Russland will Krieg, Friedenshetzer bemühen sich um Ausgleich

russland will krieg us basen bedroht verteidigungskrieg humanitaere mission intervention qpressWelt-Kopfstand: Sie haben das ungute Gefühl mit der Überschrift sei womöglich etwas falsch? Falsch! Man sehe sich nur das beigefügte bedrohliche Kartenwerk an und verstehe die Tatsache, dass Russland immer weiter auf die Basen der NATO (Nord Atlantische Terror Organisation) vorrückt. Eine sehr bedrohliche und ernstzunehmende Situation nicht wahr. Würden Sie sich das gefallen lassen? Sie müssen nur im richtigen Informationspool beheimatet sein und ihnen erschließt sich die korrekte, sprich die für sie bestimmte Wahrheit. Es stinkt förmlich nach einer Verteidigungssituation, oder?

Spätestens seitdem die Kriege nur noch als „humanitäre Interventionen“ gefeiert werden, kann man sich solchen Ereignissen wieder mit ruhigem Gewissen hingeben. Zwar nicht ganz gefahrlos, aber immer mit dem mentalen Segen der block(ange)hörigen Menschlein. Letztlich werden sie nicht nur als Finanziers (Steuerzahler) gebraucht, nein, auch als Kanonenfutter möchten sie doch bitte hingehen, wenn man sie zu diesem Zweck aufruft. Dazu braucht es immer eine gewisse mentale und ideologische Vorbereitung und die ist derzeit voll im Gange. nato_logo_nord_atlantische_terror_organisation_raubritter_moerderbanden_Angriffspack_qpressSpätestens seitdem alle Menschen begriffen haben, dass die NATO tatsächlich nur für den Frieden bombt, können wir alle wieder ruhig (weiter)schlafen. Und wenn wir jetzt noch nach den „Friedenshetzern“ fahnden (ein schöner Begriff, nicht wahr), dann werden wir sogleich in den USA, in der EU und nicht zuletzt in unseren eigenen Regierungsreihen mehr als fündig. Sie hetzen, ätzen und stacheln auf, natürlich alles nur für den gerechten Frieden, übers Geld spricht man doch nicht. Ist die Sicht auf die Dinge jetzt schon wieder etwas klarer? Vielleicht sind da ja auch nur die Rollen vertauscht, wer weiß das schon?

Tatsächlich erleben wir also nichts weiter als einen ganz ordinären Machtkampf, einen bei dem es um richtig Geld und Ressourcen geht. Wie langweilig?! Bitte bedenken Sie, dass auch das Humankapital nichts weiter als eine Ressource ist. Damit aber die Menschen nun den Spaß an der Schädelspaltung nicht vorzeitig verlieren, müssen alle „friedensvorbereitenden Aktionen“ (Brandstiftung, wie in der Ukraine) als besonders humanitär, demokratisch und freiheitlich korrekt deklariert werden. Alle Aktionen auf der Krim müssen natürlich dem genauen Gegenteil entsprechen, sind zutiefst bösartig, sonst könnte die Polarisierung nicht gelingen und damit das Gesamtprojekt scheitern. Auch wären die Leute sonst nur sehr halbherzig dabei, wüssten sie um die wahren Ziele der Initiatoren.

Und weil es da draußen tatsächlich noch jemanden gibt, der es ganz wunderbar erklären kann, lassen wir nachfolgend einmal Ken Jebsen zu Worte kommen. Er beschreibt die Situation in einem herzzerreißenden Abriss, mit historischen Bezügen und auch um aktuellen Verlogenheiten angereichert. Warum wir jetzt unbedingt den am Horizont heraufziehenden „Show down” benötigen, wird damit endlich auch für den letzten Hänger noch klar. Und die Ukraine, man mag es kaum glauben, ist auch nur ein kleiner Schritt auf dem längeren Marsch, endlich diesen Planeten in eine Hand zu bekommen.


Seit dem Zusammenbruch der UdSSR verfolgt die USA eine extrem aggressive Geopolitik. Sie vergrößert die NATO, wo immer sie kann und hält sich dabei nicht an Abmachungen. Als Michail Gorbatschow 1990 der deutschen Wiedervereinigung zustimmte, war seine wesentliche Bedingung für diesen Deal das Ende des Kalten Krieges. Konkret: Gorbatschow verlangte von den NATO-Staaten als Gegenleistung das Versprechen, dass sich dieses Militärbündnis nicht weiter ausdehnen würde. Stop!

Gorbatschow, als Vertreter Russlands, hat sich an an seinen Teil der Abmachung gehalten. Die NATO nicht. Im Gegenteil. Sie hat sich Rumänen, Bulgarien und Polen geschnappt. Tschechien Ungarn, Estland, Lettland, die Slowakei, Slowenien. 2008 wurde der Beitritt Albaniens und Kroatiens beschlossen. Und jetzt aktuell möchte die NATO die Ukraine schlucken. Ein Land also, das direkt an die Russische Föderation grenzt, und in dem in weiten Teilen russisch gesprochen wird.

Die NATO plant, ihren Raketenabwehrschild bis nach Polen auszuweiten und gibt zur Begründung an, die Raketen stünden dann in Polen, um von dort aus den Iran abzuschrecken! Die NATO hat in diesen Stunden Awacs-Flugzeuge nach Polen und Rumänien entsandt.

Was wir mit der Krim-Krise zur Zeit erleben ist nur der Showdown bei einer Filmproduktion, bei welcher der Rest der Szenen schon im Kasten ist. In all diesen Szenen geht es um Rohstoffe wie Öl oder Gas. Wer diese kontrolliert, kontrolliert die Welt.

Wollt ihr den globalen Krieg? YES WE CAN!

Um die Ukraine in ihrem Stellenwert zu begreifen, die Brisanz der Situation zu verstehen, sollte man sich die folgende komplexe Zusammenfassung anhören: Konkurrenz belebt das Gasgeschäft.

Ken Jebsen Quellen ▶ kenfm.deKenFM (Facebook) ▶ Titelbild, englische Fassung: Borgdrone.de

Russland will Krieg, Friedenshetzer bemühen sich um Ausgleich
21 Stimmen, 4.43 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)
Über WiKa 1251 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.

5 Kommentare

  1. Klar russland in “” unschuldig ist, aber problem ist leider kommt es zum krieg,
    abgesehen von errechneten 90% toten der menschheit, sobald eine teile herrsche
    schwächer wird, über nimmt die nächste, …….., in dem fall china wird aufräumen , und zwar gewaltig

    Dazu kommt zb erik van däniken, was hat das damit zu tun, ohh sehr viel die “wächter” wir nennen die so, sind da, beobachten, beim krieg kommen die
    schlechtesten eigenschaften des menschen zum vorschein, nix anderes.
    Wenn das mal gut geht.

    Der Kreis schließt sich jetzt bald, keiner der in irgenteiner weise anzeichen von gier in sich hat, wird das debakel überleben. Gier führt immer in die selbstausrottung. Dadran sind viele mitschuld, die eliten machen es nur im großen stiel, aber die unteren kleinen Menschen (Völker) sind in vielen fällen kein stück besser. Sonst würde jeder seine waffe wegwerfen, geldsystem ablehnen,
    aber alle wollen ja ihren luxus und immer mehr, wenn dann der tot an die tür klopft, nein ich bin unschuldig……….., von wegen

    Es kann erst wieder vorwärtz gehen mit der evolution, wenn der mensch sein babarisches ablegt wozu auch die unersättliche gier in allen facetten gehört.

    Klar diese wahrheit will keiner so gerne wissen, dabei isses der kern der entwicklungen in diesem lebensraum. Das ist die judengeisel der Menschheit,
    was israel zb mit den palästinensern macht ist unterste schublade der evolution.

    Nur mal am rande bemerkt………….

    Ghandi wusste das schon, warum tut indien gar nichts, oder die tibeter auf der hochebene, denkt mal nach, jeder für sich

    Spielt überhaupt keine Rolle zu wissen, wer hier falscher und hinterhältiger ist, solange es nur die auswirkungen sind, aber nicht das eigentliche übel was diese 13te epoche Menschen befallen hat.

    wie geschrieben nur mal am rande bemerkt, ganz klein

    Bilderberger wollen so die Menschen reduzieren, dann als technik supermacht den lebensraum übernehmen, da die selber gier verseucht sind, das schlimmer nimmer geht, haben die die rechnung ohne vermieter gemacht, mal nett umschrieben.

    Selbst wenns nicht zum krieg kommt, bleibt das ende trotzdem das gleiche auf kurz oder lang. Nur eine radikales umdenken könnte es noch abwenden. Aber ist so gut wie ausgeschlossen das das passieren wird. (religiöse vernatiker, extremisten aller richtungen geschaffen abschtlich gefördert ……,….., )

    lg

  2. “Friedenshetzer” – gelungene Wortwahl !
    Natürlich wollen die Russen den Krieg, haben sie immer gewollt. Es sind ja schließlich die Russen, die ihre Soldaten (und Drohnen) in der halben Welt im Namen der Demokratie und Freiheit morden lassen! Und nun wollen sie auch noch die Krim !
    Unverschämt und gerade zu nach einer harten Antwort verlangend!
    Aber alles dient schließlich dem einen guten Zweck, überzählige Fresser zu eliminieren, ehe sie durch ihre zahlenmäßige Übermacht und Verzweiflung zur Bedrohung für unsere Zivilisation werden.
    Es ist zu unser Aller Gutem……. so lange wir oder unsere Kinder nicht mit verheizt werden …….

  3. tja mike , welches deutsch volk, meinste das entmündigte, wo 5% das spiel kennen
    oder die ganzen nicht deutschen die besser behandelt werden als wir selber
    oder die 95% mannöviermasse , wann kommt neues händy, wann neues auto, fussball, Luxusberiesel Masse, die zur eignen beerdigung zu spätkommen

    eine erklärung an die botschaften , ich disstanziere mich vom handeln unserer Fremtregierung und schicken Sie reperations Rechnungen an die Clan familien und Rothschilds, die für fast alles an übeln auf der erde verantwortlich sind.

    BRD ausweiß abgeben wird kaum helfen , mehr als staatenlos geht ja nun schlecht oder……., selbst eine deutschland weite demo wäre nur kanonenfutter für die medien, und da viele hier gut leben auf papa harz4 , werden die schön den mund halten, zumahl vielen ausländern logischer weise der durchblick fehlt,
    und die auch kaum intressiert was die deutschen angeht, ist nicht ihre baustelle

    auf der schiene geht fast nichts diesmal, aber es gibt andere möglichkeiten…..

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. “Wir haben die Probleme im Griff, die wir selber geschaffen haben…” | Ultimative Freiheit Online
  2. Angst: Krim, Krieg, Grüne › Digital Diary - Vom Sinn des Lebens zum Buchstabenglück

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*