Innenminister de Misere und Facebook

Innenminister de Misere und Facebook Thomas_de_Maiziere_Dresden_de MisereUSA, Berlin: Face­book gilt als über­aus fortschrit­tlich, inno­v­a­tiv, ser­iös und ist darüber hin­aus sehr beliebt. Von diesem Bonus möchte nun auch unsere Regierung Par­tizip­ieren und das Regieren damit ein­fach­er machen. Derzeit wird im Innen­min­is­teri­um eine gemein­same Aktion mit Face­book erar­beit­et, die allen Beteiligten das Leben leichter machen soll. Wurde bis­lang eher unter vorge­hal­tener Hand darüber ver­han­delt, spon­sert nun­mehr die Regierung den rechts gezeigten Clip und wirbt damit öffentlich für mehr Ver­trauen und Part­ner­schaft beim Bürg­er.

Nach­dem das Innen­min­is­teri­um erfol­gre­ich eine Schnittstelle zu Face­book real­isieren kon­nte, steigt die Chance, dass dieses Medi­um die zen­trale Schalt­stelle zwis­chen Bürg­er und Regierung wer­den kön­nte. Der Bun­de­stro­jan­er 2.0 sei hier­bei ohne Prob­leme und völ­lig leicht inte­grier­bar gewe­sen. So soll es zukün­ftig möglich sein, seine Steuer­erk­lärung direkt bei Face­book zu hin­ter­legen. Die Bots des Finanzmin­is­teri­ums kön­nten diese dort im Minu­ten­takt auffind­en und entsprechend weit­er­ver­ar­beit­en. Möglich macht dies die soge­nan­nte „Per­sön­liche Steueri­den­ti­fika­tion­snum­mer“ (TIN Steuer-ID), die Face­book heute ohne Prob­leme akzep­tiert. Diese Num­mer kön­nte sich auch zur einzi­gar­ti­gen Kranken­ver­sicherungsnum­mer entwick­eln oder ganz all­ge­mein zur Bürg­er­num­mer for­ten­twick­eln lassen. So ist zu 100 Prozent aus­geschlossen, dass beispiel­sweise irgendwelche Schmidts, Meiers oder Müllers in der Repub­lik jemals wieder ver­wech­selt wer­den kön­nten. Auch die Hin­ter­legung etwaiger bio­metrisch­er Dat­en für die automa­tisierte Beantra­gung und Erstel­lung von Ausweis­doku­menten kann über diesen Dienst sagen­haft vere­in­facht wer­den.

Den größten Vorteil sieht de Mis­ere allerd­ings in den Kon­tak­tlis­ten. Sollte es mal Nach­fra­gen zu Ein­nah­men geben deren Steuer­rel­e­vanz nicht sofort gek­lärt wer­den könne, sei über einen Check der Querverbindun­gen meist schon Licht ins Dunkel zu brin­gen bevor man den Steuerpflichti­gen hierzu schriftlich behel­li­gen müsse. Auch lobte er die Vorzüge für die Fälle, dass ein Bürg­er keine Not­fallpläne und Ansprech­part­ner für Krisen­fälle hin­ter­lassen habe, hier könne man eben­so schnell aushelfen und über die gespe­icherten Kon­tak­t­dat­en dem Bürg­er hil­fre­ich zur Seite ste­hen. Beson­ders nach Unfällen, wenn beispiel­sweise keine Patien­ten­ver­fü­gung hin­ter­lassen wurde, kann über diesen Weg ein Vot­ing ver­an­lasst wer­den, da davon auszuge­hen sei, dass alle Lieblinge aus der Kon­tak­tliste nur das Beste für ihre Fre­und­schaften woll­ten. Damit wäre ein solch­es Vot­ing die ide­ale Entschei­dungs­grund­lage für Ärzte und Beamte­nap­pa­rat, um einen möglichen let­zten Willen der poten­tiellen Dateile­iche leben­snah rekon­stru­ieren zu kön­nen.

Mit Hochdruck arbeit­en Face­book und de Mis­ere inzwis­chen an dem let­zten Bürg­er-Mod­ul des Por­tals, welch­es eine lück­en­lose Aufze­ich­nung aller Lebens­funk­tio­nen bein­hal­tet und Livestreams aus dem nahen Umfeld des Users liefern soll. Hier kommt den Beteiligten eine Entwick­lung aus dem mil­itärischen Bere­ich sehr ent­ge­gen, sodass bei schlecht­en Lichtver­hält­nis­sen automa­tisch auf einen Wärme­bild­modus umgeschal­tet wird. Face­book wie auch das Innen­min­is­teri­um sind sich in der Beurteilung der Sache einig: „Nie werde das Leben für den Bürg­er ein­fach­er als jet­zt”. Das Sor­glospaket soll nach dem Willen der Regierung unter der grif­fi­gen Beze­ich­nung „Care24“ in Kürze per Gesetz unters Volk gebracht wer­den. Dies geht ein­her mit der geplanten neuen GEZ-Gebühr, die zukün­ftig pro Haushalt erhoben wird. „Care24“ wird keinen Auf­preis nach sich ziehen, denn mit der Änderung der GEZ Gebühren seien bere­its alle Mit­glieder des Haushaltes erfasst. Im Rah­men dieser Maß­nah­men wer­den dem­nächst unter sozialen Gesicht­spunk­ten Kinder und Demente bevorzugt ver­chipt wer­den, damit sich bei der Heimkehr von Schule oder Einkauf auch garantiert die richtige Haustür öffnet.

Weit­er­hin sind alle Unternehmen der Wirtschaft ein­ge­laden diesen Dienst gegen Ent­gelt zu nutzen, um den Bürg­er bei der Befriedi­gung sein­er Bedürfnisse zu unter­stützen. Dies garantiert dem Bürg­er auch weit­er­hin einen umfänglichen kosten­losen Full-Ser­vice, der mit der lächer­lichen GEZ-Gebühr son­st kaum finanzier­bar wäre. Abge­ord­nete und Man­dat­sträger sind zunächst aus Sicher­heits­grün­den von diesem Erle­ichterun­gen aus­geschlossen, um etwaigen Über­grif­f­en vorzubeu­gen die bei rund 82 Mil­lio­nen Ter­ror­is­ten in Deutsch­land kaum aus­bleiben wer­den.

Innen­min­is­ter de Mis­ere und Face­book
7 Stim­men, 5.00 durch­schnit­tliche Bew­er­tung (99% Ergeb­nis)
Wir exper­i­men­tieren. Man kann sich diesen Artikel auch vor­lesen lassen. Lei­der klingt die Dame in Deutsch etwas holperig und unbe­holfen. Wer damit klarkom­men kann, der mag sich gerne eine Vor­lesung geben lassen!
Immer noch und auf alle Zeit total kosten­los … unsere Mail-Benachrich­ti­gung, sobald neue Artikel hier erscheinen. Es geht ganz ein­fach: ein­tra­gen, Bestä­ti­gungs­mail kommt post­wen­dend (bei großen Mail­providern auch den SPAM-Ord­ner prüfen), dort Bestä­ti­gungslink klick­en und alles ist schon erledigt. Kann jed­erzeit genau­so unkom­pliziert abbestellt wer­den. Jede Mail enthält enst­prechende Links dazu. Also? Worauf noch warten?

Avatar
Über WiKa 2288 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Konzern-Massen-Medien daselbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven für den Betrachter. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören. Motto: „Lässt Du denken, oder denkst Du schon?“

3 Kommentare

  1. Also der obige Video-Clip ist keine Wer­bung unser­er Regierung, son­dern Kabarett aus der Fernsehsendung extra3 auf dem ZDF.
    Bitte informiert Euch doch mal, bevor Ihr solche falsche Infor­ma­tio­nen in die Welt set­zt!

    “Welt­premiere auf x3.de: Nach “Du bist Ter­ror­ist” und “Rette deine Frei­heit” jet­zt der neue Film von Alexan­der Lehmann. Face­book – Endlich Frei­heit für deine Dat­en!” [http://extra3.blog.ndr.de/2010/07/20/willkommen-bei-facebook/]

    • Schön das wir ernst genom­men wer­den und uns nie­mand für Satire hält *g*, ist ein starkes Indiz für die Glaub­würdigkeit. Ich bin beken­nen­der Bewun­der­er der Werke von Alexan­der Lehmann, weshalb eine Steigerung in dieser Form mir echt Freude bere­it­et hat. 🙂

      • Tja Wika, das wäre dir in der Kame­lo nicht passiert ..da weiß ja jed­er, dass du einen dezen­ten Knall hast 🙂
        …ist mitunter ganz schön trist ohne dich, denk doch auch mal an die Aktuellen Erreg­nisse. Gruß, ungott (jet­zt wollte ich ger­ade mit vier Tilden unter­schreiben… *fg*)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*