EIMELDUNG

Charlie Hebdo Attentäter tot, Bald berichtet

+++EIMELDUNG+++ C’est la vie mort: Die beiden flüchtigen Attentäter von Paris sind tot, das vermeldet das Hetz- und Boulevardblatt „Bald am Zahltag“. Zur Stunde ist noch völlig ungewiss ob sich die Charlie Hebdo Schützen selbst erlegten oder ob sie von einer sie verfolgenden Spezialeinheit gezielt ausradiert wurden, um weitere Unannehmlichkeiten ❖ weiter ►

Deutschland

Partei sucht Anschluss, neues Logo soll FDP retten

Polit-Bannhausen: Erinnern wir uns nicht alle von Herzen gerne an die großen Sternstunden der Polit-Märchen? Bambi (Lindner), Balu (Brüderle) und Mogli (Rösner) machten es möglich, den Mehrwertsteuer-Traum für Hoteliers und edelste Klientel-Wirtschaft für handverlesenes Spender-Publikum. Nichts was die Blau-Gelben Engel von der Kokosnuss nicht möglich oder unmöglich machten, je nachdem ❖ weiter ►

Deutschland

Daimler kämpft gegen Terror-Mitarbeiter

Deutsch-Absurdistan: Ein bisschen Generalverdacht kann ja nicht schaden, zumindest dann nicht, wenn es um höhere Interesse und satte Profite geht. Da muss man schon mal mit den Wölfen heulen, oder wie in diesem Fall mit den Terrorfetischisten aus den USA. Deren weltweite Sanktionbedürfnisse gilt es zu ehren und zu achten, ❖ weiter ►

Fäuleton

George Soros fordert mehr Geld für Krieg und Ukraine

EU-MHoneyPott: Der Lack kommt langsam runter, auch bei der Investorenlegende George Soros scheint es ernstlich zu bröckeln, innerlich und wohl auch äußerlich. Zu offensichtlich ist sein Aufruf, doch bitte seine Investitionen in die Ukraine zu retten. Notfalls müsse so etwas auch mit Steuergeldern passieren. Sonst könnte das Vertrauen in die ❖ weiter ►

Deutschland

Altenplage dank GroKo kurz vor der Endlösung

BRDigung: Es gibt nichts was es in Deutschland nicht gibt und keine ReGIERung stand jemals für mehr Umsatz, Profit und soziale UN-Gerechtigkeit als die jetzige große Koalition unter der Führung der Bundes-Merkel. Es gibt kein höheres Gut auf diesem Planeten als jenes des maximierten Kapitalismus und des ungehemmten Gewinnstrebens, denn ❖ weiter ►