Erdoğan auf US-Abschussliste, türkischer Frühling noch diesen Herbst

erdogan auf abschussliste zeitbombe risikofaktor USA  EU baldiger tuerkischer FruehlingAnne-Karre: Wir können die Uhr danach stellen, kennen doch unsere teuersten US-amerikanischen Freunde und deren Geschäftsgebaren recht gut. Vermutlich wird Erdoğan in Bälde mit der Achse des Bösen verknotet werden. Die USA besorgen wie immer, den Antrieb es Ungetüms. Dann geht es wieder richtig rund. Selber schuld ist der Erdoğan an seinem Ungemach. Wie sollte es auch anders sein. Wer sich offen dem Putin anbiedert und damit Russland näher kommen will, der kann in der jetzigen Zeit nicht mehr ganz bei Verstand sein.

Putin und Russland werden mit einem immensen internationalen Aufwand zum ultimativen Feindbild für den gesamten Planeten aufgebauscht. Da wagt es der Recep Tayyip Erdoğan mit dem „Feind“ zu liebäugeln und den USA offen den Rücken zu kehren. Auch die NATO zeigt wenig Begeisterung. Das ist schlichtweg Verrat, denn Erdoğan hat keine anderen Interessen als die der USA zu haben! Viel schlimmer noch, er will sich erschwerend wohl auch noch vom Dollar verabschieden. Gegen den Dollar – Erdoğan will eine Allianz mit Putin schließen[DWN]. Spätesten an dieser Stelle dürfte er nun sein sein eigenes Todesurteil unterzeichnet haben.

Wir erinnern in diesem Zusammenhang an das seltsame Ableben von ehemaligen Potentaten, die sich offen gegen den Dollar aussprachen. Mit einer solchen Verlautbarung steigt die Wahrscheinlichkeit des persönlichen Ablebens enorm. Dessen muss sich auch der Machtmensch Erdoğan bewusst sein. Wir erinnern nur mal an zwei Personen. Der erste, der mit einer Abkehr vom Dollar liebäugelte, war Saddam Hussein. Gerne hätte er Öl in Euro oder jeder x-beliebigen anderen Währung verhökert. Seine Bösartigkeit wurde ihm natürlich zum Verhängnis. Der Weltpolizist kam vorbei und lieferte ihn seinen späteren Henkern aus. Die erkannten sehr genau seine Boshaftigkeit und zeichneten ihn dafür mit der goldenen Schlinge am Hals aus … und aus.

Barack Obama Muammar al Gaddafi Handschlag Todeskuss Mafia Verlogenheit oelbild qpressDann bliebe noch der Muammar Muhammad Abdassalam Abu Minyar al-Gaddafi[Wikipedia] von Libyen zu erwähnen, auch ein ehemaliger Kumpel von Obama. Ihm erging es auch nicht sonderlich viel besser. Er hatte ähnliche Anwandlungen, wollte eine goldbasierte Währung schaffen, den Dollar auch im hohen Bogen aus Nordafrika verbannen und dazu noch mächtig die Wüste begrünen lassen, mit den unendlichen Wasserreserven unterhalb der libyschen Wüste. Das alles wurde dann doch den Strategen der Gutmenschen viel zu viel und der arabische Frühling und vergleichbare Besonderheiten machten dem Gaddafi das Licht aus. Natürlich war auch hier der Weltpolizist passend zur Stelle, lieferte den Gaddafi seinen Herrschern aus und beaufsichtigte die ordnungsgemäße Exekution des Delinquenten.

Selbstredend haben die USA mit all diesen Besonderheiten rein gar nichts zu tun, wäre ja schließlich eine Verschwörungstheorie. Normalerweise handelt es sich immer um ganz seltsame Zufälligkeiten die ausgerechnet den USA und deren Interessen hilfreich zu Diensten sind. Weil uns dieser übernatürliche Mechanismus bereits bestens bekannt ist, können wir ähnlich einer Wettervorhersage, nun eine Wahrscheinlichkeitsrechnung aufstellen, wie lange es Erdoğan in seiner jetzigen Position noch machen wird. Keinesfalls wird er es erleben, dass von Moskau aus eine großachtspurige Autobahn nach Damaskus führen wird. Bevor also die Russen in nennenswertem Umfang weiteren Boden in der Region Türkei akquirieren, werden sich geeignete Zufälligkeiten ergeben, die den Erdoğan von der Bühne schubsen.

Der Recep Tayyip gilt schließlich als impulsiver Hitzkopf, manchen Leuten macht er bereits heute einen sehr explosiven Eindruck. Ab und an blitzt die Zündschnur schon mal auf. Sollte die wider Erwarten Feuer fangen, sieht es schlecht um ihn aus. Nicht ausgeschlossen, dass ihm seine besten Freunde in absehbarer Zeit mal einen Feuerball rüberwerfen, mit dem er dann zusammen als Kollateralschaden verschwinden könnte. Immerhin spielen schon einige seiner Kumpels nicht mehr mit ihm und sieh an: Obama und Erdogan reden nicht mehr miteinander[Der Standard], dass sind zuverlässige Vorboten für Unwetter. Auch sind an anderen Stellen die Gräben um einiges tiefer geworden. Das tatsächliche Ausmaß der Zerwürfnisse dringt kaum nach außen.

Es ist damit zu rechnen, dass US-Strategen und Think-Tanks ihre Überlegungen diesbezüglich intensivieren. Dass es nach einem arabischen auch mal einen türkischen Frühling geben muss, wird angesichts der beschriebenen Situation immer wahrscheinlicher. Seine harte Hand gegen die Opposition im Lande begünstigt die gestellte Prognose. Natürlich wissen wir noch nicht wer finanziell für diesen Frühling einsteht und ob der auch für 5 Milliarden Dollar, wie in der Ukraine, zu haben sein wird. Im Normalfall gäbe es nichts was auf einen türkischen Frühling hindeutete, hätte nicht Erdoğan mit seinem Verhalten einigen Fresskumpanen den Samen der Untreue ins Gesicht geblasen. Danach wird garantiert etwas erblühen und der Erfahrung nach lebt bei solchen Erregnissen schnell mal ein Staatenlenker ab. Sicher wird Erdoğan inzwischen seine Lebensversicherung erhöht haben.

Erdoğan auf US-Abschussliste, türkischer Frühling noch diesen Herbst
35 Stimmen, 4.89 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Über WiKa 1131 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

17 Kommentare zu Erdoğan auf US-Abschussliste, türkischer Frühling noch diesen Herbst

  1. Zufälle gibt es. Hatte nicht der Vatikan der Türkei geraten mit dem Beitritt zur EU nichts zu überstürzen? Eine prophetische Gabe, die sich jetzt bezahlt macht.
    Freunde, das gehört alles zum 4.Akt der Aufführung.
    Ich trau Keinem.

  2. Wenn Obama jemanden einen “Rat” gibt, dann ist das ein Befehl. Und wenn er einem herzlich die Hand schüttelt, dann ist das, als wenn Angi ihr Vertrauen ausspricht. Dem Meister Erdowahn sollte eigentlich längst aufgegangen sein, wie der Hase läuft. Entwese man kommt freiwillig unter die Fittiche der wahren Demokraten und gibt sein Land zur Plünderung frei oder man wird ersetzt und im schlimmsten Fall zu seinem Schöpfer geschickt. Seine arabischen Nachbarn sollten ihm ein warnendes Beispiel sein, eben so wie auch die Ukraine !
    Nun stellt sich mir aber die bange Frage : Für wen soll ich Partei ergreifen ? Soll ich froh sein, das die Türkei ihren EU-Beitritt überdenkt und Putin einen “neuen Verbündeten” hat ? Oder soll ich diesen Demagogen, der gegen mein Land gehetzt hat, ob sein seiner Wende-Taktik verurteilen ? Man sieht, jede Antwort macht die Fragestellung komplizierter ! 🙂

  3. der säugling ähnelt stark diesem alldoof fillter aus grau-now.
    mentaltechnisch gesehen scheint er den unschuldigen neurotzwangskultivierten faulwasserdealer zu geben. nach einer schottischen oder portugiesischen tagessuppe wäre er wohl erledigt.
    die frage ist also: wo findet das nächste gipfeltreffen mit staatsbankett statt;….. und, ganz wichtig:
    wird suppe serviert ?????
    sehr verqehrte kuufress reaktion – bleiben see drann!

  4. Es gibt auf der Welt ( um es zu vereinfachen) nur einen Konzern (176 genauer), eine Regierung (Spinne-Elite), eine Bank ( z. Z. FED) und eine Kirche ( Rom). Was fehlt ist die Zusammenführung zu einer Zentrale. Die NWO ist also nur die Zentralisierung dieses existierenden Spinnennetzes. Der Rest sind schwer durchschaubare Einzelaktionen, deren Zweck oft erst später oder garnicht erkannt werden.
    ….und Putin frühstückt mit Kissinger…

  5. Das Strategem Nr. 18 des chinesischen Kriegsfürsten , Sun-Tzu, aus dem 6. Jahrhundert vor Chr. lautet:

    “Um den Sieg zu erlangen, töte den Anführer des Gegners.”

    Bei John F. Kennedy hat diese Methode ja noch gut geklappt, aber bei Muammar al-Gaddafi und Saddam Hussein ist das Ergebnis ja nicht so eindeutig, und bei Osamer bin Laden hat man ja nur irgend einen alten Opa getötet. – Alle drei Länder sind nicht klar in Amihand gelangt. Von Demokratie auch keine Spur.

    Was würde nun geschehen, wenn die Amis die Türkei demokrtisieren, indem sie seinen Anführer wegpusten?

    Vielleicht kommt hier die “Jean-Claude Juncker Methode” mal zur Anwendung ….. Einfach mal den Erdogan verunfallen lassen und sehen was dann passiert.

    Oder, wie der Papagei sagte: Jetzt geht es sofort rund und dann flog er neugierig in den Deckenventilator. Verliert er nur ein paar Federn oder endet er als Hühnerklein bei McDonald’s?

  6. Irgendwie habe ich es im Urin, daß der “Verbündete” Deutschland als Hauptkomplize bei der Entsorgung dieses unliebsamen Staatenlenkers in Erscheinung treten wird. Alternativlos. Untermalt mit viel Menschenrechts-Onanie und Demokratie-Gesabbel vom Bundes-Kuttenpisser, den keiner von uns jemals gewählt hat.

  7. @ 0177 translator . Deine überhitzte Ausdrucksweise verschleiert total das Aussageanliegen deiner Botschaft.

    Wie wäre es, wenn du mit normalen Drehzahlen durch die Kurve fahren würdest ?

  8. @ANTON Ja was denn nu ? Du willst partout nicht einsehen das erdogan richtig handelt und er einer der besten stastsmaenner der welt ist … weil du von diesen falschen nachrichten ( frühli ngsvorboten )benebel bist.. und weil er alles richtig macht ( wirtschaft , ehtnien , unabhängigkeit , demokratie , bildung , forschung und transportwesen usw …. )..er hat gegen dein land position bezogen .weil dein land feindlich gegen die tuerkei ist ( wirtschft. Sanktionen , islamophobie , unterstützung von pkk terror , abschottung der eu , nsu usw…. ) und die beste stute im stall des zuhälters USrael ist.. an der aktuellen israelkritik sieht man wie richtig er ist …

  9. Ihr deutschen könnt nicht ueber euren schatten spri gen …. gebt doch mal zu , das andere besser sind ..!!

    Oder müsst ihr erst bei den faschos aus usrael nachfragen ????

    Barschel , schåuble , wehrsportgruppe hoffmann , nsu ,mölln , solingen , hoyers weda , mannheim,kohl , raf , leuna-elf , jugoslawien krieg , ukraine, kosovo , oberst klein , kath . Kirche , asse 2 , stuttgart 21 , npd , mölleman , wulf , alle deutsche medien , abschiebungstod , snowden usw ….. 🙂

  10. @Eckart
    Eine homöopatische Dosis hilft nicht mehr.
    http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/494294/gauck-ruhmt-warschauer-widerstandskampfer
    Die Ausstellung hätte er besser im Gaza-Streifen eröffnet. Oder in Odessa, wo die vom “Rechten Sektor”, die ein poln. Minister in Polen hat ausbilden und trainieren lassen, 40 Russen mit Eisenstangen totgeprügelt haben, nachdem sie aus den Fenstern auf die Straße gesprungen waren, nachdem die Faschos das Gewerkschaftshaus angezündet hatten.
    Nein, lieber Eckart. They must feel the heat. It is about time.

  11. @ 0177 translator
    Die engl. Sprache verwende ich nur um vielleicht mal nach der Uhrzeit zu fragen, weil sie für mich die Sprache ist mit der sich die Schwerstverbrecher dieser Welt unterhalten.
    Für Sinnreiches vollkommen ungeeignet.

    Wut darf heiß kochen, man sollte sie aber nicht so essen.

    » Immer ausgeruht den erschöpften Feind erwarten«.

  12. @Eckart
    Nichts Sinnreiches gibt es auf Englisch? Die Lektüre von Animal Farm und 1984 von George Orwell auf Englisch hat mir durchaus was gebracht. Auf dem Tierhof hatten sie ihre 7 Gebote, und das fünfte davon lautete: “No animal shall kill an animal” (Kein Tier soll ein anderes töten). Als dann der Chef-Propagandist Squealer (Schwatzwutz auf Deutsch) fertig war, war hinzugefügt worden “… without cause” (… ohne guten Grund). Da wären wir schon wieder beim Pfaffen Joachim G., welcher meint, er könne zwei Herren dienen, nämlich Gott und Krauss-Maffei-Wegmann.

  13. Von wem wurde denn der Artikel über Erdogan geschrieben, kann nur von einem Türken und Erdogan-Hasser geschrieben würden sein (höchstwahrscheinlich ist es ein Alevitische-Türke der auch noch ein Assad-Anhänger ist).

    Erdogan hat Assad gewarnt, das man in Syrien einen Krieg anfangen wolle und Assad möge schnellstmöglich Demokratische Wahlen durchführen und die Demokratisierung des Landes voranbringen (er hat es nicht gemacht, der Idiot und Faschist Assad…… stattdessen mordet er sein Volk).
    Bei Syrien geht es darum, das man das Gas und Öl aus Nord-Irak, Irak, Kuwait, Israel usw….. über Syrien nach Europa bringen möchte und deswegen findet da der Krieg statt. Iran, Russland usw…. haben aber andere Interessen was Syrien angeht.
    die andere alternative das Öl und Gas nach Europa zu bringen ist die Türkei und deswegen möchte Europa und die Zionisten (nicht die USA) Erdogan wegputschen.

    Das man den Versuche starten könnte einen türkischen Frühling durchzuführen, kann gut möglich sein, aber diesmal ist Erdogan vorbereitet. Schon beim Korruptions-Komplott, wo man wiedereinmal versucht hat Erdogan zu stürzen, soll Erdogan mit dem Nato-Austritt gedroht haben.

    Erdogan will die Türkei in die Unabhängigkeit führen (ein Echter Souveräner-Staat werden) und soll auch eine Reißleine eingebaut haben, wo im Falle eines Regierungsstreichs, an der Reißleine gezogen wird und die Türkei sich komplette von der Nato und dem Westen trennt. Ein Militärische eingriff wird in der Türkei nicht funktionieren, denn die Türkei ist kein Syrien, Irak oder Ägypten.

    Die Nato/Westen (die Perversion dieser Welt) haben schon in den 50érn eine Geschwindigkeitsbegrenzung für die Türkei eingebaut. Die Türkei durfte nicht über die 70 Mio Einwohnergrenze kommen. Schon vor der Erdogan Regierung, soll die Nato gegen die Türkei in den Krieg ziehen wollen, weil sie die 70 Mio. grenze erreicht. Aber man hat davon abgesehen, weil die Türkei nicht mit anderen Nah-Ost Staaten zu vergleichen war.

    Diesen Schreiber, der den Erdogan-Artikel geschrieben hat, sollte ihr nie, nie wieder hier schreiben lassen.
    (das ihr hier die türkische Opposition in Schutz nimmt, ist ein Unding, denn das tun auch die Leitmedien hier im Lande. Diese Opposition, arbeitet mit den Zionisten zusammen. Der Gezipark war ein Putsch versuch. und so weiter und so fort……………. )

  14. Das in Ägypten war ein Militärputsch das von Europa organisiert wurde.
    Wer hat gesagt das es ein Militärputsch ist, “Erdogan” und niemand sonst.

    (man hat uns das in Ägypten als Freiheit verkauft hat……….. Gezpark hat man uns auch als Freiheit verkauft, dabei waren das alles Faschisten die eine Putsch durchführen wollten. Noch nie gab es so viel Freiheit in der Türkei, wie vor der Erdogan Regierung, also für was haben die Geziparkler demonstriert……………. für Faschismus, wie auf dem Maidan/Ukraine!).

    Erdogan hat einen weiteren Putsch in Tunesien verhindert.
    Er hat die dortigen politischen Parteien zur zusammenarbeite geraten.

    Erdogan sagt das, was sich kein Staats-Man traut.
    Israel begeht in Gaza Völkermord und vergleicht HitlerJahu mit Hitler.

    In Bosnien wollte man auch einen Gezipark starten.
    Wer hat es verhindert………….. Erdogan war es.
    (gleich danach hat Georg-Soros ein Medienunternehmen in Bosnien gekauft………. )

    Erdogan durchkreuzt die Pläne der Zionisten, kein wunder das man Ihn weg haben will.
    Erdogan sagt das, was niemand sich traut!

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Erdoğan auf US-Abschussliste, türkischer Frühling noch diesen Herbst? | framereport
  2. Weltpolitik und Gartenzwerge » Erdoğan auf US-Abschussliste, türkischer Frühling noch diesen Herbst

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*