Kriegskurs, die Grünen wollen deutsche Bodentruppen in Syrien

Trittin auf dem Weg nach Syrien qpressAllemallachen: Es gab einmal eine Blumenkinderzeit, das muss so gegen Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre gewesen sein, da sagte man den Grünen nach, sie wären hoffnungslos verlorene Pazifisten. Aber diese Zeit ist schon ziemlich lange vorbei, sie sind erwachsen geworden und genauso korrumpiert wie alle anderen Parteien auch. Genau genommen ist der Pazifismus bei den Grünen ganz elend verreckt, seitdem der „Bullenklatscher“ Joseph Martin Fischer (in der Gewaltanwenderszene nur kurz Joschka genannt), der Gewaltlosigkeit der deutschen Gesellschaft endgültig eine Abfuhr erteilte. Einvernehmlich mit der SPD deflorierte man seinerzeit die Bundeswehr mit einem ersten völkerrechts- und grundgesetzwidrigen Balkanauftritt.

Diese Nummer sollte Deutschland wieder zu mehr Ansehen in der Restwelt verhelfen, schließlich ist es gegenüber den „besten Freunden“ von der NATO nicht besonders angesagt, untätig daneben zu stehen, wenn die gerade das ein oder andere Volk auf diesem Planeten zum Schutz eigener Interessen massakrieren. Teilnahme und Teilhabe sind in solchen Angriffsbündnissen überlebensnotwendig, sonst läuft man Gefahr bei der Verteilung der (Aus)Beute leer auszugehen. Selbstredend werden derlei Aktivitäten heute als humanitäre Missionen deklariert (niemals heißt es Kriegsteilnahme) und so lügt man sich schon seit Jahrzehnten in Deutschland erfolgreich an früher mal völlig klaren gesetzliche Kriegsausschlüssen vorbei. Mehr Lesestoff zu den kriegerischen Wurzeln der Grünen findet sich unter dem Eintrag Joschka Fischer … bei [Wikipedia], und dieser neuen USA-freundlichen „gewalttätigen Friedenslinie“ scheint man bis heute innerhalb der Grünen treu zu sein.

Wenn man aber Göring heißt, selbst mit einem nachgeschobenem Eckardt, dann muss wohl der Ruf nach Mord und Totschlag, beziehungsweise nach den Waffen irgendwie genetisch bedingt sein (heute alles unter er Rubrik Frieden). Exakt aus der grünen Richtung kam kürzlich die (Ein)Berufung der Bundeswehr zum Syrien-Einmarsch, wie hier nachzulesen ist: Göring-Eckardt für UN-Mission in Kobane mit Bundeswehrbeteiligung[Süddeustche]. Immerhin, bis an die syrische Grenze haben wir es ja schon geschafft, da ist der Rest ein Katzensprung. Den könnte symbolisch der bereits auf Kriegspfad befindliche Jürgen machen, wie oben BILDlich angedeutet. Intern geht der Slogan um: „Trittihn ordentlich, den Feind“!

nato_logo_nord_atlantische_terror_organisation_raubritter_moerderbanden_Angriffspack_qpressDie Bundeswehr ist bekanntlich schon mit allerhand Raketen in der Türkei vertreten. Der Ruf nach deutschen Bodentruppen für Syrien ist allerdings ein „absehbares” Novum, selbst wenn zur Tarnung noch kurzatmig nach dem UNSicherheitsrat … [Wikipedia] gebrüllt wird. Nur allen Beteiligten ist völlig klar, dass es von dort nie ein Mandat zur Bekämpfung der IS-Kämpfer geben wird, zumal auch ein Stopp der US-Terrormilizen von dort nicht bewegt werden kann. Der Fortgang der angesprochenen Tradition liegt auf der Hand. Die USA wird das Recht, wie immer, in die Hand nehmen und die braven Freunde von der NATO erkennen auch sehr schnell für Recht, was die USA gerade ansagt und bombt dann eifrig mit. Das ist das Wesen einer funktionierenden Freundschaft.

Obschon die Grünen aktuell in der Opposition sind, haben sie offenbar den eisernen Willen das Sprachrohr für die transatlantischen Freunde zu machen. Hilfreich ist dabei das Alter der Grünen, ihre Wähler sind alle schon aus dem Bundeswehralter raus, da kann man bequem über das Leben jüngerer Menschen verfügen. Großer Dank von den Kollegen der GroKo ist gewiss, muss man doch so nicht gänzlich allein dem eigenen Volk den Krieg erklären. Hier gilt es Geschlossenheit im Bundestag zu signalisieren.

Auch wenn Steinmeier den vermeintlich Vernünftigen mimt, auf das mangelnde Mandat verweist, die Situation wird schnell genug eskalieren, sodass man, wie immer, auch ohne Mandat der UN handeln muss. So war es auf dem Balkan, später im Irak oder vor wenigen Jahren erst in Libyen. Die USA bombt schon eine Weile UNautorisiert in Syrien, halt wegen der akuten Gefahr die von der IS ausgehen soll. Eine Truppe übrigens, die ebenso von „Freunden“ gezüchtet wurde. Sehr geschickt, denn wie sollte man einfacher an eine militärische Syrien-Eintrittskarte zu kommen.

warum gibt es krieg die macht der Medien machtmissbrauch gekaufte MeinungDas alles geht ganz gut ohne ein solides UN-Mandat, man kennt ja schließlich die böse Haltung der Russen und Chinesen. Zur Legitimationsoptimierung möchte die USA dann aber gerne die EU-Freunde dabei haben. Jene, die künftig die Bodentruppen (Frontschweine) für das gemeinsame Hobby stellen. Genau da kann sich Deutschland künftig immer weniger verweigern, es ist jetzt einfach dran. Ok, es geht nur um eine humanitäre Mission und die sind selbst vom Grundgesetz nicht verboten. Der Vorwand unter dem wir dort (mit) einmarschieren ist völlig egal, kann gerne IS heißen, nur muss die Lüge diesmal etwas standfester sein als die damalige irakische Säuglings-Brutkasten-Arie. Hauptsache wir sind drin und mit dabei. Und in diesem Zusammenhang muss man wiederholt die Leistungen der Grünen würdigen. Nie wieder Kriegohne Deutschland!

Kriegskurs, die Grünen wollen deutsche Bodentruppen in Syrien
13 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1136 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

8 Kommentare zu Kriegskurs, die Grünen wollen deutsche Bodentruppen in Syrien

  1. Ich finde auch traurig, das die Kriegsfanfare ständig geblasen wird. Was haben die denn gegen ein Kalifat im nahen Osten, das ist die natürliche Ordnung dort.

    • Diese Bombe gibt es schon seit längerer Zeit: die von der US in den 60erJahren entwickelte Neutronenbombe, die Lebewesen ins Jenseits befoerdert, aber Bausubstanzen und wohl auch Pflanzen (hoffe ich doch)unbeschädigt lässt.

  2. “WEISHEITEN GIBT ES NUR IN DER WAHRHEIT” Gøthe
    “Ich fordere, dass die Dummheit der Massen endlich abgeschafft wird.
    Denn nicht die wenigen 10.000 Psychopathen sind unser Problem, sondern
    die 7 Milliarden Dummköpfe, die sich lieber Fußball, DSDS & Co
    reinpfeifen, anstatt sich um ihre ureigensten Angelegenheiten zu
    kümmern”. (Buro Tanic, Mitglied des Europäischen Parlaments)
    http://www.youtube.com/watch?v=z4b0yTwP24I
    überall ist die vernichtung unseres heiligen deutschland’s frei nach
    morgentau zu erkennen.
    møge dieser kelch durch unser rechtzeitiges erwachen von uns abgewendet
    werden.

  3. Sie können das leicht fordern, weil sie genau wissen, dass sie selber nicht dort hin müssen.
    Alle Grünen einberufen, dann ist gleich Schluss mit dieser Forderung.
    Frau Göring Eckard, gehen sie voran, ran an die Front, dann wird ihnen ihr dummes Geplapper gleich vergehen.

  4. @heinrich v. weyde , ja, stimmt, aber geht schon lange nicht mehr nur um deutschland.

    @Tom Orden, – , sehe ich bissel anders, wäre sich nicht jeder selbst der nächste geworden (ego gier alle facetten), hätten die eliten nie eine chance gehappt, aber hand aufhalten nach mir die sinnflut, kannste x,y aus der bevölkerung nehmen würden es genauso machen.

    Seit dem die NAturverbundnheit ausgemeißelt wurde, und ein gemeinschafts gefühl teil eines größeren Ganzen zu sein, sind alle nur noch , hauptsache mir gehts gut, ob der nachtbar schon verreckt ist egal.

    Aus diesem handeln der masse, wurde die welt wie sie heute ist. Was
    @heinrich v. weyde schon völlig richtig bemerkte. Man blendete die menschen mit glitzer und glemmer ……, und ihre eigentlichen unbezahlbaren werte wurden genommen……, jetzt sind die menschen zu träge und schwach noch zu handeln.

    beste traurige zb. Friedendemos >1promile, kommt neues händy >30% , siehe zb. clicks jahou, neues i fon bricht leicht, 8mio clicks in 2 tagen……
    irgentwelche fragen…….

    jeder betrügt jedem zum eignen vorteil, die Regierungen machen es nur im großen stil, das vergiss nie. Es ist wie eine spiegelung !!!

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Weltpolitik und Gartenzwerge » Kriegskurs, die Grünen wollen deutsche Bodentruppen in Syrien

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*