EU will syrisches Öl direkt von al-Qaida kaufen

EU will syrisches Öl direkt von al-Qaida kaufen Hier ein Osama Double bei der Arbeit…Quelle: https://secure.wikimedia.org/wikipedia/commons/wiki/File:Carnaval_Tarazona2.JPGDamn Ass Kiss: Gemeinsam mit dem guten Flügel von al-Qaida macht man enorme Fortschritte in Syrien, um dort die Machstrukturen endlich gemäß der eigenen Interessenlagen zu modifizieren. Dazu hat die EU jetzt das Embargo gegen Syrien gelockert. Um dies richtig zu verstehen, nicht gegenüber dem offiziellen Syrien, sondern gegenüber al-Qaida, die offenbar auf einigen eroberten Ölquellen sitzen. Man scheint sich auch über eine reibungslose Zusammenarbeit mit diesen Kräften in Syrien zu freuen, sodass jetzt durch vermehrte finanzielle Mittel aus dem Ölexport der gesamte Terror für die humanitären Ziele dort weiter beflügelt werden kann.

Die hier zu vermeldenden Erleichterungen bezüglich des Embargos sind so bahnbrechend, man hätte es kaum glauben wollen, deshalb geben wir vorsorglich einige weitere Fundstellen dazu an. Den Sachverhalt kann man hier bei Yahoo aber auch an dieser Stelle bei Time World nachlesen. Interessanterweise ist dies hier bei uns gar kein großes Thema, als sei es völlig unbedeutend. Wichtiger hingegen war die Anerkennung der FSA und aller anderen kriminellen Vereinigungen in Syrien, als offizielle Vertretung des syrischen Volkes, damit von vornherein sichergestellt ist, sich auch wirklich nur mit den richtigen Leuten dort auf offizieller Ebene zu unterhalten. Auch gut vergleichbar damit, wenn beispielsweise einige arabische Länder beginnen die Salafisten als einzig rechtmäßige Vertretung des deutschen Volkes anzuerkennen, wenn es denn der guten Sache dient.

EU will syrisches Öl direkt von al-Qaida kaufen Bildschirmfoto 2013-05-03 um yahoo begrenzt verfuegbare inhalteUnd damit sie schon einen Vorgeschmack auf das Finale bekommen, sollten sie gar nicht erst versuchen mit dem Thema verbundene Videolinks auf der Yahoo Seite zu öffnen, dann bekommen sie solche Hinweise wie rechts gezeigt. Soviel zur weltweiten Informationsfreiheit und der Auswahl des Wissens welches für sie gut ist. Sie brauchen dazu auch keinen Anonymisierdienst bemühen, die sind vorsorglich auch schon ausgeklammert, schließlich könnten sich Menschen dahinter verbergen, denen diese Informationen schaden zufügen könnten, weil sie nicht für deren Meinungsbildungsprozess gedacht sind. Nehmen sie es als Vorgeschmack auf die kommende Meinungsregulierung.

Ein weiterer Vorteil der erwähnten Erleichterungen ist nun, man muss Waffen, Ausbildung und Sold für die ganzen ausländischen Befreier in Syrien nicht mehr aus den viel zu knappen Spendengeldern und westlichen Steuergroschen finanzieren, nein die Truppenteile können sich durch diese planvolle Aktion alsbald selber finanzieren, was für die westliche Wertegemeinschaft eine ungemeine Entlastung ist. Schöner noch, man kann jetzt bereits an der ganzen syrischen Befreiungsaktion gut verdienen. Dieser Aspekt ist nach den verlustreichen Erfahrungen des Irak enorm wichtig und besonders hervorzuheben.

Damit es jetzt in der offiziellen Berichterstattung nicht ganz so blöd aussieht, wird hier vorsichtshalber nur die al-Nusra genannt. Man kann sie aber getrost als 100-prozentige Tochter des al-Qaida Konzerns bezeichnen. Für alle normalen Menschen ist es deshalb besser und auch gewollt, zu glauben, es handele sich bei der al-Nusra um eine gutartige, gemeinnützige und international tätige Hilfsorganisation zur gewaltsamen Befreiung Syriens. Für jene Menschen, die nun absolut nicht mit der Komplexität dieser Ereignisse zurechtkommen, bringen wir gerne noch einen leicht verständlichen Vergleich. Allein um die Legitimität dieser internationalen Handlungen auch verständlich zu machen. Sie müssen sich das alles also wie folgt vorstellen.

Syriendilemma für Dummies auf den Punkt gebracht

EU will syrisches Öl direkt von al-Qaida kaufen al-nusra bei der arbeit Frieden stiften in syrienKleine Analogie: Sie und ihre Familie haben Grund und Boden, ein Haus und ein Auto (sie sind Syrien und haben ab und an ein wenig Zoff im eigenen Haus). Das alles wird ihnen jetzt unter den Augen der Polizei (USA und internationale Weltgemeinschaft) von einer Bande aus allen Nachbargemeinden gewaltsam geraubt (die gute al-Nusra). Damit sie gleich ein korrektes Bild von diesen Friedenstätern  und Helden bekommen, rechts im Bild so ein Einzelkämpfer, wie er gerade ganz allein mit 20 syrischen Soldaten fertig wird. Die Polizei ist natürlicherweise sofort bereit Recht und Gerechtigkeit zu wahren. Die Beamten erlauben zunächst den Räubern den Verkauf all der von ihnen erbeuteten Güter und bietet sich vorsorglich als Kunde dafür an, wenigstens aber als Hehler Vermittler, weil man noch ein paar gute Freunde hat die das Gelumpe auch gut zu Sonderkonditionen gebrauchen können. Damit erlangen dann diese friedliebenden Menschen, die ihnen soeben alles geraubt haben, endlich die nötigen finanziellen Mittel um sich passende Waffen kaufen zu können, mit denen die Räuber jetzt weiter im Namen der Gerechtigkeit gegen sie vorgehen können.

Die Polizei steckt sich dabei ebenfalls einen Teil des Erlöses ein und sorgt dafür, dass sie den Räubern nichts antun können, weil dies ein eindeutiger Verstoß gegen die Vorstellungen der Polizei und des internationalen UN-Rechtsempfindens wäre. Auf der Agenda steht weiterhin noch ihre Ermordung (sie sollten sich eigentlich auch gar nicht wehren). Sollten sie dabei auch nur ein falsches Wort sagen, müssten sie damit rechnen, sogar von der Polizei niedergeschossen zu werden, weil dies als Widerstand gegen die „Staatengewalt“ gewertet werden könnte. Dies besonders, wenn da noch irgendwelche undeklarierten Chemikalien in ihrer Garage stehen sollten.

Jetzt haben sie sicherlich alles korrekt verstanden und sehen auch sofort die Rechtmäßigkeit all dieser Handlungen ein. Sie müssen deshalb auch nicht betrübt dreinschauen, an entsprechende Rechtsnormen sind die Menschen im Nahen Osten seit Ewigkeiten gewöhnt. Nur wir müssen uns halt ein wenig in diese Geschichte hinein versetzen, um die Segnungen einer solchen Vorgehensweise auch korrekt würdigen zu können. In diesem Bestreben werden sie aber täglich von unseren Medien unterstützt. Befreien sie sich von ihren überkommenen Rechts- und Gerechtigkeitsvorstellungen, wonach sie die Räuber als Räuber bezeichnet hätten, die Polizei als Ordnungshüter und sich selbst womöglich gar als Opfer in der Geschichte gesehen hätten. So sah die Welt gestern aus, die ist aber Vergangenheit.

Nein, SIE sind in diesem Fall der Kern des Übels. Sie selbst sind böse weil sie sich innerhalb der Familie streiten und der Opa immer Recht behalten will. Nur rein zufällig steht ihr Haus an einem wichtigen Platz und hindert die freie Schussbahn auf noch schönere und lukrativere Ziele. Die Räuber sind die Erlöser und Vollzugsgehilfen aus der Ferne, weil die Polizei nicht so direkt gegen sie vorgehen darf, aber sie kann die Räuber schützen, damit endlich alles gut wird und wieder Ruhe einkehrt, die eigentlich nur durch die Räuber gestört wurde. Das ist aber jetzt nebensächlich.

Und wir sollten auch die weiteren Vorzüge dieser Geschichte nicht aus den Augen lassen. Unsere Südschiene, angeführt von Griechenland, braucht dringend wieder Öl, was ihnen hier eigentlich wegen der Zahlungsschwäche kaum mehr jemand verkaufen will. Wenn al-Qaida jetzt anschreibt, dann ist dies eine deutliche Erleichterung für die Griechen, da kann es uns doch auch egal sein ob es ein Blut-Öl Gemisch ist, solange es sich eben noch auskömmlich verheizen lässt. Die Moral kommt bekanntlich erst nach dem Fressen.

Warum ist dieser Bericht jetzt so wichtig

Ganz einfach, damit sie das Vertrauen in ihre Regierung nicht verlieren. Die neuen Rechtsnormen schon einmal studieren können, denn in abgewandelter Form wird ein ähnliches Recht auch uns in die Zukunft geleiten. Ab dem Zeitpunkt, ab dem verkündetes Recht und geschlossene Verträge das Papier nicht mehr wert sind auf dem sie gedruckt sind, werden auch hierzulande die „höheren Interessen“ dominieren und obsiegen, so wie jetzt in Syrien. Zwischenfrage? Wer hält sich beispielsweise bezüglich der Finanzierung von Staaten noch an den Lissabon-Vertrag?

Wichtig ist, sich jetzt daran zu gewöhnen nicht zu hinterfragen und auch die neue Rechtsauffassung zu verinnerlichen, weil man es damit den betroffenen Aufsehern und Räubern deutlich leichter macht und weniger Blutvergießen provoziert. Und das macht die neue Mitmenschlichkeit aus, solche Aktionen nicht zu behindern, sich bereitwillig mit in die Reihe zu stellen und artig darauf zu warten, dass man dann selber für den Kopfschuss an die Reihe kommt. Sie sollten sich jetzt auch gar nicht aufregen. Schalten sie einfach die Glotze wieder ein und folgen den dort verteilten Anweisungen, dann wird alles gut. Versprochen, ihre, sie ewig schützende Weltpolizei.

Und jetzt zur Begleitmusik für die neue Gerechtigkeit

Wir kehren zurück zu unserem Beispiel. Bislang waren sie in der Nachbarschaft gut gelitten, man achtete und respektierte sich, auch wenn man nicht immer derselben Meinung war. Jetzt besteht die Aufgabe darin, ihnen alle Hilferufe unmöglich zu machen, zu unterbinden dass sie Bilder von den realen Geschehnissen rund um ihr Grundstück in der Welt verbreiten können. Es geht um nichts weniger als die Nachbarschaft und die Weltgemeinschaft von ihrer Bösartigkeit zu überzeugen.

Das geht relativ einfach und wir fassen es hier nur einmal knapp zusammen wie man es richtig macht. Ihre Sendekanäle, die sie bislang bei den internationalen Satellitenbetreibern gebucht hatten, werden auf wundersame Weise außer Betrieb genommen und durch andere Inhalte ersetzt, die genau das Gegenteil von dem belegen was sie dort gerne hätten belegen wollen. Diese Inhalte können durchaus in Hollywood gedreht worden sein, es ist aber jetzt „die reine Wahrheit“, mit der die Welt gezielt konfrontiert wird und die dann tatsächlich ihre Unmenschlichkeit belegt. Dies hat schon mehrfach wunderbar funktioniert. Zuletzt mit Libyen, aber auch die meisten iranischen Sender sind inzwischen von den Satelliten verbannt.

Wie dies alles jetzt genau mit Syrien passieren wird, kann man in herzzerreißender Weise bereits hier nachlesen: Die NATO bereitet eine grosse Desinformations-Kampagne vor … Quelle: Voltairenet.org, dort bis ins Detail beschrieben. Als guter und anständiger Bürger müssen sie nun natürlich eine abfällige Handbewegung machen und dazu laut „Verschwörungstheorie“ ausrufen, dann sind sie bereits in der schönen neuen Welt angekommen. Und weil das alles so spinnert ist, werden sie natürlich auch bei den teuren GEZahlt Sendern nicht mit solchen Informationen behelligt. Genau von diesen edlen, mit Bürgergeld finanzierten objektiven und unabhängigen Einrichtungen, bekommen sie nun auch die richtig teuren Hollywood Streifen zu den Ereignissen rund um ihr Grundstück, ihr Haus und ihre Familie gezeigt und dürfen staunen in welcher Soap sie gelandet sind. Das ist modernen Meinungsmache die tatsächlich funktioniert.

Ihr Schicksal wird durch einen echten Propagandakrieg entschieden und nicht mehr mit der Waffe vor Ort. Weil nach solchen Inszenierungen die ganze Welt bereit sein wird über sie herzufallen und ihre Vernichtung danach als gerechten Sieg feiert. Für einen fulminanten Erfolg der Story müssen jetzt nur noch einige kleine Löcher im Internet gestopft werden, damit auch die restlichen Bröckchen möglicher abweichender Informationen zu den Geschehnissen keine großartige Verbreitung finden. Dass die Menschen selber nicht mehr denken und stattdessen denken lassen, kommt den Regisseuren dieser gerechten Kriegsfestspiele sehr entgegen und ist wesentlicher Bestandteil ihres Spielplans.

Freuen sie sich also über den alsbaldigen Sieg der Gerechtigkeit in Syrien und legen sich schon mal ein paar Taschentücher zur Seite für die Vielzahl der ungerechten und beklagenswerten Opfer die Assad zu verantworten haben wird, auch wenn wir selber mehr Schuld an deren Ermordung zu tragen haben werden als Assad. Das wird ihnen aber niemand sagen. Als Zuschauer vor der Glotze sind sie allemal auf der richtigen Seite, nur weichen sie bitte nicht vom Programm ab und lassen sich bitte keinesfalls auf Fakten von unautorisierten Stellen ein.

EU will syrisches Öl direkt von al-Qaida kaufen
18 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2227 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

3 Kommentare

  1. Ja, mein alter PC hatte den Geist aufgegeben und ich finde meine alten Favoriten erst langsam wieder.
    Herrlich satirisch ohne Zwang zum Lachen, dafür ist die Sache zu ernst. Als alter Syrienfahrer (Sprach- und Kulturreisen mit meinen Studenten) hat das noch eine ganz andere Wertigkeit … der Artikel geht gleich in den Verteiler!

    Zur Erinnerung: Email-Adresse wbornholdt@mdcc-fun.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*