Verelendung total: Die Ärmsten zahlen die Zeche

Die Wuerde und das GRundgesetz hartz IV sozialleistungen regierung sozialstaat 150dpiDie Welle der Hilfsbereitschaft hat nun auch die Hartz IV Opfer erreicht – ob sie es wollen oder nicht. Ja das wird natürlich bestritten das ausgerechnet die Ärmsten der Armen nun die Kosten der Einladungskultur zahlen sollen, doch die Realität sieht anders aus. Alte und Kranke sollen ihre Unterkünfte räumen, Vereine die Not lindern, werden Fördergelder gestrichen und nun sollen Hartz IV Bezieher den merkel’schen Wanderzirkus sponsern. Der neuste Trick, sie halbieren die Hartz IV Anpassung  um den Ansturm der Asylanten zu finanzieren. Der Bund ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Leistungen aufgrund der aktuellen Einkommens- und Verbraucherstatistik anzupassen. Statt die Erhöhung an den Warenkorb von 2013 anzupassen, benutzt sie den Warenkorb 2008 und spart Milliarden, die prompt zu den Asylbewerbern umgeleitet werden können. Für Alleinstehende steigt der Regelsatz daher nur um 1,25% (4 €), die niedrigste Anpassung seit 2011. Im Jahr 2015 waren das z.B. 2,05%, (8 €), also das Doppelte und 2014 waren es 2,3%.

Zum 01.01.2016 werden die Hartz IV Regelsätze angehoben, wie das Bundeskabinett am 23.09.2015 beschlossen hatte. Dabei berücksichtigt sie nicht die publizierte EVS 2013 vom 10.9.2015.


Happy Hartz IV Kollektion Stigma Branding qpress 2013Die Regelsatzerhöhung zum 01.01.2016 ist nicht gesetzeskonform und somit verfassungswidrig, aber wen stört das heute noch?
Die Bundesregierung hat die Regelsätze für Hartz IV- und Grundsicherungsbezieher auf Basis der Einkommens- und Verbrauchsstatistik 2008 (EVS 2008) fortgeschrieben, anstatt – wie es das zwölfte Buch Sozialgesetzbuch in § 28 zwingend vorschreibt – die Regelsätze ab 1.1.2016 anhand der EVS 2013 grundlegend neu zu berechnen. 

Den Regelsätzen für die Jahre 2011 bis 2015 lagen Einkommens- und Verbrauchs-Konsum-Daten aus dem Jahr 2008 zugrunde. Um Inflation auszugleichen, ist es der Regierung erlaubt, pauschale Regelsatzerhöhungen vorzunehmen, solange bis eine neue Verbrauchsstatistik vorliegt, was regelmäßig alle fünf Jahre geschieht. Am 10.9.2015 veröffentlichte das Statistische Bundesamt die Ergebnisse der EVS 2013. Damit wäre jetzt die Bundesregierung bereits am 23.09.2015 in der Pflicht gewesen, die Regelsätze neu zu ermitteln. Der Bund ist gesetzlich verpflichtet, die Leistungen nachzujustieren, sobald die Ergebnisse einer neuen Einkommens- und Verbrauchsstichprobe vorliegen, die alle fünf Jahre gemacht wird. Es ist sowieso schon eine Frechheit das der Bund mehr als 12 Monate benötigt um eine EVS zu erstellen, was schlichtweg eine Verschleppungstaktik darstellt, aber diese auch noch unberücksichtigt zu lassen ist dreist und grundgesetzwidrig.

Darüber hinaus hat das Bundesverfassungsgericht (Beschluss vom 23. Juli 2014 … 1 BvL 10/12, 1 BvL 12/12, 1 BvR 1691/13) den Gesetzgeber ver­pflichtet, die Entwicklung der Strompreise zeitnah abzubilden und den Stromkostenanteil in den Regelsätzen gegebenenfalls zu erhöhen. Ausdrücklich gab das Urteil vor, dass damit nicht bis zur turnusgemäßen An­passung der Regelsätze gewartet werden dürfe. Das war bereits im Sommer 2014.

Damit spart die Regierung Millionen bei den Ärmsten der Armen, um ihre Einladungskultur zu finanzieren.

Wir empfehlen daher Widerspruch gegen die Berechnung einzulegen. Hier der Wiederspruch auch als RTF-Datei. Aber wenn es nur das wäre. Die Grundsicherung für Arbeitsuchende, die im Wesentlichen aus dem Arbeitslosengeld II und dem Sozialgeld besteht, ist für Hilfebedürftige Bürger unseres Landes gedacht, deswegen zahlt auch jeder Bürger unseres Landes in die Arbeitslosenversicherung ein. Sie kann nicht zur Lösung weltweiter Probleme dienen. Aber genau das ist nun in “wunderbarer weise” ausgehebelt worden.

Bedingungsloses Sozialgeld für alle – nur nicht für Arbeitslose

Zombies sind laut Bundesamt für Arbeit diensttauglich
Zombies sind laut BfA diensttauglich

Wer Sozialgeld bezieht, was ja nur etwas geringfügiger ist als Hartz IV, erhält dies absolut bedingungslos. Natürlich wird dieses Sozialgeld vorwiegend an Asylbewerber ausgezahlt, denn nur wenige eigene Bürger erfüllen die Bedingungen um Sozialgeld zu erhalten, was z.b. für Rentner zutrifft. Doch das sind nur wenige. Üblicherweise müssen sich Bürger daher an das Arbeitsamt wenden, wo Hartz IV Bezieher nach Strich und Faden schikaniert werden können, je nachdem was den Leuten diesmal einfällt um ihre Kundschaft zu bedrängen. Wie eine “Einladung” (die ja üblicherweise mit der Androhnung von Leistungskürzungen einhergeht), so aussieht zeigt der folgende Satz:  “Ich schlage ihnen vor ….. wenn sie es nicht tun, kürzen wir ihre Leistungen.”

Dann erhalten sie das als unaufschiebbaren Verwaltungsakt zugestellt. Widerstand ist zwecklos, denn in den Sozialgerichten sitzen ja die Schergen des Bundes, die so ziemlich alles legalisieren. Seit 2015 reicht übrigens ein Krankenschein nicht mehr aus um diese “Vorladungen” zu vermeiden, denn solange sie noch laufen können, haben sie da anzutreten, mit 40 Grad Fieber oder auf Krücken gestützt. Sie müssen schon vom Arzt “bettlägerig” geschrieben sein. Das alles wird als “Beratung” bzw. Fordern und Fördern bezeichnet! Mit anderen Worten, Hartz IV Bezieher werden damit generell schlechter behandelt als Asylbewerber die automatisch Anspruch auf Sozialgeld haben. Doch damit nicht genug.

Zwangsverrentung von Hartz-IV-Empfängern erlaubt

abschaffung-der-ungerechten-abschlaege-bei-erwerbsminderungsrenten-vor-dem-60-lebensjahr Petition AktionWer Arbeitslosengeld II bezieht, kann vorzeitig in Rente geschickt werden – auch wenn er dadurch Abschläge in Kauf nehmen muss. Das hat das Bundessozialgericht am 19. August 2015 in Kassel in seinem Grundsatzurteil entschieden (Az.: B 14 AS 1/15 R). Die Rente mit 63 sei die Folge, die vom Gesetzgeber als hinnehmbar erachtet werde.

Seit der im Jahr 2008 eingeführten Änderung, dass Empfänger von Hartz IV Leistungen, die keine Aussicht auf einen Job mehr haben, ab dem Alter von 63 Jahren Altersrente beantragen müssen, steigt die Zahl der Betroffenen stetig. Problematisch am vorzeitigen Rentenantrag sind die Rentenabschläge, die mit monatlich 0,3 Prozent zu Buche schlagen und damit die Rente dauerhaft – für den Rest ihres Lebens – kürzen. Bundessozialgericht: Vorzeitige Verrentung von SGB II-Leistungsbeziehern rechtmäßig

Verfestigter Aufenthalt – die neue Variante der Einladungskultur

die IS kaempfer aus Syrien brauchen dringend Erholung und AsylTatsächlich kann neuerdings jeder EU-Bürger der über einen “verfestigten Aufenthalt” in Deutschland verfügt, auch Hartz IV beantragen. Er muss sich nur 6 Monate “verfestigen”. Dabei ist dieses “verfestigen” eine nette Umschreibung ohne klare Definition. In Zukunft ist die Lage dann so: Wer zum Beispiel aus Rumänien kommt, muss hier nur noch ein halbes Jahr durchhalten, um das zu erreichen, was das Gericht einen “verfestigten Aufenthalt” nennt. Dann kann er das nächste Sozialamt anlaufen und um finanzielle Unterstützung bitten. Damit ihm beim Lebensunterhalt staatliche Hilfe gewährt wird, ist entscheidend, dass er insgesamt mehr als sechs Monate in Deutschland verbracht hat.

Doch im Klartext heißt das, Millionen Menschen aus der EU können diesen Trick benutzen um sich Sozialleistungen zu sichern, die nie in unser Solidarsystem eingezahlt haben. Solidarisch ist das natürlich nicht und es führt auch zwangsläufig zu Sozialmissbrauch durch EU-Bürger. Und natürlich gilt für Asylbewerber auch die Rente, d.h. Menschen die nie einen roten Heller in unser Solidarsystem eingezahlt haben, bekommen Rente sobald sie das 63 Lebensjahr bzw. arbeitsunfähig sind. Da lohnt es sich doch die Großmutter oder den schwachsinnigen Cousin mitzubringen.

Geklagt hatte ein rumänischer Familienvater, der nach mehreren erfolglosen Versuchen, mit Arbeit Geld zu verdienen, bei den Behörden Hartz IV beantragt hatte, vergeblich. Über die reine Anmeldung eines Gewerbes als Abbruchunternehmer war er nie hinaus gekommen und die Rückkehr in die Heimat schien aus nicht näher bekannten Gründen ebenfalls kein Ausweg. Dafür legte der Rumäne vor Gericht eine Hartnäckigkeit an den Tag, die schließlich belohnt wurde: Dank der Fürsorge der vier Richter in Kassel erhalten er und seine Frau jetzt vom deutschen Staat ohne Arbeit das Doppelte dessen, was man in Rumänien als Industriearbeiter oder Lehrer verdient. Noch ist nicht genau absehbar, welche Dynamik das Urteil in Gang setzen wird. Aber wenn die Flüchtlingskrise einen Hinweis gibt, welche Auswirkung die sozialen Umstände auf Wanderungsströme haben, können wir uns auf Einiges gefasst machen. In den Kommunen, die für die Kosten geradestehen müssen, richtet man sich für den Anfang auf Mehrausgaben in Höhe von jährlich 500 Millionen Euro ein. Woher die kommen sollen, siehe oben.

Man sollte meinen, dass gerade Richtern am Bundessozialgericht der Erhalt des deutschen Sozialstaats am Herzen liegt. Tatsächlich scheinen Nation und staatliche Einheit für sie zu jenen Kategorien zu gehören, die so überholt sind wie Lavalampen. Dass sie damit die Erosion dessen befördern, was sie schützen sollten, kommt ihnen offenbar nicht in den Sinn.

Demo gegen die Treuhand 1990
Demo gegen die Treuhand 1990

Dass auf den Beistand durch ein Solidarsystem nur diejenigen vertrauen dürfen, die zu diesem auch beigetragen haben, gehört zu den “soziomoralischen Grundgesetzen”, die keine Gesellschaft ungestraft missachten kann. Doch es spielt für Richter offenbar keine Rolle, ob jemand der Gemeinschaft angehört, deren Unterstützung er in Anspruch nimmt. Die meisten Menschen hingegen sehen das Fairnessgefühl verletzt. Doch das ist inzwischen moralisch verwerflich, so wie die PEGIDA, deren Teilnehmer schlichtweg “soziomoralische Bedenken” gegen die derzeitige Einwanderungswelle und deren Auswirkungen auf die Gesellschaft haben. Nun die einfachste Variante ist natürlich, sie alle gleich ausnahmslos zu NAZIS zu machen, dann erübrigt sich jede weitere Auseinandersetzungen ihnen.

Sind das unsere Feinde? Laufen etwa Attentäter bei der PEGIDA mit? Oder sitzt unser Feind nicht vielmehr dort, wo man soziomoralischen Grundgesetze permanent als Fremdenfeindlichkeit deklariert? Wo man die Bevölkerung durch NSA und BND schon ohne Anfangsverdacht quasi auf Vorrat ausspioniert?

Hat irgendeiner der PEGIDA-Organisatoren schon wegen Attentaten vor Gericht gestanden? PEGIDA die bessere Uebersetzung, Politikverdrossene Europaer gegen ignoranz dummheit im Amt qpressIch fürchte es ist längst ein Propagandakrieg, den diese Regierung mit unseren Steuern gegen das “unwillige Volk” führt, nur weil es seine Bedenken zur Schau trägt. Ist es nicht das gleiche, wenn man Stimmung gegen den Streik der Lokführer macht, indem man Leute vor die Kamera zerrt, die leider Gottes durch den Streik Unbequemlichkeiten erlitten? Und überhaupt für was macht die Regierung das alles? Profitiert irgendeiner davon? Um einen Krieg gegen Assad in Syrien zu führen, bei der es NATO-Partner Türkei und deren kurdische Rebellen mit Waffen versorgt, damit sie sich gegenseitig totschießen, was dann als Kampf gegen den IS verherrlicht wird, die auch noch Attentäter getarnt als Syrische Flüchtlinge nach Europa schickt. Und mal ehrlich, der Bürgerkrieg gegen Assad war doch mal wieder eine US-Inszenierung damit die Russen ihre Mittelmeer-Militärbasis verlieren. Das war doch der eigentliche Grund warum man Syrien destabilisierte, nebst Einfluss und Pipelines in der Region.

Weg mit der Jobsicherung fuer Abgeordnete Leiharbeiter in den BundestagDavon mal abgesehen das die Flüchtlinge ja nur nach Europa strömen, weil die UNESCO auf Druck der EU die Gelder für die Flüchtlingslager in Jordanien, Türkei und Libanon um 50% kürzte, was zum Überleben nicht mehr ausreichte. Ist das etwa human gewesen? Aber planvoll war es!

Weil Merkel nun auch noch in ihrem Größenwahn menscheln wollte, lud sie dummerweise sämtliche Flüchtlinge aus Afrika und dem Nahen Osten ein, die das natürlich wörtlich nahmen. Und die EU Wirtschaftsflüchtlinge sahen dabei eine willkommene Gelegenheit ihre eigene Lebenssituation durch Einwanderung in sozialere Länder zu verbessern. Damit hat sie doch die unglaubliche Masseneinwanderung erst in Gang gesetzt! Sie hat das Problem verursacht!

Und dann hetzen sie auch noch gegen die Polen, dabei rennen den Polen die Asylbewerber weg, denn die wollen ja nach Deutschland. Bei den paradiesischen Zuständen kein Wunder. Na klar als Billigarbeiter sind sie geizigen Unternehmern hoch willkommen. Damit werden wiederum die Löhne fallen. Doch zahlen sollen ausgerechnet die Ärmsten der Armen unseres Landes, ob sie wollen oder nicht. Sie werden eh nicht gefragt. Genauso läuft es doch. Pfui, was für ein mieses Spiel.

Luege als PrinzipUnd dann erzählen sie uns auch noch das dies alles ein Gewinn für uns wäre. Erst scheibchenweise kommt dann raus, das die ach so hoch gepriesene Ausbildung doch nicht so brauchbar sei. Und leider bedürfen sie auch noch medizinische Hilfe, sodass auch die Krankenkassenbeiträge bundesweit steigen. Na toll.

Und nein, ich bin nicht fremdenfeindlich, ich habe soziomoralischen Bedenken das die Masseneinwanderung schwere soziale Folgen haben wird, die besonders die Armen dieses Landes tragen müssen. Jene die keine Fürsprecher haben, die nicht kriegsgeschädigt sind und denen auch der Niedlichkeitsfaktor von Kinderaugen fehlt.

Ich bin durchaus dafür Menschen zu helfen, und zwar im Rahmen der Möglichkeiten. Es gäbe viele Möglichkeiten, UNESCO-Hilfe erhöhen, Schuldenerlass für Aufnahmeländer. Merkel und ihr Blockflötenverein hat meiner Meinung nach nur eines verdient, das man sie mit wie einen Haufen fauler Eier entsorgt. Ich wäre voll damit einverstanden unseren kleinen Ostladen wieder aufzumachen, eine Verfassung haben wir ja schon und von Parteien und das über den Kopf hinweg entscheiden hab ich langsam genug. Wie wäre es mal mit richtiger Demokratie? (WiKa’s Nachsatz >>>) Armut ist keine eine grosse Schande Koalition unrecht Sozialstaat Kapitalismus qpressUnd wem dieser Aufsatz zu sozialromantisch ist, der kann sich einfach gedanklich damit trösten, dass die vielen eingesparten Millionen stattdessen für die Bundeswehr dringend benötigt werden, weil die nächste selbstgeschaffene Front zur Verteidigung unserer Werte immer größere “Bedarfe” anmeldet. Darüber kann man auch nicht diskutieren, es ist ein alternativloses “Merkel-Muss“. Immerhin ist ja die Mehrheit der Deutschen dafür, die Bundeswehr ordentlich zu stärken, wie man hier repräsentativ durchgeblickt bekommt. Nun, vielleicht braucht die Bundeswehr das viele Geld am Ende auch nur zur Verteidigung der Armut innerhalb des Landes, wer weiß?

Verelendung total: Die Ärmsten zahlen die Zeche
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Pittiplatsch
Über Pittiplatsch 21 Artikel
Pittiplatsch kam am 17. Juni 1962 life im DDR-Fernsehn auf die Welt. Mama Trisch weiß noch genau, wie er damals aus dem Pfefferkuchen-Paket für Meister Nadelöhr krabbelte, mit gigantischen Bauchschmerzen, er hatte alle Pfefferkuchen aufgefuttert. Pittiplatsch ist der einzige TV Star der ungestraft die Zunge rausstrecken darf. Seine Aktionen sind gut gemeint und gehen leider regelmässig schief. Er trägt den Indianernamen „Freche Lippe“ und nennt sich selbst "Pitti, der lieeeebe" Quatsch und platsch und quatsch - das ist doch der Pittiplatsch.

29 Kommentare

  1. Das war doch vorauszusehen und zwar aus zwei Gründen :
    1. Sind die die das Geld entbehren könnten sehr Spendabel mit dummen Sprüchen, wohlgemeinten Ratschlägen und dem Abkanzeln von Gegenmeinungen aber äußerst knausrig, wenn’s an das eigene Geld geht. Da hat die Barmherzigkeit ihre strikte Grenze. Außer man kann sich mit einer “Reitbekanntschaft” brüsten oder unschuldige Kinder vorführen.
    Und 2. Ist es doch schon immer bequemer gewesen es denen zu nehmen, die sich nicht wehren wollen/dürfen/können ! Und wenn sie doch so todesmutig sein sollten sich zu wehren. schlägt die Staatsmacht mit aller Härte und allen Konsequenzen zu und bereinigt so bisschen die Statistik und das gibt zugleich guten Stoff für die Qualitätsmedien…..
    Kritisch wird es erst , wenn die Masse in der ganzen Breite aufsteht. Aber das verhindert man ja ganz gekonnt, in dem man z.B. immer mal wieder mit der Nazikeule draufhaut auf das die Köpfe unten bleiben oder gegen “gefährliche” Parteien schießt, auf das sie sich doch ducken mögen……..

  2. Jedes Volk hat genau diese Regierung die es verdient.
    Ihr wollt absolut dass es Euch schlecht geht. Darum kriecht Ihr. Und wenn es Euch noch viel schlechter geht und Ihr am verhungern seit, Ihr werdet weiter kriechen.
    “Wenn ein Volk nicht mehr die Kraft hat seine eigene Freiheit,
    seine Menschenwürde, seine Kinder und sein Eigentum zu
    schützen, wenn es nicht mehr die Kraft hat gegen den Satan
    zu kämpfen und sein Leben zu verteidigen, dann m u s s es
    untergehen……. das ist ein Naturgesetz.”

  3. Die Lösung ist “ganz einfach”:
    Cicero sagte mal: Das Wohl des Volkes soll das höchste Gesetz sein.
    Unter Merkel ist es das nicht.
    Die Politik hat derzeit viele Mängel und sollte deshalb geändert werden.
    Aber wie?

    Nutzlos sind: Demos, Bettelbriefe, Rechtswege, Leserbriefe, usw.
    (warum steht auf http://www.polpro.de)

    Sinnvoll ist nur: entsprechend informiert Wählen und Gespräche mit Freunden und Nachbarn.
    (aber nicht erst 5 Minuten vor der nächsten Kürung von Merkel zur Diktatorin)

    • Du musst die seite schon genauer angeben sonst sucht man sich dort tot:
      http://www.polpro.de/mangel-x.html

      Und sinnvoll ist es selbst im Netz aktiv zu werden um damit mehr Leute zu erreichen als nur die Freunde. Aber dazu muss man auch wissen WAS MAN FORDERN SOLLTE. Denn nur Köpfe auswechseln bringt nichts.
      Nicht der Weg ist das Ziel sondern das Ziel ist der Weg.

  4. Die Ärmsten zahlen gar nichts, weil die eh nicht arbeiten. Die Mittelschicht zahlt. Zur Hölle mit diesem aufgezwungenen Solidarsystem.

    • Die zahlen sehr wohl, oder sind 4 Euro monatlich kein zahlen? Und es gibt Millionen die darauf angewiesen sind, weil dieses System dem Jugendwahnsinn verfallen ist und den Wert älterer Bürger nicht zu schätzen weiss. Solidar heisst aber auch das diese Leute die du verhungern lassen willst, dir auch keine Organe, Knochenmark oder Blut spenden wenn du es brauchst. Darüber solltest du mal nachdenken.

    • Auch die allerärmsten zahlen.
      Bei jedem Einkauf 7 bzw 19% Merkelsteuer.
      Von ihr persönlich eingeführt.
      Angeblich kann die sonst nicht regieren.
      Umverteilung und Ernährung der Obrigkeit
      ist bei Merkel unverzichtbar.
      Gedanken zu einem schlanken Staat finden nicht statt.
      Das wird demallernächst ohnehin unter Strafe agestellt.

      • Steuern auf Einkommen aus Sozialleistungen zählen nicht, aus naheliegenden Gründen. Der Staat gibt es, der Staat kann’s auch wieder nehmen.

        • Sorry Du rote Pille:

          Die Sozialhilfeempfänger wie H4 und noch Ärmere müssen wie ich und Du 7% bzw 19% Merkelsteuer zahlen. Zumindest damit die Dame ihre weltanschaulichen Pirouetten tanzen kann nutzen diese Steuern sehr wohl.

          Natürlich ist das nur Umverteilung. So wird Sand in die Augen der Wähler gestreut. Und es wäre fairer gegenüber allen Bürgern auf lebensnotwendiges wie Lebensmittel und Medizin erst garkeine MWSt zu erheben. Die USA machen das so, Du siehst also: es geht!

          Und wäre auch bei uns das ehrlichere System. Allerdings wären dann die Abgeordneten um einige Promille unwichtiger, denn dann hätten Sie weniger umzuverteilen! Und das geht nun mal in Deutschland garnicht, – oder?

          Diese Endverbrauchersteuer für Jederman beträgt in den USA übrigends bundesweit wie schon gesagt satte 0% auf Medizin und Lebensmittel (und Einiges andere) und ansonsten 0 – 9 % (je nach Bundesstaat, in Oregon echte Null, Lousiana z.B. 5,x % in Texas 8%) . Ja, ich weiß: die Gier der deutschen Politiker wäre damit nicht befriedigt.

  5. Wenn “man” viel Geld einkassieren will, muss man immer darauf achten, dass die Schar der Zahler möglichst groß ist, dann sind die pro Nase abzukassierenden Beträge klein, eher unauffällig.
    Ist die Schar der Abzukassierenden aber klein, sind die Beträge logischwereise entsprechend größer.

    Würde man gar nur einen sehr kleinen, dafür aber umso reicheren Anteil der Bevölkerung treffen wollen, wären die einzuziehenden Beträge horrend.
    Und: Genau diese Bevölkerungsschicht ist aufgrund ihres großen Besitzes politisch auch noch sehr einflussreich: “man” kennt sich gut!

    Deswegen greift “man” stets besonders gern die sogenannte “Mittelschicht” ab – da gibt es genug Zahler und etwas mehr Geld als die Masse haben die auch.

    Das Problem der Politik:
    Sie hat genau dadurch die Mittelschicht immer mehr verkleinert, wodurch dort in summa immer weniger zu holen ist.

    Damit wird’s für die Politik halt immer schwieriger.
    Mal weniger auf die Einnahmen zu schauen und wie die vergrößert werden könnten, sondern mehr auf die Ausgaben und wie die verringert werden können, das wäre die Lösung:
    Prinzip “Schwäbische Hausfrau” / “Hausmann” – eben …
    (Bin einer von denen)

    • Würde man gar nur einen sehr kleinen, dafür aber umso reicheren Anteil der Bevölkerung treffen wollen, wären die einzuziehenden Beträge horrend.
      Das ist immer das Argument was man bringt. Aber dieser kleine steinreiche Anteil besitzt mehr als 90% dessen was die anderen 10% Volk besitzen und deswegen kann man da auch horrende Beträge abschöpfen, denn ehrlich sind sie dazu auch nicht gekommen. Sieht man ja bei den Geisens, die ihre Kindermädchen billig abspeisen und auch noch tyrannisieren.

      Davon mal abgesehen wäre das Prinzip sparen nicht zu verachten, aber bitte nicht am falschen Ende. Nicht die Patienten sind das Problem sondern die Medikamentenindustrie.

  6. Im Steinmeierschen “Duktus”, der über die “Festtage” den debilen Blätterwald weiter verpestete, würde der Artkel als “geistige Brandstiftung” zu rechtsextremen Untaten gebrandmarkt werden. OK, der Maßstab von jemand mit primitivem Unvermögen, damit die Idealbesetzung für heutige Poltik darstellend und darin stets mit sich selbst ringend durch allerlei hohle Mimik nebst Worthülsen – geschenkt!

    Für abgenabelte Klardenker hingegen ein Dank an den Autor für seinen Klartext, der 1:1 einen Teil dessen aus dem Morast zieht, den die politischen und medialen Weltverklärer emsig bemüht sind weiter anzuhäufen und bedeckt zu halten. Das sind die wahren Brandstifter.

    P.S. Vor kurzem las ich im blog eines ehemals sehr Linken, der seine sozialen Grundsätze nicht abgelegt hat, eine Antwort auf die Frage vieler der gegenwärtigen Salon- bzw. Pseudolinken, warum man aktuell weiter verliere. Seine Festetellung – weil sie reaktionäre Dumpfbacken geworden sind und die von ihnen als “Neurechte” oder Querfrontler” Verunglimpften tatsächlich die neue Avantgarde darstellen.

    • Damit hat er nicht unrecht. Ich sehe in vielen Linken das Problem das sie nach Multikulti schreien aber nicht begreifen, das dies rein logisch nicht funktionieren kann und das Menschen die das so sehen keine Nazis sind, zumal sie ja gegen eine Maßvolle Zuwanderung keine Einwände hatten. Und es gäbe ja andere Wege, aber die Linken rennen auf der merkelschen Alternativlosen Vorgabe, was ihnen am Ende nur Stimmen kosten wird. Und wenns schief geht (die Silvesternacht von Köln war sicher nur ein Vorgeschmack) sind sie “entrüstet”, dabei war das doch absehbar. Das sie der einheimischen Bevölkerng empfehlen sich den Zuwanderern anzupassen ist ja wohl der Hammer. Aber die Integrationskrise kommt erst noch… das war nur der Vorgeschmack…

  7. Heute zum Mittag:
    Humanismus in der globalen Gemeinschaft ist der von Kleingeistern erfundene Huh-Mus.
    Einfach nur gruselig, wie sich soo Viiiiele mit Nix begnügen, während ein paar Großmäuler sich den Wanst vollstopfen, aber das funktioniert immer. Laut Schreien, am Besten dann, wenn es keiner erwartet.
    Zur Feiertagsruhe mal wieder dem Volk aufs Maul gehauen und sich zu Hause einen ablachen über sich Selbst oder doch über das dumme Volk?
    Mahlzeit

    • Dein Vorschlag würde der Korruption Tür und Tor öffnen ! Entweder du senkst ALLE Löhne, Gehälter, Saläre, Diäten auf Hartz IV Niveau und erklärst den Leuten “DAS IST GUT SO !” (hat man +/- zu DDR Zeiten so gemacht) oder du gehst auf Nummer Sicher und bezahlst die Politiker so gut, das jeder Bestechungsversuch lächerlich wirkt….☻ ☻ ☻ ☻

      • Wenn diese Ämter nicht bezahlt würden, eben echte Ehrenämter wären dann …
        -würden nur Idealisten sich bewerben und keine Gestalten die nach mehr Geld geiern!

        Ob dadurch Korruption gefördert würde, ist unbestimmt, kann man schwer vorhersagen. Man könnte ja die Bezahlung auch so regeln:

        Man bekommt das weiter was man bisher bekam (ja unattraktiv für die Grünen).
        Und als Altersversorgung nur H4 fall die Staatsschulden (wie bisher üblich!) gestiegen sind.

        Deutschland sollte sparen. Fangen wir doch bei den Abgeordneten an.
        Noch besser wäre es allerdings, sich Merkel zu ersparen.

  8. Ich dachte immer, das hier wäre eine Satire Site. Hab mich wohl getäuscht.
    Viel, viel Wahrheit in der Story . Und ich weiss, vovon ich rede . Das Dezember Geld für Dezember wurde nicht Ende November überwiesen, sondern erst am 14 Dezember . D.h. : Hypoteken, Gebäudeversicherung, etc/pp wurden nicht bedient. Ganz tolle Wurst . Grund : Meine Sachbearbeiterin wurde abgezogen für Flüchtlinge . Der Bescheid wurde allerdings am 25.11. erstellt, nur nicht zugestellt und auch nicht angewiesen . Aber mein Anwalt hats dann gerichtet, und die 15 EUR habe ich dann auch bezahlt. Bin am überlegen, mir einen Syrischen Pass zu besorgen, Haare färben… Bart wird schwierig. LOL .

  9. Vor etwa 200 Jahren wurden Hunderttausende von sogenannten überschüssigen Europäern ohne Arbeit und eigenes Land in Länder exportiert, wo es genügend Arbeit gab. Damals gab es übrigens eine Arbeitslosenquote von 60 % und das war nicht ungewöhnlich.

    Die Europäer bekamen in den meist wenig besiedelten Ländern ein Stückchen Land zugewiesen, daß sie urbar machen konnten, aber kein Rückreiseticket …

    Viele dieser arbeitslosen Europäer waren angeblich Straftäter, meist waren es aber nur kleine Not-Diebstähle, weil die Leute Hunger hatten oder Holz zum Heizen brauchten. Sie wurden oft wegen eines Leib Brots, den sie aus der Not heraus gestohlen hatten, in die Strafkolonien z. B. nach Australien gebracht.

    Wenn man sich das umgekehrte Flüchtlingsdrama allerdings heute 200 Jahre später ansieht, fragt man sich:
    Was macht es für einen Sinn, die vielen Arbeits- und Landlosen aus aller Welt in völlig überbesiedelte Länder wie Deutschland zu bringen, wo zudem eine hohe – hinter falschen Zahlen versteckte – Arbeitslosigkeit herrscht?
    Sind die Politiker, die an unserer Stelle die gesellschaftlichen Probleme lösen sollen, so überfordert, daß sie Sündenböcke für ihre verfehlte Politik brauchen ?

    Geht es um wirtschaftliche Vorteile, etwa neue Mieter für die Wohnungen der 150000 Deutschen, die jedes Jahr unser Land verlassen?

    Warum müssen Alte und Kranke ihre Unterkünfte räumen? Warum sollen Hartz IV-Bezieher die neuen Einwanderer mitfinanzieren?

    Das schürt doch nur den Haß, der sich später leicht ihn Bürgerkriegen entladen kann?

    • Tja Martin,

      Deine Fragen interessieren nicht nur mich, andere sicher auch.

      Und die Antworten weiß Frau Merkel, falls sie weiss, was sie tut oder unterlässt.

      Sie war vor ihrem Job als überbezahlte Kanzlerin immerhin “Mädchen für alles” (u.a. Umweltministerin) und davor in der DDR FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda. Also nicht eine Sekretärin die den Terminkalender verwaltet und Kaffee kocht . Dieses damalige Aufgabengebiet scheint ihr auch heute noch zu liegen (und ihrer Machterhaltung nützlich zu sein). So spricht sie auch heute nicht mit den Bürgern. Das von ihrern Karriere-Leitern-Haltern so bezeichnete Pack ist das garnicht würdig.

      In einen TV-Talk mit Anne Will wurde sie zwar nach Zahlen gefragt, aber obwohl diese den Ministerien (und natürlich ihr) vorlagen, verweigerte sie dazu jede Auskunft. Stattdessen behauptete sie, sie habe einwen Plan. Wie dieser aussieht, darüber wurde sie vorsichtshalber (es gibt zu solchen Talks “Vorgespräche”) erst garnicht gefragt. Anne Will, will schließlich ihren Job und dessen Bezahlung behalten.

      Insofern werden Deine Fragen noch etwas auf Antworten von kompetenter Seite warten müssen.

  10. Entweder wir lassen uns widerstandslos zur Schlachtbank bzw. in die NWO führen, oder wir bekommen ein Chaos, welches geschichtlich seines Gleichen sucht. Die Flüchtlinge sind die Vorbereitungen für einen Bürgerkrieg, denn dieses (ehemalige) Land soll bis spätestens 2020 regierungsunfähig sein. Die Akzeptanz der Menschen für einen Krieg gegen den Islam ist hierbei als ein weiterer Grund für die aberwitzigen Reglements dieser Kriegerkaste zu erkennen. Welchen Weg wir auch beschreiten, das Ergebnis lässt sich m.E. kaum beeinflussen. Dazu laufen die Vorbereitungen schon zu lange und alle Eventualitäten wurden kalkuliert. Die Drahtzieher dieser “Show ” sitzen auf beiden Seiten des Globus aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
    Gruß Zense

    • Hi Zense,

      Hoffnung allein ist schlecht. Wie sagt der Chinese:

      Hoffnung ist ein Seil auf dem nur Narren tanzen.

      Ausser tanzen kann man auch noch was tun. Man muß von Merkel & Co nicht alles schlucken, man kann sich auch wehren. Wie? Gegenüber Politikern zum Bleistift indem man die für sie bösen Tatsachen erwähnt. Was Merkel zu stören scheint, ist ihre DDR-Vergangenheit. Dazu sind im EU-Raum praktisch alle Blogs “verschwunden”. Aber nicht das Wissen, was es laufend zu publizieren gilt! Sie hatte in der DDR einen FDJ-Schlüsselposten inne: Sekretärin für Agitation (=Meinungslenkung) und Propaganda (=gezielte Falschmeldungen), also nicht Sekretärin für Terminkalender und Kaffee. Und bei Mitschülern stand sie im Ruf brandgefährlich zu sein. Die Wegbegleiter können ausfindig gemacht werden! Ideen hier abladen oder anderswo. Wissen das alle CDU-Mitglieder? Diese Publikationen nützen Deutschland.

      • Fällt dir sonst nichts weiter ein? Du hast doch echt null Ahnung von DDR und FDJ. Es gab zig Tausende die den gleichen Posten haben, das waren die lokalen Podestredner, üblicherweise unbeliebte Streber.
        Wenn dich schon Merkels Ausbildung interessiert, dann erinnere dich gefälligst an Kohls Mädchen, an die beste Freundin von Schäuble und die Fusstapfen von Adelnauer. Als FDJ-Funktionär hatte sie weder einen Schlüsselposten – wie du das hier darstellst, sondern war ein winziges Licht das u.a. den Terminkalender führte, fürs Tischdecken, Kaffee und Kuchen bei Versammlungen und Blümchenreichen bei Besuch zuständig war, wenns hoch kommt noch ne kleine Blabla-Rede bei der eh keiner zugehört hat. Wie blöd muss man sein um das zu glauben? Die DDR hatte in jeder Schulklasse, jedem Hottentotten-Verein, jeder Firma, Uni, Lehre so einen Posten und es gab noch zwei andere Posten, die auch nicht besser waren.
        Und ja das wissen die CDU-Mitglieder allesamt. Und übrigens ist ihre Familie von Hamburg in die DDR übergesiedelt. Macht bekam sie erst im Westen durch Kohl. Im Osten wäre sie nie soweit gekommen. Also bedank dich bei den schmierigen Gottesanbetern.

        • Sorry, den Posten an der Spitze der FDJ gab es nur ein einziges Mal. Und er wurde mit genau der richtigen Person (für die damalige Regierung) ausgefüllt, nämlich einer bei der genau dieses Sachgebiet auf besonders fruchtbaren Boden fiel. Egon Krenz hat das (für die DDR) genau richtig gemacht. Und was Meinungslenkung bewirken kann, sehen wir ja derzeit. Diese Dame ist brandgefährlich. Das wussten/ahnten alle ihrwe Wegbegleiter schon damals. Heute weis oder spürt es jeder, es sei denn er ist ein Blinder, ein Partei-Claqueur von Merkel und Verbündete. Wovon es leider zu viele gibt

  11. Mit der Devise “rausholen, was noch rauszuholen ist” aus dem untergehenden Scheinstaat sind wir mehr oder weniger freiwillig ins Hartz4-Lager rüber gewechselt.
    Was viele außer acht lassen ist, dass man sich nicht mehr in Sozialkaufhäusern und Rotkreuz-Kleiderkammern mit passabler Kleidung versorgen kann. Das war vor der Flut anders. Der gute Nachschub in den Kleiderkammern wird von Horden von “neuen Bedürftigen” mitgenommen oder gleich von den Gutmenschen ins Flüchtlingscamp gebracht. Ähnliches gilt für die Tafeln. Während man noch vor einem Jahr einigermaßen zurecht kam, bekommt man immer weniger, weil so viele Bedarf haben.

    • Statt über Kleiderkammern und Tafeln zu jammern, solltest du anfangen das zu fordern und zu verbreiten, wovor sie am meisten Angst haben, nämlich vor Menschen die eine radikal andere Politik fordern und dazu reicht es nicht ein paar Köpfe auszuwechseln und die Grundprobleme, Parteiensumpf, Kapitalanhäufungen und die Pressehure als Manipulator der Menge in dieser Form zu erhalten. Reich und Arm gehen nur auseinander wenn es die Armen zulassen und schweigen. Aber wenn sie fordern, sind sie die Mehrheit und je mehr Angst ihre Forderungen verursachen, um so mehr treiben sie die Reichen vor sich her. Ihr Alptraum heisst DDR und die hatte weder Tafel noch Kleiderkammer noch Masseneinwanderung, deswegen wird sie auch von A bis Z dämonisiert. Das ist die Peitsche die man fleissig in Twitter, Facebook & Co schwingen sollte. Mit Abfällen füttert man Schweine, kein Mensch hat das verdient!

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. Verelendung total: Die Ärmsten zahlen die Zeche | Grüsst mir die Sonne…
  2. News 26.12.2015 | Krisenfrei
  3. Verelendung total: Die Ärmsten zahlen die Zeche « Weltpolitik und Gartenzwerge
  4. Der Spruch des Jahres 2015 – Der Sozialticker
  5. Absolute – Totale Verelendung: Die Ärmsten zahlen die Zeche | Liebe – Isst – Leben

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*