Amerikas monetäre 17 Teratonnen Bombe ist scharf, keine Testmöglichkeit mehr

Amerikas monetäre 17 Teratonnen Bombe ist scharf, keine Testmöglichkeit mehr USA 17 teratons dollar bomb explosive staatsschulden-01

Washington: Kann man das Problem schöner überlagern als mit einem zünftigen Krieg? Derzeit schielt alles, wie das Kaninchen auf die Schlange, ganz gebannt nach Nahost und wartet auf die ersten schönen Live-Bilder von den US-sinnlos-Vergeltungsschlägen gegen Syrien. Es soll dem Diktator Assad dort frommen, wenn man Infrastruktur und Menschen zusammenbombt. Damit ist der Fokus fern ab der Heimat und wenn die heimische Bombe womöglich hochgeht, sind krachende Detonationen in fernen Landen eine feine Ablenkung. Wen interessiert schon die anstehende Implosion des Finanzmarktes?

Anlass für die heutige Erwähnung der „monetären A-Bombe“ („A“ für Amerika), ist der wenig beachtete Umstand, dass die Rendite für 10-jährige US Staatsanleihen dieser Tage einmal wieder an der 3 Prozent Marke rüttelte und selbige vermutlich in Kürze endgültig nach oben durchbrechen könnte. Ein Grund dafür ist der anhaltende Ausstieg vieler Anleger aus diesen Papierchen. Einer der Gründe mag auch die bislang schwache Rendite sein und wir wissen, „Gier essen Seele auf“ … versucht man den Ausstieg mit höheren Zinsen zu bremsen, was am Ende den Vorgang beschleunigt.

Amerikas monetäre 17 Teratonnen Bombe ist scharf, keine Testmöglichkeit mehr US Schulden bis 2012Dass die FED schon seit geraumer Zeit die Anleihen aller Couleur vom Markt kauft, um wegen zu schlapper Nachfrage einen Crash zu vermeiden, ist ja nicht wirklich neu. Da machen wir heute zur Lockerung einmal kleine Dreisätze mit der US-Staatsverschuldung, den steigenden Zinsen für US-Anleihen und dem verfügbaren Haushalt der USA. Wollen doch mal sehen wo wir da landen. Zum Einstieg rechts eine der bekannten Grafiken, die aber nicht vollständig ist. Die Staatsverschuldung der USA wird in diesem Jahr mit Sicherheit noch die 17 Billionen Dollar Marke reißen, das ist absehbar. Wer sich für weitere Details zum US Haushalt interessiert, der ist mit der englischen Wikipedia Seite zum US Staatshaushalt gut beraten.

Der Staat hat derzeit rund 2,9 Billionen Einnahmen pro Jahr, die Ausgaben liegen allerdings weit über 3 Billionen Euro. Aber das permanente Defizit soll uns mal gar nicht jucken, es erhöht ja lediglich die Staatsverschuldung außer der Reihe. Nehmen wir mal die 10-jährigen Anleihen mit jetzt 3 Prozent Rendite als Maßstab, dann kosten die Schulden jetzt jährlich rund 510 Milliarden Dollar. Das ist dann etwas mehr als 1/6 der jährlichen Einnahmen. Passend dazu haben wir für alle Leser mit kurzem Gedächtnis eine schöne Statistik ausgebuddelt, die den Rendite-Verlauf der 10-jährigen Papiere abbildet. Viele jüngere Menschen können sich das gar nicht richtig vorstellen. Aber tatsächlich, in den 80er Jahren musste der amerikanische Staat schon mal fast 16 Prozent dafür auf den Tisch legen. Dies allerdings bei einer Staatsverschuldung von deutlich unter 2 Billionen Dollar.

Amerikas monetäre 17 Teratonnen Bombe ist scharf, keine Testmöglichkeit mehr USA Rendite 10-jaehriger staatsanleihenWären also die 16 Prozent heute fällig, so würden von den 2,9 Billionen jährlichen Einnahmen in etwa 2,7 Billionen nur für Zinsen draufgehen. Oh weh, ob das wohl gutgehen kann? Sicher nicht, weil ja allein das Militär schon für überlebenswichtige Aufgaben derzeit knapp 700 Milliarden Dollar pro Jahr braucht. Da erübrigt es sich, jetzt noch über Lebensmittelmarken für die Bevölkerung nachdenken zu wollen, die aktuell pro Jahr mit knapp 90 Milliarden Dollar zu Buche schlagen. Aber welcher Mensch braucht in der Krise noch was zu fressen? Eine Knarre ist das Mittel der Wahl, um im Bedarfsfall die Krise zu erschießen.

Ok, Ernst beiseite. Jetzt kann jeder mal alleine nachrechnen wie sich jedes Prozentpunkt Rendite für Staatsanleihen auf den Haushalt der USA auswirkt. Bei 5,88 Prozent jedenfalls, ist beim aktuellen Schuldenstand dann ziemlich exakt 1 Billion Dollar (also etwas mehr als 1/3 des Etats) nur für Zinsen fällig. Es ist nicht abwegig anzunehmen, dass derlei Renditen wieder erreichbar sind. Andere Staaten mit einer Verschuldungsquote von über 100 Prozent machen es ja schon vor.

Obama auf dem Weg zum Schuldenkönig der Welt

Will sagen, der Mechanismus ist bereits voll im Gang. Das wird durch die Tatsache belegt, dass die USA nicht aus dem jährlichen Budgetdefizit rauskommen. Damit hat Obama das Zeugs dazu unangefochtener Schuldenkönig des Planeten Erde zu werden. Wenn etwas in den USA nachhaltig ist, dann dieses ewige Budget-Defizit und die steigende Staatsverschuldung. Die Einnahmen wollen einfach nicht so wachsen wie die Ausgaben und diese offenbar auch gar nicht mehr überholen.

Statt nun all zu angestrengt nach Syrien zu blicken, ist es eine echte Empfehlung, ab und an mal auf die drei hier angesprochenen Eckwerte zu schauen. Gemeint ist damit die „A-Bombe“, deren Zündmechanismus schon unübersehbar lodert. Echte Kriege sind da eine feine Ablenkung und werden gerne zu einem echten Wirtschafts- und Umsatzhype aufgebombt. Die hier vorgelegte Größenordnung könnte allerdings einen Dritten Weltkrieg erforderlich machen. Mit ein paar Bömbchen auf Syrien wird dieses Thema nicht zu erledigen sein. Das kaputte System muss sich für den allfälligen Neustart wieder die Füße freisprengen. Eine Testmöglichkeit für den Sprengsatz gibt es nicht, nur einen Live-Versuch.

Bildnachweis: Historische Rendite 10-jährige US-Staatsanleihen von Markt-Daten.de

Amerikas monetäre 17 Teratonnen Bombe ist scharf, keine Testmöglichkeit mehr
12 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2314 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

26 Kommentare

  1. Was ist denn bitteschön „Das System“?
    Kennt das jemand?

    Und noch dazu „kaputt“ – also dem letzten Absatz geschuldet.

    Extreme hin
    Extreme her

    Es wird immer ein System geben.
    Immer
    Und das funktioniert Gewaltfrei, mein lieber Freund.

    Was immer hier für Worte und Bilder benutzt werden.

    • Tja mein Lieber … tendenziell muss ich Dir zustimmen, ein System wird es immer geben, nur das jetzige kommt wohl ohne Gewalt nicht aus. Deshalb bezeichne ich es auch gerne als „kaputt” im doppelten Sinne. Dann lass uns mal an der Nachfolgeversion basteln, die die von Dir beschriebenen Eigenschaften mitbringt … 😉

      • „Tja mein Lieber“

        Krieg führen

        Friedlich bleiben

        Wo ist der Unterschied?

        Es gleicht sich immer aus.

        Einer schwimmt auf der wortgewaltigen Welle. (Geschwafel nennt man dat)

        Einer schwimmt auf der realen Gewaltwelle. (Knarre raus nennt man dat)

        Gibt es da möglicherweise noch etwas?

        Ps: Ich habe kein Rezept. Sind ja nur paar Gedanken………
        Danke für diesen Blog

    • Guck mal
      Es ist Samstagabend und das noch am Monatsanfang.
      Am Monatsanfang haben Alle Kohle.
      Da hockt der gewöhnliche Dummdödel voll Breit in der Kneipe oder guckt sich Sein – TV an.
      Da liest man doch nicht so einen Kram, wie das hier geschriebene………..

      Hoffnugslos

  2. Für das was die Amis in den letzten 50 Jahren an Angriffskriegen geführt haben und Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen haben, haben sie in Nürnberg die Nazis gehängt.
    In Nürnberg sind außerdem auch Nazis gehängt worden, weil sie (wie in Guantánamo) in KZs, Menschen gefoltert und getötet haben.
    Nur- die Nazis hatten keine Flugzeugträger und keine A-Versicherung.
    Und unsere Politiker schütteln dem Präsidenten von diesem Staat die Hände?
    So wäre Adolf hofiert worden, wenn er die Kriege gewonnen hätte.

    Viele Grüße
    H. J. Weber

    • Kleine Korrektur: Es sind Nazis schon für viel Weniger gehängt worden und KZ Aufseher werden auch heute noch von Jüdischen Organisationen gejagt. Amerikanische (Kriegs)Verbrecher sind noch nie belangt worden. Die Nazis waren einfach Verlierer ihres Krieges. Und obwohl die Amis bisher noch jeden Krieg faktisch verloren haben, zieht sie keiner zur Verantwortung. Im Gegenteil: man hoffiert ihnen. Aber wehe es zeigt sich, das sie Verlierer sind. Dann kenn sich das ganz schnell ändern. Deshakb ja auch diese verantwortungslose Geld- und Kriegspolitik. Und auch wenn Deutschland noch hofffiert. Andere Staaten gehen auf Distanz. Uns sollte Amerika sich in Syrien eine Niederlage holen dann………….
      Warten wir es ab. Wenn dieser Weg weiter beschritten wird, ist der Zusammenbruch kaum zu vermeiden.

    • Was der gut „Dr. Marx“ aber noch nicht so überblicken konnte ist, das jede Konjunktur nach einem Krieg in einer steilen Abwärtskurve verläuft und die Kriese immer schneller kommt und jede Kriese künstlich immer mehr verlängert wird. Irgend wann dürfte das ende der Spirale erreicht sein. Was dann ??????

    • Hallo Charly, ob Murksel das auch so sieht? Schließlich hat sie das ja auch mal gelernt und ich glaube kaum kaum dass ausgerechnet sie damals im Fach ML geschlafen hat. Aber warum sagt sie es nicht einfach? Jetzt könnte sie doch endlich mal mit ihrem Erlernten glänzen … 😉 … ach ich vergaß, erst nach der Wahl …

    • Lieber Whisky, gerührt oder geschüttelt?
      Ich bin überrascht, dass erwachsene Leute den pseudowissenschaftlichen Schwachsinn vom ewigen Marx immer noch ernst nehmen. Nicht einmal der gute Lenin tat dies, und Stalin erst recht nicht.

      • Ähm, ja… Du scheinst hier etwas durcheinanderzubringen. Das was der Herr Karl Marx da vor mehr als 150 Jahren als Analyse der politischen Ökonomie des Kapitalismus schrieb, wird im Wesentlichen von niemandem mehr kontrovers diskutiert: die Geschichte hat da ein Machtwort gesprochen und alle seine Verhersagen über die weitere Entwicklung des Kapitalismus haben sich glänzend erfüllt.

        Was du da meinst, ist wahrscheinlich die Utopie des Sozialismus/Kommunismus. Das würde ich zwar nun nicht unbedingt als Schwachsinn bezeichnen, aber eben doch als „Utopie“ – denn mit dem derzeitigen gesellschaftlichen und geistigen Entwicklungsstand des Menschen ist das nicht machbar. (Und da ist auch leider keine Besserung in Sicht.)

        Was danach kommen soll? Wahrscheinlich gar nichts. Die Menschheit wird sich zugrunde richten und damit vielleicht anderen Arten Platz machen…

        • Also noch mal, der Kommunismus setzt nicht auf das Gute im Menschen, sondern auf seine niedrigsten Triebe. Schauen sie sich Lenin, Stalin und jetzt das Muksel an.
          Millionen von Menschen hat der Kommunismus in seiner 70-jährigen Geschichte umgebracht.
          Kommunismus ist Staatssklaverei, und genau das ist doch das End-Ziel, die Errichtung der EUDSSR.
          Also wählen Sie die FDJ-Schlampe, ich kann Sie davon nicht abhalten.

          • Wer wann wie viele Menschen umgebracht hat, ist für den Kommunismus wenig ausssagekräftig: Allein der 1. und der 2. Weltkrieg haben da ganz andere Rgebnisse aufzuweisen. Im Ypern (Flandern) wächst heute noch nichts – höchstens ein paar verkrüppelte Sträucher – der Boden ist völlig kontaminiert (hier: Schwermetalle).

            Und die Frage ob Staatssklaverei oder nicht, das können heute die Hartz4-Empfänger bestümmt besser beantworten… *ggg*

            • Aber, wer wann wie viele deutsche Kommunisten umgebrachte, ist für die Glaubwürdigkeit der kommunistischen Idee existenziell.
              Die deutschen Kommunisten haben sich immer noch nicht von Ihrem Trauma erholt, dass der leibe Genosse Stalin sie 10.000-fach abmurkste. Hand in Hand mit seinem „Freund“ Hitler.
              Kommunismus bedeutet grundsätzlich Diktatur, weil er alle Macht in den Händen einer kleinen Gruppe konzentriert. Es gibt keinen demokratischen Kommunismus!!!
              Echte Demokratie bedeutet die Macht auf möglichst viele, und das ist sehr wichtig, kompetente Schultern zu verteilen. 10 unfähige Betriebsleiter bringen nichts, einer guter reicht, aber dieser muss dann auch kotrolliert werden.
              Und daran mangelt es im heutigen Gesellschaftssystem.
              Wahlen sind Augenwischerei, wir brauchen eine echte Kontrolle der Herrschaftsstrukturen.

  3. Sorry, mein Taschenrechner kommt mit sovielen Nullen nicht klar. Könnte mal bitte jemand die Pro Kopf Verschuldung bitte ausrechnen und mit der aktuellen in Deutschland vergleichen, sonst sind mir die Zahlen zu abstrakt.

    • Schuldenticker und pro Kopf Verschuldung

      Schuldenuhr

      Bundesrepublik Deutschland €

      Vereinigte Staaten von Amerika $

      • 50928302476$ Pro Kopf? oder heißt Debt Bruttoinlandsprodukt?

        Rechenweg: 16 Trillionen/ Einwohnerzahl, Wikipedia. 50Mrd pro Kopf, scheint mir zuviel zu sein, für beides. Wie hoch sind Amerikas Schulden?

        Einwohnerzahl: 314.167.157
        Oha, es gibt auch ne Englische Trillion:
        Mach dann 50928$, eher sinnvoll.
        Das bedeuted, die haben zwar ein bisschen mehr zu Schultern, dafür haben sie mehr Millionäre und Milliardäre, denen man gegebenfalls mit einer Sondersteuer zuleibe rücken kann.
        Es heißt ja es gibt nur eine begrenzte Menge Geld auf der Welt und einem nacktem Mann kann man nicht in die Tasche langen, deswegen hängen die Milliardäre immer am Pool rum, jetzt ist mir alles klar.

  4. im januar dieses jahres stand die „uhr noch bei 2.159.326.875.739 €
    26.379€ pro kopf
    heute september
    2.170.997.734.333€
    26.971 pro kopf

    hmm hab mal für spass beide zahlen auf kopf gerechnet.
    im januar müssen noch rund 600.000 menschen mehr in De gelebt haben als heute :O

  5. “Der Krieg ist die großzügigste und wirkungsvollste „Reinigungskrise zur Beseitigung der Überinvestition“, die es gibt. Er eröffnet gewaltige Möglichkeiten neuer zusätzlicher Kapitalinvestitionen und sorgt für gründlichen Verbrauch und Verschleiß der angesammelten Vorräte an Waren und Kapitalien, wesentlich rascher und durchgreifender, als es in den gewöhnlichen Depressionsperioden auch bei stärkster künstlicher Nachhilfe möglich ist. So ist … der Krieg das beste Mittel, um die endgültige Katastrophe des ganzen kapitalistischen Wirtschaftssystems immer wieder hinauszuschieben.“

    Ernst Winkler, Theorie der natürlichen Wirtschaftsordnung, 1952

  6. In einer endlichen Welt kann es keine Unendlichen Kriege
    geben. Nur die Endliche Vernichtung!
    Eine Geplante Selbsreinigung des Planeten, von Wem auch
    immer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*