Schäuble will Tabaksteuer erhöhen — zu billig geraucht

Schäuble will Tabaksteuer erhöhen - zu billig geraucht Darth_Vader_Lord_Helmchen qpQuartzer Land: War es nicht bis­lang schon grotesk genug, wenn es um die Tabak­s­teuer ging. Die ersten drama­tis­chen Erhöhun­gen Anfang dieses Jahrtausends gin­gen noch auf das Kon­to von Ter­ror­is­ten. So wur­den die Erhöhun­gen mit dem Kampf gegen den Ter­ror begrün­det, statt mit dem Kampf gegen das Rauchen. Ähn­lich min­derbe­mit­telt dürfte es wohl auch weit­er­hin bezüglich dieses The­mas zuge­hen. Jet­zt ger­at­en aber zunehmend die „Selb­st­dreher“ unter den Qualmern ins Visi­er unseres höch­sten Schröpfers der Nation. Das ist genau jene Gruppe, die sich eben aus Steuer- und Kosten­grün­den auf die Selb­st­fer­ti­gung der Glimm­sten­gel spezial­isiert hat.

Wir wis­sen zwar nicht was Schäu­ble für ein Kraut ger­aucht hat, aber die Fol­gen kom­men langsam ans Licht. Es geht also vornehm­lich um den soge­nan­nten „Fein­schnitt“, so wird genau der lose Tabak beze­ich­net, den sich die jet­zt auserko­rene Opfer­gruppe der Selb­st­dreher regelmäßig reinpfeift. Inter­es­san­ter­weise ist dies für Schäu­ble nun Teil eines Sparpakets zur Haushalt­skon­so­li­dierung. Was der Durch­schnitts­deutsche hier­bei mit Blick auf den Sprachge­brauch schon wieder ler­nen kann: Sparen heißt andern in die Tasche zu fassen! Schäu­ble ist also dur­chaus schon wieder in Kampflaune, deshalb zeigen wir ihn rechts auch in passender Auf­machung, als rächen­der Engel des Imperi­ums.

Die Zahl der Selb­st­dreher unter den Rauch­ern nimmt in Deutsch­land stetig zu, um Geld zu sparen. Dies führt dann zu Steuer­aus­fällen, da der Fein­schnitt im Ver­gle­ich zur Zigarette steuer­lich nur rel­a­tiv ger­ing belastet ist. Eine Schachtel Zigaret­ten kostet um die 5 Euro. Für 20 Zigaret­ten, die sich Rauch­er aus Fein­schnitt selb­st kurbeln, schla­gen nur rund 1,20 Euro zu Buche. Da kann man sich dann schon ein­mal aus­rech­nen wie viel die Süchti­gen als­bald zu Sanierung der Staatskasse beirauchen dür­fen. Auch müssen wohl bish­erige Aus­fälle kom­pen­siert wer­den, die ent­standen sind, weil Rauch­er ein­fach vor Wut bezüglich der Tabak­s­teuern das rauchen aufgegeben haben. Jet­zt müssen also die Hard­core-Qualmer noch ein wenig mehr für die Repub­lik bluten.

Damit jet­zt allerd­ings nie­mand einen Schock­tod stirbt, sei noch erwäh­nt, dass diese Erhöhung natür­lich erst nach der Wahl 2013 kommt, auch wenn man die Kohle jet­zt schon gerne hätte. Wäre aber ja auch zu blöd, wenn die Gruppe der Rauch­er nun der aktuellen Regierung bere­its im Herb­st eine Wahl-Quit­tung für die höheren Abgaben ausstellen woll­ten. Deshalb wird offiziell jet­zt nicht darüber gesprochen. Das ganze Folter­sor­ti­ment der Steuer­w­erkzeuge wird erst wieder nach der Bun­destagswahl im Herb­st 2013 aus­ge­bre­it­et wer­den.

Die Tabakkonz­erne allerd­ings wur­den schon mit dem The­ma befasst. Sie sollen Stel­lung dazu nehmen, wie man diese Aktion „mark­tscho­nend“ durch­führen kann. Auch dieser Begriff ist ein­mal mehr eine Neuheit und meint nicht mehr oder weniger, als die Steuer­erhöhung so zu gestal­ten, dass nicht auf einen Schlag alle Rauch­er das qual­mende Hand­tuch wer­fen. Denn wäre dies der Fall, dann hät­ten die Konz­erne ein Prob­lem und die Regierung auch. Es ist ja nicht wirk­lich gewollt dass die Rauch­er aufhören, man möchte nur mehr Geld von ihnen.

Schäu­ble will Tabak­s­teuer erhöhen — zu bil­lig ger­aucht
19 Stim­men, 4.53 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (90% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2276 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

10 Kommentare

  1. Als unverbesser­lich­er Staats­feind hab ich ja schon vor Jahren das Rauchen aufgegeben.
    Aber hier ein Tipp für die verbliebe­nen sys­temtreu rauchen­den Steuerzahler. In den EU-Ost­block­staat­en gibt’s den Fein­schnitt zum hal­ben Preis und bei Eigen­marken sog­ar noch bil­liger. Die Freimenge beträgt 8 kg. Wer das mit den 8 kg pro Per­son nicht glaubt, frage die Zoll­be­hörde seines Ver­trauens. Also, wer nur sein Auto mit 4 Nich­trauchen voll­packt, kommt auf eine Freimenge von 40 kg. Das reicht für schlappe 2 Jahre.
    Das lohnt sich selb­st für den, der im tiefen, tiefen West­en wohnt, hin­ter den sieben Bergen bei den sieben Zwer­gen.
    Nur eine Geschmack­sprobe sollte man vorher machen, weil dieser von den deutschen Sorten abwe­icht, selb­st bei gle­ichem Marken­na­men.

  2. Fast vergessen, die anderen Offen­barun­gen des Spiegels, was Lord Helm­chen nach der Wahl aus der Schublade zieht. Wie die Abschaf­fung des Ermäßigten Steuer­satzes auf Lebens­mit­tel.

  3. Für Rauch­er sind solche Ein­griffe schmerzhaft, aber dafür wird hof­fentlich weniger ger­aucht. Und wenn nicht dann müssen die Leut auch Zeche zahlen.

    • Und wenn alle Rauch­er es sich nicht mehr leis­ten kön­nen, vor Frust aufge­hört haben oder auch nur gestor­ben sind, dann wird der Sol­i­dar­ität­szuschlag erhöht, weil doch der Finanzmin­is­ter die Kohle braucht … oder es wird gar eine echte Nich­traucher­ab­gabe einge­führt … 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*