Jetzt neu, der 0 Euro Job zur Sicherung des allgemeinen Wohlstands

0-euro Job die Zukunft buergergeld Jog gegen kost und Logis fuer Essen und WohnenBad Ballerburg: Wenn da bislang jemand der Meinung war, billiger gehts nimmer, so ist auch dies schon wieder Schnee von gestern. Die Progromgestalter und leitenden Mitarbeiter der Jobcenter haben bei der Werbung in der Glotze ausnahmslos sehr gut aufgepasst. Marketingtechnisch setzen sie nun voll auf: „Ich bin doch nicht blöd” … aber unsere Kundschaft ist dafür umso blöder. Der „0 Euro Job“ geht schon mal in die Erprobungsphase und soll angeblich das Potential dazu haben flächendeckend verwirklicht zu werden. Schon jetzt wird das Modell als goldener Vorreiter noch auskömmlicherer Ausbeutngsmodelle gefeiert, die dann endlich mit einem Minus vor dem Euro beginnen werden, wie vor Jahrhunderten schon das zu entrichtende Lehrgeld.

Nach dem legendären Erfolg des „1 Euro Jobs“[Sozialhilfe24] folgt nun endlich die lang ersehnte Fortsetzung des sehr beliebten Arbeit-smarkt-Progroms[Wikipedia] mit Zugewinnaussichten. Konnten die Betroffenen schon bei den üppigen 1 Euro Entschädigungen pro Stunde das so erzielte Arbeitsentgelt hartz-IV-unschädlich (also ohne Anrechnung auf die Bezüge) komplett für sich vereinnahmen, wird sich an dieser bewährten Praxis auch mit der neuen Regelung nichts ändern. Auch die mit 0 Euro Vergütung erbrachten Arbeitseinsätze werden künftig (noch) nicht auf die Leistungen des Amtes angerechnet, gemäß dem FDP-Motto „Arbeit muss sich wieder lohnen“, vornehmlich natürlich für Staat und Unternehmer, sonst wären wir ja auch eine schlechte Solidargemeinschaft.

Den apokalyptischen Vorreiter bei dieser diabolischen Null-Runde macht die Hansestadt Hamburg, die zunächst einmal an 500 Hartzer-Veruschsratten dieses grandiose Modell erproben will, wie hier berichtet: Hartz IV: Die Null-Euro-Jobs kommen • Hamburger Senat plant 500 Null-Euro-Jobs ab 2015[Gegen-Hartz]. Des Pudels Kern scheint hier eine Neuausrichtung zu sein, wir zitieren aus dem Artikel:

Im Gegensatz zu den Ein-Euro-Jobs, bei denen die Arbeitskräfte zumindest eine geringe Bezahlung erhalten, sollen die Null-Euro-Jobs „stärker produktionsorientiert“ sein und auf einer anderen gesetzlichen Grundlage als die übrigen Arbeitsgelegenheiten basieren. So soll für letztere das Arbeitsförderungsrecht nach § 16 Abs. 1 SGB II in Verbindung mit § 45 SGB III gelten. Auf diese Weise scheint der Hamburger Senat, die Vorschriften nach § 16d SGB II aushebeln zu wollen, die Arbeitsgelegenheiten definieren und unter anderem die Mehraufwandsentschädigung, den Arbeitsschutz, die Anwendung des Bundesurlaubsgesetzes und die Wettbewerbsneutralität gewährleisten sollen.

Nun, wer wollte diese anspruchsvollen Ziele nicht von Herzen unterstützen und honorieren. Viel wichtiger und ertragreicher dürften aber die Sanktionsmöglichkeiten sein, sofern die handverlesenen Hartz-Versuchstierchen die Aufnahme der angewiesenen 0 Euro Tätigkeiten verweigern. Wenn sich also genügend Probanden der Maßnahme widersetzen, könnte dies ein satter Erfolg werden, denn allein die in Aussicht stehenden Sanktionserfolge könnte eine deutliche Entlastung für die klammen kommunalen Kassen bedeuten. Diesen Faktor sollte man nicht unterschätzen.

Die Win Win Situation steht, flankierende Maßnahme zum Mindestlohn

Easy und frech, so wie sie sind, die jungen Sprinter bevor es ans echte Hartzen geht…Auch wenn die beabsichtigten Erträge nicht vollständig aus den zu erwartenden Sanktionen generiert werden können, kann man dennoch der Wirtschaft mit solchen Jobs einen brauchbaren Dienst erweisen. Vermutlich müssen wir dieses Experiment als Vorbereitung auf den Mindestlohn begreifen, der ja angeblich ab 2017 nicht mehr umgangen werden kann, außer eben mit solchen öffentlichen Programmen. Womöglich ist es auch schon der Auftakt von Hartz V (siehe Logo rechts), ab Hartz VI wird das Logo übrigens noch schneidiger.

Da wir ohnehin einen reinen Verdrängungsarbeitsmarkt haben, keinesfalls einen wachsenden, kann die Entwicklung in diese Richtung ungehemmt weitergehen, sodass eine große Zahl von Menschen schon in wenigen Jahrzehnten ausschließlich gegen Essen und Unterkunft beschäftigt werden kann. Vermutlich auch wieder mit Arbeitszeiten von mehr als 8 Stunden am Tag und bestens noch gänzlich ohne Urlaub. Ein Umstand den wir mit Sicherheit in einigen Jahren als massiven Fortschritt feiern dürfen. Immerhin wollen wir ja auch als geschlossenes Deutschland geschlossen konkurrenzfähig bleiben und da wird uns kaum etwas anderes übrig bleiben als die Massen dergestalt weiter zu verknechten, damit die Aktionäre der Konzerne keine Not leiden müssen, denn gerade sie verkörpern den allgemeinen Wohlstand.

Und machen wir uns doch nichts vor, nicht nur Müllsammeln, Landschaftspflege, Altenpflege, Aushilfstätigkeiten in Kindergärten und ähnliche Tätigkeiten stehen künftig auf dem Programm, nein auch die höher qualifizierten Jobs könnte auf lange Sicht mit in solche Programme fallen. Schließlich werden auch in Zukunft noch preisgünstige Ärzte für die Profitcenter der Krankenhäuser benötigt. Auch andere Akademiker werden für das Fortkommen der Nation noch dringend benötigt werden. Und da wir wissen, dass die erwähnte Klientel mit dem Mindestlohn und mit Seitenblick auf die unverzichtbaren Rentabilitäten immer noch völlig überbezahlt ist, können wir an einem Finger abzählen wohin die Reise geht. Am Ende steht das Bürgergeld auf Hartz-Niveau und das Amt teilt die 0 Euro Fachkräfte den bedürftigen Unternehmen zu. Also wenn das keine guten Perspektiven für einen gerechten Sozialstaat sind, was dann?

Jetzt neu, der 0 Euro Job zur Sicherung des allgemeinen Wohlstands
27 Stimmen, 4.85 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)
Über WiKa 1187 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

22 Kommentare zu Jetzt neu, der 0 Euro Job zur Sicherung des allgemeinen Wohlstands

  1. Also ich finde bevor man sich über diese Verhältnisse aufregen kann sollte man dieses Gesindel und dessen Produkte erst einmal meiden, indem man zum Beispiel darauf verzichtet oder sich Alternativen schafft. Wenn dieser Krieg dann gewonnen ist, kann man politisch aktiv werden. Aber glaubt mir, bis dahin ist es ein langer und brutal schwieriger Weg.

    • Nichts für Ungut, aber ich würde doch zu gerne wissen wie man das anstellen soll deren Produkte zu meiden. Schon mal nachgelesen wer mit wem zu tun hat? da wird es bei den Produkten aber mal recht eng.

      “Wenn dieser Krieg dann gewonnen ist,[…]”
      Da friert wohl eher die Hölle ein

  2. Dieses Szenario hat mir mein 89-jähriger Vater bereits vor 20 Jahren
    prophezeit; ihr könnt alle mal “arbeiten fürs Essen und’s Gwand”
    Gruß
    Chrissi

    • Für was willst du den arbeiten, außer für Essen und Gwand? 🙂
      “Glücklich und frei ist nur der, der nichts will, nicht einmal von Gott.” (Mooji) 🙂

      Unsere Unzufriedenheit resultiert aus der Angst (hier rüber lassen wir uns auch steuern), die Angst etwas zu verlieren. Wenig Geld zu haben macht uns noch nicht arm, es ist allein die künstlich geschaffene Abhängigkeit von Geld, durch Privateigentum. Solange wir das “Recht” in dieser Form anerkennen, und sogar den Staat rufen beim Fordern, werden wir Diener anderer Interessen bleiben.

      Liebe fängt mit Vergebung und Geben an, und hier beginnt auch Freiheit. Wir müssen nicht das tun, was andere für uns beschließen. Mein Weg wäre Unabhängigkeit durch freiwillige Gemeinschaften. LG

      • Die Angst ist nun mal begründet und aus dieser künstlich geschaffenen Abhängigkeit aussteigen, muss man sich auch erst mal leisten können. Es geht hier also weniger um Anerkennung des “Recht”, sondern darum dass die meisten Menschen gar keine andere Wahl haben, wenn sie überleben wollen. Sie müssen dann sehr wohl das tun was andere für sie beschließen, gerade bei Hartz IV, sonst landen sie sehr schnell auf der Straße. Liebe bedeutet auch Verständnis dafür. Freiwillige Gemeinschaften sind schon in Ordnung, aber wenn man die Realitäten dabei aus dem Blickfeld verliert (Abhängigkeiten von Wohnsituation, Nahrungsmittelversorgung, öffentlichen Einrichtungen, Stromversorgung … ) dann wird es leicht naiv. Nicht jeder kann sich den Luxus einer Kommune leisten oder ist dafür geeignet. LG

  3. Damit ist die nächste Etappe erreicht, die Bannmeile durchbrochen.
    Das kann doch alles nicht wahr sein.
    Wo steuern wir bloß hin?

  4. Unabhängigkeit durch freiwillige Gemeinschaft? Ich könnte hier einige Projekte aufzählen, die durch den gnadenlosen Zugriff derer, die die Staatsgewalt gekapert haben, zu Fall gebracht worden sind. Wenn Unrecht zu Recht erklärt wird, helfen schöne Träume nicht weiter. Aufwachen und sich der teuflischen Realität in den Weg stellen – dann hätten unabhängige Projekte auch eine gute Chance.

  5. @frank56 außer satz 2 , viel wahrheit dran
    aber hierzu wäre zu diffinieren wer ist den der vermieter dieses lebensraums,
    wo die eliten schon meinen in selbstanmaßung alles meins die sklaven verdrecken ihn nur.

    Wodrauf zielt werbung ab, bedarf zu erschaffen, meist für unnützes zeugs
    über 70% was hergestellt wird ist absolut unwichtig, und reine ressorcenverschwendung

    und wer nichts hat ist nichts wert, so ist das aufgebaut, genannt materialismus um jeden preis, die werteskala ist um 180 grad verschoben
    Reichtum in dem sinne, ist eigentlich völlig belanglos
    Aber solange menschen für andere drecksarbeit machen, egal was es ist, bis hin zu morden im auftrag , hauptsache der preis stimmt, wird sich da auch nichts ändern…………..

    Das problem wäre ja hier nicht, null geld arbeiten, es gibt ja wohnung und essen, oder marken, nur ist es hier eine 100% abhängigkeit die geschaffen wird, das hat mit freiheit gar nichts mehr zu tun

    In einer gesunden gesellschaft arbeitet man auch umsonst für alle, aber dieses tun die anderen auch, alles wird geteilt, bzw schaut euch einfach die naturvölker an, die kommen bestens klar, dehren system funktioniert da hängt kein schild am baum , meins (ego begriff), erst 10std arbeiten kannste apfel haben. Unser industriestaaten system , materialismus vernichtet alles, weil es viel mehr nimmt als gebraucht wird und auf reines ego gier ausgelegt ist.

    In einer profitlosen welt. muss nicht soviel gearbeitet werden, weil keiner es ausnutzt, es ist halt alles 180grad verdreht , wie es sein sollte, genannt das jahwe satanische reine intelekt system, ohne liebe ohne alles.

    • “In einer gesunden gesellschaft arbeitet man auch umsonst für alle, aber dieses tun die anderen auch, alles wird geteilt, bzw schaut euch einfach die naturvölker an, die kommen bestens klar”

      Deutlicher hätte ich es nicht ausdrücken können. Geld wurde geschaffen um uns zu trennen, uns unsere Arbeitskraft zu stehlen, uns gefügig zu machen, und ist Ursache für mehr als 90% der begangenen Straftaten weltweit. Dabei wird dieses “Zwischenstück” gar nicht gebracht, weil es ohnehin nur als digitale Zahl geschöpft wird, und hier könnte man auch den Wert unserer erbrachten Leistung in eine Datenbank schreiben, sofern das in einer modernen Gesellschaft überhaupt noch nötig wäre.

      Es gibt durchaus die Idee von einer geldlosen Gesellschaft, nicht zu verwechseln mit einer bargeldlosen, und wenn ich ehrlich bin, ich finde die Idee von einem Franz Hörmann bewundernswert. Aber es soll da jeder seine Ansicht haben. 🙂

      http://www.youtube.com/watch?v=xSZ0Bz-huC4
      http://www.youtube.com/watch?v=l9uWcBokPDg

      Im Grunde wird eine Bewußtseinsentwicklung gebraucht, von uns allen. Schauen wir mal. Ich habe kein Problem für eine Gemeinschaft etwas zu tun, und mein Lebensziel ist es einen freien Energiegenerator zu entwickeln oder nachzubauen. LG

  6. Wohlstand macht frei und unabhängig und gefährdet das Bruttosozialprodukt siehe 68′er Bewegung um die Leistungsbereitschaft zu erhalten ist eine gezielte Verarmung der Erwerbsfähigen zwingend angesagt

  7. Politiker: Jeden Österreicher chippen lassen
    http://www.krone.at/Oesterreich/Politiker_Jeden_Oesterreicher_chippen_lassen-Statt_ELGA-Story-410171

    —————————–

    P. C. Roberts – Der gesamte US-Goldvorrat ist verschwunden

    Auszug:
    …“Irgendwann werden die Länder die Auslieferung fordern und der Engpass wird unendlich schlimmer sein, als in den Jahren 1968 und 1971, denn dieses ganze imaginäre Papiergold da draußen ist überhaupt nicht lieferbar. Die Zentralbanken werden dann erkennen, dass es bei den Bullionbanken zur Katastrophe kommt – dass durch den Squeeze bestimmte Banken mit ihren ungedeckten Shorts untergehen werden und dass die westlichen Zentralbanken kein Metall haben, die Bullionbanken abzusichern, wie sie es normalerweise tun. Dann wird im Goldmarkt die Hölle losbrechen und wir werden das sehen, was William Kaye als den größten Short-Squeeze beschrieben hat, den die Welt je gesehen hat.“

    Eric King: “Sieht Chris Powell das richtig?”

    Dr. Roberts: „Ja, ich glaube der schlimmste Teil der Katastrophe wird die Flucht aus den Papierwährungen sein und sie werden nicht mehr ins Gold kommen, weil die Chinesen es alles haben. (er lacht) Es könnte tatsächlich noch schlimmer kommen, als Chris gesagt hat.“

    ——————————

    Gold und Silber, Wert und Preis

    ——————————

    Stand: 30.06.2014 14:23 Uhr
    U-Boot an Israel übergeben
    http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/-U-Boot-an-Israel-uebergeben,uboot418.html
    Das U-Boot namens “Tanin” ist das bislang größte, das in Deutschland gebaut wurde.

    Es ist das größte U-Boot, das bisher in Deutschland gebaut wurde. Doch übergeben wurde es fernab der Öffentlichkeit. In der hintersten Ecke des Ausrüstungskais der großen U-Boot-Halle in Kiel händigte die ThyssenKrupp Marine Systems GmbH (TKMS) das Boot am Montag offiziell der israelischen Marine aus.
    Bundesregierung übernimmt gut ein Drittel der Baukosten

    Der Grund für so viel Geheimnistuerei: Israel möchte nicht, dass die Öffentlichkeit viel über das neue U-Boot erfährt. Denn das Rüstungsgeschäft ist seit Jahren umstritten. Weltweit gehen Experten davon aus, dass das in Deutschland gebaute U-Boot von Israel auch mit nuklear bestückten Marschflugkörpern ausgestattet werden könnte…usw

    —————————–

    DER LETZTE AKT – Die Kriegserklärung der Globalisierer an alle Völker der Welt
    http://brd-schwindel.org/der-letzte-akt-die-kriegserklaerung-der-globalisierer-an-alle-voelker-der-welt/
    2. Juli 2014

    Textanfang:
    von Richard Melisch

    Im Laufe der Menschheitsgeschichte hat es nicht an Versuchen von Welteroberern gemangelt, sich die Erde untertan zu machen. Ob zum Zweck des Raubbaus an fremden Ländern zur Berei­cherung des eigenen, wie etwa das Römische Reich, ob im Zeichen des Kreuzes, ob durch die Rote Internationale im Zeichen des Sowjetsterns, oder durch die Goldene Internationale im Zeichen des Kapitalismus.

    Doch seit der Implosion des Bolschewismus in den 90er Jahren hat das Amerikanische Imperium die Menschheit um eine Variante der Welteroberung bereichert, nämlich um das “Global Empire” des Materialismus pur. Diese materialistische Weltanschauung bedeutet, daß sämtliche Werte umgedeutet, alle bisherigen Wertvorstellungen abgeschafft werden. Die gesamte Welt, also alle Menschen, die Ideen, die Natur, die Materie, besteht nur aus “Dingen”, die keinen Wert an sich haben, sondern einen Preis. Alles, was einen Preis besitzt, ist käuflich, daher kaufbar und verkaufbar.

    Als höchstes Ziel gilt den Globalisierern, diese Kauf- und Verkaufsvorgänge mit Profiten abzuschließen. Um diese ideale Welt zu gewährleisten, soll aus allen Ländern der Erde ein einziger, alles umspannender und gleichgeschalteter Weltmarkt geschaffen werden. Aus der Vielfalt an Völkern soll entstehen eine Einheitsmasse von „Humanressourcen“. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen freilich erst alle Völker umerzogen und deshalb alle eigenständigen, traditionellen Kulturen und Glaubensbekenntnisse abgebaut werden. Das bedeutet den totalen Krieg gegen die Völker der Welt. Seit wenigen Monaten liegt diese Kriegserklärung der Globalisierer schriftlich vor. Von dieser will ich Ihnen berichten.

    Die Weltherrschaftsträumer und Globalisierungsfetischisten zu New York und Washington sind offensichtlich schon so siegessicher, daß sie ihrem bedeutendsten Strategieplaner gestatteten, die von ihm ausgearbeitete Kriegs- und Friedensstrategie zur Erringung der Weltherrschaft zu veröffentlichen. Die Rede ist von Thomas P.M. Barnett, sein Buch trägt den Titel “The Pentagon’s New Map: War And Peace In The Twentyfirst Century (Des Pentagon Neue Landkarte: Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert) und erschien 2004 im Verlag Berkley Books, New York… usw.

    10/2011 – Noch nicht angesehen:
    Globalisierung durch Kriege – gekürzt
    https://www.youtube.com/watch?v=98HpQHaGZQQ

    ———————————-

    Wir zahlen 8 Milliarden Euro pro Jahr an ARD & ZDF für sowas

    ARD & ZDF betreiben Propaganda, keine objektive Berichterstattung über die Ukraine

    ———————————

    Linkspartei verteidigt Kriegskurs
    https://www.wsws.org/de/articles/2014/07/02/bart-j02.html

  8. Bürgergeld auf Hartz IV Niveau klingt blöd. Arbeit soll sich doch lohnen!

    (Nur für wen? Hier ist jetzt das Finanzamt gefragt: Alternativ dazu gibst du dann alles, was du hast, dem Finanzamt und erhältst dafür 360 Essenmarken! Diese Steuererklärung passt dann, wie schon lange versprochen, auch auf einen Bierdeckel.)

  9. “Man sagt, dass ganze Erdteile, die heute von Millionen Menschen bewohnt sind, in prähistorischen Zeiten unter Wasser gestanden hätten. Auch der Kapitalzins setzt große Gebiete der Volkswirtschaft gleichsam unter Wasser. Ihre Nutzbarmachung und Bearbeitung wird durch 4 bis 5 Prozent Zins ebenso unmöglich gemacht, als wenn ein Landgebiet von einem 4 bis 5 Meter hohen Wasserstand bedeckt ist.”

    Georg Blumenthal (aus “Die Befreiung von der Geld- und Zinsherrschaft”, 1916)

    Weil in früheren Zeiten noch niemand wusste, wie die Makroökonomie gestaltet werden muss, damit niemand einen unverdienten Knappheitsgewinn auf Kosten der Mehrarbeit anderer (klassisch: “Frucht vom Baum der Erkenntnis”) erzielen kann, musste diese “Mutter aller Zivilisationsprobleme” aus dem Begriffsvermögen des arbeitenden Volkes aktiv ausgeblendet werden, damit “diese Welt” überhaupt entstehen konnte. Das – und nichts anderes – war (und ist noch) der eigentliche Zweck der Religion:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2013/10/wohlstand-fur-alle.html

  10. Kann es sein, dass wir den amerikanischen Bürgerkrieg falsch interpretieren?
    Könnte das nicht auch ein Kampf gegen die “spätrömische Dekadenz” der Pflücker gewesen sein?!

  11. …fleißig gegen reich: offensichtlicher geht es nicht mehr. die geldspirale muss sich drehen. nach dem bald vom mittelstand nichts mehr zu holen ist – immer mehr betriebe gehen in kunkurs – werden die daumenschrauben noch etwas mehr angezogen. arbeiten zum nulltarif… das ganze scheint kühl kalkuliert zu sein. werden dadurch doch ettliche gelder durch sanktionenen derer frei gesetzt, die noch mumm haben, sich diesem wahnsinn zu widersetzen.

    eine weitere perspektive: arbeitslager… s. dazu:
    http://web.archive.org/web/20150403233032/http://mikeondoor.blog.de/2014/06/10/aktuelle-meldungen-10-6-18634143/

    georg schramm: reich gegen arm:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=-ZwsmVthQUs

  12. Du sollst dem Ochsen der da drischt nicht das Maul verbinden.
    (Nur ein Gleichnis! Bitte nicht falsch verstehen!)

    Man kann keine besonders hohen Leistungen erwarten unter diesem Drucksystem.
    Das ist nicht möglich. Nunja, dies betrifft ja mittlerweile nicht nur Hartz-4-Bezieher. Wohin soll denn die Reise noch gehen, Bitteschön?

  13. Ich Arbeite nicht für 0€ Au wenn es das Arbeitsamt so Gerne hätte! ich würde dann Vor Gericht ziehn! Nur wer sich wehren kann, Kommt zu seine rechte

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. Weltpolitik und Gartenzwerge » Jetzt neu, der 0 Euro Job zur Sicherung des allgemeinen Wohlstands
  2. Jetzt neu, der 0 Euro Job zur Sicherung des allgemeinen Wohlstands | Matthiass Space
  3. Jetzt neu, der 0 Euro Job zur Sicherung des allgemeinen Wohlstands | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/vita chip

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*