16 Tote bei US Drohnenangriff auf radikale Islamisten in Berlin-Kreuzberg

Pesh a war gehabt: Bei der erfolgreichen Jagd auf radikale Islamisten kann der US-Geheimdienst CIA einen weiteren bemerkenswerten Erfolg vermelden. In Berlin-Kreuzberg gelang es eine hochrangige Horde von Terroristen ausfindig zu machen und mit einem chirurgisch präzisen wie auch überraschenden Drohnenangriff auszuschalten. Die gezielte Tötungsaktion selbst sei völlig routiniert und ohne jegliches Aufhebens um 8:30 am Morgen vonstatten gegangen, bei guten Sichtverhältnissen und strahlendem Sonnenschein sei dabei überwiegend alles planmäßig verlaufen, größere Störungen im Umfeld seien nicht zu beklagen.

Zum Zeitpunkt der Aktion befanden sich die beiden Zielpersonen freistehend und rauchend im Hinterhof eines Kreuzberger Gebäudes und waren klar zu identifizieren. Beim Einschlag der beiden Hellfire-Raketen zerdrückte dann die Wucht der Explosionen einen Wintergarten und zerstörte großflächig die angrenzenden Innenräume des Gebäudes, dabei kam es zu weiteren Opfern.

US Drohne mit Raketen bewaffnet Grafik Hellfire

Dass es sich bei dem Gebäude um eine türkische Kindertagesstätte handelte, war der aus einem Bunker in Nevada heraus operierenden Spezialeinheit nicht bekannt und wurde anschließend auch sofort offiziell bedauert, aber auch betont, dass der Erfolg den Einsatz rechtfertige. Alle Todesopfer, soweit über 18 Jahre alt, wurden ausnahmslos und postwendend als feindliche Kämpfer eingestuft. Darunter auch 4 Frauen, die mutmaßlich, aber noch nicht bewiesen, dort als Betreuerinnen für die Kinder getarnt agiert haben sollen.

Die zehn beiläufig getöteten Kleinkinder könnten als Kollateralschaden anerkannt und nach einer pakistanischen Gliedertaxtabelle entschädigt werden, sofern nicht die Erzeuger dieser Kinder auch unter den toten Terroristen sind. Hier wurde seitens der amerikanischen Einsatzleitung nochmals eindringlich auf die Verschlagenheit der Terroristen hingewiesen, die sich immer wieder in perfidester Weise menschlicher Schutzschilde bedienten.

Angeblich sei die Aktion mit Genehmigung der Bundesregierung erfolgt, die die Alliierten allerdings für Deutschland gar nicht hätten einholen müssen. Die Restfragmente des Besatzungsrechts würden solche Aktionen in Deutschland schon noch erlauben.

Um aber den guten Ton zu wahren, wurde die Bundesregierung zeitgleich zur Ausführung der Aktion informiert und dies als Zustimmung gewertet. Der sofortige Hinweis des Regierungsvertreters auf die dortige Kindertagesstätte kam aber leider 30 Sekunden zu spät, deshalb sprach man auf amerikanischer Seite auch sogleich von einer Mitschuld der deutschen Regierung an dieser kleinen Panne.

Der Angriff selbst galt nach Angaben der ausführenden Spezialeinheit dem hochrangigen Führungsduo der besonders gefürchteten Terroreinheit „Nu’is Sabbat“, die im Verdacht steht den ehemaligen Präsidenten der USA, George W. Busch ausradiert zu haben, wir berichteten bereits 2011 über diese tödliche Attacke. Näheres könne man dazu leider nicht sagen, um den Fortgang beim Kampf gegen diese Terrorgruppe nicht zu gefährden.

Marginale Korrektur der unausweichlichen Kriegsberichterstattung

Sie schütteln gerade heftig den Kopf? Sie reiben sich dazu noch die Augen? Schütteln und reiben sie ruhig eine Runde weiter, denn es ist zu offensichtlich, dass sich die gesamte Weltgemeinschaft derzeit offenbar noch im Tiefschlaf befindet. Ok, einen kleinen Fehler müssen wir jetzt nach Durchsicht all unserer losen Zettel auf dem Schreibtisch schon noch einräumen und korrigieren. Die Dimension des Fehlers ist aber zu vernachlässigen, denn wir haben nur das Ziel um exakt 4.983 Kilometer Luftlinie verfehlt, nicht jedoch das Thema, das haben wir punktgenau getroffen. Bei der Anzahl der Menschenleben und der Art wie darüber zu berichten ist gibt es keine Differenzen und auch keinerlei Abstriche zu machen.

In Pakistan ist derlei Morden tägliche Praxis und deshalb hat sich in Peshawar nun ein hochrangiges Gericht mit dem Thema auseinandergesetzt und für Recht erkannt, dass die Drohnen-Attacken der USA dort als „Kriegsverbrechen“ zu werten sind. Wir haben das ganze in mehreren Quellen studiert, auch mal beim Independent, an dieser Stelle, nachgelesen. Eine Bewertung übrigens, die für normal denkende Menschen nicht sonderlich überraschend kommt, nur solche Menschen sind heute gar nicht mehr gefragt und geraten zunehmend in die Minderheit. Wahrscheinlich hätten die meisten Fernseh-Konsum-Enten hierzulande eine solche Notiz mit „Pakistan und Drohnen“ vor lauter Langeweile nicht einmal mehr studiert. Aber wer will ausschließen, dass diese Form der Gerechtigkeit irgendwann auch Deutschland heimsucht?

Die stets ausbleibenden Folgen

Das pakistanische Gericht hat die dortige Regierung aufgefordert, dafür Sorge zu tragen, dass die US-Drohnen-Angriffe aufhören. Sich darüber hinaus mit diesem Anliegen auch an die UNO zu wenden und gleichzeitig den berechtigten Schadenersatz der Betroffenen durchzusetzen. Ausgangspunkt waren die Klagen vier Betroffener (die es überlebt haben). Das Gericht kam zu der Auffassung, dass die Angriffe illegal und inhuman seien, dazu eine Verletzung der UN Charta der Menschenrechte und damit auch ein Verstoß gegen das Völkerrecht.

Ferner kam das Gericht zu der Überzeugung, dass es sich um Kriegsverbrechen gegen unschuldige Menschen handelt. Für diese These spricht eindeutig, dass es weder Haftbefehle, Anklagen oder öffentliche Ermittlungen gegen die Angegriffenen gab. Auch befinden sich die beiden Nationen, Pakistan und die USA, nicht im Kriegszustand und keine der beiden Seiten hat der anderen formell den Krieg erklärt. Und da wo kein Krieg, da gilt auch kein Kriegsrecht.

Jetzt beginnt das Spiel allerdings von neuem. Wer kann wohl so eine Resolution im UNSicherheitsrat verhindern? Richtig! Da gibt es ein paar Vetomächte, eine davon kommt tatsächlich hier auch als Täter in Betracht. Es ist eine globale Binsenweisheit, dass es keinen Sinn macht den Sheriff zu verklagen, weil der stets das Recht auf seiner Seite hat, er ist das Recht. Aber auch für diesen Fall hatte das Gericht bereits eine Empfehlung. Zu solchen UNRechtsstaaten sollte man halt die diplomatischen Beziehungen abbrechen.

Dann halten sich noch hartnäckig die Gerüchte, wonach die pakistanische Regierung gegen anständig Bakschisch aus den USA einfach die Augen zumacht und so Teile der Bevölkerung zum Abschuss freigibt. So lohnt sich das Bombardement wenigstens für eine kleine Minderheit und es ist in der Menschheitsgeschichte nicht das erste Mal, dass die Elite Teile der eigenen Bevölkerung so verschachert. Auch hier hat das Gericht gefordert, die Regierung solle Stellung beziehen, was wohl bislang nicht passiert ist. Die USA hingegen bestehen darauf, dass sie doch nur Terroristen jagen und egal wo die sich gerade verstecken, sie werden halt erlegt. Dass in absehbarer Zeit ein immer größerer Teil der Menschheit in diese Kategorie einsortiert werden könnte, wurde von den USA nicht weiter vertieft.

Die Schlussfolterungen zum Geschehen

Daraus dürfen wir lernen, dass irgendwann auch eine 4.983 Kilometer große Distanz bedeutungslos werden kann. Vorsorglich die Augen davor zu verschließen wird die Umstände nicht verbessern. Man muss die Dinge, wie sie jetzt an vielen Orten der Welt durch die USA einfach durchgezogen werden, als das betrachten was sie sind. „TERROR”! Es sind eindeutige Verstöße gegen diverse Regelungen des Völker- und Kriegsrechts, von rechtsstaatlichen Grundsätzen in der Folge gänzlich zu schweigen.

Es werden inzwischen täglich auf diese Art Todesurteile vollstreckt, bei denen die Todeskandidaten nichts von einer Beschuldigung, einer Anklage oder gar von einem Prozess gewahr werden. Das Erste und Letzte was sie zur Sache wahrnehmen ist oftmals nur eine Explosion. Geplant und unterschrieben werden solche Todesurteile vom Friedensnobelpreisträger Barack Hussein Obama höchstselbst, wenigstens aber von hochrangigen Mitgliedern seiner Regierung und damit in seinem Namen. Soviel zum neuen amerikanischen Rechtsverständnis, welches scheinbar zunächst nur im Ausland ausprobiert wird. Auch eine Übertragung auf die Heimat ist gemäß bereits geltender Gesetze, siehe NDAA (National Defense Authorization Act) jederzeit möglich. Dazu muss man nur aufständische und unwillige Bürger zu Terroristen umdeklarieren, was mit einem Federstrich zu machen ist.

Noch viel beängstigender allerdings ist die Tatsache, dass die ganzen hierzulande herumlaufenden Gehirngewaschenen an solchen Aktivitäten keinerlei Anstoß mehr nehmen. Man möchte fast darauf wetten, dass auch kein Aufschrei mehr erfolgen wird, wenn so ein Einsatz tatsächlich hier in Deutschland oder Europa, wie eingangs beschrieben, durchgezogen wird. Dann setzt man sich wieder vor die Glotze und wundert sich warum in anderen Ländern die Menschen immer radikaler und hasserfüllter werden, wenn die Rede auf die Industrienationen kommt. In Pakistan sagt man, dass für jedes auf diese Weise getötete Kind wenigstens 100 neue aufrechte Feinde für die Verursacher auferstehen. Somit ist zu erkennen und auch garantiert, dass sich dieser Mechanismus stets von selbst belebt.

Und das Deutschland schon weit mehr mit diesem weltweiten Morden zu tun hat als den Lesern vermutlich bewusst zu sein scheint, kann man an dieser Stelle hier nachlesen (Luftpost PDF zum Download), in der die Bedeutung des amerikanischen Stützpunktes Ramstein besonders herausgearbeitet wird. Ohne diese Terror-Niederlassung in Deutschland könnten allerhand der völkerrechtswidrigen Aktionen gar nicht durchgeführt werden. Nie wieder Krieg von deutschem Boden ausgehend war gestern, wir sind als Vasallen „des Guten“ schon längst wieder mitten drin und niemand interessiert sich dafür. Wenn dafür irgendwann hernach die nächste Quittung kommt, dann will wieder niemand von irgendwas gewusst haben. Stattdessen diskutieren wir darüber selber Drohnen zu beschaffen, um auch nach diesen Regeln mitspielen zu können.

16 Tote bei US Drohnenangriff auf radikale Islamisten in Berlin-Kreuzberg
27 Stimmen, 4.89 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)
Über WiKa 1136 Artikel
Die verkommene Wahrheit unserer Zeit ist so relativ und dehnbar wie das Geschrei der Massen-Medien selbst. Erst der schräge Blick durch die Blindenbrille, in stockfinsterer Vollmondnacht, eröffnet darüber hinaus völlig ungeahnte Perspektiven. Überzeichnung ist dabei nicht zwangsläufig eine Technik der Vertuschung, vielmehr ist es die Provokation gezielter Schmerzen, die stets dazu geeignet sind die trügerische Ruhe zugunsten eigener oder andersartiger Gedanken zu stören.
Kontakt: Webseite

23 Kommentare zu 16 Tote bei US Drohnenangriff auf radikale Islamisten in Berlin-Kreuzberg

  1. Und ich habe gedacht die Drohnen sind zu nichts nützlich. Als ich klein war habe ich die großen dicken Dinger aus den Waben rausgepopelt und zertreten. Sie haben nur die Aufgabe einmal abzuspritzen…und danach hatten sie die Bienen rausgeworfen. Beim besten Willen kann ich mir die Verbindung zu der CIA Fahrzeugen nicht herstellen !?? Wofür unser Minister die Anschaffen will, wäre interessant zu erfahren !? Aber ich glaube dass er sie vorbeugend einsetzen will im Ausland dass es bei uns kein 9.11. gibt oder dass es danach erst ein gibt. !?” Man waaß es net !” – In Fehleinschätzung und Verdrängen waren wir Weltmeister,und das werden wir nich eine Zeitlang bleiben.
    HIER : http://adamlauks.wordpress.com/2012/01/25/farbe-bekennen-professor-dr-jorg-arnold-als-ehemaliger-richter-am-obersten-gericht-der-ddr-oder-als-leiter-der-fosrchungsgrupe-am-max-planck-institut-im-freiburg-in-breisgau-verfassen-sie-die/ DER SPRINGERSCHEN freien Deutschen Presse ist es gelungen ein Jahr altes Öffentliches Geheimnist seiner geschätzten Leserschaft den vom Folteropfer der STAZIS Adam Lauks enttarnten TOP-SPION des MfS im Max Planck Institut wieder zu enttarnen.. schließlich muss Herr Kellerhof auch sein Geld verdienen, wo er uns damals im Hohenschönhausen den Sozialisten Roland Jahn in der Gedänkstette HSH eingeführt hatte. http://adamlauks.wordpress.com/2012/01/25/farbe-bekennen-professor-dr-jorg-arnold-als-ehemaliger-richter-am-obersten-gericht-der-ddr-oder-als-leiter-der-fosrchungsgrupe-am-max-planck-institut-im-freiburg-in-breisgau-verfassen-sie-die/

  2. http://www.tagesspiegel.de/berlin/am-sowjetischen-ehrenmal-ehemalige-angehoerige-einer-stasieinheit-marschieren-auf/8185686.html#commentInput

    Hier ist ein dringender Vorschlag: Man soll die Sache in Kreuzberg den Genossen des angetretenen Wachregiments Felix Dzierzynski überlassen. Wie man aus den Bildern sieht sie sind gut durchtrainiert und gedrillt und Ihr Eid an Genossen Mielke hat niemand zurückgenommen http://adamlauks.files.wordpress.com/2013/03/mfs_eid.jpg. Damit würden die jungs endlich Gelegenheit bekommen was für Deutschland einig Vaterland zu tun, anstatt wehrlose Folteropfer der höheren Chargen vor´s Gericht zu zerren ! Werdet Zeugen 27 O55/13 Landgericht Berliun, Tegeler Werg 17-21 10589 Berlin – Presseplätze werden wegen dem großen Andrang verlost. Näheres ist hier zu erfahren einschließlich die Klageabweisung des Staranwaltes des Folteropfers der von Spenden der STASI-Opfer bezahlt wird, da das Gericht PKH -Antrag abgelehnt hat- wegen Keine Aussicht auf Erfolg !? Hurra die STASI lebt und die STASI reitet wieder !!!http://adamlauks.wordpress.com/2013/01/08/seit-40-jahren-im-visir-der-stasi-der-letzte-anschlag-am-5-1-2013-paranoja-ja-eines-ungesuhnten-folteropfers-des-mfs/

    • Durch den Einsatz der STAZIS können wir uns die teueren Drohnen spaaren, vor allen Dingen die für den Innlandeinsatz. Dafür haben sich die Felixe Mielke sei Dank noch gehalten, den für diesen Kampf gegen Terroristen brauchen Sie nur vom Kindergarten auf indoktrinierten Hass gegen die Bad Deutsche aus dem Westen, die doch alle Nazis waren umzupolen gegen Terroristen egal wer dafür erklärzt wird. Nach der feindlicher Übernahme des Westens ohne ein Schuss abgefeuert zu haben brauchen Sie nicht mehr für den Ernstfall vorbereitet und abgerichtet werden wie damals: Binnen 24 Stunden am Rhein zu stehen… Liebe Wessis ihr seid alle zu hohl zu begreifen was dieses Demonstratives auftreten der STAZI-Jünger für eine Botschaft inne hat. Die BRDDR lebt unw witrd noch 1000 Jahre leben , so ein Mist gestern sie wissen nicht welche Bücher sie heute verbrenen sollen, wo Verfassungsschützer die 78 Ordener geschreddert hatten, die könmnten heute so schön auf dem Bebelplatz brennen, damit nicht ein Gauck und Roland Jahn die zusammenkleistern können…”Auf, auf zum Kampf sind wir geboren !?? Nieder mit den Terrporisten in Kreizberg oder schnell die Eastsidegallery abreissen und die Mauersegmenten umplatzieren.. da freut sich Buschkowsky dass kein Terrorist mehr in sein Istanbul eincheckt mit drei vier Frauen…

  3. Was ist das denn für ein blödsinniger Artikel? Woher haben Sie Ihre Quellen und vor allem dass 30 Sekunden später erst die Info kam, dass es sich um einen Kindergarten handelt?

  4. In Groß Britanien durften die Zeitungsmenschen Enten starten lassen, wenn Sie im interesse des Empires waren.
    Wenn sich ein Journalist gefunden hatte der die Berichtigu7ng oder Wahrheit drucken wollte, musste er mit einer Strafe bis zu einer halben Mio Pfund rechnen und die Zeitung mit dchließung. Dass mit der Drohnen ist eigentlich eine fliegende Ente und… keine Drohne aber das Gesetz ist kein Fake, das gibt es wirklich.
    … eine Sache ist doch positiv zu sehen, da unser Minister auch welche anschaffen möchte, auch für Inlandeinsatz, können wir uns auf den Anblick gewöhnen oder, was oder wie !?? (lol) SATIREEE !???

  5. Gegen Ende des Textes nimmt Ironie und Sarkasmus ab – ist das stilistisch so gewollt? Dafür häufen sich allerlei pädagogische Zeigefinger und Menschheits- und Weltverbesserungsvorschläge, die Sie aber nicht näher benennen. Einfach Fernseh ausschalten reicht nicht aus …auch das Internetkabel müsse raus … somit könnte man aber auch nicht mehr Ihre besonder wertvollen Texte lesen …. und Werbeangebote in Anspruch nehmen … was ich sehr bedauerlich fände…

    Trotzdem untertänigsten Dank

    Ihr HuRrA-DeUtScH

  6. Hmm … Hummel hummel mors mors(e)! Rein biologisch sind Drohnen doch die Soldaten ohne Möglichkeit sich zu vermehren – oder renne ich da falsch in der Vermutung? So wie die Eunuchen im Harem – ohne Testikulos … Die kleinen Dinger schieße ich mit nem ‘Tira-Chinos’ (legal verbotten) AB and DOWN!

    Es war eben früher nicht All3s schlecht. Friedenstauben abschießen, einsammeln und ab in den Kochtopf! Die Brust brachte es an Fleisch, ansonsten Gerippe für ‘ne Brühe.

    Viel Glück wünschen die alten Kostenfaktoren, die sich im Pflegeheim heutzutage den Arsch wundliegen … mit oder ohne Pharmazeutik-Infusionen.

    We will live for ever, mientras l@s hij@a lo permitirán aprendiendo …

    Freddie Mercurio – Montserrat Caballé – Barcelona 1992

  7. Ich kann nichts schlechtes gegen die Stasi sagen (in meinen zartbesaiteteren Jahren war ich oft im Ostsektor) obwohl ich damals nicht wusste, dass es sich um Stasimitarbeiter handelte. Außerdem finde ich die Show nicht schlecht für die Terroristen äähhhhhhhh…ich meinte Touristen. Die können ein paar Erinnerungsfotos machen. Schön wäre natürlich wenn das Ganze hinterm Brandenburger Tor stattfinden würde oder doch eher vor dem Brandenburger Tor… egal

    Ihr Hurradeutsch

  8. Die USA werden in Vorderasien scheitern. Und Israel muss sich auf die Grenzen von 1960 zurückziehen. Dies ist nicht gefährlich, denn auch der Islamismus wird zusammenbrechen. Z. B. liegt die Geburtenrate im Iran bereits unter 2,0. Der Islam muss aus Europa weggeschafft werden. Aber auch das Christentum muss reformiert werden. Und zwar gemäß einem bestimmten liberalen Protestantismus. Mehr dazu auf meinem Blog (bitte auf meinen Nick klicken).

  9. Warum sollte ich weiter auf Ihr Anliegen eingehen oder auf den link clicken? Sie sind ja auch nicht auf meine Kommentare eingegangen …. ob das nun die ARD – Hurradeutschstimme ist “EINFACH HERRLICH” oder das “WUNDER VON DEUTSCHLAND” siehe Mithilfe des Heiligen Stuhl Petri in Sachen Wohlstand für alle in Deutschland. …. ja und die Sache mit der Stasi und ihre Greultaten … daran können Sie nichts mehr ändern. Es gibt ja Menschen die an Demenz oder Alzheimer leiden und solche Sachen mit der Zeit einfach vergessen …egal ob Täter oder Opfer … was sollen den die sagen … vieleicht ist das alles eine Sache der Hirnhygiene … ich versuche Sie ja irgendwie zu verstehen … außerdem gibt es ja auch die Amis und die Russen vor dem Brandenburger Tor und am CheckPoint. Das bringt Touris und Geld …wieso also auch nicht die Armee der Deutschen Demokratischen Republick?

    Ihr Hurradeutsch

  10. @ HuRrA-DeUtScH
    Also ich schlage vor, dass demnächst in SS-Uniformen verkleidete Berliner Schauspieler die Besucher des Holocaust-Mahnmal zur nächsten Gaskammer begleiten, um dort mit ihnen lustige Fotos zu machen.
    Das wäre eine großartige neue Touristen-Attraktion für Groß-Berlin.

  11. Ich hätte da einen Verbesserungsvorschlag …. waaa ….. der ganz nebenbei auch noch für Arbeitsplätze sorgen würde … waaaa …… die sind ja in Berlin immer seltener zu bekommen ….. waaaaaa Nachdem jetzt Touris an jeder Straßenecke waaa – in Berlin ein Fahrrad mieten, kann mit dem er ungestraft auf den Trottoir fahren darf…. waaaaa …… kann man nun auch SS – Uniform mieten …. waaaa – Stunden oder Tageweise – ist ja auch ungefährlicher als Fahrräder auf dem Fußweg….. waaaa.
    Nein ich hab nix gegen SS Uniformen wenn die Uniformen der Armee der Deutschen Demokratischen Republik wieder auf den Straßen Berlin …..waaaaa

    • @ HuRrA-DeUtScH
      Eine so entspannte Sichtweise auf den millionenfachen Massenmord der Roten und Braunen Faschisten kann man sich wohl nur leisten, wenn man in Brasilien lebt.
      Nun gut die dortigen Ureinwohner wurden ja auch zu 90% ausgerottet, da hat Europa noch viel Nachholbedarf.

  12. Der Vergleich zwischen der SS und der Armee der ehemaligen DEUTSCHEN DEMORKATISCHEN REPUBLIK ist hanebüchen. Dafür gibt es leider kein Knusperle (HEINI BLUMB würde jetzt dazu „ KEIN FOTO“ sagen).

    Was Brasilien angeht… falls Sie dort noch nicht waren und mit Ihrem Latein am Ende sind dann sollten Sie diese Option in Betracht ziehen. Goethe zum Beispiel hätte das sicherlich gemacht….Sie wissen ja was er mit 50 Jahren gesagt hat … ich habe zehn Jahre meines Leben gerettet….

    Ihr HuRrA-DeUtScH

  13. Also liebes Hurra-Geschrei,
    zuerst setzen Sie sich für ein gleichberechtigtes Tragen von SS und Stasi-Uniformen ein, und dann behaupten Sie prompt, dass die geistige Gesinnung der Träger eine vollkommen andere sei.
    Da möchte ich an das Zitat von Kurt Schumacher erinnern.
    “Kommunisten sind nichts anderes als rotlackierte Nazis”
    Die gewaltigen Leichenberge die uns der Kommunismus hinterlassen hat, wird auf 100 Millionen Tote geschätzt.

  14. …. was Sie hier der Forummenschheit zusagen haben ist nichts Neues. Sollten Sie aber den Drang verspüren sich ständig wiederholen zu müssen …dann tun Sie das ruhig … ich sag zu mir im Laufe des Tages auch oft einfach so “HURRA-DEUTSCH” vor mich her…. immer wieder alle zwei bis drei Stunden. Wichtig ist dabei die korrekte Betonung. Anschauungsmaterial gibt es wie gesagt auf dem HURRA-DEUTSCH Video von der ARD mit Elis Regina.

    Mich interessierte nur der wirtschaftliche Aspekt und wie man das Ganze Uniformgewurstel zu Geld machen könnte. Dabei dachte ich an einer Mischung zwischen Disneyland und Tarantino. Und überhaupt in spätesten zwanzig Jahren werden sie wegen der SS-Uniformen sowie Volksarmee-Uniformen keine Katze mehr hinter Ofen hervorlocken können. Das ist dann so wie über die Toten des 30 Jährigen Krieges zu trauern.
    Kleiner Tipp am Rande – warum versuchen Sie es nicht mal mit Ayahuasca? In meiner Gemeinde in Brasilien nehmen wir das jede Woche einmal.

    http://www.heise.de/tp/artikel/36/36131/1.html

    IhR HuRrA-DeUtScH

  15. Liebes Hurra, Hurra, Hurra!!!
    Wenn Sie neue deutsche Freunde suchen? dann empfehle ich die “Stasi-Liste”
    Dort finden Sie auch 10.000 Kumpels vom Wachregiment Feliks Dzierzynski.
    Oder Sie spielen ganz einfach mal wieder Jung-Pionier.

    Nicht das es zu Entzugserscheinungen kommt.

  16. SALVE OTTAVIANO

    sei doch froh, dass du dich mit jemandem unterhalten kannst, der dir das Wasser reichen.

    Dein
    HuRrA-DeUtScH

    P.s.

    mach mal Urlaub

  17. Toller Artikel, Glückwunsch

    Das allerdings

    “Soviel zum neuen amerikanischen Rechtsverständnis, …”

    stimmt insofern nicht, als das, was Du “Rechtsverständnis” nennst, keines wegs neu ist.

    Wer fiktive Terroristen erfindet
    und daraus folgend realen Terror liefert,
    handelt ja in Bereichen des Wahns, der für normal denkende Menschen nur schwer erfassbar wird. Während der Wahn natürlich in seinem Wahn sein Verständnis findet.

    Danke für Deine Arbeit – immer eine Freude Dich zu lesen.

    Wolfgang

3 Trackbacks & Pingbacks

  1. 16 Tote bei US Drohnenangriff auf radikale Islamisten in Berlin-Kreuzberg | Heinrichplatz TV
  2. 16 Tote bei US Drohnenangriff auf radikale Islamisten in Berlin-Kreuzberg | allucanbeat
  3. Endlich US-Spionagedrohnen über Deutschland | Weltpolitik und Gartenzwerge

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*