USA besorgt wegen Vernichtung des IS durch Russland

Putin obama mens talk about ukraine and history KopieDamnAssKiss: Jetzt wird es noch bunter in Syrien. Bislang waren ja nur Bürgerkriegsteilnehmer aus rund 30 Nationen, nebst USA und einigen ihrer Vasallen an der Aufrechterhaltung von Mord und Totschlag in Syrien beteiligt. Das soll sich nun offenbar ändern, denn die Russen haben wenig Freude daran, bei diesem Elend immer nur tatenlos zuzusehen. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass Russland in nächster Zukunft dort ordentlich mitmischen möchte. Offiziell in der glorreichen, mit den USA übereinstimmenden Intention, endlich mal Frieden in der Region zu schaffen. Die praktischen Ansätze dürften sich aber deutlich unterscheiden.

Jetzt gehen die Beichterstattungen zu diesem Thema ziemlich weit auseinander. Einige Medien sehen in dem russischen Engagement eine absolute Blamage der USA und eine Zurschaustellung ihrer totalen UNfähigkeit durch Putin-Russland, wie hier berichtet: Blamage für Obama: Russland greift in Syrien ein[Uncut-News]. Allein schon, weil die Weltmacht USA völlig überfordert erscheint, die Situation in Syrien befriedigend in den Griff zu bekommen, trotz ihres brutalen und völkerrechtswidrigen Engagements.

Dann gibt es natürlich auch Medien, die durch die Blume und in weiser Voraussicht eine Blamage für beide Supermächte daraus zu konstruieren suchen, wie hier dargelegt: Russland und die USA – Blamage in Syrien[NOZ]. Am Ende könnte sich natürlich auch diese Variante bewahrheiten, wenn auf syrischem Grund die beiden Supermächte im „friendly Fire“ versinken. Aber was soll’s, immerhin haben sie mit Syrien schon mal eine tolle Spielwiese, wo es derzeit kaum mehr auf „Contenance“ ankommt. In der Region sind entweder alle völlig enthemmt oder längst geflohen.

Dann gibt es auch noch so blamable Medien, die davon ausgehen, dass Russland nur Handlangerdienste für die USA verrichten möchten: Russland ist bereit, an der Seite der USA in Syrien zu kämpfen[DWN] … weil Putin das so gesagt haben soll. Derlei Formulierung darf man allenthalben als Einstiegsdroge sehen, damit wenigstens die Auftaktbombardements nach einer konzertierten Aktion aussehen und man die USA nicht gleich auf Anhieb alt aussehen lässt. Hier scheint Russland erheblich toleranter und weitsichtiger zu sein als der total abgehalfterte und ziemlich nervöse Weltsheriff.

U.S. Senator Barack Obama poses alongside Lugar at a Senate Committee in WashingtonWorüber nur wir berichten dürfen, ist die Tatsache, dass die USA in diesem Zusammenhang größte Panik schiebt. Immerhin haben sie den Kampf gegen den IS auf Jahre angesetzt, wenn nicht gar auf Jahrzehnte, wie man auf der Latrine erfahren konnte: Der Kampf gegen IS könnte noch drei Jahre dauern[LOCUS auf Linie]. Klar ist auch, dass Obama da noch eine ganz andere Männerfreundschaft in der Region pflegt (siehe Bild rechts), hier mal ein Hinweis auf deren Kommunikation: Obamas Schreiben an Assad. Wir wissen natürlich auch seit 2003 um die Fähigkeit der USA, ein Heer von 300.000 Mann binnen 10 Tagen platt zu machen. Das kann aber mit dem IS so nicht passieren, weil es vielleicht doch zu sehr ein US-Kind ist, wie man hier zu berichten weiß: US State Department sponsored Training of ISIS Terrorists, Report[GlobalResearch] und man das Kind eigentlich noch eine Weile missbrauchen möchte, um die gesamte Region dort in Instabilität zu halten.

Daraus ergibt sich die berechtigte Sorge der USA, dass letzteres Ziel nachhaltig verfehlt werden könnte, sollten die Russen tatsächlich kurzen Prozess mit dem IS machen und gleichzeitig auch noch die ganzen gemäßigten Terroristen mit ausräuchern, die die USA so mühevoll für die Bürgerkriegsteilnahme in Jordanien ausbilden ließ. Mithin wäre bei einem Erfolg der Russen das sorgfältig von den USA entwickelte Destabilisierungsprogramm für die arabische Region in sich zusammengefallen. Nichts schlimmeres kann derzeit dem Weltpolizisten passieren, als dass ihm nicht nur seine Überflüssigkeit, sondern auch noch seine UNfähigkeit vor den Augen der Welt demonstriert wird. Zur größten Schande dann auch noch von Erzfeind Nummer Eins, dem Waldimir Schurkin aus dem russischen Bärendienstland.

US_Flag_USUS_Terror_Milizen_Soeldner_Soldiers_kapitalistisches_kalifat KopieOk, wenn es den USA dann doch zu bunt wird, können sie ja immer noch den Dritten Weltkrieg in Europa vom Zaune brechen. Dazu lässt man es bekanntlich in der Ukraine weiter köcheln, mit eben dieser Option. Die Vasallen in der EU werden es schon mitmachen, weil ansonsten auch ihre Tage an den schweinischen Futtertrögen der Macht gezählt wären. Also egal was nun in Syrien abläuft, formal mag das nach Einheit aussehen, aber jedem nüchternen Betrachter sollte klar sein, dass die Interessen aller Akteure dort diametral auseinandergehen und nach wie vor jeder der Teilnehmer seine Bomben nach eigenem Gusto wirft. Die USA könnten sich nach dem Eintritt Russlands in diesen Krieg zurecht ernsthafte Sorgen um ihre Terror-Mannen dort machen, den zugekauften, wie auch um die eigenen US-Terrormilizen, die nur ferngesteuert dort eingreifen.

USA besorgt wegen Vernichtung des IS durch Russland
12 Stimmen, 4.92 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)
Über WiKa 1185 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

15 Kommentare zu USA besorgt wegen Vernichtung des IS durch Russland

  1. Hallo,

    ich finde es sehr schade, dass bei den Artikeln nie Tags (Stichworte) angegeben sind. Könnte man das vielleicht ändern?

    Gruß
    Katrin

  2. STRATFOR-Gründer George Friedman stößt in das gleiche Horn !!.

    Erst vor wenigen Wochen hatte der Vorsitzende dieses US-amerikanischen „Think-Tanks“ freimütig ausgeplaudert, der Staatsstreich in der Ukraine sei der „offensichtlichste Putsch“ in der Geschichte. Inszeniert durch die Regierung der Vereinigten Staaten.

    Sehr erhellend sind in diesem Zusammenhang einige Einlassungen Friedmans zur US-amerikanischen Außenpolitik.

    Er sagt. die größte Gefahr für die Vereinigten Staaten sei eine Allianz zwischen Russland und Deutschland. Ein solches Bündnis gelte es unter allen Umständen zu verhindern.

    Man sieht, es ist alles so eingetroffen, wie es die USA WÜNSCHEN !!! Man macht Europa nieder zum Schutz eigener Interessen. Und unsere Politiker machen alle Schandtaten der USA mit !!

  3. Thomas P. Barnett, ehemaliger Berater im US-Pentagon schreibt in seinem Buch.

    “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, (…) durch Vermischung der Rassen (…), mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen Intelligenzquotienten von 90, zu dumm zu Begreifen, aber intelligent genug um zu Arbeiten.”

    Beim Umgang mit Zeitgenossen, die mit diesen Zielen nicht einverstanden sind, empfiehlt „Berater“ Barnett der US-Regierung ganz pragmatisch: „I say: Kill them!“

    Da sieht man wie die US-Verantwortlichen ticken und wie sie zu ihrem Vorteil die Welt destabilisiren.

    Und die EU- Vasallen eineschließlich Merkel halten weiter den USA die Stange !!

  4. Merkel sagt: “Das ist nicht das Deutschland das ich mir wünsch”!

    Das glauben wir alle gerne, sie wünscht sich ein Deutschland das vor dem Merkelschen US-Vasallentum resigniert !!

    Die Osteuropäischen EU-Länder und England lehnen die Flüchtlinge (besonders Muslime) ab, obwohl dort seither fast keine aufgenommen wurden.

    Diese dürfen das also…..aber wir werden dafür Rassisten und Nazis geschumpfen !?!?

    Ist doch sehr merkwürdig…unser Geld haben sie die ganzen Jahre nicht abgelehnt und sie brauchen wohl auch nicht so US-HÖRIG zu sein wie wir !!!!

  5. Die Regierung Merkel / Gabriel: Ein Totalausfall

    Merkel hat inzwischen das “de Maiziere-Prinzip” bis zur Perfektion verinnerlicht u. lebt es regelrecht. Wer sich öffentlich nie festlegt, nie Entscheidungen verkündet, nie wichtige Briefe liest u. in den Akten keine Spuren hinterlässt, kann mit Fehlern nie in Zusammenhang gebracht werden, wenn die Karre an die Wand gekracht ist.

    Was wir gerade erleben ist ein regelrechtes Staatsversagen !!!

    Die stillschweigende Außerkraftsetzung der Dublin II u. III-Regeln kosten Deutschland Dutzende Milliarden €. Die Folgekosten sind völlig unüberschaubar.

    Die Gesetzlichen Krankenkassen, denen die schwer traumatisierten, kranken u. teils schwerstbehinderten Menschen für Minimalbeiträge aufgelastet werden, werden die Beiträge dramatisch erhöhen müssen…von evtl Steuererhöhungen mal abgesehen !?!?

    Wir haben die ganzen Jahre geschuftet ohne richtigen Inflationsausgleich und unsere Rentner nagen auch schon am Hungertuch !!!

    Und Merkel steht daneben u. sagt wieder einmal gar nichts !

    • Was soll Merkel auch sagen?
      Gewählt ist diese kinderlose Frau auch nicht vom Volk, sondern durch die NICHT-wähler die am Wahltag nicht aus dem Bett kamen, weil zu faul oder zu besoffen oder denen Deutschland zu gleichgültig ist.

      Die abgegebenen Stimmen haben ja weder für die CDU noch für die SPD gereicht. Sonst gäbe es diese Diktatur der Verlierer gar nicht !

      Ich denke mal: http://www.polpro.de wird die Lösung sein, – wenn es mal fertig wird.

  6. Ein Blick zurück könnte helfen.

    Als das römische Reich die Kontrolle über seine Grenzen verloren hatte, war dass der Anfang vom Ende.

    Was danach kam nennen Historiker heute “Das dunkle Zeitalter”!

    Dekadenz ist das Wort meiner Wahl.Menschen die… na sagen wir mal…intellektuell limitiert sind geben jetzt den Mainstream vor. Analytisches denken..Fehlanzeige.

    Oder es mit Einstein zu sagen..”Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind”

  7. Ich höre im Kollektiv der Menschen einen leises Raunen der Verzweiflung wie bei den Tieren, die zur Schlachtbank geführt werden. Und trotzdem nicht fähig sind, zu flüchten.

    Wohin auch. Das System ist netzartig überall verbreitet, es gibt kein Entkommen, wir sind von Wesen abscheulicher Provenienz umzingelt, die gleich empfinden wie Tierquäler ihren Opfern gegenüber.

    Es ist sogar Lust, die sie unter anderem dazu treibt, dieses perfide Spiel zu treiben.

    Und dann gibt es noch Menschen, die davon überzeugt sind, eine bessere Stellung in der Vorhalle des Schlachthofes zu ergattern….. man nennt sie Politiker, hohe Militärs und Systemerhalter.

    Aber auch die Hunde, die die Herde ihrem Peiniger in die Hände treiben, werden am Ende dem gleichen Schicksaal entgegen gehen.

    Allerdings ist der Vergleich mit den Hunden leider eine Beleidigung für die Hunde, aber mir fiel dazu kein anderes Wesen ein, das zum Beispiel passt..

    • Cicero sagte mal:

      ich weiß zwar, vor wem ich flüchten muß,
      aber ich weiß nicht wohin!

      Zumindest Fr. Merkel weiß aber wohin. Sie soll angeblich zwischen 4 Fluchtpunkten wählen können. Einer soll eine Farm in Paraguy sein. Angrenzend an das Gebiet was Georg W, Bush dort gekauft hat.

  8. Putin: „Europa folgt blind der US-Außenpolitik aus sogenannter Bündnistreue, und muss dann die Lasten tragen.“ Ich gebe ihm Recht – besonders in der Syrienfrage! Denn: Wer gründete auch den IS zu welchem Zweck?

    Wurde ICITAB eigentlich gegründet(?) http://albania.de/die-betrugs-und-us-mafioese-organisation-icitap-schutzschirm-fuer-kriminelle-geschaefte-aller-art-der-welt/ um dem Internationalen Gerichtshof die Möglichkeit zu geben, einen „Freibrief zur Kriegsführung“ ausstellen zu können?https://www.blaetter.de/archiv/jahrgaenge/2012/maerz/freibrief-zur-kriegsfuehrung

    Haben die USA & Co. deshalb auch in Syrien schwere Schuld auf sich geladen, weil dieses Urteil etwa missverständlich war?

    Muss Obama nun seinen Erzfeind „deshalb“ um Hilfe rufen und ihn bitten, die Welt wieder zu befrieden?

  9. An alle Demokraten, die die NAZIS und deren Treiben verurteilen.

    Wenn wir die Taten der NAZIS früher und auch heute verurteilen, ist es doch sehr merkwürdig, dass wir die über 40 Kriege der USA nach 1945 nicht verurteilen…..was ist an den Taten der USA besser ??

    45 Millionen Menschn..bestimmt aber mehr haben die USA getötet und Millionen Menschen vertrieben….siehe die heutige Flüchtlingswelle.

    Alle sogenannten GUTMENSCHEN sollten zuerst einmal die Frage stellen: WARUM WERDEN DIESE ENDLOSEN KRIEGE DEN USA GEFÜHRT !?!?

    Ein Austritt aus der NATO und verhängung von Sanktionen gegen die USA sind dringend erforderlich !!!!

6 Trackbacks & Pingbacks

  1. News 05.09. 2015 | Krisenfrei
  2. Aktuelles vom 5.9.2015 | mikeondoor-news
  3. USA besorgt wegen Vernichtung des IS durch Russland | cizzero
  4. USA besorgt wegen Vernichtung des IS durch Russland | Grüsst mir die Sonne…
  5. USA besorgt wegen Vernichtung des IS durch Russland | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbraucherberatung
  6. USA besorgt wegen Vernichtung des IS durch Russland | Kreidfeuer

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*