Banken-Soli, endlich Finanzfaschismus für ganz Europa

16. Juli 2015 9

Geld nach Athen tragen: Was soll man da großartig lamentieren? Wenn wir schon eine so großartige „Leerstunde” in Sachen Demokratie für viele, viele Milliarden Euro geboten bekommen. Statt sich darüber zu grämen, wird es besser sein, sich vor lauter Dankbarkeit für dieses Meisterstück gegenüber der Politik vollends zu übergeben. Letzteres ❖weiterlesen➜

Kleptokratie: das wegweisende Zukunftsmodell für die EU

9. Juli 2015 11

EuroTicShop: Es kommt immer ziemlich schlecht an, wenn man unseren Politikern Bauern- oder Binsenweisheiten als echtes Fachwissen verkaufen möchte. Die erwähnten Wissensformen haben zwar ihre Berechtigungen, weil zumeist historisch bewährt und bewiesen, aber in einer modern(d)en Gesellschaft gibt es schließlich noch höhere Ideale als überkommene Erfahrungen. Eines dieser Ideale wird ❖weiterlesen➜

Mario Draghi lobt ausdrücklich Blockupy Gewalttäter

18. März 2015 8

Bankfurt ist Mein: Passend zur Inbetriebnahme des nagelneuen EZB-Super-Fallus, dem neuen Statussymbol und Mega-Stachel des Euro, darf es natürlich nicht nur Krawall geben, auch lobende Worte für die Gewalttäter der Blockupy-Bewegung sollten sich doch zu einem solchen Anlass finden lassen. Mario Draghi, als Chef der EZB und frisch gebackener Potzbau-Hausherr, ❖weiterlesen➜

Europäische Zentralbank scheitert generös an Banken-Stresstest

28. Oktober 2014 8

Eurotic-Shop: Fast alles kann man heutzutage in Europa kaufen, das gilt auch für gute Laune im Finanzsektor. Genau davon benötigen wir aktuell eine Überdosis, denn die dunklen Wolken am Finanzhimmel verdichten sich gerade zu einer schier undurchdringlichen Finsternis. Der einzige Lebensinhalt eines jeden Europäers ist zur Zeit das Bankwesen, so ❖weiterlesen➜

Euro für die Ewigkeit bald Vergangenheit

3. Oktober 2014 2

Bankfurt: Seit Jahren wird am Euro herumgedoktert das sich die Banken nur so biegen (vor Freude und geplanter Geldmehrung). Der Euro soll noch länger dauern als der Dollar oder das „Tausendjährige Reich“, so der kühne Plan. Er ist angeblich für die Ewigkeit gemacht, sagt man, und alle Politiker wiederholen diese ❖weiterlesen➜

Bankencrash – islamistische Hacker sollen Weltfinanzsystem sprengen

14. August 2013 12

Money Town: Nein, es war offensichtlich nicht als Füllstoff für das Sommerloch gedacht, es handelt sich vielmehr um die größte Bedrohung der Menschheit seit der Gründung der USA, oder so ähnlich. Eine stille Vorbereitung darauf, wer für den absehbaren Zusammenbruch des Weltfinanzsystems verantwortlich zu machen sein wird. In einer überaus ❖weiterlesen➜

Aufs Recht gepfiffen, Bankfurt wird zur Ruhe geprügelt

2. Juni 2013 10

Bankfurt: Die diesjährige Blockupy Aktion in Frankfurt bringt es ziemlich deutlich an den Tag. Offenbar ist Frankfurt erheblich ruhebedürftiger als Berlin, wo doch nur unsere Politkasperl herumblödeln und uns mit der Bundestags-Container-Show versorgen. Da wird nun am Sitz der ruhebedürftigen EZB mit allen Mitteln der Protest im Keim erstickt, wäre ❖weiterlesen➜

EU probt erfolgreich erste Sparer-Enteignung in Zypern

17. März 2013 27

Amnesie Total: In Zypern hat die EU-Junta jetzt einmal richtig vorgeführt wie es funktioniert wenn man weite Teile der Bevölkerung über Nacht teilenteignet. Und zur Beruhigung aller Beteiligten kann wohl auch vermeldet werden, dass alles reibungslos funktioniert. Damit kann sich die EU-Kratie nunmehr kräftig auf die Schulter klopfen. Der Trend, ❖weiterlesen➜

Target 2, das deutsche Billionengrab abseits des Parlaments

18. Dezember 2012 6

Bankfurt: Die meisten Menschen wissen vermutlich nicht einmal was Target 2 zu bedeuten hat. Angesichts der Dimensionen über die wir hierbei allerdings reden, lohnt es sich aber dem Begriff ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken. Deshalb heute eine milliardenschwere Betrachtung zum Thema und warum uns auch dieses englisch klingende unscheinbare „Etwas“ ❖weiterlesen➜

Wird Bundesbankvorstand komplett von Wulff entlassen

6. September 2010 0

Frankfurt: Ja es ist schon ein Kreuz mit diesem Sarrazin, aber nun wendet sich das Blatt erneut. Eine interne Enquete Kommission der Bundesbank unter dem Vorsitz der Chefsekretärin soll zu dem Schluss gekommen sein, dass der gesamte Vorstand – mit Ausnahme von Thilo Sarrazin – gegen das Neutralitätsgebot des Hauses ❖weiterlesen➜