Grammys für Boston Bombing Marathon und Sandy Hoax

Grammys für Boston Bombing Marathon und Sandy Hoax Boston Anschlag OpferWaschen-Schminken: Der jüngste Bombenanschlag auf das Boston Marathon in den USA ist selbstverständlich verabscheuungswürdig und kann auch in keiner Weise gerechtfertigt werden. Verschwörungstheorie hin oder her, in jedem Falle ist festzustellen, dass die Berichterstattung dazu seltsam exzessiv verläuft. Geht es dabei wirklich noch um Berichterstattung oder schon um Panikmache und blanke Propaganda? Das Bild verschwimmt inzwischen, da muss man einmal mehr auf Zwischentöne im Netz achten und da gibt es eindrucksvolle Fundstücke fernab der offiziellen Ziellinie. Kann sich hier jemand vorstellen, dass Massaker dieser Art auch schauspielerisch professionell begleitet und bereichert werden, zur optimierten Vermarktung solcher Grusel-Events und zum Puschen der Emotionen? Nein? Dann haben wir was passendes zum Thema.

Vorweg noch eines, wir sind von hier aus leider nicht in der Lage das Material zu verifizieren, das muss schon vor Ort passieren. Allerdings sind Teile des desselben aus offiziellen Berichterstattungen und andere Teile von harten Kritikern zusammengetragen worden. Nennen wir diese Leute doch höflich und hoch offiziell „Verschwörungstheoretiker“, damit sich hier niemand übergebührlich aufregt. Zu diesem Begriff vielleicht noch ein erläuternder Hinweis. Kenner gehen davon aus, dass die bislang größte und heftigste aller Verschwörungstheorien der Abschlussbericht zu 9/11 ist. Dies nur aus dem Grunde, weil der mit Fakten relativ dünn bestückt ist und sich überwiegend auf Theorien stützt. Eine weitere Erinnerung: Bei richtig großen Verbrechen werden für gewöhnlich Beweismittel akribisch gesichert und gelagert. Im Falle 9/11 wurden sie akribisch, super schnell und besonders unbürokratisch entsorgt.

Realität oder Schauspiel

Nun weiter im Text. Wir fangen einfach mal mit dem Titelbild an. Dort wird ein Boston Opfer präsentiert, welches just vor wenigen Momenten beide Unterschenkel verloren hat oder doch besser verloren haben soll, was natürlich ganz schlimm ist. Rechts davon in klein abgebildet, ein Soldat der US Armee, den genau dieses Schicksal bereits im November 2011 bei einem Militäreinsatz ereilte. Verstörend daran ist die phantastische Ähnlichkeit mit dem abgebildeten Opfer.

Und genau hier kommen nun wieder ziemlich böse Sachen hoch. Einige der weiteren Ungereimtheiten, worüber sich das Netz inzwischen auslässt, sind bereits im Bild oben beschrieben, wir ersparen uns deshalb die Wiederholung. Ergänzend dazu gibt es nun ein Fundstück von Youtube, wo sich jemand die Mühe gemacht hat noch etwas mehr Material zu diesem Vorgang zusammenzutragen. In sehr ruhigem Ton und auch überaus kritisch geht er vorsichtig zu Werke, stellt aber heraus, dass man diese Fragen stellen muss.

Nun, wenn die offiziellen Medien nicht über derartige Auffälligkeiten berichten, dann geht das gewöhnliche Ø-Schlafschaf davon aus, dass es zu dem Thema tatsächlich nichts zu berichten gibt, dass somit alles im grünen Bereich ist und schon ist es kein Thema mehr. Dies ist für gewöhnlich das Privileg einiger weniger, zu entscheiden was Thema ist und was nicht. Für alle Welt sichtbar war nun das bedauernswerte Opfer, hier im Rollstuhl eiligst unterwegs. Das arme Soldatenschwein rechts kennt keine Sau und abgetrennte Gliedmaßen bei der Armee sind eher gewöhnliches Risiko. Dafür gibt es keinen großen medialen Bahnhof, sondern allenthalben ein Stück Blech und eine karge Rente.

Final ist der Status bezüglich einer möglichen Übereinstimmung dieser beiden Personen nicht geklärt, noch weniger wie es zu solchen Ähnlichkeiten überhaupt kommen kann. Oder sollte der beinlose Soldat inzwischen tatsächlich eine neue Karriere als Katastrophendarsteller begonnen haben. Wenn ja, ist er wirklich nicht besonders gut, weil jemand mit zwei frisch verlorenen Unterschenkeln sicher noch ganz anders gucken kann. Aber jeder sollte sich hierzu seine eigenen Gedanken machen. Wahrheit ist ein scheues Ding.

Natürlich kennen wir auch in Deutschland gefakte Situationen in denen (Laien)Schauspieler uns irgendwelche dummen Dinge realistisch erscheinen lassen sollen. Wir kennen gekaufte Demos vor dem Bundestag und allerhand Agenturen drehen die unmöglichsten Dokus nach abgefuckten Storyboards, um die Menschen zu emotionalisieren. Schönstes Beispiel für so abgefahrene Emotion-Tricks ist der sicherlich noch erinnerliche Auftritt einer 15-jährigen vor der UN, die von Babys im Irak zu berichten wusste, die aus ihren Brutkästen gerissen worden sein sollten. Nach dem Auftritt fand sich in den USA eine breite Mehrheit Saddam wegzupusten und es konnte losgehen. Jahre später erst wurde klar, dass die junge Botschafter-Tocher gekauft war und ihren Auftritt gut geübt hatte.

Nachgewiesene schauspielerische Leistungen zu Sandy Hoax

Und um das Thema abzurunden, haben wir noch einen weiteren Streifen auf Lager, der im konkreten Fall einen völlig verstörten Vater nach dem Sandy Hook Massaker zeigt, oder besser, darstellen soll. Da gibt es einige kleine Momente, die ihn wahrlich als Vollprofi outen. In ähnlicher Weise sollen da noch andere Eltern gedoubelt worden sein. Wen das Thema schauspielerische Leistung in Katastrophenbeiträgen interessiert, der kann bei Tante Google aber auch direkt bei Youtube mit dem Begriff „Sandy Hook Hoax“ spielen. Da findet sich reichlich Material und Doku welches man für gewöhnlich nicht zu sehen bekommt und sehr nachdenklich stimmt.

Es soll sogar weitere Personen-Merkwürdigkeiten und Verbindungen zwischen diesen beiden Ereignissen geben. Man sagt, eine der erschossenen Betreuerinnen von Sandy Hook habe am Boston Marathon teilgenommen. Schwer zu glauben nicht wahr, aber wenn dem so sein sollte, dann müssen wir uns wohl auf eine Art Auferstehungsmythos rund um solche Ereignisse einrichten. Das könnte für weniger Blindgläubige natürlich auch ein ernster Hinweis auf den hier diskutierten schauspielerischen Trend in Sachen Katastrophendarstellertum untermauern.

Wir leben nicht nur in bewegten oder gar biblischen Zeiten (erinnernd an die Offenbarung), nein, vornehmlich wohl doch in sehr verlogenen Zeiten, was es dem Betrachter besonders schwer macht den ganzen medialen Lügenteppich zu durchdringen. Nur eines erscheint derzeit sehr unwahrscheinlich: dass wir saubere Reportagen und Wahrheiten serviert bekommen. Selbst diese Zusammenfassung erhebt den Anspruch nicht, nur den, selber das Gehirn einzuschalten und argwöhnisch hinzusehen.

Warum nur diese kraftvollen medialen Verstärker

Sind echte Opfer etwa nicht mehr aussagekräftig genug? Muss auch in Reportagen der Horror nun „satter und fetter“ rüberkommen um Quote zu machen? Soll das die neue Sachlichkeit eines objektiven Journalismus sein? Nun, diese Fragen werden wir hier nicht beantworten können. Ergo sollten wir vermehrt ein kritisches Auge auf die schauspielerischen Leistungen der Akteure werfen, die man uns in solchen Katastrophen-Dokus untergejubelt. Die Bewertung etwaiger schauspielerischer Leistungen muss sich anschließend in jedem Fall an der „Glaubensquote“ orientieren. Desto mehr Menschen die Aufführung als reine Wahrheit anerkennen, desto verdächtiger ist das arme Schauspielerschwein für einen Grammy. Leider ist es nach solchen Auftritten zur ewigen Unberühmtheit verdonnert, würde doch sonst das Konzept gestört. Sie tauchen auch nicht im Abspann des Films auf, so ein Pech. Das funktioniert auch alles nur wenn die Gage auskömmlich genug bemessen ist und die Grammys werden geheim verteilt werden müssen, zusammen mit dem Schweigegeld.

Grammys für Boston Bombing Marathon und Sandy Hoax
19 Stimmen, 4.84 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2223 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

9 Kommentare

  1. Da zeigt sich wieder ein mal die wahre, teuflische Fratze der US-Steuemänner ! Natürlich sind das alles nur die paranoiden Phantasien von notorischen Verschwöhrungstheoretikern. Aber es ist doch alle mal ein sehr interessanter Blickwinkel mit vielen Interpretationsmöglichkeiten und gut für die Phantasie! Aber wer kann heut zu Tage noch wirklich Phantasie und Realität aus ein ander halten ??

  2. Das Foto finde ich ehrlich gesagt etwas krass. Und dabei hatte ich einst Anatomie belegt und bin daher einiges gewöhnt. Andererseits weckt es auf, wenn auch unschön.

  3. Nicht zu vergessen ist da wohl noch der Held des Tages „Carlos Arrendango“! Jetzt siehe man sich mal das Bild an! Der Held des Tages Carlos Arrendango wieder mit von der Partie. Der Friedensaktivist der seine beiden Söhne verloren hat, wovon einer wohl im Irak viel ist fast überall zu sehen. Bei uns im Mainstream wird der Mann hochgelobt und als der Held mit dem Cowboyhut betittelt. Also der Held der dem Mann geholfen hat, der seine Beine schon im Krieg verloren hatte. Propaganda auf höchstem Niveau!

  4. Die Attentäter heißen Tripathi und Mulugata. Natürlich handelt es sich wieder um Drecksausländer. Die Einwanderung muss endlich gestoppt werden. Mehr dazu auf meinem Blog (bitte auf meinen Nick klicken).

  5. Tschetschenen, also Moslems, haben den Anschlag verübt. Auch in Europa drohen islamistische Terroranschläge. Man sollte die Parteien Pro und AfD unterstützen. Mehr dazu auf meinem Blog (bitte auf meinen Nick klicken).

  6. Ach alles kalter Kaffee,Mit Emotionen,gepaart mit der passenden Hetze schafte es man vor über 70 Jahren normale deutsche Bürger zu Ungeziefer zu degradieren um diese dann eben wie Ungeziefer zu vernichten.
    Hat ja geklappt!!Warum sollte die pervers vollgefressene,pädophiele,Obrigkeit auf dieses Spiel verzichten?Denn gibt es nicht noch das Ziel die Menschheit bis zum Jahr 2050 auf 800 bis 600 Mio. zu reduzieren?
    Ok,direkt und konsequent wirds ja schon im nahen Osten praktiziert,jo..hier läufts noch etwas anders,da wirken eben Chemtrails,FCKW,Elektrosmog etc…schon um eine exorbitante Krebsrate zu bekommen effektiv…natürlich sind auch andere tödliche Wirkweisen zugange…von der Säuglingsimfung bis zum Erdgasfracking…haben wir hier in Europa schon ein gutes Genozidprogramm.
    Nun…ich schreibe es recht sarkastisch…denn meine nackte Panik..wäre doch destruktiv.Leute macht was!!Bitte es steht sogar im Gesetzbuch das wir gegen vollgefressene Verbrecher Widerstand leisten müssen!Also weg mit den Bandieten welche sich Volksvertreter nennen!!
    Ulele Bensil Norm 2050minusX

    • Für die Deziemierung sorgen schon die USA und ihre Helfershelfer mit ihren angezettelten Kriegen. Allerdings würden bei ihrer Variante mal paar Schuldige dran glauben müße3n.

  7. Ich glaube, daß es komplizierter ist, wie hier von Ihnen, liebe(r) Ulele dargestellt. Daß die ablaufenden Programme unserer „Zivilisation“ allesamt darauf abzielen, das gesamte Leben auf der Erde, wenn nicht sogar die ganze Erde, den ganzen Planeten, zu vernichten, sehe ich aber auch so. Viele können das ja deshalb nicht glauben, weil sie denken, daß die Leute, die das selber anzetteln, doch nicht an ihrer eigenen Mitvernichtung arbeiten würden! Aber Mensch ist wohl doch viel irrationaler, als angenommen wird und die wenigsten Menschen wirkliche Durchblicker. Abstruse Religion mag auch eine Rolle spielen. Man kann diese heutige Wirklichkeit oft nur noch „fühlen“, nichtmehr in Gedanken fassen oder gar Worte…Es ist überall und auf allen Ebenen Krieg und es wird immer noch schlimmer! Ich wünsche allen lieben guten, selbstkritischen menschen dieser Welt einen schönen sanften Abschied von dieser! Oder hat jemand noch Hoffnung?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*