Commerzbank erzwingt politische Kontoführung, kein Geldzugang für Kommunisten

30. Januar 2014 11

Gelddorf: Geld ist eine höchst pikante Angelegenheit. Anders als bei Menschenleben, versteht man in Gelddingen überhaupt keinen Spaß. Die teilstaatliche Commerzbank bricht nun die Bahn für revolutionäre Vorstellungen im korrekten Umgang mit Geld. Demnach gehört es zu den neuen gesellschaftlichen Doktrin, aktiven, bekennenden Kommunisten alle möglichen Zugänge zum Geld abzuschneiden. ❖weiterlesen➜

Götzendämmerung – ADAC und WELTBILD in der Sinnkrise, Fusionsgedanken

28. Januar 2014 3

Niemand soll sagen, dass die zeitgleiche Lügenkrise des ADAC und die Insolvenz des katholischen Weltbild-Verlages keinen inneren Zusammenhang hat. Beide Glaubensgemeinschaften handeln mit Engeln. Der ADAC mit jenen gelben Engeln, die den Autofahrern von kaputten Autos zu heilen Gefährten verhelfen. Der Weltbild-Verlag handelt letztlich mit jenen himmlischen Heerscharen, die den ❖weiterlesen➜

Familiengerechte Teilzeitkriege und Kinder bei der Bundeswehr

28. Januar 2014 10

Ballerburg: Der neue Humanismus treibt seine Blüten. Mit Ursula von der Leyen haben wir nunmehr eine echte Starbesetzung an der Spitze des Kriegsministeriums, die dafür bürgt, Kriege künftig sozialverträglich und familiengerecht gestalten zu wollen, eine längst überfällige Maßnahme im übrigen. Allein die Tatsache dieser mütterlichen Neubesetzung ist Beleg dafür, dass ❖weiterlesen➜

Google-Brillen Träger stehen mit einem Bein im Gefängnis

23. Januar 2014 13

Schöne neue Welt: Sie sind jung, schön und dynamisch? Halten sich für überaus „VIP“ und finden die elitären Google-Glasses völlig cool? Dann stehen auch Sie gegebenenfalls schon mit einem Bein im Gefängnis. Wie schnell es womöglich dort enden kann, zeigt ein Vorfall aus den vergangenen Tagen, der sich in Ohio ❖weiterlesen➜

Die perfekte Hinrichtung, wie man Todeskandidaten richtig umbringt

21. Januar 2014 14

Prison Planet Earth: Die Wissenschaft vom korrekten Töten ist eine der schwierigsten, da die Erfolgskontrolle in vielfacher Hinsicht nur mangelhaft ausfallen kann. Im Erfolgsfall kann man die Betroffenen nicht mehr befragen. Die immer noch im Namen der Gerechtigkeit mordenden Staaten versichern dabei allzeit möglichst human vorzugehen. Dabei ist Humanität und ❖weiterlesen➜

Vatikan will Weltbild trotz Schieflage nicht aufgeben

13. Januar 2014 7

Vati kann: Die Verwirrung könnte größer nicht sein. Eine ganze Nation muss sich mit dem Weltbild auseinandersetzen und es hat fürchterliche Schieflage. Gewerkschaften, Parteien und Medien prügeln auf die Kirche ein … zurecht, denn ausgerechnet sie stellt derzeit dieses Job-Fundament für rund 6.000 Menschen infrage. Galt die Kirche doch gerade ❖weiterlesen➜

Natioanalspieler voll im Kommen, Homos sind keine Weicheier

9. Januar 2014 17

Ballerburg: Ein Coming-out nach dem andern. Langsam kommen wir bei dieser Entwicklung einfach nicht mehr mit. Betrachtet man sich die Intensität der Debatte um die Tatsache, dass es auch Schwule im Fußballbetrieb gibt, scheint dies enorm am Weltbild einiger Menschen zu rütteln. Die Tatsache selbst ist nicht sonderlich bemerkenswert, denn ❖weiterlesen➜

DAX für Dummies, letzte Pirouetten vor dem großen Crash

7. Januar 2014 10

Bankfurt: Der Dachs DAX hat sich in einem atemberaubenden Tempo an die Zehntausendermarke herangepirscht, ganz zur Freude der kleinen und großen Zocker. Gehobene Feierstimmung macht sich breit. Das Wort „Katerstimmung“ oder „Katzenjammer” ist den Beteiligten offenbar längst wieder aus dem Wortschatz entschwunden. Wer nicht gerade die Gier-Brille auf der Nase ❖weiterlesen➜

Merkel wehrt sich heftig gegen Koma nach Skiunfall

6. Januar 2014 6

Schweiz/Engadin: Nicht nur die Ereignisse überschlagen sich ab und an, manchmal trifft es auch die Kanzlerin. Darüber hinaus sind die Schweizer dafür bekannt, Geheimnisse gut zu bewahren. Das scheint auch im Fall des überstürzten Falls unserer Kanzlerin gelungen zu sein, denn das majestätische Unglück ereilte unsere Bundesmutti angeblich schon im ❖weiterlesen➜

Soldatinnen bei der Bundeswehr dürfen auch einen Bart tragen

30. Dezember 2013 12

Raufboldshausen: Hatten wir bezüglich der Haartracht bei der Bundeswehr schon Mord- und Totschlag erwartet, hat nunmehr das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig eindeutig und mit verbal verbindlicher Gewalt den Rechtsfrieden dazu wieder hergestellt. Es hat festgestellt, dass lange Haare für Jungs völlig uncool sind, jedenfalls bei der Truppe. Der unterlegene Kläger verfolgte ❖weiterlesen➜

Verfassung oder Grundgesetz, das deutsche Schisma

29. Dezember 2013 29

Ein Streit um des Bundespräsidenten (fehlenden) Bart • Die in q-press immer wiederkehrenden Beteuerungen, das “Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland” sei keine Verfassung, und sei daher als “Besatzer-Statut” zu desavouieren, sind nicht hilfreich, und könnten in eine ganz falsche Richtung “losgehen”. Jedenfalls sind sie historisch nicht haltbar. Das Grundgesetz wurde ❖weiterlesen➜

GroKo will bis 2053 an der Macht bleiben

29. Dezember 2013 28

BRDigung: Kanzler- und Ministersessel sind nicht einmal anständig warmgepupst, nicht ein vernünftiges Konzept hat die neue Regierung durchgezogen, geschweige denn über die Realisierung auch nur eines einzigen Wahlversprechen laut nachgedacht, da kommt als erste Lautäußerung aus Berlin „Macht“. Kommt dies für viele Menschen in Deutschland überraschend, war es von bösartigen ❖weiterlesen➜

Weihnachten ohne Christbaum, die „pyromantische“ Nachlese

27. Dezember 2013 2

Muss das brandgefährliche Fest feuerschutzpolizeilich verboten werden? Den warnenden Hinweis “Der Baum brennt” nicht ernst zu nehmen, hieße fahrlässig handeln. Spätestens dann wäre die dröge Weihnachtsfeier zu unterbrechen, besser abzubrechen und auf nach der Renovierung zu verschieben. An Heiligabend haben die pyromanischen Feuerwehrler Hochkonjunktur, sind hochwillkommene Überraschungsgäste gerade bei Leuten, ❖weiterlesen➜

McDonald’s rät eigenen Mitarbeitern zu Hells-Food

26. Dezember 2013 2

Masse macht Kasse: Es ist Weihnachtszeit, da wird Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit besonders groß geschrieben, so jedenfalls die christliche Theorie. Eines der schönsten Weihnachtsmärchen für das sich nun rapide neigende Jahr 2013 liefert McDonald’s, allerdings nicht ganz freiwillig. Aber keine Sorge, nachdem sich viele Menschen massenhaft darob die Augen wund gerieben ❖weiterlesen➜

Evo Morales als Vorreiter für Kinderarbeit

25. Dezember 2013 7

Heiße Eisen: Wie jetzt? Sie finden Kinderarbeit nicht gut! Selbstverständlich folgt jetzt reflexartig und wohlstandsbedingt die Reaktion: „das geht doch gar nicht“! Nur auf die Resultate der vielfältigen Kinderarbeit aus aller Herren Länder möchten wir natürlich alle nicht verzichten. Ob es die billigen Jeans sind, die netten kleinen Spielzeuge für ❖weiterlesen➜

1 32 33 34 35 36 70