Deutschland droht generelles Demonstrationsverbot

polizeigewalt Demo Rechtsstaat versammlungsfreiheit Verbot Demonstrationsrecht Einschraenkung Freiheit Grundgesetz Artikel 8 Diktatur PolizeistaatDeutsch Absurdistan: Nie war Deutschland so frei wie heute, es ist sogar so frei, dass es sich erlaubt Demonstrationen alsbald generell zu verbieten. Wir erklimmen gerade (wieder) einen Grad der Freiheit den wir sonst nur dem 1.000-jährigen Reich zugeschrieben hätten. Da unsere (Volks)Vertreter die Notwendigkeit von Demonstrationen nicht einsehen, was auch damit zu tun haben könnte, dass diese sich zunehmend genau gegen jene Pappnasen richten, ist die logische Konsequenz doch, den Demo-Zirkus jetzt endlich ganz abzuschaffen, ohnehin ein wirkungsloser Anachronismus. Nicht zuletzt aus ökonomischen Gründen, denn in der Zeit wo da sinnlos demonstriert wird, könnte besser produziert und flankierend konsumiert werden, weil nur das die Volkswirtschaft auf die Beine bringt und unseren Vertretern am Ende höhere Diäten bescheren kann. Das Thema „Gehorche” sollte aktuell mal weider einen höheren Stellenwert bekommen.

NIEWIEDA ist längst überwunden, Krieg liegt in der Luft … PEGIDA, LEGIDA und wer weiß welche IGIDAS noch, verliert die Regierung zunehmend die Geduld Brecht Regierung anderes Volk waehlenund das Vertrauen in ihre unartigen Bürger, ein Szenario welches bereits vor langer Zeit der visionäre Bertolt Brecht vorausahnte, als er mal einer gewesenen Regierung klar und deutlich ins Stammbuch schrieb, sich alsbald ein neues Volk zu erwählen. Mehr und mehr kommen wir jetzt an diesen Punkt, da das Volk dringend abgeschafft werden muss, weil es einfach nicht mehr den Vorgaben der Regierung entspricht und sich darüber hinaus in nicht genehmigungsfähigen Demonstrationen zu verwirklichen sucht, was in einer so schwierigen Zeit wie heute gar nicht mehr geht, zumal ein solches Verhalten dem herrschenden System nicht dient.

Gehen wir in diesem Zusammenhang ans Eingemachte. Da gibt es ein par wunderliche Zeilen in einem Machwerk, welches sich Grundgesetz nennt. Einige unverbesserliche Gestalten bezeichnen diese von unseren alliierten Freunden einstmals zu unserem Wohl genehmigte Textsammlung auch gerne als „Verfassung”, was natürlich ziemlich übertrieben ist, weil schob in Artikel 146 dieses Machwerks steht wie man zu einer Verfassung kommen könnte. Aber der Artikel 8 der erwähnten Textsammlung liest sich auch ziemlich visionär:

(1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

So ein Text möchte doch Mut machen, sich in einer konstruktiven Weise an der Gestaltung der Gesellschaft und der Zukunft der eigenen Nation zu beteiligen, oder? Genau das Recht nehmen aber aktuell alle möglichen und unmöglichen Gruppierungen für sich in Anspruch. Natürlich hat der Gesetzgeber und auch die Besatzungsmacht schon sehr zeitig nach dem Zweiten Weltkrieg die Bösartigkeit der deutschen Menschen erkannt, die Kriegsgeilheit der Deutschen ist ja legendär. Deshalb hat man in weiser Voraussicht dem Machwerk vorsorglich einen weiteren Satz zum Artikel 8 hinzugefügt, damit die Freiheit hier in der Region nicht unkontrolliert ausufern kann.

(2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

Und so hat man dem Deutschen bereits 1953, also nur wenige Jahre nach dem Grundgesetz, auch die erste Version des Versammlungsgesetzes[Wikipedia] verpasst … natürlich haben wir das alles selber gemacht, in so einer Art Anfall demokratischen Selbstverstümmelungswahns, weil doch unsere (Volks)Ver†re†er immer nur unseren Willen durchsetzen. Wir sehen also, der Deutsche leidet auch partiell ziemlich stark an Sadomasochismus, das stützt übrigens die Brecht’sche These, dass die Regierung gut beraten wäre sich ab und an mal eine neues Volk zu wählen. In dem besagten Versammlungsgesetz sind dann alle Freiheiten aufs Genauste geregelt und müssen nach der aktuellen Lesart stets behördlich genehmigt werden, weil unkonTROLLierte Freiheit immer schon das größte Übel einer jeden Herrschaft war.

Im Rahmen des zuletzt erwähnten Gesetzes gibt es allerhand Bestimmungen die generell zur Auflösung entsprechender Veranstaltungen führen. Sei es, dass Teilnehmer vermummt sind oder auch uniformierte Aufzüge sind nicht erlaubt und der schlimmste Fall ist natürlich wenn Waffen ins Spiel kommen, da hört der Spaß nun wirklich auf. Allein schon weil das nicht mehr mit dem Begriff „Friedlich” zusammengeht. Manchmal kann man auch noch ganz andere Gründe für ein Verbot ®finden: Heftige Kritik an Legida-Verbot[Junge Freiheit]. Jetzt sehen wir aber immer mehr Demonstrationen bei denen diese Kriterien erfüllt werden. Man könnte sogar sagen, dass bei allen größeren Demonstrationen immer vermummte, uniformierte und meist sogar noch bewaffnete Typen rumlungern, siehe auch das beigefügte Bild, ein Idyll in Öl welches festhält wie gerade solche Typen über einen völlig ahnungslosen Demonstranten herfallen. Das perverse an der Geschichte aber ist, dass genau diese Typen in aller Regel auch noch von der Regierung dahin geschickt werden. Also schon wieder von uns selbst? Wir sind doch echt kaputt!

Insoweit liegt der Schluss nahe, sofern wir wirklich keinerlei Versammlungen unter freiem Himmel mehr ohne die vermummten, uniformierten und bewaffneten Schläger hinkriegen, dass man darauf nur noch mit einem generellen Demonstrationsverbot reagieren kann. Der Einfachheit halber wäre dann der Artikel 8 Grundgesetz ersatzlos zu streichen, den Rest regelt man über Polizei-Ermächtigungsgesetze und schon ist der Kittel geflickt. Sollte allerdings der Artikel 8 dennoch unverändert bestehen bleiben, drohte der nächste Konflikt an der Freiheit des Himmels zu entbrennen. Es gibt genügend Anschauungen dazu, dass es über Deutschland gar keinen freien Himmel mehr gibt! Die Vermutungen dazu fangen bei den Chemtrails an, gehen über die undokumentierte Lufthoheit der Alliierten nahtlos in die Okkupation durch Außerirdische über. Wenn dem so wäre, würde nämlich der Artikel 8 (2) hier gar nicht greifen und wir könnten uns womöglich doch wieder nach Herzenslust einfach da draußen versammeln?

folter-in-der-heutigen-zeit pruegel misshandlung gewalt staatsgewaltSicherlich nicht, denn der Weg in die nächste (absehbare) EU-Diktatur (das Vierte Reich) wird zwangsläufig durch massive Einschränkungen von Rechten dieser Art beschritten werden. Gründe werden sich genug finden, vornehmlich laufen diese auf „öffentliche Sicherheit”, „Aufrechterhaltung der Ordnung” oder auf „Terrorbedrohung” hinaus, alles kann dabei frei erfunden oder kombiniert und den jeweiligen Stimmungslagen der Bevölkerung oder der vorherrschenden Propaganda-Situation angepasst werden. Hierbei sind unsere Vertreter sehr kreativ und das Volk offenbar dumm genug diese Mechanismen nicht vollständig zu durchblicken. Letzteres wäre allerdings auch ein starkes Argument sich den Brecht’schen Ratschlägen zu widersetzen, das aktuelle Volk doch lieber zu behalten, denn die Regierung kann sich nicht sicher sein, ob sie in der Zukunft jemals ein derart dummes Volk wiederbekäme.

Deutschland droht generelles Demonstrationsverbot
18 Stimmen, 4.94 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)
Über WiKa 1169 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

12 Kommentare zu Deutschland droht generelles Demonstrationsverbot

  1. Spanien macht es vor.

    “Auf die spanische Bevölkerung kommen schwere Zeiten zu. Die rechts-konservative Regierung der spanischen Volkspartei, Partido Popular (PP), beabsichtigt, drastische Geldstrafen einzuführen: z.B. für unerlaubte Proteste vor wichtigen Gebäuden wie etwa Flughäfen, Kernkraftwerken oder vor Häusern von Politikern. Auch das Fotographieren von Sicherheitskräften während ihrer Arbeit und das Verbreiten dieser Bilder können Strafen zwischen 30.000 und 600.000 Euro verhängt werden.

    Die angeblichen Demokraten in Brüssel nehmen dieses Gesetz nicht zur Kenntnis und schweigen. Schließlich haben sie ja ähnliches im größeren Stil vor – eine EU-Diktatur. Um dieses Ziel zu verwirklichen, bietet sich das von Rajoy geplante Gesetz als Vorlage eines möglichen EU-Gesetzes geradezu an.”
    (Quelle: http://www.kopp-verlag.de/?websale8=kopp-verlag&pi=A3100090&refhex=5753506172746e657250726f6772616d6d&subrefhex=536f72646f6e20446965746572&wspartnerid=77&wsdc=no)

    Deutschland geht da schlauer vor. Um die Bürger vor terroristische Anschläge zu schützen, müssen Demos verboten werden. Alles wunderbar eingefädelt, um Ängste zu schüren. So bleiben Proteste gegen TTIP und sonstige Volksverbrechen aus.

    Steht auf und kämpft für eure Rechte, sonst habt ihr bald gar keine mehr!

  2. Und dabei demonstriert der “Frustbürger” schon so, dass er am nächsten Tag wieder pünktlich am Kapitalkarusell erscheint…
    er demonstriert ja schon in versöhnlicher Geste…
    stellt euch vor, man ginge eins-zwei mal die Woche Vormittags…
    dann hätte’s längst Haue gegeben…

  3. Wer braucht schon Völker. Dieser nationalistische Patriotismus ist in der NWO sowieso überflüssig, und die Abschaffung längst überfällig…

    https://www.youtube.com/watch?v=UMyhjpsJyXg

    Und auch diese blöden Gesetze, ob Verfassung oder Grundgesetz einerlei, sind doch längst überflüssig, denn in der NWO werden die Gottkönige dann ganz offiziell über jedwedem Gesetze stehen – und dafür von den verbliebenen, sowas von endkaputten Biozombies gar noch angebetet…

    Hier in Terrorhelvetien haben die staatlichen Firmen jedenfalls schon saugute Ergebnisse damit erzielt, indem sie die Bundesverfassung als Klopapier zweckentfremden. So ist das richtig – wo kämen wir denn sonst noch hin? Freiheit und Selbstbestimmung der Individuen ist schliesslich die grösste Bedrohung für die Ordo…

    Hurra – Hoch lebe der Vatikan!

  4. Wir müssen uns gegen diesen Eingriff in unsere Freiheit zur Wehr setzen!
    Was wir dringend brauchen ist Wiederstand gegen dieses Irrsinn: http://tomorden.de.to
    Sollen wir uns das bieten lassen?
    Dass man uns einfach unser Recht auf Protest gegen all diesen anti-deutschen Irrsinn streitig macht?
    NEIN!
    Wir müssen uns wehren!

  5. Ich konnte diesen Text leider nicht zu Ende lesen, weil ich von den ersten zwei Fehlern gebremst wurde. Ich bin wirklich konform mit dem, was die …GIDA-Bewegungen auf die Beine stellen, jedoch bin ich umso mehr dafür, dass wir nur dann für deutsche Kultur sein können, wenn wir unser Deutsch auch beherrschen. Also: bitte schreibt vernünftig und vor allem richtig
    Jetzt lese ich ihn erstmal komplett durch…

  6. Was mich in letzter Zeit besonders fasziniert ist, das unsere Volkszertreter sich immer krampfhafter benühen, ernsthaft ernstzunehmend (diktatorisch)aufzutreten, aber Keiner sie mehr wirklich ernst nimmt. Nicht mal unsere europäischen Nachbarn…….Da werden sie wohl wirklich bald zu härteren Maßnahmen greifen müsssen um sich Respekt zu verschaffen….

7 Trackbacks & Pingbacks

  1. Deutschland droht generelles Demonstrationsverbot | WISSEN IST MACHT
  2. Deutschland droht generelles Demonstrationsverbot | Selber DENKEN hilft !!
  3. News 12.02. 2015 |
  4. Weltpolitik und Gartenzwerge » Deutschland droht generelles Demonstrationsverbot
  5. Deutschland droht generelles Demonstrationsverbot – Alternative Nachrichten
  6. Bürger-Wahrheiten in einer Welt des Wahnsinns und die Kriminalisierung unerwünschter Gedanken | Bürger, Wutbürger und Du?
  7. Innenminsterbeschluß zur Rettung der Demokratie: Die Artigen dürfen demonstrieren, die Unartigen, wie LEGIDA, nicht | rundertischdgf

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*