Welt. Die Arbeitsteilung an sich verlangt keinen Zins. Wer sollte da auch Zins zahlen und weshalb? Die Arbeitsteilung hätte also den Menschen allgemeinen Wohlstand bringen sollen, da sie ja kein Vorrecht einzelner, sondern allen Menschen zugänglich ist. Aber aus den Händen des Goldes empfing die Menschheit diese Götterkraft nur unter der Bedingung des Zinses, und damit auch der Trennung der Menschen in arm und reich. Als ob neidische Götter der Menschheit den Machtzuwachs nicht gegönnt, die Unabhängigkeitserklärung der Menschen vom göttlichen Gängelband gefürchtet und dem dadurch vorgebeugt hätten, dass sie nach dem Grundsatz „teile und herrsche“ den Zins als Spaltpilz in die Menschenfamilie eingepflanzt hätten!“

    Silvio Gesell („Ist der Bürger- und Völkerfrieden vereinbar mit der Goldwährung?“, 1916)

    Das heutige Papiergeld, das längst ein besseres Geld sein sollte, wurde nie durchdacht, sondern gänzlich unreflektiert dem Goldgeld der Antike lediglich nachgeäfft. In diesem Sinne kann mit voller Berechtigung gesagt werden, dass der heutige „Normalbürger“ sich in Bezug auf das Geld noch dümmer verhält als ein primitiver Affe:

    „Der Mensch sinkt, wenn er einmal sinkt, immer unter das Tier.“

    Friedrich Nietzsche (Wie man wird, was man ist)

    Eine Affenhorde ist zu dumm, um sich eine Bananenplantage anzulegen. Aber eine Horde kapitalistischer Oberaffen hält sich für „intelligent“, wenn der mit einer Bananenplantage erzielte Gewinn nicht den Arbeitern zugute kommt, die sich darum kümmern, sondern den Aktionären, die ihre Bananen auf Kosten der Mehrarbeit anderer fressen wollen.

    „Und Gott der HERR sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie unsereiner und weiß, was gut und böse ist.“

    (Lutherbibel 1984 / Genesis_3,22)

    Seit er „aus dem Paradies vertrieben“ wurde – d. h. aufgrund der Religion (Programmierung des kollektiv Unbewussten mit dem künstlichen Archetyp Jahwe = Investor) die Unterscheidungsfähigkeit zwischen Marktwirtschaft (Paradies) und Privatkapitalismus (Erbsünde) verloren hat – will also der Mensch den „großen Investor“ spielen. Darum wurde die Natürliche Wirtschaftsordnung (freie, d. h. monopolfreie Marktwirtschaft ohne Kapitalismus = echte Soziale Marktwirtschaft), in der allgemeiner Wohlstand auf höchstem technologischem Niveau, eine saubere Umwelt und der Weltfrieden selbstverständlich werden,…

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2012/08/personliche-freiheit-und-sozialordnung.html

    …bis heute nicht verwirklicht. Alle, die sich für „sozial“ halten, sind Staatskapitalisten…

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2013/02/irrtumer-des-marxismus.html

    …und alle, die sich „liberal“ glauben, sind Privatkapitalisten. Darin erschöpft sich das ganze Denken (falls man es so nennen darf) der politischen Seifenoper des 21. Jahrhunderts.

    Der denkende Mensch muss begreifen, dass in einer „repräsentativen Demokratie“ einer noch immer religiös verblendeten Gesellschaft die „hohe Politik“ keinen eigenen Willen hat, sondern gänzlich unbewusst lediglich auf Symptome reagiert. Während in der (halbwegs) freien Wirtschaft Beschäftigte sich durchaus schon vor dem Jüngsten Tag (gesetzlich verbindliche Ankündigung der freiwirtschaftlichen Geld- und Bodenreform in der Bundesrepublik Deutschland) aus der religiösen Verblendung befreien können, sind Politiker dazu nicht fähig, weil die „Mutter aller Zivilisationsprobleme“ ihre Existenzgrundlage bildet. Politiker wären nicht in der „Position“, in der sie sich befinden, könnten sie auch nur ansatzweise in die richtige Richtung denken!

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2014/10/eigennutz-und-gemeinnutz.html

    Noch dümmer als die Politiker sind nur noch die Priester, die schon lange nicht mehr wissen, was sie tun, nämlich nichts anderes als das Ausblenden der Erbsünde aus dem Begriffsvermögen des arbeitenden Volkes. Bevor das Wissen zur Verfügung stand, wie die Erbsünde zu überwinden ist, war das auch notwendig, denn anderenfalls hätte sich die halbwegs zivilisierte Menschheit gar nicht erst auf die Geldbenutzung eingelassen oder sie spätestens mit dem Untergang des Römischen Reiches wieder aufgegeben. Für die Zinsgeldbenutzung ist ein ausreichendes Maß an kollektivem Wahnsinn erforderlich, welches nach dem Untergang der Antike von der „heiligen katholischen Kirche“ (stellvertretend für alles, was sich heute „christlich“ nennt) zur Verfügung gestellt wurde:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2015/08/der-wirkliche-name-gottes.html

  3. Ich habe da Zweifel, ob sich da so bis 2017 eine Richtungsänderung durchsetzen könnte.
    Eine solche Entwicklung, also ein bestehendes Denken aufzubrechen benötigt doch Jahre oder gar Jahrzehnte.
    Was ist ein Dogma?
    Wenn ich behaupte, daß etwas alternativlos ist?
    Warum sollte etwas alternativlos sein?

    Weil ich die Macht habe, Dir meine Alternativlosigkeit aufzuzwingen.

    Mein System ist das einzig Wahre, behaupte ich mit gutem Gewissen, weil ich nix anderes kenne.
    Ich bin einfach verblödet, oder?
    Nein nicht verblödet, sondern eingeschränkt, weil ich nix anderes kenne und gelernt habe.
    Meine Alternativlosigkeit ist meine eigene Beschränktheit.
    Dafür kann ich nix.
    Aber ich kann etwas dafür, wenn ich meine Ideologie/Idiotie jemand mit Macht aufzwinge.
    Und wenn ich das dann auch noch wider besseren Wissens tue, wie es zwangsläufig Mitläufer tun….
    Diese Mitläufer reden dann sowas von wie z.B.“Ich glaube, daß…“
    Anstelle der 3 Punkte kannst Du dann so ziemlich alles verkaufen, auch wenn Du nicht dahinterstehst.
    Das Gewissen ist rein.
    Tja mit dem Denken ist das schon so eine Sache, was?

    • Was ein Dogma ist, sollte klar sein: Ein Stock mit nur einem Ende 😉
      Ich bin allerdings nicht der Einzige, der etwas merkt.
      Und etwas tut, z.B. entwickel ich gerade http://www.polpro.de (Wo ich gerade einen guten Schub erfuhr)
      Manchmal kippt eine Sache auch schneller als man denkt.
      Das war im Iran so, als der Islam dort die Macht ergriff.
      Das war mit dem Ende der exDDR so (was Kohl wesentlich günstiger für alle gestalten hätte können)
      Ob das mit dem Ende Merkel auch so kommt, weiß ich allerdings wirklich nicht. Sie und viele andere sind schließlich uralter Macht- und Heuchel-Adel und der deutsche Mensch seit der Inquisition zum Untertan erzogen.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. News 21.08. 2015 | Krisenfrei
  2. Generalamnestie für griechische Regierung oder Generalamnesie fürs Volk | cizzero

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*