Wirtschafts-Vollwaisen setzen voll auf des Arbeiters Solidaritod

arm_reich_ausrauben_Kapitalismus_verbrechen_Kriminalitaet_sozialstaat_umverteilung_ungleichheit_ungerechtigkeit_ausbeutung_qpressSchöner Sterben: So langsam aber sicher darf jetzt die Katze jetzt aus dem Sack, Stück für Stück. Auch der verpennteste deutsche Arbeiter muss endlich begreifen, warum der Wettbewerb für ihn nur gut und wichtig ist. Weshalb man von ihm zurecht mehr Willkommenskultur und Begrüßungsidealismus bezüglich der Facharbeiterkollegen aus aller Herren Länder fordern kann. Ja ja, die Solidarität des Proletariats ist legendär, man muss sie sich richtig zunutze machen. Offenbar hat der den Sozialismus und Kommunismus überlebende und bis heute äußerst siechreiche Kapitalismus seinen Zenit noch immer nicht überwunden, da geht noch was!

Um allerdings besser zu verstehen, was die erwähnten wirtschaftlichen Vollwaisen (man mag in diesem Zusammenhang nicht mehr von Weisheit reden) da vorschlagen, bzw. klarer zu begreifen wessen Liedchen die da absingen, lassen wir zuvor einen eloquenten Italiener zu Worte kommen, Diego Fusaro[Wikipedia Italien]. Aus einem einzigen Grund, weil dieselben Thesen, von einem Deutschen in Deutschland vorgebracht, postwendend den Stempel einer Verschwörungstheorie verpasst bekämen. Darüber hinaus vermutlich noch den brennenden Aufdruck „rechtsextrem“ oder „nationalsozialistisch“. Aber dieser links denkende Mensch erwischt offenbar genau den Punkt um den es geht. Vermutlich spricht er sogar die diffuse Angst aus, die hierzulande viele Menschen unter dem falschen Label auf die Straße treibt.

Gerade in Deutschland kann man mit dem sehr tief implantierten Schuldkomplex die Masse immer noch in Windeseile nicht nur zum Schweigen bringen, sondern sogar dafür sorgen, dass sie sich bis zu einem gewissen Grade jeder Weisung fügen. Das denklose Verharren in kapitalistischen Arbeitslagern scheint offenbar der gerechte Ausgleich für das zu sein, was Generationen zuvor hier an Unmenschlichkeit auf anderem Gebiet angerichtet wurde. Folgt man weiter, ziemlich geblendet oder erblindet, der Einheizkanzlerin, so ist das alles dann auch noch alternativlos. Macht man dabei aber auch nur ein Auge auf, kommt einem gleich der Verrat durch die gesamte politische Kaste Deutschlands entgegen.

Natürlich sollen wir auch weiterhin blind unseren blinden (oder gekauften) Führern folgen. Das sie blind und dazu nur lobbygesteuert sind, kann man hier nachlesen: Wirtschaftsweise schlagen Umgehung des Mindestlohns für Flüchtlinge vor[DWN]. Um also den versehentlich eingeführten Mindestlohn nun doch irgendwie wieder auszuhebeln oder unterlaufen zu können, schiebt man ausnahmslos alle zureisenden Facharbeiter postwendend in die Klasse der Langzeitarbeitslosen. Na, wenn das die Merkel wüsste, die würde sich noch bei lebendigem Leibe im Grabe umdrehen, wäre sie nur schon da. So trifft dieses elende Los den Altkanzler, Helmut Schmidt, der auch schon vor solchen Zuständen warnte.

Armut ist keine eine grosse Schande Koalition unrecht Sozialstaat Kapitalismus qpressUnd jetzt sind wir schon unvermittelt an dem Sachverhalt, der uns da oben im Video aus Italien so unverblümt zugeworfen wurde. Nur gut, dass hier keiner die „Spaghettifresser“ wirklich ernst nimmt. Waren die nicht auch lange Zeit nur Hilfsarbeiter letzter Klasse? Dann stehen ja die Chancen gar nicht schlecht, dass wir recht nobel zugrunde gehen, immer aber einen gerechten Profit dabei für die Elite hinterlassend. Für irgendwen muss sich das Ableben des Sozialstaates und seiner Menschen-Massen, also der Selbst-Genozid rechnen, sonst würde doch niemand auf die Idee kommen so etwas zu veranstalten. Gottlob ist der Kapitalismus keine Verschwörungstheorie, sondern unser alltägliches und regierungsamtliches Glaubensbekenntnis. damit ist sichergestellt, dass alles seine gute Ordnung hat.

Der beschriebene Trend ist auch international nicht abzuwenden. Das Bündel der Freihandelsabkommen TTIP, CETA, TISA usw. drücken ebenfalls in dieselbe Richtung und werden, so hat mal wieder eine unabhängige Studie ergeben, vor allem den Billiglohnsektor in der EU massiv ausweiten. Also lohnt es sich doch! Genau aus dem Grunde mahnen dann die geisteswaisen Wirtschaftsvollpfosten in ihrem Gutachten wohl nicht nur zufällig den raschen Abschluss von TTIP und dergleichen an. Vielleicht doch den Film oben noch einmal ansehen? Immerhin haben wir ja hier die Linke schon soweit, dass sie jederzeit für den entsprechenden Stundenlohn für alles auf die Straße geht, auch für die eigene Abschaffung wenn es sein muss. Solange sie aber noch nützliche Idioten sein dürfen, genau wie die von der rechten Seite, kann es nur heiter weiter Richtung Abgrund gehen. Niemals wurde der Begriff „Solidarität” schamloser und perfider missbraucht als heute, es wird gut geplant unser allerSolidaritodSolidaritod“. Da kommen alle Zauderer unserer Aussitzkönigin Merkel bereitwillig entgegen. Der Michel muss nur weiterhin auf dem Sofa sitzen bleiben und sich nicht erheben. Also dann, es weihnachtet sehr für die Konzerne und den schnöden Mammon, die bauen gerade im Verbund das Schengen-Abkommen zu ihrem persönlichen Schenkungs-Abkommen um. Macht hoch die Tür, die Tor macht weit, es kommt der Herr der Dunkelheit … und bläst euch sacht das letzte Lichtlein aus.

Wirtschafts-Vollwaisen setzen voll auf des Arbeiters Solidaritod
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1254 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.

4 Kommentare

  1. Sie, die “Aussitzkönigin Merkel” ist IMHO das größte Problem. Ich glaube nämlich garnicht, daß sie etwas aussitzt, sondern – wie in der Vergangenheit – hinter unserem Rücken Schlimmeres für uns vorbereitet. “Der Michel muss nur weiterhin auf dem Sofa sitzen bleiben und sich nicht erheben.” und schon schlagen die Pläne der fremdgesteuerten Merkel durch. Meisterin von Agitation und Propaganda. Lehrling war früher, nach der FDJ-Ausbildung zur Meisterin haben wir bei der nächsten Wahl, nur eine Wahl:
    Merkel muss weg.
    Je schneller, desto besser. Denn Mutti fährt Deutschland mit Vollgas an die Wand.

  2. Guter Beitrag. Aber welche Arbeiter meinst du ? Ich kenne kaum noch welche. Es gibt doch nur noch Studierte oder Aufstocker. Na ok. und paar ewig arbeitende Rentner……..Und was hier als zukünftige Lohnsklaven rangekarrt wird wird noch Jahrzehnte brauchen bis sie sich zu Arbeitern entwickelt haben…..

  3. Das was jetzt kommt, hat uns 1990 der Kohl (blühende Landschaften)schon eingebrockt! Er hielt eine Diskussion über eine Verfassung für unangebracht. Somit gilt wieder das Besatzungsrecht und kein Richter oder Staatsanwalt muß ein Urteil unterschreiben, da er keine Zulassung der Besatzungsmacht vorweisen kann.
    Übrigens ist die BRID im Handelsregister Frankfurt (HRB 51411) als Finanzagentur GmbH eingetragen

  4. @Anton….

    paar zbs, von hier

    Eon macht beim Werk 2 von 4 Blöcken zu, hat viele entlassen, und wer geblieben ist , muss mit 2/3 zufrieden sein.

    Vor paar Jahren wurden alle Bussfahrer entlassen im Öffendlichen und fürs halbe Gehalt bei Tochter Gesellschaft wieder eingestellt.

    Passiert schleichend überall derzeit. Der Mittelstand löst sich auf, langsam aber sicher. Der Mittelstand hat noch die Möglichkeit sich unabhängig zu machen. Wer auf + – Harz4 niveu rumhustet ob gewollt oder nicht, kann das nicht mehr, der ist abhängig 100%. Muss alles tun was im gesagt wird. Dadrum gehts, Mittelstand könnte noch ausbrechen, aber der schläft, bis dann beim Cut, auch dehren Vermögen weg sind, dann können die auch nix mehr machen.

    haben wir 99.6% der Bevölkerung mittellos, ca 2-4Jahren wenn der Cut kommt, oder Krieg in einer Form vor Haustür. Bürgerkrieg oder Russlandfeldzug, wäre auch prima rechtfertigung fürn system crasch. Aber die flüchtlinge reichen da auch schon für aus bald.

    grobe Aufstellung, keine lust das erst rauszusuchen

    14% rentner
    21% Harz 4 + (Flüchtlinge)
    17% Staatsdiehner + Bundeswehr Polizei Ämter Gerichte Öffenlicher Dienst teilweise. Titte der Kirche die auch versorgt werden will.

    52%, was die anderen 48% erwirtschaften müssen, das ist unmöglich auf dauer
    geht hier um 55mio menschen, Die anderen sind Kinder und Schüler bis hin zu atzubis studenten…… und rentner.

    Zu dieser Belastung kommen noch die ganzen sonderzahlungen, von Behindertenausweiß bis hin zu Fördergeldern die missbraucht werden in Massen. Von Wohngeld bis hin => Geld für Gewerbe von der Ausgleichsbank.

    Dieses Geld holt man sich vom Mittelstand, der danach auch auf Harz 4 ist.
    Eignes Haus ist nur Mietbegünstigt wohnen , nicht mehr. Weil da ist immer mal was zu tun und reparieren, spreche da aus erfahrung. Wenn dann wie beim 2WK(bzw danach) sogar ne Grundschuld eingetragen wird, anstatt zu endeignen, isses sogar viel schlimmer als Mieter zu sein.

    Geld in Stifftungen etc verstecken, geht auch nicht mehr lange……
    Mittlerweile sind diese auch Pfändbar geworden.

    Da kann sich jeder winden und drehen wie er will, es wird danach entweder NWO geben, wo alle auf Harz4 niveu sind, oder es werden so wenige sein, das jeder nehmen kann was er bebauen kann, aber fängt bei null – null wieder an.

    Genau dafür , müsste jeder versuchen eigenforsorge zu betreiben. sonst wirds wirklich hart. Hier ist mit Eigenvorsorge sicherlich kein
    Sparbuch(wie frist inflation sparbuch auf) oder Aktien gemeint.
    Auch Gold ist unnütz, kann man nicht essen, kann schnell wertlos werden. Silber hingegen hat bestimmte Eigenschaften, alleine schon in der medizin und ist der beste elektrische Leiter…………

    Das muss wirklich jeder selber wissen, wodrauf er seine Energie lenkt.
    Das es so nicht mehr lange weitergehen kann, liegt ja wohl schon reinrechnerisch 100% auf der Hand.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Wirtschafts-Vollwaisen setzen voll auf des Arbeiters Solidaritod | Grüsst mir die Sonne…
  2. News 13.11. 2015 | Krisenfrei

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*