Feiertags-Entsorgungs-Roulette mit SPD-Nahles

Andrea_Nahles_SPD_GroKo_Regierung_rote_Zora_Gewerkschaften_Tarifeinheit_Verrat_Arbeitnehmerrechte_Arbeitnehmervertreter_Sozialstaat_AbbauArbeiter-Paradies: Es ist mal wieder soweit. Wir brauchten nur noch den geeigneten Aufhänger, um erneut an den Arbeitszeiten schrauben zu können. Die Flüchtlingskrise erweist sich nunmehr als das geeignete Vehikel. Eine 60 Stundenwoche ist derzeit gesellschaftlich noch nicht wieder durchsetzbar. Um aber die anvisierten Ziele dennoch sukzessive erreichen zu können, kann man ja mal anfangen die Feiertage zusammenzustreichen und damit die Jahresarbeitszeit wieder schrittweise etwas arbeitgeberfreundlicher zu gestalten. Ganz zur Freude der Arbeitnehmer macht die SPD hier turnusmäßig den Vorreiter, natürlich ausschließlich aus purer Sorge um das Wohlergehen der vielen Menschen in Deutschland.

Gemäß bisheriger Erkenntnisse stehen vornehmlich der Ostermontag, Pfingstmontag und der zweite Weihnachtsfeiertag auf der Kippliste, wie hier lauthals von einem Arbeitgeberorgan eingefordert wird: Schafft endlich den Pfingstmontag ab![WELT•Arbeitgeberorgan]. Da es sich sowieso nur um kirchliche Feiertage handelt, können diese im Rahmen völkerverständigender Maßnahmen und unter dem Beifall der atheistischen Gutmenschen locker zu Arbeitstagen umgewandelt werden. Ist es doch ohnehin der große Wunschtraum eines jeden deutschen Malochers, irgendwann einmal wieder sieben Tage die Woche voll durcharbeiten zu dürfen.

Brecht Regierung anderes Volk waehlenAbgesehen davon müssen druckvoll sprudelnde Finanzquellen für das neue deutsche Hobby eines Volksaustauschprogramms erschlossen werden. Zurecht ist die Bundesregierung immer unzufriedener mit dem jetzigen Volk und braucht ganz dringend ein neues, ein leistungsbereiteres und viel willigeres, um langfristig nicht unter die Räder zu kommen. Anwärter hierfür gibt es genug, wir müssen nur richtig hart dafür arbeiten, damit die Integration entsprechend gelingen kann.

Unglücklicherweise werden die Arbeitsplätze derzeit nicht wirklich mehr in Deutschland, auch die Vergütungen steigen nicht wirklich an. ganz im Gegenteil, immer mehr Arbeit wird von Maschinen erledigt die das auch gerne 24 Stunden rund um die Uhr tun. Aber wenn wir jetzt noch viele Millionen Menschen nach Deutschland holen, wozu wir als Erb-Sünden-Nazis historisch gesehen verpflichtet sind, wird sich das alles natürlich bald zum Guten wenden und wir werden unser neues blaues Wirtschafts-Wunder erleben. Wenn wir davon ausgehen, dass jeder neu eintreffende “Facharbeiter” zirka eine Person auf mindestens ein Jahrzehnt vollbeschäftigen kann, bis diese Fachkräfte endlich die geforderte “Industrieverwertbarkeitreife” erlangt haben, sollten wir alsbald wieder eine 100-prozentige Vollbeschäftigung in Deutschland feiern.

Natürlich kostet die Ausbildung als auch die Integration dieser vielen Menschen allerhand Geld. Da es sich dabei um unproduktive Vorgänge handelt, die das Vermögen unserer Eliten in keiner Weise mehren, haben diese auch kein Interesse daran dies zu finanzieren. Infolgedessen bleibt besagte Aufgabe eine Solidaraufgabe der Menschen in Deutschland. Hat die zu integrierende Menschenmasse dann irgendwann einmal die erwähnte Industrieverwertbarkeitsreife erlangt, dann kümmert sich die Industrie sicherlich gerne um dieses frische Menschenmaterial. Um also die Kosten für diese Integration zu schultern ist es wichtig, dass die Menschen weiterhin auf Lohn verzichten, um auch diesen Menschen eine würdige Existenz zu ermöglichen. Um parallel dazu den Staatshaushalt auch noch zu pimpem, der auch arg unter diesen Aufwendungen leidet, ist die Abschaffung von Feiertagen, zur Schaffung einer erhöhten Produktivität, ein probates Mittel. Das weiß auch die SPD.

Es gibt zwei grundlegende Dinge, die aus Sicht der SPD in diesem Zusammenhang von zentraler Bedeutung sind. Das schwerwiegendste Argument ist der sogenannte “Machterhalt“, dem hat sich eigentlich alles andere unterzuordnen, sowohl die Genossen als auch die übrige werktätige Bevölkerung des Landes. Wenn die SPD dies nicht gewährleisten kann, muss sie mit Liebesentzug seitens der Industrie rechnen und dementsprechend mit Mittelkürzungen bei den Spenden. Das wäre selbstverständlich ein ziemlich grausames Szenario für die Arbeiter-Partei.

Darüber hinaus hat die SPD den völkerverständigenden Charakter dieser “Feiertags-Rückholaktion” fest im Blick. Es macht bei dem anstehenden Bevölkerungsaustausch-Programm keinen Sinn an christlichen Große Koaltion der Lohndruecker Mindestlohn nur fuer Besserverdiener SPD CDU CSU asoziale ParteienFeiertagen festzuhalten, die eine sich langsam wandelnde Mehrheit ohnehin nicht mehr will und womöglich eigene Feiertage platzieren möchte. Um nicht zu viel Arbeitszeitpotenzial zu vergeuden, sind wir gut beraten von den jetzigen Feiertagen gleich einige mehr einzustampfen, das reduziert das Diskussion- und Renitenzpotenzial in den kommenden Jahren. Darüber hinaus können die Christen locker auf diese Feiertage verzichten, denn die bezeichnen sich inzwischen mehrheitlich als Atheisten. Die haben keine anderen Heiligtümer als die Arbeitszeit. Die SPD ist diesem Punkt sehr visionär und äußerst fortschrittlich, denn mit Kirche und Religion hat sie ohnehin nie was am Hut gehabt, anders als die CDU, die aber bei der großen Koalition der Lohndrücker mitziehen wird, allein schon aus christlicher Nächstenliebe zu den großen Geldsäcken der Nation: Große Koalition • Weihnachten künftig nur noch ein Feiertag[Neuste Nachrichten], wie man an der verlinkten Stelle unschwer erlesen kann.

qpress_SPD_Quorum_Mitgliederentscheid_Kabinett_Regierungsbesetzung_GroKO_Grosse_Koalition_Sigmar_Gabriel_Waehlertaeuschung_Verrat_Sozialdemokratie_Koalitionsvertrag_Goldmann_SachsWichtig sind nur die fließenden Mitgliedsbeiträge, dass die Funktionäre weiterhin gut leben können und der traditionelle Verrat an der Arbeitnehmerschaft keinen Schaden leidet, sodass die Masse dabei nicht mürrisch wird. Hier gilt es unbedingt die Balance zu wahren, denn verkaufte die SPD den Menschen nicht den Willen der Herrschaft, würde die Industrie alsbald allerhand Zuwendungen für die SPD streichen. Dies könnte dann dem Selbsterhaltungszweck der Partei gänzlich zuwiderlaufen.

Aus besagten Gründen ist die Argumentation bei der Abschaffung dieser Feiertage äußerst schlüssig und mit Blick auf die derzeitige Mehrheit sehr tragfähig und wenn das Volk schon unentwegt “Willkommen” schreit und dies von der Merkel in aller Welt ausrichten lässt, dann muss es Sich aber auch über die Konsequenzen seiner Wünsche im Klaren sein und die Integration wirklich wollen. Wir rechnen damit, dass spätestens im nächsten Jahrzehnt auch der Sonntag zur Disposition gestellt werden dürfte, denn jede Verdopplung des BIP muss künftig mit der Halbierung des Lohnniveaus einhergehen, sonst können wir nirgends mehr Wachstum generieren. Die Wahrung der Konzerngewinne ist erste Bürgerpflicht. Die Umverteilung von unten nach oben würde widrigenfalls ins Stocken geraten. Noch ein Grund mehr für die SPD, gerade jetzt ganz entschieden den Turbo(Kapitalismus) einzuschalten. Lassen wir uns überraschen, welche Feiertage bei diesem Roulette zuerst purzeln.

Bild: Andrea Nahles | Autor: Neumann & Rodtmann | Lizenz: CC-BY-SA 2.0 | Umbau: qpress

Feiertags-Entsorgungs-Roulette mit SPD-Nahles
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1164 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

5 Kommentare zu Feiertags-Entsorgungs-Roulette mit SPD-Nahles

  1. Gut, Frau Nahles – auf der Linie der Volksverräterpartei (CDU & SPD). Fast genau wie in der Kapitalistenhochburg USA. Auch dort gibt es nur einen Weihnachtsfeiertag (allerdings stattdessen noch den Truthahntag und etliche militärische Feiertage). Aber ein Tag zu Ehren von Rheinmetall bei uns fehlt und könnte doch trösten!

    Hauptsache man arbeitet mehr, um Deutschland mit mehr Steuern zur Umverteilung zu versorgen. Als kitzekleiner Nebeneffekt wird sich dann die Schere zwischen Arm und Reich weiter im Parteisinn öffnen. Was dann sofort wieder die Neidgeneratoren antreibt, eine neue Werbekampange zugunsten der Volksveräterparteien zu starten. Und da behaupten Einige immer, ein Perpetuum Mobile gäbe es nicht.

    Dabei ist es nur wichtig, die heutigen Fesseln der Menschen -die Steuern und Sozialabgaben- so hoch zu schrauben, dass jederman dauernd arbeiten muss. Wofür? Letzten Endes für Leute die weder Steuern noch Sozialabgaben zahlen. Auf keinen Fall darf man Zeit für sich und eigene Ideen und eigene Projekte haben. Nicht wahr Frau Nahles?

    Parteien machen es möglich. Sie behaupten einfach etwas für das Volk zu tun. Tatsächlich arbeiten sie auch nur für ihre Finanzierer. Von Mövenpick über die Metallbranche bis zur Sozialindustrie, – wer auch immer zahlt. Ohne Parteien hätten es Lobbyisten sicher schwerer das Volk zu verarschen.

  2. Die widerwärtige Schleimspur vieler ehemaliger und noch aktiver Spitzengenossen von links unten nach rechts oben über Mitte, hat “naturgemäß” vor Nahles nicht Halt gemacht. Und wie sich auch an diesem Beispiel zeigt, reicht es völlig aus dumm und primitiv zu sein, wenn diese Eigenschaft mit nachhaltig vergeßlich und unbekümmert dreist gepaart ist.

    Bei der asozialdemokratischen Gelegenheit noch kurz – letzte Woche kam der Jahresauszug zur Riesterrente rein. Bei einem Ertrag von 0,3% und einer gefühlten Inflation von gut 2% kann man den Oberkellnern der Versicherungswirtschaft auch aus diesem Grund nur noch eines – aus ganzem Herzen dahin treten wo es besonders weh tut!

    • Im deutschen gibt es das Sprichwort “trau, schau, wem?”. Gemeint ist, dass jederman Vertrauen mißbrauchen kann. Man muß sich dem Partner, dem man vertraut eben sehr genau ansschauen. Und wir erleben es im ganzen Leben: das gilt nicht nur für Freunde und Bekannte, sondern auch für Gruppen wie Firmen oder den Staat in vielfältigster Weise. Aus der kann uns betrügen, – und er tut es.

      Die beste Vorsorge? Einen 100%-schutz gibt es nirgends. Aber die Wahrscheinlichkeit keine Schäden zu erleben ist höher, wenn wir (private / geschäftliche) Partner besser kennen. Am besten kennt man (hoffentlich) sich selber, dann die Familienmitglieder. Am fernsten sind uns leider die angeblichen Staatslenker. Da sollten wir am mißtrauischten sein. Allein deshalb sollte so wenig wie möglich Geld dem Staat anvertraut werden, – um Mißbrauch zu verhindern.

      Siehe Altersversorgung, Gesundheitsvorsorge/ -versicherung etc. Deshalb sollten Steuern auch nur zweckgebunden sein, nicht wie in Deutschland. Unser derzeitiges System ist nicht nur Müll für die Tonne, sondern Betrug pur.

  3. Ohne Worte………

    Das orginal habe ich nur in PDF form, seit 20jahren in der Datenbank, ist auch immernoch verboten in Deutschland….

    Aber hier eine light version paar Dinge wurden geändert zum Orginal, Der Zionistischen Protokolle der weisen von Zion (NaZi) nicht zu verwechseln mit NaSo, sind völlig verschiedene paar Schuhe auch wenn die Medien es immer gerne über einen Kamm schehren.

    sollten mal einige sehr aufmerksam lesen, der rote Faden was passiert steht sogar in der light version schon drinne, und auch warum, was beabsichtigt ist.

    http://www.mosaisk.com/Martin-Hohmann/Die-Zionistischen-Protokolle.php

  4. Warum schreibe ich das gerade jetzt, Fronten…., beeinflussung……

    hier ein Gleichnis, die Rechten zb #Neonazis meinen sie wären Germanen und würden genau das richtige tun

    http://externstein.de/

    hier christentum gehen, da steht erstmal die frauen sind Schöpfungsdreck, und jeder Jude auch

    in wirklichkeit ist alles der Talmut, wissen die dummen rechten nicht,
    sie ebenen den weg der Juden mit, obwohl sie eigentlich genau das gegenteil wollen

    und so läuft es mit den dunkelmacht religionen überall als mittel zum zweck…..

    sowieso man waffen nicht mit waffen bekämpfen kann, weil beides nur zerstören kann

    genauso wenig kann man mit einer dunkelmacht religion wenns auch verschleiert wird, nicht eine andere dunkelmacht religion bekämpfen, dadurch wird nur der gewinn der gesammten dunkelmacht stärker !!!!!

    werden viele jetzt noch nicht verstehen, wie das gemeint ist…..

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Feiertags-Entsorgungs-Roulette mit SPD-Nahles | Grüsst mir die Sonne…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*