Alaska geht zurück an Russland, Rest an die Indianer, 300 Mio. Amerikaner heimatlos

Alaska geht zurück an Russland, Rest an die Indianer, 300 Mio. Amerikaner heimatlos United States Polar Bear petition for free alaska russia speech barack hussein obama autonom release independent qpress+++EIMELDUNG+++ Arme Eri­ka: Alas­ka soll wieder zu Rus­s­land gehören. Wie bitte? Noch ein­mal die Augen reiben und kräftig den Kopf geschüt­telt. Hil­ft nix … richtig gele­sen! Es wird höch­ste Zeit diese glob­ale Super­bombe und schlimm­ste Bedro­hung des Plan­eten, namens USA richtig zu entschär­fen. Der Rück­fall Alaskas an Rus­s­land kön­nte dabei ein erster Schritt in die richtige Rich­tung sein, das aggres­sivste Inva­soren-Kon­glom­er­at der Neuzeit zum Wohle der Men­schheit aufzulösen und zur Selb­st­bes­tim­mung der Völk­er zurück­zukehren, ganz ohne Auf­sicht dieser Sklaven­treiber.

Soll­ten sie jet­zt der irri­gen Annahme sein, es han­dele sich hier um eine Halb­wahrheit oder es wäre wom­öglich der neuste Coup Rus­s­lands von Wladimir Putin, um die Welt zu bedroh(n)en, so haben sie sich in diesem Fall gehörig geschnit­ten. Diese Forderung nach Ausstieg aus dem Staaten­bund der USA kommt aus Ameri­ka selb­st. Genauer noch, aus Alas­ka. Offen­bar hat man dort den Kanal schon gestrichen voll und die Zeichen der Zeit erkan­nt jet­zt den Schnitt zu wagen. Was die Bewohn­er der Krim kön­nen, das kön­nen die Bewohn­er Alaskas alle­mal.

Das lässt doch hof­fen und darauf schließen, dass es dort noch sehr vernün­ftige Men­schen gibt, die enorm um Frieden und Entspan­nung in der Welt bemüht sind. Auch spricht es für einen kühlen Kopf, was schon an der geo­graphis­chen Lage Alaskas liegen kön­nte. Ange­blich soll sich der amerikanis­che Präsi­dent, derzeit leicht kon­stern­iert und ein wenig dümm­lich drein­schauend, in einem ersten Akt der Verzwei­flung bere­its in berliner­ischem Kennedy-Slang an die dor­ti­gen Bewohn­er gewandt haben, mit den leg­endären Worten: „I’m a polar bear“. Net­ter Ver­such. Ob dies die Ausstiegsstim­mung noch zu kip­pen ver­mag, ste­ht völ­lig in den Ster­nen. Auch, ob man ihm den „Polar­bären“ abn­immt, bzw. sich in Alas­ka durch ihn aber­mals einen solchen auf­binden lässt.

Alaska geht zurück an Russland, Rest an die Indianer, 300 Mio. Amerikaner heimatlos Screenshot petition white house free alaska to russia nowEine aus­geze­ich­nete Gele­gen­heit also, dem gesamten amerikanis­chen Kriegstreiber-Spuk endlich ein Ende zu bere­it­en. Wer es immer noch nicht fassen kann, der sei auf die Peti­tion­s­seite des Weißen Haus­es ver­wiesen. Die besagte Peti­tion wurde um 21. März 2014 dort ein­gere­icht und hat zur Stunde knapp 16.000 Unterze­ich­n­er gefun­den, siehe Bild­schirm­fo­to rechts. Sofern 100.000 Zeich­n­er erre­icht wer­den, ist die amerikanis­che Regierung gehal­ten zu dieser Peti­tion Stel­lung zu nehmen. An dieser Stelle kann man den Ver­lauf der aktuellen Peti­tion ver­fol­gen[White-House].

Wir wis­sen nur zu gut, dies aus eigen­er Erfahrung, was die Volks­di­ener für gewöhn­lich mit solchen Peti­tio­nen ihrer Herrschaft machen. Sie wären gute Diener, wür­den sie fol­gen, aber die Völk­er haben zur Zeit nur schlecht­es Per­son­al und damit zu selb­st­ge­fäl­lige Diener. Das es in den USA nicht anders und ein Kern­prob­lem unser­er Zeit. Allein schon die Tat­sache, dass der Sou­verän seine Diener­schaft anbet­teln muss, zeugt schon von der Falschheit der Ver­hält­nisse. So etwas kön­nte, wie übri­gens nicht das erste Mal in der Geschichte, erneut zu ein­er großen Katas­tro­phe führen.

Auf den Fort­gang darf man ges­pan­nt sein, zumal die USA immer gerne auf das Völk­er­recht ver­weisen, wen­ngle­ich mit ein­er sehr eigen­willi­gen Inter­pre­ta­tion dieser inter­na­tionalen Rechts­grund­lage. Wer die UN Char­ta ken­nt, der weiß dass es sich bei dem Völk­er­recht um ein Recht der Völk­er und nicht um ein Recht der Staat­en oder von Staats­ge­bilden han­delt. Hier sei jedem das Studi­um der UN-Char­ta drin­gen emp­fohlen ins­beson­dere des ersten Artikels, das kann man dann an dieser Stelle tun: UN-Char­ta [PDF]. Die Peti­tion selb­st ist im übri­gen sehr gut begrün­det und reflek­tiert erstk­las­sig den tat­säch­lichen Besied­lungsver­lauf von Alas­ka über Jahrtausende.

Dass diese Geschichte am Ende vor dem Inter­na­tionalen Strafgericht­shof ver­han­delt und entsch­ieden wer­den kön­nte, erscheint in höch­stem Maße aus­geschlossen. Die USA, also die betrof­fe­nen Inva­soren, lehnen dessen Autorität ab, aus gutem Grund wie wir heute wis­sen. Auch ist zur Stunde noch nicht bekan­nt wie sich Rus­s­land in dieser Sache ver­hal­ten wird, deshalb erübrigt sich dazu jede Speku­la­tion, unab­hängig von dem Wun­sch den USA näherkom­men zu wollen. Sich­er glich es ein­er human­itären Katas­tro­phe, soll­ten tat­säch­lich die 300 Mil­lio­nen Nach­fahren ehe­ma­liger Inva­soren heimat­los wer­den, kämen auch die Indi­an­er noch auf die tolle Idee ihr Land zurück­zu­fordern. Dann bliebe von den USA rein gar nichts mehr übrig. Mit Bezug auf Alas­ka deutet sich aber bere­its eine brauch­bare Lösung des Prob­lems an.

Die dor­ti­gen Nation­al­parks kön­nten in Reser­vate für die unzäh­li­gen Zuwan­der­er umge­wan­delt wer­den. Den Einge­bore­nen Alaskas sagt man neben dem kühlen Kopf auch noch ein sehr großes Herz nach. Dem­nach muss es in Alas­ka nicht zu der befürchteten human­itären Katas­tro­phe kom­men. Im Bild dargestellt, die the­o­retis­chen neuen Sied­lungs­ge­bi­ete der ganzen ille­galen Zuwan­der­er, die über Jahrhun­derte aus allen Regio­nen der Welt dort einge­fall­en sind. Ob sich diese friedliche Alas­ka-Wende tat­säch­lich in der hier beschriebe­nen Form umset­zen lässt, hängt von dem Ver­hal­ten der nahezu 300 Mil­lio­nen Inva­soren ab.Alaska geht zurück an Russland, Rest an die Indianer, 300 Mio. Amerikaner heimatlos alaska-national-parks reservate for not native americans Langjährige Erfahrun­gen mit dieser Bevölkerungs­gruppe bele­gen ein­deutig, dass sie bere­its seit der Ein­wan­derung zu enormer Gewalt­tätigkeit neigt. Ins­beson­dere die jüng­ste Hal­tung dieser Men­schen zu den Bestre­bun­gen der rus­sisch-stäm­mi­gen Men­schen auf der Krim lassen weit­er ver­muten, dass eine gewalt­same Nieder­schla­gung dieses Autonomie-Begehrens wahrschein­lich­er ist.

Völkerrecht ist eine schöne Theorie

Das ist aus­ge­sprochen bedauer­lich und wirft natür­lich ein beze­ich­nen­des Licht auf den selb­ster­nan­nten Welt­polizis­ten und ver­meintlichen Friedens­fürsten. Die neg­a­tiv­en Ein­träge in seinem Führungszeug­nis häufen sich in let­zter Zeit sehr. Deshalb muss die Frage erlaubt sein, warum man ihn nicht endlich feuert? Den Testos­teron-Cow­boy außer Dienst stellt und ent­waffnet, damit er keine Bedro­hung mehr darstellt. Hier wird aber ver­mutet, dass er genü­gend erpresserischen Mit­tel in der Hin­ter­hand hat solch­es zu ver­hin­dern.

Let­zteres belegt ein­deutig, dass das Völk­er­recht inzwis­chen schon zu einem Edel-Klopa­pi­er verkom­men ist und keine nen­nenswerte Bedeu­tung mehr hat, sofern sich nicht genau die hier beschriebe­nen 300 Mil­lio­nen Ille­galen darauf berufen kön­nen, um dem Rest der Welt ihre Inter­pre­ta­tion des­sel­ben aufzwän­gen zu kön­nen. Was ler­nen wir daraus? Für die Men­schen dieser Welt ist es schlecht wenn sie die Diener für sich denken lassen.

Alas­ka geht zurück an Rus­s­land, Rest an die Indi­an­er, 300 Mio. Amerikan­er heimat­los
32 Stim­men, 4.75 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (95% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

17 Kommentare

  1. Kein Witz:
    Am 17. Dezem­ber 2007 begab sich eine Del­e­ga­tion des Volkes der Lako­ta nach Wash­ing­ton. Sie erk­lärten die Unab­hängigkeit. Sie nan­nten dies „den let­zten Schritt des am läng­sten laufend­en Rechtsstre­ites“ in der Geschichte.

    Damals sagte Rus­sell Means, Führer des AIM (Bewe­gung der amerikanis­chen Indi­an­er):
    „Wir sind nicht länger Bürg­er der Vere­inigten Staat­en von Ameri­ka, und alle, die in der Fünf-Staat­en-Zone leben, die unser Land umfasst, sind frei sich uns anzuschließen.“
    „Wir bieten jedem die Bürg­er­schaft an, unter der Bedin­gung, dass er auf die US-Bürg­er­schaft verzichtet.“
    „Die Kolo­nial­herrschaft der Vere­inigten Staat­en ist zu Ende.“

    Unterze­ich­nete Doku­mente wur­den dem Außen­min­is­teri­um übergeben. Die Sou­veränität war deklar­i­ert. Die Repub­lik von Lako­ta war etabliert. Dies beruht auf dem Abkom­men von Fort Laramie von 1851. Dieses Abkom­men schuf die Große Nation der Lako­ta (Sioux).

    Bis heute ver­weigert die USA der Oglala Lako­ta Nation die Unab­hängigkeit.

    Wann erk­lären wir unsere Unab­hängigkeit und been­den das Pup­penthe­ater. Es war den Ein­tritt nicht wert!

  2. Also, ich mache mir keine Sor­gen. Die Ver­rück­ten 7 Zwerge wer­den heute bei ihrem Besuch in Den Haag bere­its von über 20 Tausend Polizis­ten und Sol­dat­en bewacht. Was kön­nen “DIE” da noch anstellen? Das wird schon noch wer­den.
    Geht doch…

  3. Oh Oh, geset­zt den fall, was in näch­ster zeit nicht passieren wird, die alaskan­er bekom­men ihre unab­hängigkeit und den indi­an­ern wer­den ihre län­dereien wieder zuge­sprochen müssen wir uns auf einen massen­haften ansturm von us amerikan­ern gefasst machen, die bleiben doch nie in ihren reser­vat­en. das wird bit­ter für den deutschen steuerzahler da die ja als erstes doch hartz IV beantra­gen und auch wenn nicht alle kom­men, wird es richtig teuer.

    • Mal den Teufel nicht an die Wand ! Wenn die alle in Europa Asyl suchen, dann brin­gen die auch ihre heißgeliebten Feuer­rohre mit, ohne die sie schein­bar nicht frei leben kön­nen. Na das gibt Bam­bule !!!!!!!!!! :-))

  4. Der Beitrag ist wieder toll. Gerecht wär’s ja, wenn es so käme. Wie Pit­ti oben richtig bemerkt hat, haben die Lako­ta-Indi­an­er ja schon ange­fan­gen. Ich hätte ja im Prinzip nichts da gegen, die dann Heimat­losen Amis aufzunehmen. Aber ich mache mir doch etwas Sor­gen. Wir müssten ja dann von Deutsch­land aus die “wahre Demokratie” in alle Welt Tra­gen (Bomben). Wer­den wir das schaf­fen ?

  5. Oh ja: wie war das doch noch mit den Resti­tu­tion­sansprüchen? Eine Prove­nien­z­forschung dürfte ja wohl unnötig sein. Alle wis­sen Bescheid: Es wurde die Not­lage von Zar Alexan­der II. aus­genutzt (er hat­te Geld­sor­gen wegen des (Äh-) eines ver­lore­nen Krimkrieges!) und so wurde dieser Kauf zum bil­lig­sten Land­kauf in der Geschichte.

    Nun müsste Zar Alexan­der II. nur noch posthum zum Jüdis­chen Glauben übertreten und die Sache ist ger­itzt! Da kann die Augs­burg­er Staat­san­waltschaft gle­ich schon mal rüber — nicht vergessen: die Zoll­fah­n­dung gle­ich mit­nehmen. Diese Indi­an­er da haben noch nie Min­er­alöl­s­teuer abge­führt! Was ihr da alles find­en werdet… Boah­hh!

  6. @Anton Vogel und Co.

    Macht euch doch keine Sor­gen, die Amis haben so vie­len Men­schen die Demokratie gebracht… Die wer­den ja Über­all mit offe­nen Armen emp­fan­gen #Sarkas­mu­sOff ‑_-

  7. na um mich mach ich mir eigentlich keine sor­gen mehr, eher um unser aller kinder die sich mit diesen bohnenköpfen dann herum­schla­gen dür­fen, als hät­ten wir nicht schon genug men­schen in europa die mit einem brett vor dem kopf herum­laufen

  8. #Autochton­er Europäer + #straw­er : Ja es sind schon viele Völk­er in den Genuss der amerikanis­chen Demokratie gekom­men und haben sich nur sehr halb­herzig gewehrt aber um so mehr gemeck­ert !
    Ich mache mir keine Sor­gen mehr. Auch Rus­s­land wird eines Tages in den Genuss kom­men. Meine Hoff­nung ist nur, das unsere Kinder und Enkel es bess­er machen und sich das Brett vorm Kopf wegreißen (lassen) und sich ern­sthaft gegen diese Dik­ta­toren wehren !

    • …aber es auf unsere Kinder zu schieben ist die selbe Scheisse wie die Schulden an weit­ere Gen­er­a­tio­nen abwaelzen.
      Wir muessen unsere Aer­sche bewe­gen und diesem Treiben der sog. Elite endlich einen Tritt geben

  9. @ Anton Vogel, genau darum ver­such ich mich mit meinem fil­ius über sowas auszu­tauschen und ver­suche ihm nicht die welt zu erk­lären, die ent­deckt er alleine. was er daraus macht liegt dann nicht mehr in mein­er hand aber du hast recht meck­ern ist ein­fach­er als wehren, nur weisst du doch gar nicht ob ich mich nicht gewehrt habe und deswe­gen auch repre­salien erfahren habe. es bräuchte ein­fach mehr mas­siv­en zivilen unge­hor­sam, doch ist das in deutsch­land sehr schwierig umzuset­zen.

    • Sehe ich genau so und ver­suche meinen Kindern genau das zu ver­mit­teln. Und so neben bei: Ich habe ver­sucht mich zu wehren. Die Repres­salien hiel­ten sich zwar in Gren­zen, aber der Erfolg nur beschei­den und lei­der meist auch per­sön­liche Erfolge begren­zt.

  10. Nach­denk…
    Was sind denn “wichtige Dinge”?
    z.B.:
    ‑Etwa für meine Poli­tik­er ins Feld zu ziehen und zu kämpfen, töten oder ster­ben?
    oder
    ‑in einen Streik zu ziehen für 100,- Euro­nen mehr auf der Kralle, ein Land hand­lung­sun­fähig zu machen, während ger­ade Kriege geführt wer­den?
    Naja, ich muß wohl weit­er nach­denken.….…..

  11. also stellen wir erst­mal fest , um zu ver­ste­hen wer ist
    in diesem spiel wer.

    Nazis = Roth­schild + organ­i­sa­tio­nen = nation­al Zion­is­ten .
    Die spon­serten 1 wk laufend­en 2wk kom­plett, alle parteien aus rein­er macht­gi­er.

    Alle G7 Staat­en wur­den durch abhägigkeit gefügig gemacht
    FEd Zin­sen etc.…., bedarf kein­er weit­eren erläuterun­gen

    Zur g8 zeit Rus­s­land wurde von oli­garchen zion­is­ten ausgenom­men,
    die gewinne der boden­schätze, gin­gen nur an die zion­is­ten, und rus­siche volk schaute in die röhre. Deswe­gen nur super­re­iche und 95% arme ganz arme men­schen.

    Das hat putin Jet­zt geän­dert bzw vor 3 jahren, es wird bald in rus­s­land einen mit­tel­stand geben.……, das war eine kriegserk­lärung an die Zion­is­ten, aber wir sind noch im Krieg,
    erk­lären muss sich nie­mand.

    Der unter­drück­te mit­tlere osten, wird bald wieder absprin­gen von der zion­is­ten dik­tatur. Die Araber die zwar gut verdiehn­ten, aber selbe mit dem vok wie in rus­s­land, arme schweine, wer­den sich dafür auch noch sehr erken­ntlich zeigen, also anti zion­is­tisch

    Südameri­ka, außer chile, da immer wech­selt wie grade passt, haben alle ver­sucht mehrfach den doller los zu wer­den, die sklaven­währung, an der nur betrug und ver­rat hängt.

    Durch das was ich zb durch meine quellen weiß, es ist bald g4 nicht mal mehr g7, dann g0

    Cannna­da schweiz östere­ich polen spanien wer­den sich deutschen­re­ich anschließen.….…, in ca 5 jahren, als zeitraum
    , in diesem wird auch die brd endgültig fall­en,

    Die Zios kön­nen jet­zt nur weit­er ver­suchen mit aller kraft den let­zten wel­tenbrand auszulösen, hoffe die län­der sind nicht so blöd da mitzu machen, deswe­gen zeigen , sig­nal­isieren sie, wir wollen weg vom doller, weg von den okkul­ten zion­is­ten helft uns.……

    Das haben jet­zt schon 21 län­der getan, selb­st chi­na, die genau wis­sen das hier h´ariah mord läuft, und wis­sen das es nicht die deutschen sind, die hier den mist bauen, wer­den sich abwen­den sehr bald, was die auch schon sig­nal­isierten,

    In den MEdi­en kam, rus­s­land stände mit 11 län­dern alleine da, falsch , die zios ste­hen so da, viele unter­drück­ten tick­en ganz anders, wie oben teil­weise aufge­führt.

    NUR DER PREIS DER frei­heit kann für alle men­schen noch sehr sehr hoch wer­den.

    Aber das sig­nal­isieren reicht auch im derzeit­i­gen stand. Nichts anderes gehts es bei alas­ka ger­ade. Soe­in­fach wird man die nicht ent­lassen, dann ist der Krieg ja auf dem nor­dameri­ka gebi­et, ähn­lich cuba krise.….….……

    die zion­is­ten wer­den dann beim fehlschlag doller, zb putin dazu ver­leit­en krieg wieder aufzunehmen, wird rus­s­land schwach kom­men die chi­ne­sen wie ein heuschreck­en­schwarm.…..,
    aber wie geschrieben, hoffe die russen sind nicht so blöde und laufen in eine dieser let­zten zion­is­chen fall­en.

    90% Aller men­schen wollen nur in frieden leben, und lassen sich immer wieder gegen einan­der lenken.

    Warum will man die ari­ah loswer­den, ganz ein­fach H´Arriah ter­raformten vor gut 600000 jahren diese erden, schaut veden,
    dieser plan­et ist geschütz durfte auch nicht ange­flo­gen wer­den.
    Sind wir weg fällt er automa­tisch an die zios, nur keine angst die wächter sind da und wer­den tun was zu tun sein wird.

    NAch­dem die “fremtlän­der” auch wis­sen, das die nur drek sind für die Zios, NEger, Asi­at­en.….., ziehen 2 der haupt­parteien ari­ah und die fremtlän­der an einem strang, ist nur für die nor­malen völk­er nicht direkt sicht­bar. Lasst euch über­raschen, eine sehr ereignissvolle zeit begin­nt und wird 2021 zuende sein bzw 7530 nach verträ­gen zwis­chen asen und fremtlän­dern im him­meltem­pel…, gut das ist ein teil der frei zugänglichen wahrheit der zusam­men­hänge.

    puh wieder so lang ups

  12. zusatz :

    erst wur­den asen völk­er ange­siedelt, danach kamen noch andere, die die nicht zu den 4 asen gehören(arme der Swasti­ka) beze­ich­net man als fremtlän­der, das ist auch im galak­tis­chen zu sehen.

    Dieser leben­sraum ist ein dorf gewor­den, entwick­elt sich alles richtig, wird bald die galax­is ein dorf für uns sein.….….….

    .….….….….….….……
    .….….….….….….……

    Den Zios mag der wille eines einzel­nen nicht intressieren, aber nach galax­tis­chen uni­versellen regeln, kann jed­er sein eignes votum abgeben, es wird berück­sichtigt wenn es soweit ist.

    lg

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Haben wir bald eine neue russische Grenzdefinition? | Henning Uhle
  2. Alaska geht zurück an Russland, Rest an die Indianer, 300 Mio. Amerikaner heimatlos | Grüsst mir die Sonne…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*