Neue brutale Methoden im Kampf gegen Obdachlosigkeit

Obdachlosigkeit kampf gegen Armut Globalisierung Verarmung Lone Done: Wir wissen welch eine Herausforderung die zunehmende Armut in der Welt ist und damit einhergehend das ebenso wachsende Problem der Obdachlosigkeit. London, die Stadt des großen Geldes und des Commonwealth, wobei die Betonung schon immer auf „Wealth“ lag, hat sich vorgenommen dieses Dauerproblem zu lösen. Wie die ersten Bilder belegen, wurde dort offenbar eine recht vielversprechende Methode zur Bekämpfung von Obdachlosigkeit entwickelt, die es rechtfertigt der Stadt einmal mehr ein großes Lob für ihre Kreativität auszusprechen.

Das Titelbild, mit den beiden verschlissenen Füßen, soll in diesem Artikel mehr als Pseudonym für Obdachlosigkeit stehen, nicht als Aufforderung zur Gewaltanwendung. Seien sie bitte sehr vorsichtig wenn sich ihnen im realen Leben einmal ein ähnliche Bild bietet. Sie sollten dann unbedingt sehr sorgsam sein und in keinem Fall ein Fußabtreter werden. Achten sie also in einer solchen Situation ganz genau darauf wo sie selbst hintreten.

Wir wissen, kein Kampf ist schön, auch nicht der gegen Hunger, Elend und Obdachlosigkeit, der meistens schon deshalb verloren gehen muss, weil die zementierte Umverteilung nicht geändert werden kann. Die richtig Reichen sich für diese Zwecke nicht hergeben mögen, weil es nachhaltig unter ihrer Würde ist. Der Rest der Bevölkerung, der im Normalfall noch ein klein wenig empathisch ist, hat überwiegend nicht mehr die Mittel diesen Kampf ernsthaft zu führen. Aber vielleicht sollten wir uns den besagten Kampf und die neuen Methoden einmal etwas näher betrachten. In den USA ist man da übrigens auch schon einige Schritte weiter. Dort gibt es bestimmte (ausgewiesene) Zonen, in denen ist das Füttern von Obdachlosen unter Androhung harter Strafen strengstens verboten, siehe dazu unseren Artikel: Obdachlose füttern verboten – USA ziehen neue Saiten bei Ausblendung von Armut auf, der das Thema in den USA abhandelte. Dort ging es darum, dass die Obdachlosen nicht zu einer Plage mutieren, wie dies beispielsweise mit den Tauben in vielen Innenstädten der Fall ist.

Metallspitzen gegen Obdachlosigkeit Kampf um Obdach Schutz Waerme London neue WegeDas nebenstehende Bild mit diesen wunderschönen, symmetrisch angeordneten Metallspitzen zeigt die neue Wunderwaffe und das ganze Geheimnis dieses neuen Kampfes gegen die Obdachlosigkeit. Architektonisch lassen sich oftmals bauliche Nischen nicht vermeiden. Hier war der Wille sicherlich ein anderer, dass beispielsweise die Hausbewohner beim Kramen nach den Schlüsseln in ihren Taschen nicht unbedingt im Regen stehen müssen. Aber auch solche wohlgemeinten baulichen Einfältgkeiten haben so ihre Schattenseiten. Das sind Plätze, die in der Folge von Obdachlosen aufgesucht werden wie Plätze an denen Tauben leicht Futter finden können. Wenn man also derartige Plätze gleich mit den gezeigten Metallspitzen ausrüstet oder im Bedarfsfall auch mühelos nachrüstet, kann man solche Orte effektiv vor Obdachlosenbefall schützen.

Der untere Teil des Bildes beschreibt das Ensemble mit dem baulichen Umfeld recht gut, also des Problems öffentlich zugänglicher Nischen schlechthin. Der obere Teil des Bildes widmet sich dann liebevoll den spitzen Details, der besonderen Anordnung nebst einer intuitiv aufzufassenden Ausführungsbeschreibung. Letzteres ist wichtig, dass auch jeder Heimwerker diese Methoden leicht adaptieren kann. Das gezeigte Bild war dann auch sogleich über mehrere Tage hinweg ein echter Renner in den sozialen Netzwerken. Von frenetischen Zustimmungsorgien bis hin zu echten Wutattacken für derlei Gefühllosigkeit war alles in den Reaktionen enthalten. Hier machte sich auch sehr stark bemerkbar, dass es immer noch keine Dislike-Buttons in diesen Netzwerken gibt.

Ach ja, noch ein kleiner Nachsatz zu dem besagten Kampf. Der gilt in modern(d)en Industrienationen dann als gewonnen, wenn Obdachlosigkeit nicht mehr sichtbar ist, ein solcher Zustand ist da schon völlig ausreichend und darf auf breiter Front als Sieg gefeiert werden. Insoweit haben die Londoner voll den Nerv der Zeit erwischt und damit ins Schwarze getroffen. Diese Methode verdient mal wieder einen Extra-Orden. Die USA haben parallel dazu nun angekündigt den Kampf gegen die Armut jetzt ernster nehmen zu wollen. Sie setzen künftig das Militär darauf an und lassen vielfach schon ganze Armutsnester in der Dritten Welt ausbomben. Letzteres liegt an der unwiderlegbaren Feststellung, dass die Armut nachweislich die Welt terrorisiert. Damit erübrigen sich weitere Rückfragen, das Militär weiß schon was es dann zu tun hat. Dagegen ist und bleibt London – mit seinen architektonischen Lösungen – natürlich ein reines Kinderspiel. Dennoch darf auf weitere Verbreitung dieser schönen Metallspitzen gesetzt werden, auch hier bei uns in Deutschland. Wir wollen doch auch bei diesem entscheidenden weltweiten Kampf nicht abseits stehen, oder?

Neue brutale Methoden im Kampf gegen Obdachlosigkeit
20 Stimmen, 4.95 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)
Über WiKa 1167 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

77 Kommentare zu Neue brutale Methoden im Kampf gegen Obdachlosigkeit

  1. “Obdachlose füttern verboten”

    Auf der anderen Seite des großen Teichs, im Reiche Darth Vaders, ist es mancherorts bereits verboten, Lebensmittel an Obdachlose zu verteilen. Einige hundert Dollar Strafe wird barmherzigen Menschen unbarmherzig abverlangt. Im Wiederholungsfalle droht die Inhaftierung. Obdachlose werden in FEMA-Camps verbracht. Großimperator Darth Vader baut seinen Todesstern immer weiter aus. Die dunkle Seite der Macht trägt in unserer Zeit unsichtbare Hakenkreuze und benutzt derzeit noch etwas subtilere Methoden. Unter der bröckelnden Scheindemokratie tritt die braune Farbe immer deutlicher zu Tage.

    Frohe Pfingsten!

  2. So spielt man nicht Schach! Lasst euch nicht in Defensive drücken ! Ich verschenk Bleistifte, damit jeder an verschiedenen Stellen, ein Strich durch die Rechnung machen kann ! Und für Reporter sollte gelten: “Die Wahrheit, wenn nicht möglich, dann lieber kündigen, sonst Rollstuhl ! Das ist kein Computerspiel. Der Barde

  3. Ich nenne solche Länder schon lange “Wellness-Diktaturen”. Damit drückt man alles in einem Begriff aus…

  4. Man sollte aufhören über unsichtbare Hakenkreuze zu schreiben, denn diejenigen mit den Hakenkreuzen waren gegen diese tatsächlichen Diktatoren harmlos.
    Wir können gerne einmal einen Vergleich anstellen, wer was was gemacht hat, nur ist schon abzusehen wer wohl das seltsame Spiel gewinnen würden.
    Wer es vergessen hat: In der US Regierung saß einst ein Berater der von chemischen Zwangssterilisationen sprach, um soziale Randgruppen einzudämmen oder vielmehr auszurotten.
    Die Amerikaner stecken ohne Grund und ohne jegliche Verhandlung Menschen für unbegrenzte Zeit in Haft; mehr als 85% der Inhaftierten in den USA sind Schwarze, Latinos, Asiaten.
    In den USA gibt es mehr Gruppierungen, die den Herrn aus Braunau ganz toll fanden; zudem unterstützt die USA das Land, aus dem man ständig etwas über die Schuld Deutschlands redet, wenn es um den 2.Wk geht, doch selbst viel schlimmer agiert und Kinder auf dem Schulweg beschießen, Siedlungen überfallen und Frauen, Kinder und Alte schlagen und anders misshandeln.

    Und was passiert hier? Nichts!
    Hier schreibt man Artikel über Dinge die schon lange bekannt sind , schmückt sie etwas aus und siehst dazu auf die Insel. Hier in Deutschland werden Obdachlose in Transporter gesetzt und an die Stadtgrenzen gefahren, damit sie nicht kauflustige in den Innenstädten unangenehm ins Auge fallen. Das ganze ist in München ein völlig normales Vorgehen, weil sich die Einzelhändler bei der Polizei beschweren und die ihrerseits die Betroffenen Obdachlosen wegschaffen.
    In anderen Städten ist es nicht besser – allerdings ändert ein Artikel über London und eine Betroffenheit wie sie im Buche steht, nichts daran.

    Nicht ein einziger Artikel auf einem Blog wird etwas bewirken, denn es wird kaum bis gar nicht gelesen, es sei denn man stößt durch Zufall darauf. Und dann passiert doch nichts, weil es niemanden interessiert was in London geschieht – dort hat man sich nicht einmal gegen die mehr als 3 Millionen Überwachungskameras gewehrt; hier übrigens hat auch niemand etwas dagegen gesagt – warum auch, man ist ja nicht betroffen.

  5. Namaste Leute!
    Blogs bewirken Bekanntmachung.
    Macht eine entsprechende Petition bei Campact oder Change.org, wenn ihr was bewegen wollt. Einen Versuch ist es wert. Und die nützlichen Idioten werden irgendwann erkennen, daß, wenn es darauf ankommt, die satanische Kabale auch auf ihre Leiber scheißt, werden sie nicht mehr benötigt…
    Dank Rothschild, Morgan, Rockefeller ect. und ihren reptiloiden “Freunden” .
    Nachzulesen bei David Icke, der Löwe erwacht. Und wer es für einen Scherz hält nehme das Buch 334 Promille Lüge zur Hand und über sich in der 2. Technik des freien Sehens. Ja, da kann man schon mal erstaunliches erblicken…

    • Campact? Die unterstützten den faulen Verein Mehr Demokratie e.V. und diese “Institution”, wo mal etwas verlinkte…für schwul-lesbische Lebensweisen…. Wurden Unterschriften gesammelt. Nix gegen Gleichgeschlechtliche an sich, nur… die wollen es FÖRDERN und Heteros werden als abnorm dargestellt. Wirklich krass.
      Die Trickser sind auf ALLEN Seiten. immer wieder…. Obacht.
      Das mit den Obdachlosen in Fema-Camps hatte früher auch schon mal gehört.
      Lange Zeit wurde immer von 800 Camps gesprochen (wobei diese Camps nicht die einzigen möglichen Unterbringungsmöglichkeiten darstellen, eben die Särge, Massengräber… in 2 neueren Clips, ich glaube von 2013 und 2014 wurde in Einem von 1000 Camps geredet und im anderen von 1300. Aber ob 800 oder 1300… da passt was “rein” und wenn man dann noch davon ausgehen würde, das Leute verschwinden, versterben, getötet… also schnell wieder Platz frei sein könnte, zumindest bei einem Teil der Inhaftierten… Naja, wie immer…Vieles denkbar

      Da ich am Rande kurz in einem Artikel vor paar Tagen Kornkreise erwähnte nur mal ein neues Interview dazu
      http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2014/06/grewi-leserinterview-kornkreisforscher.html
      Zu schlitzförmigen Pupillen könnte aucgh noch ne schöne Nahaufnahme eine prominenten Figur in guter Qualität… aber das suche jetzt nicht heraus. Zumindest Kontaktlinsen können es nicht sein, wenn rund und dann erst schmal werden. Bzw. da wäre ne erklärung schwierieg. Ne andere Aufnahme zeigt US-Politiker, wo gleich Mehrere…aber wie gesagt, logo… kasnn auch ne Fälschung sein und es bleibt ja nicht nur bei Pupillen, aber auch gesagt…da muß man aufpassen, nicht übers Ziel hinazszuschiessen.

      • Kann Deine Kritik an Campact durchaus nachvollziehen und speziell ein Thema dort stößt mir auch auf, aber alle anderen Themen die sie aufgreifen sind im Verhältnis dazu zu wichtig und dringend. Deshalb unterstütze ich Campact.

        • @Zaubermaul: Hast Du mal gelesen, was Arron Russo gesagt hatte und ichkürzlich als Comment erwähnte?
          ROCKEFELLER unterstützte nicht nur die Emanzipationabewegung der 70er, es waen deren Ideen, Sie finanzierten es.
          Warum? Um Doppelverdiener zu generieren und noch mehr abzukassieren, Kinder besser indoktrinieren zu können, Schule, Medien…
          One Billion Rising noch so ein Beispiel. Ne weltweite Bewegung, wo aber nur kurz was mitbekommen hatte und in neuerer Zeit. Da stecktre u.a. eine New Yorker Künstlerin daninter, wenn mich recht erinnere. Jedenfalls wurde da auch recherchiert, welche Verbindungen Sie hatte…Snowden…ne GEWOLLTE Figur im Spiel.
          Mehr Demokratie die gegen den ESM, zumindest taten Sie so und waren sogar vor Gericht oder sowas… dann wollten das GRUNDGESETZ ÄNDERN, aber EINE FALLE. Will es nicht groß wiederholen.
          Nur mal als Beispiel… ich sagte doch…es wird mit ALLEN TRICKS gearbeitet, auf ALLEN Seiten. Ich könnte noch die Trance-Channelings erwähnen, das EX Mind Control Opfer Cazhy O’Brien sagte schon vor vielen Jahren, was auch erst spät gesehen hatte (Youtube), das Sie AUCH benutzt wurde das New Age medial zu verbreiten. Sie erwähnte explizit das Channeln und ich konnte mir ein Bild über die Aussagen machen, was da so behauptet wurde, immerzu…. usw usw usw
          ODER avaaz.org. KEINE Graswurzelbewegung sondern von ner dubiosen WERBEAGENTUR ausgetüftelt…
          Sie sammelten Unterschriften gegen die Tötung von Delphinen usw. Man wurde nicht wirklich informiert…. hörte sich eben nur gut an….
          dann aber wurde PROPAGANDA in schönen Worten für KRIEG bzw. MEINUNG gemacht, gegen Libyen und Syrien. Was ich natürlich nicht gleich wußte. natürlich auch um die Menschen dort zu befreien, is klart…nä?
          Das mit Libyen hatte erst später erfahren, war,bevor mitmachte und später dann Syrien, mit Spenden sammeln für Reporter oder sowas vor Ort (Marionetten)…
          Überdies sind Petitionen nur Bittgesuche, auch wenn genug Stimmen bekommen, was bedeutet: Ungute oder die Schlimmeren, mit guten Anstrich können zulassen und wir Deppen freuen uns dann auch noch….
          Du kennst den Spruch: Seinen Schlachter selbst wählen?
          Also es ist nicht ganz so einfach, NUR uns die schuld zu geben, bzw. zu sagen: Wir sind selbst schuld, Jeder eigene für sein Schicksal. denn man kann auch das Falsche tun. Uns wird nicht gesagt: Biegst Du da und dort ab, ist es das richtige und wenn andere richtung…oft führen beide Wege in die Falsche. Das ist wie bei Wahlen und den Parteien eben. Es ist nicht wirklich die Wahl… klar kann man in anderen Punkten sicher etwas machen, im Kleinen oder bei Wahl von Essen usw, aber auch da hast keine Garantie, weder bei Markenartikel noch sonstwas.
          Wie auch mit etlichen Vereinen, wo sich Leute mit Engagement einbringen und damit, ohne es zu wollen, noch freiwillig in Orgs sein können, was den Strippenziehern untersteht….
          Oder denke an die inszensierten Revolutionen…
          Es isrt ne größe Theaterbühne. Deren Bühne. Deshalb müssen die Intendanten, die Besitzer enteignet und entlassen werden. die Regisseure und Produzenten… Nur Wie?
          Also wirklich nen Umschwung mit Petitionen wirst NIE erreichen, im kleinen vieleicht mal und ich habe nicht grundsätzlich wass gegen Peitionen, aber gebe Dir keine Illusionen hin und sehe genauer drauf. Wer hintersteckt… Warum sollten DIE dir etwas Gutes tun? Die sind überall…. auch dort, wo du es nicht vermutest

          Noch was: Avaaz war auch zu sehen, als es zum Schutz der Bienen…. also gegen Monsanto, da im TV groß und plakativ im Bild eingeblendet, im Hintergrund auf einer überdimensionalen Biene, die… und in Indien, frauen gegen Vergewaltigungebn mit Scildern und da stand AVAAZ.org drauf. Könnte aber auch nur ne Aufnahmew nach Drehbuch gewesen sein, denn nur wenige Frauen im Bild und vor einer Wand. Wir werden laufend VERARSCHT.
          Es ist weit größer, verflochtener, weitreichender und läuft länger, als imme noch die Meisten sich nur vorstellen wollen und können…. und das SIE auf Seiten der “Guten” (scheinbar) und Bösen sitzen.
          Nun habe noch ein wichtiges Detail, was texten wollte vergessen, aber eigentlich sollte zum nachdenken doch ausreichend sein?
          Thats it…. genau… bei der Seite von Avaaz standen als Unterstützer DAMALS Microsoft und IBM… schon interessant, oder? Noch interessanter, das bei dem Internemedium, was sich als alternativ zählt und auch SEHR hinterfragbar, um diplomatisch zu sen, auch darüber schon etwas gesagt….
          hatten prompt…und das noch (fast?) ZEITGLEICH ebenfalls sowohl Microsoft, als auch IBM Werbung geschaltet… ZUFALL? NATÜRLICH KEIN ZUFALL….NIEMALS!!!

          • @Solist Nein, im Detail wusste ich einiges nicht von dem was Du geschrieben hast. Alles kann ich auch nicht wissen. 😉 Danke Dir für die Info. Aber über Folgendem bin ich mir bewusst: ‘Überdies sind Petitionen nur Bittgesuche,’ Und das nervt mich selbst erheblich.
            Alles was Du über Avaaz geschrieben hast, ist mir nicht unbekannt und darüber habe ich selbst auch aufgeklärt. Ich rate davon ab bei Avaaz Petitionen zu erstellen. Es reicht sich einfach mal auf deren Seite umzusehen, da wird die “Transparenz” deutlich.

          • Das alles ist richtig und es wurde sehr schön erkannt, das wir die Bauern im Schachspiel sind, die immer geopfert werden – natürlich nur für höhere Ziele.

            Ganz besonders auffällig sind bestimmte Leute die in völlig anderen Zusammenhängen genannt werden, nur die wirklichen Absichten im Dunkeln blieben bis sie doch eines Tages hervor kriechen, weil jemand sich verplappert hat.
            Das Plappermaul heißt in diesem Fall John P. Holdren, der als Wissenschaftsberater des Weißen Hauses tätig war und schon 1977 öffentlich bekannte, das die Bevölkerungszahl drastisch dezimiert werden müsse oder Zwangssterilisationen durchgeführt werden müssten (das es das schon 35 Jahre vorher gab, sollte man im Hinterkopf behalten, immerhin haben die Nürnberger Prozesse genau diese verantwortlichen verurteilt!).
            Und bevor ich es ganz vergesse, soll ja auch der bekannte Mann genannt sein, der mit dahinter steckt: Bill Gates – alles als Gründer von Microsoft und Multimilliadär bekannt – hat auf einer Konferenz der TED (http://www.ted.com/) im Jahre 2010 gefordert, das es mehr Impfungen geben müsse um das Problem der Überbevölkerung zu lösen; das Impfungen massive Schäden hervorrufen, kann man sehr eindrucksvoll in Filmbeiträgen auf YT sehen; doch das nur am Rande.
            Noch etwas zu Gates bei TED:
            http://www.youtube.com/watch?v=JaF-fq2Zn7I

            Machen wir uns also nichts vor, man will uns an den Kragen – jeder SciFi Film ist harmlos gegen das, was man gerne mit uns machen würde und auch wird; da bin ich mir sicher. In diesem Zusammenhang muß man eventuell noch weiter denken, denn Monsanto hat das patent auf Getreide, das man sich nicht einfach beiseite legen kann um etwas zur Aussaat zu haben, sondern man muß wieder neue Saat kaufen weil das andere einfach nicht mehr keimt.
            Somit schließt sich der Kreis, denn wir haben nicht die geringste Chance Getreide oder Obst zu bekommen, das nicht genmanipuliert oder zumindest kontaminiert ist. Im Trinkwasser werden Stoffe nachgewiesen die angeblich nicht herauszufiltern sind,womit das Trinkwasser schlechte bis schlechteste Qualität hat.
            In Mineralwässern hat man vor wenigen Jahren Uranbelastungen jenseits der Grenzen festgestellt – fragen wir uns doch besser warum man eine Verseuchung durch Uran überhaupt zulässig ist.
            Das Internet, um darauf einzugehen, bietet die bestmöglichen Mittel um Desinformationen zu streuen und sie so gut zu verpacken, das sie plausibel erscheinen.
            Oder die erneuerbaren Energien als Beispiel für Arbeitsplatzverluste:
            http://seattletimes.com/html/opinion/2009385016_will26.html

            Das tollste ist übrigens das Märchen der Klimaerwärmung durch den menschen – die Erdgeschichte Zeit mehr als deutlich, das es sich um eine völlig natürliche Prozedur handelt was auch bewiesen ist – um 1400 gab es bis in den hohen Norden ein Klima, das bis nach Grönland Weizen wachsen ließ.
            Auch kann es nicht sonderlich lange her sein, das die Antarktis eisfrei war, denn die Aussagen der Wissenschaft zur Dauer des Eiswuchses sind falsch – nein, sogar bewußt gelogen.
            Der Beweis für diese Aussage ist leicht zu erbringen und nachprüfbar, was besonders wichtig ist:: 1942 sind 6 Jagdflugzeuge und zwei Bomber der Kanadischen Luftwaffe sind durch äußere Umstände zur Notlandung auf dem festen Eis von Grönland gezwungen worden. Die Besatzungen wurden geborgen und im September 1989 sollte jeweils ein Bomber und ein Jagdflugzeug aus dem Eis geschmolzen werden. Eisspezialisten (Wissenschaftler!) haben errechnet das die Flugzeuge 12 Meter tief im Eis eingefroren sein müssten – ein gewaltiger Irrtum wie sich herausstellte, denn die Flugzeuge waren tatsächlich von einer 54 Meter dicken Eisschicht und 24 Meter hartem Firn abgedeckt. Auch waren die Flugzeuge entgegen der voraussagen nicht zusammengedrückt; lediglich die Plexiglasscheiben waren eingedrückt worden.
            Was das ganze so urkomisch macht sind die Aussagen von Wissenschaftlern, das Gletscher z.B. pro Jahr lediglich 1 mm in der Dicke wachsen – das ist diesen nach Daten schon mal nicht möglich, wobei diese 78 Meter Schnee- und Eisabdeckung nicht einmal komprimiert ist, es also ganz uns gar nicht stimmen kann.

            Quelle: D. Hayes “Im Eis verschollen” Berlin 1994

            Den Betrug durch Wissenschaft und Politik – die ja gerade zum Zwecke von Gewinnen und somit Forschungsgeldern kooperiert, ist nur ein kleiner Teil dessen was uns Tag für Tag vor den Nasen vorgegaukelt wird und die überwiegende Masse alles so schluckt und vor allem glaubt.
            Man lügt uns an ohne rot zu werden.

  6. @ Urs Wendel

    Das System wollen Sie mit einem Werkzeug des Systems bekämpfen?
    Das ist ja mal eine ganz tolle Idee; so einen Unfug habe ich ja noch nie gehört.

    Und noch etwas: Blogs bewirken kaum eine Bekanntmachung, weil die meisten überhaupt nicht gelesen werden – ganz besonders dann nicht wenn man Dinge zu lesen bekommt, was einem die Haare grau werden lässt.

    Was denken Sie soll eine Petition – gegen was soll sie gerichtet sein und an wen soll sie gehen? – wohl bewirken, die von Politikern zur Entscheidung gebracht wird und auf Vorgänge Einfluß nehmen sollen, die diese Politiker selbst angeregt haben?!
    Diesen Unsinn kann man sich sparen, denn über diesen Punkt sind wir schon sehr lange hinaus. Jetzt wäre es an der der Zeit, das die menschen allesamt zusammenhalten; das geht aber nicht, weil man es so gut hin bekommen haben, das sogar die kleinsten Lichter auf noch kleinere Lichter herumschlagen und damit genug beschäftigt sind.
    Dann haben wir die Dauerbetroffenen die sich doch nur um sich selbst kümmern oder auch schon mal einen Baum umarmen oder einen Stuhlkreis machen. Aber mal ehrlich, wen interessiert den das wirklich?
    Hat man sich nicht mit zelten vor die Banken begeben und demonstriert – und was hat es gebracht?

    Sagen wir wie es ist: Viel Gerede um nichts, denn solange nicht wirklich etwas getan wird, was auch Eindruck hinterläßt und jeden Teil der Bevölkerung aufweckt, können wir uns das ganze sparen, denn es wird gar nichts passieren.
    Wie gesagt, wer mehr als 3 Millionen Überwachungskameras duldet, dem sind Obdachlose vollkommen egal.

  7. Irgend wie scheinen die Menschen immer wieder versucht, die böse Realität auszublenden ! Sie verekeln Obdachlose, versuchen das problem kleinzureden und übersehen dabei, das bei der der zeitigen Politik nahe zu Jeder Gefahr laufen kann, auf ein Schlafplätzchen unter freiem Himmel zurückgreifen zu müssen.
    Dann viel Spaß und erinnert euch an diesen Beitrag ! 🙂

    • @ Anton Vogel

      Wer verekelt Obdachlose?
      Probleme klein reden; wo?

      Und wenn die derzeitige Politik alles möglich macht stellt sich die Frage, warum Sie sich bei Wahlen nicht verweigern.
      Wie heißt es doch so schön: > Wenn Wahlen etwas bewirken würden, wären sie verboten <
      Und genauso ist es, denn Sie und andere Wähler geben ihre Stimme AB.

  8. Habe das gestern auf facebook gepostet, mit Bild, ratet mal wie viele likes der Bericht hatte?? 1 An Ignoranz geht die Welt zugrunde

  9. Wollte das erst an den ersten Beitrag von GI anhängen, aber dann habe ich gesehen, dass es inzwischen noch weitere Reaktionen darauf gab, deshalb hier.
    Habe eine Weile überlegt ob ich das so stehen lasse, weil ich durchaus in Teilen zustimme, aber eben nicht vollständig und bei diesem Anteil fühle ich mich dann doch herausgefordert. 😉
    Zuerst verstehe ich nicht weshalb man aufhören sollte gegen die unsichtbaren Hakenkreuze zu schreiben? Es ist dem freien Journalismus und den Blogger zu verdanken dass die Menschen immerhin jetzt auf die Straße gehen. Informationsbeschaffung, Wissen- und Meinungsbildung geschieht viel mehr über das Internet und das ist gut so, weil wir in unseren Schulen und Universitäten bewusst einseitig blöd gebildet werden.
    Menschen entdecken die Möglichkeit wie sie in ihren Gemeinden Einfluss nehmen können und machen das auch. Demos und andere Protestaktionen werden über das Internet und Blogs organisiert. Was ich allerdings auch noch viel zu sehr vermisse, sind die nötigen Konsequenzen daraus zu ziehen.
    Wenn ich von Aktivisten lese, die meine Interessen vor Ort vertreten, dann habe ich, wenn Umstände und Zeit es erlauben, gefälligst dort zu sein. Wenn mir bekannt wird welche Handelsketten Produkte aus Kinderarbeit herstellen, dann kaufe ich da nicht. Was die Politik betrifft, da ist es mir unverständlich dass man dieses kriminelle Dreckspack überhaupt noch mit seiner Stimme unterstützt.
    Ich könnte noch viel mehr Möglichkeiten der Einflussnahme aufzählen. Das Problem ist nicht die Machtlosigkeit der Menschen, sondern dass sie ihre Macht ungenutzt lassen. Es fehlt an Solidarität.
    Es ist absurd zu glauben dass weltweit eine Handvoll Menschen über übersinnliche Fähigkeiten verfügen, die es ihnen erlaubt über die Masse zu herrschen wie es ihnen beliebt. Wir sind die Traumwandler die ihnen das Zepter überhaupt erst überreicht haben. Deshalb reagiere ich allergisch gegen zementierte falsche Festlegungen wie:

    1. DIE machen eh was sie wollen…
    2. WIR bewirken sowieso nichts..
    3. Fangt schon mal an, ich komme dazu wenn ich sehe, dass es sich lohnt.

    Den Obdachlosen bringt heute meine Meinung nichts, richtig, aber das Bewusstsein der Menschen wird durch ‘aufmerksam machen’ geschärft. Irgendwann greift die Schuldzuweisung an andere, die drei Affen: ‘blind, taub, stumm’, nicht mehr. Das Gewissen des Einzelnen wird geweckt, daraus wächst Entschlossenheit etwas zu tun, irgendetwas. Dann kommt die Suche und das sind alles noch keine aktiven Handlungen und dennoch wichtig und die ersten Schritte. In anderen Ländern ist man schon weiter, aber die hatten auch eine andere Vorlaufzeit an Elend. Sie gehen schon länger auf die Straße, mit minimalen Erfolgen, aber lassen die sich ihren Protest kleinreden? Eben nicht! Weil sie klug genug sind zu wissen, dass tiefgreifende Umwälzungen wie sie leider nötig sind, nicht von heute auf morgen geschehen. Erstrecht nicht in Köpfen der Menschen. Es braucht Zeit und Mut Lügen und Selbstlügen zu er-/ und bekennen. Das hat mit Eingeständnis, Schuld und Scham zu tun.
    Alleine das darüber diskutiert wird ob die globale Marktwirtschaft noch ein zukunftsfähiges Modell oder eher ein großes Unglück ist, Hartz IV -Empfänger erkennen, dass diese Zombieentwicklung gewollt ist, das System komplett infrage gestellt, der Wert des Menschen neu definiert und nicht mehr nach Leistungsfähigkeit bewertet wird, ist im wahrsten Sinne des Wortes eine ENT-Wicklung die zum großen Teil die Blogger zu ‘verursachen’ haben. Mit dem neuen, wachsenden Selbstbewusstsein öffnet sich auch der Blick für andere. Für die Opfer unserer Gesellschaft, die oft einfach nur zu sensibel für diese Welt sind.
    Wir haben vor lauter Kritiksucht und ich zähle mich selbst zu den kritischen Geistern, den Blick für das Wesentliche im Menschen verloren. Unzählig viele wertvolle, kostbare Schätze die sich nicht entfalten konnten, sind ohne Hab und Gut. Ich möchte gar nicht wissen an wie vielen Engeln ich selbst früher achtlos vorbei gegangen bin, weil ich als erstes den Anblick, dann den Geruch und dann die Flasche gesehen habe und schon war das Urteil gefällt.
    Ich schweife ab. Worauf ich hinaus will. Natürlich sind alle diese Dinge bekannt und deshalb sollte man jetzt darüber schweigen? Weil bereits alles gesagt ist? Das ist die Lösung? Wohl kaum. Mal ganz davon abgesehen, (und auf die Gefahr hin als naiv dazustehen, aber das betrifft dann sehr viele andere auch) mir war diese Verfahrensweise mit Obdachlosen nicht bekannt und die beiden Links die ich eingestellt habe, darauf wurde ich durch einen Aktivisten im Internet aufmerksam und zwar erst wenige Stunden zuvor.
    Es braucht nur eine Person an der richtigen Stelle die es ins Herz trifft und die sich mehr als nur empört, eine Person kann einen Stein ins Rollen bringen. Dazu fällt mir der Anfang einen Liedes ein: ‘Ins Wasser fällt ein Stein, ganz heimlich, still und leise und ist er noch so klein, er zieht doch weite Kreise…’
    Ich würde ja gerne alle die Pessimisten fragen, was sie denn dazu beitragen damit es zumindest in ihrer kleinen Welt anders aussieht.
    Kaufen sie gezielt oder lassen sie sich vom Konsumrausch hinreißen?
    Wie oft in der Woche essen sie Fleisch?
    Welche Personen oder (ehrenamtliche) Organisationen haben sie unterstützt?
    Wen haben sie gewählt?
    Wie viele Petitionen unterzeichnet?
    Und für alle Petition-Kritiker. Natürlich ist das ein miese, verlogene Masche den Menschen vorzumachen sie hätten Mitbestimmungsrechte. Selbstverständlich bräuchte es Petitionen weitaus weniger, hätten wir Volksentscheide.
    Aber es ist ein Mittel das wir solange nutzen können, bis es bessere gibt. Und diskutiert hier erst gar nicht mit mir, denn mit keinem Thema habe ich mich intensiver beschäftigt als mit Petitionen und ich weiß um die schwarzen Schafe der Anbieter und Manipulation und Misserfolge. Dem setze ich folgendes entgegen:

    Petitionen haben in der Vergangenheit
    und Gegenwart politisch Gefangene befreit,
    Fehlentscheidungen rückgängig gemacht,
    wirtschaftl. Katastrophen verhindert,
    heimliche Beschlüsse aufgedeckt,
    Ungerechtigkeit aufgezeigt,
    Naturgebiete erhalten,
    Leben beschützt,
    gerettet.
    Wir zeigen,
    unseren Kindern
    dass wir uns nicht
    mehr nur regieren lassen,
    sondern aktiv mitbestimmen,
    eigene Verantwortung übernehmen,
    nicht weiter lamentieren, sondern handeln
    und deshalb auch umso mehr mitreden dürfen.
    Bitte: Würdigt das Engagement der vielen Petenten
    und unterstützt wichtige Themen mit euerer Stimme.

    Wer behauptet dass Petitionen generell nichts bringen, hat sich nicht mit den Erfolgen von Petitionen befasst, sondern sich ausschließlich auf die Misserfolge konzentriert.

    Soweit erst mal.

    • Mir ist nicht so ganz klar, warum man sich darum kümmert was im Ausland passiert, wo doch bei uns vor der Haustür mehr als genug passiert.
      Diese Räumungsaktionen der Polizei in München und anderen Städten und Gemeinden in Deutschland wurden vor mehr als 10 Jahren schon in einer Reportage öffentlich gemacht und es kam nicht eine einzige wirkliche Reaktion darauf; es wurde also verbreitet und niemanden hat es wirklich interessiert.

      Heute hingegen hat es der Großteil der Menschen noch gar nicht begriffen was hier in Deutschland gerade vor sich geht, nämlich das man ihnen nach und nach die Lebensgrundlage entzieht und sie selbst ersetzt werden – die Lebensgrundlage ist Arbeit; der teil der es ermöglicht sich zu ernähren, sich zu kleiden und überhaupt zu leben. Doch schon seit mehr als einem Jahrzehnt nimmt man den Menschen sogar die Selbstachtung, weil man sie gezielt niedermacht. Die Waffe dieses Systems heißt Hartz IV! Diese Auswirkung dieser Waffe kann jeden von uns treffen,, doch das scheint in Deutschland niemanden zu kümmern – aber auch das wurde öffentlich gemacht und hat eben nichts geändert.

      Ist Inge Hannemann ein Begriff?
      Die hat ihrerseits Stimmen für eine Petition gegen Kürzungen bei Hartz IV gesammelt – auch wenn man es dort als Sieg feiert, das man nicht nur die notwendigen 50.000 Stimmen bekommen hat, sondern auch einige Stimmen darüber, ist es doch eher ein sehr ernüchterndes Ergebnis. Wenn ich mich recht erinnere, waren es an die 58.000 Stimmen – von insgesamt 4.443.094 ( in 2013) Hartz IV Empfängern! Da stellt man sich doch die Frage, wieso sich die Betroffenen nicht in weitaus größerer Anzahl beteiligen.
      Und warum soll man eine Petition gegen die Kürzung bei Hartz IV starten, wenn doch Gerichte schon mehrfach zu entscheiden haben und es als Unzulässig erklärten; ich gebe doch dem Politiker der das Gesetz gemacht hat nicht die Aufgabe etwas zu ändern was gar nicht geändert werden muß, weil es schon feststeht. Übrigens so am Rande: Kurz vorher wurde das ALG II Gesetz noch einmal mehr verschärft um noch mehr Druck auf die auszuüben, die so schon unter massivem Druck stehen.
      Man weiß in der Politik sehr genau, was man machen kann und was nicht; leider lassen sich die lieben Mitmenschen aber von unseren Problemen ablenken und kümmern sich wie hier lieber um Obdachlose in England.
      Man lässt sich sogar mit FEMA-Camps ablenken und merkt dabei nicht einmal, das solche Meldungen gezielt gestreut werden um von anderen und wirklich wichtigen Dingen abgelenkt werden soll. Schon vor Jahren wurde über diese Camps berichtet, über die “Särge” und die Anlagen, doch wie viele dieser Camps wurden tatsächlich auch gesehen? Es ist schon immer Art der Dienste gewesen Desinformation zu verbreiten, die ablenken soll und auch wohl noch sehr gut funktionieren zu scheint. Wenn es denn tatsächlich geheime Camps wären, hätte niemand etwas darüber erfahren; und man würde auch den Teufel tun diese Anlagen an der Oberfläche zu bauen wo es jeder sehen könnte.
      Amerikaner sind nicht sonderlich klug, aber wenn in der Nachbarschaft solche Camps bestehen würden, gäbe es dort schon massive Nachfragen, die es aber nicht gibt – selbst mal angenommen es wären “nur” 600 Camps, kann man die nicht einfach so verstecken. Immerhin hätte man Transporte durchführen müssen die nicht unbeachtet geblieben wären.
      Hört doch bitte endlich auf Euch mit solchen Dingen zu beschäftigen und abzulenken; wir haben bei uns genügend eigenen Probleme um die man sich kümmern sollte und vor allem muß.

      Was denn nun die Blogger angeht, die so viel Informationen verbreiten wie hier gesagt wird, sieht das ganze wohl sehr anders aus. Von allen Blogs sind wie viele tatsächlich darauf ausgerichtet zielgerichtet Informationen zu verbreiten, die selbst recherchiert wurden? Von denen gibt es wohl grob geschätzt 5%, wenn überhaupt; der Rest übernimmt Meldungen oder verlinkt Artikel aus anderen Blogs, womit also der Zufall eine Rolle spielt, ob der wirklich gute Informationsblog überhaupt entdeckt wird.
      Und die Blogs, die wirklich brisantes entdecken und öffentlich machen, wurden und werden gesperrt!.

      Selbst an Wikileaks haben wir sehen können, das nichts was dort öffentlich gemacht wurde, in irgend einer Weise Köpfe rollen ließ weil es wirklich brisant war. ich nenne das schlicht und einfach heiße Luft, wobei seinerzeit Vermutungen aufkamen, das Assange selbst diese Informationen zur Ablenkung verbreitete und im Auftrag eines oder mehrerer Dienste gearbeitet hat.
      Bevor er sich zurückgezogen hat, wurde eine Datei öffentlich zum Download bereitgestellt, die extrem wichtige Informationen beinhalten würde, um vielen Politikern die Karriere zu beenden; so jedenfalls die Aussage.
      Assange hatte diese Datei verschlüsselt und wollte den Schlüssel dann öffentlich machen, falls er inhaftiert oder anderweitig untertauchen müßte – nichts ist passiert.

      Was denn die unsichtbaren Hakenkreuze angeht ist es wohl eher notwendig richtig hinzusehen, denn diese unsichtbaren Hakenkreuze sind Augenwischerei und lenken nur ab und sollen das vor allen Dingen auch.
      Viel interessanter ist doch, was hinter den unsichtbaren Davidsternen abläuft – mitbekommen das die USA und Israel aus der Unsesco ausgeschlossen werden?

      Und nun möchte ich doch einmal darauf eingehen, was die Kinderarbeit angeht:
      Wenn es darum geht nichts mehr zu kaufen, was von Kindern hergestellt wurde, können sie nicht einmal mehr Kaffee kaufen, keinen Kakao oder Produkte des täglichen Lebens wie Kleidung.
      Glauben sie denn, das Bekleidung die teurer ist, anders produziert wird als offensichtliche Billigware?
      Ist ihnen aufgefallen was bei Fairtrade passiert, wo es doch für die Bauern nur Vorteile hat, wie so einige immer noch glauben? Man hat sie erwischt, weil diese Bauern noch weniger Geld bekommen haben als die, die Fairtrade nicht angeschlossen sind! Aber nicht nur das, sondern da arbeiten auch Kinder – schleißlich hat Fairtrade nur die heilige Aufgabe dafür zu sorgen, das die Bauern mehr Geld für ihre Produkte bekommen.

      Und wo ist der laute Aufschrei, wenn unser Elektronikschrott nach Afrika verschifft wird und sich Kinder auf den Schrottplätzen im Giftschlamm die noch brauchbaren Teile ausbauen um ein wenig gedl dafür bekommen?
      So hat man es schon früher gemacht und so macht man es heute auch noch – dann hat man die Gesetze verändert und man kann z.B. keine Schrott-Autos mehr nach Afrika verschiffen. Also ändert man die Vorgehensweise, baut die Autos vollständig auseinander und deklariert sie als “Ersatzteile”, baut sie am Zielhafen wieder zusammen und bringt sie dort wieder an den Mann. Und so ist das mit ganz vielen Dingen, damit man hier den Saubermann spielen kann; aber niemand sagt etwas oder habe ich eine Petition oder eine Demo verpasst?!
      Man sollte sich doch wohl erst einmal klar machen, wer denn überhaupt die Gesetze schreibt und dann darüber nachdenken, ob man tatsächlich eine Chance hat dagegen vorzugehen. Man muß auch einsehen, wenn man nichts unternehmen kann weil man nicht einmal 10% der Bevölkerung mobilisieren kann.
      Und weil wir gerade in Afrika sind: was bedeutet Entwicklungshilfe für einen Normaldenkenden? Für mich bedeutet es, das man den Menschen vor Ort hilft sich selbst zu versorgen, aber was macht man – man schickt z.B. billiges Milchpulver in die armen Länder und sorgt dafür das der Bauer der dort seine Milch angeboten hat, nichts mehr verdient und auch hungern muß, weil die Milch von ihm teurer ist als das extrem billige Milchpulver.
      Das alles ist bekannt, doch auch da ist nichts passiert, obwohl es uns doch tatsächlich interessieren sollte – oder was glaubt man, flüchten die Menschen aus den Afrikanischen Staaten und wollen nach Europa?

      Nun, auch wenn Sie nicht darüber diskutieren wollen, werde ich doch auf die Petitionen eingehen, denn wo hat man mit Petitionen gefangen befreit? Das hat noch keine Petition geschafft, denn das wäre eine gewaltige Lüge; bei solchen Freilassungen spielen ganz andere Dinge eine Rolle, die sich hinter den Kulissen abspielen.
      Petitionen haben Naturgebiete erhalten? Seltsam, wo doch jetzt die ganzen Windräder in Naturschutzgebieten genehmigt und gebaut werden und Gerichte das sogar mit ihren Urteilen als richtig bestätigen!
      Diese Liste kann man fortsetzen bis einem schwarz vor Augen wird; ich denke da an meine eigenen Petition – übrigens die erste die überhaupt dazu eingereicht wurde – gegen die Energiesparlampen. Ich habe dazu Fakten aus zwei Laboren hinzugefügt, in denen bestätigt wurde, das die Gesundheitsgefahren wie auch der Nutzen nicht mit den Aussagen der Industrie übereinstimmen. Diese Petition wurde kaum mit gezeichnet und mit einer erbärmlichen Begründung abgewiesen. ich weiß sehr wohl, wann es Sinn macht Petitionen einzureichen um etwas zu bewirken, doch ist sehr deutlich geworden – und ich wiederhole mich – das man das System an sich nicht mit dem System bekämpfen kann; das ist völlig unmöglich.

      Wir sollten also realistisch bleiben und uns vor Augen halten, was z.B. bei S21 passiert ist, wie viele Eingaben es gab die nichts bewirkt haben; auch Anzeigen gegen Beamte der Polizei die in der Demonstrantenmenge aktiv provoziert haben, um den Einsatz der Polizeikräfte zu rechtfertigen, bleiben erfolglos – und das, obwohl sie auf den Videos eindeutig zu erkennen waren!
      System mit gleichem System bekämpfen ist Unsinn und Zeit- und Kraftverschwendung.

      Haben Sie schon eine Petition eingereicht um die Forderungen und Ergebnisse, ja des gesamten Inhalts der Geheimverhandlungen zum Freihandelsabkommen der USA und Kanada öffentlich zu machen?
      Sie können sich das auch sparen, denn zu wirklich wichtigen Dingen werden sie niemals etwas erreichen – oder haben die Camper vor den Banken auch nur irgendetwas geändert?

      Ein System, das ihnen schadet, können sie nur von innen heraus schwächen und in teilen bekämpfen, aber nicht so wie hier von außen, denn Entscheidungen treffen ganz andere, mit denen Sie sich besser nicht anlegen. Sie können gerne ihre Zeit verschwenden, um irgendetwas mitzuzeichnen, sollten sich aber nicht einbilden wirklich etwas erreicht zu haben. Und verstehen sie das jetzt nicht als Resignation, sondern eher als die Einsicht, auf diesem Wege ganz sicher kein Gehör verschaffen zu können.

      Wir sollten uns also darauf konzentrieren was uns tatsächlich hier selbst betrifft und nicht glauben, das wir die ganze Welt retten könnten; damit macht man sich zweifellos nur lächerlich und wird nicht wahr- und ernst genommen. Wollen sie das?

      • Zuerst noch kurz zu @Zaubermaul: War ja schnelle Antwort. Das “alternative” Medium ist die DWN, hatte vergessen zu erwähnen und ansonsten. EBEN, und das Gleiche gilt bei Campact. da könntest die FALSCHEN…wie bei avaaz eben…unterstützen oder bewerben, hat bei avaaz auch gut geklappt, die ich auch zuerst beworben hatte, da es da noch nict wußte, dann aber davor gewarnt, im gleichen Thread, als es mit klar wurde…. natürlich nicht über nacht…

        …und zu den Volksentscheiden…greift viel zu kurz und eigentlich UNNÖTIG, das stammt EBENFALLS ursprpünglch von den FALSCHEN Schlangen, wo gerade sagte….
        Die bezwecken etwas gabnz Anderes… nichts Gutes… wobei man nicht es Jedem nun unterstellen kann… aber Die welche es zuerst propagierten und schon bist eben wieder bei Mehr demokratie und Campact….
        GENAUSO wird dort mit KEINER Silbe erwähnt, das im GRUNDGESETZ ARTIKEL 20, bei Punkt 2 Neben Wahlen als PSEUDO-Recht noch ABSTIMMUNGEN stehen. ES STTEHT IM GRUNDGESETZ. ALSO MAN BEAUCHT KEINE VOLKSENTSCHHEIDE, man muß es nur einfordern, was DRIN STEHT. Offenbar genügt es noch nicht…noch ein Nachschlag…
        Ex-Justizministerin Hertha Däubler Gmelin ist bei Mehr Demokratie e.V., auch DIE war da schon im TV… hat geworben usw… und das NICHT überzeugend, im Gegenteil… Diese symphatische frau ist EBENFALLS in einer anderen ORG und setzte sich zum Schutz der SERIÖSEN PRESSE ein, wollte das INTERNET zensieren, Strafen verhängen, wenn…. seriöse Presse, damit meint Sie den verlogenen Mainstream. Verstehst du? Das sind FALSCHSPIELER. WIE VIELE ANDERE AUCH….
        Das Grundgesetz wpollen Sie NICHT ZUM VORTEIL gestalten, IM GEGENTEIL. Übrigens sagte Schäuble mal ziemlich deutlich, das Ihn das grundgesetz störe, ein dorn im Auge wäre. nicht das es gut wäre oder gültig, oder beachtet würde usw. natürlich nicht, sonnenklar, trotzdem wollen es ändern, auch ein grund warum nicht mal dem Braten trauen würde, wenn JETZT eine Verfassung die ANGEBLICH in freier Entscheidung getroffen würde…. ich betone ANGEBLICH. Laut GG Artikel 146 haben wir Keine….

        und wegen Kritik zu den Fema Camps…Wie gesagt, klar kann Vieles sein, aber die Konzentrationslager gibt es wirklich und etliche wurden gefilmt und mit Google Arth,m auch auf der seite der Fema stand sogar, das Lieferanten suchten für MILLIONEN Baumwolldecken und angreblich wurden Preise für Baumwolle zu dem zeitraum nach oben…aber gut, Spekulation und außerdem Essensrationen ohne Ende, außerdem….UNDER WATER BODY BAGS…. Särge wurden gefilmt, sicher,keine Mio. auf EINEM Haufen, abe ne SEHR große Menge, kanns nicht abschätzen und waren nicht komplett im Bild, übereinander gestaüelt, nebeneinander, hintereinander, in jeden Sarg passen mehrere Personen, auch die gräber…. aber deshalb kann ich bnicht ausschliessen oder behaupten, wass da im Hintergrund. Jedenfalls klein witz oder etwas das man zu leichtfertig übergehen sollte. Genauswenig, wie die unterirdischen Anlagen, die Hohlspitzgeschosse (Dum Dum), die vernichten sollen, nicvht verletzen und im Krieg sogar VERBOTEN sind, Aufrüstung des Militäres, Polizei ehielt mlitärisches Material, auch in England, wo private Firmen immer mehr Polizei-Aufgaben erhalten usw.
        oder die versuchte Entwaffnung der US-Bevölkerung… das kann man ruhig zusammenhängend betrachten. Es gibt ein Handbuch…über 300 Seiten? Interne Anweisungen zu den Leuten, die dann in duie fema camps….. ein Sheriff hat mal zur Einordnung von Gefährdern etwas öffentlich gesagt. Jaja, wir sind alle potentielle Terroristen :p

        • Tja, dann werde ich mir Campact noch mal genauer ansehen müssen. Deinen Einwand mit dem Volksentscheid mag ich gar nicht entkräften. Da sehe ich ähnlich. Nur was die Kritik zu den Fema Camps betrifft, verstehe ich noch nicht so ganz. Meintest Du mich damit? Ich habe das nicht kritisiert oder angezweifelt. Dazu habe ich mir ganz einfach noch keine Meinung gebildet, weil ich erst seit kurzem davon erfahren habe. Ich müsste erst mal darüber lesen, aber ist nicht gerade oben auf meiner Prioritätenliste. Mache ich später irgendwann mal vielleicht.. 😉

          • @Zaubermaul: Olles kloar 🙂
            Nein, der zweite Teil ging an Gi Joe oder soe.
            Hätte ich vieleicht dazu texten sollen, aber es steht ja unter seinem Text als Antwort. Da Er wohl eher von Illusion ausgeht und zum größten Teil ist es Dass wohl nicht… wollte nur keine 2 Texte deswegen senden und da eh auf Freigabe jeweils warten müssen…

            • Schön das Sie den Begriff “Illusion” verwenden, denn eine Illusion zeigt Ihnen bekanntermaßen nur das, was Sie sehen sollen. Und genau das sehen Sie offenbar auch nur, weil ich deutlich erkenne das die Gedankengänge zu den angeblichen Särgen selbst noch gar nicht hatten. Niemand wird solche Anfängerfehler machen und versuchen menschen spurlos verschwinden zu lassen um sie dann in Särgen unterzubringen, die doch irgendwann entdeckt werden. Massengräber hat man bisher immer entdeckt, was also sollte dieser Aufwand für nichts und wieder nichts?

              Mich würde ja nun sehr interessieren wo denn im Zusammenhang mit den “Särgen” der FEMA Camps Gräber aufgetaucht sein sollen, das ist doch völliger Unfug – oder glauben Sie wirklich das in den medien nichts darüber auftauchen würde; ganz besonders in den Ländern die den USA nicht sonderlich freundschaftlich verbunden sind?

              Hirnlos geschriebene Beiträge sind es – wie die nachfolgende Seite beeindruckend zeigt – die lediglich Spekulationen antreibt aber keinen tatsächlichen sachlichen Gegenwert erbringen.
              Alleine schon die Behauptung, die FEMA hätte diese mengen an Munition und sogar Panzer bestellt, ist schon gewaltiger Unfug – die FEMA ist der amerikanische Katastrophenschutz und wie auch hier, unbewaffnet.
              Hohlspitzmunition – oder wie Sie sie nennen DumDum, ist bei der US Polizei Standartmunition. Hohlspitzgeschosse sind lediglich im Krieg verboten; nirgendwo steht geschrieben das es Landes-intern nicht genutzt werden darf, denn dort gelten die Gesetze des Landes und nicht die Internationalen Gesetze.
              Beschäftigen Sie sich etwas ausführlicher mit IntelCenter, dann werden ihnen einige Dinge sehr viel klarer werden – Nichts ist zufällig,alles hat einen Grund. Das Sie und andere über diese Camps erfahren haben ist nur ein weiterer Hinweis, das man ihnen zeigt was sie sehen sollen, denn die andere Seite die alles und jeden nach Wunsch manipulieren kann, lässt nicht mehr zu.

              Ich habe mal eine Frage: Glauben Sie tatsächlich, das man die US Bevölkerung entwaffnen wollte? Sie haben offenbar die taktischen Züge der Politik nicht wirklich verstanden, denn seit dem man die Bevölkerung “entwaffnen” wollte, kam das eine oder andere “dazwischen” und der Waffenkauf von Privatleuten hat sich binnen Wochen verdreifacht.
              Die Politiker in Washington sind Anhänger der Waffenlobby, die sie auch ständig mit Kriegen und somit mit Waffenbestellungen beglücken. Rechercheiren Sie doch mal, in welchen Firmen z.B. Hillary Clinton ihre Finger hat – ich sags ihnen: In einem Unternehmen das Giftgas herstellt; sie ist im Firmenvorstand.
              Und wer hat 2011 bei einer Anhörung vor dem Kongress zugegeben, das die Al Kaida eine Erfindung der US Regierung ist und von ihr finanziert wird? Richtig, wieder Mrs Clinton.

              Bevor sie also der Meinung sind, ich würde bei FEMA Camps von Illosion sprechen, schauen sie immer hinter den schweren Vorhang und sammeln Informationen; sie werden sich wundern was da alles miteinander verknüpft ist.

              Hier übrigens der Link zu dem meiner Meinung nach ziemlich Hirnlosen Beitrag zu den FEMA Camps:

              http://web.archive.org/web/20131014012749/http://earthfiles.eu:80/fema-camps-h-r-6566-neues-gesetz-fuer-massengraeber-in-den-usa/

              Das ganze nenne ich heiß machen und Informationen vorenthalten, denn das dort angeprangerte Gesetz sagt rein gar nichts, sondern endet wie üblich in Spekulationen.

              Ist eigentlich schon mal aufgefallen das existierende Bilder der “Särge” innerhalb dieser Camps gemacht worden sind – also auf einen Insider hinweisen sollte – aber nie wirklich harte Fakten und Informationen herauskamen?
              Ganz toll finde ich dann Aussagen die man auf den unterschiedlichsten Seiten entdecken kann und erkennen muß, das zwar viele schreiben, aber jeder etwas anderes zu wissen glaubt – das nenne ich Desinformation.

              Die FEMA ist die US Ausgabe des deutschen Katastrophenschutzamtes, was wohl jedem hinlänglich bekannt ist. Hier habe ich einen besonders klugen Blogbetreiber entdeckt, der das offenbar nicht weiß, denn er schreibt: ” Die FEMA hatte, als sie erschaffen wurde, ein ursprüngliches Konzept, die Überlebensfähigkeit der Regierung der Vereinigten Staaten im Falle eines nuklearen Angriffs auf diese Nation zu gewährleisten.”

              Das ist völliger Unsinn, denn das hätte die FEMA überhaupt nicht koordinieren können – wie denn auch als Katastrophenschutz, der gerade mal 3 mal richtig zum Einsatz kam und seine Arbeit nicht einmal richtig gemacht hat.

              Es gibt diverse Erklärungen für diese “Särge”, eine davon hier:
              https://www.metabunk.org/threads/debunked-fema-coffins-plastic-grave-liners.904/

              Ganz schlimm finde ich diejenigen die in den USA schon von Konzentrationslagern sprechen und eigentlich gar nicht merken, das man nicht einfach los ziehen kann um Amerikaner in Lager zu stecken – Amerikaner sind bis an die Zähne bewaffnet; schon Jugendliche haben zu Hause eine M16 herumstehen. Glaubt denn wirklich jemand ein bis an die Zähne bewaffnetes Volk lässt sich das einfach so gefallen???

              Ganz besonders dümmlich sind dann diejenigen, die ganz besondere Dinge verbreiten und offenbar so einen “Sarg” noch nie wirklich gesehen haben.
              Hier der Beweis:

              http://2.bp.blogspot.com/-JIuytETE4RM/Tx2M9RjCXcI/AAAAAAAABjo/6FBchvSsGNo/s1600/Fema-Coffins.jpg

              Das ist krank und eine Desinformation allerfeinster Qualität.

              Und das hier soll nun ein Beweis für “Massengräber” sein?

              http://www.youtube.co/watch?v=hATVD-QVT9I

              Schon aufgefallen das diese Behälter über Verriegelungen verfügen, um etwas wirklich dicht zu verpacken? Macht man so einen Aufstand wegen einiger Leichen oder wäre es nicht einfacher sie schlicht und einfach zu verbrennen und die übriggebliebenen Knochen zu schreddern um keine Spuren zu hinterlassen?
              Wäre es nicht einfacher einfach wie schon von HOLDREN und GATES vorgeschlagen, durch Impfungen die Bevölkerung zu dezimieren? Wozu diese Camps, wo doch neben diesen “Massengräbern” lediglich Dixi-Klos stehen?

              Es wäre schön, wenn Sie sich das für und wider einmal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, denn die Widersprüche lassen das ganze doch ziemlich lächerlich aussehen. es gibt einfachere Mittel und Wege um Menschen verschwinden zu lassen, von denen sie nie wieder etwas finden würden.

              Und mal so unter uns: Wenn es so geheime Anlagen wären, müßte man mir aber schon erklären können warum dort jeder rein spazieren kann um Filmaufnahmen zu machen – von Geheimniskrämerei ist das jedenfalls sehr weit entfernt. ich befürchte da ist einigen menschen in den USA ziemlich der Gaul durchgegangen. Interessanterweise kann man den Amerikanern im Umkehrschluss eine erdrückende Beweiskette für andere Vorkommnisse vorlegen, die dann mit einem mitleidigem Lächeln abgetan werden. das ist schon ziemlich verstörend.

    • Genau das meine ich; wir haben vor unserer Haustür genügend Dinge um die wir uns kümmern können.
      Statt diese Spikes zu fotografieren hätte man sie abschlagen oder abschneiden sollen, aber mit Fotos Aufmerksamkeit erhaschen ist natürlich einfacher.

      • Vorurteile über Vorurteile. Wer sagt denn dass ich nicht in Deutschland aktiv (gewesen) bin? MIT Obdachlosen und stellen Sie sich vor, KEINER von ihnen hat mir je von solchen Maßnahmen erzählt! Obwohl wir öfters beieinander saßen. Zufällig habe ich diese Reportage nicht gesehen, zufällig bin ich bislang noch nicht über einen solchen Artikel gestolpert, auch nicht im Netz. So etwas soll vorkommen.

        Ich kenne aber Inge Hannemann, habe sie nach Kräften unterstützt. Bin, obwohl selbst nicht betroffen, vor dem AA aufgetreten und habe protestiert. Wir haben uns mehrmals per Mail ausgetauscht. Inge Hannemann selbst ist zu keinem Zeitpunkt von einem schnellen Erfolg ausgegangen, sondern wusste von Anfang an dass es erst mal darum geht Aufmerksamkeit zu bekommen. Sie macht sich keine Illusionen was ihre politische Einflussnahme betrifft, aber sie macht weiter und verliert das Ziel nicht aus den Augen. Darauf kommt es an.

        Ich würde hier sicher nicht den Mund weit aufreißen, wenn ich nicht selbst engagiert wäre, auf bestimmte Produkte, von denen ich Kenntnis habe, verzichte und nichts (abgesehen von meiner Bildungslücke bzgl. FEMA-Camps) von dem was Sie schreiben ist mir neu und ich bin realistischer als Sie vermuten. Denn ich glaube nicht daran, dass die Menschen ihre Macht rechtzeitig nutzen werden, sondern dass es richtig übel ausgehen wird. Und muss mich deshalb das Ausland nicht mehr interessieren? Es ist einfach eine Unterstellung zu behaupten, dass man sich von Auslandsnachrichten ablenken lässt. Ich bin auch ein Bürger dieses Planeten und nicht nur innerhalb einer Landesgrenze.

        Um auf ihre Frage am Schluss zu antworten. Es ist mir völlig egal ob man mich für lächerlich hält oder nicht. Ich halte mich an mein Gewissen und glauben Sie mir, ich werde ernst genommen. Möglicherweise nicht von Ihnen und anderen auch nicht. Aber sollte das Maßstab meines Handels sein? Wohl kaum.

        Ich weiß dass ich nicht die Welt retten kann, aber das hindert mich nicht daran, bei mir anzufangen und es dennoch zu versuchen. Und das mache ich mehr als die meisten Menschen die ich persönlich kenne. Also bin ich ziemlich sicher die falscheste Person an dieser Stelle, die man angreifen könnte. Da bin ich eher in Versuchung die Fragen umzudrehen. Was mich antreibt ist folgendes, sicher bekannt:

        ‘Wenn ich wüsste dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.’ Das ist der Unterschied zu Ihnen. Für mich macht etwas Sinn, wenn es richtig ist, unabhängig was ICH davon habe oder wie erfolglos die Aussichten sind. Ich muss mich im Spiegel betrachten können und ich möchte von dieser Erde in dem Wissen, dass ich nichts unterlassen habe, was ich hätte tun sollen. Diesen Anspruch stelle ich nicht an andere, aber ich lasse mich deshalb auch nicht für blöd hinstellen. Das dürfen Sie natürlich, aber solange ich noch etwas dazu zu sagen haben, lasse ich es nicht unkommentiert.

        Ich bin auch nicht der Überzeugung dass man das System von innen schwächen könnte. Darüber bin ich weg. Und ich teile nicht Ihre Meinung bzgl. Blogs, weil ich andere Erfahrungen gemacht habe. Aber ich bin durchaus in anderen Punkten mit Ihnen einig. Nur damit hier kein einseitiger Eindruck entsteht, ich habe mich eben auf das bezogen, was mich angekekst 😉 hat.

  10. “denn wo hat man mit Petitionen gefangen befreit? Das hat noch keine Petition geschafft, denn das wäre eine gewaltige Lüge; bei solchen Freilassungen spielen ganz andere Dinge eine Rolle, die sich hinter den Kulissen abspielen.”

    Vorsichtiger mit Unterstellungen. Sie setzen mehr Unkenntnis bei Ihren Gesprächspartner voraus als vorhanden. Das ist schon mal ein Fehler und überheblich dazu. Selbstverständlich weiß ich was da im Hintergrund an Verhandlungen geführt wird, politisch, finanziell, je nachdem oder beides. Aber mit Petitionen hatten die Verhandlungsführer ein nicht unwesentliches Druckmittel.
    Auf der Grundlage der Bezichtigung von Lüge, hört die Diskussion bei mir auf. Ich stelle hier keine Behauptungen auf, sondern ich weiß wovon ich schreibe.

    Natürlich weiß ich von den endlosen Misserfolgen von Petitionen und ich weiß dass der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eine Verar… ist. Abgesehen möglicherweise von einer Alibi-Bestätigung, wenn überhaupt, weiß ich von keiner einzigen erfolgreichen Petition dort.

    Ich weiß auch dass unsere Petitionen erfolglos bleiben, außer man schafft es eine breite Öffentlichkeit hinter sich zu bringen oder man kann damit rufschädigend wirken. Die Erfolge die ich meine spielen sich auf kommunaler und persönlicher Ebene ab. Ich habe erlebt wie es eine Frau mit zwei Kindern geschafft hat dass ihr nicht wegen Eigenbedarfs gekündigt werden darf. Keiner wollte Wohnraum an eine Alleinerziehende vermieten, aber auch hier sofort mit Unterstellungen dabei, sie würde sich nicht genug kümmern.
    Ich habe erlebt dass öffentliches Gebäude nicht privat verkauft werden durfte, weil sich eine Gemeinde dagegen gestellt hat.
    Bitte informieren Sie sich einfach mal auf den Plattformen und auf deren Erfolgsseite. Selbstverständlich sind das oftmals kleine Anliegen, aber für die Person die nicht abgeschoben wird, ist es das Größte. Das nennt man Solidarität.
    Dass wir an einem Punkt sind, an dem die Belange der Bürger die Herrschenden nicht mehr interessiert und sie sich ungeniert über Petitionen hinwegsetzen, bestreite ich doch gar nicht. Aber zu jeder einzelnen Aussage was Petitionen bereits bewirkten, die ich BEWUSST geschrieben habe, stehe ich 100%.
    Allerdings kann ich Ihrer Kritik was Naturschutzgebiete, TTIP, S21 betrifft nichts entgegen setzen. Sie haben da leider völlig recht und auch die Privatisierung der Wasserversorgung wird ein Kampf bleiben, trotz solidarischem Petitionserfolg. Am Ende wird es dazu führen, dass die Menschen aufwachen, weil dann auch der Letzte begreift, dass wir unwichtig sind.
    Wenn wir es also brauchen 100 x mit Füßen getreten zu werden, werde ich immer noch diejenige bleiben, die den Schuh dazu bereitstellt und ermutigt: ‘Tritt fest zu.’

    • Wenn Sie von Freilassung von Gefangen sprechen musste ich nun annehmen, das schon Gefangene aufgrund von Petitionen entlassen wurden; gut das wir das schon mal klären konnten.
      Ich freue mich das Sie genauso gut wie ich wissen, das der Petitionsausschuss des Bundestages nur Makulatur ist und nichts wirklich bedeutendes erreicht werden konnte. Gleiches gilt aber auch für Open Petition.org und wie sie alle heißen, denn dort setzen die Pedenten eine Empfängeradresse ein von der sie nicht einmal wissen ob es in den Zuständigkeitsbereich fällt. Ist es der falsche und nicht zuständige Adressat, geht das ganze in den Papierkorb; leider verstehen es nicht wirklich viele Mitmenschen die sich dort einbringen.
      Um es einmal klarzustellen, weil sie gerne den Begriff “Unterstellung” verwenden: ich unterstelle ihnen nichts, schon gar nicht Unkenntnis. Unkenntnis bedeutet so etwas wie völlig Ahnungslos, ich meine hingegen, das sie nicht – wie z.B. beim Filmbeitrag von “Monitor” oder “Report München” – diese Informationen haben und es womöglich in Frage stellen, das es so ist. Immerhin haben sie geschrieben das ihnen das noch nie zu Ohren gekommen sei.
      Und bitte seien sie nicht gleich eingeschnappt und unterstellen mir das ich sie der Lüge bezichtige; so einen Unsinn wollen wir doch bitte nicht erst anfangen.

      Was dann ihren Satz “Am Ende wird es dazu führen, dass die Menschen aufwachen, weil dann auch der Letzte begreift, dass wir unwichtig sind.” angeht, haben heute schon die überwiegende Zahl der Menschen begriffen, das jeder nur eine Nummer ist – das haben frühere Generationen auch schon gewusst wie sie auch gewusst haben, das der die Gesetze macht, der das Geld hat um es mit allen Mittel durchzusetzen.

      • In Ordnung, war wohl doch etwas zu empfindlich. Es freut mich, dass Sie die Ruhe bewahrt haben, denn ich habe den Eindruck dass wir gar nicht so weit auseinander sind und ich lerne gerne noch dazu.

        • Wir liegen tatsächlich nicht so weit auseinander, da bin ich mir auch ziemlich sicher. lediglich unsere Methoden der Herangehensweise unterscheiden sich womöglich. 😉

    • 6. Juni 2014
      http://netzfrauen.org/NF/2014/06/06/wall-street-mega-banken-und-milliardaere-kaufen-das-globale-wasser-auf-wall-street-mega-banks-are-buying-up-the-worlds-water/

      Textanfang:
      Wall Street Mega-Banken und Milliardäre kaufen das globale Wasser auf!! Wall Street Mega-Banks Are Buying Up The World’s Water

      Es ist ein beunruhigender Trend im Wassersektor, der in rasender Geschwindigkeit weltweit fortschreitet. Die neuen “Wasser-Barone” – die Wall-Street-Banken und elitäre Multimilliardäre – kaufen Wasser auf der ganzen Welt auf, und zwar in einem noch nie dagewesenen Tempo… usw

  11. Vorurteile über Vorurteile – wo das denn?
    Das sie selbst vor den AA gestanden haben und das Anliegen von Frau Hannemann unterstützt haben oder sich für Obdachlose einsetzen oder es getan haben, ist hier gar nicht Thema – Thema ist, das wir uns um Dinge kümmern, die im Ausland passieren und wir nicht die geringste Chance haben etwas dagegen unternehmen können – es sei denn man lässt uns damit wir uns einbilden, wir hätten das bewirkt.
    Was Frau Hannemann und ihren Blog dann im speziellen angeht, hat sie mir auch erst vor wenigen tagen geschrieben, das sie die Kommentarfunktion schon nach 14 Tagen schließen muß, weil Stammkommentatoren mittlerweile Meinungen anderer, selbst Betroffener abwürgen und stets und ständig von Beschwerden schreiben die man schreiben solle um überhaupt etwas erreichen – auf nachfrage kommt dann die Antwort, das man selbst noch nichts damit erreicht hat.
    Mich hat auch sehr irritiert, das Frau Hannemann in ihren Eingangsworten zur Petition vor dem Petitionsausschuss überhaupt nicht erwähnt hat, das das Landessozialgerichte in Urteilen festgestellt haben, das die Vorgehensweise der Jobcenter unter anderem eben auch bei den Kürzungen und im schlimmsten Fall bei Streichungen von Leistungen vorsätzlich gegen geltendes Recht verstoßen. das aber ist der Politik schon lange Zeit bekannt und trotzdem ist nichts weiter passiert – es wird schlicht ignoriert und die Verfahrensweise geht munter weiter.
    Wollen wir schon mal über ein Ergebnis der Petition sprechen, die selbst wenn sie Erfolg hat, nichts an der Vorgehensweise der Jobcenter ändern wird?
    Auch wenn ich auf Ihre Reaktion geantwortet habe, müssen Sie sich den Schuh nicht anziehen, sondern es gilt die Allgemeinheit die damit gemeint und angesprochen ist. Hören Sie sich einfach mal um, der Satz “Ich kann ja doch nichts dagegen machen” ist in aller Munde.
    Man hat viel zu sehr Angst vor Konsequenzen und damit verbundene Nachteile und daraus resultieren Mitläufer die ihre Ruhe haben wollen – das hat die Geschichte wohl schon eindrucksvoll gezeigt; auch wenn man es heute nicht mehr so gerne hören möchte.
    Und es ist ganz sicher keine Unterstellung das man sich hier mit Nachrichten aus dem Ausland ablenken lässt, die so gering sind, das sie eigentlich ein Problem sind die wir bei uns selbst auch finden, direkt vor der Haustür. Und was wird tatsächlich dagegen gemacht?
    Ich stelle Sie gewiss nicht als blöd hin, das steht mir überhaupt nicht zu. Nur kämpfen sie gegen weltweite Windmühlen, statt sich auf die zu konzentrieren die man wirklich gleich um die Ecke hat. Diese Art des Kampfes an mehreren Fronten ist schon vor Beginn zum scheitern verurteilt, denn es ist ein ganz anderes Vorgehen notwendig um wirklich eine Änderung herbeizuführen – das bedeutet das man das System, gegen das wir erfolglos kämpfen werden, nur gegen sich selbst kämpfen lassen können. Lesen sie doch bitte mal “Tsun Tsu – Die Kunst des Krieges”. Das ganze ist nicht nur auf das militärische, sondern auch auf jeden anderen Bereich anwendbar. Ich bin davon überzeugt das sie dann sogar zustimmen wenn ich sage, das man ein System immer nur von innen bekämpfen kann. Das witzige daran ist ja, das wir nach dem gleichen Muster “bearbeitet” werden, was gut zu klappen scheint. Immerhin hat man es geschafft das der kleinste Arbeitnehmer auf Hartz IV Bezieher schimpft die ja einfach nur zu faul sind zum arbeiten, und das jetzt verabschiedete Rentengesetz letztlich zu teuer wäre, weil Experten das sagen. ich kann mich noch sehr gut daran erinnern wie die Politik angeregt und die Wirtschaft es umgesetzt hat, das es Frühverrentungen in Massen gab; aber wo waren da diese Experten? Und siehe da, man verbreitet in Meldungen diese Nachricht es würde unseren Kindern alles kosten und merkt nicht einmal, das dieses System gar nicht gewollt ist. dann macht man den lieben Mitmenschen die private Vorsorge schmackhaft, die immerhin mit Prämien subventioniert wird und merkt dabei nicht, das bei Auszahlung der Rente Steuern fällig werden die nicht nur die Prämien fressen, sondern sogar noch mehr – man also weniger hat als man eingezahlt hat.
    Glauben Sie immer noch, das andere, weitaus wichtigere Nachrichten nicht von tatsächlich wichtigem ablenken? In den 70er Jahren hätte man solche Dinge nicht so einfach machen können, doch in der heutigen angeblichen Informationsgesellschaft vergessen menschen ganz schnell was wichtig oder unwichtig ist. oder wie erklärt sich, das Frau Merkel immer noch Kanzlerin ist, die uns seit Jahren über den Tisch zieht und die Reibungshitze Nestwärme nennt?

    Achten sie jetzt während der WM ganz genau auf die Nachrichten und lesen besonders Zeitungen aus dem Ausland, wenn sie über Deutschland etwas erfahren wollen; mal abwarten was während der WM alles durchgewunken wird, weil in Deutschland gerade Zeit für “Brot&Spiele” ist. Die Wähler werden belogen und betrogen – den Ausspruch bezüglich der Wahlversprechen von Frau Merkel sind ihnen sicher bekannt – was man mit der Europawahl wieder einmal klar gemacht hat, denn der Vorsitzende wird aus Merkels Gnaden ernannt werden. Demokratie weit und breit nicht zu sehen. Gleiches gilt für die Bundestagswahlen, denn bei den Stimmen der beiden großen Parteien kann ich mir nicht vorstellen das ein Wähler eine Koalition mit der anderen großen Partei wollte.
    Wie dem auch sei, man lässt sich ablenken und mit vielen Informationen voll stopfen, damit wichtige Dinge unter den Tisch fallen. Das ist nun leider Tatsache.

    Erinnern Sie sich noch an Billy Ray Harris, einem Obdachlosen aus den USA, der einen versehentlich gespendeten Diamantring zurück gab und dann eine Spendenwelle ausbrach um seine Ehrlichkeit zu belohnen?
    Da fragt man sich doch warum nicht vorher schon etwas für ihn getan wurde, als er noch nicht “berühmt” war.

    Und wo wir noch bei den Obdachlosen sind möchte ich Sie fragen, ob sie etwas gegen die Ursache der Obdachlosigkeit machen, in der Sache schon Petitionen oder Demonstrationen organisiert oder teilgenommen haben. Die Ursache ist überall die selbe, doch nirgendwo habe ich schon einmal erlebt das die Ursache irgendwo auch nur ernsthaft auf den Tisch kam – und genau das ärgert mich, weil die Energie verschwendet wird.
    Es ist wie mit Medikamenten, mit denen zwar die Symptome doch nicht die Ursache bekämpft wird. Viel schlimmer noch: man nimmt dem Staat die Verantwortung ab, die sie ihren Bürgern gegenüber haben, indem man Tafeln aufbaut um damit Menschen zu versorgen oder Unterkünfte für Obdachlose organisiert was die Pflicht des Staates ist. Die jeweiligen Stadtverwaltungen und Gemeinden müssten demnach Tag für Tag mit tausenden von Demonstranten gefüllt sein bis dort etwas passiert – nur macht es keiner, obwohl sie schon morgen der nächste sein könnten der auf der Straße ist – und alles, weil man die Ursache nicht angeht.

    Und genau da liegt der Hase im Pfeffer, weil man sich nicht den wirklich wichtigen Punkten zuwendet oder glauben sie tatsächlich das es in England jemanden interessiert was sie hier unterschreiben – wie bereits gesagt hat es auch keinen Aufstand gegeben, als mehr als 3 Millionen Überwachungskameras in London installiert wurden. Da interessieren Obdachlose niemanden, ausser ein paar “Weltretter” die glauben etwas bewirken zu können.
    ich habe schon vor 30 Jahren erkannt, das man es anders angehen muß und zuerst die Ursache erkennen muß um nicht vorher schon die Munition zu verschießen und sie dort einzusetzen, wo sie wirklich Wirkung zeigt..

    Gerne können Sie auch Apfelbäume pflanzen,selbst wenn es sinnlos ist, das ist ihnen selbst überlassen. Ich für meinen Teil verwende meine Energie auf Dinge, die wichtig sind und Erfolg versprechen. Ich kann nicht die ganze Welt retten und dabei mal hier mal mal dort auf einer Hochzeit tanzen, sondern ich will dann schon die ganze Hochzeitsgesellschaft kennen lernen, denn dann weiß ich wie ich und andere vorgehen müssen.

  12. Das freut mich ganz ehrlich; wir beide unterscheiden uns nicht so sehr was die Ziele angeht, nur gehen wir sie unterschiedlich an.
    In keinem einzigen Satz hatte ich die Absicht ihnen etwas zu unterstellen oder in irgendeiner Form zu beleidigen.

    Übrigens finde ich den Begriff “ankeksen” mal richtig klasse; habe ich noch nie vorher gehört.

    • Ach, hier hätte ich es auch anhängen können, gerade erst entdeckt, hatten denselben Gedanken von wegen gar nicht so unterschiedlich. 😉

      Ich war zu empfindlich,, habe ich schon eingesehen. Ja, ‘ankeksen’ kommt nicht das erst Mal gut an. Weiß nicht mehr woher ich ihn habe oder ob er selbst kreiert ist (wohl eher Wunsch Vater des Gedanken), aber ist seitdem in meinem Wortschatz.

  13. Immer schön geschmeidig bleiben, es ist alles nicht so tragisch. manchmal reagiert man eben empfindlich, was lange kein Weltuntergang ist und wir uns schon lange nicht angehen müssten.
    Alles ist gut 😉

  14. Einen sonnigen Tag wünsche ich allen Beteiligten.

    Zunächst einmal DANKE für den konstruktiven, ermunternden Dialog zwischen Zaubermaul und GI . Mein Dank gilt selbstverständlich auch den übrigen Protagonisten. Mißvertändnisse sind manchmal einfach nur Facetten verschiedener, berechtigter Sichtweisen. Dem gemeinsamen Kampf für eine liebevollere Welt werden die beschriebenen Facetten keinen Schaden zufügen, weil keinerlei Spaltung damit verbunden ist. Und das ist sehr gut so. Ohne Kampf wird es aber keine positive Veränderung geben können.

    Über Pfingsten war ich im “Schützengraben” an der “bösartigen Front” im Einsatz und konnte hier nur kurz vorbei schauen. Ja, wir kämpfen einen gerechten Kampf. Dieser Kampf richtet sich nicht gegen menschliches Fleisch und Blut, sondern gegen böse Geister, kosmische Mächte und Gewalten. Denn auch die Bösen haben einen (falschen) Gott und doch erzittern sie vor ihm.

    Es kommt die Zeit, sie ist schon nahe, dann wird sich die frohe Botschaft unseres ewigen Königs erfüllen. Vorher aber wird sich, wegen der falschen Gleichgültigkeit und Unwilligkeit zur Umkehr der Herzen, der schon besiegte Satan zu seiner vorletzten Runde aufmachen und Tod und Verderben über diese Welt bringen. Bitterlich weinen kann ich darüber, daß die Menschheit ihrem Verderber selbst das Anrecht zur Herrschaft eingeräumt hat und die Gerechtigkeit Gottes verkannt wird, der sich selbst in Christus erniedrigt hat und mit seinem Blute das Lösegeld für seine gefangenen Kinder dem falschen “Gott dieser Welt” bezahlt hat.

    Ich bin nur ein einfacher Ordensbruder, dem Gott die Gnade erwiesen hat, die brutale Wirklichkeit jenseits des Schleiers aktiv wahrnehmen zu dürfen, um meinen Beitrag in einem gerechten Kampf leisten zu dürfen und niemand muß meinen Worten glauben schenken.

    Tätige Liebe ist der erste Schritt zu einem neuen Herzen. Gott, die ewige Liebe selbst, hat seinen Willen über Christus verkündet und auch den Rückweg aufgezeigt. Unser Vater im Himmel ist kein Waschlappen und bedingungslose Liebe gibt es nur in Irrlehren, deren Ursprünge bei Satan liegen. Gottes Bedingung ist die Umkehr/Abkehr vom Bösen und die tätige Liebe unter der Führung Gottes, der die ewige Liebe selbst ist. Gottes Liebe zwingt niemanden zurück in die ewige Heimat und von Christus weiß ich, daß er nicht zwanghaft den Menschen hinterher getragen werden will.

    Zuletzt noch ein paar Worte an die Adresse der “Kirchenfürsten”. Ihr habt Kenntnis davon, daß die Böcke von den Schafen geschieden werden. Bald wird die Entscheidung anstehen, Christus gänzlich zu verraten oder den Kopf noch aus der Schlinge des 2. Feuers zu ziehen. Ihr wißt, worauf ich abziele und wie mittels eines simplen Übersetzungsfehlers das Instument ewiger Hölle und Verdammnis geschaffen werden konnte. Christus wird jedem, bis zum letzten Moment, die rettende Hand reichen. Über Reue als gültige Eintrittskarte zur Vergebung muß ich euch sicher nichts erzählen. Diese Worte mögen hart erscheinen, aber Härte ist nicht die Quelle dieser Worte. Denn auch ich habe bereut und die Güte und Macht unseres Königs erfahren dürfen, der mich aus den übersinnlichen Fängen des Satans herausgelöst hat.

    Gelobt sei Jesus Christus.

  15. @Zaubermaul. Nein, meinte nicht dich mit den Fema Camps. Ich hatte es unter den Text von GI als Antwort gesetzt und Ihn deshalb nicht extra namentlich genannt, da Er ja an denFema KZ’s etwas zweifelte.. Hatte Dir auch schon geantwortet, aber da meine Texte immer auf Freigabe warten müssen…. es in einem Comment untergebracht. LEIDER ist der Text verschwunden.
    Ob im Spam oder zensiert weiß ich nicht

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/oliver-janich/eu-parlamentarier-bestaetigt-plaene-fuer-weltregierung.html

    Ok letzter Text erst mal… wenn es wieder nicht geht….

    • @Solist. Ist jetzt alles da was Du gepostet hattest? Also im Spamordner ist nichts und zensiert hat auch keiner. Das ist einfach ein Phänomen mit Deinen Kommentaren. Sobald ich darauf aufmerksam werde, mache ich sie auch umgehend öffentlich. Ich verstehe selbst nicht weshalb das bei Dir nicht mit der Freigabe klappt? Vielleicht kommen wir ja noch dahinter. Man soll die Hoffnung nicht zu früh aufgeben. 😉

  16. JETZT ist der Text auch da, Zaubermaul. Zuvor aber mehrfach vergeblich danach “gesucht”, da ich Ihn ja als Antwort an Dich gepostet hatte, bin ziemlich sicher, Izhn NICHT übersehen zu haben. Also da er nun da ist, kann Er auch nicht (mehr) im Spam sein. Eine Möglichkeit hätte sein können, da mein Browser mutwillig geschlossen hat, damit auch beim Neustart mein Emailkonto wieder anmelden mußte, es damit zusammenhängt. Aber auch das mit der Freigabefunktion macht es nicht besser sicherlich, erhöht noch die Problemhäufigkeit.
    @GI: werde da heute nicht mehr groß drauf eingehen. Also in den MEDIEN kommt so Manches Grosse nicht. Also warum sollte es, gesetzt den Fall, da is was dran… Da du ja doch offenbar nicht so wenig im Bilde bist, kannst Du Dir das nicht vorstellen? Wird die welt über die NWO aufgeklärt? Was das werden soll? Obwohl Sie ja sogar in dem Medien die Worte bewußt teils wählen, aber sinnentstellt oder die Politiker oder Päpste sprechen von NWO…
    Bilderberger waren Jahrzehnte V-Theorie. Da gibts ein nettes Zitat von Rothschild. Über das Stillschweigen der Medien. Im Übrigen, was ich ofter sage. Es gibt nicht so die verschiedenen Fraktionen, wie Viele denken. Jeder rüstet Jeden auf z.B. auch den angeblichen Feind. Wenn etwas Thema wird, habe ich öfter gemerkt, gibts Meldungen, auch über TV, das vom Gegenteil auszugehen wäre und das scheint doch nur nach aussen so vermittelt zu werden…. Aber nur meine Vermutung. Waffen nach ruissland? Dann heisst es: Nein, da würde nun nen Riegel vorgeschoben…. Damals unterstützte USA u.a. Hitler, Russland wurde von USA unterstützt und angeblich lieferte auch Russia an Hitler…. Und heute? Ist es anders? Nordkorea wird beliefert…. Israel natürlich auch. Israel soll sogar den Iran versorgen…. Ich will nicht wieder ausfürlicher….
    Zu den Camps: Man mag Manches diskutieren können, aber die Lager sind Fakt. Ok, über die Särge kannst ne andere Meinung haben. Manche behaupteten gar, seien Blumenkübel, warum dann in einem Fema Camp??? Damit es die Gefangenen schöner haben? Ich nannte Google. Wenn Du englisch kannst, ich nicht wirklich, besuche die FEMA webseite und auch dort findest LAGER. Über GOOGLE EARTH. Ich könnte nun auch wieder zig Beispiele der Lager herausfischen von Youtube. Übrigens werden die Lager gar nicht abgestritten, aber es gab von US-seite 3 VERSCHIEDENE Erklärungen als Begründung zu hören. Eines war, wenn massig Mexikaner ect über grenzen und die dann in die Lager…. selbst wenn das stimmen sollte. Wieviel länder, einwohner sollen auf einmal die USA stürmen und warum rechnet man damit? Auch seltsam, oder nicht?
    Also ich halte es für ne Ausrede. Und das mit den Decken, Unterwasserssärgen…BODY BAGS usw stand auf der FEMA_WEBSEITE, Sie wollten Angebote von Lieferanten,, hat Jemand abgefilmt. Klar kann immer alles gefälscht sein, aber dann kannst dein Internet auch ganz entsorgen. es kommt ja nicht nur von einer Quelle und nicht nur 1,2,3 Videos. Auch von den Zügen, die an Camps vorbeifahren usw. klar, kann man dann sagen Katastrophenschutz…übrigens war der Katastrophenschutz auch in Haiti beim Erdbeben? Rein zufällig, wie oft, waren die Amis mit Militärschiff da ganz in Nähe, oje…da müßte wieder texten ohne Ende. Vermutlich war die Katastrophe menschengemacht, aber klar…kann man nicht beweisen.
    Das militär soll auch nur gegen das Ausland gerichtet sein und nicht fürs Inland, wie nun in USA. Drohnen waren zuerst nur die pösen, pösen Schurkenstaaten, nun immer mehr zur Drangsal der EIGENEN Bevölkerung, solche Tendenzen in BRD genauso usw. Bei Katrina, die Katastrophe gab es Merkwürdiges und die Bewohner erhielten lange keine Hilfe, 2 wochen??? Was eigentlich hätte kein Problem sein sollen. Die Einwohner….New Orleans…wurden MIT WAFFEN IM ANSCHLAG darabn gehindert aus der Stadt zu flüchten und auch in der Stadt mit…. hälst du da für normal? Die munition, darunter Dum Dumm, normale und MAUERBRECHENDE wurden in großer Anzahl…MILLIARDENbereich geordert. Sogar zivile Einrichtuing wurden mit Material versorgt. normal? da läuft ne ganz schklimme Sache ab, wird vorbereitet. ZIG False Flags Amokläufe und immer dann die gleiche Leier…Waffen müssen weg (der ZIVILbevölkerung). Während Obama sich ne Privatarmee zulegt….
    Man will die US-Bevölkerung entwaffnen und ich finde es NICHT gut. Vieleicht hast mich da falsch verstanden? es ist wie mit der Überwachung. Nicht wir müssen überwacht werden sondern SIE sind unser FEIND. Der Menschheit. Sie müssen Ihre waffen abgeben, nicht die Einwohner….
    Ach ja, dann die Executive Orders der Homeland Security…Das ist deutlich genug. Die können dich komplett enteignem plus Wasser und Nahrung, Haus nd Hof, Auto und…Familien trennen und in Arbeitslager sperren usw. Obama muß nur nen Notstand ausrufen u.a.
    Normal?

  17. Ne Parallele findet sich im Lissaboner Vertrag 2009, wobei es Änderungen gab. In externen Bestimmungen, die wohl nich jeder Politiker überhaupt zu lesen bekommen hatte und vermutlich eh nur blind meist abgenickt wurde…. steht der Schiessbefehl bei Aufruhr, Aufständen und das Militär oder wer auch immer, kann nicht mal verklagt werden. Das ist ein Freifahrschein. Wer bestimmt, ab wasnn ein ein Aufruhr, revolte ect.? wird NICHT definiert. Wenn Leute auf die strasse gehen und…. dann braucht es nur wieder ein paar Figzuren die…ein Fals Flag und schon gehts los…
    Die planen LANGE im Voraus, das glaub mal….

    FEMA CAMPS (German)

    Mh, bin nicht sicher, ob es das richtige Handbuch ist, ich vermisse am Anfang den Hinweis, der Zerstörung, das es nicht in fremde Hände gerät…. also auf Verdacht verlinke:
    http://www.constitution.org/abus/terror/USArmy-InternmentResettlement.pdf

  18. Hollywood-Film gibt 9/11 und die NWO zu 1080p
    https://www.youtube.com/watch?v=tbUlrAL6RJY
    Ein Ausschnitt aus: Harodim – Nichts als die Wahrheit. Ich empfehle unbedingt den GANZEN Film im Netz zu suchen. Ich habe Ihn angesehen. Sicher, in dem Kammerspiel wird nicht die ganze Wahrheit erzählt, aber immerhin…fast noch spannender ist der erzählte Hintergrund, dazu reicht der Ausschnitt aber nicht.

    Zu dem Thema Medien gibts ja wohl mehr als genug Beispiele, die aufzeigen, das große Themen nach wie vor verheimlicht, verleugnet, mit Lügen erzählt werden, was sich Teils auch ändern kann und trotzdem so geplant ist… 9/11 ist ja eben so ne Sache, im Netz ist es sehr eindeutig, aber im TV?
    Wie ist es in anderen ländern, was berichten DARÜBER die Medien? In Russland, in China….? Klären DIE auf? Darf ich nochmal daran erinnern, das Putin an der Seite Bushs stand, im Kampf gegen den ANGEBLICHEN Terror? Hatte auch kürzlich als Post zu einem Artikel das Beispiel erwähnt, das Putin angeblich vor den 2 FALSCHEN Terroristen zum Boston Marathon FAKE gewarnt haben soll, was ne komplette Inszenierung war und die Brüder vermutlich nur die Opferrlämmer. Wie kann dan ´n Russia davor warnen? Wenn es nicht echt war, ein Schauspiel? Entweder die Meldung stimmt nicht oder Sie stimmt und nur dann ein weiteres Indiz, das Russia mit im Boot sitzt.
    Früher hatte mal ein User u.a. das Argument zu den möglichen inszenierten Apollo-Mondflügen…. im Einzelnen habe keine fixe Meinung, aber es stimmt Einiges nicht, das steht jedenfalls fest….
    Wenn es Fake gewesen wäre, hätte es doch Russland merken müssen und die hätten es doch garantiert sofort herausposaunt… Tja, das mag stimmen…wenn es nicht von allen Seiten so….nuja… irgendwo hatte auch mal die Theorie gelesen, das Gagarin gar nicht im Weltraum gewesen sein soll, sondern die Kapsel von einem Flugzeug abgekoppelt worden sei… Ich weiß es nicht, aber mich wundert da nicht mehr viel. Wenn es so gewesen wäre…ich weiß es nicht…und natürlich weiß auch nicht, da kommen soll, also wie der Ablauf… aber die Fema-Camps KÖNNTEN eine Rolle spielen. Man weiß ja nicht, ob nen Planwechsel oder etwas dann doch nicht so klappte, ne Zeitverzögerung erfolgte oder….ect.
    Sie sind jedenfalls vorhanden und es würde durchaus Sinn machen, passt ins Konzept. Im idealen falle natürlich, würden nie in großem Masse zum Einsatz kommen…. aber diese Bastarde müssen verschwinden, da führt kein eg daran vorbei. Damit deren Spielchen zuende gehen. FÜR IMMER.
    Erst dann kann aufgeatmet werden. Nicht vorher. Solange am Ball sind, solange machen weiter und solange ist gar nichts sicher. Nirgends.
    Seine Augen müßte man überall haben…
    Das Killary Clinton selber zugegeben hat. das Sie Al CIA-da aufgebaut zu haben, ist mir bekannt. Sagte Sie vor einem Ausschuß oder sowas, in einer Talkshow und… sie sagte auch, das Sie vom CFR die Befehle erhalte (wo auch Schmidt “Mitglied ist) und wie Sie über DIE ZUKUNFT zu denken habe….

  19. @Solist

    Nachdem ich mich durch diesen Text gewuselt habe, muß ich wohl einiges klar stellen bzw. deutlicher machen.

    Fangen wir mit der NWO an: The New World Order gibt es seit 1949 und wurde seinerzeit schon von Winston Churchill angesprochen – das ist also ein ganz alter Hut.
    Lesen Sie “Das schwarze Reich” von E.R. Carmin – da werden ihnen die Augen übergehen; die 892 Seiten samt Quellennachweisen werden Sie mit Informationen versorgen das Ihnen schwindelig werden wird.

    Kommen wir zum Punkt Waffenhandel:

    Waffenhändler aus aller Welt versorgen alle Länder mit Waffen, die sie bezahlen können. Da wird kein Unterschied gemacht ob es ein angeblicher “Schurkenstaat” ist oder nicht; auch ist es völlig belanglos ob es nun Feinde oder Freunde sind – Waffenhändler arbeiten nicht für Regeirungen, sondern auf eigene Rechnung. Sie umgehen erlassene Gesetze zum Handel mit Kriegswaffen und haben Möglichkeiten entdeckt, wie sie weiterhin ungehindert Waffen verschieben können.
    Und wenn es ganz heikel ist, wird man auch nur Einzelteile und keinen ganzen Waffen versenden und schon haben sie sich an die Regeln gehalten. Das ist so ähnlich wie mit der Verschiffung von schrottreifen Autos aus Deutschland die nach Afrika verkauft wurden und es nicht mehr gemacht werden darf – der allseits vorgegaukelte Umweltschutz spielt da eine Rolle. Und was macht der kluge Händler da: Er baut die Autos komplett auseinander und liefert neben Ersatzmotoren sogar ganze Ersatzteillager und hat sich auch an die allgemeingültigen regeln gehalten. Will damit sagen, das es in jedem Gesetz Schlupflöcher gibt die man nur finden muß.
    Im übrigen halten sich die meisten Industrieländer gerade mit Waffenhandel und dem anzetteln von Kriegen (CIA) wirtschaftlich auf den Beinen. Hätte die USA (wie viele andere Länder auch) keine Rüstungsindustrie, wären sie faktisch schon Jahrzehnte pleite.

    Was denn die Unterstützung der Amerikaner an die Nazis angeht, hat lediglich Presskot Bush – Großvater von George W. Bush) der NSDAP mehr als 180.000 Goldmark gegeben, damit Adolf Hitler den Wahlkampf bezahlen kann – mit allem was dazu gehörte.
    es ist auch kein großes Geheimnis, das die Amerikaner und Deutschland schon vor dem 2.Wk wirtschaftlich zusammen gearbeitet haben und man natürlich daran interessiert war, auch weiterhin mit ihnen wirtschaftlich in Kontakt zu bleiben. Raten Sie mal, warum die Amerikaner 1942 schon den 2.Wk hätten beenden können und es nicht getan haben?!
    Und das Russland und Deutschland sich gegenseitig versorg haben ist auch nichts wirklich wundersames, denn Russland und Deutschalnd standen vormals auf der gleichen Seite und es gab einen Nichtangriffspakt, bis dieser kleine Österreicher durchdrehte und sich einen 2-Fronten-Krieg einhandelte den er niemals gewinnen konnte.
    Aber die Behauptung Deutschland hätte keinen Sprit gehabt ist absoluter Unfug, denn Deutschalnd hatte eine Erfindung gemacht, dessen Patent bei den Kriegsgewinnern in den Schubladen verschwunden ist um die Ölindustrie die in den USA viele Milliardäre gemacht hat, zu schützen. Gleiches gilt im übrigen für Motoren die ohne Probleme mit weniger als 1 Liter Treibstoff auskommen würden und dabei gute 140 km/h schnell wären. Aus Deutschland sind hunderte von Patenten verschwunden und eingekellert worden, denn Deutschland war schon vor den Weltkriegen anderen in technischer Hinsicht weit voraus; was Amerikaner als ihre Erfindungen heraus posaunen basiert auf Deutscher Technik. Der Krieg wurde tatsächlich geführt um Deutschland wirtschaftlich zu schwächen – die irrsinnigen Reparationszahlungen zeigen das nur allzu deutlich.

    Kommen wir nun endlich zu dem FEMA-Camps, von denen sie ganz erstaunt sagen es wären Lager.; ja es sind Lager, weil Camp Lager heißt.
    Ich weiß nicht was an dem Begriff Lager so negativ ist, denn Zeltlager ist auch völlig normal, sogar Ferienlager und Lagerfeuer.
    Das nun irgendwelche Mitmenschen dann noch Konzentrationslager daraus machen ist dann aber doch lächerlich und eine extrem Art der Panikmache , denn es scheint immer noch Mitmenschen zu geben die diesen Unsinn tatsächlich glauben. Die Wahrheit zu diesen angeblichen Camps ist eine ganz andere, wenn man sich dann die Mühe macht auch nach Dingen zu suchen, die nicht nur diese Behauptung über “Konzentrationslager” aufzustellen. Viele Dinge erklären sich meist recht einfach, nur muß man auch einfaches mal in Betracht ziehen und nicht immer nur an bitterböse Verschwörungen glauben – die es sicherlich gibt wie man mit 9/11 mehr als eindeutig beweisen hat; gleiches gilt für London (Busbombe) oder meine absoluten Lieblinge der Sauerlandgruppe.
    Nun mal wieder zu den “Särgen” – in dem Video sind es Betonbehälter! mit Drehverschlüssen an den Ecken. Wer würde Behälter für Leichen aus Beton bauen, dann noch diese “Plastiksärge” hineinlegen und das ganze dann auch noch fein säuberlich ausgerichtet und gut befestigt einbauen – und das so gut wie an der Oberfläche? da muß aber jemand ziemlich einfach strukturiert sein um so etwas zu planen und auszuführen; das alleine sollte schon klarmachen, das die Aussagen dazu völliger Unsinn sind.
    Aber kommen wir zur Realität dieser ominösen “Särge”:
    Die Erklärung für die Plastiksärge auf freien Feld findet man in einen Zeitungsartikel der dortigen Lokalpresse, die sich wunderte, warum ihr kleines Kaff plötzlich weltweit in Youtube-Videos erwähnt wird.

    Es sind auch keine halbe Million, sondern nur ca. 50.000. Insgesamt werden in den USA im Jahr ca. 900.000 Burial Vaults benötigt (Quelle: http://www.popularmechanics.com/technology/military/news/4312850 Dort wird auch mit weiteren FEMA-Mythen hart ins Gericht gezogen, so ist eine Satellitenaufnahme eines solchen “Camps” ein retuschiertes Bild eines Arbeitslagers in Nordkorea. Man hat einfach einen US-Adler über der verräterischen Ortsangabe kopiert.
    Die Beton-Burial-Vaults sind das Lager der Hustoner Friedhofsverwaltung namens “Huston National Cemetery”. Dort ist Sumpfgebiet und man benutzt die Betonvariante, damit die Särge nicht irgendwann aufgeschwemmt werden. Auf dem Video kann man übrigens den sumpfigen Untergrund sehen, denn dort steht sogar das Wasser etwas höher – die Farbe des Wasser sagt alles übrige.
    Um dann noch einmal auf diese Betonsärge zu kommen – schauen Sie sich einfach mal einen Friedhof in den USA an; dort sind die Gräber dicht an dicht – wie auf dem Video.

    Diese Lager der FEMA sind Notlager, nichts anderes.
    Das man das Militär nicht im Inland einsetzen kann (USA) ist sachlich falsch, denn die Nationalgarde, die zu fast 99% aus Reservisten besteht, wird sehr wohl im Inland eingesetzt – wie auch bei uns in diversen Szenarien, wenn Objekte geschützt werden müssen. Eine völlig normale und lange angewendete Vorgehensweise. ich selbst habe als aktiver Soldat mit meinen Soldaten Munitionstransporte / Be-und Entladung von Schiffen überwacht und gesichert, denn wir mussten uns noch mit der RAF herumschlagen, die gerne mal Munition und Waffen haben wollten.
    Manche Dinge sind sehr einfach zu erklären, wenn man nur nach einer Antwort sucht und sich nicht an irgendwelchen Übertreibungen von paranoiden Amerikanern festhält – das die Amis paranoid sind muß wohl kaum erklärt werden.
    Was in dem Zusammenhang Google Earth angeht scheint ihnen nicht klar zu sein, das Bilder von GE zensiert werden, wenn sie brisante Informationen enthalten.
    Das in Krisengebieten wie in New Orleans die Einwohner in den Gebieten gehalten werden ist auch ganz simpel, wenn man darüber nachdenkt: es bestand Seuchengefahr! Und es gibt kaum ein größeres Horrorszenario als eine Seuche, die durch Flutopfer oder was auch immer weitergetragen wird, denn das kann sich dann diurch die Möglichkeiten, mit dem Flugzeug oder Schiff schnell in andere Länder zu gelangen, zu einer weltweiten Seuche ausbreiten. Das ist sicherlich nachzuvollziehen, wie ich doch hoffe. Und dann man einen Soldaten der Nationalgarde nicht unbewaffnet dort hinstellt sollte auch klar sein.
    Und kommen wir dann zu den Angeboten die die FEMA für diverse Sachen eingeholt hat – wie gesagt, es sind lediglich Notlager. da werden zelte, Decken, Wasseraufbereitungsanlagen, Abwasseraufbereitung sowie Toiletten benötigt. Das es einen Bahnanschluss gibt sollte aus logistischen Gründen wohl einleuchten, denn im Krisenfall wird als erstes die Bahn in Anspruch genommen, weil sie die größte Transportkapazität hat und niemand die Straßen blockiert – das wäre nämlich dann der Punkt wo Panik ausbrechen würde; das kann wohl kaum gewollt sein.

    Das dann vor der Küste New Orleans ein militärisches Schiff steht ist ein Anzeichen für was? es ist IMMER das erste was passiert um die Küste abzusichern und nach Leichen oder noch lebenden Personen zu suchen.
    Ich kann wirklich nicht nachvollziehen warum kein logischer Zusammenhang erstellt wird, sondern immer wieder eine Art Oberverdachtschöpfer heraus bricht – wo es doch einfach ist wenn man sich mal die Mühe machen würde alles ein wenig neutraler zu betrachten, ohne diese Unterstellungen im Hinterkopf. Das macht auf Dauer kirre und vernebelt die Realität – man muß sich solche Dinge nur lange genug einreden, dann galubt man tatsächlich daran. Diese Amerikanische Truther-Szene besteht zum Großteil aus echten Spinnern, die überall etwas sehen was es nicht gibt, bestreiten aber das 9/11 ein Insiderjob war. Der kann anhand von Statiken der Gebäude wie auch Beispielen anderer Brände belegt werden; gleiches gilt übrigens auch für den Minutengenauen Ablauf dieser abgesetzten Übung mit allen, was im Luftverkehr passierte. Auch ist bekannt das Präsident Bush die Familie bin laden samt Obama, der in einem Militärkrankenhaus operiert worden war, trotz Flugverbots hat ausfliegen lassen. Staatsfeind Nummer 1 wird also beim potentiellen Gegner operiert – noch viel dümmer kann jemand in den USA doch eigentlich gar nicht sein.

    Und nun zum letzten Punkt; die Bewaffnung der Bevölkerung der USA.
    a) ist es ein Grundrecht der Amerikaner eine Schusswaffe zu besitzen und auch zu tragen
    b) war die angekündigte Entwaffnung eine Finte wie sie besser hätte gar nicht sein können, denn Obama wollte niemals die Amerikaner entwaffnen, was er im übrigen auch gar nicht kann – als Freund der Waffenindustrie.

    Man muß nicht immer alles so wörtlich nehmen wenn ein Politiker etwas sagt, denn er meint nie was er sagt, denn bislang war immer das genaue Gegenteil gemeint. Ein Präsident Obama macht da keine Ausnahme.
    Auch Frau Merkel macht keine Ausnahme mit dem Verkauf von U-Booten an Israel, denn Israel ist ebenso ein Kriegstreiber wie die USA auch – aber Israel und die USA sind ja “Freunde”.
    Und so falsch ist die Darstellung der Verschwörungstheoretiker

  20. Ich lasse deinen Text großteils unkommentiert stehen, Prescot Bush soll aber nicht “nur” den Walkampf bezahlt haben. das mit debn Waffenlieferungen…Jeder beliefert Jeden, Früher wie heute…. Ob mit Führer oder Ohne… ob kommunist oder Nationalsozialist oder Demokratur…. Egal…Die Wiretschadft ist…öhm Moment. Also Politik und Wirtschaft zu trennen ist wohl nicht ganz richtig. Bei Bilderbergtreffeb sind auch nicht njur Politiker, sondern von Banken, der Wirtschaft…..
    Abgesehen davon, wird sowieso überall zusammengearbneitet, das es kracht. Wrtschaft den Politikern vorgibt, wie Gesetze aussehen sollen….
    sogar im TV mal Thema, ebenfalls das Politik und Industrie zusammenarbeiten. Bzw. es nahelegen. Bei Anfragen nur SCHWEIGEN gegenüber der Presse. Keine Aussagen. Kein Interview.
    Da ging es um Sicherheitstechnik, Überwachungstechnuik usw, was auch auas BRD in alle möglichen Regime geliefert wird. Die Poilitik hat damit nix zu tun? Neuin, das stoimmt definitiv nicht. Ein paar Leute dirigieren sowieso Alles. Ein paar Wenige. Inklusive der weltweiten Medien.
    Du kennst die Rheinwiesenlager? Was nach dem zweiten Weltkrieg dort geschehn sein sol?. Wenn nicht, google danach. Noch ein Beispoiel, das große Schweinereien nicht an die Öffentlichkeit kommen. Wenn ich nur mal die OFFITIELLE Variante nehme…hat USA früher behauptet…Nichts von den deutschen KZ’s gewusst zu haben. Erstens stimmt das garantiert nicht. Zweitens: Die Zahlen von Opfern wurden später MEHRFACH Offiziel geändert. Andere Zahlen, wie noch bei Nürnberger Prozessen. da kann behauptet werden was will…bloß keine Fragen stellen…. Es gibt Projekte, wo ne Unmenge Leute dran arbeiten und trotzdem dringt nix an die Öffentlichkeit, bzw.zur breiten Masse. Ist doch kein Wunder? Wer die Macht über die Medien hat, Setzt schon zeitig einen Riegel vor. Zu 9/11 gab es anfangs sogar kritische Stimmen im TV. Ich wußte nichts mehr davon, dann aber in einem Cliß einen Zusammenschnitt davon gesehen. Sehr intertessant. Abe dann setzte die Gleichschaltung ein und wir wureden ja mit falschen Bildern,m in Talkshows…rund um die Uhr zu garantiert 95 Prozent dann so malträtiert Tagelange ohne Unterbrechung und immer wieder danach, damit wir diese Lügen bloß nicht vergessen. Hätte 2 weitere Beispiele aber egal… Also soviel dazu, daß sowas abgeblich nicvjt geheim gehalten werden kann…in den Medien schon. Selbst die meisten Amerikaner glauben es nicht, teils nicht, aber noch immer wird gelogen und wenn etwas zgeben, Lügen Sie trotzdemn an anderer Stell gleich wieder, wie erst gescvhen, gerade zu 9/11, angebnlich vom Geheimdienst…es gab keine echten Flugzeuge, schon dadurch kann der Bericht nur ne Lüge sein. Muß indsgesamt hintefragt werden. NEIN nix Al Quaida und die Flugzeuge waren PC-Simulationen. Augenzeugen wurden BEZAHLT, STATISTEN. Aber das habe erst erwähnt und deshalb…nichts mehr dazu,,,,
    Ich denke,, in einigemn Punkten liegst schon daneben, gerade mit dem Versuch der Enrtwaffnung. Man muß nur “offifielles” anhören und immer nach Fake-Amnokläufen kommt: daran sind die waffen schuld usw,m immer göleich, derlretzzte hat Einer gemeint, warum man aus Sandy Hook nix gelernt habe (was auch eibn HOAX war übrigens). Es gibt weitere Übereinstimmungen. 2 mal war es angeblich ein Autist, Ein Manifest schrieb Einer…das soll der Oklahoma Bomber auch glaube ich..getextet haben… Mich erinnert es sogar an Syrien, bzw. was die Medien berichteten und immer wieder: Warum hilft der Westen nicht, warum wird es zugelassen, warum hilft Keiner…so ungefähr. Da wurde Kriegspropaganda gemacht ohne Ende. Und in USA eben, gegen den Privatbesitz von Waffen. Ich erwähnte an anderer Stelle eine Illuminati Spielkarte namens GUN CONTROL. Google mal die ganzen Bilder von diesem Kartenspiel. Da findest Vieles, was real drauf. Auch schon, bevor es geschah. wie 9/11 und ein Erdbeben im asiatschen Raum. Ein umstürzender Turm auf der Karte. asiatisvh wirkende Menschen. Da wurde lange gerätselt, was der turm, ob Big Ben oder…. später wurde einem Ereignis zugeteilt mit Vergleich…der Turm hat ne uhr und die Uhrzeit des Erdbebens wohl identisch mit der Zeit auf der Spiel-Karte.

    Was den Oberlügner Obama aber betrifft muß ich Dir Recht geben. Der macht meist das Gegenteil. Er hat den NDAA unterschrieben, der Bill of Rigths aushebelte und behauptete Es nicht anzuwenden. Er…usw. Es vgibt da 2 Videos, leider nicht übersetzt. Aus früheren Reden Obamas, nur wenige Minuten und wie da durhleuchtet wird, fast Jeder Satz (kaum übertrieben), eine Lüge. Allerdings, wenn ein Obama von Krieg spricht ect. dann würde ernst nehmen, wenn Politiker von NWO sprechen usw, würde es glauben. Also auch da gibts Beispiele, wo Sie die wahrheit sprechen. Obama hat sogar mal gesagt,m im US-TV…daß das Geldsystem,. der Dollar eine Illusion sei und nur durch den Glauben der Menschen daran bestehen könne, wo der Moderator scheinbar sprachlos war. Warum Er es sagte? Vieleicht hat das Mind Control kurz versagt? Nein, keine Ahnung. Aber war es ne Lüge? Nein.
    Es kann sogar sein, das 9/11 und Obama fallen sollen zum passenden Zeitpunkt. Aber nur EINE Vermutung…als Möglichkeit. Denn überall sind Sollbruchstellen eingebaut. Man denke an Obamas FALSCHE Geburtsurkunde,, nicht nur sein Name und Alter sind falsch…die tatsache, das Er in Kenia geboren wurde und damit schon kein Präser sein darf….

    Gerade frisch reingekommen, passt mal wieder…
    USA: Polizei erhält Kriegswaffen in beispiellosem Ausmaß
    http://www.gegenfrage.com/usa-polizei-erhaelt-kriegswaffen-beispiellosem-ausmass/

    11. Juni 2014 von Bürgender
    Laut einer Untersuchung der New York Times wird die US-Polizei in beispiellosem Ausmaß mit Waffen des US-Militärs aus den Kriegen gegen Afghanistan und den Irak ausgerüstet. Darunter Panzer, Drohnen, vollautomatische Sturmgewehre, Granatwerfer und weitere Ausrüstung, die etwa für den Häuserkampf in Fallujah entworfen wurde.

    Laut einer am Sonntag veröffentlichten Untersuchung der New York Times wurden amerikanische Police Departements vor allem seit dem Amtsantritt von Barack Obama als US-Präsident in “beispiellosem” Ausmaß militarisiert. Insbesondere überschüssige Waffen aus dem Irak und aus Afghanistan sollen an die Einsatzkräfte geliefert worden sein.

    Zehntausende Maschinengewehre, 200’000 Munitionsmagazine, Tausende Tarn- und Nachtsichtgeräte, Schalldämpfer, gepanzerte Fahr- und Flugzeuge und Granatwerfer befinden sich darunter, wie der NYT-Journalist Matt Apuzzo schreibt. Seit 2006 haben die Polizeidienststellen in den Vereinigten Staaten knapp 900 gepanzerte und bewaffnete Fahrzeuge und 533 Flugzeuge und Hubschrauber erhalten, so der Bericht weiter. Dieser Trend zieht in den USA zunehmend die Aufmerksamkeit von Journalisten auf sich. Da die US-Polizei nun immer mehr Kriegswaffen erhält, die etwa für den Häuserkampf in Fallujah entworfen wurden, wird befürchtet, dass die Grenze zwischen ziviler Polizei und Militär zunehmend verwischt wird.

    Immer mehr US-Bürger protestieren gegen die Militarisierung der Polizei, die sich laut Berichten immer seltener als Freund und Helfer, sondern wie ein militärischer Besatzer aufführt. Gleichzeitig stellt die Obama-Regierung immer wieder eine Verschärfung des in der Verfassung verankerten Waffenrechts in den Raum, was zahlreiche Amerikaner als Bedrohung auffassen. Die Militarisierung der US-Polizei wird maßgeblich vom umstrittenen U.S. Departement of Homeland Security unterstützt.

  21. Ich möchte Ihnen gerade hier keine Antwort schuldig sein, denn gerade weil Sie Presscot Bush ansprechen war die Finanzierung der NSDAP nur ein Beispiel von vielen; würde ich alles auflisten würde es den rahmen hier deutlich sprengen.
    Wie bereits geschrieben, lesen Sie das Buch “Das Schwarze Reich” von Carmin; da stehen eine Menge Dinge die die Haare ergrauen lassen; ganz besonders auch über die Rolle der Katholischen Kirche in Nazideutschland – Stichwort: “Ratlines”.

    Ich kann mich nicht erinnern jemals Politik und Wirtschaft getrennt zu haben, sondern im ganz Gegenteil; Lobbyisten schreiben für die Politik die Gesetze für den jeweiligen Zweig den sie selbst massiv vertreten und alle sind zufrieden. Die Politik nickt ab und gut ist das ganze dann; als Ergebnis finden wir dann Gesetze die der Wirtschaft und nur ihr, helfen und bevorzugen (bestes Beispiel ist wohl die Tatsache, das wir als normaler Stromverbraucher der Industrie den Strom sponsern, weil die den Strom zu einem Spottpreis bekommen).
    Wirtschaft und Politik ist ein und dasselbe, und wenn sich die Bilderberger treffen sind dort allesamt Politiker, denn es ist egal ob sie aus der Politik oder Wirtschaft kommen – alle vertreten politische Ziele.
    Damit denke ich, ist meine Sichtweise erklärt und macht deutlich, das ich ganz und gar nicht der Auffassung bin das Wirtschaft und Politik getrennt zu sehen sind.

    Und die Politik hat im weitesten Sinn tatsächlich nichts mit dem Waffenhandel zu tun, denn wie vorab schon beschrieben, schreiben Lobbyisten die Gesetze und niemand anderer. Lediglich bei Staatlich abgesegneten Waffengeschäften – die unter anderem auch gerne mal Frau Merkel selbst einfädelt – hat die Politik ganz offiziell etwas damit zu tun. Alles andere wird unter dem Tisch verhandelt, wie die Festnahme vom Waffenhändler Schreiber deutlich gemacht hat.

    Was denn nun die Rheinwiesen angeht kann ich nicht so ganz folgen, denn was dort abgelaufen ist, war in Kriegszeiten wie auch kurz nach Kriegsende ein Normalzustand. Der Nachschub musste nun ja nicht mehr nur die eigene Truppe versorgen, sondern plötzlich zehntausende mehr; das geht nicht einfach mal so nebenbei sondern bedarf sorgfältiger Planung. Wer Kriegsgefangene macht ist laut Genfer Konvention verpflichtet diese Soldaten wie eigene Soldaten zu verpflegen und sie gesund zu halten, was unter solchen Umständen gar nicht machbar war. In Deutschen gefangenen lagern ging es ganz anders zu, also sollten wir uns sehr zurückhalten und die Amerikaner oder Franzosen o.a. etwas vorzuhalten.
    Aus meiner Familie waren drei Männer in Gefangenschaft ; einer bei den Franzosen wo er ein sehr gutes Leben hatte wie er selbst sagt, einer bei den Briten wo es auch nicht sonderlich tragisch war und einer bei den Russen, wo er auf einem Bauernhof gearbeitet hat und dort mehr als anständig zu essen bekam. In den Deutschen Gefangenenlagern lief es dagegen schon sehr anders ab – wir sollten also den Amerikanern nichts andichten, was sie gar nicht hätten verhindern können weil die Organisatorischen Abläufe sie völlig überforderten. Und das Gefangenenlager an Bahnlinien angelegt sind, hat etwas mit dem Nachschubweg zu tun, denn man kann da nicht einfach mal mit einem Lkw voll Lebensmittel durch die Gegend fahren. das ist zu den Zeiten wo Menschen Hungern müssen, eine ganz schlechte Idee.

    Und wenn Sie Gleichschaltung der Medien nennen, amchen Sie es wie ich: kein Kernsehen und kein Radio – und somit keine Gebühren .
    Diese Gebühren sind nämlich nicht einklagbar und auch nicht pfändbar, weshalb die drohen können bis ihnen schlecht wird. Würden das alle machen, hätte man keine Millionengehälter für Dampfplauderer wie Gottschalk und Co. Und wenn es um Zeitungen geht lese ich in ausländischen Zeitungen wenn ich was über Deutschland erfahren will, denn seltsamerweise findet man in europäischen Zeitungen mehr als genug Stoff wenn hier etwas mehr oder minder heimlich hinter verschlossenen Türen abläuft.

    9/11 und keine echten Flugzeuge? Nun bleiben Sie aber mal auf dem Teppich, denn das ist ja nun wirklich Unfug. keine Computersimulation wird Schutt und Asche aufwirbeln, keine Simulation könnte so schnell auf die x unterschiedlichen Kameraeinstellungen bearbeitet werden – das ist der wirklich größte Unsinn den man dazu äußern kann. Tut mir leid, aber da hört der Spaß wirklich auf. wahrscheinlich sind auch alle Funkprotokolle falsch, alle aufgezeichneten Funksprüche , bei denen die Feuerwehr und Polizei zu Wort kam wie auch die Anweisungen der Kampfflugzeuge die nicht zur Sicherung – wie es eigentlich hätte ablaufen müssen – eingesetzt wurden, sondern hinaus aufs offenen Meer geschickt wurden. ich könnte das jetzt fortsetzen, aber auch das würde den Rahmen hier deutlich sprengen.
    Aber ich werde einfach mal Links einsetzen, damit ihre bestehenden Informationslücken geschlossen werden können – was offenbar bitter nötig ist.

    Fangen wir einfach ganz harmlos an und gehen an eine Liste von leitenden Geheimdienstoffizieren, Kongressabgeordnete, Regierungsbeamte wie auch die 9/11 Untersuchungskommission:

    http://general-investigation.blogspot.de/2010/03/interessantes-zu-911-von.html

    Oder die Meinung des ehemaligen Generalmajors Stubbelbine zeigt einmal mehr, das ein hoher Militär die offiziellen Aussagen für Unfug hält:

    http://general-investigation.blogspot.de/2009/09/ehemaliger-generalmajor-stubbelbine.html

    Das jemand bei den Towern durch kontrollierte Sprengungen nachgeholfen hat steht lange ausser Frage, denn ein Gebäude das so konzipiert wurde wie die Twintower, würden durch ein Feuer nicht einstürzen – das Beispiel eines Hotels in Madrid macht das deutlich, denn es hat die gleiche Konstruktion und hat dazu noch 24 Stunden gebrannt – und ist nicht in sich zusammengefallen!

    http://general-investigation.blogspot.de/2010/11/hochhaus-in-flammen.html

    Nun gebe ich noch einige Links hinzu, ohne weitere Erklärungen, weil es jeder selbst nachlesen kann:

    http://general-investigation.blogspot.de/2009/09/heute-ist-der-11.html

    http://general-investigation.blogspot.de/2011/06/die-dritte-wahrheit-neue-denkansatze.html

    http://general-investigation.blogspot.de/2011/01/selbstkonstruierte-terroristen-in-den.html

    So, das soll jetzt mal reichen; ansonsten müssen Sie in der Suchfunktion nur 9/11 eingeben, da taucht dann einiges dazu auf. Weitere Quellen kann ich dazu auch gerne nennen wenn gewünscht.

    Was denn die Aussagen bezüglich der angeblichen Entwaffnung angeht muß ich bei ihnen annehmen, das ihnen gar nicht so wirklich klar zu sein scheint, warum es hausgemachte Terroranschläge und Amokläufe gibt.
    Beide dienen dazu, das sich die Amerikaner wie üblich schützen wollen. Als dann Präsident Obama kund tat , das er die zivile Bevölkerung weitestgehend entwaffnen wollte, passierte wie durch Zufall wieder mal ein Amoklauf. Und was passierte daraufhin: das was ich vorab schon mal geschrieben hatte: Der Waffenverkauf verdreifachte sich ! DAS war die Absicht, die dahinter steht, niemals eine Entwaffnung; dann hätte Obama nämlich ein Problem – nämlich die Waffenlobby. Und mit der legt man sich nicht an, denn die hält ihn im Präsidentensessel. Obama ist Präsident und Repräsentant der USA nach Aussen, im inneren jedoch entscheiden Berater und Lobbyisten (was beides in einer Person vereint sein kann) was gemacht oder nicht gemacht wird.

    Und was denn nun diesen Artikel angeht, wo es um die Waffen für die Polizei geht, schwillt mir der Kamm – nicht weil Sie das jetzt weitergetragen haben sondern weil so eine hohle Nuss in den USA absoluten Unfug verbreitet und hoffentlich von denen, die in Afghanistan usw. beim Militär waren, schnellst möglich aufklären werden.

    Panzer und anderes schweres Gerät wird nicht wieder in die USA verschifft, weil das zu teuer ist, sondern vor Ort demontiert und zerstört.
    Handwaffen wie Sturmgewehre und schwere Schrotflinten, wie sie im Häuserkampf eingesetzt werden, gehört bei der Polizei in den USA schon seit ewigen Zeiten zur Standardausrüstung !
    Nachtsichtgeräte, Schalldämpfer und Unterbaugranatwerfer sind ebenfalls normal und Standard.
    Ja selbst Scharfschützengewehre hat die Polizei; wie übrigens in jedem Land (wie bei uns das SEK und MEK), weil die Bewaffnung an den eigentlichen Einsatzauftrag gebunden ist. Der Sheriff aus Orange County hat sicherlich keinen Schalldämpfer und auch keinen Nachtsichtgeräte, aber dafür eine 12er Schrotflinte und /oder eine M16 oder neuere Versionen.
    Diese verdammten Panikmacher unter den Bloggern gehen mir wirklich gewaltig auf den Keks – oder wie Zaubermaul so schön formulierte: Ich bin ziemlich angekekst.

    Ich finde es wirklich zum kot…, das jemand so etwas verbreiten kann ohne überhaupt erst einmal zu recherchieren, was denn überhaupt Fakt ist.

    • Danke für deinen Tipp zu dem Buch mit dem Autor (Pseudonym) Carmin, habemal danach gegogglet. War ungenau, mit Wirtschaft war die Kriegswirttschaft mitt eingesvhlossen, wie auch die geheimdienste…wobei…anderes Thema und ich bin da wahrlich eh nicht im bilde. Übrigens arbeiten wohl auch Geheimdienste verschiedener Länder gern mal zusammen.
      Das mit NO PLANES ist KEIN SCHERZ. Meinre ich im vollen Ernst und ichj weiß nicht mehr wo und wie oft ich darüber schon getextet hatte und Verlinkt, zu Videos usw. Auch hier erst wiedrer kürzlich unter einem Artikel, wo ein User auch nicht “glauben” wollte, hatte mehrere AT-Titel zumindest erwähnt. Gib bei Youtube nur mal ein: No Planes ODER Keine Flugzeuge…vieleicht mit dem Zusatz 9/11. Da kannst kreativ sein.
      Im TV (und angeblich AUCH im asiatischen Raum) wurde auf NTV eine “Live” szene vom Einschlag gezeigt, nur versehentlich fehlte zuerst das Flugzeug, aber das Feuer beim nicht vorhandenen Aufprall war zu sehen, die Explosion…später gleiche Szene, nur diesmal MIT Flugzeug. 2 Flugzeuge gab es mit der Nummer gar nicht. 2 weitere wurden bis 2004 WEITER bei Fluggesellschaft gelistet, erst hartnäckige Nachfragen, lies Sie entfernen usw usw usw usw. da könnte texten bis Nacht wird und da bin HUNDERTPTOZENTIG ÜBERZEUGT.
      Es können diese AluDosen gar nicht durch die Stahlträger gedrungen sein und zwar komplett, mit Flügeln, Leitwerk, durch decken, böden, Zwiscvhenwänden.Die Geschwindigkeit stimmte nicht. Es gasb 2 verschiedene. Eine die offiziell und eine die Aktivisten ermittelten. Entweder war zu langsam, wäre abgestürzt oder in dieser niedrigen Höhe zu hoch. derLuftdruck ect hätte das Flugzeug schon zerlegt. Übroigens ein hinweis darauf, wie fragil duie Flugzeuge gebaut sind, aber dringen in das gebäude wie durch Papier? Es gibt VIELE Beispiele wie schnell dise Flugzeug Schaden nehmen, zerbrechen. Unfälle, Crashtests, eine Verschrottung…
      Nicht genug, das eindringen… nein…Ein Flugzeug…da kam die NASE nach 65 Metern wieder heraus. Glaubst Du das wirklich?
      Terroristen lebten nach debn Anschlägen noch, obwohl doch dort zu Tote gekommen sein sollen? In den Flugzeugen? Kunststück, da es Diese Flugzeuge nicht real gab.
      Ok, nur eine Doku dazu (wieder mal)
      Filmtricks und falsche Zeugen 9/11
      https://www.youtube.com/watch?v=I4KRjoovUfU

      und Eine mit dem Titel:
      11. September 2001 – September Clues – Keine Flugzeuge – Komplett

      Übrigens KZ…gab es sowas in England nicht auch? Und zu den Rheinwiesenlagern…. naja…ich habe da mal ein Interview gesehen von Einem, der sehr nüchtern und sachlich berichtet, was dort gewesen ist. Er behauptet, dort Insasse gewesen zu sein. Webnn es stimmt, ist es nicht deckend mit deiner Aussage und dann noch andersweitig etwas mitbekommen. Das Lager war in Parzellen aufgetewilt. Der allerkleinste Teil nur, hatte Zelte. bwohl die Zelte VORHANDEN waren. Das heist: Bei jedem Wetter mit nur Dem, was auf dem Leib trugen auf matschigen, nassem, kalten Gelände…. Angeblich buddelten sich Manche Erdlöcher und legten sich dann 2-3 hinein um sich zu wärmen… wenn da ein Fahrzeug das gelände plasttwalzte interessierte es Niemand ob da noch welche drin lagen. Die Meisten verhungerten. HILFSGÜTER, die mit ESSEN ankamen wurden ZURÜCKGESCHICKT. Angeblich wurde auch mal muwillig hineingeschossen, ohne grund, auf Menschen. Sowas kennt man doch von einem Film, wo es um den Holocaust auch geht? Also ich erinnere da an einen Spielfilm, wo so ne kranke Type angeblich zum Spass an der Freude jüdische Insassen über den Haufen schoss, wie bei Tontauben… Wie gesagt: Im Spielfilm…ob es so war oder nicht, aber ist das Andere Beispiel so viel besser???
      Nein, das erscheint nach gewwolltem Genozid oder wie du es nennen willst. Kann nicht sein? Was war dann in Dresden, wo die angeblichen offiziellen Opferzahlen viel geringer als vermutlich tatsächliche Opfer und darunter sicher auch einige Juden. War vollkommen egal und es gab auch keinen Grund für den Angriff. Nja, Churchill hattest ja erwähnt. Nun gut, will ich nicht vertiefen und kann mir eh nur Kleingkeiten merken.
      Übrigens nur zur Erinnerung…nach dem Boston Fake konnte man schön sehen was geschehen ist, wie normale Amerikaner in ihren Wohnungen überfallen wurden auf großer Fläche, Panzer auf den Strassen usw. Es gibt noch weitere Beispiele. Kennst du die Häuserkampfpübungen im Osten Deutschlands? NEIN, es geht auch hierbei nicht um Schurkenstaaten. Kennst du Euroigendfor?
      Auch wenn Soldat warst…. Es nicht nicht so wie es scheint, das Militär usw kannst da nicht ausnehmen. Nun, aber wirklich genug getextet. Ich kann Manches einfach nicht stehen lassen. Seh dir die Videos an.

      • Damit das hier nicht ausartet – wir sind nämlich vom eigentlichen Thema der Obdachlosen mittlerweile Lichtjahre entfernt – nur ganz, ganz kurz etwas zu 9/11:
        a) Die Flugzeuge in den WTC waren Flugzeuge, jedoch nicht von einem Piloten gelenkt, sondern als “Drohne” eingesetzt (Aufklärungsflugzeuge sind schon lange Zeit automatisch gelenkt).

        b) das “Flugzeug” im Pentagon war ganz sicher keines, denn zum ersten hat man den Geruch des Sprengstoffes wahrnehmen können (ein Experte vor Ort hat es sofort gerochen), die Flugroute hätte ein Flugzeug niemals schaffen und dieses Kunststückchen vollbringen lassen; eine Maschine dieser Größe könnte zwar mal einen Sturzflug von 45° wagen, würde aber kaum 5 m über dem Boden wieder in die Horizontale kommen oder den Untergrund zu zerstören, also regelrecht umzupflügen – das kann nur eine Tomahawk .

        c) das Flugzeug , das abgestürzt ist, hatte angeblich Passagiere, die jedoch allesamt ohne Gepäck geflogen sein müssten – vor Ort ist nichts gefunden worden.

        Gebäude:

        Die Tower, da sind sich Architekten wie auch Sprengmeister einig, sind durch Ladungen geschwächt und zum Einsturz gebracht worden.
        Gebäude 7 ist nicht einmal von einem teil getroffen worden, trotzdem brach ein Feuer aus dass das Gebäude zusammenfallen ließ.

        Filmmaterial:

        Die angesprochenen Filmdetails kann man hinterher immer bearbeiten um den “Beweis” zu erbringen, das dies und jenes gar nicht da war oder später hinzugefügt würde. Das ist kein Beweis und kann im digitalen Zeitalter auch keiner sein., weil sehr gute Manipulation vielfach nicht nachweisbar ist.

        Beteiligte Personen:

        Wer tatsächlich glaubt das es sich dabei um eine große Inzinierung handelt,, übersieht offenbar das man bei solchen Aktionen nur sehr wenige Menschen einweihen dürfte weil sonst schnell alles heraus käme. Ergo: Es mussten Flugzeuge in WTC 1+2 fliegen!
        Handyaufnahmen von Privatleuten, Aufnahmen von Überwachungskameras wie auch der Polizei- und Feuerwehrfunk wie auch von den Rettungsfahrzeugen…das alles kann man nicht manipulieren ohne aufzufliegen. Das wäre dann aber schon nach wenigen Stunden der Fall gewesen.

        Übrigens wurde mehrere Beamte des FBI zurück gepfiffen, weil Sie wohl etwas zu neugierig waren und einigen Dingen auf der Spur waren.

        Wie dem auch sei:
        Der Anschlag war ein interner Auftrag um einen Kriegsgrund zu haben ( und die Amerikaner haben schon immer ohne Rücksicht auf Verluste eigene Leute geopfert um ihre Ziele zu erreichen).
        Osama bin Laden hat nie auf der Fahndungsliste des FBI gestanden um als Drahtzieher des Anschlags auf die WTC zu gelten.
        Osama hat zur zeit des Anschlags in einem Militärhospital in Maryland/Virginia eine OP hinter sich gebracht.
        Nachfolgende Suchaktionen der Seals in verschiedenen Regionen Afghanistans hat deutlich gemacht das er Informationen bekommen hat, wann die Kommandos auftauchen, denn er war immer 1 oder zwei Tage früher verschwunden – etwas viel Zufall denke ich.
        Selbst die letzte Aktion wonach Osama getötet wurde kann nur Unfug sein, denn selbst wenn sie ihn getötet hätten, würden sie ihn nicht einfach ins offene Meer schmeißen und die Religion dieses Mannes missachten. Zum ersten hätten sie einen Märtyrer geschaffen was ganz sicher nicht ihr Ziel sein kann und zum zweiten hätten sie alle angeblichen Terroristen aufgewiegelt, die ihrerseits dann richtig “zuschlagen” würden.
        Haben sie aber nicht getan und haben sie nie getan, denn ein Ziegenhirte aus Afghanistan, der weder schreiben noch lesen kann, kann auch nicht nach Anweisungen in einer fremden Sprache Bombengürtel bauen – der hätte sich vor Ort schon selbst in die Luft gejagt.

        Das also soll es dazu gewesen sein, denn wie gesagt haben wir uns mittlerweiel sehr weit vom Thema entfernt. Wir wollen gegenüber den Seitenbetreiber auch nicht unhöflich sein indem wir dem Artikel als solchem keine Beachtung mehr schenken.
        Sollte das Thema hier irgendwann noch einmal aufgegriffen werden will ich gerne ins Detail gehen.

        Zu den anderen Teilen Ihres Kommentars werde ich später noch kurz eingehen.

  22. Wow, war das aber wieder schnell. Mein Dank an die Wahrheitsbewegung 🙂
    Scheint der GANZE Film zu sein. habs aber nicht überprüft. 1,35 Std.
    Har0dim – Ein wahrer Spielfilm, der zum Denken anregt!

    Wahrheitsbewegung

  23. Ich versuche mich nun kürzer zu fassen und habe gerade auch nicht mehr viel Zeit:
    Also offenbar hast du etwas von den Videos angesehen? Vieleicht auch den Spielfilm Harodim?
    Teils kann ich sicher zustimmen. Diese angebliche Tötung Osamas war eh ein schlechter Witz. Es gab auch Ungereimtheiten in der Darstellung. Aber das versenken im Meer, was ich selber schon gesagt habe, das da die Darstellung Stuss sein muß, obwohl eine Ausrede war (offiziell)… aus Respekt vor dem islamischen Glauben. Dazu brauchte keinen Clip ansehen. Dazu muß mich auch nicht mit Islam auskennen um den Schwachsinn nicht zu fressen. Logisch hat eine “Seebestattung nix mit Achtung vor dem Islam zu tun. Ich weiß nur, das Sie schnell BEERDIGT werden müssen. Binnen 3 Tagen? Egal… Aber so kann man nie etwas nachweisen, ob über Genanalyse oder… Es wird spekuliert, das Osama schon Jahre früher an einem Niernversagen verstarb, es gab danach noch Doppelgänger, die seine Rolle übernahmen und Aussagen die die falschen Osamasa machten wurden ausgestrahlt. Nicht viel später nach dem Anschlag, wo Er unbeteiligt daran war. Der zweite Film, wo nur den Titel einstellte und gestern nochmal die erste Hälfte wieder sah… geht von einem Marschflugkörper aus. Das ist bis dahin, der einzige Punkt, wo ich die Tendenz eines deutlichen Zweifels habe, ansonsten super recherchiert und durchschaut. Ich glaube, es war nicht mal dass oder ne Drohne. Sowas brauchte es gar nicht. Aber dieser Punkt ist weniger wichtig, wie die Tatsache. Es war kein Flugzeug, keine Piloten, keine islam.Terroristen, keine Boeings. keine Passagiere. Im Video wurde da noch nicht mal gesagt, was auch dort zu sehen war, das Flügel hinter entfernten Gebäuden verschwanden, was ebenfalls klar für eine Simulation spricht. Im Übrigen gibts Viele weitere Clips, viele weite Aufnahmen wurden untersucht. Das steht eindeutig fest. neben vielen weuiteren Aspekten, was dies stützt. klar auch, das gesprengt wurde, aber führt wieder zu weit. Ist dann ja auch kein Streitpunkt, Gebäude 7 usw. klaro. auch gesprengt.
    Beim Pentagon…gut…vieleicht da ne Art Rakete. das mag sein, da lege mich nicht fest, aber auch kein Flugzeug.
    Aber ewenn es Neues geben sollte, neue erkenntnisse, was WTC betrifft, bin nicht so festgelegt, nicht zukünftig meine Meinung zu ändern, das evt. ne rakete, zur zeit gehe nicht davon aus. Da gibts kaum Material, was es deutlich belegen würde, auch nicht bei Dokus sicher, wo von festen Objekten ode Flugzeugen noch ausgegangen wurde.
    Wozu auch? Wenn ich überlege, durch die Sprengung mußte ein Loch aussen erzeugt weden, das die Umrisse eines Flugzeugs hatte, das geht schonmal nicht, wenn eine Missile eingeschlagen wäre und hätte die Operation schwieriger gemacht. Es passt in keinster Weise mit anderen Tatsachen, ECHTEN Augenzeugenberichten zusammen und die gezeigten Flugzeuge sind nun mal eindeutig FAKES, soll darunter ne drohne versteckt sein? Wie denn? Ich kann mit etwas Zeitaufwand sicher ein Dutzend Clips heraussuchen, woi nur sich mit dieser Thematik der gefakten Flugzeuge befasst und imme wieder Neues herausfanden. Der Ton war nachträglich zugesteuert. War Fake, wie das Bild. Schreie in verschiedenen Aufnahmen die Gleiche usw usw. Eben die Schauspieler. Einer gleich an BEIDEN Orten. Beim Pentagon und WTC, was faktisch nicht geht. Also nicht zum gleichen Zeitpunkt gedreht oder zusammengeschnippselt und zudem auch kein glaubhafter Zufall mit vielen weiteren Unstimmigkeiten.
    Einer behauptet sogar, das ein Deutscher an der Simulation beteiligt war. Der soll mittlerweile ne eigene Firna haben, Das Gebäude liegt in unmittelbarer Nähe einer Freimaurerloge und sein Firmengebäude ziert eine dreieckiger Eingang. Also eigentlich reichen auch die 2 Dokus wirklich um zumindest nicht mehr auch nur von ner drohne auszugehen. Aber sei es drum. In Vielem stimme Dir ja zu, und in Vielem weiß ich zuwenig. Jedoch auch du liegst eben nicht immer richtig. Es ist ja kein wettbewerb, wo der “Bessere” gewinnt. Aber die Wahrheit herauszufinden sollte…
    Ich…muß weg

  24. Ich bleibe ja so ungern Antworten schuldig:

    Mit Drohnen sidn ferngelenkte Flugzeuge gemeint, nicht Drohnen wie “Predator” oder andere Typen. Jedes ferngelenkte Fluggerät wird als Drohne bezeichnet.

    Was die angebliche Simulation angeht ist das wirklich Unfug; das haben diverse LIVEbilder deutlich gemacht. Kein Computerspezialist für Spezialeffekte hätte diese Aufnahmen sozusagen in Echtzeit verändern können – und schon gar nicht für zig verschiedene Kamerapositionen die da vorliegen. Nimmt man nämlich die Filmsequenzen und überprüft anhand dieser Daten die Position, ist sie überall gleich; die Berechnung dieser Daten und das anschließend manipulieren würde viele Stunden in Anspruch nehmen. Die Behauptung das dort manipuliert wurde, ist zudem von denen widerlegt,. die die offizielle Darstellung des Anschlag NICHT glauben – das sind die einzigen die einen Grund dafür hätten das anzuzweifeln, doch das Gegenteil ist der Fall.

    Was das Sprengloch einer Tomahawk angeht, hinterläßt die ein wirklich großes Loch – wie man am Pentagon sehen kann – dort sind übrigens keine Spuren davon das Tragflächen durch Mauerwerk gegangen sind, sondern nur ein großes Kreisförmiges “Einschussloch”; das ist schon an sich seltsam, weil die Triebwerke auf jeden Fall durch die Mauern geschlagen wären.
    Das im Pentagon eine Rakete – also eine Tomahawk – eingeschlagen ist, steht ohne wenn und aber fest; es gibt dafür keinerlei Zweifel.

    Ich werde ihnen die nächsten Tage, wenn mal Luft ist, einige sehr gut recherchierte Informationen verlinken. Ich werde das allerdings in einem einzigen Artikel zusammenfassen, der etwas länger wird, aber dafür alle relevanten Informationen enthält.

  25. Ich denke, damit sollte eine menge geklärt werden können – wie nach wenigen Minuten der Beleg dafür, das es ferngelenkte Flugzeuge schon seit Mitte der 40er Jahre gibt.

    http://www.youtube.com/watch?v=RCA8GDjAfeM

    Beim Pentagon hat es auffallend nach Cordit gerochen; das wurde von mehreren Pentagon Mitarbeiter bestätigt, und die wissen wovon sie sprechen.

  26. Ich seh es mir noch an, genauso ein paar Links, wo noch nicht dazugekommen bin, aber muß mich revidieren, Hast die Videos, doch nicht angesehen, die verlinkte?
    Übrigens gibts noch ne schöne ECHTE Hubschrauber aufnahme, im Gegensatz zu den Simulierten, wie auch im Video bewiesen, die von einem festen Standpunkt gemacht wurden, bzw. mithilfe eben Computertechnik, Vieles enstammt DIREKT aus dem TV, also Originalen, die Verfremdung wurde schon vom TV so ausgestrahlt und nicht nachträglich. verändert Das Besagte von NTV wurde auch im TV so ausgestrahlt. Der verwirrte Moderator, der ja sicher mit Knopf im Ohr und dann aber die eingeblendete Szene, wo KEIN Flugzeug drauf war…. da wäre ich auch verwirrt. Der Moderator wurde offenbar extra zuvor neu dafür eingestellt, passend dann zum Ereignis. Was in der zweiten Doku noch zum tragen kommt, ne UNMENGE an FALSCHEN Augenzeugen, die selbst bei den TV-Sendern arbeiteten, was für ein Zufall. Eine Augenzeugin sehr weit entfernt und hätte die Flugzeuge gar nicht wahrnehmen können,. überhaupt mit dem nachträglich eingefügten Dunst. Das mit der falschen Brücke im Hintergrund, die sich vom Tower WEG BEWEGT, hat ein Eigenleben, also Sie entfernt sich ist genauso unmöglich, genauso wie perspektivisch falsch dargestellt usw. Übrigens erinnere selber noch an diese nebligen Aufnahmen, wobei in anderen wiederum, gerade da wo schöner Himmel…. insbesondere bei den Amateuraufnahmen war bessere Qualität, als bei den Der prof. KameraTeams. Sehr seltsam, gelle?
    Ich habe dann auch mal ne Doku gesehen, wo ca.45 Min. ging und sicher die offizielle Version stützen sollte… Nur Amateuraufnahmen, angeblich. auch da war meist sehr schöner Himmel und viel bessere Qualität, wie in den Medien, farbig, statt verschwommen und insgesamt eher schwarz-weiss… Abe da sah man auf KEINER EINZIGEN Aufnahme ein Objekt, das in die Türme flog, auch nicht beim Zweiten Turm, wo doch nach dem ersten Tower doch sicher Manche hätten drauf haben können. Genauso dolle, das die TV Sender ihre eigenen ausgestrahlten Clips NACHKORRIGIERTEN, nachbesserten ode einen Balken drüber ect ect. bei späterer Wiederholung zuvor veränderten. Auch die Flugzeuge im Flugwinkel und Höhe variierten. Was ich damals nicht zuordnen konnte, war ein komisches Bauchgefühl, bei einer Aufnahme aus der Froschperspektive. Ein Mann wurde von unten gefilmt, Er saß und die Kamera war deutlich tiefer und im msehr schrägen Winkel, aber genau so das am Himmel den “Flieger einfangen konnte. dr spontan auftauchte. SEHR ungewöhnliche filmische Einstellung. Das war genau zuvor plaziert… Meist grau, auch mal gelblicher Hintergrund, mal …usw. Der Rauch mal grau, mal schwarz…Na, auch hier erinnert mich die miese Qualität teils an Aufnahmen von Mond und Mars,grins. Also nicht Stand der Technik, wobei Neuere teils sich deutlich in Farben unterscheiden usw. Jaja, Mars der rote Planet. Schön, wenn man nen Rotfilter nimmt und alles gleichfarbig, keine Nuancen erkennbar, so jedenfalls früher. Ob es überhaupt auf de Mars war. Ich traue DENEN ALLES zu…
    Der Wissenschaftler ist jedenfalls auch der Burner. Also er hatte 1988 ein Theaterstück über Selbstmordattentäter geschrieben, sagte Er selbst, hat verschiedene Rollen gespielt…in der Werbung und TV-Serien, Nebenrolle in Comedy-serien, in einem Musikclip, tritt auch zum “Anschlag” in mehreren Rollen auf…. etwas verkleidet und…
    …Auch sehr schön, fast vergessen zu erwähnen… eine ECHTE Hubschrauber aufnahme, die meisten waren es nicht… da wird eine frau gefilmt, die ziemlich unverletzt wirkt, mit sauberen Klamotrten, soweit erkennbar, nicht zerfetzt erkennbar nicht verschmutzt… Sie stand auf EIGENEN Beinen an dem Loch und hielt sich an einem der geborstenen Stahlträger fest, also genau dort, wo der Einschlag gewesen sein soll und sich die größte Hitze entwickelt haben soll und das Flugzeug explodiert…. außerdem sagte eine frau, die Scheiben wären nach aussen zerborsten, wo dann die Leitung gekappt wurde und… auch die Aluteile zeigten wohl auch nach aussen vom Gebäude weg, bei einem Aufprall von aussen würde ich denken, müßten nach INNEN verbogen sein…und natürlich können die Schäden oben allein auch sowieso nicht zuim Einsturz geführt haben, denke…da wird es keinen Einwand geben. Es gibt auch ne Aufnahme von ZERSCHNITTENEN Stahlträgern beim WTC die sehr sauber und schräg, wie eben bei Nanothermit-Sprengungen. Nicht geschmolzen, zerborsten, verbogen ect. Vieleicht wurde da noch mehr gemacht…. Wer weiß…. Im Keller gab es Explosionen auch und wie konnte das Metall so lange flüssig bleiben? Weiß nicht mehr genau…wochenlang? Das müßten Fachleute beantworten. Beim Zusammenbruch kann man auch diverse Sprengzündungen darunter erkennen, die nach AUSSEN verpuffen, auch beim Center 7… Na, das muß tatsächlich ein Meisterstück gewesen sein. So akkurat und gleichförmig und ohne Widerstand, wie Sie pulverisiert zusammenklappten, im freien Fall, wie es so schön hies.
    Es gäbe auch noch etwas zu einem angeblichen Telefonat zu sagen, was von einem nicht existierenden Flugzeug geführt worden sein soll. 3 mal wurde diese Theorie widerlegt, bis schließlich die behörden oder fluggesellschaft…. über haupt nicht mehr darauf eingingen. Einmal hies es, wäre vom Bordtelefon geführt worden, war nicht möglich in diesen Maschinen, dann war der Tenor, vom Prepaid-Handy…konnte ebenfalls widerlegt werden. Es wurde genau erklärt, aber ich erinner nocht mehr und extra nochmal danach suchen und ansehen will es nicht…. oder auch zu den angeblichen Terroristen, da machten am Boden ein paar den großen Max um aufzufallen, damit nachher eben als schuldige benannt zu werden. Sicher wußten Die auch nicht, wofür ihre Namen und Gesichter missbraucht werden. Wie auch manche im TV von Explosionen sprachen aber sagten, KEINE FLUGZEUGE gesehen zu haben und schnell vom Gegenüber, dem Moderator gesagt bekommen hatten, es waren Flugzeuge. Also vor Ort sahen es nicht, aber im Studio die wußten es immer besser….tjaja… Ein Fotograph war unte einem Turm, DIREKT, sah auch kein Flugzeug, aber eben die Sprengung.
    Aber die Frau am Stahlträger straft ebenfalls der offiziellen Theorie aber sowas von Lügen und wie erwäöhnt, es gibt so massig Beweise und Indizien auf vielen Ebenen. Viele die gemurkst hatten und Fehverhalten zeigten wurden sogar befördert…danach… Es ist immer so… wie bei der Mafia…. Erst mußt Jemand umbringen, bevor aufgenommen wirst. Also um so skrupelloser und Hirnerweichter, um so verbrecherischer….ect. Um so weiter kommst Du in der Hierarchie, wenn nicht spurst bist eben weg vom Fenster. Also so kann die Welt nur in den Abgrund steuern, wenn nichts Massives geschieht….

  27. Ich melde mich hier nochmals zu Wort, weil die Rheinwiesen-Lager bei Büderich auch meine Familie direkt betroffen haben. Zwei Familienmitglieder waren in diesem KZ unter freiem Himmel untergebracht und dort war die Hölle auf Erden angesagt. Mit bloßen Händen haben unsere Lieben eine kleine Höhlung gegraben, Gras, Wurzeln, Würmer und schlimmere Dinge gegessen und konnten doch nur dem großen Sterben zuschauen, obwohl ausserhalb dieser Hölle die notwendige Nahrung vorhanden gewesen war. Ortsansässige Bewohner haben unter Lebensgefahr Nahrung ins Lager geworfen. Ich will hier nicht groß auf diese Verbrechen eingehen, denn die Fratze des Teufels ist zeitlos und zeigt sich auch in der Gegenwart immer ungenierter. Die Mitglieder meiner Familie sind mit dem Leben davon gekommen. Allerdings sahen sie genau so aus, wie man es erwarten dufte: Wandelnde Skelette, die sich nur kurz auf den eigenen Beinen halten konnten und mühsam gesund gepflegt werden mußten. Mittlerweile sind sie verstorben, aber eine Schwester lebt noch heute in der Nähe des ehemaligen Lagers.

    Interessant ist der von GI eingestellte Link über Generalmajor a.D. Albert N. Stubbelbine, der nicht nur oberster Geheimdienstchef der amerikanischen Streitkräfte war, sondern auch Chef mehrerer Geheimprojekte, die mit Ausbildung und Einsatz übersinnlicher Supersoldaten zu tun hatten. Eines dieser Projekte wurde auch ausserhalb des Militärs unter dem Namen „Stargate“ bekannt. Damit ist nicht die gleichnamige Fernsehserie gemeint, auch wenn das reale Stargate Projekt in gewisser Hinsicht. mit, ich nenne es mal „durchbrechen der Raum-Zeit-Grenze“ zu tun hatte.
    In Erinnerung sind mir Gespräche mit dem damaligen Major Ed Dames vom Projekt Stargate über die zuvor genannten Themen geblieben, die nicht unbedingt in einem Konsens gipfelten. General Albert N. Stubbelbine, den ich auf einer internen Tagung in Europa vor rund 20 Jahren kennengelernt habe, ist ein interessanter Mann und (in 2. Ehe) mit der Ärztin Dr. Rima Laibow verheiratet. Dr. Laibow war zu meiner aktiven Zeit Vorsitzende der „Threat-Comission“ (falls mein Gedächtnis mich nicht täuscht), also einer „Bedrohungs-Kommission“. Dabei ging es um Abduktionen (Entführungen) von Menschen durch (möglicherweise) kosmische Mächte bzw. fremdartige Intelligenzen. Generalmajor Stubbelbine war über Jahre direkt an der Quelle militärischer Informationen zu dieser Thematik und die schon angesprochenen Geheimprojekte hatten selbstverständlich einen Bezug dazu. Wer etwas anderes glaubt, ist zu gutgläubig. Aber zurück zum eingestellten Link von GI. Dort sagt der mittlerweile hochbetagte Ex-General, er würde NICHT sagen, was genau ins (Pentagram) Pentagon eingeschlagen wäre, weil er es nicht beweisen könnte. Ich gehe mit GI konform, der eine Rakete des Typs Tomahawk als Übeltäter annimmt. Auffällig ist sicherlich die Tatsache, daß der getroffene Gebäudeteil Mitarbeiter einer Prüfkommission beherbergte, die der Schattenregierung dicht auf den Fersen gewesen sein soll. Die „Engelmacher“ planen immer sehr gründlich.

    Warum ich überhaupt auf Albert N. Stubbelbine eingegangen bin, hat mit den angesprochenen Projekten zu tun. Übersinnliche Superkrieger sind nicht etwa die Idee eines durchgeknallten Generals, sondern im Einsatz erprobt. Definitiv sind mir solche Einsätze bekannt und damit verletze ich mit Sicherheit keine Vorschriften, weil bestimmte Erfolge (z.B. im 1. Irakkrieg) von den Betreibern selbst „stolz“ der Welt verkündet worden sind, wenn auch die Welt kaum Notiz davon genommen hat. Das könnte wohl an der gefüllten Badewanne mit Nebelsuppe gelegen haben, die von Uri Geller über Dr. Puharich bis Ingo Swann und darüber hinaus gereicht hat. General Albert Stubbelbine habe ich in ambivalenter Erinnerung behalten.

    Damals steckte ich bis über beide Ohren in übernatürlichen Projekten und die Tatsache, daß wir Menschen nicht allein im Multiversum sind, versetze mich in einen unglaublichen Gefühlszustand. Und doch gab es eine kaum wahrnehmbare, warnende Stimme in mir, auf welche ich aber nicht hören wollte. Es dauerte nicht lange und dann brach die Hölle in meinem Leben los. Die Details sind Privatsache, auch wenn mein bisheriges Leben vollständig und gnadenlos zerstört wurde.
    Diese Geschehnisse führten mich, Gott sei Dank, zu Christus und der liebende Gott wurde mein neuer Boss. Der andere, falsche Gott (nebst seiner kosmischen Bande), kann z.B. seine Macht durchaus übersinnlichen Supersoldaten verleihen (ebenso der illuminierten Satansbrut), aber aus sich selbst heraus ist niemand aus diesen Kreisen in der Lage, über diese bösartige Macht frei bestimmen zu können, auch wenn dies fälschlicherweise geglaubt wird, weil es doch offensichtlich funktioniert. Aus eigener, erlebter Erfahrung kann ich nur jeden Menschen davor warnen, übersinnliche Kräfte gegen Mitmenschen einzusetzen, egal wie verlockend es scheint und egal welche (verkannten) ehrbaren Absichten mit solchen Projekten verknüpft werden. Eine ähnliche Problematik ergibt sich auch für den sogenannten Esoterikbereich, aber darauf will ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen, weil mein Beitrag langsam zum Ende kommen sollte.

    Jeder, der in bedrohliche Schwierigkeiten durch übersinnliche bzw. paranormale Tätigkeit geraten ist und sein Heil bei Gott und Christus erhofft, aber nicht weiß, wie dieser Weg gegangen werden sollte, kann sich gerne (unentgeldlich) bei mir melden. Es wird sich ein Weg finden lassen – evtl. über die Betreiber dieser Plattform. Um Berührungsängsten vorzubeugen und weil ich eigentlich schon im Ruhestand bin, möchte ich anmerken, freundschaftlich mit dem 1999 verstorbenen UFO-Abduktionsforscher Dr. Johannes Fiebag und dem im April 2013 ermordeten UFO-Abduktionforscher Dr. Paul Schulte verbunden gewesen zu sein, um nur zwei ehrenswerte Männer zu würdigen, die über jeden Zweifel erhaben waren, fremden Interessen gedient zu haben. Natürlich kann ich diese Aussagen auch belegen, sofern jemand Hilfe benötigt und wir miteinander in Kontakt kommen sollten.

    http://mysteries-magazin.com/index.php?op=news&func=news&id=5282

    http://hybridsrising.com/Articles/Hybrids-Rising-The-Genesis-Project-II.html

    Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein erholsames Wochenende.
    Gelobt sei Jesus Christus.

    • @Luke: DANKE für deine Wortmeldung. damit bekräftigst Du grundsätzlich den Zeugen/Insassen diese Lagers in besagtem Interview. Also ist es keine Erfindung.
      Es fällt mir schwer nun nicht eine deutliche Querverbindung zu ziehen, wenn man sich die möglichen Bilder der Ausgemergelten vorstellt, am Zaun und den Bildern, die man so kennt, und jüdische Insassen darstellen. Da gibt es sicher Ähnlichkeiten….

      Mit religiösem Glauben kann aber leider nicht dienen.
      Ich glaube von Stubblebine hatte sicher auch 2 mal was gesehen. Einmal war es mit Laibow beim AZK (Antizensurkoalition 2011?) als ein Referent, muß aber zugeben, das nichts mehr weiß um was es ging, vieleicht bin da sogar eingeschlafen. Zuviel ist eben zuviel… kann auch sein, das Bruchstücke erinnern würde, wenn nochmal ansehe. Nja,egal. Werde es mir zuführen.
      Ja, mit dem Abduktion-Phänomen habe auch FRÜHER einige Bücher gelesen und in ner Zeitschrift und ein eigenes Erlebnis gehabt, das im WEITEREN Sinne in diese Richtung tendiert, aber nicht das erinnern würde auf einem Ufo gewesen zu sein o.ä. Dazu kommen noch paar Wenigkeiten, auch mal im vollkommenen Wachzustand. Und einmal wo es im “Traum” geschah, habe mich selbst zentriert um wach zu werden, was sehr schwerfiel und dann habe “etwas” am Fenster gesehen. Ich wohnte im zweiten Stock, dahinter ein relativ großes Grundstück, dahinter nur ein Feldweg und dann ne alte Lehmgrube/Ziegelei die stillgelegt und ein Weinberg-“Hügel”, es war auch nicht mehr dunkel, sondern sehr früher morgen, werde da aber auch nicht groß drauf eingehen, zumal es gerade auch noch recht früh ist… ist ein eigenes Thema…
      So richtig damit beschäftigt hatte ich mich jedenfalls erst, gerade zum speziellen Phänomen, nachdem es geschehen ist… Was mich sehr gestört hatte, von dem Wenigen, das erinnere… es war recht einseitig. Sagen wir so: Eine Unterhaltung auf Augenhöhe kam nicht zustande. Ich hätte gerne etwas erfahren.
      Der Link zu den Kornkreisen hat sicher auch kaum Jemand angeklickt, aber dieses recht lange und aktuelle Interview finde sehr seriös und differenziert. Kein Marktschreier, der bei jedem kleinen Kreis gleich Ufo ruft und durchaus sachlich und mit gesunder Skepsis ausgestattet zu sein scheint. Er sprach u.a. auch von EINEM (Ihm als einziger bekannter) Fall von Lichtkugeln die gefilmt, während darunter die Kreise entstanden. Ich sagte ja, es gäbe mehrere Fälle wo Kugeln gesichtet wurden. Auch beiTage gefilmt…. aber es stimmt ja… die Kugeln waren da wo die Kreise waren, aber die waren da schon im Boden. Man könnte dann spekulieren, das dabei ähnlich vieleicht solche Lichtkörper dafür verantwortlich sein könnten (nicht müssen, nur als Möglichkeit).
      Aber zu den Supersoldiers. Folgende 2 Clips OHNE GEWÄHR, aber vorneweg… Ich kann mir vorstellen, wie Einige die Person im Clip einschätzen. Muß auch nicht stimmen, was er behauptet. Woher soll ich das auch wissen, aber es KÖNNTE… UND Eines kann bestätigen…. Die interviewte Person KANN Karate. Ich habe bei YT Aufnahmen gesehen, wo Er in Action ist. So durchgeknallt Wie Er evt. für Einige rüberkommen mag. Also das nen Schwarzgurt hat, würde Ihm abkaufen und ob dann so total von Sinnen sein kann??? Klar… trotzdem könnte es erfunden sein, aber was soll groß reden…ach ja, Er erzählte was von einem Implantat und dazu gibts auch etliche Hinweise, das Manchen Implantate eingesetzt wurden, interessanterweise aber…sei nicht verschwiegen…auch im Zusammenhang mit den Entführungsgeschichten gibt es sowas…

      Project Camelot interviewt Robert Duncan O’Finioan – deutsche Untertitel
      https://www.youtube.com/watch?v=1rR_7hk1r_E

      Project Camelot interviewt Robert Duncan O’Finioan(2) – deutsche Untertitel
      https://www.youtube.com/watch?v=E5QD52S2WmE
      ANMERK: Diese 2 Parts müßten eine verkürzte Version sein. Wie immer, viel mehr Material auf englisch…

      Googleübersetzung- Stonehenge eine Millitärische Geheimoperation. Wie wir nach Strich und Faden verarscht werden- bitte weit verteilen!!!
      http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/06/12/googleubersetzung-stonehenge-eine-millitarische-geheimoperation-wie-wir-nach-strich-und-faden-verarscht-werden-bitte-weit-verteilen/
      ANMERKUNG: Mit vielen Schwarz-Weiss-Fotos bei dem (angeblichen) Erbau der Stonehenge-Anlage und es geht hier nicht um einen Zeitreisenden, der mit Kamera bewaffnet in die Vergangenheit reist… Wie gesagt, ohne Gewähr…

      Flug MH370: Jacob Rothschild erhält alle Patente für implantierbare Microchip // Montagsdemo
      http://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/06/11/flug-mh370-jacob-rothschild-erhalt-alle-patente-fur-implantierbare-microchip-montagsdemo-s/
      TEXT
      Veröffentlicht am 30.05.2014

      Hintergründe zum verschollenen Flugzeug MH 370 Malaysia-Airlines Boeing 777-200 am 23. März 2014. Bis heute wurde es nicht gefunden.
      Unter den Passagieren befanden sich auch 20 Angestellte von Freescale Semiconductor, einer Firma mit Sitz in Austin (Texas).
      Zwölf von ihnen waren malaysischer und acht chinesischer Nationalität.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Malaysia…

      Milliardär Jacob Rothschild wird der alleinige Eigentümer des wichtigen Patent. ARM-Mikrocontroller KL-03, die anderen 4 chinesischen Pateninhaber waren in diesen Flugzeug und sind gestorben..

      Wenn ein Patentinhaber stirbt, teilen die anderen Eigentümer gleichermaßen in Dividenden von Verstorbenen. Wenn vier der fünf Patentinhaber sterben, dann bekommt der lebende der Patentinhaber 100% des Patents.
      Der verbleibende Patentinhaber ist die Firma Freescale Semiconductor. Wem gehört Freescale Semiconductor? Die Antwort ist: Jacob Rothschild. Britische Milliardär besitzt die Firma Blackstone, der wiederum besitzt die Firma Freescale Semiconductors.

      Bevor es vergesse: Es gibt auf deutsch von Alex Jones 8-9 Dokus, teils über 2, glaube einmal so 3 Stunden. Die kürzeste 45 Min.. Auf englisch mehr…
      Egal was man von Jones hält. Garantiertt hat Er seine Macken, ist vieleicht ein Egomanne und wer weiß…vieleicht spielt Er ja ein doppeltes Spiel. Es ändert jedoch nix an dem guten Material. Es soll Ihn ja keiner zu,m Präser wählen oder jede Doku nur zu konsumieren. IMMER kritisch bleiben. LEIDER gab es schon lange nix mehr übersetzt, ja gut, bis auf einige übersetzte Clips, keine Doku mehr. Am einfachstren ist…gebt bei YOUTUBE ein: Alex Jones Doku
      dann müßtest auf den ersten Seiten eigemntlich so ziemlich Alle finden. Deutsch oder german könnt ja noch dahinter texten.
      Er hat schon im Jahre 2009: Die Obama Täuschung herausgebracht. Kurz nach 9/11 schon ne erstaunloich fotschrittliche Doku, dafür das der False Flag noch so frisch war. Ein Titel ist Endgame und Einer: New Wold Order. Ich glaubre der Letzte, den kenne. Am Anfang schauspielert Er etwas (glaube hat er mal gelernt), aber dann kommen schon noch die fakten. Es kann eben irritieren, da schaltet soi Mancher vieleicht vorher ab…
      und GI könnte evt. interessieren: Police State 2, Police State 3 und Police State 4. Ich frage mich nur, ob es nicht auch nen ERSTEN gab?
      Über den Bohemian Grove is ne weitere… Das findet Ihr dann schon. Ist kein Problem. Bei YT und google weiß man zwar nie, aber es hat so große Verbreitung gefunden, das es Schwachsinn wäre… Ich wiederhole mich nochmal: Man sollte NIE nur auf ein oder 2 Quellen sich verlassen, ruhig immer ein breiteres Spektrum nutzen. Natürlich auch bei Videos, wenn vorhanden und mitdenken….

      • Ich habe für Sie mal einiges herausgesucht, was einen Bezug zu Projekt Camelot steht.
        Ein übersetztes Interview von Robert Dean; ehemals NATO General:
        http://www.youtube.com/watch?v=Ff0hOntX8Cs
        Hier etwas von David Wilcock – was meiner Meinung nach sehr anstrengend ist, weil man den Text per Sprachprogramm anonymisiert hat; vermutlich um den Interviewer nicht anhand des Stimmmusters zu identifizieren:
        http://www.youtube.com/watch?v=l_wfgerdZ5Y
        Noch so ein anstrengendes von Dan Burisch:
        http://www.youtube.com/watch?v=O4eTmmQFatU
        Was mich dann noch sehr beeindruckt hat, ist Exopolitik Deutschland, denn der Eindruck das man nicht an wirklicher Informationsverbreitung interesieren zu sein scheint, zeigt die erste Einblendung mehr als deutlich – will damit sagen, das ich nicht alles ernst nehmen kann was man uns anbietet. Das aber muß jeder für sich entscheiden:
        http://www.youtube.com/watch?v=aO0hbl2geKw

        Was nun Robert Duncan und seine Scxhlagkraft bzw. die Geschwindigkeit eines Schlages angeht, ist das nicht weiter beeindruckend – ein Muay Thai Kämpfer schlägt alleine mit dem Schienbein mit gleicher wenn nicht sogar mehr Schlagkraft . Auch aus anderen Kampfsportarten gibt es ganz sicher Kämpfer, die weitaus bessere Leitungen bringen und mit hoher Konzentration auf ein Ziel Dinge erreichen die man im ersten Moment für absolut unglaublich hält – einen Schüler eines Shaolinklosters hat vorgeführt, wie er aus mehreren Metern Entfernung eine Nähnadel durch eine Scheibe “geschossen” hat – das “Einschussloch” war gerade so groß das die Nadel durch passte; andere schlagen sich mit extremer Wucht Flachstahl auf den Schädel wobei der Stahl vollkommen verbiegt und nicht einmal eine Platzwunde entsteht – will sagen, das mit Übung und Konzentration alles möglich ist und Robert Duncan keine Ausnahme.

        Was nun Stonehenge angeht würde ich wohl gerne wissen was die Fotos beweisen sollen – das es vom Militär errichtet wurde und sämtliche Schriftstücke dazu gefälscht wurden, die als sehr alt bestätigt wurden? Das ist Unsinn. Wenn ich mich recht erinnere gibt es Luftaufnahmen unter anderem auch mit Infrarot, die jegliche Spuren aus der Vergangenheit zeigen, man also Spuren von Schwerlastkränen aufdeckt – so hat man zum Beispiele teile des völlig unsichtbaren Limes entdeckt – Luftarchäologie nennt sich das ganze und steht immer im Zusammenhang mit der Archäologie auf dem Boden, bei denen die Grabungen und Katalogisierungen stattfinden.
        Mir fehlt jetzt nur noch eine Aussage, das man auf den Osterinseln die Figuren auch selbst aufgestellt hat; vielleicht sogar die Pyramiden von Gizeh.
        Und was ist dann mit den anderen Steinkreisen auf den Britischen Inseln – auch vom Militär aufgestellt?
        was ist mit der “Römerstraße” im äußersten Norden der Britischen Inseln, – auch Militär?
        Man sollte sich nicht von Fotos dazu animieren lassen etwas als wahr hinzunehmen, obwohl es schon weit vor dieser Zeit Archäologische Berichte zu Stonehenge gab; bleibt auch die Frage wo denn solche Fotos herkommen sollten, die ganz sicher die höchste Geheimhaltungsstufe hätten, wenn man denn überhaupt so dumm wäre Fotos zu machen.
        Vielleicht hat man ja versucht Stonehenge nach zubauen, aber dann ist es auch schon an der grenze zur Glaubwürdigkeit.
        Ich werde also ganz sicher nicht einen solchen Unfug verteilen.

        Was 9/11 angeht gibt es mir mittlerweile zu viele manipulierte Filmbeiträge und Berichte; besonders wenn ich an die angeblichen gefakten Zeugen denke kann man genau damit erreichen, das etwas unglaubwürdig erscheint – in jede Richtung. Grundsatz einer Lüge ist nämlich, das man bei den unglaublichsten Sachen einfach die Wahrheit sagt, denn die ist meist so unglaublich das sie niemals jemand glauben wird. Diese Art der Desinformationen wurde schon immer betreiben und funktioniert auch heute noch ausgesprochen gut.
        Das Thema 9/11 möchte ich nun auch gerne beenden, weil es kein Ende finden wird und man immer und immer wieder zu den gleichen Spekulationen kommt und sich trotz alledem nichts ändert, weder ein George W.Bush noch eine C. Rice oder D. Cheny vor einem Internationalen Strafgerichtshof landen würden, um ihr restliches leben im Atombombentestgebiet des Bikiniatolls zu verbringen.
        WIR werden nichts daran ändern und auch keine anderen, weil nämlich nur ganz wenige wirklich etwas entscheiden und der Rest – wir wir übrigens auch – als Marionetten fungieren und nicht aus diesem System aussteigen können. Eine einzige Möglichkeit käme in Betracht, doch wäre das nicht alleine umsetzbar und würde tausende von Mitstreitern benötigen. Das man ein “Plappermäulchen” darunter haben wird, ist mehr als sicher und somit ist die Sache nicht mehr machbar.

        Bezüglich des verschwundenen Flugzeugs kann man nur sagen, das es ziemlich unmöglich ist ein Flugzeug anhand der letzten Flugdaten nicht zu finden; Flugzeuge lösen sich in aller Regel nicht in Luft auf; auch fliegt ein ziviles Flugzeug im Normalfall nicht unter dem Radar unter durch, weil das breiten Raum für Spekulationen bietet, die ganz sicher auch berechtigt sind.
        So wie sich das hier verhält ist es auch mit dem ehemaligen polnischen Präsidenten, dessen Maschine abgestürzt war und Bilder von Trümmern gezeigt wurden, die niemals die Trümmer hätten sein können – Stunden nach dem Absturz schon Moosbesatz an den Flugzeugteilen wäre schon ein toller Trick.
        Auch ist es wohl eher sehr ungewöhnlich – nein sogar völlig unmöglich – das man die gesamte Regierungsführung samt Militärs in ein einziges Flugzeug steckt. Auch da ist bis heute nichts weiter geklärt worden, weil man es nicht klären will.

        Bei Filmen wie Endgame und anderen zum Thema passenden habe ich manchmal das unbestimmte Gefühl, das man uns damit auch an der Nase herumführen will – wobei ein Teil mit Sicherheit der Wahrheit entspricht – und man an die Paranoia einiger Leute glaubt, die sich diese Beiträge ansehen und als bare Münze nehmen.
        Ich für meinen Teil nehme mir die zeit und recherchiere selbst, wobei ich dann Quellen nutze die sowohl pro als auch contra zum Thema stehen; ein Vergleich dieser Aussagen lohnt sich meist immer.

    • Auch von mir vielen Dank für Ihre Wortmeldung.
      Zuerst möchte ich darauf eingehen was ich zu den Rheinwiesen geschrieben habe, denn ich glaube ich bin falsch verstanden worden oder ich habe mich einfach völlig falsch ausgedrückt.
      Natürlich haben die Gefangenen dort unter ziemlich bitteren Verhältnissen ihr Leben gefristet, wobei ich allerdings anmerken möchte, das unter allen Gefangenen nur ein kleiner Teil Soldat war bzw. nicht in Zusammenhang mit dem Naziregime gebracht wurde (also das was wir heute Mitläufer nennen würden; die allerdings das ganze auch nur überleben wollten).
      In einer relativ großen Entlassungswelle sollen also “Kinder” der HJ und Frauen entlassen worden sein, weil sie als “politisch unbedenklich” eingestuft wurden (ob es so war, können wir heute nicht mehr prüfen, weil die inhaftierten wohl nicht mehr leben).
      Die Lager wurden im April ’45 eingerichtet und im September ’45 aufgelöst; die Versorgung funktionierte hingegen erst ab Juni, weil die Amerikanischen Soldaten bei der Organisation völlig überfordert gewesen sein sollen und sowohl die Lagerleitung wie auch alle andere relevanten Posten (Ärzte, Köche usw.) an die Gefangenen abgaben. Das in dem Zeitraum Menschen nicht anständig ernährt wurden udn sie sich mit allen möglichen Mitteln versorgt haben um zumindest zu überleben, ist eine logische Folge. Interessant ist aber, das man den Soldaten deren Feldausrüstung hat abgeben lassen, obwohl es nach geltendem Internationalen Recht nicht erlaubt ist. Ein gefangener muß seine persönliche Schutzausrüstung wie auch alle anderen Persönlichen Dinge behalten dürfen; wozu nicht nur wirklich private Dinge wie Briefe und Fotos, Schmuck usw. gehören, sondern auch das Feldessgeschirr, Feldflasche u.ä. . An den Amerikaner ist heute noch zu sehen, das sie sich überhaupt nicht von der Genfer Konvention wie auch von der Haager Landkriegsordnung beeindrucken lassen
      Ich selbst gehe davon aus – und das muß ich zwangsläufig schon – das es die Briten waren, die unter diesen Verhältnissen die Gefangenen “hielten”. Wir sollten nämlich nicht vergessen das Winston Churchill Deutschland dem Boden gleichmachen und Deutschland von der Landkarte tilgen wollte und es die Briten waren, die die ersten KZ erbaut haben. Die wohl humansten Kriegsgegner waren eindeutig die Franzosen , die ihre Gefangenen anständig behandelt haben. Verschieden Aussagen dazu habe ich von älteren Männern gehört; unter anderem bin ich in Lille vor Jahren mit einem alten Mann ins Gespräch gekommen, der einfach Deutsch mit mir sprach. Seine Begründung war, das er zwangsläufig Deutsch gelernt hatte; er hat aber auch davon berichtet, das er auf einem Deutschen Bauernhof arbeiten musste und dort anständig behandelt wurde, gut und viel zu essen bekam und eine vernünftige Unterkunft hatte.
      Was ich damit sagen möchte ist eigentlich nur, das es überall miese Mitmenschen gab, die die Gefangenen drangsalierten und quälten, doch eben auch das genaue Gegenteil stattfand.
      Es gibt also nichts zu beschönigen und war von mir in keiner Weise beabsichtigt.

      Kommen wir zu den übersinnlichen Einsätzen und Supersoldaten.
      Wie sicher bekannt, wurden US Soldaten schon seit dem Vietnamkrieg konsequent unter Drogen gehalten; auch wenn immer so gerne davon berichtet wird das die Soldaten sich selbst in eine Drogenabhängigkeit begeben haben – andere Aussagen von Medizinern hingegen berichten von starken Manipulationen mit LSD, das dort erstmals zum Einsatz kam.
      Ich persönlich gehe auch davon aus, das es sogenannte PSI-Einheiten gibt, die besondere Fähigkeiten besitzen und einen Gegner sogar über eine bestimmte maximale Entfernung ohne Waffen ausschalten und/oder manipulieren können. Die Russen haben das für den Nahkampf der Spesnaz “perfektioniert – die Bestätigung habe ich vor einem Freund der in Russland geboren und aufgewachsen ist..
      Diese Technik nennt sich Swarga und ist so ziemlich das effektivste was mir je untergekommen ist, wenn man Nahkampf ohne Waffen denkt..
      http://www.youtube.com/watch?v=Uw5AajrlWzI
      In dem Videoclip wird es ein wenig gezeigt und es ist in keiner Weise manipuliert; ich möchte kurz auf die reihe der Soldaten aufmerksam machen, die dort umfallen wie Mehlsäcke – es gibt einen Clip (ich weiß leider nicht mehr wo) indem 30! Schüler einer KungFu Schule ihren Meister wegschieben sollten; also mit der geballten Kraft der 30 Männer. Sie haben geschoben so gut sie konnten, der Meister stand wie angewurzelt da und bewegte sich keinen Millimeter rückwärts. das also bedeutet, das es sehr wohl möglich ist mit einem speziellem Training Fähigkeiten zu erwerben oder auszubilden, die möglicherweise in jedem stecken und wieder “erweckt” werden müssen.

      Im Zusammenhang mit Ufo Entführungen ist mir Dr. Fiebag sehr bekannt, der zusammen mit seinem Bruder Peter ausgezeichnete Arbeit geleistet hat. Über Dr.Paul Schulte kann ich allerdings nicht das geringste finden. Zu Entführungen habe ich in der Hauptsache John E.Mack gelesen, der ja auch schon seit nunmehr 10 Jahren tot ist und dazu mittlerweile wenig zu erfahren ist.
      Diese Angelegenheit wird schließlich nicht nur totgeschwiegen, sondern auch betroffene wie auch Psychiater die diese Rückführungen durchführen, massiv bedroht..

      Um einen letzten Satz loszuwerden möchte ich annehmen, das es Supersoldaten mit extremen Fähigkeiten – sowohl Körperlicher wie auch geistiger Form – sicher schon seit Anfang der 60er Jahre gibt und dort schon (was nur Spekulation von mir ist) Genmanipulationen gab. Mich erinnert das immer wieder an die Rollsiegel der Sumerer.

  28. Ich könnte mir in den Hintern beissen, wenn ich gelenkiger wäre.
    Hatte ewig getextet. zu allem Möglichen, auch etwas zu GI Links, den Autoren, Todesfällen von..auch John Mack, Fiebag..früh u.unerwartet verstorben, Ingo Swann, Von Prof.John Mack und Ingo Swann (Remote Viewing, Rückseite des Mondes) hatte mal ein Buch gelesen, Mack starb ja bei einem Auto-“Unfall”, war zuletzt mit einem Fall in Afrika beschäftigt, wo VIELE Kinder einer Schule ein Ufo und Alien sahen. Er hat es untersucht. Die Glaubwürdigkeit usw… einem Chemtrailpiloten, der mit seinem Job einer Kneipenbekanntschaft gegenüber angab, angeblich Selbstmord durch Autoabgase, zu EX FBI Chef dreier US-Bundesstaten Ted L. Gunderson, starb angeblich laut seines Arztes an Arsen, Politiker und Physiker Dr. Hermann Scheer, der im Bundestag das Merkel anklagte, wegen Dutzende Milliarden GESCHENKE an Atomlobby, 2 Wochen später war Er tot (2010), zeitnah hat Er noch mehr gesagt, die Gefahr lauere INNERHALB UNSERER REGIERUNG, zu Gladio ect…), Aaron Russo starb ja auch im Jahr des Interviews (das Alex Jones führte…2007), Wolfgang Wiederguth (freie Energie, Gravitationstelefon…), schnell wachsender Krebs usw und etlichen anderen Dingen, betreff Shaolinmönche. Das mit der Nadel kenne ich, dem Eisen, aber in zerbrochener Form. Kampfsportarten wo sogar ohne Berührung Gegner auschalten, Yogis mit unglaublichen Eigenschaften, nichtdestotrotz mit Grenzen. Etliche Beispiele genannt. Zu Stubblebines Aussage in deinem Link, GI kann nur zustimmen. In anderem Link zu 9/11, muß da noch genauer reinsehn. Die kritisch sind, da taucht auch Ron Paul auf. Witzigerweise ist auch Paul nur die andere Seite DERSELBEN Medaille. Hätte ich früher NIE gedacht. Ja, auch der gehört dazu. Gibt da ein schönes Bild mit Ihm und Reagan glaube ich, seine früheren Verbindungen, wo er studiert hatte oder so…weiß es nicht mehr genau und auch nicht auf deutsch und dann seine Freimaurergesten. Ein Moderator mit beiden Händen Baphometzeichen, dann kommt Paul….Begrüssung, der Händegriff ist vieleicht nicht eindeutig genug zu sehen aber dann auch noch Paul mit dem Zeichen und das nicht nur dort…

    Man…bestimmt eine Stunde getextet, soviel angesprochen und vermutlich bin nur wieder eine Taste danebengegriffen und damit mein kompletter Text weg. Vermutlich mein längster Kommentar hier überhaupt. Nächstes mal denke ich hoffentlich daran zwischenzuspeichern. Ärger mich immer noch über mich…und meine externe Tastatur…

    Das mit dem Flug MH, da gehe GENAUSO davon aus, das Er NICHT abgestürzt ist, wollte nur es nicht noch länger machen. Man muß eben immer selber seine Teile zusammenstückeln.
    Ich bin nicht sicher, aber ich glaube es war GEORGE SOROS, der im vierten Quartal 2013 ein BAUGLEICHES Flugzeug kaufte und in der Nähe in einem Hangar lagerte. Komischer Zufall. Ja, wer weiß vieleicht war es auch zuvor so abgesprochen mit den “Abgestürzten”, wer weiß das schon. Denen ist ALLES zuzutrauen

    Interessant anzuhören. Nur Audio
    http://www.ardmediathek.de/radio/radioeins/Der-Crash-ist-die-Lösung/radioeins/Audio?documentId=21823226&bcastId=20121102

    Hier ein wunderbares Negativbeispiel:
    Die Wettermafia & Katastrophentrompeter…
    https://www.youtube.com/watch?v=V9LZRaXhZKg
    Wenns Euch, ob der Propaganda speiübel wird, kann ich es verstehen.
    Achtet gleich mal am Anfang auf die Spiegelung der untergehenden Sonne in der kleineren Wolke darüber. das ist NICHT normal, aber für Chemclouds schon.

    Noch nicht angesehen, aber wieder mit Alexander Wagandt, da kann es eigentlich nicht so schlecht sein 🙂
    Mensch versus Person
    https://www.youtube.com/watch?v=AvNfru9ReJ4

    Das mit Mack und den Kindern gibts auch bei Youtube. Ein Teil von Project Camelot was verlinkt hast könnte ich bereits kennen, muß ich gucken. Es gibt LEIDER nur sehr wenig, was auf deutsch übersetzt wurde. Camelot müßte zum Project Avalon, glaube ich, gehören. Ne Webseite auf deutsch ist leider auch nicht sooo ergiebig. verständlich…aber schade.
    Von Bill Ryan von Camelot gibts auch 2 Videos…OHNE Gewähr zum Inhalt, aber spannend. Ein angeblicher Insider der versehentlich bei einem Treffen in der City of London war, glaube ich, Freimaurer und so… dann analysiert Ryan in weiterem Clip das Gesagte…
    da müßtest mal nach “Angelsächsiche Mission” youtuben. Habs nicht genau mehr im Kopf

  29. Um einmal auf die “Weltenlenker” einzugehen, die im Grunde alles entscheiden:

    “New York (dpa) – Auf dem Heimweg vom 99. Geburtstag seines Vaters ist der Sohn des US-Milliardärs David Rockefeller, Richard Rockefeller, mit seinem Privatflugzeug abgestürzt und ums Leben gekommen.”

    Es ist jetzt Platz für Spekulationen ; der ums Leben gekommene ist offenbar ein sehr guter Pilot gewesen, weshalb der Tod nicht so einfach zu verstehen ist.

  30. Ein freundliches ‘Hallo’ miteinander.

    Habe inzwischen den größten Teil der vielfältigen Links durchgeackert und kann nur feststellen, QPress Leser sind überdurchschnittlich gut informiert. Ähnlich wie Solist, hatte ich in der Nacht einen längeren Beitrag geschrieben und durfte anschließend feststellen, daß mein Wissen über die Anziehungskräfte eines digitalen „Schwarzen Lochs“ durchaus mangelhaft ist. Hätte ich doch nur meine alte Schreibmaschine behalten. Aber wer fährt heute noch mit einem Brezelkäfer durch die Gegend?

    Herzlichen Dank an WiKa, der inzwischen sein OK als Kontaktvermittler gegeben hat. WiKa, ich habe Dir gestern eine kurze Nachricht geschickt. Nur für den Fall, daß meine Mail im Nirvana verschwunden sein sollte, werde ich mich auch auf anderem Wege melden. Die Pferde sind gefüttert und die Postkutsche mit John Wayne auf dem Kutschbock ist gerüstet für die Fahrt durch feindliches Gebiet. Es gab doch vor nicht all zu langer Zeit den Film „Cowboys & Aliens“ und somit hätte ich den Übergang zum aktuellen Stand der laufenden Diskussion geschafft. John Wayne wäre stolz auf mich.

    Solist, Du schreibst, mit Religion könntest Du nicht aufwarten. Na und? Diese Einstellung ist doch völlig berechtigt. Ich habe oft mit Menschen zu tun, die mir sagen, sie würden nicht an Gott glauben. Wenn ich jedoch frage, ob sie an die Liebe glauben, dann kommt in der Regel eine zustimmende Antwort. Gott ist die Liebe und somit auch die größte Wonne und Seeligkeit, die ein Mensch sich (nicht) vorstellen kann. Wer diese Aussage auf pure Sexualität reduziert, ist bereits auf dem Holzweg. Ein (einfacher) Mensch, der das Herz auf dem rechten Fleck hat (upps, jetzt bin ich sicher ein Rechter) ist mir doch angenehmer als ein heuchlerischer Kirchgänger mit einem (anti)christlichen Parteibuch. Die Armen werden schikaniert und die Schlangen in Nadelstreifen werden angehimmelt. Verkehrte Welt. Gottes Werte wurden durch die Werte Satans ersetzt und alle Warnungen unseres Heilands werden täglich in den Wind und ans Kreuz geschlagen. Die Apokalypse des Johannes ist in vollem Gange und bereits auf der Zielgeraden. Die schlafenden Formchristen wären gut beraten, eine persönliche Beziehung zu Christus aufzubauen, anstatt ihren Verstand an der Kirchentüre abzugeben und fromme Lieder zu singen. Machen sie es nicht, werden sie in die vorbereitete Falle laufen und Gott nicht den „schwarzen Peter“ dafür zuschieben können.

    Der von Dir angesprochenen Vorfall mit den Schulkindern in Afrika ist mir bekannt. Es gab weitere Vorfälle mit Schulen bzw. öffentlichen Einrichtungen auf anderen Kontinenten. In meinem Archiv habe ich Videomaterial und Zeugenaussagen aus erster Hand. Wenig bekannt ist, daß es nicht selten zu sekundären Phänomenen, etwa Poltergeister, spontane Materialisationen (Gegenstände & Botschaften) und körperlich sichtbare Berührungen durch Unsichtbare, gekommen ist. In der wissenschaftlichen UFO-Forschung spricht man von „mediumistischen Feldern“, die angeblich mit dem eigentlichen Vorfall nichts zu tun haben sollen. Ich stopfe solche Vorgänge nicht pauschal in eine bestimmte Schublade und halte auch andere Möglichkeiten für plausibel.

    GI, das Thema „Rheinwiesen-Lager“ hätte noch viele Facetten und Sichtweisen und aus meiner Sicht habe ich einfach einige Facetten ergänzt. Jeder hat seinen Informationsstand und manchmal ergänzt sich etwas und manchmal ergeben sich neue Details. Das ist doch völlig in Ordnung. Über den UFO-Abduktionforscher Dr. Paul Schulte findet sich tatsächlich nichts im öffentlichen Netz. Es gibt jedoch eine Talkshow aus den 90er Jahren, die innerhalb des Münchener Flughafens gedreht worden ist. Moderator der Sendung war ein Sprecher der Tagesschau, Claus-Erich Boetzkes. Dr. Paul Schulte war eingeladen, saß aber im Publikum. Erst auf Intervention durch den teilnehmenden MUFON-CES Leiter, Illobrandt von Ludwiger, wurde Dr. Schulte in die Runde gebeten und machte die zu erwartenden „spektakulären“ Aussagen. Den Gesichtsausdruck des Tagesschau Sprechers werde ich nie vergessen. Den Titel dieser Sendung kann ich leider nicht mehr erinnern.

    Ich habe schon öfter die Erfahrung gemacht, das aussergewöhnliche Menschen nahezu unsichtbar bleiben. Leider starb Paul Schulte durch bösartige Mörderhand. Das Böse agiert auch auf Ebenen, die normale Menschen nicht für möglich halten würden. Dazu gehört z.B. der Tod des Harward-Professors John Mack. Nichts passiert einfach zufällig und der Tod auffallend vieler Aufklärer und Forscher ist ein tief trauriges Kapitel. Manche Todesfälle gehen auf das Konto menschlicher Aktivität und manchmal geht der Tod auf das Konto nichtmenschlicher Aktivität. Wie ich schon an anderer Stelle geschrieben habe, richtet sich der Kampf nicht gegen Fleisch und Blut, sondern gegen böse Geister, kosmische Mächte und Gewalten. Das bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, daß man sich von Menschen alles gefallen lassen muß.

    Wie dieser Kampf (wegen der blinden Herzen) für die jetzige Menschheit ausgehen wird? Christus hat es klar auf den Punkt gebracht und man braucht nur die entsprechenden Aussagen auf seiner Liste abhaken, dann wird überdeutlich, was die Weltenuhr geschlagen hat. Die Zeit der „Götterdämmerung“ bricht heran.

    Ein weiterer Kollege, der mich sehr geprägt hat, ist der Franzose Jacques Vallée, der bei dem Spielbergfilm „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ als Berater mitgewirkt hat, aber in Deutschland relativ unbekannt geblieben ist. Auch der verstorbene Harward-Professor Dr. John Mack ist natürlich an dieser Stelle zu nennen. Angelehnt an seine psychiatrischen Erfahrungen mit Abduktions-Opfern gab es, ebenfalls vor langer Zeit, einen Mehrteiler zur Weihnachtszeit bei RTL. Der spannende Titel lautete „Entführt von Ausserirdischen“ (oder so ähnlich). Relativ unbekannt ist z.B. die Tatsache, daß Fürst Hans Adam von Lichtenstein schon Mitte der 80er Jahre verschiedene UFO-Forschungsprojekte finanziert hatte und auch in den 90er Jahren Kontakte mit ausgesuchten Forschern aus Deutschland pflegte. In der Zeitschrift „Blick“ vom 15. September 1995 gab es sogar das Gerücht, der Monarch höchsteigen sei Opfer einer Entführung gewesen. Natürlich wurde die gesamte Angelegenheit in der Presse der Lächerlichkeit ausgeliefert. Spekulationen und Gerüchte gibt es in unserer Glimmerwelt mehr als genug.

    Ich bin gespannt, ob Menschen mit derart tiefgreifenden Erlebnissen, die danach überproportional oft das vorherrschende Weltbild in Frage stellen, irgendwann als „Separatisten“ oder vielleicht als „Progöttlicher Pöbel“ beschimpft werden. Es bleibt spannend.

    GI, die sumerischen Rollsiegel scheinen mehr als einen Blick wert…

    Wegen der Abfassung im Schweinsgalopp bitte ich um Nachsicht. Fehler sind an das besagte “galoppierende Schwein” zu richten. Mängelrügen und Umtausch sind im Kleingedruckten ausgeschlossen. Bei Nebenwirkungen schlagen Sie bitte meinen Arzt oder Apotheker. Eine Antwort kann manchmal länger als zwei Tage dauern.

    Allseits einen schönen Sonntag.

  31. Danke, wobei natürlich etliche Namen, Autoren, Aufklärer auch nicht kenne oder eben zuwenig erinnere. Von Vielem etwas, aber nichts richtig, so ungefähr. Solange es nicht um schulische Fächer geht um Geschichte, Mathematik, Fremdsprachen, Erdkunde usw usw da fehlt so gut wie Alles. Auch Kunst, Sport (+Theorie), , Literatur auch und…
    Bei der religion gebe noch zu berücksichtigen… hatte es andersweitig schon getextet, daß es eben Leute gibt, Fanatiker, Indoktrinierte, Religionen… Welche die Prophezeiungen selbst umsetzen wollen.
    Also dann wäre/ist es kein Gott, der die Menschheit straft, da sollte man die echten Verursacher erkennen.. zumindest als irdisch, persönlich wird es schwer auszumachen sein.
    Da empfehle nochmal unbedingt anzusehen (und ich empfehle es JEDEM, sollte zur Pflicht werden 😉 … “Wolfgang Eggert Interview – Verstrickungen messianischer Endzeitsekten”
    https://www.youtube.com/watch?v=Yn8wunRxl2Q
    Eggert ist Historiker und bitte KOMPLETT anhören.
    An Liebe mangelt es mir leider, aber das sehe auch als Defizit, ausgenommen bei bestimmten Figuren, zu bestimmten Dingen… da möchte auch gar keine “Liebe” zu empfinden. Zumal es die Lösung wohl auch nicht zwingend ist. Jedenfalls haben schon Menschengruppen versucht über Meditation, Licht, Liebe… beten…. für Frieden usw.
    Ich glaube sowas gab es schon in den 1970er oder 80er Jahren und auch wieder in der Neuzeit, auf verschiedene Weise. Nur wurde es real dabei immer schlimmer und schlimmer also eine bessere Welt wie “versprochen” wurde es damit auch nicht.
    Und es wird nun eh nicht die Mehrheit zum erleuchteten Guru mutieren können (Ja,, Guru ist schlechter Begriff dafür)…
    Ich wüßte eh nicht viel, wo für erfolgversprechend noch halte. Bzw. der Punkt ist eben…egal was man machtt oder nicht macht, es müssen immer jeweils genug sein. Eine große Masse und das nicht nur in einem Land. Wenn zu wenig oder solange DIE die Kontrolle darüber haben, es steuern oder nutzen können… ist es immer heikel und bleibt es.
    DIE MÜSSEN WEG. Solange DIE am Hebel sitzen, wie schon hunderte von Jahren oder noch länger…solange kann sich nicht wirklich etwas Grundlegendes verändern. Solange kann uns eine Illusion nach der anderen aufgedrückt werden und wir denken nur, es würde besser wenn…

    Noch zu den Nebeneffekten die erwähntest, nach solchen EBE-Nahbegegnungen. Da fiel mir auch etwas auf, möglicherweise nicht gleich, also ich kann auch nicht sagen wann oder wie unmittelbar es passierte…
    Könnte um den Zeitpunkt geschehen sein, als das Geschehnis stattfand mit dem “Wesen”… wenn abends mal durch die Strasse lief..irgendwann fiewl mir auf, das die Strassenbeleuchtung teilweise aus war ausging. Die Leuchten waren miitig über der Strasse angebracht. Nicht alle, aber 1 oder 2… Auch das ist schon länger her, erinner da nicht mehr exakt, zumal es nicht durchgezählt hatte, Notizen gemacht, wie oft, wann, wieviele Leuchten… und eben nicht so dauernd drauf geachtet. Allerdings denke, das es vermutlich doch kein reiner Zufall war, da… also..wie gesagt, wohnte im zweiten Stock, vor dem Haus war auch ein Lampenmmast, wie es üblich ist, da ist mir komischerweise nie aufgefallen, das es da ein Flackern, versagen der Beleuchtung stattgefunden hätte, ABER da sah es auch nicht so oft, war nicht durch Fenster im Blickfeld, ich denke aber, da gab es nicht sowas wie vor dem Nachbarhaus, wo ebenfalls eine Lampe war und ich freie Sicht vom Küchenfenster aus hatte, und in Küche war öfter mal… Das Licht dort war ebenfalls regelmässig aus…. ich habe dann wirklich 3 mal mitbekommen, das ein ReparaturTeam anrückte und dort herumnschraubte, vermutlich Lampe wechselte, was weis ich… habe es nicht die ganze Zeit verfolgt. Offenkundig konnten sie die Ursache des Problems nicht einfach finden… und das Dritte isr… ich beobachtete ja dann abends gern mal den Himmel, mit Fernglas auch oder ne Kamera dabei, wenn… ich lief da auch die Strasse entlang, nicht weit vomn Haus entfernt, sah am Himmel einen einzelnen Pubkt, klasr zu sehen, aber winzig, mir ist es vorgekommebn, als ob in großer Höhe gewesemn ist, ich kann aber null einschätzen wie hooch, ist rein subjektiv.
    Irgendwie fiel Er mir jedenfalls auf.
    Dann ging plötzlich die Strassenlampe vor mir aus, wie ausgeschaltet, da flackerte nix oder glimmte. Wie Lichtschalter umgelegt. Die anderen brannten weiter…und kurz danach wurde aus dem Punkt ein Strich. wie mit dem Lineal gezogen, vermutlich dauerte nicht länger oder kaum länger wie eine Sekunde. Er stand ziúvor einfach still und dann zog diese Linie, dann konnte nur noch die weiße Linie sehen sonst nichts mehr. Ob das Objekt noch da war, kann nicht sagen. Es hob sich nichts ab oder hervor,. Ich denke es machte den “Abflug”. Also auch da kann man nur spekulieren. Finde es etwas viel Zufälle. Zu den Lichtern und auch das Objekt… Es war kein Planet, kein Komet… Er rauschte auch nicht runter oder verglühte oder sprühte Funken. Er beschleunigte nicht langsam, sondern von jetzt auf gleich. Das war kein Flugzeug, kein Ballon….

    Na, ich wollte doch nur kurz… Noch’n Tipp. CI erwähnte ja auch Exopolitik. nja ich schrieb ja Vieles, das war ewbenfalls im Text denn dann vermutlich inds Nirvana schickte, versehentlich oder auch ein “schwarzes Loch” wer weiß… Von Exopolitik bin auch nicht so begeister, habe aber kein Bezahl-Abo dort. Ich freue mich natürlich wenn mal ein Vortrag gehalten oder übersetzt wird usw, aber es werden u.a. so viele alte Hüte wiedergekäut. die schon vor 20-30 Jahren in entsprechebnden Magazinen und Büchern verwurstet wurden und ausführlich behandelt, nstatt mehr die aktuellen sachen zu behandeln, da gibt es doch sicher genug, Aber immer wieder alte Fälle. da gibts nen anderen Forscher, Mausanne…. Leider nicht auf deutsch, der packt da andere und aktuelle Sachen an… Ist etwas lasch, manche Themen nicht sonderlich… und dann hatte auch noch mit Hrenryk M.Broder ein Interview…AAAAAAH

    Wie gesagt, man ist trotzdem froh, wenn eetwas Neues, nicht nur als Häppchen für Abosverkäufe oder Hinterfagbares… sondern… Also ein bekannter Entführungsfall. Da hat Er nen Vortrag verlinkt, vieleicht übersetzt? Weiß ich nicht mehr. Travis Walton, glaube ich. Wurde sogar verfilmt: FEUER AM HIMMEL, hies es (?). Er war da selbst der Redner und erzählte da von seinem Erlebnis. Er hatte ein Fehlzeit, wenn micht richtig erinnere von mehreren Tagen, wo Er verschwunden war.

    Etwas Anderes:
    Ukraine 12.06.14 – Konzentrationslager für Donbass
    https://www.youtube.com/watch?v=dH1cR4cpQU4

  32. Danke, Solist. Du sprichst einen Mangel an Liebe an. Uns allen mangelt es an Liebe. Meine Wenigkeit ist davon nicht ausgenommen. Wir alle leben in einer zusehens liebloseren Welt, auch wenn man uns täglich über die viereckige Sprechkiste das Gegenteil eintrichten will. In Wahrheit befindet sich dieser gequälte und vergewaltigte Planet im Würgegriff des leibhaftigen Todes. Du sprichst die Frage nach dem „strafenden Gott“ an. Sei versichert, der lebendige Christus, der mich gerettet hat und dessen innere Gegenwart ich niemals mehr missen möchte, steht nicht für einen strafenden, rachsüchtigen Gott, der mit einem überirdischen Maschinengewehr hinter dem nächsten Dornenbusch lauert, um jeden Sünder und Fremdbeter mit sadistischer Freude ins Reich der Toten zu schicken. Nein, für einen solchen Mordbuben steht mein Heiland nicht. Es gibt aber einen Möchtegern-Gott mit wandelbaren Gewändern und Namen, auf den diese Beschreibung zutrifft. Darüber mag sich jeder seine eigenen Gedanken machen.

    In diesem Zusammenhang wäre eine Analyse diverser Begrifflichkeiten wie beispielsweise „kosmisches Christusbewußtsein“, „aufgestiegene Meister“ (egal welchen Namens), „globale Transformation“ oder auch „Asthar Sheran“ (vielleicht) eine lohnende Investition, die vor Schaden bewahren könnte. Geistige Fallen sind eine Spezialität des Baal(zebubs). Aber wenigstens den Anfang einer Analyse möchte ich anbieten. Hierzu nehme ich den letzten Begriff „Asthar Sheran“. Wer diesen Begriff nicht kennt, kann danach googeln und wird sofort fündig. Asthar Sheran ist ein verwendeter Deckname aus dem Hause Baal(zebub) und setzt sich zusammen aus Astarte und Aschera. (Astarte = Westsemitische Fruchtbarkeits- und Liebesgöttin / Aschera = Phönizisch kanaanitische Muttergöttin, als Schwester oder Partnerin des alttestamentarischen Gottes Baal bekannt). Der „Teufel“ kann männlich, weiblich oder sonstwie in Erscheinung treten.

    Solist, Du hast die Menschengruppen angesprochen, die über Meditationen, Licht und Liebe die Welt bewahren oder verbessern wollen und doch wird es immer schlimmer anstatt besser. Solche Gebete sind gut gemeint, werden aber keine nennenswerte Wirkung haben, weil der Wille des Menschen frei ist, Gutes oder Böses zu tun. Und doch können aufrichtige Gebete in bestimmten Fällen ihre Wirkung entfalten und erhört werden. Ich habe es mehr als einmal erlebt. Menschen, die sich willentlich zum Werkzeug des Teufels gemacht haben, kann man nicht durch Gebete zur Liebe zwingen. Noch ein Wort zu „erleuchteten Gurus“. Manche Gurus wissen nicht, von welcher Seite sie „erleuchtet“ wurden. Folge niemals blindlings einem Menschen. Trachte lieber danach, das Wesen Gottes (in deinem Herzen) zu ergründen und liebe Gott über alles und deinen Nächsten wie dich selbst, so erfüllst du das ganze Gesetz und dadurch den Willen Dessen, den Er gesand hat! Und wenn Du das mit ganzem Herzen, ganzer Seele und ganzem Gemüte angehst, Tag für Tag, dann wirst Du fündig und erleben wie Gott und Christus in deinem Herzen wohnen werden.

    Und mit einem schelmischen Zwinkern: Nach der Erleuchtung ist vor der Erleuchtung. Für das Licht auf dem Weg muß das Feuer lebendig bleiben, sonst steht man wieder im Dunklen oder gerät an ein Feuer, an welchem man sich verbrennt.

    Du hast einige persönliche Erlebnisse angesprochen und wenn du möchtest, können wir uns gerne privat darüber unterhalten. Wika könnte dir die Kontaktdaten übermitteln. Die Vorfälle um Travis Walton sind „olle Kamellen“ und natürlich gibt es aktuellere Fälle. Aber meistens gibt es tiefergehende Infos nur gegen „klingende Münzen“. Manche Details wirst du aber auch gegen Geld nicht bekommen. Menschen, die entsprechende Erlebnisse hatten oder haben und Antworten suchen, stehen oft vor einem Dilemma. Manchmal glaubt ihnen nicht mal der eigene Partner. Freunde bekommen diesen berühmten Blick und suchen im Geiste schon nach einem geeigneten Psychiater. Und wenn man sich breitschlagen läßt und dort vorstellig wird, findet man sich mit Lichtgeschwindigkeit in Schubladen wie Psychose, Paranoia oder Schizophrenie wieder. Will man sich an eine UFO-Forschungsgruppe wenden, hat man manchmal nur die Wahl zwischen Pest und Cholera. Diese Erfahrung haben schon sehr viele Abducties (Entführte) gemacht, weil sie sich von wohlklingenden Namen haben täuschen lassen. Bei Dr. Johannes Fiebag fühlten sich Betroffene angenommen. Leider wurde er nur 43 Jahre alt. Meine Wenigkeit hat ebenfalls viele Jahre Betroffene begleitet und heute vermittele ich Beroffenen das nötige Rüstzeug, um sich erfolgreich gegen (bösartige) Entführungen wehren zu können. Auf der anderen Seite gibt es „Entführungen“, die völlig andersartig ablaufen und Gegenwehr unnötig ist.

    So, aber nun will ich zum Ende kommen. Den Link über Religionsfanatiker habe ich noch nicht angeschaut, kenne aber diese gefährliche Problematik.

    Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern einen sonnigen Montag.

  33. Erstmal vorneweg: Morgen auf Phönix, Runde 22.15 Uhr…wieder typische Wortwahl… Titel: Krieg und Terror in Nahost – Greift der Westen ein? Und heute war in Kulturzeit: über die “unbekannte” Seite des Mohammed Atta (9/11). wo Architektur studierte und es so gar nicht zu demn Bild des Attentäters passen wolle. Kunststück. schließlich war Er Keiner.

    Es ist eben so, Luke: Manche denken, wenn Schlimmes geschieht, was in der “Bibel” steht oder..Johannesevangelium? Kenn mich da nicht aus… das es Gott wäre und Dies kommt einigen Gesellen gerade entgegen. Manchmal geht es noch darüber hinaus und denken, dann kommt der Erlöser…. da sind wir dann ganz nahe beim dem empfohlenen Video von Wolfgang Eggert. Ich hoffe, findest noch die Zeit. Der Titel kann etwass trügen. Es geht hierbei NICHT um ne kleine Sekte/oder Sekten, sondern weltweite Netzwerke. England und Usa werden angesprochen, wie Sie eingebunden wurden, nebenbei auch gesagt das der Einflußbereich in Russland auch und…
    Die Freimaurerei wird angesprochen, etwas zum ersten und zweiten Weltkrieg (was ja in der Tat von diesen Kräften genau so geplant war, wie Sie es wollten. Generalmajor Schultze Rhoenhoff (Der Krieg der tausend Väter hatte) hat übrigens auch in OFFIZIELLEN Archiven recherchiert, habe nen Vortrag gesehen (Youtube)… daraus geht hervor das England und Frankreich (glaube ich) den Krieg wollten und Hitler Ihn verhindern. Natürlich handeln Die auch im Auftrag, das ist klar. Wie gesagt: Er nutzte öffentlich einsehbare Quellen und deshalb kann da Ihm vermutlich auch Keiner ans Beiin pinkeln, zumindest nicht so einfach.
    Vieleicht spielten alle nur eine Rolle? weiß ich nicht… jedenfalls wurden wir in diesem Punkt anscheinend auch getäuscht.
    Ich hatte es andersweitig schon getextet… was Eggert nicht sagt, aber ins größere Bild passt: Im Vatikan gibts ne riesige Bronzestatur. Ein morbides Gebilde: Es stellt einen Jesus dar, der NACH dem Armaggedon einem Atomkrater entsteigt. Der Kopf des Jesus sieht auf Entfenung und durch Ausleuchtung…mit den fliehenden Haaren, wie ein Echsenkopf aus und das Geäst im Hintergrund…etwas genauer betrachtet, sieht man die Totenköpfe…
    und so gibts eben in religionen gehirngewaschene Leute, wie auch eben in Logen…. die gezielt die Erde in Blut baden wollen, die für all das Schreckliche (mit-)verantwortlich sind. Die es organisieren, bzw. UMSETZEN. Also es sind nicht Gottes Prophezeiungen in dem Fall, sondern SIE erfüllen diese Vorhersagen GANZ AKTIV….
    Also wenn die Tage die Zeit findest? Vieleicht erstaunt das Interview auch Dich noch?

    Also Ashtar Sheran und Aufgestiegene Meister sagt mir durchaus etwas, wenn zu den EIGENTLICHEN Begriffen nicht recherchiert habe. Aber habe ne Zeitlang diese Channelings gelesen…. Erinnert etwas auch mal an B.Fulford und deshalb traue auch Wilcock nicht wirklich, aber habe soviel noch nicht… egal. Jedenfalls kennen Er und Fulford sich und Beide behaupteten mal. Das die unterirdischen Anlagen vernichtet wórden wären, von Ufos oder sowas…. Da Fuilford…Monate gelesen hatte und auch zufällig u.a, beim googlen, ne Aussage von Ihm 2007 gelesen… nur als Beispiel… schon da redetete Er Blödsinn. Da war von weißen Ninjas die Rede, die in der direkten Nähe der Kabale… eingeschleust worden seien und BINNEN STUNDEN; Sie ausschalten können. Nun, so lange Stunden habe noch nie…. Ironie. Es war ja nicht der einzige Ausrutscher, die produzierte Er in Serie und widersprach sich dabei auch noch laufend selbst. Eine Woche so, in der nächsten Woche das Gegenteil… so ungefähr… und besser wurde nichts und…. zu den Friedensmissionen…. nja…. da der JesuitenPapst auf der denkbar falschen Seite steht und auch er für den Frieden beten lies…scheint es Sie nicht zu stören, genauso wie eben die Meditationen sogar gefördert wurden… Dieses Channeling…. und auch da war so vuiel Nonsens dabei, was sich ja mit der Zeit entlarcvts, durch die Praxis, dann die ganzen Dimensionssprünge und Frequenzwechsel… so oft wie wir schon gewechselt sind…. scheine ich verpasst zu haben. Geändert zum Positiven? Auch nicht.
    Deshalb bin, denke ich, zurecht skeptisch… Führt aber wieder zu weit.

    Wika kann mir gern deine Daten schicken.
    Allerdings haben wir wohl ein ähnliches Problem…. mit den Emails. Ich WEISS nun definitiv, was zuerst nur ne starke Vermutung war… das meine Emails nicht immer unbedingt ankommen, umgekehrt könnte es auch manchmal vieleicht sein, das Mails ankommen, aber nicht die Antwort darauf…..

    Wenns ankommen sollte oder auch nicht, sage ich Bescheid oder Du kannst ja dann Laut geben…. evt. wenn abgesendet… Hier sehe ich es ja, bzw. eben bei anderem neueren Artikel…

  34. Nur ein kurzer Boxenstop, Solist. Habe mir das Video mit Wolfgang Eggert angeschaut und festgestellt, daß ich es schon kannte. Es ist schon ein paar Jährchen älter als das Datum der Einstellung bei You Tube. Ein Kommentar meinerseits würde länger ausfallen, aber wir können uns dazu auch anderweitig unterhalten.

    Mit Benjamin Fulford wären wir, wertfrei gemeint, endgültig bei “Alice im Wunderland” angelangt und vielleicht trainieren die weißen Ninjas derzeit eine neue Taktik zur Überwindung der “Blechbüchsen-Armee”.

    https://www.youtube.com/watch?v=lO-u-efN_9k

    Wer sich auf Channelings einlassen will, ist sicher gut beraten, das “Gebot zur Prüfung der Geister” (aus dem N.T.) nicht grundlos abzulehnen. Manchmal ergibt sich dadurch ein unbequemes Erwachen. Wie heißt es doch so treffend: Prüfet alles und das Beste behaltet.

    Und für mich ist es jetzt das Beste, mein Bett aufzusuchen. Der Letzte macht das Licht aus. 😉

    • Ebenfalls wertfrei gemeint: 😉
      Mt. 7,15 Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe.
      16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?
      17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte.
      18 Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen.
      19 Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.
      20 Darum: an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.
      21 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.
      22 Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geister ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wunder getan?
      23 Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter!

      Der Geist der Wahrheit und der Geist des Irrtums – 1Joh 4,1
      1 Ihr Lieben, glaubt nicht einem jeden Geist, sondern prüft die Geister, ob sie von Gott sind; denn es sind viele falsche Propheten ausgegangen in die Welt. 2 Daran sollt ihr den Geist Gottes erkennen: Ein jeder Geist, der bekennt, dass Jesus Christus in das Fleisch gekommen ist, der ist von Gott; 3 und ein jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, dass er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt. 4 Kinder, ihr seid von Gott und habt jene überwunden; denn der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist. 5 Sie sind von der Welt; darum reden sie, wie die Welt redet, und die Welt hört sie. 6 Wir sind von Gott, und wer Gott erkennt, der hört uns; wer nicht von Gott ist, der hört uns nicht. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.

  35. Da nen Fehler wohl machte…fasse mich nun noch kürzer und kopiere meinen Text vor dem senden,grmpf
    @Luke: Wenn noch nichts von Dr.Jonathan Reed gehört hast… Youtube mit seinem Namen und Titel: Dr. Betreff: Alien…. Er brachte ein Alien versehentlich zu Tode, Videoaufnahme leider älter und in nicht so guter Qualität. VERMUTLICH regenerierte es sich wiedr (ist eben nur englisch…) Er erhielt ein silberfarbiges Armband und führte damit in anderem Video zu sehen… eine Teleportation durch: Er wurde zum Lichtball… in einer längeren Version sieht man AUCH, wieder materialisert. Ein weiteres Video, Neuer, bessere Quali…führt Er noch etwas vor. Das Armband wurde angeblich untersucht.

    Noch etwas Interessantes, wie so oft, das Beste am Schluß. Offizielle Aufnahmen, vor der Retusche, aufgenommen über Jahre hinweg….
    Riesige UFO’s neben der Sonne. Der Film – Forschung.
    https://www.youtube.com/watch?v=MGNYv0HMpuY
    Hochgeladen am 11.03.2011

    Wir empfehlen den Film in der Lösung HD 720 herunterladen, und am vollen Bildschirm sichten!
    Hat Ihr Computer oder Notebook einen glänzenden Bildschirm — dämpfen Sie das Licht, damit die Lichtflecke Ihnen nicht stören, alles aufmerksam zu untersuchen!
    ANMERK: Auch dazu gibts weitere Clips

    • Ich habe mir mal die von ihnen genannten Videos angesehen und finde die Aufnahmen von der Sonne schon beeindruckend. Das etwas in Erdgröße um oder über der Sonne fliegt schafft natürlich Platz für Spekulationen. Jedoch gibt es schon seit langer Zeit derartige Aufnahmen, auf denen ganze “Raumstationen” zu sehen sind, weil sie Ähnlichkeiten mit der heutigen Raumstation ISS aufweisen, was den Aufbau anbelangt.
      Bei den gezeigten länglichen “Stäben” bin ich mir nicht so sicher. ob die tatsächlich in unmittelbarer Sonnennähe oder doch sehr viele weiter entfernt vor der Sonne stehen – und vor allen Dingen die Frage aufkommen lässt, ob diese “Stäbe im Ausmaß nicht sogar sehr viel größer sein könnten als der “Erdgroße” Flugkörper.

      Ich muß zugeben, das ich diesen Dr. Reed nicht kannte, obwohl ich wohl so ziemlich alles gelesen habe was es da zu lesen gibt, wenn es um Aliens geht. Dieses kleine Kunststückchen mit dem Armreif nehme ich ihm allerdings nicht ab, denn dann hätte man zur Glaubwürdigkeit die Kameraeinstellung sehr viel anders gemacht, die Hektik durch die vermeintlichen Zuschauer hörte sich zwar nett an, doch dann war es absolut still – warum?! Heute würde die Kamera sofort den Raum “durchsuchen”, aber nichts davon ist passiert. Tut mir leid, aber auch andere “Rekonstruktionen” von diesem Dr.J.Reed sind nicht sonderlich glaubwürdig.
      Seine Vorführung ist hier zu sehen:

      http://www.youtube.com/watch?v=-Jmm2SaAbJo

      Auch andere Filmbeiträge von ihm erinnern mich sehr an die damals so spektakulär gezeigte “Obduktion” eines Aliens in der Area 51.
      Da war schon anhand der doch sehr groben Fehler schnell zu sehen das wir auf den Arm genommen wurden. Natürlich – wie sollte es auch sonst sein – wurde das Filmmaterial von Agfa als echt und aus der zeit der Aufnahme erkannt. Und dann war wieder Ruhe und niemand hat sich darum gekümmert; oder hat man früher schon gewusst das man bestimmte Dinge in der Ausstattung einfach nur anders machen muß als sie zu der Zeit tatsächlich waren, um dann späteren Betrachtern sofort zu der Annahme zu verleiten , das alles nur manipuliert sei? Sicher, man traut den Amerikanern alles zu; und das nicht zu Unrecht.

      Was denn den Dr. Reed angeht ist es doch sehr erstaunlich, das jemand wie er noch nicht ein einziges Buch herausgebracht hat; zumindest lässt sich nichts entdecken. Das untermauert eher noch meinen Eindruck von ihm und halte ihn für einen Aufschneider.
      Auch wenn man im Netz nach ihm “fahndet” ist nichts zu ihm zu entdecken – das ist schon sehr merkwürdige, wo der doch eigentlich mit seinem Werdegang usw. irgendwo auftauchen müßte; aber Fehlanzeige.

    • Man muß gar nicht erst bis zu Sonne fliegen um sich mit Objekten zu beschäftigen; unsere Nachbarschaft reicht völlig aus was durch viele Filme – selbst von Astronauten aus Raumstationen oder Kapseln aufgenommen – belegt wird. ich kann dazu ein Buch empfehlen das ich selbst vor vielen Jahren erworben habe und mittlerweile als PDF vorliegt. Dort geht es um NASA – Fotos vom Mond und einigen Merkwürdigkeiten wie zum Beispiel eine sehr hohe “Brücke” und “Masten” wie auch Unbekannte Flugobjekte, die dort wie in Bereitschaft standen/schwebten.

      Dazu der Link – es lohnt sich da rein zu sehen.

      http://terragermania.files.wordpress.com/2013/10/fred-glenn-steckling-wir-entdeckten-ausserirdische-basen-auf-dem-mond.pdf

      Wie gesagt, von der Sonne gab es auch schon vor Jahren ähnliche Aufnahmen; was muß das für eine Technik sein die mit der Strahlung keinerlei Probleme bekommt, die sicherlich auf Elektronik Auswirkungen zeigen würden (ähnlich EMP).
      Oder ist die Sonne gar nicht so, wie man uns bislang erklärt hat – ich denke das die Frage schon berechtigt ist.

      Ich bitte darum, die Fotos von Steckling bitte einmal mit den Objekten bei der Sonne zu vergleichen. Eines von Steckling als riesiges Mutterschiff betitelte Ufo hat eine gewisse Ähnlichkeit mit Sichtungen an der Sonne. Sind diese sichtbaren Objekte nun tatsächlich in unmittelbarer Nähe und doch eher weiter weg von der Sonne und nicht so groß wie angenommen?
      Anders ausgedrückt: Ein “Kampfstern Galactica” in Erdgröße ist schwer vorstellbar – besonders als “Forschungsstation” die es dann sein sollte; anderes macht nach irdischem Ermessen kaum Sinn.

  36. Anbei einige Informationen zum “Reed-Alien-Hoax”. Ermittlungen in diesem Fall führten in ein Nest von Desinformationen. Der wahre Name von “Dr. Jonathan Reed” lautet JOHN BRADLEY RUTTER, geb. am 3. Iuni 1953 in Seattle im US-Bundesstaat Washington, als Kind von George Frederick Rutter und Margaret Lucille Rutter. John Bradley Rutter benutze vorgeblich verschiedene Decknamen, wie Dr. J. Bradley Rutter, Jonathan Rutter, Dr. Jonathan Rutter, Jonathan B. Rutter, John B. Rutter, Bradley J. Rutter, JB Rutter, und zuletzt den Namen Dr. Jonathan Reed. Die Story entpuppte sich als “Hoax”. Menschen, die sich gerne mit den Hintergründen solcher Desinformationen befassen, hätten hier ein ergiebiges Feld zur weiteren Betätigung.

    http://www.ufowatchdog.com/jonathan_reed.htm

    Bezüglich der riesigen Objekte und unserer Sonne hat Solist ein “ganz heißes Faß” (im wahrsten Sinne des Wortes) angestochen. Darauf möchte ich gerne zurück kommen. Im Moment fehlt mir leider die nötige Zeit dazu.

  37. Mh, das Buch von Steckling habe sicher auch im Schrank… Terragermania an sich ist jedoch nicht zu empfehlen. Zumindest war es das nicht, als dort paar mal auf der Seite war…. hatte sich das schnell erledigt (wobei, wie immer…nicht Alles falsch sein muß), später hat eine Webseite, den Namen weiß ich noch, nenne ich aber mal nicht, diese Seite ziemlich entlarvt hat.

    Wenn das stimmt, was ufowatchdog schreibt, ist es ne klare Sache und wirklich Fake. Es werden von “Reed” 2 Fotos gezeigt, mit jeweils verschiedenen Namen, wobei ich gern glauben möchte, das ist der Gleiche, ich kann es bei den Fotos nicht sagen, sind nicht Beide im Porträt und auf Einem ist Er wesentlich dicker und…
    Dort gibt es ne Hasll of Fame und Hall of Shame. wenn man in die Hall of Shame sieht istman doch überrascht, das Namen dort stehen, die man nicht erwartet oder zumindest nicht als Falschspieler sehen würde. Habe bisher aber erst zu Maussan angeklickt und mit Google translate übersetzt, wie immer, nicht fehlerfrei.
    Das Jemand wie Maussan auch siche danebenliegen kann oder Falschen aufsitzt…das wäre nur menschlich, aber so wie im Text steht? Übrigens auch Steven Greer darunter, wobei da nix zu mal sage, Linda Moulton Howe und viele mehr. Na, so gut bin nicht im Bilde, die Meisten kenne nicht und von Maussan kenne ja nicht so viekl und da es nix auf deutsch gibt… allerdings hätte es nicht vermutet und fällt mir etwas schwer zu glauben, zu den anderen Namen müßte erst mal anklicken, was die Anklage ist. Ob sie komplett in der Luft zerrissen werden oder differenziert wird, zu bestimmten Geschichten, wobei schon Namen darunter, die ich auch nicht zwingend für seriös halte.
    Also nochmal: Wie gesagt: Wenn das seriös recherchiert wurde zu Reed, wäre die sache klar. Ich habe mehr wie nur das Video im Studio angesehen und die Aufnahmen sind mies, stimmt, aber auch etwas älter und die Aufnahme im Studio hart schon paar Merkwürdigkeiten, keine frage, es wurde aber auch versucht das Bildmaterial zu prüfen und, soweit verstanden habe, sollte es eher für Ihn sprechen. Auf einer Aufnahm war ein Ufo mit drauf, was Er gefilmt hatte, angeblich und eben noch ne Vorführung, aber ohne Zeugen, zu späterem Zeitpunkt. Die Puppe müßte dann aber irgendwie bewegt worden sein. Wenn man genau hinsieht, pulsiert da etwas und mit dem Auge war doch glaube auch… Ich erinnere, das er mal sagte, das versucht würde, in des Betrugs zu überführen und es sei Keinem gelungen, Videos vefremdet würden, damit lächerlich…. kann stimmen ODER AUCH NICHT. Nun gut, ich lasse es mal als Fake stehen…
    Es gibt weitere Obduktionen inklusive dem gefälschten Klassiker, dem “Urvater” sozusagen. Von Hesemann damals veröffentlicht. Offenbar ist er auch reingefallen…Santilli-Film? Na egal Ihr wisst sicher, was ich meine. Aber es gibt Weitere. Eines..da ist ein sehr vkleines Wesen und als es bewegt wird…wirkt sehr natürlich, wie sich der rest da mitbewegt. Die haut wiederum ungewöhnlich, aber was weiß ich, wie verschiedene aliens beschaffen sind? Also wenn Fake, haben sich Mühe gegeben und eben noch Weitere…
    Mich erinnert gerade ebenfalls an Videos…. Eines da sieht man ein lebendiges Wesen, wohl mit Nachtsicht aufgenommen, daher nicht Beste Qualität, vieleicht ein Mischwesen? Es gibt Laute von sich und… ziemlich skurill. Da könnte man türlich erst denken: Kann nzur Fake sein, ja, vieleicht… aber warum verwurstet Das dann Jemand in einem “Musikvideo” auf eine weise, ergänzt mit anderem Material das gestellt ist, aber eindeutig das Original-Video lächerlich zu machen. Das ergänzte Material ist ne schlechte kopie des Org-Aliens und bei den Standbildern gut zu sehen, dann werden noch die Augen eines Hundes mit entsprchender Ausleuchtung genommen, was sich kla´r ebenfalls auf das Org. bezieht, da es ja teils mit in Clip eingebaut wurde, ist da kein Zweifel möglich. Anderes Video,da geht es um eine angebliche Marslandung im Jahre 1962, das Fluggerät sieht man nicht, aber es fliegt, kommt also nicht gerade herunter, nach Landung bewegt sich etwas unter dem Boden und Leute rufen, wir haben Leben endeckt.. so ungefähr… Es wurde erstmals ausgestrahlt im Jahre 1977 ich meine, es wäre England gewesen. Nur ein mal. Angeblich wurde eine Wiederholung untersagt. Fälschung? Ich weiß es nicht, aber zumindest existent seit 1977, wenn schon nicht 1962 und auch hier habe eine Version unfreiwillig mit gefunden, wo die Szene mit einer häßlichen, schrägen Musik unterlegt ist und es verfehlt nicht seine Wirkung. Man kann das Video kaum mehr ernst nehmen. Noch ein Beispiel…. zu echten Kornkreisen, bzw. auf Entfernung echt wirkenden….werden kleine Anhängsel hinzugefügt oder in Nähe ins Feld gepflanscht, was dire Glaubwürdigkeit herabsetzt, logisch. Wer hat daran ein Interesse?

    Ach so, noch etwas… Das Jemand KEIN Buch schreibt soll GEGEN Ihn sprechen. Das kann nun wirklch nicht nachvollziehen. Wenn Einer Kohle machebn will und dann mit so einer Geschichte, die sich sicher gut verkaufen würde, egal ob was dran ist…
    Es gibt genug Scharlatane die Bücher schreiben ohne Ende oder wenn ein Buch zu einem Thema gut läuft, dann kommen auf einmal Massen an Titeln dazu auf den Markt. Das war SchutzEngeln so, bei Hexen, gab es nun überall wiedergeborene Hexen, bei Indigo-Kindern, Kristallkindern usw… Also da ist nicht Alles Gold was glänzt. Es spricht grundsätzlich nix gegen ein gutes, ehrliches Buch, nur die Herleitung…da kein Buch….

    • Also was die Seite angeht, war es nur Zufall das die für das PDF eingestellt ist; ich hätte auch jede andere Seite verlinkt.
      Wir sind uns, was die Seite von Terragermania angeht, auf jeden Fall einig – die Seite taugt nichts.
      Dieser Dr. ist auf jeden Fall ein Blender vorm Herrn, das müssen wir uns nichts vormachen. Kein einziges Buch zur Thematik herausgebracht, dann dieses billige Armband (die Symbole darauf erinnern mich an die Fragmente aus dem Roswellfall, auf denen auch ähnliche Symbole/Schriftzeichen vorhanden waren; müßte ich mal heraussuchen).

      Wäre klasse wenn Sie einen Link zur Hall of … einsetzen könnten, denn ich finde alles, nur nicht die beschriebene Seite.

      Was Ufos anbelangt gibt es sehr gute, die auch mit anständigen Ortsangaben , Uhrzeiten usw. versehen wurden und somit auch nachprüfbar sind. Und dann gibt es eben die, die sehr scharf sind und Details zeigen – kein Mensch hat einen Kamera dabei und weiß wohin etwas fliegt; der Kamera-führend offenbar schon. Es gibt leider zu viele Fakes aber eben auch Dinge, die wir nach unserem Erfahrungen für unmöglich halten.

      Und ja, richtig: Wenn jemand bei einem solchen Thema, bei dem man es selbst erlebt hat, nicht an die Öffentlichkeit geht – wie eben mit einem Buch – gibt es ein Problem mit der Glaubwürdigkeit. In einem Buch kann alles detailliert dargelegt und beschrieben werden; das aber wurde unterlassen – ganz sicher nicht ohne Grund, wenn man die vielen Alias dieses Herrn ansieht. Er ist nichts weiter als ein kleiner Möchtegern, der wohl ansonsten nichts im Leben auf die Reihe bekommen hat – er erinnert mich sehr an Werner Walter, der in jedem Fall Partyleuchten erkennt.

      Das es genügend Unfug auf dem Buchmarkt gibt ist wohl unbestritten, aber andersherum haben wir ein Problem wenn es um Dinge geht ,die uns so suspekt sind, das wir sie gar nicht glauben können und schon gar nicht wollen. Ob das nun mit Engeln oder hexen ist, ist dabei völlig egal.
      Wer hat denn schon seinerzeit Betty und Barney Hill ein Wort geglaubt? Wer glaubt heute einem menschen der über eine Entführung sprechen würde oder sogar was noch viel Verrückteres: Rückführung in ein Leben vor diesem und nach diesem Leben, also nach dem Tod. Es gibt dokumentierte Fälle, die darüber berichten und von nicht unbekannten Psychiatern gemacht wurden, die sich auf diese Thematik spezialisiert haben.
      Wer kennt es nicht, das man etwas vor Augen hat, das schon mal exakt so geschehen war – man es jedenfalls glaubt erlebt zu haben – oder zu wissen: Hier war ich schon einmal, obwohl man noch nie im Leben (in diesem) dort war.
      Eine Freundin von mir hat schon ewig lang merkwürdige Träume oder auch “Aussetzer” während des Tages. Vor kurzen erst haben wir am Telefon darüber gesprochen; sie hatte ihr Auto auf einem Parkplatz abgestellt und wollte zur Arbeitsstelle, wobei sie an einer Hecke vorbei musste und sie glaubte, dort etwas gesehen zu haben, doch da war nichts. Einen Tag später hat man dort die Leiche einer Frau gefunden, die wohl versucht hat sich ins Krankenhaus zu schleppen weil sie dringender ärztlicher Hilfe bedurfte. An einem anderen Tag erzählte sie davon, das sie mit dem Fahrstuhl in den Keller ihrer Arbeitsstätte gefahren ist und bei Aussteigen aus dem Fahrstuhl eine Szene gesehen hat, wo zwei Polizeibeamte und zwei Rettungssanitäter standen und sich über etwas unterhielten. Tags darauf hat sie an der gleichen Stelle exakt diese Szene erlebt.
      Ich selbst halte es für authentisch, weil sie weder wild darauf ist das es an die Öffentlichkeit kommt und im weiteren kann ich von ihr behaupten, das sie eine wirklich ehrliche Haut ist. Was sie alles schon geträumt hat und sich als real herausstellte, macht ihr schon ein wenig Angst.

      Es gibt eben Dinge, die wir nicht verstehen können, aber es gibt auch Dinge wo man den Modergeruch der Manipulation schon riecht; wie bei bei diesem Mr. Reed bei dem nicht mal sicher bin ob sein Dr. überhaupt existiert. Wie gesagt, ein Dr. J. Reed existiert im Netz als Person nicht – seltsam, oder?

      • Nur ganz kurz zu “Dr. Reed”: Rutter alias Reed hat keinen akademischen Titel. Rodrigues alias Chacon, der angebliche Biologe mit der DNA-Analyse, führt ebenfalls keinen Titel. Die ganze Story ist faul.

        Die Sache mit der Freundin ist glaubwürdig. So etwas gibt es tatsächlich und manche Menschen haben auch Angst vor diesen “Schauungen”.

    • Solist, die beiden Männer in dem von mir eingestellten Link sind nicht identisch. Rechts auf dem Bild sieht man Robert Aria – alias Robert Raith, eine weitere Schlüsselperson in diesem Schwindel. Dann gab es noch den angeblichen Dr.Harold Chacon bzw. “Mario” alias HAROLD CHACON RODRIGUEZ, der für die DNA-Analysen des gefakten Alien zuständig war und eine Anzahl weiterer Beteilgter. Es lohnt nicht, weiter darauf einzugehen.

      Den Link habe ich deswegen gesetzt, weil dieser Fall (meines Wissens) nur dort hinreichend nachgelesen werden kann. Deswegen bin ich jedoch nicht mit allen Schlußfolgerungen dieser Seite einverstanden (Hall of shame). Mit Linda Moulton Howe habe ich selbst zusammen gearbeitet (Viehverstümmelungen) und sie ist keine GELDGIERIGE Frau. Dr. Steven Geer ist ebenfalls kein Scharlatan, auch wenn er eine (für mich) zu einseitige Sicht im Hinblick auf die Motive der “Fremden” hat. Dies wollte ich wenigstens kurz erläutern. Zu den “Sonnen-Ufos” bin ich noch nicht gekommen.

      • Bezüglich der “Sonnen-Ufos” habe ich versucht, plausible Antworten von kompetenter Stelle zu bekommen. Diese Antworten sind z.T. gegensätzlich und nicht alle Objekte können als Bild-Artefakte eingestuft werden. Interessant war für mich ein Hinweis der NASA auf Santa Claus. Vordergründig steht dieses Wort für Nonsens und Luftschlösser. Hintergründig wurde Santa Claus schon bei den Apollo-Missionen als Codewort für UFO-Aktivität benutzt.

  38. @GI: Erstmal zu dem Link, wo die Hall of Fame/Shame….ist der Link von Luke, da mußt ganz unten anklicken:
    http://www.ufowatchdog.com/hall_of_shame_1.htm
    und wie Luke nun schrieb, ist es offenbar ja wirklich so, das DIESE Leute nicht unbedingt unter “Shame” zu verbuchen sind, wie es im Link, aber der Fall ist. Also auch da muß man kritisch bleiben. Unabhängig von Reed. Bob Lasar…gut, da traue dem Braten auch nicht wirklich. Zum Ersten ist aber schon lange her, zum Zweiten wird eben auch attackiert bei möglicherweise Seriösen, aber nach meiner schwachen Erinnerung würde Ihn auch eher zu den weniger Glaubwürdigen zählen, aber was ist mit dem Diaz z.B.?
    Nun verstehe Dich besser,betreff Buch. Ok, das Argument kann man stehen lassen und zu Werner Walter erübrigt sich wirklich Jeder Kommentar. Übrigens habe kürzlich nen Vortrag von Robert Fleischer von küfzlich angesprochener Quelle Exopolitik gelesen, war neu bei Youtube….zu einem Fall, der aber auch schon wieder etwasher, aber nicht Jahre ode Jahrzehnte, aber auch kein Highlight, zumindest aus Deutschland, da erinnere ebenfalls noch etwas, wie die Medien berichteten und ebenfalls den Schmarrn den Werner Walter von sich gegeben hatte. Also das die Medien sich widersprochen hatten, viel selbst mir auf, ganz ohne journalistische Fähigkeiten,g. Da habe mich entsprtechend damals in einem Forum geäussert. Wie kann eine Sichtung von etwas sein mit Augenzeugen, wenn es nur ein Radarecho war ODER warum sagt…war es die Polizei mal?… Evt. Hubschrauber und anderseits wird von Drohnen gesprochen usw. Können die nicht Drohnen von Hubschrauber unterscheiden?
    Na, da kann man nur schlußfolgern, das etwa zu verbergen haben.
    Ich suche das Video mal…
    UFO-Vertuschung – Die Rolle von Politik und Medien – Robert Fleischer (2014)
    https://www.youtube.com/watch?v=2o3IXll7LLc

    Als danach gegooglet hatte, habe den Titel gesehen…
    Zeitreisende hält Rede vor dem Brandeburger Tor Sommer 2014 – Exopolitik Also Sie sprach auf einer Mahnwache? Is ja schräg. Das will heute morgen noch ansehen, auch wenn nich mehr fit bin.
    Was auch heute gesehen hatte, besser gesagt gestern auf einer Webseite, die eher Boulevard, aber manchmal kann schon was bei sein… Ein Wandgemälde aus Rumänien wurde entdeckt, aus dem 14ten Jahrhundert, samt großen Ufo, das aus den Wolken kommt.

    Noch etwas Anderes. Ich sehe ja gern Wecknachricht, bzw. WakeNews (YOUTUBE) oder mywakenews.wordpress.(com?) hat noch weiteren Blog und… vermutlich aus Sicherheitsgründen, Dem (Detlev), haben Sie erst wieder ne Kamera entwendet, von der Polizei. Hatte auch schon früher Ärger… Die letzten 2 Sendungen ziemlich gut und heute live gehört, mit nem Gast, der ebenfalls schon mal da war und eine Geschichte erzählt, was Er SELBST erlebt hat, unglaublich, wie im mitgespielt wurde und das Willkürsystem bloßstellt. Es ist kaum fassbar. Davon hat er heute gar nicht mehr ngeredet, sondern nur die Neuigkeiten. Er wollte auch wo sprechen auf ner Mahnwache…Osnabrück? Jedenfalls wurde Ihm der Mund verboten und auch dazu hat Er sich erneut in SEINEM Kanal geäussert, nicht nur bei WakeNews. Er hatte da noch ne Diskussion mit einem Verantwortlichen und wieder ne Absage. Zumnidest hat sich dann die Anfahrt sparen, nun will selbst, evt. mit weiteren Leuten sowas organisieren…achja, angeblich gab es in der Stadt viele freimaurer…
    Na, ich verlinke noch direkt den Kanal von Wakenews und zu Wagandt mit den Tagesenergien. ImmeR wieder prima 🙂 Er Zerlegt die MSM u.a. auf ganz eigene Art. Die letzte Sendung: Tagesenergie 57 noch nicht angesehen, diesmal wie die Vorletzte wieder mit Überlänge. Fast 3 Stunden. Mit Titel leicht zu finden, sollte es abbrechen zuvor, nicht vollständig sein, Ihr findet es auch bei bewusst.tv. Sogar hochauflösend und als MP3.

    https://www.youtube.com/channel/UCXBF5yTiHZ2VxQO8ezwgHHA/videos

    Manche Filmbeschreibung is ja… heute schon wieder im Netz Eine gesehen, wobei den Film nicht kenne, sicher nix Tiefschürfendes, aber die Beschreibung:
    Phase 7
    Coco und seine hochschwangere Frau Pipi interessieren sich im Grunde nur für sich selbst und ihre Beziehungsprobleme. Dass weltweit ein Virus grassieren soll und auch ihr Wohnblock unter Quarantäne gestellt wird, beunruhigt sie nicht sonderlich. Doch bald werden die Vorräte knapper. Nachbar Horacio ist bestens ausgerüstet – und überzeugt, dass die Regierung hinter allem steckt, um durch kontrollierte Bevölkerungsreduktion eine neue Weltordnung zu etablieren. Er versorgt Coco mit Schutzanzug und Waffe, um bei den im Haus ausbrechenden Verteilungskämpfen einen Mitstreiter an seiner Seite zu haben. Wider Willen mutiert der lässige Slacker zum Helden im Quarantäne-Outfit während sich Hausflure, Treppenhaus und Parkdeck in bitter umkämpfte Kriegszonen verwandeln…

    Ach so, noch wegen den Aussetzern. Meine Mutter hat nun 2 mal auch von Aussetzern am Tage berichtet. Fehlende Erinnerung. Sie hat noch nie geraucht. Trinkt überhaupt nix mehr. Nicht mal zu Geburtstagen und früher sehr moderat. Gut, ich hoffe, das es nicht durch das Alter kommt, den Chemjtrails ect… Früher hatte sie sowas aber nicht, zumindest noch nie so etwas erzählt. Das erste mal war sie mit dem Hund unterwegs….seltsam….
    danke auch Luke zu der Aufklärung betreff der Fotos

  39. Wo kommen nur die vielen Obdachlosen her?
    +++++++++++Meldung+++++++++
    Nach 40 Jahren im Mietshaus
    Rauchender Rentner muss ausziehen

    Grundsätzlich gilt das Rauchen in der eigenen Wohnung als höchstrichterlich geschützte persönliche Freiheit. Ein Düsseldorfer Rentner muss nun allerdings nach Jahrzehnten aus einem Mietshaus ausziehen – weil er die Nachbarn massiv durch Rauch belästigte.

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Weltpolitik und Gartenzwerge » Neue brutale Methoden im Kampf gegen Obdachlosigkeit
  2. Neue brutale Methoden im Kampf gegen Obdachlosigkeit | Gegen den Strom

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*