Dank BGH alsbald Leihmütter-Boom in Deutschland

Dank BGH alsbald Leihmütter-Boom in Deutschland schwangere bauch schwangerschaftsbauch inhalt zu verkaufen leihmuetter geschaeft neue menschenhandel sodom und gomorrhaverlust von ethik und moarl-01Sodom und Gomorrha: Endlich ist es vollbracht! Dank revolutionärer Nicht-Rechtsprechung des BGH können vermutlich in Kürze auch die letzten Hürden zu einer vernunftbasierten Nutzmenschhaltung selbst hier in Deutschland fallen. Es wurde auch höchste Zeit dieses überaus belastende Thema einmal wertfrei und deemotionalisiert abzuarbeiten, wie es sich für eine so gottlose Gesellschaft wie die unsrige auch gehört. Natürlich keimen damit ein paar andere Probleme auf, aber wir wollen heute nachweisen, dass das keine echten Probleme sind und die mit einer sachorientierten, rein an der Zweckmäßigkeit orientierten  Rechtsprechung locker in den Griff zu bekommen sind.

Ausgangspunkt war die neuerliche Anerkennung eines Urteils aus den USA (Kalifornien), wo die Geschichte mit den Leihmüttern grundsätzlich etwas anders angepackt wird, wie man hier nachlesen kann: BGH erkennt US-Urteil zu Leihmutterschaft an – Homosexuelle Partner gelten rechtlich als Eltern[Legal Tribune]. Offensichtlich gibt es auch in Deutschland einen gesteigerten Bedarf in diese Richtung. Sicherlich auch nicht nur bei schwulen Paaren, die in Ermangelung biologischer Voraussetzung die Kindermacherei nicht gänzlich alleine bewerkstelligen können. Auch wenn es schwer fällt, muss man an dieser Stelle Mutter Natur einen schweren Vorwurf machen, denn sie hat nicht genderfrei geplant. Damit ist sie in wesentlichen Punkten nicht einmal EU-konform, was noch entsprechende Sanktionen nach sich ziehen könnte. Dessen ungeachtet, wollen wir uns näher mit den Vorzügen dieser Angelegenheit befassen.

Interessante Kombinationsmöglichkeiten

Wenn wir den ganzen Kinderkrams jetzt ohnehin schon entpersonalisieren, also die Vorstufe zur synthetischen Gebärmutter[Wikimannia Bild von ebenda] realisieren, dann sollten wir die sich ergebenden Möglichkeiten einfach etwas tiefgreifender beleuchten.Dank BGH alsbald Leihmütter-Boom in Deutschland synthetische-kuenstliche-gebaemutter-leihmutterersatz-kinderoproduktion-in-der-Zukunft-menschenmaterial-humankapital-kuenstlich-und-indsutriell-gefertigt Man leihe sich also zunächst eine Leihmutter (das zweibeinige Objekt mit der natürlich eingebauten Gebärmutter). Das sollte idealerweise schon mal die optimale Gebärmaschine sein (Stand der Technik 2015). Keine Krankheiten, sehr vital und mit allen Gesundheitszertifikaten versehen die man sich für die eigenen Kinder nur zu wünschen kann.

Wenn man nun besonders gut betucht ist, kann man sogar auf große Einkaufstournee gehen … und  nie wieder die Katze im Sack kaufen müssen, siehe Foto oben. Vielleicht ein paar Eier von einem hübschen, intelligenten weiblichen Modell, bitte keinen zu geringen IQ. Dann gehen wir noch hin und kaufen uns den Samen eines Nobelpreisträgers. Muss ja nicht gleich der Friedensnobelpreis sein (dort ist die Auswahl im Moment zu farbig, wenig trendig), da langt schon einer in Physik, Biologie, Chemie oder Wirtschaftswissenschaften. So kombiniert sollte das eigene Kindchen eine nett anzusehende Intelligenzbestie abgeben.

Nachwuchs für juristische Personen, Konzern-Kinder

Wenn man das Thema korrekt weitet, dann wird es auf lange Sicht auch möglich sein, dass Konzerne sich die Kinder selber heranzüchten. Künftig alles nur eine Frage des Preises. Hier denken wir einfach mal an Academi (ehemals Blackwater), die immer wieder sehr großen Bedarf an „Human Resources“[Wikipedia] haben (ugs. Humankapital). Wenn man sich dann nach der Geburt die Mütter einfach spart und die Kids sogleich in sogenannten Bootcamps [Wikipedia] aufzieht, können diese noch über viele Jahre die Kampfroboter ersetzen (auch biologisch abbaubar), bis die Robots endlich mal soweit sind um als autonome Tötungsmaschinen auf die Menschheit losgelassen zu werden.

Dank BGH alsbald Leihmütter-Boom in Deutschland Verletzung von MenschenrechtenAber vielleicht ist es auch eine generelle Option für andere Konzerne (Automobil, Produktion, Warenhäuser und vieles mehr), sich eigenes Personal zu (er)schaffen, welches man künftig nur noch mit Unterkunft und Essen versorgen muss, eben nur das Allernötigste. Lohn wäre da nicht mehr angesagt und damit wäre so etwas sicher hochprofitabel und der Brüller für jede Aktiengesellschaft. Das Modell ließe sich also unendlich duplizieren. Einige Leute mag dies ein wenig an frühere Sklavenhaltung erinnern, hat aber damit nun wirklich rein gar nichts mehr gemein. Sklaven wurden früher aus ihrer Freiheit weggefangen, hier handelt es sich künftig um blitzsaubere Eigenproduktion, ganz nach dem Willen der Erzeuger. Wer wollte heute, nach TTIP, CETA und TISA noch ernsthaft eine Eigentumsdiskussion zu den frisch geschöpften Genen/Wesen beginnen, ist doch lachhaft? Menschenrechte waren gestern!

Produkthaftung der Leihmütter

Hier haben wir noch einen unschätzbaren Vorteil. Sollte bei einer solchen Aktion mal menschlicher Müll dabei herauskommen, so kann man problemlos die Leihmutter darauf sitzen lassen. Unter dem Gesichtspunkt der Produkthaftung ist sie nicht vertragstreu, wenn sie Schrott abliefert. Dann gibt es auch nichts zu bezahlen, weil der Vertrag nicht erfüllt ist.

Der echte Kenner hat die Situation sofort gepeilt, es geht um die Entsorgungsproblematik bei einer Fehlproduktion, da lauern unkalkulierbare Risiken. Diese Betrachtung ist eine ganz normale im Sinne herkömmlicher Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen, der Profit gehört privatisiert, etwaige Risiken natürlich generell sozialisiert.

Aus Sicht der Macher im Leihmüttergeschäft[Wikipedia] gibt es hier längst keine moralischen Grenzen mehr. Zwar lehnen einige Nationen so etwas entschieden ab, formal auch Deutschland (noch), aber man kann ja mal verreisen und einfach mit Kind wiederkommen, wo ist denn da das Problem? Es reicht ja offensichtlich aus das Recht anderer Länder anzuerkennen (zu tolerieren), wie es der BGH gerade machte, dann kriegen wir die Kinderproduktion in diesem Stil durch die Hintertür auch bei uns angeschoben. Nur der verpennte hinterwäldlerische Betrachter kommt bei den neuen Normen noch ein wenig ins Straucheln, was aber völlig egal sein kann, denn mit seinen überkommenen Moralvorstellungen, die zumeist nicht auf Profit basieren, ist er ohnehin nicht mehr zukunftstauglich und vermutlich vom Aussterben bedroht.

Moralische Dimensionen werden schleichend überwunden

Noch wird der benötigte Nachwuchs nicht ganz so heiß gehäkelt wie hier schon mal prospektiv in Aussicht gestellt (außer vielleicht in einigen geheimen Militärlabors). Generell gilt aber besonders zu dieser Thematik, dass man immer wieder in kleinen Schritten in diese Richtung vorfühlen muss, dann fällt die praktische Umsetzung am Ende der geheimen Forschungen viel leichter. Dann, wenn die Welt auch wirklich bereit ist ein weiteres Sodom und Gomorrha (er)leben zu wollen. Wie geil ist denn das? Toleranz und genderbefreites Denken ist voll angesagt, es sind die nützlichsten Türöffner, um Ethik- und Moralvorstellungen hierzu ein wenig zu berichtigen und/oder zu beseitigen.

Sie finden das geschmacklos? Nein! Genau das ist nach unserer derzeitigen, mehrheitlichen Denkart und Gemütsverfassung tatsächlich unsere absehbare Zukunft. Da wird uns Neuheit und Errungenschaft verkauft. Jeder, der es sich künftig leisten kann, kann sich auch eigene Kinder zusammenkaufen, genau da, wo die Natur (oder die göttliche Vorsehung) oder was auch immer, dies verunmöglicht hat. Vermutlich liegt auch nur darin der Fortschritt, dass wir uns dafür feiern wollen, der Natur ein Schnippchen geschlagen zu haben. Sind wir nicht großartige Bewohner dieses Planeten, fast schon (einem falschen) Gott gleich?

Bildnachweis: Schwangere | Author: Heather Katsoulis | Lizenz: CC BY-SA 2.0

Dank BGH alsbald Leihmütter-Boom in Deutschland
11 Stimmen, 4.91 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Über WiKa 2045 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du noch denken oder denkst Du schon selbst?“

7 Kommentare

  1. …. hoffentlich ist diese „Zukunft“ noch sehr weit entfernt und den Initiatoren fällt wieder ein wo sie herkommen. Die Perversion dieser Leihmüttervision ist kaum zu überbieten!!! Zukunft mir graut vor dir……

  2. Ich würde ja gern darüber lachen….aber der beschriebene Horror kommt. Aber ok, massiv wird es erst nach dem großem Reset der Menschheit(der 3.Weltkrieg welcher sehr bald statt findet).Denn heute sind noch zu viele Menschen mit realem Bewusstsein am Leben und würden diese Art der Ambitionen nicht gut heißen.Wenn ich den globalen Holocaust überleben sollte, wird es bestimmt interessant….in einer Zeit zu leben wo man zu einer Minderheit gehört und zwar zu den „natürlich Geborenen“……Ulele 2050minusX

  3. Die Medizinwissenschaft bastelt und spekuliert schon seit mehr als hundert Jahren an Programmen der Auslese und Züchtung hochwertigen und der Liquidierung minderwertigen, menschlichen Lebens. In der NS-Heilkunde des 3. Reiches wurden diese Ideen sofort durch die deutsche Ärzteschaft in einem mörderischen Euthanasieprogrammen und folgendem Holocaust umgesetzt und verwirklicht. Mit dem Untergang des NS-Systems waren die Programme der Auslese und Liquidierung vorerst gestoppt aber bei großzügiger Tolerierung von Verbrechen deutscher Ärzteschaft durch westliche Siegermächte eroberten sich die Mord,- und Tötungsärzte bald als Unschuldslämmer wieder verantwortliche Positionen im demokratischen Deutschland und ihre Brut ist mit getarnten, erneuerten NS-Ideologien am frischen Wirken. Sie kommen aus den Löchern gekrochen die Brut der Brandts und Mengeles und Konsorten.

    • Oh,oh ! Britische „Ärzte“ experimentierten schon weit vor den NS Ärzten.
      Und viele der NS Ärzte wurden statt verurteilt zu werden, heinmlich in die USA gebracht und durften dort munter weiter machen ! Also nix mit gestoppt!
      Berites 46 nutzte man die Atomverseuchten Städte Hiroshima und Nagasaki als Großlabor und die Menschen dort, da sie ja die „Besiegten“ waren, als Laborratten. Ähnlich dann auch im Vietnam Krieg. Man nutzte das für „Feldvrsuche“ z.B.mit Agent Orange. Ohne Rücksicht auf die eigenen Soldaten. Und so kann man das bis heute fortsetzten. Letztlich sind Monsteranto & Co. auch nicht besser…….
      So etwas wie oben beschrieben, ist noch „harmlos“ gegen das was hinter den Kulissen abgeht .

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*