EU Werbevideo im Nazi Nostalgie Style, die Sache mit dem Haken und dem Kreuz

EU Werbevideo im Nazi Nostalgie Style, die Sache mit dem Haken und dem Kreuz Flag_of_Europe neo EU nazismEuropa bei Nacht: Nun, wenn es darum geht effektive Werbebotschaften zu vermitteln, dann scheint die EU keineswegs um klassische Stilmittel verlegen zu sein. Schöne Nazi-Romantik gehört offenbar auch dazu, den EU Bürgern die Vorzüge der Redefreiheit in drastischen Szenen zu vermitteln. Welche der Nationen – aus der strammen Riege der 27 – würde sich für eine schauspielerische Ausarbeitung dieses Sachverhaltes besser eignen als ausgerechnet Deutschland. Die werblichen Griffe ins Klo häufen sich zwar enorm bei der Europäischen Union, aber in diesem Kontext müssen wir natürlich nachsichtig sein und insbesondere die künstlerische Freiheit beachten, wie auch die geschichtliche Erblast die unser Land für diese Profilierung geradezu prädestiniert.

Dieser Vorgang hat einen bösen Haken und für viele Europäer wird die EU mehr und mehr zu einem schweren Kreuz, vielleicht so wie etwas weiter rechts symbolisiert. Dass dabei mal eben etwas völlig falsch rüberkommt oder gar krass in die Hose geht, dass scheint die Macher erst im Nachgang zu bewegen. Inzwischen ist dieser tolle Streifen auf den Seiten des Europa Parlaments gelöscht worden und auch an diversen anderen Stellen im Netz hat schon die EU-Eigentor Vorsorge oder auch Selbstzensur zugeschlagen. Womöglich, um den zweifelsfrei erfolgten Griff ins Klo im Nachgang nicht zu sehr um sich greifen zu lassen. Aber zunächst einmal großes Kino, was die EU da für gute Steuerzahlerknete mal wieder hat produzieren lassen, um es sodann wieder aus dem Programm zu nehmen, also doch wieder ins Klo! Hier zunächst die volle Breitseite:

Was man hier nicht mehr sieht

Im Original, auf der Seite des Europa Parlaments, gab es das feine Stück mit Untertiteln in allen Sprachen der Europäischen Union. Den Filmbeitrag selbst gibt es nur in deutscher Sprache. Ein Schelm wer Böses dabei denkt. Eine wahre Meisterleistung der Animation, sehr gut in Flash gemacht und bestimmt auch recht teuer. Schade, zumal 2/3 der möglichen Zuschauer somit einen völlig falschen Eindruck bekommen konnten.

Hätten wir den Streifen hier als Satire veröffentlicht, oder wäre er in der „Anstalt“ gelaufen, dann hätten wir ja womöglich alle Preise damit abgeräumt. Nur sollte dies ein ernstzunehmender Beitrag zur Würdigung der Redefreiheit in der EU werden. Am Montagmittag verschwand dann das Video von den offiziellen EU-Websites des  Europäischen Parlaments, wo es zuvor noch auf drei Kanälen zu sehen war: Dem Youtube Kanal, der Facebook-Seite des Parlaments und auf der Seite des EU-Parlaments selbst. Es gab keinerlei Erklärung für das plötzliche Verschwinden, es wurde offensichtlich kommentarlos gelöscht.

Wir müssen Verständnis haben

Als gute Deutsche, in der dritten Generation, schuld- wie pflichtbewusst, kann es uns natürlich nicht anfechten, wenn das Deutschland von heute unterschwellig und traditionell als Nazi-Land diffamiert wird. Dafür müssen wir einfach Verständnis aufbringen, denn zur Aufrechterhaltung von Vorurteilen und Klischees sind solche PR-Maßnahmen unerlässlich. Werden wir doch in Griechenland, Portugal und weiß wer wo sonst noch, schon seit längerem wieder als diejenigen mit dem monetären Stechschritt wahrgenommen. Es galt anscheinend, hier ein Markenzeichen aufrecht zu halten.

Was sollte uns der Film nur vermitteln

Dass das 1.000-jährige EU-Reich nur so aussehen kann wie es jetzt aktuell aussieht? Das Video, von der Website des EU-Parlaments gerettet, zeigt es: Alle Nazi-Parolen sind auf Deutsch, Erklärungen gibt es dann nur auf englisch. Die Botschaft: Das EU-Europa hat die Redefreiheit gebracht und bis dato lebte man im Nazi-Europa der Nationalstaaten? Leider tauchen die Macher des Propagandastreifens im Abspann nicht namentlich auf, sonst hätte man möglicherweise noch etwas über deren Gesinnung in Erfahrung bringen können.

Und der Trick bei dem Filmchen: Jeder Franzose, Bulgare, Niederländer usw. liest die Untertitel in seiner Muttersprache und hört gleichzeitig den deutschen Schaffner. Die Passagiere, die sich erregen, sprechen Deutsch. Für die besonders Begriffsstutzigen sind dann noch weitere nette Passagen mit Erinnerungen an die Zeit vor 70 Jahren eingearbeitet. Und selbst wenn wir Deutschen dies noch als Scherz entlarven können, weil wir von keinem Gesetz der vom Schaffner offerierten Art wissen (Bezugspunkt Januar 2013), dürfte dies für die „Rest-Europäer“ ungleich schwerer sein, den „Witz“ auch tatsächlich zu erkennen. Da kommen eher nur ungute Gefühle hoch.

Am Ende des Streifens wird auf Englisch noch vermittelt, dass die Meinungs-Freiheit ein Geschenk der EU ist. Für den Rest nur wieder die Untertitel. Da möchte man doch zu gerne wissen wer sich da in der EU als Demagoge profilieren will. Die „good News“ gibt es allesamt auf Englisch, die kriminellen, wie könnte es anders sein, auf Deutsch. Vermutlich sollte uns der Film vermitteln: Die Deutschen sind immer noch die Nazis und heute wieder diejenigen in Europa, die die Meinungsfreiheit unterbinden wollen. Oder sollte der Streifen gar nur als weiterer Spardosenöffner gegenüber Deutschland inszeniert worden sein?

Was wurde vergessen

Dass sich das aktuelle Europa zu einer Diktatur entwickelt, die Demokratie langsam aber sicher durch den EU-Moloch aufgefressen wird? Nicht eine zarte Andeutung dazu. Die Datensammel- und Überwachungswut des Vereins schlägt sich in diversen EU-Richtlinien nieder, kein Wort dazu. Dass EU-Präsident, Kommissionen und Kommissare nicht gewählt werden, sie massiven Einfluss auf alle Lebensumstände in der EU ausüben, nicht ein Mucks.

Auch nichts dazu, wie man versucht die Menschen dieses Europas durch allerhand Hilfsmittel zu standardisieren, zu vereinheitlichen, damit sie in ein EU-Norm Raster passen. Keine Rücksicht auf Kulturen und Eigenheiten der Menschen, die über die Jahrhunderte alles andere als nur Krieg bedeuteten. Inspiration, Kreation und Vielfalt. Muss jetzt alles weg zugunsten der Einfalt. Der Euro ist eines der Werkzeuge dazu, nebst dem aufgeblasenen EU-Apparat der das bewerkstelligen soll. Ok, jetzt wieder zurück. Der Film ist ja auch kein Dokumentarfilm, sondern tatsächlich nur Propaganda, da kann man soviel dann wirklich nicht unterbringen.

Lange noch nicht das Ende vom Lied

Wenn also mit Steuer-Euros, von der EU beauftragt, so etwas in Produktion gehen kann, dann sollte man davon ausgehen dass da noch größeres Übel in den unheiligen EU-Hallen unentdeckt beheimatet ist. Möglicherweise muss dort mal ein Entseuchungskommando tätig werden. Ist es doch eine ziemliche Zumutung für alle Europäer wenn ausgerechnet von dort gehetzt wird, von wo die Versöhnung und Verständigung kommen sollte. Oder folgt man auch dort nur wieder einem größeren Plan den wir nur noch nicht begriffen haben. Da lauert noch Stoff für allerhand Verschwörungstheorie, aber die vorgelegten Ergebnisse rechtfertigen auch den ein oder anderen abwegigen Gedanken.

Nun ist der Film beim EU-Parlament weg, mal sehen ob dieser hier auf Youtube die Zeit als Belegexemplar überdauert. Oder ob auch hier irgendwann die EU-Zensur durchschlägt um eigene Fehler zu kaschieren. Immerhin ist er von den Nutzungsbedingungen her frei, weil EU-Werk und mit Steuergeldern finanziert, wie es auch aus dem restierenden Linkfragment zur Ursprungsseite noch hervorgeht. Ergo haben wir in einfach eingesammelt.

EU Werbevideo im Nazi Nostalgie Style, die Sache mit dem Haken und dem Kreuz
29 Stimmen, 4.64 durchschnittliche Bewertung (92% Ergebnis)
Wir experimentieren. Man kann sich diesen Artikel auch vorlesen lassen. Leider klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbeholfen. Wer damit klarkommen kann, der mag sich gerne eine Vorlesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kostenlos … unsere Mail-Benachrichtigung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz einfach: eintragen, Bestätigungsmail kommt postwendend (bei großen Mailprovidern auch den SPAM-Ordner prüfen), dort Bestätigungslink klicken und alles ist schon erledigt. Kann jederzeit genauso unkompliziert abbestellt werden. Jede Mail enthält enstprechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2253 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

17 Kommentare

  1. Entseuchungskommando ist gut. Des Europa-Volkes Kammerjäger unterwegs im EU-Parlament auf der Suche nach Diktatur-Parasiten und deren ständig steigenden Zuwachs genannt Geld-Lobbyisten.

    • @et …. die hatte vor hitler ja auch nur ein bruchteil entdecken können ….
      der video ist schon happich …. schön langsam bin ich gerne bereit auf meine staatsbürgerschaft zu verzichten …

      in griechenland ist es ja schon fast gefährlich sich als deutscher zu bewegen … dafür gibts ja nun auch t-shirts die belegen sollen was wir deutschen von unserer kanzlerin und auch von unserer politik halten …

      das ist doch alles abgefahren …. wenn man nicht gezwungen ist bei dem ganzen scheiss hier mit zu machen hat´s schon was komisches an sich …. die deutschen verhalten sich wie käfer die auf dem rücken liegen …. also vom aufrechten gang ist da sicherlich keine rede mehr

  2. Dazu kommt noch, dass der Dreck sicher auch viel Geld gekostet hat, aus Steuergeldern, zum Grossteil dann wohl aus Deutschland. Kann mal jemand diese Mistböcke auf Steuerverschwendung verklagen? LOL.

  3. Der alte Hammer, immer und immer wieder. Und das wegen einem Trojaner.
    Die Lösung ist „Urkunde 146“, schlagt sie mit den eigenen Waffen und den eigene Gesetzen, ganz legal , die S…cke
    Sucht nach staatenlos.info oder Andreas Clauss WER ODER WAS IST DIE BRD oder NOVERTIS.com oder GG146.de
    Die Zeit drängt.
    Gruss

  4. Klar… In anderen Laendern gab es ja keine faschistischen Regime (Mussolini, Vichy, Franco), daher muessen wir von ‚deutsch‘ auf ‚faschistisch‘ schliessen. Boah, wie ich dieses ‚ich will aber Opfer sein‘ armselig finde.
    Desweiteren: Warum sollte ein Werbevideo Dinge thematisieren, die an einem Produkt schlecht sind? Wirbt Pril damit, dass man eingetrockneten Teig nicht aus ner Schuessel geschrubbt kriegt? Nein. Erwartet auch keiner. Der Artikel ist total am Thema vorbei.

    Das einzige, wo ich mit dem Artikel uebereinstimme ist: Es ist irritierend, dass gesprochene Sprache und eingeblendete Sprache am Ende nicht uebereinstimmen.

    • Schreib doch mal an das EU Parlament, dass die den Streifen wieder online stellen, weil Du daran nichts unanständiges finden kannst. Und natürlich hat es auch nichts zu bedeuten, dass der Streifen NUR auf Deutsch abgedreht wurde, alle 27 Sprachen kommen dann als Untertitel vor (auf der Seite waren die alle in Flash da, hab es selber noch gesehen).

      Die Empfehlung meinte ich jetzt durchaus ernst, denn es ist richtig schade um die Steuergelder die für diesen Film verpulvert wurden, wenn nun nicht alle Europäer auch in den Genuss dieser Kunst kommen. Das Europa-Parlaments Web-Portal ist ja schließlich noch eine ganz andere Liga als wir kleines Schmierblättchen hier … 😉

      • Sollen die 27 Spots drehen? Oder haetten sie ihn synchronisieren sollen? Oder ist es anzunehmen, dass in einem Waggon 27 Leute sitzen, von denen jeder eine eigene Sprache spricht? Und waere der Schaffner dann nicht wieder irgendwie herausgehoben?
        Sie haben es halt auf deutsch gedreht. So what?

        Der Spot ist jetzt keine grosse Kunst, aber das ist ein Werbespot von Trigema oder ein Kinospot von dem Italiener an der Ecke auch nicht.

        Aber ich kann mir vorstellen, dass er wegen Protesten runtergenommen wurde. Die sind haeufig eben nicht rational.

        • 😉 Ok, lassen wir es dabei. Aber dieser Spot(t) hätte seine Wirkung nicht, wäre er nicht mit „dem deutschem Charme” gemacht worden. Sprich die Andeutungen im Film zielen ja nur darauf ab, deshalb wäre auch eine Wirkung in den anderen Sprachen eher verpufft.

          Und der Unterschied zu den von Dir zitierten Kinospots ist der, dass die EU einen realistischen Aufklärungsanspruch erhebt. Wohingegen die Firmen nachweislich nur „Werbung“, ohne objektiven Anspruch bezüglich dieser Eigenschaft, machen.

  5. Pardon, was soll die Aufregung?
    Darf denn ueber Religion (nehmen wir die gegenwaertig ueber allem stehende, das ist nicht das Christentum) Einwanderungspolitik (der BRD) oder Korruption (der Politik und Behoerden) oeffentlich gesprochen werden? Nein! In dem Streifen steckt doch 100% Wahrheit drin. Wer sich nicht dran haelt, steigt aus dem Zug aus, das ist die Nachricht! Schaut doch nach denen die sich nicht daran gehalten haben!
    Moellemann
    Herrhausen
    Leichsenring
    Haider
    Pflock (Martina)
    Lorenz (Kerstin)
    Kuehnen
    vllt. sogar Barschel
    (nur die prominante Spitze einer sehr langen Liste)
    alle ausgestiegen, wegen des faktischen Redeverbotes darueber.
    Auf dem Bahnhof zu selben Thema „rausgeworfen“ aber eine Gnadenzeit abwartend:
    Herrman (Eva)
    Grass
    Augstein
    Mahler
    Stolz (Sylvia)
    (ebenfalls nur die Spitze der langen Liste)
    Darueberhinaus einen Keil mittels Euro und Merkel zwischen Deutsche und insbesonders Nichtdeutsche Suedeuropaeer treibend, wenn ebenda nur noch der akzeptiert wird, der sich von Merkel distanziert, ist der zweite Punkt!

    • Unter diesem Blickwinkel allerdings völlig korrekt 😉 … dann muss man also dem EU-Parlament, nach der Entfernung des Streifens von ihren Seiten, die versehentlich aufgedeckte Wahrheit entfernt zu haben. Ich staune und lerne dazu … 😉

  6. Ich war selbst in den Medien tätig und wenn man dort eines lernt dann ist es: nichts ist willkür oder zufall. Die Sprache in dem Video ist durchaus ausgewählt und selbstverständlich soll Sie einen Zweck dienen. Ich persönlich frage mich eher warum der Clip nicht auf Englisch gedreht wurde. Englisch ist doch die Weltsprache schlechthin und jeder Europäer versteht diese zumindest im Ansatz. Kann es eventuell sein dass England keine unschmeichelhafte vergangenheit besitzt, die jeder in der Schule in den Kopf gemeiselt bekommt?
    Natürlich ist Deutschland dadurch im Subtext das kleine Arschloch, welches zum Glück durch die liebenswerte EU zur Redefreiheit angehalten ist. Meiner vermutung nach soll dieser Spot aussagen dass die EU zurecht über die ungebildeten Völker Europas wacht. Ein Buhmann war eben benötigt… und mit uns deutschen kann man das noch am ehesten machen. Kann mich aber auch Irren 😉

  7. …die EU kann mich mal, ich mache es so wie ich es für richtig halte!!! Erst wettern alle über Deutschland (Diktator Hitler, Nazi…) und alle halten die Hand schön auf, dafür ist Deutschland gut genug und was ist jetzt, jetzt wird eine in Brüssel EU-Diktatur errichtet, da halten alle schön den Mund und kuschen, statt das Millionen auf die Straße gehen und für ihre Rechte zu kämpfen oder wollen die schlafenden Deutschen – Staatenlos sein (Personalausweis: Nationalität: deutsch, deutsch ist eine Sprache aber keine Nationalität!!! Wichtig wäre es noch, dass die Ersparnisse von den Banken abgehoben werden, dann könnte die Verräterin Merkel und Co. nicht mit unseren Ersparnissen und Steuergelder die Pleitestaaten (Bilderberger, Freimaurer… die bekommen doch das Geld siehe Griechenland) fett füttern, die Banken würden ganz schön in die Röhre sehen (nur so kann man den Geldgierigen Haien entgegen, kommen die Sprache verstehen sie zu gut). Deutschland kann man doch so schön abzocken, mit den Worten wie Antisemitismus, Holocaust… und schon fließen Millionen von Euro, ich finde die Abzocke muss mal eine Ende haben, Deutschland hat genug schon bezahlt an irgend welche Staaten!!! Merkel verschenkte 8 Atomuboote mit atomaren Raketen in einen Krisenstaat.
    Rettet euer Geld und zieht es von den Banken ab, legt es in Edelmetalle an. Ich habe gelesen das Merkel und Co. schon wieder eine Weltwährung im Ärmel hat, der Euro soll abgeschafft werden ihr wisst ja was das bedeutet!!!

    Mit dem Geld was sich die 1% Reichen in die Tasche stecken bin ich mir, da beabsichtigt wird die Weltbevölkerung auf 500 Millionen Menschen zu reduzieren, dass mit Hilfe von Chemtrails aus Flugzeugen (chemischer Mix), Nanofasern und Parasiten die Menschen krank gemacht werden sollen das sie daran sterben (vergiften). Die WHO rechnet jährlich weltweit mit 40.000 Toten pro Jahr durch das verbreiten von Chemtrails im Namen des Klimaschwindels. Die scheiß Kapitalisten sind so was von krank, dass man ihnen eine Kugel verpassen sollte, spart außerdem Gerichtskosten und geht am schnellsten.

    • Das ist ein einleuchtendes Argument, dem man sich gerne hingeben sollte. Dummerweise hat die EU den Streifen eben nicht als Satire gekennzeichnet.Auch die übrigen Handlungen des Vereins sprechen ja nicht gerade dafür, dass die etwas von Volksbelustigung verstehen und sie wollen auch noch ernst genommen werden. Da dürfte wohl der kleine Unterschied sein … hätte auch lieber richtig gelacht … 😉

  8. Schützt Eure Kinder!
    Wer weiss das noch nicht:
    Die Politiker sind ALLE in erster Linie versoffen, korrupt und medikamentenabhängig. Das ist einfach Fakt. Das einmal akkzeptieren und dann draufhauen!

1 Trackback / Pingback

  1. EU Werbevideo im Nazi Nostalgie Style, die Sache mit dem Haken und dem Kreuz | Schnanky

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*