Präsident Hollande sagt: Klimawandel Ursache für ISIS-Terror

Hollande Francois is this isis tres chaud hochstapler maulheld maulaffe sozialist und schaumschlaegerTerror-Tourismus: Wir alle wissen seit geraumer Zeit um die bösartigen Folgen des Klimawandels. Viele Politiker leiden seither an völlig ominösen Wahnvorstellungen und kommen zu noch eigenartigeren Schlussfolterungen, die zwangsläufig weiteres Unheil nach sich ziehen. So konnte der französische Präsidentendarsteller und EU-Polit-Großmufti, François Hollande, vermutlich zweifelsfrei den Zusammenhang zwischen Klimawandel und dem jetzt vermehrt auftretenden ISIS-Terror final belegen. Eine absolut UN-heilige Allianz, die das Potential hat der Menschheit das Licht auszublasen und in jedem Falle auch von langer Hand vorbereitet wurde, wie der Klimawandel selbst.

Aber kommen wir zur annoncierten Enthüllung der bahnbrechenden Erkenntnis des Hollande. Heute braucht es keine Beweise für irgendetwas! Man muss eine Aussage nur oft genug wiederholen, dann wird sie automatisch zu einer unumstößlichen Wahrheit. Das Prinzip ist nicht neu. Es beginnt bei den medienwirksamen Enthauptungen durch die Herren in Schwarz. Ob Täuschung oder Realität, spielt dabei keine Rolle, es muss nur „geil” aussehen. Es endet beim illegalen Ölhandel durch dieselben Jungs, mit welchem sie angeblich ihre Kriegskasse füllen, sofern die Gründungs-Zahlmeister Saudi-Arabien und Katar ausfallen. Willige Abnehmer für das geraubte Öl findet man zu guten Preisen zuvorderst unter jenen Nationen, die besonders laut aufschreien wann immer an irgendeiner Ecke das Wort ISIS ertönt.

Hier macht der Hollande keine Ausnahme, findet doch auch er keine schönere Ablenkung für eine völlig verkorkste Innenpolitik. Da wirft man sich und die gesamte Nation auf die äußere Bedrohung und schon ist wieder Ruhe an der Heimatfront. Diesen Trick kennt auch der noble Friedenspreis-Betrüger Barack Hussein Obama nur zu gut. Was liegt jetzt näher, als alle Übel dieser Welt sinnfällig miteinander zu verweben und gleich in einem Arbeitsgang auszubomben. Dabei spricht man ökonomisch betrachtet von Effizienz oder auch vom Phänomen mehrere Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Wie das geht, kann man hier noch viel besser nachlesen, leider in englischer Sprache, aber ziemlich treffend: French President Hollande Says „ISIS Terror Caused by Global Warming“[21stCenturyWire], die bestechende Logik ist kaum zu überbieten.

Kurz zusammengefasst bedeutet dies, dass die Klimaerwärmung nicht nur die Gemüter der Islamisten arg anheizt, sondern der zu beklagende Temperaturüberschuss auch zu entsprechenden Völkerwanderungen führt, was erstmals der nassforsche Hollande erkannt hat. ISIS-Kämpfer sind Klimaflüchtlinge. Ergo hier noch einmal die Kurzkurzkurzformel: Klimawandel = Völkerwanderung = ISIS-Terror, einfacher geht kaum eine Gleichung. Die Einfachheit ist bestechend wichtig, denn zu komplexe Lügen lassen das Publikum unnachgiebig ins Grübeln verfallen. Einfache Lügen hingegen sind für die breite Masse schneller erfahrbar und glaubhafter, besonders wenn sie aus berufenem Munde kommen, wie Regierung, große Presseagenturen und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Hollande gilt als solche Quelle und schon haben wir es mit einer unumstößlichen Wahrheit zu tun, deren Botschaft klarer nicht ausfallen konnte.

Nicht zu vergessen, dass das schwarz von der ISIS verkaufte Öl das Klima noch einmal zusätzlich und besonders illegal belastet (fehlende CO2-Abgabe … [Wikipedia] und keine teuer bezahlten Verschmutzungsrechte). Wir erkennen schon den von Hollande nunmehr aufgedeckten großen Teufelskreislauf. Man kann heutzutage zwar jeden Pups aus dem Weltall via Spionagesatelliten erkennen, aber die ISIS kann ihre Schwarz-Öl-Tankerflotte derart gut tarnen, dass genau dieser Handel seitens des Westens nicht unterbunden werden kann. Für das westliche Militär eine zu große Herausforderung? Sind sie doch nicht auf die Erkennung ziviler Ölfrachtflotten eingerichtet. Allein diese Neuorientierung des Militärs könnte Jahre in Anspruch nehmen. Bedauerlich, aber wahr.

Lüften wir ein weiteres Geheimnis, welches uns Hohlkopf-Hollande lieber unterschlagen hätte. Kaum bekannt und noch gar nicht öffentlich diskutiert, ist der nicht zu leugnende Klimawandel in der Politik. Ein Novum wie man meinen möchte, aber Kenner wissen, dass es da einen eklatanten Zusammenhang gibt. Man kann sogar von einer parallelen Entwicklung in dieser Geschichte reden. Hier nur einige Symptome. Der Klimawandel in der Politik ist bereits soweit fortgeschritten, dass die Hirne der meisten Politiker nachweislich vollständig vertrocknet sind und in anderen Fällen total ver®eist. Überhitzte Debatten und unterkühltes Verhalten gegenüber den jeweiligen Völkern belegen den politischen Klimawandel endgültig.

US_Flag_USUS_Terror_Soeldner_Soldiers_kapitalistisches_kalifatErgo sollte man die revolutionäre Feststellung des François Hollande zum Anlass nehmen, das Klima in der politischen Landschaft mit wenigen Handgriffen zu bereinigen, dann wird womöglich der ganze Spuk (Klimareligion und Militär) rund ums reale Klima ein jähes Ende finden. Aber vielleicht ist ja gerade dies das Kalkül des Franzosen. Viele Menschen bekommen immer massivere Zweifel am realen Klimawandel. Wenn man jetzt im Umkehrschluss die ISIS noch für/gegen den Klimawandel bombardieren kann, ließe sich die Zustimmungsrate zu mehr Militäreinsätzen schneller erhöhen, siehe USUS Terror-Terrormilizen. Blöd nur bei dieser Verknüpfung, dass der Klimawandel nicht so schnell sterben wird wie die Lügen unserer Politiker rund um den selbst gemachten Terror der ISIS.

Präsident Hollande sagt: Klimawandel Ursache für ISIS-Terror
15 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)
Über WiKa 1130 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

6 Kommentare zu Präsident Hollande sagt: Klimawandel Ursache für ISIS-Terror

  1. sehr schön die zusammenhänge beschrieben (im zusammenhang mit hollande vermisse ich nur das wort: “zahnlose”).
    und ja, es ist inzwischen usus, dass isis us is….

    himmlische grüße,
    kaufi

  2. Die sind mittlerweile so blöd, das hält kein Mensch mehr aus.
    Von wem werden wir alle bloß regiert?
    Alles nur noch Psychopaten mit kaputten Gehirnen.

    • genau so ist es. Das ganze gerät immer mehr außer Kontrolle. Die sicherlich im Prinzip ursprünglich gut gemeinte Globalisierung erweist sich als immer mehr unkontrollierbares Monster. Getragen von der Gier der Mächtigen die den Hals nicht voll bekommen !
      Der normale Bürger hier im Euro-Raum ist nur der Gelackmeierte !
      Gefährlich sind halt solche Schwachköpfe…weil große Teile der Presse mit ihrer Vernebelungstaktik über solche Dinge nicht berichten.

  3. Der Text ist genial formuliert und der erste Kommentar drauf auch nicht minder…
    Aber wieso zahnlos? Wer kann mich dahingehend aufklären? Vielen Dank!
    ebenso himmlische Grüße
    andi

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Präsident Hollande sagt: Klimawandel Ursache für ISIS-Terror | Gegen den Strom
  2. News 27.09. 2014 |

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*